Johannes 5,23: ... damit alle den Sohn ehren mögen, wie sie den Vater ehren. Wer versäumt, den Sohn zu ehren, ehrt den Vater nicht, der ihn sandte. (Der Vater wird angebetet! Also muss nach Jesu Worten auch der Sohn angebetet werden!)

Feedback vom 31. Mai 2012

Zeugen Jehovas besuchen mich in unregelmäßigen Abständen

Hallo Herr Hentschel,

die Zeugen Jehovas besuchen mich in unregelmäßigen Abständen und wir unterhalten uns zwischen 5 und 30 Minuten. Die Broschüren bekomme ich auch immer. Heute wurde mir gesagt, daß Jesus ein Engel war und der einzig geschaffene Engel überhaupt. War mir bisher nicht klar, denn als Katholik kenne ich das anders. Aber es ist nicht der Erzengel Michael sondern Jesus.

Der einzig geschaffene Engel? Sind dann alle anderen nicht geschaffen?

Wenn Ihnen das bisher nicht "klar war", dann klingt das so, als wenn Ihnen das jetzt "klar ist", nachdem Ihnen das erzählt worden ist. Ob diese Jesus=Erzengel-These eine Erfindung von Gnostikern ist oder nicht, scheinen Sie dabei eher nicht zu prüfen. Wenn Jehovas Zeugen durch simples Betexten von Menschen so leichtes Spiel haben, dann gibt es keinen Grund darauf zu hoffen, dass diese Lüge sich nicht weiter in die Köpfe von Menschen setzt, insbesondere in die Köpfe von Katholiken. Die Katholische Kirche ist nicht der Nährboden für Aufklärung und klare Theologie. Das angesammelte Durcheinander katholischer Theologie-Fetzen (Sakramente, Sonntag, Marienanbetung, Inquisition, Eucharistie-Magie, Kindertaufe, Zölibath, Fegfeuer usw.) ist nicht dazu geeignet, Menschen ein wahrheitsgetreues Verständnis Gottes zu geben. Die Heilige Dreifaltigkeit ist gerade als Familienkonstruktion nur eine weitere Ablenkung von Jesus, der in der Katholischen Kiche sowie so schon hinter der Mittlerin Maria steht und von ihr verdeckt wird. Dass so irregeführten Menschen so ziemlich der letzte Blödsinn erzählt werden kann, beweist die Wachtturm-Gesellschaft täglich. [RH]

Ich habe in Ihrem Forum vieles gelesen und oft steht geschrieben, daß die ZJ nicht Jesus als ihren Erlöser anerkennen oder ihn so bezeichnen. Dazu muß ich sagen, daß die ZJ mir immer sagen, daß Jesus der Erlöser ist und daß er im Paradies mit Gott und den 144.000 regieren wird. Also kann da etwas nicht stimmen....

Wie oder als was Jehovas Zeugen Jesus bezeichnen, ist unerheblich. Was er für sie ist, das ist der Frontalangriff gegen die Bibel. Sie machen aus dem Mensch-gewordenen Gott (das Reich der Himmel ist nahe herbeigekommen) einen Engel, der als vollkommener Mensch lediglich als Wachtturm-Einstiegshilfe fungiert. Nach dem Einstieg ins Wachtturm-System wirkt die Gnade Jesu nicht mehr, denn Jehovas Zeugen müssen sich ihren guten Stand vor ihrem Gott durch Predigtdienst erwerben. Daran sieht man, dass nicht die Bezeichnung Jesu als dies oder das wichtig ist, sondern die tatsächliche Inanspruchnahme seiner Gnade und seiner Herrschaft. Diese Inanspruchnahme unterlassen die Zeugen Jehovas zugunsten der Selbsterlösung durch Predigtdienst. Jesus ist dann nur noch ein Vorbild für sie.

Erstaunlich ist es, wie Sie die Behauptungen der Wachtturm-Leute sofort als unumstößliche Wahrheit anerkennen und aus bloßen Behauptungen schließen, da könne etwas nicht stimmen mit dem Jesus, der hier bezeugt wird. So blauäugig auf Jehovas Zeugen zu reagieren, bedeutet nicht viel anderes, als dass Sie keine Chance haben, dieser Irrlehre zu entkommen. Sie nehmen sich die Chance selbst. Prüfen Sie die Fakten, die hier aufgezählt sind. [RH]

Ich als Katholik habe gelernt, daß es die hl. Dreifaltigkeit gibt. Damit zurecht zu kommen ist sehr schwer, denn der Verstand kann es nicht greifen und der Glaube verlangt es. Davon abgesehen: Wenn Jesus aber sagt, daß der Vater höher ist als Jesus selbst, dann kann es doch nur einen Gott geben und nicht einen Gott in drei Personen, oder? Aber das ist meine Meinung und muß ja nicht stimmen.

Jesu Worte, dass der Vater größer ist als er, sprach er, als er als Mensch erniedrigt war. Wie hätte er als erniedrigter Mensch diese Einstufung anders vornehmen können? Der Gedankenschluss, dass nach seiner Rückkehr zum Vater diese Erniedrigung immer noch wirksam sei, ist reine Gotteslästerung, die auf dem Mist der Wachtturm-Gesellschaft gewachsen ist. Wir werden von solch schlüssigen Argumenten regelrecht geblendet. Da ist Gebet nötig und die Führung durch den Heiligen Geist. Die erhalten Sie nicht durch den Papst oder die Himmelskönigin Maria, sondern allein durch die gehorsame Hinwendung zu Jesus. Bitten Sie ihn um Führung und um die Erkenntnis der Wahrheit. Wenn Sie Jehovas Zeugen fragen oder den Papst, werden Sie nur deren Wahrheit erhalten. Fragen Sie aber Jesus, wird er Sie in die Wahrheit einführen. [RH]

Weshalb ist für den wahren Christen nur Jesus wichtig (so schreiben Sie es)? Gott ist doch mein Schöpfer und Jesus mein Erlöser. Also sind sie doch beide wichtig! Jesus natürlich als mein Erlöser aber als mein Schöpfer, als mein Vater, als Allmächtiger ist doch Gott der Höchste, oder?

Jesus ist der Schöpfer, Jesus ist der Vater, für uns Mensch geworden, für uns getötet und für uns auferstanden. Die Aufzählung "Gott ... mein Schöpfer und Jesus mein Erlöser" ist in sich schon eine gnostische Irrlehre. Der Vater und der Sohn sind eins.

Johannes 14,7-9 Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen. Und von nun an kennt ihr ihn und habt ihn gesehen. Spricht zu ihm Philippus: Herr, zeige uns den Vater und es genügt uns. Jesus spricht zu ihm: So lange bin ich bei euch und du kennst mich nicht, Philippus? Wer mich sieht, der sieht den Vater! Wie sprichst du dann: Zeige uns den Vater?

Fragen Sie die Zeugen Jehovas, wie sich die Wachtturm-Wahrheit zu den Worten Jesu stellt. Fragen Sie auch, ob Jesus der Herr der Zeugen Jehovas ist. Katholiken und Zeugen Jehovas haben andere Herren als Jesus: den treuen und verständigen Sklaven, den Papst, die Leitende Körperschaft, die Himmelsgöttin Maria, den Jehova. Wenn jemand Jesus als Herrn annimmt, kann er diese Herren nicht mehr über sich aushalten.

Offenbarung 7,17a denn das Lamm mitten auf dem Thron wird sie weiden und leiten

Jehovas Zeugen werden durch die Wachtturm-Gesellschaft geleitet. Katholiken werden durch die "Heilige Mutter Kirche" geleitet. Lassen Sie sich von Jesus leiten und Sie werden erkennen, dass Jesus Gott ist. [RH]

Zum Thema der ZJ zurück: in meinen Augen sind sie in erster Linie die Bibelprediger und sie sind wohl auch die Einzigen, die dies in Massen machen. Ihre Auslegung ist manchmal (oftmal) schei.... und sie können viel Unsinn verzapfen mit dem, wie sie die Bibel auslegen. Aber dennoch sind es für mich Christen, die Jesus als den Erlöser und als Sohn Gottes ansehen und das nicht gering.

Wer aus Jesus einen zweiten, niedriger gestellten Gott macht, ist Antichrist. Denn dieser Jesus-Erniedriger hat zwei Götter. Er hat den Obergott Jehova und den Untergott Jesus. Und dass Jesus Gott war und wieder ist, entnehmen wir Johannes 1,1 und den Passagen seiner Rückkehr zum Vater. Wer aus Jesus einen zweiten Gott macht, bricht mit religiösem Eifer das erste Gebot (du sollst keinen anderen Gott neben mir haben). Und er lehrt die antichristliche These, dass Jesus als Brecher des ersten Gebotes, der er ja dann auch wäre, ganz korrekt hingerichtet worden sei. Wer so etwas lehrt, macht das Kreuz Christi vollends zunichte und kehrt zurück zum Vielgötter-Heidentum der Römer. Wie kann sich ein Gesetzesbrecher zur Erlösung vieler hingeben? Der Erlöser muss sündlos sein. Jesus das Brechen des ersten Gebotes anzudichten, indem von ihm behauptet wird, er sei ein Untergott, birgt in sich die Vernichtung der Erlösung durch Jesus. Denn ein korrekt verurteilter Verbrecher kann niemanden durch seinen Tod erlösen. [RH]

Ich bitte um eine sachliche und nicht sarkastische Antwort.

Ja, das spricht Bände. Wer jemanden dazu auffordert, sich erst einmal die Hände zu waschen, sagt damit, dass der andere schmutzige Hände hat. Das scheint Ihnen ein besonderes Vergnügen zu bereiten, mir Sarkasmus und Unsachlichkeit zu unterstellen. Dabei ergibt sich ein gewisser sarkastischer Anschein nur daraus, dass Jehovas Zeugen und Katholiken so schlimme Unwahrheiten von sich geben, dass allein die entsprechende Reaktion darauf, sarkastisch wirken kann. Gehen Sie in ein Juweliergeschäft und spucken Sie auf alle Glasvitrinen. Danach fordern Sie den Ladeninhaber auf, sachlich und nicht sarkastisch zu reagieren. Dann reden wir beide nochmal darüber. [RH]

Sie schießen in Ihrem Forum so oft gegen andere und das muß nicht sein.

Ich schieße gegen niemanden. Ich wende mich gegen Irrlehren, argumentiere gegen Irrlehren, decke Lügen auf. Und das muss sein. [RH]

Ich freue mich, von Ihnen zu lesen.

Gottes Segen

Ihr Marcus M.

Hallo Herr M.,

zwischen den Zeilen haben Sie gegen mich geschossen. Diese Taktik ist unlauter und letztlich dumm, weil sie am Ende gegen den Autor selbst losgeht. Dass ich nicht heiliger bin als andere auch, daraus brauchen Sie mir keinen Strick zu drehen. Christen sind nicht heiliger, sondern sie sind in den Augen Gottes geheiligt. Nicht dass ich mir einen Freibrief ausstellen wollte, aber ich bin auf die Rücksicht anderer angewiesen wie andere auch.

Ich bitte um Verständnis, wenn mir ab und zu der Geduldsfaden reißt. Menschen, die diesen Jehova und nicht Jesus zum Herrn haben, können einen zur Weißglut bringen, indem sie immer wieder das selbe Falsche erzählen, ohne auch nur ein einziges Gegenargument gelten zu lassen. Genau so sind auch die Marienanbeter drauf.

Rüdiger Hentschel


Kommentare

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 01.06.2012 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten