Ist der Focus-Online-Admin Zeuge Jehovas?

Mir ist angst und bange. Die Analyse der Sichtbarkeit der Seite antichrist-wachtturm.de treibt mir den Schweiß auf die Stirn. Wer arbeitet da mit wem zusammen? Habe ich irgendwelche ungeschriebenen Gesetze gebrochen? Oder sieht die Situation jetzt schon so aus, dass an vielen wichtigen Posten Zeugen Jehovas sitzen und nach ihrem Schema der Theokratischen Kriegslist in die Abläufe eingreifen?

Und tatsächlich!

Wenigstens bei Focus-Online scheint einer von den Guten an der "richtigen Stelle" zu sitzen. Mein Kommentar (Die Wahrheit über die Wachtturm-Gesellschaft - wenn Sie den Menschen plastisch vor Augen führen wollen, was der wirkliche Hintergrund der Zeugen Jehovas ist, dann schauen Sie sich folgende Seite an: sex-sells-wachtturm.html) muss dort jemanden richtig erzürnt haben, denn die Ablehnung des Kommentars erfolgte über die Dauer von 4 Minuten! Insgesamt 31 Ablehnungsmails wurden mir zurückgeschickt.

Focus online lehnt Kommentar zu den Zeugen Jehovas 33 Mal ab

Begründung: "Bitte beachten Sie: Wenn Sie auf einen Kommentar antworten möchten, nutzen Sie bitte die "Antwort-Funktion" unter einem Kommentar. Für umfassende Diskussionen und Themen, die weit über den Artikel-Inhalt hinaus gehen, nutzen Sie bitte das umfassende Foren-Angebot auf FOCUS Online"

... die weit über den Artikel hinausgehen ... Ich habe lediglich zur Aufdeckung des schmutzigen Vorgehens der Wachtturm-Gesellschaft im Zusammenhang mit der Verleihung der Körperschaftsrechte weitere wichtige erhellende Informationen beizusteuern versucht.

Dass den Zeugen Jehovas, die - wie an diesem Beispiel ersichtlich - die Gesellschaft unterwandern, den Kirchen gleichgestellt werden sollen, ist tragisch, satirisch und skandalös in einem. Die hörige Hilflosigkeit des Wachtturm-Fußvolkes spiegelt sich in der angewiderten Zustimmung des Staates zu der Verleihung der Körperschaftsrechte an die Wachtturm-Gesellschaft. Die durch Lügen erschlichene Macht des Treuen und Verständigen Sklaven ist erschreckend.

Bleibt zu hoffen, dass die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit für Dinge wie Zensur durch Zeugen Jehovas zu wecken ist. Wenn dies nicht gelingt, kriegen wir noch eine Menge Spaß. - Harmagedon-Spaß.


Kommentare

01
ich könnte mir gut vorstellen, dass das Wort "sex" im Link den Administrator, vielleicht sogar einen vollautomatischen Admin, veranlasst hat, den Eintrag nicht zuzulassen. Bei der Namensvergabe von Internetseiten und Links etc. würde ich unbedingt mehr Vorsicht walten lassen, weil kein Forenbetreiber gerne sieht, wenn gewaltverherrlichende, pornografische oder rassistische Gedanken über seine Plattform verbreitet werden, auch wenn der Inhalt oder die Absicht völlig anders ist. Aber dieses Wort sehe ich als Problemwort.

Ich habe gerade noch den Hinweis zu "Agent Karin" gelesen. Soll also aus Sigmaringen kommen, Daher komme ich auch, habe aber schon einige Jahre mit fast niemanden mehr Kontakt. Bei ein paar Leuten könnte ich mir aber schon vorstellen, dass sie dahinter stecken.

Detlef [12.07.2009]
02
Hallo Detlef,

normalerweise wird Spam jedweder Art kommentarlos ins Nirwana geschickt. Wenn also das Wort "sex" da etwas gemacht hätte, wäre kein Feedback gekommen. Und wenn, dann nicht in Form von 33 Mails über die Dauer von 4 Minuten. Außerdem wären dann pro Minute die gleiche Anzahl Mails abgesendet worden, wenn es sich tatsächlich um ein Script gehandelt hätte. Hinzu kommt, dass eine Online-Tageszeitung wie Focus-Online es sich nicht leisten kann, Leserbriefe/-kommentare per Script abzuarbeiten. Damit würden sie zu viele Leute vor den Kopf stoßen oder die Sicherheit zu schwach ansetzen.

Rüdiger [12.07.2009]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 20.05.2009 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten