Die Wachtturm-Gesellschaft
beweist selbst die Göttlichkeit Jesu

von Philipp

Ohne es zu merken, haben die liebsten Leute vom Wachtturm uns eine riesige Hilfe bereitgestellt, wenn es darum geht, die Göttlichkeit Jesu zu beweisen.

Zuerst ein paar Verse aus Philipper 2, damit jeder den Kontext nachvollziehen kann:

Philipper 2 1-11 Ist nun bei euch Ermahnung in Christus, ist Trost der Liebe, ist Gemeinschaft des Geistes, ist herzliche Liebe und Barmherzigkeit, so macht meine Freude dadurch vollkommen, dass ihr "eines" Sinnes seid, gleiche Liebe habt, einmütig und einträchtig seid. Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen, sondern in Demut achte einer den andern höher als sich selbst, und ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern auch auf das, was dem andern dient. Seid so unter euch gesinnt, wie es auch der Gemeinschaft in Christus Jesus entspricht: Er, der in göttlicher Gestalt war, hielt es nicht für einen Raub, Gott gleich zu sein, sondern entäußerte sich selbst und nahm Knechtsgestalt an, ward den Menschen gleich und der Erscheinung nach als Mensch erkannt. Er erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz. Darum hat ihn auch Gott erhöht und hat ihm den Namen gegeben, der über alle Namen ist, dass in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind, und alle Zungen bekennen sollen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters.

Jesus machte sich selbst klein und verzichtete, als er auf der Erde war, darauf, seine göttlichen Attribute zu nutzen, wurde ein Mensch, der nur durch den Vater handeln konnte, wie er es nachher tat (Wunder usw.), und nachher wurde er wieder erhöht und hat einen Namen bekommen, der über allen anderen ist. Natürlich geht es hier nicht nur um den Namen, sondern auch um die Autorität, die dahintersteht, die so hoch ist, dass sich jeder im Namen Jesus beugen soll und bekennen, dass Jesus Christus der Herr ist.

Wachtturm-Gesellschaft erbringt selbst den Beweis

Sehr selten kommt es vor, dass Menschen wie ich, die eigentlich alles (was die WTG lehrt) bekämpfen, zu dem, was die Wachtturm-Gesellschaft lehrt, Amen sagen können. Amen zu dem, was von den Zeugen Jehovas produziert wird. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel! Und ohne es zu merken, haben die lieben Leute vom Wachtturm uns eine riesige Hilfe bereitgestellt, wenn es darum geht, die Göttlichkeit Jesu zu beweisen.

Neue Welt Übersetzung mit Studienverweisen - Anhang 1 c
Anhang NWÜ

Um festzustellen, an welchen Stellen der göttliche Name durch die griechischen Wörter Κύριος und Θεóς ersetzt wurde, haben wir untersucht, an welchen Stellen die inspirierten christlichen Schreiber Verse, Textpassagen und Ausdrücke aus den Hebräischen Schriften zitiert haben, und haben dann im hebräischen Text ermittelt, ob der göttliche Name dort erscheint. So war es uns möglich, die Identität von ky’ri-os und the-os’ festzustellen und die gemeinte Person zu ermitteln.

Kingdom Interlinear Übersetzung

The Kingdom interlinear Translation - Vorwort
Vorwort Kingdom Interlinear

Englisch

How is a modern translator to know or determine to render the Greek words Κύριος and Θεóς into the divine name in his version? By determining where the inspired Christian writers have quoted from the Hebrew Scriptures. Then he must refer back to the originial to locate whether the devine name appears there. This way he can determine the identity to give to ky’ri-os and the-os’ and he can then clothe them with personality.
Realizing that this is the time and place for it, we have followed this course in rendering our version of the Christiian Greek Scriptures.

Deutsch

Wie soll ein moderner Übersetzer wissen oder bestimmen, die griechischen Wörter Κύριος und Θεóς als Gottesnamen in seiner Version wiederzugeben? Bestimmend, wo die inspirierten Christlichen Schriftsteller aus den hebräischen Bibeln zitiert haben. Dann muss er sich zurück auf das Originial beziehen, um sich zu entscheiden, ob der Gottesname dort erscheint. Auf diese Weise kann er die Identität bestimmen, um sie ky’ri-os und the-os’ zu geben, und er kann sie dann mit der Persönlichkeit kleiden.
Begreifend, dass das die Zeit und der Platz dafür ist, sind wir diesem Kurs in der Übertragung unserer Version der Christlichen Griechischen Schriften gefolgt.

Ist das nicht schön? Man geht zurück und überprüft, woher das Zitat stammt, und wenn der göttliche Titel benutzt ist, sollte man ihn wieder einfügen. Das selbe werden wir bei dem oben erwähnten Text durchführen:

Im zweiten Kapitel des Philipperbriefes finden sich folgende Worte: "... und jede Zunge bekennen soll, dass Jesus Christus Herr ist, zur Ehre Gottes des Vaters".

The Kingdom Interlinear Translation, Seite 885
Philipper, Interlinear-Übersetzung

Paulus zitiert hier aus Jesaja 45:23, wo "Jehova" Gott spricht:
"Ich habe bei mir selbst geschworen, und Gerechtigkeit ist ausgegangen aus meinem Munde, ein Wort, bei dem es bleiben soll: Mir sollen sich alle Knie beugen und alle Zungen schwören"
und wendet es auf Jesus an. Wenn wir uns jetzt den nächsten Vers in Jesaja ansehen, sehen wir, wer dieses Mir ist:
"und sagen: Im HERRN habe ich Gerechtigkeit und Stärke. Aber alle, die ihm widerstehen, werden zu ihm kommen und beschämt werden".

Umsetzung der Ansprüche der NWÜ
Jesus ist Gott

Wenn wir Jesaja 45:24 im Hebräischen betrachten, sehen wir, dass dort der göttliche Name JHWH auftaucht, weshalb wir ihn also eigentlich (d.h. nach den von der Wachtturm-Gesellschaft selbst aufgestellten Regeln) für Kyrios in Philipper 2 einsetzen müssen. Jahwe ist nämlich derjenige, der sagt, dass sich jeder vor ihm beugen muss.

Was also sagt Philipper 2, 11?

"Und jede Zunge bekenne, dass Jesus Christus Gott ist, zur Ehre Gottes des Vaters."

Dazu kann ich nur sagen: AMEN!


Kommentare

01
Im Alten Testament, im Vermächtnis besonders für die Glieder des alten Bundes - Israel - vor allem aber dem Moses hat Gott der Allmächtige sich offenbart als der Gott der war, ist und ein und derselbe sein wird. Der Hinweis Gottes in die Zukunft läßt uns heute wissen, daß er sich uns ZUM HEIL in Jesus Christus offenbart hat. Immer noch ist Gott ein Gott. Auch heute!

Nur er zeigt sich HEUTE als der Vater und der Sohn und der Heilige Geist. Dennoch EIN GOTT. Ich bin EINS mit dem Vater, ER ist EINS mit mir, sagte unser Herr Jesus Christus. Was braucht der Mensch noch als Erklärung, um zu hören, daß Vater und Sohn EIN GOTT sind?

Ich würde JHWH NICHT im Philipperbrief anstelle von Herr einsetzen, da HEUTE in unserer Gnadenzeit eben Gott Herr ist, Jesus Christus zu unser aller Heil.

Zur Zeit der Israeliten gab er sich u.a. als JHWH zu erkennen, schon mit dem Hinweis für die Zukunft!

Aber sehr gut trotzdem zum Erklären, eben auch für die ZJ, daß Gott einer ist: Vater und Sohn!

Und es zeigt die Verschlagenheit der WTG, die zumeist die Einfügung "Jehova" anstelle von "Herr" im NT vollzog, NUR u.a. in diesem Vers nicht. Wir wissen jetzt, warum nicht!

Gott Sohn heute in der Gnadenzeit, im alten Bund Gott JHWH zur Erziehung der Israeliten unter Gesetz.

Grüße,
Rudolf [21.10.2009]
02
Für mich ist die Bedeutung des Gottesnamens absolut beeindruckend: Ich werde sein, der ich sein werde! Dieser Gottesname mit dem intensivsten Hinweischarakter, den ein Name überhaupt haben kann, deutet kristallklar darauf hin, dass Gott sich eines Tages den Menschen greifbar zeigen würde. - Und wer ist der einzige, der als Mensch auf Erden sagen konnte: Deine Sünden sind dir vergeben?

Jesus ist Gott und sein Name ist der Name, in dem wir gerettet werden müssen.

Rüdiger [21.10.2009]
03
Es gibt noch eine interessante Stelle in der Bibel, wo ZJ selbst beweisen, dass Jesus Jahwe (seit dem 12. Jahrhundert Jehova) ist.

Im 1. Korinther 10,9 steht:

Lasst uns auch nicht CHRISTUS versuchen, so wie auch etliche von ihnen ihn versuchten und von den Schlangen umgebracht wurden.

(Laut Schlachter und weltweit alle anderen Übersetzungen + die Urtexte bezüglich Christus)

Laut NWÜ: Laßt uns JEHOVA (Original: CHRISTUS) auch nicht auf die Probe stellen, wie [ihn] einige von ihnen auf die Probe stellten, so dass sie durch die Schlangen umkamen.

Ich muss dazu sagen, dass sie es prima erkannt haben, aber leider falsch verstehen. Denn sie lieben die Lüge mehr als die Wahrheit.

LG Jasu [01.12.2009]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 18.10.2009 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten