Unbedingt unterschreiben!
https://migrationspakt-stoppen.info/

Damit ihr glaubt, dass ich es bin!

Jehovas Zeugen behaupten, Jesus Christus sei ein anderer Gott. Ein von Jehova Gott erschaffener Engel, den er dann auch sogleich als Sohn adoptiert hat. Der Wachtturm-Jesus residiert tatsächlich als zweiter Gott in der Wachtturm-Religion, obwohl in den Geboten steht: Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. Wie kann sich eine Religion frech über die Bibel hinwegsetzen und dann noch behaupten, sie sei christlich? Das machen die Zeugen Jehovas vor und wissen oft gar nicht, dass sie der Grundlüge des Lebens verfallen sind.

Im krassen Gegensatz zu diesem Tatbestand der Wachtturm-Religion gibt es eine auffällige Bibelstellen-Parallele, die noch einmal separat darauf hinweist, dass Jesus Christus Gott ist und deren gemeinsamen Kern ich erst kürzlich entdeckte. Es handelt sich um die viel beschworene Jesaja-Stelle, die Jehovas Zeugen dazu dient, ihre Namensgebung zu begründen:

Jesaja 43,10 Ihr seid meine Zeugen, spricht der HERR, und mein Knecht, den ich erwählt habe, damit ihr erkennt und mir glaubt und einseht, dass ich es bin; vor mir ist kein Gott gebildet worden, und nach mir wird es keinen geben.

Auf diese Feststellung, wer Gott ist, beziehen sich mehrere Aussagen Jesu. Die härteste, weil Jesus sie ohne jede Erklärung aber mit klaren Konsequenzen in die Runde wirft, ist:

Johannes 8,24 Darum habe ich euch gesagt, dass ihr in euren Sünden sterben werdet; denn wenn ihr nicht glaubt, dass ich es bin, so werdet ihr in euren Sünden sterben.

Dieses lapidare dass ich es bin wird von Jesus merkwürdigerweise noch nicht einmal im Ansatz erklärt. Die Juden verstehen ihn sofort und werfen ihm vor, sich Gott gleich gemacht zu haben. Dieses unerklärte, nicht weiter erläuterte und mit keiner andeutungsweisen Bemerkung versehene dass ich es bin erstaunt mich schon seit mehr als einem Jahr.

Das größte Gefühl, das ich bei diesen Worten habe, ist diese komplett fehlende Notwendigkeit, dass Jesus sich irgend jemandem gegenüber zu erklären hätte. Faszinierend! Da geht ein Mann über die Erde, der in den zentralen Worten über sich selbst keine Erklärung braucht und will. Und die meisten Menschen, auch und gerade die Satanisten, verstehen ihn sofort!

Sobald einem die Tragweite dieser absolut einfachen Worte klar wird, kann man nur in halber Ohnmacht die Herrlichkeit des Herrn anerkennen und im Glauben genießen. Es ist wahnsinnig klar und einfach, was die Bibel sagt und wie Jesus im kürzesten und wirksamsten Auftreten eines Mannes in dieser Welt redet. Er stellt die Dinge einfach klar und begründet sie nicht.

Hier nun die anderen Stellen, die Jesaja 43,10 zum Ärger der Wachtturm-Gesellschaft ins rechte Licht rücken:

Johannes 8,28 Darum sprach Jesus zu ihnen: Wenn ihr den Sohn des Menschen erhöht haben werdet, dann werdet ihr erkennen, dass ich es bin; und ich tue nichts von mir selbst aus, sondern wie mich mein Vater gelehrt hat, so rede ich.

Johannes 13,19 Jetzt sage ich es euch, ehe es geschieht, damit ihr glaubt, wenn es geschehen ist, dass ich es bin.

Wer oder was ist dieses es?

Das einzige, das sich in diesem Universum und darüber hinaus nicht zu erklären hat, ist Gott. Es ist Gottes ureigenste Art, für alles und jeden erkennbar zu sein. Das führt Gott in Jesaja 43 ganz lässig, fast schon nebenbei vor und das führt Jesus Christus im Johannes-Evangelium ebenso gelassen und unsensationell vor. Dieser Jesus muss schon ein wahnsinnig intelligenter Lügner gewesen sein, um so vollkommen und dabei so unauffällig auch in diesen kleinen Dingen Gott gleich zu sein. Die Faszination, die von diesen kleinen Dingen ausgeht, lässt einen nicht los.

Der einzige Haken ist, ob man ihm auch ohne diese Einblicke glaubt oder nicht.

Meine Vermieterfamilie

Kommentare

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 

Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 18.10.2018 ♦ DruckversionLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum