Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 108

Jehovas Zeugen in Speyer und Bruchsal - 26.07.2014

Jehova-Bücherstand Speyer - nein; Jehova-Bücherstand Bruchsal - ja!

Wahre Christen gibt es nur bei Jehovas Zeugen und dann auch noch nur 144000 Stück. Diese 144000 plus Jesus sind nach der Wachtturmlehre der große Christus. Jesus kann also gar nicht retten ohne die 144000 Spezialzeugen Jehovas und die 144000 Spezialzeugen Jehovas sind gottgleich, denn sie retten zusammen mit Jesus die Werbefachleute für die Wachtturmschriften. Der Papst macht sich selbst zu Gott, indem er sich "Heiliger Vater" nennt, was der höchste Gottestitel ist, den die Juden zu vergeben hatten. Jesus hat verboten, dass sich irgendein Christ Vater nennen lässt. Den Papst stört das nicht und die Zeugen Jehovas stört es nicht, dass sie von 144000 Gottgleichen gerettet werden sollen.

Auf die Idee, dass die Wachtturm-Religion nur eine Zeitungsverkaufsstrategie ist und ein antichristlicher Religionsentwurf, kommen Jehovas Zeugen nicht. Heute stürzt das Internet alle Zeitungsverlage in Schwierigkeiten. Nur die Wachtturm-Druckereien arbeiten ungestört weiter. Der Absatzmarkt des Wachtturm-Verlages ist sicher. Sicher ist zwar auch, dass es einen Jehova nicht geben kann, aber das spielt im Verlagsgeschäft der Wachtturm-Gesellschaft keine Rolle.

In Speyer ist die Bücherstand-Werbung für die 144000 Zeugen-Retter scheinbar erfolgreich zurückgedrängt. Es verwundert mich, dass die sonst so standhaften Zeugen Jehovas den Bücherstand schon seit geraumer Zeit in Speyer nicht mehr aufgebaut haben. Die Konfrontation mit ihren eigenen Religionsinhalten hat ihnen vielleicht doch zugesetzt. Wie muss sich das Speyerer Zeugen-Jehovas-Personal gefühlt haben, hinter dem Bücherstand zu sitzen und die Blicke der Passanten meiden zu müssen, weil ihre Religion durch simple Hinweise auf DIN A4-Blättern entlarvt wurde. Wie schändlich muss das Erlebnis sein, eine großartige Religion zu vertreten und zeitgleich die Entlarvung der Wachtturm-Lügen in der Öffentlichkeit erleben zu müssen! Die durch Selbstverherrlichung begeisternde Wachtturm-Religion hat diese Leute hinter Jehovas Büchertisch getrieben, um dort der Aufmerksamkeit der Menschen ausgeliefert zu werden und kläglich versagen zu müssen. Die gesenkten Blicke, die Blicke in leere Räume, die Verlegenheit dieser Lügen-Lehrer sprachen Bände in Speyer und sie ziehen es heute vor, diesen Aufstand nicht mehr zu wagen. Die Zahlen der Interessierten in Speyer muss wohl ziemlich stark zurückgegangen sein.

Doch einige Abgestumpfte trotzen dieser Situation in Speyer und unternehmen weiterhin den Versuch, in der Fußgängerzone von Speyer Präsenz zu zeigen. Und sei es nur, um ein fingiertes Gespräch auf dem Bürgersteig zu inszenieren in der Hoffnung, dass vielleicht doch noch ein Foto eines Zeugen Jehovas auf diesen Webseiten landet, auf dem man den betreffenden Zeugen Jehovas erkennen kann. Ein anderes Mittel haben sie im Moment nicht mehr, als darauf zu warten, dass sie diese Webseite abmahnen können, eventuell vor Gericht ziehen können, um finanziell und rechtlich wirksam die Aufklärung zu stoppen. Inhaltlich haben sie schon lange den Kürzeren gezogen, doch sie sind daran gewöhnt, trotz aller Blamagen weiterzumachen. Sie halten Sturheit für Standhaftigkeit und sie wissen, dass mit der Verkaufsmasche Jehova-Religion sehr viel Geld verdient wird.

Die Statisten der Zeugen Jehovas, die freiwilligen Wachtturmwerber, die noch nicht einmal Mitglied in der Wachtturm-Gesellschaft sind, was auf 99 Prozent aller Mittäter zutrifft, unterliegen immer einer gewaltigen Fluktuation, die sogar von der Wachtturm-Gesellschaft gewollt ist. Fast jeder ehemalige Zeuge Jehovas kann nicht mehr mit Jesus in Verbindung treten und die Aussteiger sind fast alle einer Desorientierung ausgesetzt, die sie ihr Leben lang nicht mehr ablegen können. Da werden plötzlich vom Atheismus bis zur schwarzen Magie alle Strömungen des Aberglaubens gelebt und vertreten, aber der Zugang zu Jesus ist ihnen suspekt und verdächtig. Die Wachtturm-Religion hat vielleicht nur 8 Millionen Jünger. Doch die durch die Irrlehre für immer Beschädigten sind ein Vielfaches der Anzahl der Zeugen Jehovas.

Ein Nebeneffekt der großen Fluktuation bei Jehovas Zeugen ist der Tatbestand, dass sie damit die Worte Jesu "niemand wird sie aus meiner Hand reißen" direkt täglich und weltweit ad absurdum führen, wenn man voraussetzt, Jehovas Zeugen befänden sich in der Hand Jesu. Sie selbst glauben das und stellen fest: An jedem Tag und rund um den Erdball werden Menschen aus der Hand Jesu gerissen. Das ist der große Erfolg der Wachtturm-Religion. Es geht gar nicht um das große Wachstum, sondern um die Vermehrung derer, die sich niemals mehr an Jesus wenden können.

Das Wachtturm-System ist ein rein menschliches Machtsystem und kommt denen sehr entgegen, die von Haus aus schon mit Jesus nichts zu tun haben wollen. Es handelt sich um Menschen, die eigentlich nur sich selbst glauben und ihre eigene Einsicht, ihre eigene Weisheit als Vehikel benötigen, um überhaupt mehr zu wissen als Ernährung und Vermehrung. Die Wachtturm-Logik bedient dann auch nur genau das Denken, das ähnlich bei Kindern vorkommt, die eine Münze für wertvoller halten als einen Schein, weil die Münze schwerer ist. Viele von ihnen sind auf der Suche nach der Wahrheit der Wachtturmdoktrin ins Netz gegangen und für den Rest ihres Lebens geschädigt worden, indem sie auf der simpelsten Denke festgenagelt wurden. Die Opfer der Wachtturm-Religion sind nicht dümmer als andere Menschen, doch sie wurden auf das Primitivste unter der Sonne angespitzt und haben aufgrund der durchgemachten Gehirnwäsche kaum mehr eine Chance, aus kindischem Denken zu entkommen und in kindlicher Reinheit der Wahrheit, die Jesus ist, zu begegnen.

Jehovas Zeugen sind fleischlichen Lüsten (Stolz, Unnahbarkeit, Elite-Bewusstsein, Überlegenheit) ausgeliefert und halten sich selbst für die Wissenden, die sogar Gott unter ihre Gedanken gezwungen haben. Da ist kein Wundern mehr über einen möglicherweise existierenden Gott, sondern nur noch kalte Berechnung seines Charakters und seines Zeitplans. Da ist kein vertrauendes Warten auf Jesus, ob er lebt oder nicht, sondern da ist nur noch ein politisches Programm, das aus der Bibel gewrungen wurde. Da ist keine Erwartung, kein Aufschauen zu Gott, sondern nur noch das mühselige Auswendiglernen und eiskalte Repetieren vorgegebener Schlussfolgerungen, die sich irgendwelche Amerikaner ausgedacht haben, um ihre Druckerzeugnisse unters Volk zu bringen.

Die Gegenreligion, die man an ihren Früchten erkennen kann (sie lassen wie die Kelten und Druiden Menschen für ihren Gott verbluten und lehnen feierlich Brot und Wein - also Jesus - ab), diese Gegenreligion pfercht den Geist des Menschen in ein geistiges Gefängnis und die Gefangenen fühlen sich nur im Dunst ihres eigenen Kotes sicher. Vor frischer Luft, vor dem Schritt, Gott im Geist - also geistlich - zu erfahren, werden sie permanent drastisch gewarnt und sie leben in der Angst, die Gitterstäbe ihres geistigen Gefängnisses zu berühren. Die Angst vor der Erfahrung, dass die Gitter ihres Gefängnisses nur Illusion sind, treibt sie in die hinterste Ecke ihrer Zelle und hält sie mechanisch diszipliniert an den Zitzen der Wachtturm-Gesellschaft.

Jehovas Zeugen in Bruchsal

In Bruchsal ist die stolze, überhebliche Komponente der Zeugen-Jehovas-Seele noch mächtiger als in Speyer. In Bruchsal lebt man noch intensiver vom Gefühl der Mega-Elite der Menschheit und ist noch weiter entfernt von einem lichten Funken, der möglicherweise die Realität widerspiegelt. Das Abschottungssystem der Wachtturm-Doktrin funktioniert in Bruchsal noch besser als in Speyer. Dort sind die Zeugen Jehovas so massiv auf Elite gebürstet, dass sie an ihrem Büchertisch regelrechte Familientreffen veranstalten.

Der Sohn des dicken Jehovas Zeugen in Bruchsal war leicht zu erkennen. Die äußeren Merkmale waren eindeutig. So wie der Sohn Gottes Gott ist, so konnte man den Sohn des dicken Jehovas Zeugen in Bruchsal leicht erkennen - nicht nur als Abkömmling, sondern auch als Mensch, denn sein Vater ist Mensch und nicht Murmeltier. Dieser Zeugen-Jehovas-Sohn und seine (wahrscheinliche) Frau schauten unverwandt auf meine DIN A4-Blätter und ich konnte ahnen, was in ihnen vorging. Ich vermute, dass die Nachkommen des dicken Jehovas Zeugen in Bruchsal eher nicht auf der Lehre der Wachtturm-Gesellschaft gegründet sind. Umso interessanter war der Anblick dieser Menschen, die von Kindheit an mit dem Druck der Wachtturmdoktrin vertraut waren und minutenlang unverwandt auf meine DIN A4-Blätter starrten. Sie werden wohl das erste Mal die Abgründe dieser Todesreligion erahnt haben und konnten ihre Mimik für viele Minuten nicht mehr variieren. In ihren Gesichtern stand das mühsam beherrschte Entsetzen über etwas, das ihnen ihr Vater gewollt oder ungewollt ein Leben lang schöngemalt hatte.

Zwei Christen beteten mit mir in der Fußgängerzone und die Reaktion der Menschen auf mich förderte wieder einmal diesen krassen Gegensatz zu der verlorenen Nichtigkeit des Jehova-Bücherstandes zutage. Jehovas Zeugen leisten Stunden ab. Christen leben und wirken. Das ist die Erfahrung, die immer wieder erlebbar ist, wenn man sich der synthetischen Lehre der Zeugen Jehovas gegenüberstellt. Den Stolz und die Überlegenheit der Zeugen Jehovas muss man hinnehmen, aber jeder Zuschauer realisiert, dass Jehovas Zeugen aus geistigem Kunststoff sind, denn sie ernähren sich davon. Jeder Psychologiestudent hätte seine Freude an dieser Szenerie und könnte davon Lehrvideos zum Thema Selbstbetrug und Ich-Fassade drehen. Die Mühsal der Zeugen Jehovas bei der Aufrechterhaltung ihrer Fassade auf Kosten ihrer Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit bewirkt im Beobachter Mitgefühl und Trauer angesichts der Aussichtslosigkeit, die diesen Versuch der Zeugen Jehovas begleitet. Wenn man sie doch wenigstens durch wilde Sachkonfrontation wachrütteln könnte! Doch sie schützen sich vor jeder Aufklärung und vor jeder mitmenschlichen Einmischung.

Jehovas Zeugen sind perfekt isoliert und zum Schein von dieser Welt getrennt. Jehovas Zeugen sind als Abklatsch-Christen wirklich abgepackt in Denk-Kisten und Ideologie-Raster. Jehovas Zeugen haben aber mit dem Jesus der Bibel nichts zu tun. Das ist ihr wirkliches Ende.


Kommentare
01
Was muss man Ihnen angetan haben, dass Sie so einen "Blödsinn" schreiben und auch noch selbst glauben !! Denken Sie Bitte doch einmal über diesen Unsinn nach, den Sie hier schreiben. Man kann wirklich nur Mitleid mit Ihnen, einen von Satan verblendeten haben.

Anonym [28.07.2014]
Jehovas Zeugen lassen ... Menschen für ihren Gott verbluten und lehnen feierlich Brot und Wein - also Jesus - ab. Was ist an dieser Feststellung Blödsinn oder Unsinn? Bitte antworten. [RH]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 26.07.2014 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364