Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 103

Jehovas Zeugen leiden nur für sich selbst - 11.07.2014

und für eine Organisation, die Menschen verbluten lässt.

Wer könnte tatsächlich durch seine Zustimmung den Tod durch Verblutenlassen legalisieren und den entsprechenden Vorwurf ignorieren: Ihr lasst Menschen verbluten? Tiere mit blutigen Zähnen? Übelriechende, meterlange Würmer? Halbverweste Untote? Giftspritzende Spinnen? Blutsaugende Insektenschwärme? Nein, es sind nur die Zeugen Jehovas, die das Verblutenlassen persönlich unterschreiben, indem sie in die Wachtturm-Gesellschaft eintreten und ihr Leben lang auf dem Ohr taub sind, mit dem sie hören könnten: Ihr lasst Menschen für euren Gott verbluten.

Sind Frauen sturer als Männer?

Sind Zeuginnen Jehovas resistenter als Zeugen Jehovas gegen die Gefahr, ihren wahren Status vor Gott und den Menschen zu erkennen? Mitunter habe ich den Eindruck, dass dies zutrifft. Die weit größere Leistung an Verführungsstunden bringen Zeuginnen Jehovas. Die weit größere Hochnäsigkeit gegenüber wahren Fakten sieht man bei Jehovas Zeuginnen. Sie sind so weit entfernt von Fakten und Tatsachen, dass ich oft denke und spüre: Die Wachtturm-Religion ist im Grunde nur eine Frauen-Religion. Da gehts um Sicherheit, die die Gruppe bietet, da gehts um Anerkennung, die man sich durch hirnlose Hörigkeit verschaffen kann, da gehts um Moral, Moral und Moral und um das betonierte Mitmachen ohne Ausweg.

Die generelle Aversion der Frau gegen das Risiko gibt mir dieses Empfinden manchmal, doch ich weiß, dass dies nur eine Annahme ist. Doch die Praxis der weltweiten Wachtturm-Bruderschaft ruht auf den Schultern der Frauen. Die Sturheit und die diamantharte Hochnäsigkeit dieser Frauen ist der Grund, auf dem die Wachtturmdoktrin steht. Die Söhne von Zeuginnen Jehovas spielen die Rolle des Mutter-geprägten braven Jungen bis in ein gewisses Alter mit. Man kann es ihnen ansehen. Mütter machen "Männer" und die Söhne der Zeuginnen Jehovas können erst wirklich Mann werden, wenn sie als Älteste endlich Macht über andere übernehmen dürfen. (Dann werden sie im Wachtturm-Jargon zu Fürsten.)

Für wen leiden Jehovas Zeuginnen eigentlich wirklich?

Da steht eine Zeugin Jehovas in der Fußgängerzone und schaut überall hin, nur nicht auf den hochgehaltenen Text: "Jehovas Zeugen lassen Menschen für ihren "Gott" verbluten." Jeder, dem die Legalisierung des religiös motivierten Mordes vorgeworfen wird, jeder, der das bewusste Verblutenlassen von Menschen in seinem Religionsprogramm hat, müsste folgerichtig eine Rechtfertigung haben, mit der er sich erfolgreich gegen den Mordvorwurf wehren kann, oder er müsste wenigstens in sich gehen und einsehen, dass er einem tödlichen Religionskult aufgesessen ist. Jehovas Zeuginnen haben weder eine Rechtfertigung, um sich argumentativ zur Wehr setzen zu können, noch sehen sie die Notwendigkeit, über die Organisation der Verblutungstoten nachzudenken. Sie leiden still vor sich hin und schauen in alle Himmelrichtungen, nur um den Text nicht lesen zu müssen: "Jehovas Zeugen lassen Menschen für ihren "Gott" verbluten."

Jehovas Zeuginnen leiden auf diese Weise für eine tötende Sache, von der sie sich erwarten, ewig auf einer paradiesischen Erde leben zu können. Jehovas Zeuginnen hoffen auf diese unbiblische Option und opfern sich dafür auf. Das Leben und Leiden dieser Frauen dient allein der Wachtturm-Fiktion und damit den falschen Sehnsüchten, die diese Frauen hegen. Ein Gott, der Menschen für sich verbluten lässt, ist das Gegenteil dessen, der sein Blut für alle Menschen hingegeben hat. Jehovas Zeuginnen haben keinen Blick für Jesus, sondern sie leiden für die antichristliche Doktrin vom blutdurstigen Jehova. Das Leiden der Zeuginnen Jehovas ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Teufelskreis.

Der männliche Zeuge Jehovas lebt von der Macht, die er nach seiner Initiation (Einsetzung als Wachtturm-Mächtiger) über andere ausüben darf. Die Zeugin Jehovas dagegen ist - nach den Zeugen-Jehovas-Kindern - das Machtloseste in dieser Religion überhaupt und die "Woman-Power" dieser leidenden Frauen trägt den Predigtdienst durch Sturheit und durch das perfekt ausgeschaltete Hirn. Die senilen Männer der leitenden Körperschaft danken es ihnen. Sie können sich auf das ausgeschaltete Hirn der Zeuginnen Jehovas fest verlassen. Wie die Brutalität weiblicher Nazis oft die der männlichen Nazis weit übertraf, so bilden die Frauen in der Wachtturm-Religion das eigentliche Rückgrad. Sie sind der verlässlichste Faktor in der Wachtturm-Gesellschaft und geben durch ihr Leiden der weltweiten Jehova-Bruderschaft erst Halt und Kontur. Auf die elende Sturheit der Zeuginnen Jehovas ist Verlass.

Der Wachtturm-Jehova ist ein Gott des Todes, denn er verbietet den Kontakt zu Jesus und verlangt das Verbluten vieler Zeugen Jehovas. Die Hoffnung, die Jehovas Zeuginnen hegen, ist auf den Tod gegründet und führt schon jetzt zum Tod. Um diese tödliche Hoffnung zu pflegen, müssen sich Jehovas Zeuginnen tot stellen und so tun, als könnten sie nichts merken. Dies ist wieder ein Teufelskreis. Christen leiden für Jesus, Jehovas Zeuginnen leiden für sich selbst. Der Todesgott Jehova hat nichts davon, denn Jesus ist Sieger und wird bei seiner Wiederkunft von allen Menschen gleichzeitig wahrgenommen werden.


Kommentare

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 11.07.2014 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364