Ersatzhandlung Wachtturm

Zeugen Jehovas, Weltmeister der Frömmigkeit

Sowohl die menschliche als auch die tierische Psyche verfügt über einen Mechanismus, der dazu dient, Frustrationserlebnisse zu überbrücken. Es ist die Frustrationsabfuhr durch das Ausführen einer Ersatzhandlung. Ob der geschlagene Hund das nächstniedrigere Wesen in seiner Umgebung beißt, ob das Kind, dem die Süßigkeit verwehrt blieb, mit seinem Bruder Streit anfängt, ob der Bonobo (schimpansenähnlicher Menschenaffe) Stresssituationen mit wilden Sexorgien abreagiert, der Mechanismus der Frustrationsabfuhr durch eine Ersatzhandlung ist bekannt und überall in der Welt zu beobachten.

Dieser Hang ist besonders deutlich im Zusammenhang mit der Suche des Menschen nach Gott zu beobachten. Das Alte Testament erzählt umfassend von menschlichen Maßnahmen der Religion, von Zauberei bis zur reinen Verherrlichung des Gesetzes, die sich immer wieder im Verhalten der Menschen durchsetzen. Die Reaktion Gottes (Ich habe kein Wohlgefallen an euren Opfern) bleibt dabei stark im Hintergrund. Diese Reaktion Gottes könnte im Gesamtbild des Alten Testamentes auch zu sehr wie die Ablehnung des Menschen durch Gott gelten.

Und die Menschen fallen bis heute zurück in die billige, bei Gott bedeutungslose Ersatzhandlung übertriebener Frömmigkeit. Weil das Hoffen auf Gott, der Glaube an seine Existenz und an seine Liebe den frustrativen Bestandteil des Ausharrens mit sich bringt, verlegt man sich auf Kerzen-Anzünden, Geld-Spenden, Rituale, pflichtschuldiges Einhalten von Verhaltensregeln und das noch treuere Anwesendsein in Versammlungen und frommen Veranstaltungen.

Kerzen anzünden

Dass all diese Dinge aber nur dazu da sind, das Ausharren in der Hoffnung auf Gott mit selbst gemachten guten Gefühlen zu ersetzen, will niemand wahrnehmen. Diese Handlungen der Frömmigkeit sind nichts anderes als der Krückstock des Ungläubigen. Eine religiöse Gehhilfe. Jesus sagt, wirf deine Krücken weg und geh! Das ist die Fortsetzung dessen, was Gott, der Vater schon im Alten Testament den Menschen mitteilte (Ich habe kein Wohlgefallen an euren Opfern). Nicht die Ersatzhandlung macht die Menschen vor Gott rein, sondern das freihändige, geduldige Ausharren in der "Unsicherheit" des Glaubens an Jesus Christus.

Satan hat in der Lehre der Wachtturm-Gesellschaft fest verankert, dass die vertrauensvolle Hinwendung an Jesus Sünde sei. Die Zeugen Jehovas haben Angst, Jehova zu verleugnen, wenn sie Jesus tatsächlich zu ihrem Herrn machen. Deshalb besteht in der Wachtturm-Gesellschaft eine Art Ersatzmodus, der den amerikanischen Watchtower-Schriftstellern die Macht Jesu in die Hand gibt. Jesus selbst verliert im Ganzen die Bedeutung dessen, der seine Arme ausbreitet und zu uns sagt: "Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid. Ich will euch erquicken." Diese Funktion hat sich die Wachtturm-Gesellschaft angeeignet und damit die Bibel in ihren Grundfesten ad absurdum geführt.

Der einzige Weg zum Vater ist durch diese Wachtturm-Taktik Satans zu einer Nebensache geworden. Der zum Eckstein wurde, wird wieder von der Wachtturm-Gesellschaft auf den Müll geworfen. Er ist nicht würdig, von den Zeugen Jehovas angebetet zu werden.

Der gesamte Weg Jesu ist in der Wachtturm-Gesellschaft sinnlos geworden. Seine Hilfe und Rettung kann im Leben eines Zeugen Jehovas keine Rolle spielen. Sein Leben und sein Tod sind für die Zeugen Jehovas umsonst und ohne Wirkung. Denn wenn er für sie wirkungsvoll wäre, müssten sie sich von ihm helfen lassen. Das tun sie aber nicht, denn in ihren Augen ist es Sünde, mit Jesus zu sprechen.

Die Verdrehung der Bibel durch die Wachtturm-Gesellschaft ist so perfekt, dass die gesamte aus ihr gesogene Wachtturmlehre eine einzige Ersatzhandlung für den Frust ist, der sich aus dem Glauben an Jesus bildet: Nichts ist einem selbst überlassen. Kein gutes Werk kann einen Gott näher bringen, keine Verheißung baut auf handfeste Fakten, sondern nur auf die Hoffnung auf Jesus.

Die Zeugen Jehovas basteln sich eine Leiter in den Himmel, indem sie mühselig abgebrannte Streichhölzchen aneinanderkleben. Dabei ist es das Leichteste unter der Sonne, Jesu Gnade im Glauben zu ergreifen. Doch dieses Ergreifen im Glauben hat vor den menschlichen (fleischlich gesinnten) Augen keinen Bestand. Erst wenn sich die geistlichen Augen öffnen, wird das felsenfeste Fundament Jesus klar.

Doch bevor die Zeugen Jehovas sich von Jesus direkt beeindrucken lassen, setzen sie sich lieber daran, die Bibel mit der geistigen Leistung eines Taschenrechners zu entziffern. Sie versuchen einen Turm aus menschlichen Gedanken aufzubauen, der nach ihrer Einbildung an die Füße Gottes reichen könnte. Was für eine schmutzige Gotteslästerung. Sie verschmähen die Macht Jesu als direkte Hilfe, als direktes Eingreifen in ihr Leben. Damit folgen sie auf direktem Weg dem Satan, der das Werk Jesu zunichte machen will.


Kommentare
01
Weil die Zeugen Jehovas vermutlich nichts über die Vergangenheit der Katholischen Kirche wissen, möchte ich folgende Information geben:

Die päpstliche Krone der Selbstherrlichkeit verkaufte eine Zeit lang Ablassbriefe, um ihre Ausschweifungen und Kriege besser finanzieren zu können. Damals konnten sich die Menschen von ihren Sünden freikaufen, indem sie solche Ablassbriefe erwarben. Ein geflügeltes Wort aus dieser Zeit ist bekannt: "Wenn der Taler in dem Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt."

Nichts anderes spielt sich in der Wachtturm-Gesellschaft ab.

Rüdiger Hentschel [23.12.2007]
02
Die Zeugen Jegowas sind Die, die sich an Gottes Gebote (10 Geboten) fest halten und nicht wie die Wachtturmgeselschaft Mitglieder, die den vierten Gebot (du solst den Sabbat-Tag Ehren) missachten. Jesus sein wunsch ist die Seele für die Nächsten abzugeben und die Seele befindet sich im Blutt. Die, die Eigene Seele für sich behalten werden Ihre Seele Verlieren.

Julius Vogel [28.01.2009]
03
Äh Zeugen Jehovas sind Mitglieder der WTG! Sie halten sich an die 10 Gebote? Dass ich nicht lache! Ich kann nicht mal Kontakt zur Familie meiner Freundin aufnehmen, weil die Eltern und alle Zeugen sind, von den Freunden ganz zu schweigen! Nächstenliebe? Hallo, wo bist du?

Wenn du Nächstenliebe "anders" definierst oder dir von der WTG anders vorleiern lässt, lies mal das, was Titus zu dem ganzen in der Bibel sagt!

Hoffentlich werden die Medien mal auf euch aufmerksam! Coolerweise besitze ich euer "Gebt Acht auf euch selbst und die ganze Herde-Buch". Wenn das mal in die richtigen Hände kommt, ist's vorbei mit dem antichristlichen Jehova-Spuk!

God bless!

Der Weltliche [28.12.2010]
04
Nächstenliebe ist, wenn man nur seinen Nächsten liebt, also ein Zeuge Jehovas einen Zeugen Jehovas. Ist doch klar! Denn der barmherzige Samariter kam ja nur deswegen zum Zuge, weil derjenige, der zusammengeschlagen im Graben lag, wohl auch nur ein Samariter war. Wäre er ein Pharisäer gewesen, hätte der andere Pharisäer ihm doch geholfen, oder? So ist das. Die Bibel bestätigt ganz genau, was die Zeugen Jehovas tun. Man muss sie nur Sklaven-gemäß auslegen.

Rüdiger [28.12.2010]
05
Dann stellt sich die Frage wo bleibt die Feindesliebe! Diese ist doch auch ein Teil der Nächstenliebe oder nicht? Jetzt werdet ihr Heuchler wieder kommen und meinen, dass das wieder etwas komplett anderes ist nicht wahr?

Man kann die ZJ nur mit ihren eigenen Waffen schlagen:

Ich habe in einer Diskussion mal zugelassen Jesus einen Gott zu nennen. Daraufhin habe ich die Bibelverse gebracht, wo gesagt wird, dass es nur einen Gott gibt und auch nie ein anderer gewesen ist bzw. sein wird. Was da auch sehr hilft, ist die Stelle mit den zwei Herren!

ZJ behaupten nämlich es gäbe in der Bibel viele HERREN!

Da wars vorbei mit den Argumenten! Was folgte, waren Selbstzweifel, ob man genug für "Jehova" tue! Egal wie viel man für die WTG oder "Jehova" tut, man kann das Zwei-Götter-System nicht verleugnen!

Gut dass es für mich nur den einen gibt!

God bless!

Der Weltliche [19.01.2011]
06
Zeugen Jehovas ist das schlimmste, was unserer Gesellschaft passieren konnte... ganz erhlich.. ich hab mega schlechte erfahrungen gemacht. Und dieses ewige retten wollen und bekehren, drohen, zwingen... das soll normal sein?? Besch**

Für mich ist es eine Sekte. Das ist einfach offentsichtlich.. wer anders denkst..naja... *koppschüttel*

Nane [25.01.2011]
07
Hallo Nane,

die Lehre der Wachtturm-Gesellschaft ist das Schlimmste, was jemandem passieren kann, der daran glaubt. Die Schwächen, die Du ansprichst, haben alle religiösen Tiefflieger, von denen sich sehr viele christlich nennen. Allerdings liegst Du richtig, wenn Du mit Deinem Hinweis darauf abzielst, dass die Missionierung der Zeugen Jehovas zu einer primitiven Parteipropaganda verkommen ist. Christen gehen im Gegensatz zu Jehovas Zeugen niemals mit der Zielsetzung ans Werk, festgelegte Claims zu beharken. Das machen politische Parteien, aber niemals Christen.

Dem Christen geht es immer um den einzelnen und um Jesus als Botschaft. Jehovas Zeugen sind auf Zahlensteigerung aus und auf die Abdeckung des Globus. Und ihre Botschaft ist nicht das durch Jesus geschenkte Leben, sondern ihre Botschaft ist die baldige Vernichtung der Menschheit, gegen die nur die Mitgliedschaft in der Wachtturm-Gesellschaft hilft.

Das Disziplinarsystem der Zeugen Jehovas ist nur eine stark übersteigerte Parteiräson. Was politische Parteien mit ihren Mitgliedern machen, die nicht linientreu sind, das findet in der Wachtturm-Gesellschaft so zugespitzt statt, dass der Vergleich mit dem Kommunismus und den ihm eigenen Methoden zulässig ist. Die christliche Gemeindezucht haben sie nie kennengelernt, denn sie haben Jesus nicht. Ihnen die christliche Gemeindezucht erklären zu wollen, wäre ein Unterfangen, das an einen Fisch erinnert, dem man zeigen will, wie man Fahrrad fährt.

Der Grund ist, dass sie meinen, sie wüssten viel über Jesus. Doch sie kennen nur die freimaurerischen Ideen amerikanischer Freimaurer. Jesus selbst haben sie nie kennengelernt, denn ihnen ist das Gebet zu ihm verboten. Das ist in Wirklichkeit das Schlimmste, was der Menschheit passieren kann: Keinen Kontakt zu Jesus haben zu dürfen. - Daran arbeiten die Zeugen Jehovas. Aber sie sind nicht die einzigen, die dieses Ziel verfolgen!

Rüdiger [25.01.2011]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 19.07.2007 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten