Johannes 5,23: ... damit alle den Sohn ehren mögen, wie sie den Vater ehren. Wer versäumt, den Sohn zu ehren, ehrt den Vater nicht, der ihn sandte. (Der Vater wird angebetet! Also muss nach Jesu Worten auch der Sohn angebetet werden!)

Feedback

Ich bin als Gottsuchende auf ihre Seite gestoßen

Sehr geehrter Hr. Hentschel,

ich bin als Gottsuchende auf ihre Seite gestoßen und habe mich schon etwas mit ihren Themen vertraut gemacht.

Ich bin selber noch viel zu Unwissend, um mir Erlauben zu dürfen, zu sagen was richtig, was falsch, wer die Wahrheit sagt und wer lügt. Ob Ihre Ansichten der Wahrheit entspricht und Sie wirklich richtig liegen und Ihre Anfeindungen richtig ist, das vermag ich nicht zu sagen aber ich muss sagen, dass ich das am Christentum nicht verstehen und gut heißen kann, das sich die verschiedenen Anhänger ob Athventist, Protestant, Zeugen Jehovas, Protestanten usw. gegeneinander Angreifen (nicht unbedingt mit Waffen, sondern Worte) müssen.

Wo stehen auf diesen Webseiten Anfeindungen? Bringen Sie doch bitte ein konkretes Beispiel. Was man hier auf der antichrist-wachtturm.de findet, ist die Darstellung der Lügen der Wachtturm-Gesellschaft. Es ist innerhalb des Christentums tatsächlich ein bleibendes Chrarakteristikum, dass sich Lügner einschleichen und eine antichristliche Lehre mit ganz viel Frömmigkeit hochziehen, die einfach nur dazu dient, die klare Botschaft Jesu Christi zu verfälschen. Wenn Sie zu Jesus beten: "Herr Jesus, Du sollst mein Herr und Heiland sein", dann haben Sie Gott schon gefunden. Diese einfache, klare Sache wird von vielen mit Frömmigkeitsregeln und geheimnisvollen Sonderlehren übermalt. Doch Gott lebt und Sie können Ihn direkt ansprechen. Dazu ist Jesus gekommen. Versuchen Sie es. - Damit viele dies versuchen können, müssen natürlich so viele Lügen wie möglich entlarvt werden. Dazu sind die antichrist-wachtturm.de und viele andere Aufklärungsseiten da. Die Entlarvung von Lügen und antichristlichen Bestrebungen ist keine Anfeindung. Wenn Sie ein Kind davor warnen, ohne zu schauen über die Straße zu rennen, dann feinden Sie das Kind nicht an. Was würden Sie denken, wenn das Kind sie aggressiv ankeifen würde: "Behalte deine Anfeindungen für dich!"? [RH]

Wer sind die wahren Gotteskinder, welche Gemeinde lügt? Warum das alles, zum einen kann doch nur Gott entscheiden und richten, wer die Wahrheit sagt und auch über andere zu richten sollte Gott überlassen werden. Nur er kann in den Herzen der Menschen schauen. Ich bin mir sicher das die meisten von dem was sie tun überzeugt sind und glücklich. Über Menschen die mit Absicht Lügen verbreiten um die Menschen die mit Absicht Lügen verbreiten um andere von Gott zu Entfernen halte ich natürlich auch nichts und ich bin mir sicher das sich Gott um diese Personen kümmern wird das brauchen nicht Christen tun.

Falsch. Wenn Sie Jesus als Ihren Herrn annehmen, werden Sie erleben, wie er es Ihnen ins Herz legt, Lügen zu erkennen und Ihre Mitmenschen davor zu warnen. Nur Menschen, die Jesus nicht kennen, können Lügen gut ertragen und es aushalten, dass viele verloren gehen. Gott hat eine klare Ansage gemacht. Niemand hat das Recht, diese Ansage Gottes zu verfälschen und zum eigenen Nutzen Menschen anzulügen. Gott sagt in der Bibel auch Ihnen: "Jesus ist mein lieber Sohn. Höre auf ihn!" Das ist weit entfernt von einer ökumenisch besoffenen Kultur-Ideologie. Wenn Sie das Christsein in einer ökumenischen Kultur-Ideologie suchen, können Sie Gott nicht finden. [RH]
Ich hoffe das Gott für alle, die es aufrechtig meinen, einen Segen sein wird und er alle zu sich hinaufnimmt, ob Protestant, Evangelist oder Adventist, solange sie es ehrlich mit ihm meinen.
Das hoffe ich auch. Wer sich von Gott mit Aufrichtigkeit beschenken lässt, wird unweigerlich auf Jesus stoßen und sein Eigentum werden. Genau dies bewirkt die zweifelsfreie Zugehörigkeit zu Gott und macht uns zu seinen Kindern. Dann braucht man sich auch nicht "wahres" Gotteskind zu nennen. Wahr ist nur Jesus. [RH]

Wen Ihre Absichten also gegen diese Anfeindung gut gemeint sind um Menschen davor zu bewaren, kann ich ihnen nur aus meiner Sicht sagen, das es mich eher verwirrt und ich mir vorstellen kann das es Menschen eher abschreckt zu glauben, da man sich ja nie sicher sein kann ob sie der richtigen Gemeinde angehören. Jeder hat gute Gründe für sich und gegen anderer Gemeinde. Aber wir sind doch alle Kinder Gottes und sollten das richten Ihm überlassen. Ich kenne persönlich viele Adventisten und finde sie mehr als symphatisch und würde mir nie erlauben ihre Vorstellungen anzufeinden, weil ich auch nicht weiß was die wahrheit ist. Ich glaube nicht das Gott soetwas gut findet, wie ein Schreit unter Geschwister, welches mehr von seinen Eltern geliebt wird.

Wenn Sie Sympathie für Menschen als Maßstab nehmen, können Sie Gott nicht finden. Und das Erkennen und Benennen von (anti)christlichen Lügen ist keine Anfeindung. Abgeschreckt vom Glauben an Jesus ist jeder Mensch von Geburt an. Niemand könnte zum Vater kommen, wenn Gott uns nicht ziehen würde. Die Menschen, die Jesus nicht annehmen, können oft sogar seinen Namen nicht aussprechen und nur mit dem Finger nach oben zeigen, wenn sie andeuten wollen, dass sie gerade über Gott reden. Fakten zu benennen ist kein Richten. Ich habe noch keinen Lügner irgendeiner Strafe zugeführt. Was glauben Sie, wer Sie sind, dass Sie mir vorwerfen könnten, ich würde andere Menschen richten? Habe ich für irgendeinen Menschen eine Strafe festgelegt? Ich finde Ihren verdeckten Angriff ziemlich dreist. [RH]

Am Ende zählt doch nur der Glaube an Gott bzw. Jesus. Wen ich mir ständig die Beweise der Gemeinden ansehen welche für sich und gegen andere Gemeinden sprechen, werde ich wohl nie einer Gemeinde angehören und auf ewig eine Gott-Suchende bleiben..........

LG und danke für Ihre Zeit

Mareike

Gott hat sich der ganzen Welt gezeigt!

Hallo Mareike,

Gott hat sich der ganzen Welt in Jesus gezeigt, damit wir keine Ausrede haben. Die Verhinderung jeder Ausrede ist aber nicht sein Motiv, sondern nur eine Nebenwirkung. Gottes Motiv ist seine absolute Liebe. Niemand kommt zum Vater als durch Jesus. Gemeinden spielen in dieser Sache keine Rolle. Gemeinden retten nicht. Religionen retten nicht. Organisationen retten nicht. Ideologien retten nicht. Nur Jesus rettet.

Daher bin ich sehr froh darüber, über diese Webseite Menschen die Aufkärung über religiöse Lügen mitteilen zu können.

Ich werbe nicht für eine Gemeinde oder gegen eine Gemeinde. Ich teile die nachvollziehbaren Lügen der falschen Christen mit. Vertrauen Sie sich nicht irgendwelchen Gemeinden an. Vertrauen Sie sich Jesus an!

Rüdiger


Kommentare

01
Hallo Mareike,

Johannes 14:6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Hier steht eindeutig, wer und was die Wahrheit ist. JESUS. Mehr brauchst du nicht.

Und was sehr, sehr wichtig ist, ist das tägliche Lesen in der Bibel. Am besten in der Schlachter 2000. Das tägliche Lesen führt dich zu Gott, festigt und stärkt deinen Glauben immer mehr und du wirst Gottes Wort immer besser verstehen lernen. Bete vor dem Lesen, dass der Heilige Geist dich erfüllt und leitet.

Anle [09,12.2015]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 24.11.2015 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten