Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 45

Zeugen Jehovas-Auflauf in Essen Frohnhausen, 10.08.2013

Wachtturm-Gesellschaft in Not! - Jehovas Zeugen sind panikartig überall!

Auf der Motorrad-Fahrt nach Nordrhein-Westfalen musste ich wieder einmal tanken. Bei der Gelegenheit wollte ich mir ein Brötchen kaufen und war schockiert, dass in Niedernhausen dieses Brötchen 45 Cent kosten sollte. Also fuhr ich ein paar Meter weiter und schaute auf dem sehr kleinen Markt von Niedernhausen vorbei, um mir dort ein Brötchen zu kaufen. Der Schock: Auf diesem superkleinen Markt mit etwa fünf oder sechs Verkaufsständen hatten Jehovas Zeugen einen fetten Werbestand. Als ich mich vor diesen Werbestand stellte und nach Worten suchte, begann der junge Zeuge Jehovas wie ein Geschäftsmann Lese-Angebote zu machen.

Mein Vorwurf, dass jemand, der Menschen für einen Gott verbluten lässt, nur ein Heide sein kann und sich in tiefstem Heidentum befindet, erschütterte diesen geschäftsmännischen Zeugen Jehovas sichtlich. Neben ihm standen drei Frauen, zwei davon in mittlerem Alter. In der weiteren Diskussion erwähnte ich, dass Jesus nicht der Herr der Zeugen Jehovas sein könne, denn in der Wachtturm-Literatur steht ausdrücklich, dass der Herr der Zeugen Jehovas eben dieser Jehova ist. Eine der Damen sagte daraufhin: "Das ist ja schön, dass sie diese Sachen lesen!" Ich reagierte sehr ernst und zeigte auf sie und sagte: "Was ist das für ein Sarkasmus! Was für ein schmutziger Sarkasmus!" Das wirkte bei dieser Dame und sie konnte ihre Fassade kaum noch aufrecht erhalten.

Zeugen Jehovas-Auflauf in Essen Frohnhausen

Am Samstag fuhren wir mit dem Motorrad durch die Gegend und trafen völlig unerwartet in Essen Frohnhausen auf einen Zeugen Jehovas-Auflauf. Der Marktplatz war regelrecht dominiert von Jehovas Zeugen. Hat die Wachtturm-Gesellschaft Handlungsdruck? Brechen die Erfolgszahlen ein? Das Bild auf dem Marktplatz in Essen Frohnhausen war erdrückend.

Am Morgen hatte ich mir provisorisch ein DIN A4-Blatt mit dem Text beschrieben: "Menschen für einen Gott verbluten lassen - Jehovas Zeugen". Eine jüngere Zeugin Jehovas begann nach dem Lesen dieses Textes zu lachen. Ich fragte sie mehrfach, wie man das deuten solle, dass sie über diesen Text lacht. Ihr blieb das Lachen im Halse stecken und sie wurde im Gegensatz zu den anderen in ihrer Gruppe nachdenklich.

Krisen-Zusammenkunft in Essen Frohnhausen

Die Zeugen Jehovas in Essen Frohnhausen schienen sich krisenmäßig zu beraten. Scheinbar haben sie noch nie erlebt, dass sich jemand mit klaren Argumenten in ihr Geschäft einmischt.

Bevor wir in Richtung Fußgängerzone in Essen Zentrum weiterfuhren, sprach meine Freundin einen weiteren Zeugen Jehovas an. Ich hoffe sehr, dass dieser Mann unsere Aufklärungsversuche positiv quittiert. Er merkte schon, wie sehr die Unwahrheit in der Wachtturm-Lehre beheimatet ist. Aber seiner Schulung entsprechend versuchte er stets, dies zu überspielen.

Satan als Vater der Zeugen Jehovas

In der Fußgängerzone stand schon ein älteres Wachtturm-Ehepaar wie bestellt für uns bereit. Die Frau zeigte in dem eifrigen Gespräch, das sie meiner Freundin aufzwang, mit der zum Teufelszeichen geformten Hand nach oben und sagte: "Zum Vater!" Ich war schockiert und erfreut zugleich, denn dieser Selbstverrat passte genau zu den Behauptungen, die ich über die Wachtturm-Gesellschaft aufstelle. Ich reagierte, indem ich meine Freundin darauf ansprach, während die Zeugin Jehovas noch im Begriff war, ihren Vortrag zu beenden. Meine Freundin hatte diese Geste auch gesehen. Die Zeugin Jehovas nahm keine Notiz von unserer Aufregung. Es bleibt fraglich, ob diese satanische Geste ihr bewusst oder unbewusst "von der Hand ging". Der Mann hielt sich aus allem heraus und war nicht erreichbar.

Im weiteren Verlauf unseres Spaziergangs in der Fußgängerzone in Essen sah ich noch etliche weitere Zeugen Jehovas und rief ihnen hinterher: "Jehovas Zeugen haben zwei Götter!" Auch die Mormonen waren mit einem Informationsstand zugegen. Sie hatten eine Schüssel mit Haribo-Konfekt auf ihrem Tisch, so dass sich meine Begeisterung kaum zügeln ließ. Wir sprachen mit einer älteren Mormonin, die zwischendurch erwähnte, die Mormonen seien die einzige wahre ...

Als ich der Mormonen-Frau etwas von Jesus erzählte, konnte man erkennen, dass sie aufmerksamer wurde. Doch ihre Intention, uns in den Mormonen-Nonsens hineinzuziehen, blieb ungemindert. Die Sekten, die einzig wahren ..., kratzen und schaben in der Öffentlichkeit nach Menschen, die sich gerne verführen lassen wollen, als würden für die Sekten die letzten Tage angebrochen sein.

Der aufmerksame Zuschauer bemerkt in der Sekten-Szene einen hochkochenden Kampf um Menschen, der alle Gelassenheit und Selbstsicherheit vermissen lässt. Die Sekten weisen einen verstärkten Leistungsdruck und eine regelrechte Panik auf. Die Wachtturm-Gesellschaft setzt gegen Aufklärung auf erhöhte Aktivität ihrer Sklaven. Die Wachtturm-Gesellschaft versucht, den Verlust durch eine verstärkte Verführung auszugleichen. Daran kann man erkennen, dass es ihr gar nicht um den einzelnen Menschen geht, sondern nur um Zahlen und Summen. Bei Jesus zählt allein der einzelne Mensch. Du und ich. Bei der Wachtturm-Gesellschaft zählt nur die Quote. Die Maßnahmen der Organisation werden nach Erfolgsaussicht entschieden, nicht nach dem, was Menschen brauchen.

Wichtiger Hinweis für Zeugen Jehovas!


Kommentare

01
Du scheinst ja ne klasse Freundin zu haben, wenn sie das so mit macht. :-)

Auch ich hatte das Gefühl, dass der Zeuge, mit dem ich sprach, über unsere Worte nachdachte. Im Gegensatz zu den anderen lief er nicht davon oder machte sich lustig. Er blieb gelassen und ruhig. Doch das liegt wohl leider daran, dass die Gehirnwäsche bei ihm schon abgeschlossen ist.

Ich habe ihn gefragt, Ihr Herr ist ja Jehova, oder? Die Antwort kann ich mir ja sparen. Als ich dann sagte: "Mein Herr ist Jesus", war er erstmal sichtlich verwirrt, beeindruckt, verblüfft. Dann kamen wir auf die Dreieinigkeit zu sprechen. Ich empfand das Gespräch als angenehm, ohne böse Worte oder unfreundliche Gesten. Ich habe ihm Bibelstellen zitiert, in denen Jesus selbst sagt ... Er las mir dann Bibelstellen vor, um mir etwas anderes weissmachen zu wollen. Doch ich ging nicht darauf ein, sondern sagte ihm: "Das Problem ist, dass Ihre Bibel so umgeschrieben ist, dass es zu Eurer Lehre passt. Nimm mal eine normale Bibel." Danach kam mein Freund dazu und gab ihm noch ein paar knallharte Fakten. Er schien echt darüber nachzudenken.

Vorher gab er mir sofort ein Heftchen über die Dreieinigkeit, ob man an sie glauben sollte. Sofort fiel meinem Freund auf, wie schwul Jesus dargestellt wird. Auch in seiner Brust waren Dämonengesichter versteckt. Auch darauf machten wir den Zeugen Jehovas aufmerksam. Er hat es gesehen und konnte darauf nichts erwidern oder er ging nicht darauf ein, weil er es nicht sehen kann bzw. will. Ich denke, die Reaktion des Mannes lässt darauf schließen, dass noch niemand sie mit den klaren Fakten konfrontiert hat.

Der Tag gipfelte mit den Zeugen Jehovas in Essen Stadtmitte (vorher trafen wie einen bekennenden Nazi) und den Mormonen - mit einem Stand, wo es leckeres Haribo gab.

Als die Zeugin in Stadtmitte mit uns ins Gespräch kam, ließ sie sich auf unsere Argumente gar nicht ein. Sie gab uns ein kleines Blättchen und sagte immer wieder: "Bitte lesen". Dann kam der Schock. Als sie "zum Vater" sagte und mit der Hand das Teufelszeichen zum Himmel machte, war das unfassbar. Merken die das denn gar nicht? Ist diese Geste bewusst oder unbewusst? Satan ist sehr sichtbar gewesen in diesem Moment. Ihr Jehova-Bruder lief direkt davon und stellte sich erst gar nicht der Konfrontation.

Bei den Mormonen und was ich im nachhinein drüber erfahren haben, da graulen sich mir die Zehnnägel zusammen und meine Haare kämpfen um einen Stehplatz. Indianer? Schwarze Menschen sind böse? Halloooo????? Gehts noch? Wie kann man sich solch einer Lehre unterziehen und daran fest glauben. Die wissen schon, dass es keinen Osterhasen gibt, dass ob schwarz, gelb, grün oder bunt karriert, alle Menschen Menschen sind und Gott sie alle gleich liebt?

Die nette Dame war offen für unsere Fakten und ein Stück weit sprachlos. Komischerweise gab sie uns oft Recht und stimmte uns zu. Vielleicht merkte sie auch, dass sie gegen meinen Freund und seine Argumentation wenig entgegenzusetzen hatte - weil er recht hat. Denn er gibt nur die Worte Gottes weiter und da merke ich immer wieder, wie Jesus in ihm wirkt.

Dass nun auch hier in NRW vermehrt versucht wird, die Menschen von Gott zu entfernen, beunruhigt mich sehr. Dann werd ich wohl auch mal los müssen, nur ohne Schilder. Ich mag lieber klare Worte und das persönliche Gespräch. Aber egal auf welche Art, wichtig ist, dass wir zulassen, dass Gott unsere Fähigkeiten nutzt und wir dann mit dem Heiligen Geist die richtigen Worte haben oder die passenden Aktionen, um die Menschen zu erreichen.

Ich bitte euch, betet für die verlorenenen Menschen. Auch die Mormonen sind Satan verfallen.

LG

Nadja [13,08,2013]
02
Anlässlich der Schleichwerbung für die Zeugen Jehovas mit dem Beitrag: Von Tür zu Tür - Zeugen Jehovas, Sendung am Mittwoch, den 14.8.2013 in Sat3 (2012 auf ATV):

Jesaja 43,10 Ihr seid meine Zeugen, spricht der Herr, und mein Knecht, den ich erwählt habe, damit ihr erkennt und mir glaubt und einseht, daß ich es bin; vor mir ist kein Gott gebildet worden, und nach mir wird es keinen geben.

Der Knecht Gottes bezieht sich auf die Menschwerdung Gottes, er war Mensch wie du und ich. Und auch die Betonung DASS ICH ES BIN erklärt schon, dass es nur einen GOTT gibt. Noch ein Gott wäre Vielgötterei.

Jesaja 65,15 und ihr müßt euren Namen meinen Auserwählten zum Fluchwort hinterlassen; denn Gott, der Herr, wird dich töten; seine Knechte aber wird er mit einem anderen Namen benennen.

Seine Knechte sind Christen, ihr Herr und Gott ist Jesus Christus. Mit diesem Namen macht er uns als seine Knechte bekannt. Wenn Zeugen den Namen Jesus Christus verwerfen und dafür Jehova einsetzen, können sie nicht Teil dieser Aussage sein. Zwar bezieht sich o.g. Zitat auf das Volk Gottes, Israel, und auf jene, die ihn verwerfen (zur damaligen Zeit), aber Jesus hat den Bund auf alle erweitert:

2. Korinther 3,6 der uns auch tüchtig gemacht hat zu Dienern des neuen Bundes, nicht des Buchstabens, sondern des Geistes; denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig.

WER macht uns hier tüchig zu Dienern des neuen Bundes??? JESUS CHRISTUS, könnte er das, wenn er nicht der menschgewordene GOTT wäre, machen? Nein, die Allmacht, etwas an seinem Wort zu ändern, hat und kann nur GOTT.

Dem Macher von oben erwähntem Beitrag im TV wäre zu raten: Bitte erst informieren, bevor man für eine Sekte Schleichwerbung betreibt. Aber Jehovas Zeugen wissen schon, wie sie sich präsentieren müssen, dafür werden sie Woche für Woche ausgebildet. Allein schon, dass in diesem Beitrag Kinder Szenen nachspielen mussten und über Sachen reden, die sie nie erlebt haben und auch als späterer Zeuge nie erleben können, treibt mich in den Wahnsinn. Die missbrauchen alles und einen jeden, egal ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener. Hauptsache, ihr Wille kommt bei jedem an.

Hebräer 9,18 Daher wurde auch der erste [Bund] nicht ohne Blut eingeweiht.

(der Bund aus dem AT)

Hebräer 9,20 wobei er sprach: »Dies ist das Blut des Bundes, den Gott mit euch geschlossen hat!«

(der neue Bund)

Alter Bund = Tieropfer
Neuer Bund = Er selber als Mensch,
damit Gott in allem der erste und letzte ist. Der Beginner und Vollender. Das Alpha und Omega.

Und so wie Gott als der Mensch Jesus Christus war, so sollen wir sein, anders können wir Ihm nicht folgen. Seine Knechte wird er mit einem anderen Namen benennen: CHRISTEN.

Wer von sich aus sagt, ich bin ein Christ, der erkennt Gott in seinem Herrn Jesus Christus als sein Heil und Rettung an. Wer Jesus verwirft, kann nie ein Christ sein. Für alle, die den Retter verwerfen, bete ich, möge euch der Heilige Geist zum Wort des einziges Gottes führen.

Maria [15.08.2013]
03
Ja Maria. Das Blutopfer der Wachtturm-Gesellschaft ist die Verweigerung von Blut-Transfusionen. D.h., Menschenopfer statt Jesus (oder wie im AT; Tieropfer). Das ist hammerhart, MENSCHENOPFER im Namen Jehovas. Was für ein perverser Götze, dieser Jehova!

Die einzigen, die ich kenne, die Menschenopfer darbringen, sind Satanisten. Aus der Ecke kommt wohl auch der Jehova-Kult ... und das als eingetragener Verein mit Steuern subventioniert ...

Prost,

Teetrinker [17.08.2013]
04
Bei uns standen die Zeugen Jehovas neulich vor einer Schule. Das heißt, man verwies sie aus der Schule, in die sie bereits eingedrungen waren, und so standen sie vorm Gelände. Ich bin Busfahrerin und habe sofort mein Fenster geöffnet und den 4 Männern im Anzug gesagt, sie sollten sich schämen, vor einer Schule zu stehen. Die Polizei dreht seither an der Schule ihre Runden und das finde ich super!!!

A.J. [05.10.2013]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 13.08.2013 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347