Johannes 5,23: ... damit alle den Sohn ehren mögen, wie sie den Vater ehren. Wer versäumt, den Sohn zu ehren, ehrt den Vater nicht, der ihn sandte. (Der Vater wird angebetet! Also muss nach Jesu Worten auch der Sohn angebetet werden!)

Feedback

Du bemitleidenswerter Mensch

Du bemitleidenswerter Mensch, du weißt anscheinend nicht in welchen Fängen du dich befindest, das das erleuchtende Licht der herrlichen guten Botschaft über den Christus der das Bild Gottes ist, nicht zu dir hindurchgestrahlt ist! In 2 Ko.4:3,4 kannst du den Grund für diese Misslage erfahren! Und wenn du nur ein bisschen Bibelkenntnis hast, (oder bist du vielleicht ein Theologe?) dann würdest du wissen das man andere Menschen nicht auf so eine lieblose weise anspricht, es sieht so aus als würdest du diese Seite nur betreiben um andere Menschen, die so wie du alle UNVOLLKOMMEN sind, nur angreifen möchtest, ja sie mit deinen Reden und Anschuldigungen nur runter machen möchtest, und nicht daran Interessiert bist Ihnen aufrichtig zu helfen?

Wenn die Wachtturm-Doktrin mit ihren vielen Toten durch Verbluten für Dich frustrativ ist, musst Du nicht mir dafür die Schuld geben. Ich spreche das nur aus, was alle Menschen sehen können. Indem ich das alles ausspreche, fördere ich natürlich die Erkenntnis der Werke der Wachtturm-Gesellschaft und ihrer Zeitschriftenwerber. Das tut natürlich weh. Aber Schuld habe ich an dem Betrug der Wachtturm-Gesellschaft nicht und an den Schmerzen, die er verursacht. [RH]

Ich hoffe für dich dass du noch den rechten Pfad finden mögest?? Außerdem hat man nicht nur untereinander Respekt, sondern man Akzeptiert auch den anderen Glauben und verunglimpft sie nicht und zieht über sie her wie das auf dieser Seite getan wird! Und alle möchten doch auch Christus Fußstapfen Nachfolger sein

Das ist ein guter Gedanke! Hier müsstest Du eigentlich sehr klar erkennen, dass Jesus keine Verblutungstoten produziert hat. Wenn Du Jesus nachfolgen willst, musst du wie er religiöse Vorschriften brechen, um Menschenleben zu retten. Jesus hat sogar den Sabbat gebrochen, um Menschen zu heilen. Nachfolger Jesu sind die Verblutungsmörder Jehovas nicht! [RH]

und sollten uns Lieben, so wie Jesus die Menschen Liebte und sich für sie dahin gegeben, damit wir einmal ewig leben können, auf der Grundlage seines Opfertodes! Haben wir nicht alle genug damit zu tun unseren Gott zu gefallen und nach seinen Grundsätzen zu leben, z.B. müssen wir alle immer wieder an den Früchten des Geistes Arbeiten die der Apostel Paulus in Galater aufzählt, auch müssen wir immer wieder um Vergebung Beten weil wir alle Unvollkommen sind und immer wieder Fehler machen,

Du kannst mit den schlimmsten Fehlern ganz einfach aufhören, indem Du die Synagoge Satans verlässt. Erkenne, dass Du Verblutungsmord anerkennst und unterstützt, wenn du in der Synagoge Satans verbleibst. Erkenne, dass Dein Heile-Religion-Gerede nichts wert ist, solange Du in dieser Verblutungsmörder-Bande Dein Heil siehst. [RH]

die liebe zum nächsten sollte uns davon abhalten Menschen anderen Glaubens zu beschimpfen oder irgendwie anzugreifen nur weil sie anders denken als wir selbst, das ist nicht Christlich und zeugt von keinem guten Charakter. Ich möchte hier noch etwas zu den Namen Gottes sagen an denen viele nicht glauben wollen oder es nicht richtig verstehen weshalb der Name "Jehova" so wichtig ist!

Das Wort Jehova wurde von einem katholischen Mönch erfunden. Und das über 1000 Jahre nach Christus. Was kann an so etwas wichtig sein? Nur für den Teufel selbst kann ein solches Wort wichtig sein, denn der Teufel ist der Durcheinanderwerfer. [RH]

Nehmen wir nur einmal den Namen Gottes! Du willst doch nicht wirklich behaupten das "Gott" oder "Herr" ein Name ist? Gott u. Herr sind Titel welches dir jedes 10 Jährige Kind sagen kann! Ich will hier nicht behaupten das "Jehova" die rechte schreib oder Aussprache ist, man hat eben nur diese vier Konsonanten [JHWH] die über 7000 mal in der Bibel vorkommen und das im Hebräischen und auch Griechischen Text. Früher war der Name in einigen Übersetzungen zu finden darunter war auch die Martin Luther Bibel, Elberfelder und andere, ich besitze leider nur Luther von 1972 wo es in 2. Mose.3:13-15 nur noch eine Fußnote gibt in der erklärt wird, (Im Hebräischen lautet der Gottesname Jahwe; daraus wurde durch ein Missverständnis des Mittelalters Jehova. bis hier mag es reichen). Wie zu erkennen ist muss Moses und die anderen Israeliten den Namen schon gekannt haben, denn er fragte nicht nach den Namen, sondern er erbat sich von Jehova etwas Glaubensstärkendes darüber was für ein Gott er ist - etwas, das eventuell in der Bedeutung dieses Namens enthalten war, ja was er den Kindern Israels sagen solle, wenn sie ihn danach fragten, Gott antwortete dann Moses: "Ich werde sein, der ich sein werde. [Oder nach dem heutigen Verständnis "Ich werde, was ich werden möchte"]"

Ganz genau so ist es. Gott ist der, der er sein will. Und Gott war Jesus, als er Mensch geworden war. Nur hat leider kaum einer die Tragweite erkannt. Nur die, die Jesus vertraut haben, haben erkannt, dass er der Mensch gewordene Vater ist.

Johannes 14,6-9 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen. Und von nun an kennt ihr ihn und habt ihn gesehen. Spricht zu ihm Philippus: Herr, zeige uns den Vater und es genügt uns. Jesus spricht zu ihm: So lange bin ich bei euch und du kennst mich nicht, Philippus? Wer mich sieht, der sieht den Vater! Wie sprichst du dann: Zeige uns den Vater?

Genau darin hat sich der Name JHWH erfüllt. Und den Namen Jesus hat Jesus bekannt gemacht. Weder Jehova noch JHWH, denn den Jehova gibt es nicht und der JHWH war schon bekannt. Jesus ist der Name, in dem wir gerettet werden müssen. [RH]

In Vers 15 Der HERR*, der Gott eurer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt. "Dies ist mein Name auf ewig, mit dem man mich anrufen soll von Geschlecht zu Geschlecht." Im Vorwort wird auch gesagt das das Wort Herr in dieser Ausgabe immer dann wenn im Hebräischen Grundtext Jahwe gebraucht wird, dann immer die Form HERR gebraucht wird!! Jetzt frage ich um was für ein Missverständnis es sich dabei handelte? Das man ohne Einverständnis des Allerhöchsten Souverän Jahwe, Jehova GOTT

Die Floskel "Allerhöchster Souverän" gibt es in der Bibel nicht. Diese Floskel ist eine Erfindung der Wachtturm-Gesellschaft, um die Verführten zu devoten Zeitschriftenwerbern zu machen. [RH]

von dem die Gedanken in der gesamten Bibel stammen (2.Tim.3:16, 17) (auch wenn Menschen sie aufgeschriebenen haben) einfach den Namen Gottes wegzulassen oder durch HERR zu ersetzen entbehrt jeder Grundlage, in Offenbarung letztes Kapitel 22:18, 19...wird gezeigt das man weder etwas weglassen noch hinzufügen darf, wenn doch muss man auch die Konsequenzen dafür in Kauf nehmen müssen!! Ich weiß in einigen Bibel- Übersetzungen wird auch gesagt das der Gottesname zu Heilig sei um ihn Auszusprechen, aber dieses Argument ist haltlos, denn Gott selbst sagt das er mit seinen Namen sei es Jehova oder Jahwe angebetet werden möchte in (Mat.6:9) sagt Jesu im Mustergebet und zeigt: seine erste Bitte, "Dein Name werde geheiligt", was für einen Namen wenn dein Gott keinen hat

Mein Gott ist Jesus Christus. Er trägt den Namen, in dem wir gerettet werden müssen. [RH]

Apostelgeschichte 4,12 Und in keinem andern ist das Heil, auch ist kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden.

was ich nicht glauben kann, denn alle Menschen Beten zu dem einen Einzigen Gott den Wahren Gott ob er nun Jehova, Jahwe oder Namens los ist? Außerdem kann man auch kein Persönliches Verhältnis zu Gott aufbauen wenn man Ihn immer so unpersönlich ohne Namen anbeten würde, Abraham wurde Freund Jehovas (Gottes) genannt und hatte sogar ein Zwiegespräch mit Gott, welches du bestimmt kennst? Okay denke das soll erst mal reichen. Herzliche Grüße

Johannes 8,56 Abraham, euer Vater, wurde froh, dass er meinen Tag sehen sollte, und er sah ihn und freute sich.

Abraham hat den Tag Jesu Christi gesehen. Nicht den Tag eines Souveräns Jehova, der Menschen verbluten lässt. [RH]

GaveMan

PS .wenn du magst kannst du auch antworten?

Hallo,

wer Jesus ignoriert, sei es, weil er so unendlich intelligent ist oder atheistisch erzogen oder vom Darwinismus begeistert oder von der Wachtturm-Illustrierten-Gesellschaft verführt, kann Jesus natürlich nicht kennenlernen. Wichtig ist, dass Du kindlich an Jesus herangehst. Daran kann Dich alle Religion und Philosophie und intellektuelle Überheblichkeit nur hindern. Jesus fordert kindliches Vertrauen und zahlt dieses Vertrauen treu und gerecht mit der Erkenntnis, die von Gott ist. Jesus ist die Wahrheit.


Kommentare

01
GaveMan?! Was gabst du?

Jemand ist Herr und Gott! Er hat beide Titel und den Namen über allen Namen! Jesus ist sein Name, kennst du ihn?

Thomas, der "Zweifler" hat Ihn erkannt und Jesus sagt: »Du glaubst, weil du mich gesehen hast. Gesegnet sind die, die mich nicht sehen und dennoch glauben.«

Glaube und du wirst sehen!

Ciao & Shalom

Leo aus Mutterstadt [08.01.2015]
02
Zitat: "Außerdem hat man nicht nur untereinander Respekt, sondern man Akzeptiert auch den anderen Glauben und verunglimpft sie nicht und zieht über sie her ..." Zitat-Ende

Ich staune immer wieder, wie ZJ solche Sprüche loslassen können, ohne rot zu werden. Das sind doch alles nur reine Floskeln, denn wenn sie darüber nachdenken würden, was sie da von sich geben, dann müssten sie eigentlich den Predigtdienst aufgeben oder zumindest damit aufhören, alle anderen als Babylon zu bezeichnen, denn Zitat: "die liebe zum nächsten sollte uns davon abhalten Menschen anderen Glaubens zu beschimpfen oder irgendwie anzugreifen nur weil sie anders denken als wir selbst, das ist nicht Christlich und zeugt von keinem guten Charakter". Zitat-Ende

Claudia [09.01.2015]
03
Die Liebe zum Nächsten, die hier von einem anzunehmenden ZJ gepredigt wird, habe ich NIE erlebt. Sondern Hiebe zum Nächsten und bösartige Vernichtungsdrohgebärden, weil du der WTG nicht fleißig folgst. Wer es erlebt hat, der weiß, dass das alles nicht viel mit Liebe zu tun hat, sondern mit Pflichterfüllung und Gehorsam. Nazimässig eben und nicht anders. Ich denke, ein ZJ-Kind, das lange nach dem Krieg geboren wurde, erlebt so was wie ein Posttrauma im KZ. Also wenn du die Hardcoreabteilung erlebt hast ...

Rose66 [10.01.2015]
04
Liebe Claudia!

Kannst Du mal kurz nennen, aus welcher Zeugen-Literatur Dein angeführtes Zitat stammt? Dass Zeugen andere Glauben akzeptieren, steht sicherlich nicht in der internen Literatur.

Hans [11.01.2015]
Das kann ich direkt richtigstellen. Claudia zitiert aus obiger Seite den Text des GaveMan. Es handelt sich also um eine Meinung, die zwar von einem Zeugen Jehovas kommt, aber nicht in der Wachtturm-Literatur zu finden ist. Genau das kritisiert ja die Claudia. (Ich werde in Zukunft die Zitate noch deutlicher kennzeichnen.) [RH]
05
Hey, [RH ]

schaue dir das an, mit dem Thema: "Hallo Niedersachsen Gefährliche Blutkonserven"!! ; www.youtube.com/watch?v=lcl-uOHrl6g&feature=youtube

Vielleicht wir Euch dann Bewusst wie schwerwiegend eine "Transfusion" sein kann?
Bei der Frage, ob ein verblutender Zeuge Jehovas überlebt oder nicht, gilt: Kein Blut, kein Überleben. Was hat ein Toter davon, keine Nebenwirkungen erlitten zu haben? Was hat eine Religion davon, genau das Gegenteil von dem zu machen, was Jesus gelehrt hat? Jesus sagt anhand des Sabbats als Beispiel: Der Sabbat ist für die Menschen da. Jesus hat niemals jemanden verbluten lassen. Jesus hat den Sabbat gebrochen, um Menschen zu heilen. Und der Sabbat ist eine der höchsten religiösen Vorschriften! Wer das Gegenteil von dem tut, was Jesus lehrt, ist Antichrist. Jehovas Zeugen tun das Gegenteil. Sie lassen Menschen für willkürlich falsch ausgelegte Vorschriften sterben. [RH]
Diese Seite müsste Antichrist.de heißen, ihr seid Verleumder Gottes da ihr Jesus dessen Name ja Ursprünglich anders ausgesprochen und geschrieben wird Anbetet, genau wie die Anbetung des Kreuzes habt ihr euch Abbilder Christi geschaffen die für den Götzendienst da sind!
In Offenbarung 5,13 betet die ganze Schöpfung das Lamm an.

Offenbarung 5,13 Und jedes Geschöpf, das im Himmel ist und auf Erden und unter der Erde und auf dem Meer und alles, was darin ist, hörte ich sagen: Dem, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm sei Lob und Ehre und Preis und Gewalt von Ewigkeit zu Ewigkeit!

Wenn die Bibel stimmt, müsste dann ja die gesamte Schöpfung antichristlich sein. Und ausgerechnet dann, wenn sie das Lamm anbetet. Christus Jesus! [RH]
Ihr habt nicht Christi sinn und werdet daher als physische Menschen beurteilt (1.Ko.2:13-16) "Jesus sprach...niemand kommt zum Vater außer durch mich" hier ist von zwei getrennten Persönlichkeiten die Rede, Gott u. Jesus! (Joh. 14:6)
Genau das sagt auch die Dreieinigkeitslehre! Drei Personen, ein Gott. Du bestätigst das, wenn Du darauf pochst: "hier ist von zwei getrennten Persönlichkeiten die Rede, Gott u. Jesus".

Jesus ist der Mensch gewordene Vater.

Johannes 8,24 Darum habe ich euch gesagt, dass ihr sterben werdet in euren Sünden; denn wenn ihr nicht glaubt, dass ich es bin, werdet ihr sterben in euren Sünden.

Wer behauptet, Jesus sei ein anderer Gott, der bricht natürlich das erste Gebot. Und das 24 Stunden am Tag. Wer behauptet, Jesus sei ein anderer Gott, so wie Jehovas Zeugen es in Johannes 1,1 hinein-"übersetzt" haben, macht aus Jesus einen Götzen, den man nicht anbeten darf, wogegen merkwürdigerweise die ganze Schöpfung verstößt, wenn Offenbarung 5,13 wahr wird. [RH]
Und in Vers.24 sagt er; Wer mich nicht liebt, der hält meine Worte nicht. "Und das Wort das ihr höret, ist nicht mein , sondern des Vaters, der mich gesandt hat." (Luther-Bibel) Dazu kann ich nur sagen das ihr die Worte Jesus nicht haltet, weil ihr keine Jünger Christi seid, wozu Jesus diejenigen aufforderte die an ihn Glauben und seine Worte auch halten!!
Jehovas Zeugen halten ausschließlich die Worte der Wachtturm-Gesellschaft, sonst würden sie Jesus gehorsam sein und - wie er - lieber religiöse Vorschriften brechen als Menschen sterben zu lassen. [RH]
Jesus ist von Dorf zu Dorf gegangen und hat das Verkündet was "Gott" ihm aufgetragen hat. Und noch eins wenn Jesus Gott gewesen wäre und am Pfahl gestorben wär, dann kam er 1.) wie wieder ins Leben, denn wenn Gott gestorben wäre könnten wir uns heute nicht unterhalten, denn mit seinem Tod wäre auch die damals existierende Menschheit auf der Erde gestorben!!
Darum hat Gott sich ins Fleisch begeben und wurde in Jesus Christus Mensch, damit er die Sünde der Welt beseitigen konnte. Die Sünde, die uns von ihm trennte, ist getilgt. Gott ist in allem absolut, sonst wäre er nicht Gott. Er ist absolut gerecht und absolute Liebe. Seine absolute Gerechtigkeit erforderte das Todesopfer. Seine absolute Liebe richtete den gerechten Zorn gegen sich selbst. Wer Jesus annimmt, hat das Leben. [RH]
Warum weil wir nur Existieren können wenn Gott lebendig bleibt, wir sind von seiner Energie und Herrlichkeit abhängig, Gottes Dasein und Kraft und Heiliger Geist, sorgt dafür das unser Herz schlagen kann und der Mond und Erde ständig überwacht damit alles in seine Bahnen läuft. Lies den Schöpfungsbericht, dort erfährst du das Gott in uns den Odem des Lebens blies!!

Ja, liebe Claudia, das stimmt ihr könnt schon ganz gut solche Floskeln heraushauen und belügt euch selbst! Außerdem spricht die Bibel in der Offenbarung von Babylon und wenn man den Kontext betrachtet erkennt man das hier von der Falschen Religion gesprochen wird, es wird sogar davon gesprochen, "aus ihr hinaus zu gehen"
In Babylon - der falschen Religion - wurden/werden dem jeweiligen Gott Menschenopfer dargebracht. Zum Beispiel durch Verblutenlassen. [RH]
wenn man nicht an ihren Sünden und das was über sie kommen wird teilhaben will. Und vom Predigtdienst habt ihr /du gar keine Ahnung, und wenn ihr dann vielleicht gehen würdet würdet ihr nicht einmal wissen worüber ihr sprechen solltet???
Entschuldige, wenn ich mich in Euer Gespräch einmische. Jehovas Zeugen sind gedrillte Hirn-Marionetten. Das ist kein Predigtdienst, der aus dem Herzen kommt, das ist nur eine Verkaufsmasche, die auswendig gelernt wurde. Wenn es drauf ankommt, wie hier in Deinen Kommentaren, versagst Du kläglich und jeder Leser kann sofort nachvollziehen, wie sehr Du gelinkt worden bist von Deiner Org. [RH]
Du kennst die Bibel von Deckel zu Deckel, aber wirklich verstehen kann man sie nur wenn man den Geist Gottes bekommt, und hier müsstet ihr erst eure Beweggründe ändern und an eurer Demut Arbeiten, denn nur Demütiger Mensch der aufrichtig "zu GOTT" betet und ehrlich ist und sich wirklich auch ändern will, sprich "Neue Persönlichkeit" anziehen will und Jeus gehorcht und seinen Rat annimmt, bekommt diesen guten Geist Gottes!!
... und wird dann auch niemanden mehr verbluten lassen. [RH]
Jesus sprach auch davon seine Feinde zu lieben, aber ihr könnt nicht mal die Agape hervorbringen.
Wir lieben Jehovas Zeugen sehr. Und die sind noch nicht einmal unsere Feinde, sondern nur Feinde Christi, der niemals jemanden verbluten ließ. Aus Liebe zu diesen betrogenen Menschen beschäftigen wir uns mit dem Wachtturm-Betrug und versuchen, noch einige der Opfer zu erreichen. Dabei sind solche Kommentare wie Deine sehr hilfreich, denn sie lassen sich derartig glaubhaft und beispielhaft widerlegen, dass jeder Leser merkt, auf welchen Betrug ihr hereingefallen seid. Woran liegt das? Das liegt unter anderem daran, dass ihr als Zeugen Jehovas die Bibel gar nicht wirklich lesen dürft. Sonst wärt auch ihr auf Offenbarung 5,13 gestoßen und hättet die Stelle begriffen. Dann wärt ihr aus der Verlutungs-Org ausgetreten und würdet versuchen, so viele Menschen wie möglich aufzuklären. Es sei denn, ihr hättet keine Liebe. [RH]
Ich sage nur noch eines "TRITT HINTER MICH SATAN" das ist euer Gott!!!

Gruß

GaveMan [12.01.2015]

PS: Hallo leute, Wer ist in der Lage mir zu Zeigen wo in der Bibel, das Wort Trinität, oder Dreifaltigkeit genannt wird, Jesus hatte doch meines Wissens nie über dieses Thema gesprochen? Mit besten Gruß, Theo
Wieso nennst Du Dich plötzlich Theo? Jesus sprach schon sehr deutlich aus, was wir heute Dreieinigkeit nennen.

Johannes 14,7-9 Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen. Und von nun an kennt ihr ihn und habt ihn gesehen. Spricht zu ihm Philippus: Herr, zeige uns den Vater und es genügt uns. Jesus spricht zu ihm: So lange bin ich bei euch und du kennst mich nicht, Philippus? Wer mich sieht, der sieht den Vater! Wie sprichst du dann: Zeige uns den Vater?

P.PS: Hallo, keiner von Euch entspricht den Erwartungen von Jesus Christus, der für uns gestorben ist und sühne geleistet hat, er ist Vollkommen und frei von jeder Sünde!
Hallo Theo, hallo Willi und so weiter, es geht klar aus Jesu Worten hervor, was für Erwartungen er an uns stellt.

Johannes 5,23 ... damit sie alle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. Wer den Sohn nicht ehrt, der ehrt den Vater nicht, der ihn gesandt hat.

Jesus zieht alle Menschen zu sich. Er will, dass alle Menschen durch den Glauben an ihn gerettet werden. Wer allerdings genau das Gegenteil macht von dem, was Jesus lehrt, indem er für religiöse Vorschriften Menschen mordet, sollte sehr vorsichtig sein mit Anschuldigungen. Nur weil Dir die Wachtturm-Verblutungs-Gesellschaft etwas ins Ohr geblasen hast, verurteilst Du Christen. [RH]
Ich glaube auch nicht, das sich nur einer von euch vorstellen kann wie er gelitten haben muss. Ihr sprecht von Dreieinigkeit oder (Trinität, Dreifaltigkeit) doch keiner ist in der Lage dies auch zu beweisen und zu erklären, aber so das es auch ein Laie verstehen kann?
Das habe ich hier auf der Seite sehr klar und einfach dargestellt. Lies mal Dreieinigkeit - dran glauben?. [RH]
Kann mir jemand sagen weshalb Hiob so leiden musste und was das für uns heute bedeutet? Oder in Offenbarung 5 :9,10 wird von einer Gruppe gesprochen die zu Priestern werden für ein Königtum, welche dann als Könige über die Erde Regieren sollen, sind diese Identisch mit der großen Volksmenge aus Kapitel 7. 9-12? Ich habe so viele fragen und hoffe ihr wisst bescheid? Liebe Grüße, Willi
Grundsätzlich kann niemand, der für religiöse Regeln Menschen tötet, obwohl Jesus das genaue Gegenteil verbindlich vorgelebt hat, Priester oder sonst etwas im Heilsplan Gottes werden. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Die Wachtturm-Religion macht aus Jehovas Zeugen religiöse Mord-Unterstützer und Mittäter, verspricht ihnen aber das Blaue vom Himmel, dies oder jenes Priestertum. Merkst Du nicht, wie ihr gelinkt werdet? [RH]
06
Hallo Hans,

wie Rüdiger schon geschrieben hat, stammen diese Zitate aus obigem Kommentar. Aber das haben mir auch div. ZJ direkt gesagt, deshalb bin ich da sofort drauf angesprungen.

Mit solchen Aussagen soll man wohl irgendwie eingelullt werden. Da bekommt man ja direkt ein schlechtes Gewissen, wenn man ihre Religion nicht auch akzeptiert. Die Zeugen sind ja sooo tolerant – zumindest am Anfang, wenn man angeworben werden soll. Später wird das natürlich dann alles ganz anders. Dann sind alle Andersgläubigen plötzlich nur noch Götzendiener, die in Harmagedon vernichtet werden. Aber zu diesem Zeitpunkt ist man dann schon so weichgekocht, dass man das schluckt, außer man kennt Jesus schon vorher oder lernt ihn noch rechtzeitig kennen und merkt dadurch, dass da irgendwas nicht stimmen kann, denn der Gott, den sie einem vermitteln, ist ein völlig anderer.

Eine andere Variante ist die, dass man doch seine bisherige Religion, seinen bisherigen Glauben hinterfragen soll, und nicht blind alles annehmen oder behalten soll, was man als Kind mitbekommen hat. (Das hab ich auch schon sinngemäß in ihrer Literatur gelesen, ich weiß aber nicht mehr, wo das stand.) Das ist natürlich absolut richtig, denn schließlich kann man den Glauben bzw. seine Beziehung zu Gott nicht vererben, den Weg muss jeder für sich selber finden. Aber man weiß ja, dass es Zeugen verboten ist, ihre eigene Religion zu hinterfragen, deshalb ist das auch wieder nur Bauernfängerei.

Oft habe ich auch diesen Ausspruch gehört: Wir sind in der Wahrheit ... seit wir in der Wahrheit sind ...

Ich hab darauf immer gesagt, dass Jesus die Wahrheit ist. Darauf ist nicht ein Zeuge eingegangen.

Anfangs hat mich das verwundert, bis ich dann festgestellt habe, dass in ihrer Bibel der Begriff „wir in Christus“ bzw. „Christus in uns“ gar nicht vorkommt. Aber dazu gibt's, so viel ich weiß, auf dieser Website schon mind. einen Artikel.

LG Claudia [13.01.2015]

PS: Ach, fast hätt ich's vergessen. Zitat Gave Man: "Ja, liebe Claudia, das stimmt ihr könnt schon ganz gut solche Floskeln heraushauen und belügt euch selbst!" Zitat-Ende. Es freut mich, dass Du Deine eigenen Zitate auch als Floskeln erkannt hast. Soweit wir wissen, kommen solche Aussprüche im Wachtturm nicht vor. Falls doch, kannst Du uns sicher sagen, wo das steht. Oder gehören solche Aussagen nur zum Schulungsprogramm?
07
Hey Willie;

Hiob? Lies doch die Geschichte mal und denk drüber nach. Muss man die alles vorkauen?

Die Trinität, also das Wort, kommt in der Bibel nicht vor, es ist nur eine Beschreibung. So wie du Arianer bist, bzw. diesem alten Kult huldigst.

Vater, Sohn und Heiliger Geist sind eigenständige Wesen - und ergeben als ganzes Gott. Eine Art Verzahnung. Auf der ersten Seite der Bibel: der Vater, der Sohn (lasst uns Menschen machen...), und der Geist über dem Wasser.

Dein Glaube als Zeuge Jehova beruht auf uralten Kulten, daher auch das Blutpfer, das Du erbringen musst. Dein Religionsgründer erforschte diese und schrieb ja auch einige Bücher. Kannst selbst nachlesen. Pyramiden und Freimaurerei, a bisserl umrühren und fertig ist der okkulte Brei. Deswegen liegt der Typ ja auch auf einem Freimaurer-Friedhof unter einer Pyramide. Seltsam, ne?

Du musst damit leben, dass Du wegen Deinem Kult kritisch befragt wirst. Feinde - das redet die WTG Dir ein, wir haben keine Feinde. Wieso auch? In fast jeder WTG-Publikation wird gegen Christen gehetzt. Warum? Sieh, wir hinterfragen. Auch uns selbst. Du solltest auch mal die Lehren der WTG hinterfragen: Wieso der Blutkult? Wieso ging Jesus von Dorf zu Dorf? Machte Er das wirklich? Wo steht das? (Nirgendwo). Hinterfrag!

Auch ein Märchen ist der Pfahl. Schon im AT heisst es, dass Jesus gekreuzigt und festgenagelt wird: (Jesaja 53: Doch er wurde um unserer Übertretungen willen durchbohrt, wegen unserer Missetaten zerschlagen; die Strafe lag auf ihm, damit wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt worden.)

Weil Jesus nicht gesündigt hat, sondern das Opfer war und ist, werden wir mit Jesus als Könige auf der Erde herrschen (Offb).

46 Mal steht im NT, dass Jesus gekreuzigt wurde. Aber die WTG weiss es besser mit dem Pfahl. 46 Mal.

Gruss,

Teetrinker [15.01.2015]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 07.01.2015 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten