Johannes 5,23: ... damit alle den Sohn ehren mögen, wie sie den Vater ehren. Wer versäumt, den Sohn zu ehren, ehrt den Vater nicht, der ihn sandte. (Der Vater wird angebetet! Also muss nach Jesu Worten auch der Sohn angebetet werden!)

Feedback vom 31. Januar 2010
Stellungnahme zu ihren Artikeln

von Peter Pärnt

Hallo Herr Hentschel

Wenn man die von Ihnen erbrachten Beiträge liest, kommt man unweigerlich zu der Erkenntnis, dass Sie ein überaus gläubiger Mensch sind. Sie verfügen über umfassendes Wissen und Talent, was Sie dazu befähigt Beiträge zu verfassen, die Beispiellos sind. In früheren Zeiten, zur Zeit des Nationalsozialismus und zur Zeit der kommunistischen Diktatur in der DDR, gab es viele solche Personen, doch die hatten es leichter als Sie. Sie hatten Macht über Menschen die anders denkend waren, was diesen Menschen oft das Leben gekostet hat.

Zum Glück ist das heute nicht mehr so und sie müssen sich mit Hetzkampanien beispiellosen Ausmaßes zufrieden geben. In diesen Beiträgen schrecken Sie nicht vor wiederlicher Beleidigung und auch vor Lügen nicht zurück. In 20 Minuten habe ich über eine halbe Seite ihrer geistigen Ausfälle zusammen getragen.

  • vom Wachtturm verseucht;
  • Die Bibel darf von Zeugen Jehovas nicht selbstständig gelesen werden;
  • das Verhalten kontrolliert, damit die Geister dieser Menschen keine eigenen Gedanken mehr denken können;
  • Das ist die Wachtturmgarantie, dass sie nicht mehr zu Jesus finden können;
  • Wachtturm-Gehirnwäsche;
  • Die Wachtturm-Welt ist in allen Belangen ein Gefängnis;
  • geistige Fuchtel des Wachtturm;
  • unterjocht die Wachtturm-Gesellschaft so umfassend und rigide ihre Opfer;
  • Kasperletheater Satans;
  • Denn die Gedanken der Zeugen Jehovas sind gleichgerichtet;
  • Sie sind unter der Macht Satans und seiner Dämonen gefangen und tapsen als Marionetten des amerikanischen Sklaven umeinander;
  • Das Hirn reproduziert nur noch fremdes Gewäsch;
  • Sie sind denen gleich, die sich nicht um das kümmern, was Gott uns mitgeteilt hat. Sie ignorieren das Wort Gottes;
  • nicht spüren, dass der Wachtturm immer nur menschliche, fleischliche Argumente ins Feld führt;
  • Dass diese Selbsterlösung der Zeugen Jehovas nur ein kläglicher Abklatsch dessen ist, was die Pharisäer und Schriftgelehrten schon propagierten;
  • fleischliche Vorgehensweise;
  • Während Jehova durch den Wachtturm die Geister manipuliert und zu aufgeblasenen Wissensballons macht;
  • Der Wachtturm-Mensch hat ein bestimmtes Pensum zu leisten, eine bestimmte Theorie für wahr zu halten, ein bestimmtes Verhalten einzuüben, ein bestimmtes Sein anzunehmen;
  • dass sich die Wachtturm-Gesellschaft dafür einen Gott ausgedacht hat, dessen Eigenschaften sie frei bestimmt;
  • um das ewige Leben zu erlangen, behauptet die Wachtturm-Gesellschaft beharrlich, dass jeder Gläubige daran gemessen werden wird, ob er das Gesetz Moses eingehalten hat;
  • was die Bibel berichtet ist richtig, aber langweilig, alles was der Wachtturm berichtet, ist ein Hauch weniger langweilig, also muss es noch richtiger sein als das, was in der Bibel steht;
  • Die Leitende Körperschaft der Wachtturm-Gesellschaft verharmlost, verdreht, manipuliert und betäubt durch Null- und Halbwahrheiten;
  • Dann hätte sie keinen Dummen mehr, den sie vollschwafeln könnte;
  • auch etwas zu sagen hätte, kommt sie wieder mit ihrem Allerweltsgeschwafel! Diese die Zeugen Jehovas dumm haltende Methode ist ein Teil oben erwähnter Taktik, Langeweile zu verbreiten, wenn es um Jesus geht;
  • langweilige Allerweltswahrheiten;
  • Kinderschänderparadies in den eigenen Reihen;
  • Gesetzesbrutstätte und der Bibelverdrehungsanstalt;
  • Pseudochristen;
  • Sie sind gnadenlos gesetzlich und fleischlich gesinnt;
  • wenn ihnen jemand widerspricht, wird er mit Nettigkeit totgeschlagen;
  • u.s.w.

Betrachten wir doch einmal wie die Bibel so etwas beurteilt.

"Heiligt den Christus als Herrn in euren Herzen, stets bereit zu einer Verteidigung vor jedermann, der von euch einen Grund für die Hoffnung verlangt, die in euch ist, doch tut es mit Milde und tiefem Respekt." (1.Petrus3:15)
Leider muss ich hier intervenieren. Es geht nicht darum, den Christus als Herrn im Herzen zu heiligen, sondern es geht darum, den Herrn, Christus, im Herzen zu heiligen. In Eurer Bibel klingt das so, als ob erst eure Heiligungsanstrengung den Christus zum Herrn macht. Der Herr ist aber der Herr, egal wer was wie tut. Deswegen muss ich Eurer verdrehten Übersetzung den Elberfelder Text beistellen, damit jeder Leser sieht, wie bei Euch die Bibel verdreht wird. [RH]
1. Petrus 3:15 und 16a sondern haltet den Herrn, den Christus, in euren Herzen heilig! Seid aber jederzeit bereit zur Verantwortung jedem gegenüber, der Rechenschaft von euch über die Hoffnung in euch fordert, aber mit Sanftmut und Ehrerbietung!
Frage: Hat mich je ein Zeuge Jehovas gefragt über die Hoffnung, die ich im Herzen habe? Nein! Nie! Wenn einer zum Schein auf diese Weise auftrat, dann immer mit dem Ziel, mich und den christlichen Glauben zu zerreißen. - Anders herum wird ein Schuh draus! Ich habe die Irrlehren des Sklaven angegriffen. Das ist ein vollkommen legitimer Vorgang, hat aber mit der obigen Bibelstelle nichts zu tun. [RH]
"Eure Rede sei stets gefällig (oder: gewinnend), mit Salz gewürzt, damit ihr wisst, wie ihr jedem zu antworten habt" (Kolosser 4:6).
Auch hier ist das Wort "gefällig (oder: gewinnend)" äußerst grenzwertig, wenn nicht sogar eine dreiste Fälschung. Normale Bibeln übersetzen: "in Gnade, freundlich". [RH]
Sie werden noch nicht erlebt haben, dass ein Zeuge Jehovas sich auch nur annähernd eines Redestiels bedient, wie Sie ihn gebrauchen, aus Ihrer Rede hört man den blanken Hass heraus.
Tja Peter, ich erlebe aber, dass ich mit Nazis und Kommunisten, die Menschen umbrachten, verglichen werde. Ich habe allerdings die Wachtturm-Gesellschaft und die Mechanismen, die sie den Zeugen Jehovas überstülpt, auch schon mit Eigenschaften der Nazis verglichen. Aber nur im abstrakten Sinne. Und das, obwohl die Wachtturm-Gesellschaft es ist, die für ihre Jehova-Fiktion Menschen dazu bringt, sich verbluten zu lassen.

Blanken Hass habe ich auf keinen Zeugen Jehovas, sondern nur gegen die Irrlehren der Wachtturm-Gesellschaft. Und dieser Hass ist noch nicht mal Hass, es ist Zorn und Empörung. [RH]
Zeugen Jehovas sind dafür bekannt, dass sie stets höflich und freundlich sind und keine "anders denkende Menschen" verunglimpfen, beschimpfen, beleidigen und über sie Lügen verbreiten. Man könnte sagen: Zeig mir deine Rede und ich sage dir wer du bist.

Da fällt mir die Frucht des heiligen Geistes ein, die da ist: "Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Selbstbeherrschung" (Galater 5:22).

Jetzt wirft sich die Frage auf: Verfügen Sie über die Frucht des Geistes??? Wenn ja, dann verstehen Sie es sie meisterhaft zu verbergen. Warum sollte jemand so etwas tun? Aus Bescheidenheit? Den Eindruck machen Sie allerdings nicht, außerdem würde man Gott damit nicht ehren. Was ist aber mit Ihnen los? Ich denke Sie haben die Frucht des Geistes gar nicht, denn sonst könnten Sie nicht solche Unverschämtheiten und Lügen verbreiten. Sie behaupten, Sie wären auf dem richtigen Weg zu Gott, sollte das jemand geschafft haben, der nicht einmal die Frucht des Geistes hat?, denn ohne diese kann man nicht "ein wahrer Christ" sein. Ich denke Sie befinden sich in einer prekären Lage. Vielleicht deswegen die verzweifelten Versuche andere nieder zu machen und sich selbst ins Recht zu setzen.
Ich habe mich nie selbst "ins rechte Licht gesetzt", sondern nur Zeugnis für Jesus abgelegt. [RH]
Wenn Jesus Ihr "Gott" ist und somit auch Ihr Vorbild, warum benehmen Sie sich nicht so wie er? Gutes Benehmen sollte grundsätzlich die Regel wahrer Christen sein. Gott ist das perfekte Vorbild an Liebenswürdigkeit. Obwohl als Souverän des Universums die höchste Persönlichkeit überhaupt, behandelt er Menschen ausgesprochen freundlich und respektvoll. Machen seine Diener Fehler, ist er "barmherzig und gnädig, langsam zum Zorn und überströmend an liebender Güte und Wahrhaftigkeit (Psalm 86:15).
Genau hier seid ihr schief gewickelt, denn Gott ist in seiner absoluten Gerechtigkeit zu 100 Prozent tödlich für diese Welt. Damit er diese Welt aber rettet, ohne sie zu vernichten, erschien er in Jesus, der sich die absolute Ungerechtigkeit antun ließ. Lies: Wie der Wachtturm die Wahrheit verdreht! [RH]
Zu den vielen Dingen, die Jesus Christus von seinem Vater lernte, gehörte auch höfliches, liebenswürdiges Verhalten. Er blieb immer geduldig und freundlich. Aussätzige, Blinde, denen nichts anderes übrig blieb, als zu betteln, und andere, die Not litten und sich an ihn wandten, erlebten ihn ausnehmend hilfsbereit. Wir Christen nehmen uns an Jesus ein Beispiel und sind ebenfalls freundlich und hilfsbereit. Jesus Christus begegnete den Menschen durchweg mit Würde und Respekt.

Davon ist bei Ihnen nichts zu merken. Sollte es so sein, dass Sie Ihre eigenen Gesetze aufgestellt haben? Wie waren die Religionsführer der Juden eingestellt? Sie hielten alle, die nicht im mosaischen Gesetz bewandert waren, für verfluchte Leute.

Sie werfen den Zeugen Jehovas vor, das Satan sie lenkt und beeinflusst. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, ob sie es nicht vielleicht sind den Satan gebraucht und manipuliert hat??? Nehmen Sie einmal die Bibel zur Hand und prüfen Sie Ihr Reden und Handeln, dann werden Sie nämlich erkennen, dass dem so ist.

Ich will mir nicht noch mehr Mühe machen denn ich glaube, dass das alles vergebens ist.

In diesem Sinn - Peter Pärnt

Kommentare

01
Hallo Peter Pärnt,

ich habe mich doch sehr gewundert über deinen Kommentar bezüglich der LIEBEN Zeugen Jehovas!

Wahrscheinlich hast du noch die rosarote Brille auf. Du verwechselst hier Theorie und Praxis! Die kleinen Verkündiger bei den Zeugen Jehovas werden, wie die anderen, natürlich angehalten, die christlichen Maßstäbe, wie du sie zitierst, anzuwenden, denn nach außenhin soll ja nur das beste gelangen. Aber schau mal hinter die Kulissen und du wirst feststellen, dass Rüdiger absolut recht mit seinen Äußerungen hat. Hinter den Kulissen herrscht Sodom und Gomorha. Informiere dich erst einmal im Internet und bitte lies dann die Erfahrungsberichte von Personen, die unsägliches Leid durchgemacht haben, nur weil sie christliche Maßstäbe angewandt haben aber nicht im Sinne der Obersten Zeugen Jehovas oder Jehovisten.

Bitte, dann erwarten wir von dir ein Feedback, aber ohne der rosaroten Brille, ok?

Gruß,
Mr. [01.02.2010]
02
Herr P;

da muss ich doch lachen. Fast. Mit welcher gepaltene Zunge sprichst Du? Die Schlange!

Du bewirbst die WTG als toleranter Verein. Sind Sie nicht. Weshalb werden Familien auseinander gerissen? Ich erinnere mich an eine verstorbene Freundin. Sie und ihre Familie waren/sind Zeugen Jehovas. Mit Billigung der Ältesten wurde Sie von ihrem Mann geschlagen. Irgendwann verließ Sie Ihren Mann. Ihre erwachsenen Kinder, auch tolerante Zeugen, besuchten Sie nicht einmal. Kontakt zu "gefallenen" unerwünscht.

Zuflucht und Hilfe suchte sie bei einem lieben Freund, allerdings kein Zeuge Jehovas. Der wurde mehrfach überfallen und bedroht, von guten Zeugen Jehovas, sein Auto demoliert, usw.

Leider kein Einzelfall.

Im gleiche Dorf verweigerten Zeugen Jehovas ihrer kranken Tochter eine lebensnotwendige Operation, weil die Tochter evtl. eine Bluttransfusion gebraucht hätte.

Super, Toleranz bis in den Tod oder wie? Und Du willst hier Werbung machen für die lieben Zeugen Jehovas?

Übrigens, wo ist denn die ganze Kohle aus den Einnahmen? Wird da mal in Haiti oder sonstwo geholfen? Hat nicht Jesus auch geholfen, wie Du sagst? Wo helfen denn die Super Zeugen?? Wo sind denn die sozialen Einrichtungen der Zeugen Jehovas?

Übrigens, den freundlichen Jesus, den Du hier beschreibst, gibt es in der Bibel nicht. Und, Jesus sagte, dass wir in Seinem Namen (!) auch solche Wunder vollbringen sollen. Wo sind diese bitte?

Teetrinker (bin voll tolerant, hab ne Espresso Maschine;-) ) [01.02.2010]

Hier lieber Freund kannst du für die WTG keine Werbung machen. Wir kennen den Verein!
03
Hallo Peter Pärnt,

obwohl ich mir vorgenommen habe, mit keinem ZJ mehr zu kommunizieren, werde ich hier ebenfalls einen Kommentar einstellen, der dir und deinesgleichen eine Antwort im Herrn gibt! Alle, die leugnen, daß Jesus Christus im Fleische gekommen ist, sind Antichrist! Dazu gehören Zeugen Jehovas ebenso wie alle anderen, die leugnen, daß Gott sich uns in Jesus Christus offenbart hat! Das sind der Antichrist, die leugnen.

Alle Zeugen Jehovas leugnen, daß Gott sich uns in seinem Sohn, Jesus Christus, auf Erden gezeigt hat. Deshalb bezeugen sie vor Gott, daß Jesus nur ein geschaffener Teil der Schöpfung sei, nicht ausgegangen von Gott selbst.

Sie, die ZJ, beharren auf ihren Irrlehren und Bibelfälschungen, um Menschen von Jesus fernzuhalten. Sie verbieten unter Androhung der Todesstrafe (so genannte "Abtrünnige" werden als zum "Tode" Verurteilte in Harmagedon bezeichnet und gezeichnet. Die entsprechend gefälschten Bibeltexte kann jeder ZJ nachlesen, was ihm EINDEUTIG SEINE EIGENE SCHULD zuweist vor Gott!) Jesus anzubeten.

Nicht genug, diese Jünger des Satans verleumden den Herrn, verleumden den Vater (indem sie ihm einen abartigen Namen verpassen und seine Gnade, seinen Kindern das Recht zusprechen zu lassen, ihn Abba [heißt: Lieber Vater (RH)] zu nennen, vertuschen), verleumden den heiligen Geist, indem sie ihn als eine ab und zu auftretende "Kraft" Gottes betiteln, sie arbeiten STÄNDIG gegen den Heiligen Geist, indem sie alles tun, um Gottes Werk der Erlösung zu verhindern!

Gute und schön gekleidete und freundliche Menschen????????

Der Satan selbst erscheint immer wieder als eine Gestalt des Lichtes und des Friedens, wobei er versucht, Menschen zu verschlingen!

Ihr Heuchlerbande, Habgierigen, ihr Seelendiebe! Wann endlich erscheint der Herr Jesus Christus, und erlöst uns von dem Übel!!!! Aber er kommt! Und richtet mit Gottes Gerechtigkeit! Nicht mit eurer!

Rudolf, der "Abtrünnige", mit Wonnen abtrünnig, von euch, aber freudig und hoffnungsvoll im Herrn! [01.02.2010]
04
Hallo Peter Pärnt,

was mich sehr erfreut hat, ist die Liste, die Du angelegt hast. Ich für mein Teil hätte eigentlich gedacht, dass die Formulierungen noch stärker und entlarvender ausgefallen wären. Denn die Lehren der Wachtturm-Gesellschaft zeigen sich umso böser, je tiefer man gräbt. Das Material, Euch der Antichristlichkeit anzuklagen, hört nicht auf. Wer sich die Mühe macht, die Lehren der Wachtturm-Gesellschaft unter dem Licht der Bibel zu betrachten, zieht an einem scheinbar unendlichen Faden. Euer religiöser Pullover wird Stück für Stück aufgeribbelt und man hat den Eindruck, dass die Perfektion der Lüge nicht menschengemacht ist.

Ich gehe davon aus, dass noch kein (ehemaliger) Zeuge Jehovas aus Angst vor mir den Sklaven verlassen hat. Und wenn ich weltliche Macht hätte wie Hitler oder Mussolini oder Honnecker, dann würde ich mit Sicherheit nicht Gewalt vorziehen, um Euch Eure Fehler vor Augen zu führen. Denn damit haben diese Machthaber Eure Bewegung nur künstlich aufgepumpt. Und die Wachtturm-Gesellschaft weidet das leidlich aus, um vor der Welt als verfolgte Christen dazustehen.

Allein der Gedanke, einen Irrgläubigen durch Gewalt heilen zu wollen, ist so satanisch, dass kein Christ sich so einer Methode bedienen kann. Aus menschlicher Sicht mögen Deine Angriffe noch entfernt zu rechtfertigen sein, denn ich bin auch nur ein Mensch, doch wenn Du Dir klar machst, dass ich meine Schlechtigkeit viel zu gut kenne, um etwas ohne Jesus zu machen, kannst Du nicht mich angreifen, sondern Du greifst den Herrn selbst an. Ich bin Sünder und auf ihn angewiesen und ich weiß, dass ich ohne ihn nichts tun kann. Meine Fähigkeiten, andere Menschen zu verletzen, kenne ich nur zu gut, so dass ich weiß, dass jedes aus mir selbst gesprochene Wort nichts wert ist. Es hilft nichts, irgend etwas auf dieser Welt ohne Jesus zu tun. Es muss in Sünde enden und zuletzt einen selbst zerstören.

Wenn ich also überhaupt für Dich beleidigend oder verletzend wirke, dann nur deswegen, weil ich Dein Religionskorsett in aller Öffentlichkeit aufknote und zeige, was sich darunter verbirgt. Das ist nicht gegen Dich gerichtet, sondern gegen den Lehrer, der Dich von Jesus getrennt hat und der sich an Deiner Jehova-Verbissenheit weidet.

Ich betone hier und jetzt noch einmal: Ich hasse keinen einzigen Zeugen Jehovas. Und ich weiß, wie gefährlich Menschen sind, wenn sie Macht erlangen. Deswegen könnte ich nie weltliche Macht ausüben, denn mir wäre das Risiko viel zu hoch, Entscheidungen ohne Jesus zu treffen.

Deswegen kannst Du Dir gewiss sein, Peter Pärnt, dass ich mich um Dich und Deine Überzeugungsgleichen bemühe. Sicherlich werde ich dieses Bemühen nicht mit schmeichelnden Reden vorantreiben, sondern ich werde dabei bleiben, Klartext zu reden und Fakt um Fakt Euch um den Hals zu hängen, damit ihr eventuell doch noch die Chance habt, vor Eurem Tod Euren Irrtum zu erkennen.

Rüdiger [01.02.2010]
05
Hallo Herr Peter Pärnt!

Ich nehme an, du kannst zwar hören aber nicht sehen. Wie könntest du es sonst wagen, auch nur einen Kommentar zu Gunsten der WTG abzugeben. Mache dich umgehend kundig über die gotteslästerischen Dämonen in deren Schundliteratur. Wenn du nicht blind bist, wirst du sie sehen.

Wenn du diese erkannt hast und dennoch für diese satanische Sekte wirbst, dann bist du auch ein Handlanger des Bösen.

Toni [01.02.2010]
06
Hallo Herr Hentschel

ich darf auch mal kommentieren ;-)

Zitat: "Wenn man die von Ihnen erbrachten Beiträge liest, kommt man unweigerlich zu der Erkenntnis, dass Sie ein überaus gläubiger Mensch sind. Sie verfügen über umfassendes Wissen und Talent, was Sie dazu befähigt Beiträge zu verfassen, die Beispiellos sind. In früheren Zeiten, zur Zeit des Nationalsozialismus und zur Zeit der kommunistischen Diktatur in der DDR, gab es viele solche Personen, doch die hatten es leichter als Sie. Sie hatten Macht über Menschen die anders denkend waren, was diesen Menschen oft das Leben gekostet hat." Zitatende

soso. Das ist lächerlich. Denn Sie vergessen, die WTG ist die Diktatur.

Zitat: "Zum Glück ist das heute nicht mehr so und sie müssen sich mit Hetzkampanien beispiellosen Ausmaßes zufrieden geben." Zitatende

Nein. Hetzkampangen? Wo sind hier bitte Hetzkampangen??

Zitat: "In diesen Beiträgen schrecken Sie nicht vor wiederlicher Beleidigung und auch vor Lügen nicht zurück." Zitatende

Auch hier fehlt jeder Beweis ...

Zitat: "In 20 Minuten habe ich über eine halbe Seite ihrer geistigen Ausfälle zusammen getragen." Zitatende

Schade ... 20 min, das ging aber schnell!

(jetzt folgen seine Unterstellungen und Bibelstellen, die belegen, wie falsch übersetzt die NWÜ ist)

Interessant ist die Sache mit der Frucht des Geistes. Die Frage gebe ich an Dich Peter zurück. Zunächst ist interessant, dass es gelegentlich den Heiligen Geist doch noch geben soll bei Euch! Sonst wurde er ja zu einer Art elektrisches Feld ... Anyway, hier sind die Zeugen nicht durch die Früchte des Heiligen Geistes aufgefallen, sondern durch Lügen, Beleidigungen usw. ... Belege finden Sie reichlich.

Wo aber bitte hat Herr Hentschel beleidigt? Dinge unterstellt? Und: Sie haben die Gelegenheit, Dinge richtig zu stellen! Warum machen Sie keinen Gebrauch davon? Sie wissen, dass das richtig ist, was hier behauptet wird. Ihnen bleibt nur die Toleranz-Schiene als letzter Ausweg.

"Seht. Der böse Onkel! Ich fühle mich gekränkt!"

Sie - bzw. die Sekte, die sie vertreten, ist der vielfachen Irrlehre überführt, und Sie haben kein Argument.

Zum Ende ihres Schreibens kommen Sie zum Kern, was Sie richtig getroffen hat. Ich kann verstehen, dass das weh tut:

Zitat: "Sie werfen den Zeugen Jehovas vor, das Satan sie lenkt und beeinflusst. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, ob sie es nicht vielleicht sind den Satan gebraucht und manipuliert hat??? Nehmen Sie einmal die Bibel zur Hand und prüfen Sie Ihr Reden und Handeln, dann werden Sie nämlich erkennen, dass dem so ist." Zitatende

Tja. Gegründet wurde Ihre Sekte von jemand, der der Freimaurerei zumindest nahestand, und auf einem Freimaurer-Friedhof begraben ist. Unter einer Pyramide.

Die ersten Treffen fanden in einem Gebäude der Freimaurer statt. Seltsam.

Ihre NWÜ wurde mit Hilfe eines Spiritisten erdichtet. Wie falsch die ist, haben sie ja belegt mit den Zitaten. Und die falschen Prophetien, was den Weltuntergang angeht? In Ihren Publikationen tummeln sich Dämonen-Bildchen.

Wissen Sie, die Bibel fordert uns mehrfach auf, falsche Propheten zu entlarven, Irrlehrer zu überführen!

Tja, zu welchem Schluss soll man denn da kommen, Ihrer Meinung nach? Dass die WTG von Gott geführt ist?? Durchdrungen vom Heiligen Geist? Ich würd meinen, von einem Geist durchdrungen, aber nicht vom Heiligen Geist!

Zu Ihrem "lieben Jesus" und Toleranz-Geschwafel. Der neuste Trick der WTG anscheinend. Nun, die Sekte, die Sie repräsäntieren, fällt auf, weil Mitglieder, die den Verein verlassen, bedroht werden, Autos zerkratzt, usw. usw. usw.

Das sage nicht nur ich, sondern die Sektenbeauftragten. Also denen, die sich mit dem Müll Ihrer Sekte rumärgern müssen. Oder mit dem wahren Gesicht?

Wenn Sie beeindrucken wollen mit Toleranz, Liebe, Früchte des Geistes, bitte, gerne, fangen Sie bei sich an, und Ihrem Verein. Übrigens, ist Ihre Sekte sehr intolerant gegenüber kritischen Fragen, Anders-Gläubigen usw. usw. Seltsam, selber Toleranz und den Mantel des "Liebens/Schweigens" einfordern, aber selbst??

(Vielleicht sollte man mehr Zeugnisse von Ex-Zeugen hier veröffentlichen, und deren Qualen!)

Tja, was bleibt Ihnen auch übrig? Argumente haben sie nicht, Ihre dumpfen Beleidigungen verebben, da hilft nur noch die Tränendüse ... oder wie?

Teetrinker [02.02.2010]

(übrigens Jesus und Kranke: zu wenige wissen, dass Ihr weder für Kranke betet, noch sie heilt, wie es Jesus fordert, nein, Ihr lasst Sie eikalt verbluten! Das zeigt Euren Geist!)
07
Das Christsein besteht nicht nur aus Freundlichkeit und Höflichkeit, wie ihr Wölfe in Schafspelzen so tut! Christsein bedeutet Jesus nachzufolgen, in ALLEN Dingen! Hatte Jesus die Verkäufer im Tempel freundlich drum gebeten, dass sie das unterlassen sollen (Mt. 21, 12-17)?! NEIN!

Obwohl Jesus dennoch keine Sünde getan hat, gefiel es den Hohepriestern und Schriftgelehrten nicht, aber dennoch konnten sie nichts dagegen sagen! Ich sehe hier eine gewisse Verbindung, wo es den Hohepriestern (in dem Fall ZJ) nicht passt, dass endlich mal einer den Mund auftut und nicht wie der 0815-Christ zuhause sein eigenes Leben weiterlebt, als ob nichts passiert wäre!

Jesus war das Lamm, unschuldig und nett und ruhig, aber ihr vergesst, dass Jesus auch der Löwe ist! Versetz dich mal in Gottes Lage, wo ist die Dankbarkeit?

Gott ließ Tempel bauen, um verehrt zu werden, und andere misshandeln diesen Tempel!

Andersrum: Gott gab uns die Bibel, sein Wort und andere Menschen misshandeln sie!

Da wäre nicht einmal Jesus ruhig geblieben, aber durch seine "Liebe" zu euch hat er Geduld! Das ist Liebe und die Bibel lehrt uns göttliche Liebe, nicht menschliche Liebe (Mt. 16, 21ff)!

Ein absolut verkehrter Gedanke, der den Menschen ins Unterbewusstsein einreden soll, dass man nur freundlich und nett sein soll, damit man Gott gefällt! Ihr dreht diese Worte nach euren Vorstellungen um! Ihr könnt noch so freundlich und nett sein, wie ihr wollt, aber ...

"Jeder Baum, der keine oder schlechte Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen!" Ihr Blinden ZJ, derjenige der sagte: Geht hin in alle Welt und verkündigt das Evangelium aller Kreatur! (Mk. 16, 15), der gleiche sagte auch: Die Zeichen, die folgen werden, denen DIE DA GLAUBEN, sind diese: In MEINEM Namen werden sie Dämonen austreiben, mit neuen Zungen reden, Schlangen aufheben; und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird’s ihnen nicht schaden; auf die Kranken werden sie die Hände auflegen, und sie werden gesund werden. (Mk. 16, 17-18)

Wem predigt ihr denn diese Zeilen? Wo ist eure Frucht?

Jesus sagte in Joh. 14, 12: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer an MICH glaubt, der wird die Werke tun, die ich tue, und wird größere als diese tun;

Wem predigt ihr denn diese Zeilen? Wo ist eure Frucht?

Es steht geschrieben "JEDER der an SEINEN Namen glaubt, wird diese und größere Zeichen tun können!!!"

Ihr lasst Menschen an Krankheiten sterben, dabei ist Jesus schon für unsere Krankheiten gestorben (Jes. 53, 1-5). Und er sagte, "MACHT DIE KRANKEN GESUND, WECKT DIE TOTEN AUF", denn dafür gab er uns die Macht durch den Heiligen Geist! Und aus Liebe konnte Jesus die Menschen heilen etc. und wo ist eure Liebe?! Wieso könnt ihr nicht die Zeichen tun, die Jesus tat. Ihr bezeichnet euch doch als Jesus Nachfolger, aber jeder Jesus Nachfolger tat die Zeichen die Jesus tat! ERWACHET!

Wo ist eure Frucht?

Kommt mir nicht mit Wunder gab es damals! Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit! (Hebr. 13, 8). Was Jesus damals tat, kann er auch heute tun! Und ihr könnt es nicht, weil ihr weder den Heiligen Geist habt, noch Jesus in euch! Ich könnte die ganze Nacht so weiter machen! Aber vergleicht euch nicht mit ZJ oder sogenannten Christen, sondern vergleicht euch mit der Bibel, denn die Bibel sagt es klar und deutlich!

Ihr sagt, ihr seit auf den richtigen Weg, weil ihr freundlich und nett seid, aber wo ist eure LIEBE?

Gottes Segen

Krysto [07.02.2010]
08
Hallo Krysto, vor einiger Zeit warf ich meiner ZJ-Freundin immer wieder vor, dass sie nicht sagen kann: Jesus ist mein Herr. Dieses Bekenntnis, selbst ohne tragische Gefühle ausgesprochen, ist den Zeugen Jehovas nicht möglich. Jeder, der versucht, dieses Bekenntnis nur zum Schein auszusprechen, kommt damit nicht klar. Kathi (meine Freundin) hat dann später irgendwann (ich glaub, so vor 3 Wochen) versuchsweise diesen Satz ausgesprochen. Und da sie keine Lügnerin ist und dieser Satz ihrem Herzen nicht wehtat, fiel mir sofort ein Stein vom Herzen und ich spürte das Gefühl: Jetzt ist endlich alles in Ordnung.

Gestern telefonierten wir. Sie sprudelte heraus und erzählte mir, was gestern und vorgestern abgelaufen war. Sie hatte ihrem Herzen nachgegeben und hatte einige heikle Telefonate geführt und mindestens einen Menschen auf seine Egoismen hingewiesen und solche Dinge. Sie erzählte mir das alles mit einer Kraft und Klarheit, die ich normalerweise gar nicht von ihr kenne. Ich fragte: Machst du sowas öfter? Sie sagte: Nee, das war das erste Mal.

Genau so habe ich Jesus innerlich kennengelernt. Er wirkt auf einen und irgendwann sagt man sich, ja, ich tu’s, obwohl man eigentlich keinen Plan hat, auf was man sich da einlässt. Und dann kommt nicht nur der Friede ins eigene Herz, sondern andere Menschen werden auf wunderbare Weise angesprochen. Das ist das, was Jesus meint, wenn er sagt: Meine Schafe hören meine Stimme und folgen mir. Und an einer anderen Stelle sagt er: Wer an mich glaubt, von dem werden Ströme lebendigen Wassers ausgehen.

Und das passiert einer Zeugin Jehovas, nur weil sie probehalber Jesus mit den Lippen bekannt hat! So hatte übrigens mein Gläubigsein auch angefangen. Ich sagte zu ihm: Wenn du der bist, für den du dich ausgibst, dann nimm mein Leben. Und als ich später anderen Menschen gegenüber bekannte, dass Jesus mein Herr ist, fingen die Wunder an.

Glaube ohne Werke ist tot! Da hat die Bibel Recht und jeder, der diese Aussage für wahr hält. Nur! Was sind die wirklichen Werke, die über die Lebendigkeit des Glaubens Zeugnis ablegen? Es können nur die Werke sein, die aus Jesus kommen (Meine Schafe hören meine Stimme und folgen mir. Wer an mich glaubt, von dem werden Ströme lebendigen Wassers ausgehen). Niemals können es Ersatzwerke sein, die uns von Menschen auferlegt werden oder von einer menschlichen Organisation.

Zum ersten Mal hat Kathi in ihrem Leben gespürt wie Jesus wirkt. Und sie war total glücklich. Ich musste ihr nur noch klar machen, dass sie diese Dinge nicht aus sich selbst heraus, sondern aus Jesu Auftrag und Kraft getan hatte.

Gepriesen sei der Herr Jesus Christus, der in uns wirkt und nicht von uns verlangt, dass wir wie Staubsaugervertreter von Tür zu Tür eine Überzeugung verkaufen.

Rüdiger [07.02.2010]
09
Ja. Das Werk kommt AUS dem Glauben. Nicht das Werk führt zum Glauben. Das ist Religion. Dumpfe Riten, die Jesus angeprangert hat - und die Gott auch nicht will!

Teetrinker [08.02.2010]
10
Hallo Peter Pärnt,

mich wundert es gewaltig, dass du keine Stellung zu deinem geistigen Müll, den du geschrieben hast, beziehst. Kommentare zu deinem FEEDBACK hast du zahlreich auf dieser Seite erhalten, du Besserwisser. Ich erwarte von dir nun das FEEDBACK oder hat dich der Mut verlassen?

Mr. [08.02.2010]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 31.01.2010 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten