Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 423

Bahnhof Wiesloch-Walldorf - ernstes Publikum

Keine grün und Merkel-Verdorbenen

Grün und Merkel-verdorben ist die Zensur auf Youtube. Ziel dieser Zensur ist die Gewöhnung an private Wirtschaftsunternehmen, die ganz nach eigener Willkür Menschen schassen und zensieren dürfen und sollen. Was in den Freihandelsabkommen als außergerichtliche (also unrechtmäßige) Klagemöglichkeit angedacht war, vermittels derer Konzerne Nationen verklagen können sollten, wird jetzt experimentell auf den einzelnen Menschen angewendet, der etwas auf Youtube veröffentlicht. Frei fließende Willkür gemäß den Menschenjagd-Lügen der Angela Merkel sind der Stoff der neuen Nichtnation Deutschland. Was Hitler nicht oder nur durch Mord geschafft hat, verwirklicht die Allianz der Linken, Grünen und Angela Merkel. Recht gilt nicht mehr.

Jehovas Zeugen am Bahnhof Wiesloch-Walldorf

Die Zeugen Jehovas pflegen morgens um 7:30 Uhr am Bahnhof Wiesloch-Walldorf ihre Standbild-Aktionen zu beginnen. Um 9:00 Uhr ist dann Schluss. Und ich Blöd schlug erst um 8:57 Uhr dort auf. Aber das Ding, das sich daraus ergab, war trotzdem gut. Es war etwas ganz besonderes.

Unter ganz extrem betontem Auf-die-Uhr-Schauen begannen die Zeugen Jehovas um 9:03 Uhr ihren Abzug. In der Zwischenzeit hatten viele Pendler, die an der Bushaltestelle warteten, meine Schilder gelesen. Klar, die Zeit war viel zu kurz, aber das Ganze war sehr wirkungsvoll. Unter diesen Menschen befand sich keiner, der auf die grün-merkelsche Art Menschen für Religionsfreiheit sterben lassen würden. Ich nahm schon zu diesem Zeitpunkt wahr, dass das Interessse der Pendler sehr groß war.

Dann kam der Abgang der Zeugen Jehovas, den ich natürlich sehr genoss. Der Eindruck für die Zuschauer war der, dass ich sie mit meinen anklagenden Schildern vertrieben hätte. Doch war einfach nur die Zeit abgelaufen, die für Jehova eingeplant war, und so mussten die Zeugen Jehovas ihren schändlichen Abgang etwa 30 bis 50 Menschen live vorführen.

Vermutlich hatten so viele Menschen noch nie so wenig Langeweile beim Warten auf den Bus wie die, die heute den Abgang der Zeugen Jehovas beobachteten. Mein Schild "Sechsjähriger aus Walldorf wegen Jehovas Blutdoktrin verstorben" ließ die Menschen teilweise mit offenem Mund da stehen.

Nachdem ich die Zeugen Jehovas bis zum Aufzug begleitet hatte, ging ich mit erhobenen Schildern wieder zurück zur Bushaltestelle und blieb den 30 oder mehr Leuten gegenüber stehen. Als ich merkte, dass die Bestürzung dieser Menschen ganz ehrlich war, hielt ich eine sieben- oder zwölfsekündige Ansprache. Das war wunderbar. Die Versammlung starrte mich mit offenen Mündern an und hörte gebannt zu. Ich genoss es, weil ich zum ersten Mal wirklich nur ehrliche Menschen vor mir hatte. Keine Grünen, die auch mal ein Kind für die Religionsfreiheit sterben lassen. Keine Vermerkelten, für die keine Moral und keine Logik mehr gilt. Es war fantastisch!

Ich sagte: "Dieser Junge durfte nur sechs Jahre alt werden. Dann schlug der Wachtturm zu. Und die Mutter hatte nur Kontakt zu Jehovas Zeugen. Das reichte schon, um das eigene Kind verrecken zu lassen!"

Danach ging ich im Genuss, so vielen Menschen diese tödliche Wirkung der Wachtturm-Religion sagen gedurft zu haben, weg. Es fühlte sich an ... ich kann es nicht wirklich beschreiben. Da haben mir ganz viele Menchen wirklich zugehört! Viele Menschen haben das Gift, das die Wachtturm-Gesellschaft verbreitet und das dem grünen Merkelgift sehr ähnlich ist, verstanden. Unglaublich, dass mir endlich einmal normale deutsche Menschen zugehört haben. War das Zufall oder ein Wunder? Kann es bei uns in Deutschland noch eine Ansammlung von über 30 Menschen geben, unter denen kein grünlinker Merkelschreier ist?

Der heutige Aufklärungsversuch dauerte gerademal etwa 10 bis 12 Minuten. Und Youtube konnte nichts dagegen tun. Ist das nicht ein schönes Erlebnis?

Kommentare

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name: E-Mail: 

Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 19.10.2018 ♦ DruckversionLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432
en