Den sie durchbohrt haben

Offenbarung 1, 7 ... und es werden ihn sehen alle Augen und alle, die ihn durchbohrt haben ...

Hier ist von Jesus Christus und seiner Wiederkunft die Rede.

Sacharja 12, 10 ... Und sie werden mich ansehen, den sie durchbohrt haben ...

Hier ist von Gott die Rede. Von Gott dem Schöpfer. Doch hat die Neue-Welt-Übersetzung der Zeugen Jehovas diese Stelle verfälscht und ein "DEN" hinzugefügt, das das "mich" ersetzt. Dadurch wird der Durchbohrte (Jesus) von Gott künstlich getrennt und die Übereinstimmung willkürlich aufgehoben. So wird der Inhalt des Wortes Gottes durch den Treuen und Verständigen Sklaven in der Weise geändert, dass die Lehre weiterbestehen kann, Jesus wäre nur ein Geschöpf.

Interlinear - Den sie durchbohrt haben

Der Quelltext kennt dieses phantasievolle "DEN" nicht, das vom Sklaven hineingedichtet wurde. Ihr müsst doch langsam merken, dass ihr von der Wachtturm-Gesellschaft nach Strich und Faden angelogen werdet!

Liebe Zeugen Jehovas,

wie kommt ihr mit eurem obersten Sklaven zurecht, der sich selbst das Recht nimmt, das Wort Gottes zu verändern? Spielt dieser Sklave sich nicht wie Gott auf, indem er das Wort Gottes umschreibt? Wird hier nicht auch für euch leicht durchschaubar, dass der Sklave wie Gott sein will und deswegen die Theorie entwickeln muss, Jesus wäre nicht Gott?


Kommentare
01
Die Wachtturm-Organisation ist heute der größte Sklavenhalter der Welt.

Ludwig [10.10.2009]
02
Vielleicht der treffendste Beweis für die Gottheit Jesu!

Der Weltliche [28.12.2010]
03
Ich selbst habe mit Wachtturm Vertretern die Bibel studiert, und war schon tief darin versunken. Dieser Vers hat mir die Augen geöffnet.

Dank sei unserem Herrn und Gott Jesus Christus.

Fischer [10.11.2012]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 25.05.2009 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten