Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 40

Ansprache an die Zeugen Jehovas in Wiesloch, 19.07.2013

Scheuen die Zeugen Jehovas in Wiesloch die Bibel?

Seit einigen Tagen mache ich mir Gedanken darüber, ob es wirklich sinnvoll ist, sich immer wieder der Ignoranz der Zeugen Jehovas auszusetzen und seine Zeit damit zu verbringen, auf die Irrlehren der Wachtturm-Gesellschaft hinzuweisen. Von verschiedenen Seiten wurde die Kritik oder Frage an mich herangetragen, dass sich letztendlich die Inhalte der Berichte aus den Fußgängerzonen doch nur wiederholen und ob "dieser Verein" den hohen Aufwand überhaupt wert sei.

Heute erhielt ich einen nachhaltigen Eindruck als Antwort: Es lohnt sich und die Inhalte der Berichte dürfen sich ruhig in unterschiedlichen Varianten wiederholen. Heilsam kann es sein, wenn man sich als Zeuge Jehovas in solch einem Bericht wiederfindet und beginnt, über seine tätige Leugnung Christi nachzudenken. So wenig Details wie möglich sollten verlorengehen, so viele Eindrücke wie möglich sollten festgehalten werden, damit alle sich überzeugen können, was wie warum abgelaufen ist. Der Hauptpunkt, der für die Wieslocher Zeugen-Versammlung festzustellen ist, ist die Aggressivität und Frechheit, mit der Jehovas Zeugen in Wiesloch einfach Menschen auf der Straße in Gespräche verwickeln. Außer diesem Faktor fällt die schier unendlich wirkende Ignoranz auf, mit der die Wieslocher Zeugen-Versammlung gesegnet ist. Wie auf der letzten Seite schon berichtet, gehen Jehovas Zeugen in Wiesloch durch die Stadt, als würde ihnen Wiesloch schon gehören.

Die Wieslocher Zeugen Jehovas geben alles!

Heute kam ich nicht erst gegen 10 Uhr in die Wieslocher Fußgängerzone, sondern schon gegen 9 Uhr. Eine Zeugin Jehovas stand schon vor der toten Schleckerfiliale und sagte laut und vernehmlich, es sei eine Lüge, dass Jehova "Gott" Satan sei, weil er den Kontakt zu Jesus verbiete. Doch ein Gott, der den Kontakt zu Jesus verbietet, muss Satan sein. Es gibt außer Satan kein Wesen im All, das Interesse daran haben kann, den Kontakt zu Jesus zu unterbinden. Ich sagte der Frau, dass in Offenbarung 5,13-14 Jesus von der ganzen Schöpfung angebetet würde, und fragte sie, ob sie das nicht gelesen hätte. Sie raffte sofort sich und ihr Werbematerial zusammen und verließ eilig ihren Platz. Ohne sich noch einmal umzudrehen, strebte sie im Stechschritt dem Horizont auf der anderen Seite der Stadt zu (Parkhaus des neuen Einkaufszentrums).

Als ich zum zentralen Treffpunkt der Wieslocher Zeugen gehen wollte (Volksbank), kam mir ein junger Mann mit Umhängetasche und Traktat entgegen. Ich folgte ihm und beobachtete, wie er einen Mann an der Bushaltestelle in ein Gespräch verwickelte. Mit dem Schild "Für Jehovas Zeugen ist Jesus ein zweiter Gott, den man nicht anbeten darf" näherte ich mich schnell dem belästigten Mann an der Bushaltestelle. Dieser wehrte angesichts dieser Information den Zeugen Jehovas ab. Der Zeuge ging schnell weiter und in einer engen Gasse drehte er sich plötzlich um und ging auf mich zu. Ich bat darum, einen gewissen Abstand einzuhalten und wich rückwärts gehend vor ihm zurück. Der Zeuge versuchte mich in ein belangloses Gespräch zu verwickeln, doch auch ihm empfahl ich immer wieder, Offenbarung 5,13-14 zu lesen, weil dort steht, dass die ganze Schöpfung Jesus Christus anbetet.

Der Zeuge Jehovas ging die selbe Strecke zurück und stieß auf eine Zeugin Jehovas, die verlauten ließ, dass sie schon vorgewarnt worden sei. Beide gingen nun zum zentralen Treffpunkt der Zeugen Jehovas in Wiesloch. Dort stellte ich mich wieder so auf die Straße, dass wir alle zusammen ein großes Dreieck bildeten.

Die abgrundtiefe, unerschütterliche Selbstzufriedenheit und Ignoranz der Zeugen Jehovas veranlasste mich, mehrere kleine Aufrufe zu machen, dass sie doch bitte einmal Offenbarung 5,13-14 aufschlagen und lesen sollten. Ihre Gesichter versteinerten vorübergehend, doch schnell flüchteten sie sich in die alte Ignoranz und gingen zu ihrer bekannten Gewohnheit über, sich gegenseitig irgendwelche Unwichtigkeiten zu erzählen. Daraufhin hielt ich eine kleine Ansprache, die auch die Kritik beinhaltete, dass diese Tratscherei kein Predigtdienst sein kann. An diesem Punkt reagierten die Zeugen Jehovas mit noch kälterem Gesichtsausdruck und gingen in Schweigen über.

Einige Minuten später traf ein aschfahler Mann ein, dessen Auftreten darauf hindeutete, dass er ein höheres Tier der Organisation Jehovas sein musste. Die höhergestellten Zeugen Jehovas kann man ziemlich sicher an ihrer ungesunden Gesichtsfarbe erkennen. Dieser Kreisaufseher oder was immer er auch war, entspannte die Situation durch erneutes Herumtratschen, durch Smalltalk der belanglosesten Art. Im weiteren Verlauf zerstreuten sich die Helden des Jehovaismus und ich blieb mit einem Passanten übrig, mit dem ich ein sehr gutes Gespräch hatte. Lieber T., wenn Du mich per E-Mail kurz anschreibst, hole ich Dich ab. Ich würde Dir sehr gerne die Gemeinde zeigen, in der ich die sonntäglichen Gottesdienste besuche.

Wichtiger Hinweis für Zeugen Jehovas!


Kommentare

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 19.07.2013 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347