Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 134

Der Antichrist ist sehr fromm! - 13.12.2014

Keine Jehovas Zeugen in Bruchsal am 06.12.2014

Für Jehovas Zeugen scheint Anwesenheit nicht wirklich wichtig zu sein und daher muss man daraus den Schluss ziehen, dass es Jehovas Zeugen doch nicht um das Seelenheil der Menschen geht. Erstens hat der Mensch nach ihrer Lehre gar keine Seele und zweitens tun Jehovas Zeugen genau das Gegenteil von dem, was Jesus gebot. Jesus hat für alle Ewigkeit festgelegt, dass religiöse Vorschriften nicht über Leben oder Tod zu entscheiden haben. Jesus hat ganz bewusst den Sabbat gebrochen, um Menschen zu heilen. Jehovas Zeugen haben eine religiöse Regel eingeführt, die es ihnen erlaubt, Menschen ganz langsam verrecken zu lassen. Sie manipulieren Menschen so lange, bis sie sich selbst verbluten lassen, indem sie eine Bluttransfusionen ablehnen. Und damit ein verblutender Zeuge Jehovas auch wirklich an dieser religiösen Regel stirbt, verfolgen sie sie bis zum Eintritt des Todes mit ihrer antichristlichen Religion. Ärzte werden beeinflusst und lebenswillige Zeugen Jehovas erhalten eine manipulative Sonderbehandlung durch sogenannte Krankenhausverbindungskomitees. Diese Mordkomitees sollten aber ihrer wahren Motivation nach "Verblutungserzwingungskomitees" genannt werden.

Am Tag des Götzens Nikolaus, an dem wahre Christen in der Tat Grund haben, die Menschen über das Klischee-Christentum aufzuklären, bleiben Jehovas Zeugen lieber zu Hause. Wenn schon ein Götze wirkt, brauchen sie nicht mehr aktiv zu werden. Satan macht sich selbst keine Konkurrenz.

Der Antichrist ist so fromm wie die Zeugen Jehovas

Der wissende Blick in die Bibel, das Gebet mit zusammengepressten Händen, als müsste man einen Frosch zerquetschen, und die Naivität des Farbigen, der sich meldet wie ein zurückgebliebener Schüler, das wünscht sich die Wachtturm-Gesellschaft für ihre Opfer. Das erste ist die reine Überheblichkeit, das zweite ist die Anbetung eines fiktiven Jehova "Gottes" und die Autosuggestion, die damit zusammenhängt, das dritte ist der Gehorsam eines Schwachsinnigen. Diese menschlichen Eigenheiten sind der Wachtturm-Gesellschaft sehr wichtig, damit sie überhaupt ihr Geschäft verrichten kann. Ohne die übertriebene Frömmigkeit der Zeugen Jehovas geht überhaupt nichts in der Wachtturm-Welt. Schließlich hat die Mörderbande die Aufgabe, als einzig wahre christliche Religionsgemeinschaft in der Öffentlichkeit gut angesehen zu sein und das hinterlistige Morden von Menschen für selbst erfundene reiligöse Regeln nicht als hinterhältigen Mord aus niederen Beweggründen erscheinen zu lassen.

Da geben sich ehemals nach der Wahrheit suchende Menschen dafür her, einem Zeitungsverlag, der von einem Freimaurer gegründet wurde, mehr Vertrauen zu schenken als ihrem eigenen Verstand und Gott. Da geben sich Menschen hin wie Muslime, einem Verlag ergeben und schließlich gehirngewaschen. Da wird der Tod für Verblutende gefordert und auf die Tötung von Abtrünnigen zähneknirschend verzichtet, solange die Nationen mit ihren Rechtssystemen noch bestehen. Diese Menschen glauben tatsächlich, dem Kanal Gottes ergeben zu sein, merken dabei aber nicht, dass sie genau das Gegenteil von dem tun, was Jesus gebot. Sie merken nicht, dass sie Teil einer antichristlichen Einrichtung geworden sind und empfinden ihre völlig übertriebene Frömmigkeit als echt.

Jehovas Zeugen tun genau das Gegenteil der Gebote Jesu

Die Glaubensgemeinschaft der Zeugen Jehovas ist weltweit die einzige, die nach festen Regeln Menschen langsam und gezielt umbringt. Und zwar öffentlich. Wer meint, ein Zeuge Jehovas könne sich ja ruhig selbst umbringen, um besonders fromm und gottergeben zu sein, täuscht sich gewaltig! Denn jeder Zeuge Jehovas wird durch und durch manipuliert, so dass nicht mehr von einem Selbstmord gesprochen werden kann. Der Mord ist dezidiert vorbereitet und bedarf nur noch einer der entsprechenden Vorbedingungen wie zum Beispiel einer schweren Verletzung oder einer Krankheit, die die Gabe von Blut erforderlich macht.

Während jeder andere menschenverachtende Kult verdeckt arbeiten muss, verübt die Wachtturm-Religion den religiösen Kult-Mord in aller Öffentlichkeit und schafft es außerdem, mit ihren kultischen Tötungen auch noch neue Todeskandidaten anzuwerben. Spätestens an diesem Punkt ist die religiöse Perversion der Wachtturm-Religion gut zu erkennen. Die kollektive als Zeremonie durchgeführte, jährliche Ablehnung Jesu im Form der Symbole Brot und Wein deckt sich mit dem Rest des Wachtturm-Kultes. Alles passiert in der Öffentlichkeit und niemand sieht einen Grund einzuschreiten. Keine Staatsanwaltschaft hat bisher bemerkt, dass der Kultmord innerhalb der Wachtturm-Gesellschaft hinterlistig geplant ist und auf einer bewusst falschen Bibelauslegung basiert. Sämtliche verbluteten Zeugen Jehovas sind Opfer eines antichristlichen Kultes und kein einziger rechtskundiger Mensch sah sich bisher veranlasst, daüber nachzudenken, ob die Toten eventuell doch ermordet wurden. - Und der Selbstmord ist definitiv auszuschließen, denn diese Kult-Opfer werden bis zum letzten Atemzug von den Manipulierern Jehovas "begleitet".

Wiesloch um 09:17 Uhr

Jehovas Zeugen in Wiesloch kalkulieren inzwischen ihre Schritte zu bestimmten Zeiten unter Berücksichtigung der Tatsache, dass sie von jemandem öffentlich widerlegt werden. Vor 10:00 Uhr waren sie in Wiesloch heute nicht zu sehen. Erst kurz nach zehn traten sie in einer Art Schwall auf und positionierten sich an ihren Lieblingsstellen.

Jehovas Zeugen in Wiesloch haben kein Empfinden dafür, dass sie den Mord durch Verblutenlassen unterstützen, denn sie glauben ernsthaft daran, dass ihr Gott den Tod verlangt, wenn eine Bluttransfusion gegeben werden müsste. Dass Jesus eine sogar viel höhere religiöse Vorschrift brach, nämlich den Sabbat, um Leben zu retten, kommt ihnen nicht in den Sinn und sie können auf die aufrüttelnden Ansagen auf laminiertem DIN A4-Blatt gar nicht reagieren. Nur selten sieht man an den Augen schwächer hirngewaschener Zeugen Jehovas eine kleine Reaktion, die aber sofort verpufft, weil der kollektive Wahnsinn immer als unsichtbare Begleitung dabei ist.

Jehovas Zeugen stehen an ihren Stellen und nehmen nicht wahr, wie sich ihr Kult durch die klaren Hinweise auf DIN A4-Blatt selbst demontiert. Sie leben seit Jahrzehnten in Gewissheiten, die nur in ihrer Phantasie existieren, und sie schaffen es nicht zu merken, wie alle Menschen, die an der Konfliktstelle vorbeigehen, tief in die Abgründe des Wachtturm-Kultes schauen und sich schaudernd abwenden. Die permanent wiederholte Gehirnwäsche der Zeugen Jehovas, wie man sie bei dem naiven Schwarzen auf obigem Bild erkennt, nimmt ihnen jede Chance zu realisieren, welcher Blamage sie sich hingegeben haben und für was für einen Totengott sie als freie Mitarbeiter des Vertriebs arbeiten.

Im Katholizismus wird schon seit Jahrhunderten der teuflische Kult praktiziert, dass Menschen nicht durch Gott, sondern durch die Zugehörigkeit zu einer Kirche gerettet werden. In der Wachtturm-Religion wird dieser tödliche Kult noch um drei Stufen auf die Spitze getrieben und das Anbieten der Wachtturm-Schriften wird zu dem Vehikel der eventuellen Rettung. Katholizismus, Islam und die Wachtturm-Religion verzichten merkwürdigerweise auf die Heilsgewissheit und suggerieren ihren Leuten, dass alles auf Kann-Basis vonstatten geht. Das muss ein fester Glaube sein, der nicht auf die von Gott selbst garantierte Rettung zielt, sondern in ein reines Könnte-sein-Produkt mündet. Wer einen solchen ungewissen Ausgang für sich als Rettung annimmt, muss von Haus aus schon einer heftigen Verwirrung verfallen sein. Das ist bei den meisten mit ihrer religiösen Sozialisierung zu begründen, doch gibt es viele, die, wie Islamisten heute zeigen, sich aus ganz schrägen Beweggründen auf solche windigen Kulte einlassen. Die Wachtturm-Religion ist unter ihnen diejenige, die fest auf diese schrägen Beweggründe baut. Es geht um die Machtstellung in einem tausendjährigen Reich.

Heute war ich mit den folgenden Schildern unterwegs, die man sich herunterladen und ausdrucken kann:

Da hat sich eine Organisation auf die Fahne geschrieben, den Job für Jesus zu machen. Das Reich der Himmel ist der Gegenstand ihrer Bemühungen und ihrer selbst zugesprochenen Aufgaben. Jehovas Zeugen nehmen mit angestrengter Frömmigkeit Jesus die Umsetzung des Reiches der Himmel aus der Hand. Und wenn sie es niemals schaffen, die Verlagstätigkeit läuft und die Anhäufung von Religionsleichen geistiger und körperlicher Art floriert.


Kommentare

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 13.12.2014 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356