Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 169

Jehovas Zeugen mit neuer Taktik konfrontiert - 28.05.2015

Perfekte Aufklärung - frische Luft in Wiesloch

Nach den guten Erfahrungen von gestern war mir klar, dass ich nicht unbedingt nur dann die Schilder hochhalten würde, wenn Jehovas Zeugen ebenfalls da sind. Das heißt, dass ich mich auf jeden Fall positionieren wollte, auch wenn keine Zeugen Jehovas vorhanden waren. Diese neue Taktik hat Sinn. Erstens demonstriere ich damit, dass man keine neue Religion braucht, um sich wie Jehovas Zeugen zu verhalten. Und zweitens ist die Atmosphäre deutlich entspannter ohne sie. Dieses Klischee-beladene Jehovas Zeugen-Bild in der Fußgängerzone muss nicht sein. Und die Leute verstehen die Fakten auch so.

Ebenso werde ich auch in Bruchsal und Speyer nicht mehr mit Vorrang mein Schilder-Hochhalten davon abhängig machen, ob Jehovas Zeugen da sind oder nicht. Denn die Aufklärung über die Wachtturm-Irrlehren und deren tödliche Folgen muss sein.

Direkt am Anfang des Vormittages kam eine deutsche Frau daher und stellte sich mit in die Hüfte gestämmten Händen vor mich hin und schrie: "Na! Das ist doch mal provokant! Oder? Ich denke, wir haben Religionsfreiheit!" Der Zeuge Jehovas grinste breit. Ich entgegnete der Deutschen: "Wenn Menschen durch Religion getötet werden, ist das dann Religionsfreiheit?" Die Deutsche wurde lauter: "Gehen Sie erstmal arbeiten!" Der Zeuge Jehovas grinste noch breiter. Ich sagte: "Ich arbeite." Die Deutsche: "Das glaub' ich nicht!" Der Zeuge Jehovas ging in seinem imaginären Käfig hin und her.

Der Deutsche hat immer wieder mal den völkischen Drang, jeden, der etwas nach seiner eigenen Einsicht tut, als arbeitsscheuen Schmarotzer anzusehen. Ob der Deutsche das aus seinen Genen oder aus seiner ideologischen Prägung schöpft, bleibt unklar.

Ein Mann verzog beim Vorbeigehen sein Gesicht dermaßen zu einer Fratze der Verachtung, dass ich mit einem Foto davon viel Geld hätte verdienen können. Denn diese Gesichtsentstellung war die globale Vorlage für den überheblichen, verachtenden Blick schlechthin. Auf dem Rückweg vollzog dieser Mann erneut seine Gesichtsentstellung in absoluter Perfektion. Lernen Sie die Menschen kennen, wie sie wirklich sind. Halten Sie Schilder in der Fußgängerzone hoch.

Ansonsten war der Vormittag in Wiesloch sehr ruhig. Die Passanten waren alle sehr aufmerksam. Alle waren freundlich, viele zustimmend, etliche lobend. Außer dem Zeugen Jehovas am Anfang gingen noch zwei Zeuginnen Jehovas in Zivil und zwei in Dienstkleidung vorbei. Meine Einschätzung ist, dass die freie Meinungsäußerung "Jehovas Zeugen lassen Menschen verbluten - Jesus hat nie jemanden verbluten lassen" gerade deswegen sehr positiv wirkte, weil sie unabhängig von dem Zugegensein irgendwelcher Zeugen Jehovas stattfand. Die Polizei und/oder freimaurerische Ökumeniker traten nicht auf den Plan. Der Tag war fruchtbar und gut.

Mein Erfahrungshorizont im Bezug auf die Menschen hat sich natürlich stark erweitert, seit ich versuche, Menschen über die tödlichen Folgen der Wachtturm-Doktrin aufzuklären bzw. das Nachdenken darüber anzustoßen. Die Erkenntnis, mit welcher schamlosen Ungebildetheit sowohl Privatpersonen als auch Beamte auf freie Meinungsäußerung reagieren können, ernüchtert zwar, aber unterm Strich steht die Bereicherung durch die überraschend große Teilnahme der Menschen an dem angesprochenen Problem.

Ich bin auf den nächsten Wachtturm-Verblutungstoten in Deutschland gespannt. Wird dann die deutsche Justiz etwas genauer hinsehen?


Kommentare

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 28.05.2015 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332