Johannes 5,23: ... damit alle den Sohn ehren mögen, wie sie den Vater ehren. Wer versäumt, den Sohn zu ehren, ehrt den Vater nicht, der ihn sandte. (Der Vater wird angebetet! Also muss nach Jesu Worten auch der Sohn angebetet werden!)

Feedback: Lieber an Menschen glauben

Es ist wichtig, denen zu gehorchen,
die unter uns die Führung innehaben

Liebe Freunde,

habe unten stehende Analyse von einem unserer Freunde bekommen. Bedanke mich dafür.

Anbei die "Kostbarkeiten" aus dem Studienwachtturm vom November:

Motto: Die Wachtturm-Gesellschaft macht keine Fehler, denn sie ist gleichgesetzt mit Gott. Einfach blind gehorchen, nichts hinterfragen. Denken abstellen und tun, was einem gesagt wird.

Zitate:

S. 20, linke Spalte: Welche „Geheimwaffe“ würde Jehova, wie Michas Prophezeiung erkennen lässt, gegen den erbitterten Feind, den „Assyrer“, einsetzen? Eine ganz ungewöhnliche: „Sieben Hirten . . . , ja acht Anführer“ (Mi. 5:5). Die Hirten und Anführer (oder „Fürsten“, Luther) dieses ungewöhnlichen Heeres sind die Versammlungsältesten (1. Pet. 5:2).

S. 20, rechte Spalte: Wir alle müssen bereit sein, jede Anweisung zu befolgen, ob sie nun vom strategischen oder menschlichen Standpunkt aus vernünftig erscheint oder nicht. ‹-- breite Masse der ZJ braucht überhaupt nicht durchblicken, nur gehorchen

S. 24, rechte Spalte: Jehova erwartet von uns, sie zu respektieren und ihnen zu gehorchen. Es ist wichtig, denen zu gehorchen, die unter uns die Führung innehaben.

Liebe Grüße

Dejan T.

Ersatz-Gott Wachtturm-Gesellschaft

Ja. Die Wachtturm-Gesellschaft ist schon etwas mehr als der Bertelsmann-Verlag, der früher einmal seinen Kunden Abbos ans Knie nagelte, die dazu verpflichteten, alle paar Monate mindestens ein Buch abzunehmen. Die Wachtturm-Gesellschaft erhebt wie die Katholische Kirche Anspruch auf die absolute Führung ihrer Untertanen. Sie setzt sich faktisch an die Stelle Gottes und Millionen Menschen schlucken das. Der Heilige Vater (nicht Gott, sondern der Papst) tut genau das selbe.

Allerdings ist diese Ausübung der Macht bei der Wachtturm-Gesellschaft ganz freimaurerisch aufgezogen, nicht so abgöttisch wie bei der Katholischen Kirche. Die Bibel wird entsprechend modifiziert, die Auslegung entsprechend angesetzt, die Menschenführung unter Inkaufnahme von großen Verlusten durchgepeitscht. Alles dies weist ziemlich deutlich auf die Freimaurerei hin. Freimaurer bringen abtrünnige Verräter direkt um. Jehovas Zeugen erklären sie "nur" für tot.

Und wenn wir bedenken, dass die Freimaurerei ab einer bestimmten Stufe einen Jehova Satan verehrt, dann verstehen wir auch den inneren Zusammenhang, der zur Gründung dieser absurden Wachtturm-Religion geführt hat.

Rüdiger


Kommentare

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 17.09.2013 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten