Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 432

Livestream auf dem Kanal Joh 146

Stress wegen Strafbefehl

Gestern Abend hatten wir einen Livestream oder Hangout (man hängt sich aus dem Fenster) auf Youtube. Stephan hatte dazu eingeladen.

Der Stress wegen des Strafbefehls aufgrund eines Videos nimmt zu

Während vier Zeugen gegen mich auftreten, wird in diesem Video glasklar bewiesen, dass ich über den Kirchplatz gehetzt wurde und somit keine Beleidigung ausgestoßen habe, sondern einen Ausruf des Erstaunens und des Erschreckens. Außerdem wird verhandelt werden, ob man Jehovas Zeugen filmen und veröffentlichen darf. Der Paragraph 23 des Kunsturhebergesetzes erlaubt dies ausdrücklich. Dort heißt es:

Ohne die nach § 22 erforderliche Einwilligung dürfen verbreitet und zur Schau gestellt werden: Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben; ...

Das Beweisvideo ist zurzeit noch kein Beweis, sondern nur ein Augenscheinsobjekt. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen! Die Wachtturm-Gesellschaft stellt vier Zeugen gegen mich auf, obwohl es ein Video gibt, das den gesamten Sachverhalt glasklar aufklärt. Ein Zeuge ist sogar ein Polizeibeamter. Da fragt es sich, wie sie den Polizeibeamten dazu gebracht haben.

Am Ende des Videos seht ihr, wie ich über den Platz gehetzt werde. Danach legt eine Zeugin Jehovas ihren Arm um den Hetzer. Dies ist kein Trost! Sie wollte ihn nur daran hindern, mich weiter zu verfolgen. Diese Sequenz ist nicht geschnitten und das Video steht sein Juli 2018 unverändert im Internet.

Verleumdung

Interessant ist, dass der Vorwurf der Verleumdung fallen gelassen wurde. Meine Behauptung "Jehovas Zeugen lassen verbluten" wurde nicht zum Gegenstand der Verhandlung erhoben. Hat das Gericht verstanden, dass sich der Vorwurf "Jehovas Zeugen lassen verbluten" schnell gegen die Wachtturm-Gesellschaft richten könnte?

Wie geht es weiter?

Aus vielen Richtungen erfahre ich die enttäuschte Erwartung, dass es doch bitteschön so weitergehen sollte wie bisher. Leider bin ich persönlich von dieser mir bevorstehenden Strafverhandlung doch stark betroffen. Daher sind die Versuche, Jehovas Zeugen über ihre Irrtümer und Untaten aufzuklären, etwas seltener geworden. Die eben auch seelische Verarbeitung und Bwältigung dieses Akts der Machtanwendung hat Vorrang und ich bin tatsächlich nicht in der Lage, so weiter zu machen wie bisher. Das kann man als kleinen Sieg der Wachtturm-Gesellschaft werten. Aber ich bin gespannt, wie sich die Sache insgesamt entwickeln wird.

Einen Plan habe ich nicht.

Kommentare
01

Guten Abend Rüdiger,

ich habe mich über Ihren neuen Beitrag heute sehr gefreut, danke für die recht offene und ehrliche Schilderung der momentanen Situation, in der Sie sich nach der Anklage befinden.

Ich möchte Sie einfach wissen lassen, dass ich es sehr gut nachempfinden kann, wie sehr man unter Druck gerät, insbesondere dann, wenn man ungerecht behandelt wird.

Ich habe versucht zu verstehen, warum es einen so verletzt und denke, zum einen ist es "normal" auf Ungerechtigkeit entweder mit Zorn oder mit Flucht oder Abstand zu reagieren, zum anderen ist es vermutlich das eigene Ego, das in so einer Situation angegriffen wird, wo man meint das Richtige zu tun und eigentlich mit Lob und Anerkennung rechnet.

Aber sehen Sie die "enttäuschte Erwartung" ihrer Leser nicht als Vorwurf, sondern als Anerkennung und als Zusicherung, dass Sie alles richtig gemacht haben! Und wir sind viel mehr, als die vier Zeugen aus der Anklage!

Das Gericht ist verpflichtet auf die Anklage zu reagieren und die Tatsache, dass der Vorwurf der Verleumdung bereits fallen gelassen wurde, ist ein gutes Zeichen. Zu der angeblichen Beleidigung gibt das Video oben detailliert Aufschluss und zeigt, dass es sich hier nicht im Entferntesten um eine Beleidigung handelt, sondern eine spontane Reaktion auf die Verfolgung und Bedrängnis ist.

Und wenn selbst der allmächtige Gott für uns ist, wer ist schon gegen uns?

An anderer Stelle sagt Jesus, dass es genauso kommen wird, dass die Welt uns hassen wird, wie Sie Ihn gehasst und verfolgt hat. Sie haben sich mit Ihren öffentlichen Aufklärungsaktionen nicht an die political correctness gehalten, die heute üblich ist, und haben ihre Opponenten mit der Wahrheit, die Sie kundgetan haben, schwer getroffen.

Diese Wirkung ist für alle offensichtlich und zeigt an, dass es Ihren Gegnern und vielen anderen nicht um die Wahrheit geht, man erwartet Toleranz, egal was man tut... Selbst, wenn Menschen dabei sterben, erwartet man Toleranz und Akzeptanz und möchte sein "frommes Ansehen" nicht in Frage gestellt wissen.

Dabei spielt die Anonymität eine große Rolle, man möchte nicht zur Verantwortung gezogen werden können, wenn das, was man tut, irgendwann verurteilt wird. Durch Ihre Foto- und Videoaufnahmen sieht man sich in seiner Anonymität bedroht, daher vermutlich diese heftigen Reaktionen diesbezüglich.

Sie öffnen mit dem Verkünden der Wahrheit den Vorhang und reißen die Masken herunter und dagegen wehren sich die Entblößten nun mit allen Mitteln. Weil das, was dadurch zum Vorschein kommt, ist niederträchtig und abstoßend und zerstört die "fromme Fassade" bis auf den Grund.

Wenn man sich gegen Satan persönlich auflehnt, bleibt dies nicht unbemerkt, aber seien Sie sich sicher, Jesus hat alles in seiner Macht!

Lassen Sie es auf sich zukommen und nehmen Sie es so an, wie es kommt. Diese Situation hat Gott zugelassen, um Ihnen näher zu sein und ihren Glauben zu stärken. Geben Sie die Situation Jesus in die Hand und nehmen Sie es an, wie es kommen mag, seien Sie sicher, es wird zu Ihrem Guten sein!

Ich wünsche Ihnen eine innere Ruhe und eine Gewissheit, alles richtig gemacht zu haben,
ich bete für Sie.

Herzliche Grüße

Olesja [13.01.2019]

Danke für Deine lieben Worte. Sehr wohltuend. [RH]

02

Hallo Olesja!

Ich bin sprachlos und überwältigt von Ihrer Ausführung und die lieben, wahren Worte für Rüdiger. Nicht nur Ihre wohltuende Rechtschreibung und Formulierung, auch Ihre glaubwürdige Herzlichkeit und Aufrichtigkeit. Vielen Dank!

Ja, auch ich wünsche dem Rüdiger Gottes Hilfe und Segen. Ich bin auch überzeugt davon, dass es gut ausgehen wird; wir sind mehr als vier Zeugen, die für Rüdiger beten und bitten...! Da kann nichts schiefgehen.

Wer so negativ strampelt um Geringfügigkeiten, der hat hat es bitter nötig. Wer aber auf Jesus vertraut, dem kann nichts Bödes geschehen.

In diesem Sinne herzliche Grüße

von Karin aus Buchholz in der Nordheide [13.01.2019]

03

Lieber Rüdiger,

dass Du zurzeit keine Kraft hast, so weiter zu machen, kann ich sehr gut nachvollziehen. Aber das wird sich wieder ändern nach dem für Dich gut ausgehenden!!! Prozess. Das ist aber nicht, wie Du meinst, ein Sieg der Wachtturm-Gesellschaft, denn die sind sich auch klar darüber, dass da einiges ans Tageslicht kommt, was ihnen unangenehm ist! Ein aggressiver Zeuge Jehovas mit Machtgehabe hat gegenüber Jesus keine Chance. Und Du mußt Dir noch nicht einmal Gedanken darüber machen, was Du sagen sollst. Das tut Jesus für Dich!!

Das Video ist toll. Ich habe es genossen und wieder einiges gelernt. Danke an Euch Drei.

Liebe Grüße von Karin aus Buchholz [13.01.2019]

04

Hallo Rüdiger, wir sind alle gespannt, wie die Gerichtsverhandlung ausgeht, aber egal wie die Dinge auch laufen, Jesus steht hinter allem. Ich denke, wir können alle zuversichtlich sein, dass es zu einem guten Abschluss kommt, wie wir ja schon so oft erleben durften. Jesus ist es, der alles lenkt und richtet. Darauf können wir immer vertrauen. Im Endeffekt bleibt uns gar nichts anderes übrig. Alles andere wäre nur spekulieren und nicht glauben.

Das Livestream-Video hat mir sehr viel Freude gemacht. Ein wunderbares Zeugnis. Wie entspannt du da rüber gekommen bist, war echt genial.

Jürgen [14.01.2019]

05

Hallo Herr Hentschel!

Ich kann mich nur den beiden vorhergehenden Kommentatorinnen anschließen. Und ein Zeuge Jehovas der wegen Aufklärung gleich so massiv an die Decke geht, sagt schon so einiges aus.

Liebe Grüße,

Christopher [14.01.2019]

06

Lieber Rüdiger,

gerade habe ich mir nochmal das Video angesehen und eine Erklärung zwischen Überzeugung und Glauben erkannt. Glaube beruht auf absoluter Ehrlichkeit. Man kann ohne Ehrlichkeit nicht glauben!!! Genauso kann man ohne Glauben nicht beten. Überzeugung ist erlernt, studiert, eingetrichtert, indoktriniert und immer wiederholt! Mich hat Deine Einstellung zu "Peter", dem Zeugen Jehovas beeindruckt! Du bist gar nicht in der Lage zu hassen oder schlechte Gefühle zu haben. Das ist Jesus und das ist Glaube. Das ist Liebe!!! Wie schön, dass es Dich gibt. Ich bin dankbar, auch Dich kennen gelernt zu haben.

Kennengelernt habe ich Dich durch eine für mich wichtige Frage über die Taufe, die ich bei den Zeugen hatte. An wen ich die gestellt habe, weiß ich nicht mehr, aber die Antwort kam von Dir! Ich glaube, das war 2010? Naja, wer sowas lenkt, weiß ich mittlerweile. Danke Herr Jesus und weiterhin Gottes Segen für Dich.

Liebe Grüße von mir, Karin [14.01.2019]

07

Hallo Karin,

Du hast recht. Als ich an Jesus gläubig wurde, war eines der schönsten Gefühle diese Gewissheit der Aufrichtigkeit. Endlich ehrlich! Endlich ohne Ausreden. Endlich keine Notlösungen mehr. Oh! Das was einfach nur schön. Die Erlösung von der eigenen Lüge, Lebenslüge. Auf dieser Basis fängt auch ein ganz anderes Denken an.

Diesen Knalleffekt habe ich bei nichts anderem gefunden als bei dem kindlichen Glauben an diesen Jesus Christus. Mir selbst auch ein Rätsel, von dem ich jeden Tag zehre.

Viele Grüße,

Rüdiger [14.01.2019]

08

Hallo Rüdiger...

Ich wünsche dir viel Kraft in dieser schweren Zeit....es ist keine Schande, dass du augenblicklich etwas geschwächt bist und dich nicht in der Lage fühlst, auf den Straßen Aufklärungsarbeit zu leisten. Du hast in der Vergangenheit viel gutes bewirkt, deine youtube-Clips über "den wahren Gott der Wachtturmgesellschaft" bringen einige Fakten sehr sachlich auf den Punkt. Vielleicht kannst du auf diesem Gebiet auch zukünftig Beiträge leisten....ich verfolge deine Gedanken und Äußerungen sehr gerne.

Alles Gute wünscht "BruderForscher" [16.01.2019]

09

Da kann ich euch nur beipflichten. Bei mir war das ebenso, als ich zu Jesus kam. Der Wunsch nach Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit war auf einmal so stark und wichtig und so klar. Eine absolute innere Kehrtwendung hat sich eingestellt. Es gibt seitdem so viele Dinge in meinem Leben, mit denen ich völlig anders umgehe und nicht mehr tun kann. Das steht alles im totalen Gegensatz zu früher. Da ist jetzt das göttliche Gewissen an eine Stelle gerückt, dass im Herzen mitschlägt und die liebevolle wegweisende Stimme von Jesus deutlich wahrnehmbar macht. Eine lebendige Beziehung mit dem Herrn Jesus ist wirklich das größte Geschenk und mit nichts anderem zu vergleichen. Alles hat sich verändert, neue Eindrücke, neue Gedanken, ein neues Leben.

Seit meiner Bekehrung zu Jesus weiß ich erst, was es heißt, zum Glauben zu kommen, aus dem Glauben zu leben und durch den Glauben vor Gott gerecht zu werden. Solche Dinge waren mir vorher völlig unklar. Erst seitdem ich Jesus erkannt habe, kann ich glauben, vorher war das gar nicht möglich.

Auf Jesus nicht vertrauen ist eine Sünde.

Manchmal bin ich richtig beflügelt vom Heiligen Geist und wundere mich immer wieder über das, was dann aus mir herausbricht. Die Begeisterung in Jesus ist einfach unschlagbar.

Ich bin auch sehr froh darüber, dass ich euch kennen gelernt habe und mit euch in Jesus verbunden sein darf.

Jürgen [16.01.2019]

10

Habe noch einen kleinen Nachtrag.

Jesus hat mich damals bei meiner Bekehrung über alle Wahrheiten persönlich in Kenntnis gesetzt. In Bezug auf Sünde, Umkehr, Rettung, Gnade, Glaube und dass Jesus Gott ist, wurden mir durch den Geist Gottes die Augen geöffnet. Welch eine Befreiung! Das einzige, was ich dann noch gemacht habe war, einen Abgleich zu schaffen und mir Bestätigungen zu holen zu den mir geoffenbarten Wahrheiten. Das war nicht schwierig, weil man zum einen die Bibel hat und zum anderen sich überall im Internet schlau machen kann, dass Jesus die Wahrheit ist. Falsche Lehren lassen sich mit dem Geist Gottes schnell aufdecken. Wer den Geist Gottes hat, den kann man eben nicht mehr so schnell auf‘s Glatteis führen, dank der Bewahrung in Jesus Christus. Es macht mir viel Freude über diese Dinge Zeugnis abzulegen, doch leider kommt es immer wieder vor, dass ich völlig missverstanden werde und massiv auf Ablehnung stoße. Zugeben habe ich mir das am Anfang einfacher vorgestellt, bis ich das Gegenteil erfahren habe. Wer eben nicht offen ist für die Wahrheit, der kann sie auch nicht annehmen. Das soll mich aber nicht davon abhalten, weiterhin Zeugnis für Jesus abzulegen, im Gegenteil. Jeder Mensch braucht Jesus und jeder Mensch ist es wert, gerettet zu werden. Es kommt nur darauf an, ob man auch gerettet werden will und sein Leben Jesus anvertraut. Jesus bedeutet Rettung.

Das müssen sogar irgendwann auch die Freimaurer und die Zeugen Jehovas erkennen und all die anderen, die meinen, Jesus nicht zu brauchen.

Jürgen [16.01.2019]

11

Hallo Rüdiger, nicht dass du dich wunderst, dass ich mich nicht groß zu all dem äußere. Ich bete für dich. Alles andere ist schon von anderen geschrieben worden. Olesja hat gute Worte gefunden. Vertraue weiterhin auf den Herrn, ER wird dir bei der Anhörung die richtigen Worte in den Mund legen. IHM zum Ruhm und zur Ehre.

Johannes 8:32 und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen!

Anle [16.01.2019]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name: E-Mail: 

Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 12.01.2019 ♦ DruckversionLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432
en