Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 395

Kippa tragen in Wiesloch

Zeugen Jehovas sind nicht das Volk Gottes

Die Kippa auf dem Kopf und ich auf dem Klapprad gings ganz langsam und vorsichtig in Richtung Fußgängerzone. Jede neutrale und positive Reaktion war für mich eine kleine Erlösung. Heute trug ich die ganze Zeit die Kippa. Es kam zu sehr guten Gesprächen und die Zeugen Jehovas waren äußerst lieb und verträglich. Nur der Schlägerzeuge von Wiesloch nahm Reißaus, sobald 200 Meter zwischen uns unterschritten wurden. Woher weiß er, dass ich seit einiger Zeit einen noch besseren Fotoapparat mit einem noch besseren Zoom besitze?

Nach einem kleinen Spaziergang setzte ich mich auf die Bank vor der Heiligen Maria, die als Phallus (Symbol für erigierten Penis) dargestellt wird. Die Leute, die vorbeigingen, waren einen Hauch aufmerksamer als sonst. Das rechne ich der Kippa zu. Manche schauten wie gebannt auf mich und konnten den Blick ungewöhnlich lange nicht von der Kippa abwenden. Ich richtete mich auf einen gemütlichen Vormittag ein, aber es wurde immer kälter statt wärmer. Umso besser war das Auftauchen des Zeugen-Jehovas-Ehepaares vor der Post. Er hatte ja schon vor einigen Wochen tatsächlich ein Lächeln im Gesicht gehabt. Sie ist nach wie vor die personifizierte Verachtung.

Vielleicht hat die Kippa einen gewissen Hinweis-Charakter. Katholiken behaupten von sich, anstelle von Israel das Volk Gottes zu sein. Das ist Diebstahl und eine unsinnige Lehre, denn die Bibel sagt genau das Gegenteil. Jehovas Zeugen behaupten von sich, anstelle von Israel das Volk Gottes zu sein. Das ist Diebstahl und eine unsinnige Lehre, denn die Bibel sagt genau das Gegenteil. Moslems behaupten von sich, anstelle von Israel das Volk Gottes zu sein. Das ist Diebstahl und eine unsinnige Lehre, denn die Bibel sagt genau das Gegenteil. Und ich steh' da mit der Kippa! Aber wie gesagt, die Zeugen Jehovas waren heute total lieb und sie sparten mit verachtenden Äußerungen.

Ein Mann namens Carlos setzte sich zu mir auf die Bank vor der katholischen Phallus-Maria Muttergottes und ließ sich die Hintergründe des Serienmordes der Wachtturm-Gesellschaft erklären. Das war ein gutes Gespräch.

Mit der Kippa auf dem Kopf lernt man übrigens sehr einfach und schnell das Schauen aus den Augenwinkeln. Man will ja nicht jedem demonstrieren, dass man vor ihm die Hosen voll hat. Der Blick wandert vom äußersten Winkel des möglichen Gesichtsfeldes zum anderen äußersten Blickwinkel. Aber ich scheute mich auch nicht, die ganze Breite der Fußgängerzone zu beobachten.

Für mich war heute die hauptsächliche Erfahrung mit der Kippa das erneute, noch genauere Hinsehen auf meine eigene Angst, aber eben auch das Gefühl, dass die Kippa als kleines rundes Kleidungsstück mithalf, Jehovas Zeugen in ihrer unglaublichen Hochnäsigkeit des auserwählten Gottesvolkes ein bisschen zu bremsen. Nebenbei erkennt man diesen Unterschied zwischen den Juden und den Zeugen Jehovas. Juden haben bei weitem nicht diese Hochnäsigkeit wie die Zeugen Jehovas. Ich glaube, dass nicht einmal hochgestellte Rabbiner die Machtallüren an den Tag legen, wie sie von Jehovas Zeugen in einer ganz geschmeidigen falschen Demut immer und überall vorgetragen werden.

Der einzige Verlust, der durch das Tragen der Kippa deutlich wird, ist der Verlust der Freiheit, auch in der Öffentlichkeit das zu tun, wonach einem der Sinn steht. Die Kippa ist eine Provokation und es ist nicht absehbar, wo und wann einem der entscheidende Moslem begegnet. Deutschland ist zum Tummelplatz der mordlüsternen Religionen geworden und in diesem Spiel des Todes hat noch nicht einmal der Serienmord der Wachtturm-Gesellschaft die ihm gebührende Aufmerksamkeit der Staatsanwaltschaften erhalten.

Wir leben in einem Land, das Millionen von Juden organisiert umgebracht hat und noch heute vor dem Wachtturm-Morden die Augen verschließt. Wir leben in einem Land, in dem die willkürliche Unterdrückung bis in Polizeikreise hineinreicht, die sich bemüßigt fühlt, in devotem Gehorsam gegenüber der Wachtturm-Führung Menschen das Aussprechen eine Satzes in der Fußgängerzone zu verbieten. Und die Passanten gehen vorbei und schauen in die Ferne.

Nur eine Frau schüttelte über mich den Kopf und ich vermute, dass sie noch nicht einmal zu denen gehörte, die so ein abgedrehtes Selbstbild haben wie Jehovas Zeugen und die, die gegen ihre Mitmenschen mit Gewalt vorgehen. Überhaupt war Wiesloch heute sehr unterbevölkert. Aber ich musste nicht mit meinen Schildern hinter den Leuten her rennen und winken und gestikulieren. Die Leute schauen immer noch freiwillig hin. Wenn das einmal vorbei sein wird und alle mit Scheuklappen umherlaufen werden, dann ist es zu spät.

Wenn von zehntausend Moslems nur null komma drei Moslems Gotteskrieger sind, die bereit und willens sind, Menschen für ihre Religion zu töten, dann ist die unkontrollierte Flutung Deutschlands mit Flüchtlingen ein Verbrechen, für das auch eine Bundeskanzlerin vor Gericht gestellt gehört. Angela Merkel hat den Amtseid des deutschen Kanzlers ins Absurde gedreht und darf immer noch als Kanzlerin in die Kamera grinsen. Wen wundert das? Die Wachtturm-Gesellschaft mordet seit Jahrzehnten weltweit ungestraft!

Kommentare

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 

Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 28.04.2018 ♦ DruckversionLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432
en