Johannes 5,23: ... damit alle den Sohn ehren mögen, wie sie den Vater ehren. Wer versäumt, den Sohn zu ehren, ehrt den Vater nicht, der ihn sandte. (Der Vater wird angebetet! Also muss nach Jesu Worten auch der Sohn angebetet werden!)

Feedback vom 07. August 2009
Ich war lange in Kontakt mit Zeugen Jehovas

von Romano G.

Erstmal danke für deine Mühe, die satanischen Lügen hier klar zu nennen! Ich war selber lange in Kontakt mit Zeugen Jehovas, ging zu ihnen nach Hause für Bibelstudium und nahm sogar einmal an einem Kongress teil. Durch die Gnade Gottes (die ich dazumals noch nicht kannte) bekam ich Angst vor dieser Organisation, da ich immer etwas bedrohliches verspürte, etwas stimmte nicht. Ich trennte mich völlig von den Kontakten und wurde ein Jahr später von einem guten Freund zum HErrn JEsu Christi geführt, welcher für meine Sündenschuld mit seinem kostbaren Blut bezahlt hat. Ich danke dem HErrn für seine Gnade, errettet sein zu dürfen, dass er mich vor dieser verderblichen Sekte bewahrt hat und ich danke dem HErrn auch für Leute wie dich, welche sich die Zeit nehmen, die satanischen Lügen öffentlich zu machen.

Noch was kleines ... die Zeugen Jehovas haben ja unzählige Prophezeiungen getätigt, von welcher - wie wir wissen - KEINE EINZIGE in Erfüllung gegangen ist. Bei Intresse kann ich ein Dokument schicken, welche ALLE Prophezeiungen widerlegen (durch EIGENE WACHTURM/ERWACHET-Schriften), wie sie sich selber wiedersprechen in ihren EIGENEN Schriften usw.

Bei Intresse bitte anrufen oder mailen ... Danke

Und hey ... wir sehen uns im Himmel!!!

Grüße

Romano

Hallo Romano,

spätestens, spätestens. Kann ja sein, dass wir uns auch auf eine andere Weise treffen.

Für die Zusendung Deiner Unterlagen wäre ich Dir sehr dankbar.

Viele Grüße,

Rüdiger


Kommentare

01
Ich bin kein zeuge Jehova!!!Aber ich glaube an Gott,und würde meinen Glauben auch nicht die Menschen aufzwingen. Ich will auch nicht an einem Weltuntergang glauben aber irgendwie ist es besser noch Menschen zu finden ,die überhaupt den Glauben weitergeben!!!Klar ist ,dass es Gott gibt.

Christopher [23.08.2009]
02
"... irgendwie ist es besser noch Menschen zu finden ,die überhaupt den Glauben weitergeben!!!"

Auch wenn der weitergegebene Glaube offensichtlich falsch ist und nur dazu dient, Menschen von Jesus fernzuhalten und sie zu unterjochen? Wir kommen nicht darum herum, den Glauben zu prüfen. Es gibt viele, die von sich behaupten, so etwas wie Jesus zu sein - ein Kanal Gottes. Jesusse treten heute an allen Ecken und Enden der Welt auf. Deshalb müssen wir den Glauben prüfen. Die Fähigkeit, den Glauben zu prüfen, erhält jeder, der sich persönlich an Jesus wendet. An den Jesus der Bibel.

Rüdiger [23.08.2009]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 07.08.2009 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten