Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 391

Darmstadt, Mord und Predigtdienst

... so hohl wie die 72 Jungfrauen

Am Freitag, den 13. April 2018, gab es wieder keine Zeugen Jehovas am Bahnhof Walldorf-Wiesloch. Man hat in den oberen Etagen endlich kapiert, dass es hier sinnlos geworden ist, die Menschen in eine Lügenreligion ziehen zu wollen. Freitags ist am Bahnhof Walldorf-Wiesloch die Lüge verbannt. Die Wachtturm-Führer trösten sich wahrscheinlich mit dem Gedanken, dass sie ja auch woanders nach neuen Todesopfern suchen können. Wozu hat man denn das weltweite Werk? Wozu hat man denn die Zeugen Jehovas darauf getrimmt, weltweit die Wachtturm-Lügen zu verbreiten? Es kostet die Wachtturm-Gesellschaft ein müdes Lächeln, freitags auf den Bahnhof Walldorf-Wiesloch zu verzichten.

Ebenso ändert sich in letzter Zeit das Aufkommen der Zeugen Jehovas am Altpörtel in Speyer. Wenn Wahrheit auf Lüge trifft und die Lüge lange aushält, muss die Lüge doch eines Tages zusammenbrechen. Es ist sehr merkwürdig, wie sich so etwas entwickelt. Es gibt einen Film darüber, wie das Böse noch unter dem Fundament eines Schwimmbeckens vergraben weiterlebt. Sehr eindrucksvoll.

In Darmstadt gab es einen Werbestand "Steuern für Syrer", oh, ich habe mich verschrieben, ich meinte "Spenden für Syrien". Die zwei ausrichtenden Damen hatten ihre Köpfe so verbunden, als wenn das Haupthaar ein Geschlechtsorgan wäre. Es tut weh, solche sexuellen Religionsabartigkeiten in aller Öffentlichkeit beobachten zu müssen. Diese Frauen werden mit Sicherheit aus allen Himmelsrichtungen von ihren eigenen Landsleuten begattet, wenn sie diese Regeln nicht beachten. Was für eine religiöse Schande! Ein Hoch auf die Muftis. Die lehren das.

Wann begreifen endlich die Grünen und die Linken, in welchen Dreck sie unendlich viele Frauen durch ihre Islam-Liebe drängen? Auf was hoffen diese Multikulti-Politiker? Warten die darauf, dass sich ganz zufällig, also frei nach der Evolutionstheorie, ein Panzer mit einem Löwenzahn paart und dabei ein Moslem entsteht, der Frauen Rechte einräumt?

Während ich noch über die faszinierenden Geschlechtsteilfrisuren staunte, kamen zwei Zeugen Jehovas des Weges und gesellten sich zu mir. Das heißt, sie sahen mich nicht und spulten einfach nur ihren Plan ab. Jehovas Zeugen haben einen Plan. Zehn Minuten hier, zehn Minuten da. So entsteht der Eindruck, sie wären überall. Es geht dabei um den Eindruck der Allgegenwart. Sie versuchen das wenigstens. Sie haben den Auftrag, Gottes Macht zu imitieren. Deswegen müssen sie unter anderem Allgegenwärtigkeit vortäuschen. Man sieht sie hier, man sieht sie da. Man sieht sie in Amerika.

Viele Menschen werden erst durch die Schilder "Jehovas Zeugen lassen verbluten" und "Sechsjähriger aus Walldorf an Jehovas Blutdoktrin verstorben" auf die Wachtturm-Vertreter aufmerksam. Doch der unterbewusste Eindruck, den die Wachtturm-Strategen bewirken wollen, ist die Allgegenwärtigkeit der Wachtturm-Doktrin. Daher stellen sich diese armen Leute nach Plan direkt neben mir auf und können nur über den Sechsjährigen, der für die Jehova-Religion sterben musste, lachen. Da folgt ein Witz und ein Gelächter dem anderen und man ist so souverän, dass einen nichts erreichen kann. Man ist ja in der Wahrheit! Und einer, der wegen der Wachtturm-Religion sterben musste, hat die Garantie, vom Wachtturm-Jehova wiederhergestellt im Paradies riesige Tomaten und Kürbisse ernten zu können. Ewig!

Was ist der Unterschied zwischen den 72 Jungfrauen, die ein im Djihad umgekommenener Islamkämpfer ewig begatten muss, und der garantierten Paradieszusage für die Verbluteten Jehovas? Das eine ist sexuell und das andere ist ein wenig intelligenter, weil nicht so sehr an die sexuellen Sehnsüchte des Mannes gekoppelt. Im Grunde sind aber beide religiösen Verheißungen gleich. Sie sind beide Auswüchse religiöser Lügen und religiöser Machtspiele, die Menschen gefangen nehmen sollen. Und die Grünen und die Linken sind von dieser Vielfalt fasziniert. Der grüne und der linke Kult gipfelt so in ewiger Sexualität und paradiesischen Tomaten und Kürbissen. Niedriger kann ein Mensch nicht sinken und sich dabei als Weltenretter fühlen. Aber sie treiben ihren Wahn voran und Jehovas Zeugen dürfen weiterhin ungehindert Kinder für ihre Religion verbluten lassen.

Die Wachtturm-Religion ist genau wie der Islam eine ganz und gar politisch ausgerichtete und politisch wirksame Religion. Leider konnte die Wachtturm-Variante den Geburtenerfolg des Islam nicht kopieren und musste daher auf die totale Selbstaufopferung des Zeugen Jehovas setzen. Der Moslem hat es leichter. Die Zeit arbeitet durch simplen Geschlechtstrieb für die automatische Durchsetzung des Islam. Die Vermehrung ist sein Vehikel und eine Ehe mit einem Moslem kann niemals nicht islamisch sein. Muslimische Frauen dürfen keinen Nichtmuslim heiraten, sonst werden sie getötet. Die Ehe ist immer islamisch und die Kinder müssen immer Moslems werden. Das findet in ähnlicher Weise bei den Ehen der Zeugen Jehovas statt, aber ohne direktes Töten. Die Ehen der Wachtturm-Jünger müssen zerbrechen, wenn ein Partner die Dinge überdenkt und zu anderen Schlüssen kommt. Der einzige Unterschied ist, dass bei Moslems die Frau niemals unislamisch heiraten darf und schnell umgebracht wird, wenn sie dies nicht einsieht, und dass bei Jehovas Zeugen die Frau die Zerstörung der Familie selbst übernimmt, weil sie mental in absolut höherer Abhängigkeit von der Wachtturm-Religion steht als der Mann. Sie wird von den Ältesten der Gemeinschaft eiskalt manipuliert.

Im Islam ist der ganze Stolz des Mannes die religöse Herrschaft über die Frau. In der Wachtturm-Religion ist der ganze Stolz der Frau die Führung des Mannes im Frömmigkeitsfetisch der Wachtturm-Gesellschaft. Es ist tatsächlich so, dass die Frauen in der Wachtturm-Gesellschaft die wirklich Ton angebenen Personen sind. Nur formell sind die Männer maßgebend. Aber im wirklichen Leben haben die Frauen das Regiment unter sich und der männliche Zeuge Jehovas rattert und holpert im Hamsterrad dieser Frauenreligion.

Dann gibt es aber auch noch den einzeln gesäten Wachttturm-Macho, der mal eben andere Zeugen Jehovas unterdrückt, sich selbst aber alle weltlichen Freiheiten herausnimmt, die er zu brauchen gedenkt. So erlebte ich heute in Darmstadt einen ausländischen Zeugen Jehovas, der einerseits den Versuch der deutschen Zeugin Jehovas weiterzugehen, abstrafte und die beiden Unterlegenen extra lange aufhielt, dann aber im weiteren Verlauf seine Partnerin allein da stehen ließ, um seine Geschäfte am Telefon zu erledigen. Es war der ältere Herr, der mit der dunkelhaarigen Zeugin Jehovas unterwegs war. Ich konnte seine aufgesetzte Dominanz deutlich spüren.

Die Lügen der Wachtturm-Religion haben zur Folge, dass sich Jehovas Zeugen in allen Dingen und in allen persönlichen Konsequenzen selbst belügen müssen. Man nimmt die Einstellung an, man dürfe Kinder verbluten lassen, weil die dann ja garantiert in Jehovas Tomaten- und Kürbis-Paradies wieder als neu hergestellte Personen auftauchen werden. Das ist gleichbedeutend mit den sexuellen Paradiesvorstellungen des Koran. Dort findet der ewige Geschlechtsverkehr mit immer wechselnden Partnerinnen statt, nur ohne Liebe. Wie die Entjungferten immer wieder von Allah selbst zugenäht werden, so entstehen bei Jehova die durch Verblutenlassen Gemordeten neu. Wer will da noch erwarten, dass sich Jehovas Zeugen oder Moslems irgendwie integrieren lassen? Linke und Grüne verlieren den Glauben daran nicht und Frau Merkel arbeitet an einem Europa, das in recht kurzer Zeit ganz demokratisch vom Islam übernommen wird.

Wenn Gott gewollt hätte, dass die Menschen an diese Dinge gebunden sind, hätte er seinen einzigen Sohn nicht zu uns gesandt. Ein Shiva und eine Maria Muttergottes oder ein Altar mit Räucherstäbchen hätten gereicht. Es gibt eine Überzahl an atheistischen Zeitgeistgetriebenen, die davon überzeugt sind, aus Zufall entstanden zu sein, und es gibt genug Trottel, die entweder in der katholischen Selbstbetrugsfirma tätig sind oder sich auf menschliche Organisationen verlassen. Der Abgrund der menschlichen Dummheit ist tief. Es ist die Rechthaberei, die aus dem Ansinnen entsteht, sich ohne Jesus ein Weltbild zu basteln. Und diese Menschen sind dann so von sich und ihren Einsichten überzeugt, dass sie sich selbst für nichts mehr erreichbar machen. Sie sind am Ende nur Wände aus Beton.

Woher kommt die Sehnsucht des Menschen, sich ohne Jesus eine Welt zusammen zu basteln? Welche Strategien entwickelt ein Kind, um Atheist, Katholik oder Zeuge Jehovas zu werden? Schafft der Mensch selbst die Voraussetzungen dafür, den großen und kleinen religiösen Betrügern auf den Leim zu gehen? Was bringt eine Muslimin dazu, sich dem Diktat sexuell unberechenbarer Männer zu unterwerfen? Wieso bringen Menschen es nicht fertig, dem Angebot und der intensiven Aufforderung Jesu zu vertrauen und zu folgen? Woher kommt die weltweite Aufforderung, jemandem auf Facebook zu folgen, wo doch nur einem gefolgt werden kann, nämlich dem, der Gott ist?

Und Merkelchen gibt für alle diese das große Vorbild. Macht ist alles, auch dann, wenn man die Leute über den Jordan schicken muss. Die vorbehaltlose Rückkehr zur Selbsterhaltung, wie sie in der Evolutionstheorie propagiert wird, ist die alleinige Triebfeder. Die Formel lautet: Mein Weltbild zählt und du bist falsch.

Aber: Der Mensch kann sich nicht selbst erlösen!


Kommentare

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 14.04.2018 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393