Kennzeichen,
dass Jehovas Zeugen keine Christen sind

Die absolut undurchsichtige Verführung der Menschen ist dem Teufel nicht erlaubt. Leider kann ich diese Behauptung nicht mit irgend etwas Literarischem belegen und ich habe auch keinen entsprechenden Bibeltext zur Hand. Doch erinnere ich mich dunkel an diese Information, die ich im Laufe meines Christseins aufnahm. Vielleicht in einer Predigt, vielleicht aus einer anderen Quelle.

Dieser Fakt, dass Satan nicht völlig verdeckt arbeiten darf, hat mich nie in meinem Leben wirklich tangiert. Erst die Wachtturm-Veröffentlichungen rücken diese Gedanken wieder in den Vordergrund. Denn im Wachtturm findet man immer wieder dämonische Darstellungen. Wieso das, wenn nicht aus dem Grund, den Verführten irgendwann sagen zu können: Ihr hättet nur ein Tüpfelchen genauer hinsehen müssen, dann hättet ihr die Falschheit der Wachtturm-Lehre durchschaut.

So finden wir im Wachtturm für den 15. Oktober 2007 auf der Seite 28 ein Foto von zwei "Christen", die offensichtlich miteinander einen Disput austragen. Darunter findet sich die Bildunterschrift: "Zwei Christen könnten sich in derselben Situation unterschiedlich entscheiden".

Wachtturm-Dämon aus der Vase

Doch wie um den Hinweis zu geben, dass es sich bei den abgebildeten Menschen nicht um Christen, sondern um Jehovaisten handelt, befindet sich im Hintergrund unscharf eine Vase mit einem aus ihr heraustretenden Dämon. Dieser stellt klar: Es können keine Christen sein!

Denn Christen können mit Dämonen nichts zu tun haben!

Jesus ist in einem Christen und ein Christ ist in Jesus. Deshalb ist jede Berührung mit Dämonen und jede Nähe zu Dämonen einem Christen unmöglich. Denn Dämonen können die Gegenwart Christi nicht ertragen. So scheint dieser aus einer Vase heraustretende Dämon als eine Art Inventar der Wohnung dieses Jehovaisten-Paares mit seinem entspannten Auftritt im Hintergrund zu signalisieren, dass er hier zu Hause ist und sich sehr wohlfühlt und dass diese Leute niemals Christen sein können.

Aus irgendwelchen Gründen ist Satan gezwungen, seine Verführung so deutlich mit seiner eigenen Unterschrift zu versehen, dass jeder Mensch die reelle Chance hat, bei genauerem Hinsehen eine zutreffende Einschätzung der Sache vorzunehmen. Hier in dieser bildlichen Nachricht teilt uns Satan mit: Die abgebildeten Personen können keine Christen sein, denn sie leben in Gemeinschaft mit Dämonen.

Dämon des Wachtturm Dämon der Zeugen Jehovas

Sogar das auf den Kopf gestellte Bild lässt ein befremdliches Gesicht erkennen. Diese eindeutige Unterschrift Satans widerlegt die Ausreden mancher, die sagen, dass man solche Dinge immer und überall erkennen kann, wenn man nur will. Hier ist der visuelle Hinweis Satans so deutlich und offensichtlich, dass auch die Menschen, die sich mit aller Kraft an die vermeintliche Sicherheit der Wachtturm-Gesellschaft klammern, endlich zum Nachdenken kommen müssen.

In den WTG-Veröffentlichungen lassen sich massenweise diese Hinweise Satans finden. Sie sind allerdings sehr oft so raffiniert versteckt, dass sie nicht den wild entschlossenen Zeugen Jehovas aus seinem Wachtturm-Koma wecken können. Deshalb bin ich äußerst dankbar für dieses schlichte Foto, das zum Glück ganz offen dokumentiert, dass in den Publikationen der Wachtturm-Gesellschaft niemals von Christen die Rede sein kann. Denn Christen können keine Gemeinschaft mit Dämonen haben, sondern sie sind durch die Gegenwart Jesu absolut vor dämonischen Einflüssen geschützt, so lange sie sich an Jesus halten.

Dies scheint den Zeugen Jehovas auch nicht bekannt zu sein. Denn sie stehen in ihrem Leben unter ständigem Druck wie Soldaten an einer Front. Allerdings wie alleingelassene Soldaten. Denn sie müssen sich auf ihre eigenen Kräfte stützen. Echte Christen hingegen schöpfen fortwährend aus der Kraft Christi und das besonders unter Belastungssituationen, die sie erleben, wenn sie Satans Kreise stören.

Zeugen Jehovas, lasst euch sagen: Die Wachtturm-Gesellschaft ist ein Instrument Satans, um euch von Jesus abzubringen, in dem wir gerettet werden sollen. Entflieht dieser offensichtlichen Selbstzufriedenheitskiste, die ihr von der Wachtturm-Gesellschaft angeboten bekommen habt. Durch menschliche Leistung und Güte ist noch niemand zu Jesus gekommen, sondern allein durch Glauben.


Kommentare
01
Kathi M.! Zeig das deiner Mutter und deiner Schwester. Die können auch noch aus dieser Lüge gerettet werden.

Rüdiger [20.01.2008]

PS: Vermutlich werden die Veröffentlichungen der Wachtturm-Gesellschaft demnächst für Nicht-Jehovaisten und Jehovaisten deswegen geteilt, damit die Unterschrift Satans nicht so leicht an die Öffentlichkeit kommt.
02
Zum Absatz vorher: Zeugen Jehovas, lasst Euch sagen: Die Wachtturm-Gesellschaft ist ein Instrument Satans, um Euch von Jesus abzubringen, in dem wir gerettet werden sollen. Entflieht dieser offensichtlichen Selbstzufriedenheitskiste, die ihr von der Wachtturmgesell- schaft angeboten bekommen habt. Durch menschliche Leistung und Güte ist noch niemand zu Jesus gekommen, sondern allein durch Glauben. .....

******************************

Dem kann ich nur 100 x 100 x 100 x 100 % zustimmen, aus den einstigen "Bibel-Forschern" sind "Bibel-Fuscher" geworden. Wer sich erdreistet, in einem Jahrhundert gleich 3 x den Weltuntergang zu proklamieren, obwohl die Bibel sagt "NIEMAND weiß Tag und Stunde, nicht die Engel im Himmel und nicht der Sohn, sondern nur der VATER allein" ... dann sind die ZJ der Vater, aber der Vater aller Lügen und das ist der Satan selbst.

Leute, laßt Euch nicht verführen von Sekten, die der Ökumene, der Hure Babylons, mit dem Papst an der Spitze, beigetreten sind, um steuerfrei ihr Unwesen zu treiben, gleichzeitig aber keinerlei soziale Einrichtungen, weder für ihre eigenen Leute, noch fürs "Fußvolk" unterhalten. Alles Geld nur für die WTG und ihre Führer, dem einzelnen ZJ wird das Geld aus der Tasche gezogen, er arbeitet als kostenloser Klinkenputzer für die WTG und ist eigentlich ein armes Schwein, denn er HOFFT, daß er einmal gerettet wird, aber er hat keine Gewißheit. Wie auch? "Niemand kommt zum Vater, denn durch mich" sagt JESUS, der Gottessohn, da ER aber nur ein Mensch für die ZJ ist, können sie nicht durch ihn zum Vater (Jehova, Jahwe, Zebeaoth) kommen. Gläubige haben die Erlösung geschenkt (gratis) bekommen, ZJ arbeiten sich dumm und dämlich und bekommen NICHTS, GAR NICHTS. HÄNDE WEG!!!! Zum Abendmahl einmal im Jahr laden sie ein, lassen aber Brot und Wein an sich vorübergehen. Klasse! Man stelle sich vor: Ihr ladet enge Freunde zum Abendmahl (Essen) ein, macht Euch viel Mühe und die erlesenen Gäste sagen "nein danke" und nehmen nichts von Euren mit Liebe hergestellten Speisen an. Toll für den Gastgeber, was? Wie muß sich erst der GOTTESSOHN fühlen? Ein Tritt ins Gesicht ist sicher noch harmlos.

Nochmal: Finger weg von den ZJ und Türe zu, sobald sie wieder stören, wenn arbeitende Menschen am Samstag-Morgen 9 Uhr schlafen möchten!!!

Christa [11.05.2008]
03
Unglaublich, was ihr für Lästermäuler seid! Lese seit Jahren die Puplikationen und da wird ständig zur inneren Liebe aufgefordert und Nächstenliebe und gegen Satan gesprochen!! Wenn ihr Dummschwätzer also recht hättet, dann würde ja Satan sich selbst pausenlos schlecht machen und Jesus gutheißen! Das kann ich mir von Satan nicht vorstellen!!! Ihr seid wie in der Bibel über ungläubige gesprochen wird: Sie haben Ohren, aber hören nicht, Augen, aber sehen nicht ... die gabs schon früher!

Jesus gings auch nicht besser, den nannten sie auch einen Gotteslästerer und das er ein Lügner und gefährlich sei ... also warum sollte es einem Diener besser gehen als seinem Meister???

Schämt euch!!

Simone [03.04.2010]
04
Jesus wurde ausschließlich deswegen gekreuzigt, weil er den Anspruch erhob, Gott zu sein. Als er Sünden vergab, beschlossen die Pharisäer, ihn zu töten. Nichts anderes macht ihr mit Eurer Religion, Simone! Ihr folgt einem Gott, der den Kontakt zu Jesus als Sünde darstellt. Genau wie die Pharisäer.

Und eine Dienerin Jesu bist Du garantiert nicht. Du bist eine Dienerin Jehovas. Das ist der, der den Menschen den Kontakt zu Jesus verbietet.

Rüdiger [03.04.2010]
05
Dass "die Zeugen" fehlgeleitet sind will ich nicht bestreiten, da ihre Lehre nicht mit der biblischen Lehre vereinbar ist.

Aber ich bin angesichts dieses Artikels wieder einmal erschüttert, wie viele Christen sich an der Grenze zu paranoiden Wahnvorstellungen bewegen oder diese auch schon Überschritten haben. Ebenso bedauerlich sind auch ekklesiogene Neurosen, die unter Christen leider sehr häufig auftreten. Macht denn eine gesunde Lehre wirklich geisteskrank?

Auch wenn es richtig ist was hier allgemein über die Zeugen gesagt wird, der Verfasser dieses Berichtes sollte erst einmal den Balken in seinem eigenen Auge entfernen, denn aus diesem Herzen strahlt gewiss nicht die gesunde Lehre und die Liebe Gottes.

Sebastian [02.07.2010]
"gewiss nicht die gesunde Lehre und die Liebe Gottes"

Aber aus Deinen Pauschalangriffen und nicht weiter differenzierten Vorwürfen strahlt ganz sicher die Liebe Gottes? Sogar den Balken, den ich mir aus dem Auge ziehen soll, bezeichnest Du nicht näher. Ich versteh' Euch Frömmler nicht. Schreibt einer mal Klartext, bricht bei Euch eine Scheinwelt zusammen. - Dann sei mal schön erschüttert, Sebastian. [RH]
06
Was macht ihr euch den so viele Gedanken! Wenn Jesus Christus, als Sohn des wahren Gottes Jehova, die Erde zu einem Paradies formen wird, so werdet alle, die es nicht wollen, nicht mehr da sein! Basta!
An Dir kann man schön sehen, wie Jehovas Zeugen ticken. - Gedanken machen: nee! Sich auf die Beseitigung der Nicht-Jehovaisten freuen: jaa! Das ist Euer Evangelium. Ihr nennt es das Evangelium vom Königreich.

Da Jesus in der Bibel als Gott erwähnt wird, wäre der "Sohn des wahren Gottes Jehova" nach Eurer Lehre ein zweiter Gott in Eurer Religion. Durch diesen zweiten Gott (also Götzen) betet Ihr auch noch an! Das geht nur, weil Ihr Euch keine vielen Gedanken macht über das Gebot "Du sollst keine anderen Götter neben mir haben".

Wie das Paradies hergestellt wird, ist die eine Frage, die Ihr frech aufs Irdische herunterzieht. Dass Ihr aber auch noch die Menschen aufteilt in solche, die himmlische Hoffnung haben, und solche, die auf der Erde bleiben müssen, ist Eurer Gedankenlosigkeit geschuldet, mit der Ihr die Wachtturmlehren glaubt. Ich schluckt alles, was Euch der Sklave vorwirft. Wie die Tiere. [RH]
Die Entscheidung über ewiges Leben oder ewigen Tod, trifft Jesus, wenn er in der Schlacht Gottes - Harmagedon - alle "Gottlosen" beseitigen wird. Eine glasklare Angelegenheit. Zu erzählen, dass Zeugen Jehovas Jesus nicht akzeptieren, ist so was von dumm und an den Haaren herbei geholt!
"Die Entscheidung über ewiges Leben oder ewigen Tod" trifft der Mensch selbst, indem er wählt, ob er Jesus annimmt oder nicht. Jesus drückt das aus, indem er sagt, dass er nicht gekommen ist, um zu richten, sondern um zu retten. Die Entscheidung des Menschen für oder gegen Jesus birgt in sich schon die Vorwegnahme des Gerichts. Jesus drückt das aus, indem er sagt: Wer an mich glaubt, ist schon gerichtet.

Jehovas Zeugen sehen in Jesus einen zweiten, getrennten Gott. Dies macht Jesus zu einer Art Götzen, durch den Jehovas Zeugen auch noch anbeten. - Wenn das keine Ablehnung Jesu ist, dann fließt der Rhein den Berg rauf. [RH]
Ohne Jesus hätte kein Mensch auf Erden die Möglichkeit zu leben!
Ja, und dennoch zu behaupten, Jesus sei nicht Gott, das ist Ablehnung des Schöpfers. Um diese Satanslehre zu vertreten, betet Ihr sogar durch einen Götzen, eben durch diesen Wachtturm-Jesus-Götzen an. Furchtbar! [RH]
Übrigens freuen Zeugen Jehovas sich auf das Eingreifen Gottes! Dann wird endlich Klarheit herrschen - leider werden es die die Dummschreiber und Hassprediger nicht mitbekommen. Sie wird es nicht mehr geben auf unserer schönen Erde. Die Bibel spricht davon, dass sie weg getilgt werden!

So einfach ist das und so gerecht. Weil es Jehova durch seinen Sohn Jesus Christus tun wird. Fehlerlos und ohne Ungerechtigkeit.
Wenn Jehova, wie Du sagst, ohne Ungerechtigkeit richten wird, wieso macht Ihr Euch dann keine Sorgen darum, dass Ihr zwei Götter in Eurer Religion habt? Das Gesetz verbietet das. Und Ihr macht aus Jesus einen zweiten Gott. Willst Du mir erzählen, dass diese Sünde nichts wiegt? [RH]
Im Übrigen habe ich ca. 30 min. die Kommentare und "Dummheiten" gelesen - schade um die zeit! Wer Zeugen Jehovas kennen lernen möchte, muss sie nur ansprechen. So einfach geht das!
Ja, so einfach geht das auch mit Frau Merkel, Herrn Westerwelle und all den anderen. Ihr seid nur eine große politische Partei. Vollgepumpt mit Ideologie! [RH]
Gruss Rudi [16.11.2010]
07
Zitate: "Wenn Jesus Christus, als Sohn des wahren Gottes Jehova, ... Weil es Jehova durch seinen Sohn Jesus Christus tun wird ... Die Entscheidung über ewiges Leben oder ewigen Tod, trifft Jesus, wenn er in der Schlacht Gottes - Harmagedon - alle "Gottlosen" beseitigen wird. ... Zu erzählen, dass Zeugen Jehovas Jesus nicht akzeptieren, ist so was von dumm."

Also wenn Jesus zum Schlächter Jehovas wird, glaub ich schon, dass ZJ Respekt vor Jesus haben. Eine Frage habe ich an ZJs, schenkt euch Jesus den Frieden, sodass ihr keine Befürchtungen habt?

Eine Aussage der WTG: "Es ist beachtenswert, dass Gottes Eigenname, Jehova, Tausende Male in der Bibel vorkommt. In der Neuen-Welt-Übersetzung der Heiligen Schrift erscheint der göttliche Name 7 210 Mal!* Es war Gott selbst, der die Bibelschreiber dazu inspirierte, seinen Namen in dieser Weise hervorzuheben ..."

Kleingedruckt: "... *Das herausragendste Merkmal dieser Übersetzung besteht darin, dass der göttliche Name wieder an seinem rechtmäßigen Platz im Text der Bibel eingesetzt worden ist."

Jehova steht mit Sicherheit nicht ein einziges Mal in der Bibel!

Doris [09.02.2011]

PS: Was machen die? Jesus zum Massenschlächter von einem Gott, dessen Namen sie nicht mal richtig interessiert. Nach dem Motto, ist ja egal, so genau muß man den Namen nicht wissen, Hauptsache wir haben Gott einen Namen verpaßt.
08
Das war gut, Doris, und interessant ist, was die WTG alias Zeugen-Jehovasgemeinschaft als Beweis ihrer Hebräisch- und Griechischkenntnisse für die Herstellung ihrer NWÜ gebrauchten ...

Man erinnere sich an das Gerichtsverfahren, wo der Oberübeltäter unter Eid zugab, keinen blassen Dunst in o.g. Kenntnissen zu haben. Aber daür sind die alten Kerle Spitze, was die urheberrechtliche Kennzeichnung ihrer Produkte angeht: registr.E.S.

Rudolf [09.02.2011]
09
Laut Aussage eines ZJ weiter oben respektieren sie Jesus ja nicht mal, sondern sie akzeptieren ihn. Da hab ich ja übertrieben. Würden sie ihn wenigstens respektieren, wären sie Jesus gegenüber vorsichtiger mit dem, was sie über ihn sagen. Sie akzeptieren ihn in dem, was die WTG aus ihm macht. Dass Jesus immer wieder sagte, dass man ihn lieben soll und zwar so wie den alleinigen Gott, können sie wegen der WTG und ihrem Jehova nicht sehen.

Jehovas Zeugen, seid ihr wirklich so blind?

Was bedeutet das Wort akzeptieren? Vielleicht so viel wie ich dulde es?

Doris [09.02.2011]
10
Ein Begriff aus der politischen Szene:

Friedliche Koexistenz, Schlagwort aus dem Wortschatz der Sozis in der DDR. Akzeptiert wurde die BRD, aber nur gegen die eigenen Bürger mit Todeszone und Stacheldraht.

Was anderes konnten sie eh nicht machen als nur dulden, nach außen und innen hin wurde verdammt, bestraft, wer anders dachte, im Geheimen aber geklüngelt, man sah es nach der Wende, wo so einiges offen wurde, wieweit die Kumpanei ging ...

Rudolf [10.02.2011]
11
Die Wachtturm-Gesellschaft ist eine rein politische Organisation mit religiösem Außenanstrich. Jehova wird so verehrt wie Marx und Engels und das ausführende Organ (Leitende Körperschaft) entspricht dem jeweiligen Machthaber. Und die Massen folgen diesem Machthaber. Die Kongresse der Zeugen Jehovas empfinde ich ähnlich wie die Feiertage der Kommunisten.

Rüdiger [09.02.2011]
12
Ziutat: "Die absolut undurchsichtige Verführung der Menschen ist dem Teufel nicht erlaubt. Leider kann ich diese Behauptung nicht mit irgend etwas Literarischem belegen und ich habe auch keinen entsprechenden Bibeltext zur Hand."

Vielleicht meinst du ja 2. Korinther 2:11: "damit wir nicht vom Satan übervorteilt werden; denn seine Anschläge sind uns nicht unbekannt" (Schlachter 1951)

Wann und durch wen wurden eigentlich solche Dämonenfratzen zum ersten Mal dokumentiert?

Aber das erklärt vieles. "Christen" die nicht in Jesus sind (wie z.B. ZJ) haben ständig panische Angst vor allem was nach Dämonen "riecht" und wollen vor ihnen "wegrennen" (z.B. vor dem Kreuz, vor "Abtrünnigen" oder vor angeblich dämonischen Popsongs - es braucht nur das Wort "Satan", "Teufel", "Gott", "Maria" oder "Hallelujah" in einem Song vorkommen - nur ZJ haben das Monopol in ihren "Königreichsliedern" diese Wörter zu benutzen). Und besonders: Zu Jesus Christus zu beten!
Verschreiber? Jehovas Zeugen haben kein Recht, geschweige denn ein Monopol, zu Jesus zu beten. [RH] Nachtrag: Beim zweiten Lesen verstanden: Zeugen Jehovas rennen vor allem möglichen weg, besonders vor der Anbetung Christi.
Wen Jesus hat, den gibt Er nicht mehr aus Seiner Hand (Joh.10:18; 15:44; 17:11,12). Der ist geschützt und braucht vor nichts mehr wegzurennen. Denn nicht der Kontakt mit dem Teufel oder Dämonen "verdammt" einen Menschen, sondern nicht vergebene Sünden (und zwar so lange wie ein Mensch noch nicht die Gnade angenommen hat).

Ich frage mich nur: Ab wann beginnt für einen ehemals verführten "Christen" (z.B. einen ZJ) die Rettung offensichtlich zu sein? Streng genommen ist ein Mensch ja schon von der "Grundlegung der Welt" (wrtl.: "Niederwurf der Welt") an auserwählt, aber er kann vorher durch viele religiöse Irrungen und Wirrungen gegangen sein, aber Gottes Geist führt ihn letzten Endes zur Erkenntnis. Aber wo genau ist dann der "Knackpunkt" (oder Zeitpunkt) der "gefühlten Erretung"? In dem Moment, in dem er zum ersten mal persönlich zu Jesus Christus betet (statt zu "Jehova" oder "Gott")? Von mir persönlich kann ich sagen, dass der Prozess der Erkenntnis sich über Monate oder sogar Jahre bei mir hingezogen hat, bis ich mich gewagt habe, Jesus Christus persönlich für sein Opfer zu danken oder das Kreuz zu akzeptieren. Aber wo genau war bei mir der Punkt? Als ich mit der alten Lehre gebrochen habe und den wahren Gott oder JHWH oder Jehova oder wer auch immer um Bedenkzeit gebeten habe? Oder bei jenem Gebet an Jesus Christus persönlich? Als ich zum ersten mal in einer freien Gemeinde vorgetreten bin um den "heiligen Geist" (vielleicht war es gar nicht der heilige Geist?) zu empfangen? Oder beim zweiten mal? Oder vielleicht gar nicht???

Wer weiß schon 100%ig, was der Herr für ihn vorgesehen hat?

Viele Grüße

Manuel [10.08.2011]
13
Hi Manuel,

ich bin froh, dass Du Deinen Weg zu Jesus gefunden hast. Ich Danke Dir für Dein Zeugnis. Deine Fragen lassen sich nicht so einfach beantworten. Ich sags mal so: vermutlich als Du den Weg zu Jesus eingeschlagen hast.

Als ich Christ wurde, habe ich sehr viel an der Bibel gezweifelt usw. - wichtiger als ein rationelles Annehmen, dass Jesus Mensch und Gott ist, ist der Glaube, das Vertrauen. Jesus sagt oft: Warum glaubt ihr nicht? Hättet ihr Glauben! usw usw. Aus diesem Glauben erfolgen die Taten. (Z.B. dass Du eine freie Gemeinde besuchst, Taufe, ...)

Daher gibt es keinen amtlich gestempelten Christ, der einmal Jesus angenommen hat - und gut ist! Christsein ist immer ein Weg, jeden Tag neue Herausforderung.

Mit dem Heiligen Geist ist recht einfach. Warum sollte Gott Dir einen schlechten Geist geben? Du musst glauben. Dazu hast Du ja Gaben und Früchte - nachprüfbar. Auch das was der Heilige Geist in Dir bewirkt, soll, ist oder sollte sichtbar sein.

Ja, als Zeuge hat man es leichter. Alles ist vorgekaut und man kann Menschen (!) vertrauen. Als Christ kommst Du dahin, dass Du Jesus vertrauen musst und dass Du dem Wort Gottes vertrauen musst. Alleine, weil Christen zuviele verwirrende Ansichten haben ... haha

Den Heiligen Geist hast Du bei Deiner ersten Bitte empfangen, merken tust das erst, wenn Du glaubst, dass Du den empfangen hast ;-)

Gruss Teetrinker [10.08.2011]

PS: Damit es deutlicher wird: Wir hatten mal einen Ex(?)-Zeugen hier, der uns vormachen wollte, er wäre Christ geworden. Das liess sich recht einfach überprüfen. Er blieb bei seinem Wachtturmdenken. Er las auch weiter die Literatur. Taufen (eine wichtige Konsequenz, wenn jemand Christ wird) lehnte er auch ab. Auch Gemeinschaft mit Christen. Auch seine schlechten Angewohnheiten blieben: Er log z.B. Er sagte auch nie Dinge wie: Gestern las ich in der Bibel, die Stelle xy berührte mich. Oder: Im Gebet wurde mir klar ... Wir sagen bei uns in der Gemeinde: Glaube an Jesus und der Heilige Geist muss sich manifestieren, sichtbar werden. Wie in der Bibel: Glaube und folge mir nach! Glaube und lasse Dich taufen. Heiliger Geist: Die Urgemeinde bat und wartete auf den Heiligen Geist, bis er sichtbar kam. Wenn Du unsicher bist, bitte darum, dass die Dinge sichtbar werden. Nun, obwohl er die Manifestationen nicht hatte, will ich nicht urteilen, ob er nicht doch gerettet ist, ich bin nicht der Richter! Zu den Abbildungen: Russell liegt auf einem Freimaurerfriedhof unter einem Pyramiden-Grabstein mit Freimaurersymbolen. Die ersten Treffen fanden bei den Freimaurern statt. Auf den ersten Wachttürmen findest Du massig Freimauresymbole, auch Teufel und Dämonen. Das sind die Manifestationen des Jehova-Kultes.
14
@ Teetrinker:

Zitat: "Warum sollte Gott Dir einen schlechten Geist geben?"

Warum sollte Gott denn den ZJ einen schlechten Geist geben oder zulassen, dass den ZJ ein schlechter Geist gegeben wird?
Weil sie mit Gott nichts zu tun haben. Sie beten nicht Jesus an. Sie erwarten nicht den Heiligen Geist als Gott, sondern als Schmierfett, das das Quietschen wegmacht. [RH]
Es stünde doch in Seiner Macht, die ZJ aus ihrer Unwissenheit herauszureißen!
Jesus drängt sich niemandem auf. Auch Dir nicht. [RH]
Aber vielleicht verfolgt Er damit einen bestimmten Zweck, und es steht uns nicht zu, Ihn deswegen zu bemängeln.
Indem Du Dir das Recht versagst, Jesus zu bemängeln, untersagst Du Dir auch die Sicht auf ihn.

Offenbarung 3,16 Weil du aber lau bist und weder warm noch kalt, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde.

Jesus ist keine Philosophie und keine Überzeugung. Jesus lebt und Du kannst und sollst mit ihm konfrontiert werden. Wenn Du die Harmonie höherstellst als Jesus, kannst Du Jesus nicht sehen. [RH]
Glaubst du an die Worte aus Römer 11?

Wenn Gott es ist, der Israel Verstockung widerfahren lässt
Das klingt so, als hätte Gott die Verstockung Israels zu verantworten. Das sei ferne. Gott erlaubt das, was die Menschen sich erwählen. [RH]
und die Schrift die Verheißung gibt, dass Gott Sein verstocktes Volk Israel am Ende der Tage wiederherstellen wird (zumindest teilweise), wäre Gott dann nicht auch in der Lage, den Spieß umzudrehen und die ZJ am Ende der Tage zum wahren Glauben zu führen (und die übrig gebliebenen "Christen", die immer über ZJ hergezogen haben, zu verstocken)?
Gott kann alles, aber er will nicht alles. Gott will uns "auf Augenhöhe" begegnen. Daher ist ihm die freiwillige Annahme wichtig. Keine Bestimmung in Form der Vorerwählung. Die Erwählung ist ein Ding, das aus Gottes Ewigkeit entsteht, aber nicht so verstanden werden darf, als wenn man sowie so nichts an seinem "Schicksal" ändern könnte. [RH]
Ich habe oft darüber nachgedacht, aus was für ein "Holz" ein Mensch geschnitzt ist, der zu den ZJ findet.
Das sind keine anderen als wir. Ob Nazis, Massenmörder wie Anders Breivik, ob Despoten oder Konzerne, ob Mafiabosse oder Wirtschaftsweise. Inklusive der Zeugen Jehovas sind wir alle gleich. [RH]
Ich hatte sogar den leisen Verdacht, ob in so einem Menschen vielleicht jüdisches Blut fließt und dieser Mensch für alles immer Gesetze braucht.
Dieses jüdische Blut fließt ebenfalls in uns allen. [RH]
Vielleicht werden sie nach der Entrückung (ich gehe davon aus, dass die meisten von ihnen auf der Erde bleiben und die Entrückung verpassen) zusammen mit Israel Jesus verherrlichen? Es kann natürlich auch sein, dass sie als Erste (genauso wie der größte Teil der Juden) dem Antichristen nachfolgen werden als demütige verführte Schafe.

Oder die ZJ werden sich aufspalten, die einen entschieden für Jesus, die anderen für den Antichristus.

Den Ex-Zeugen kann ich gut verstehen. So viele Christen, so viele verwirrende Meinungen, kann ich mir vorstellen dass da jemand (als gebranntes Kind) Gemeinschaft mit Christen oder "Christen" lieber ablehnt, um nicht vom Regen in die Traufe zu kommen und lieber Zuhause für sich betet. Nichtchristen sind oft wesentlich entspanntere Gesprächspartner. Auch christliche Singlebörsen - ein Trauerspiel.
Stimmt. Nichtchristen lassen ohne mit der Wimper zu zucken eine Ansammlung von geistigem Müll ab und denken, sie hätten die Welt gerettet. Dann sitzen sie in ihren Sesseln und wissen nicht, dass sie verquirlte Halbwahrheiten mit religionistischem Hedonismus vermischt und verspritzt haben. Was daran vorteilhaft sein soll, kann ich nicht verstehen. Entspannter kann es durchaus sein. Aber nur dann, wenn niemand zugegen ist, der Jesus kennt. [RH]
Die ewigen Diskussionen - Trinität ja oder nein, Glaubenswerke ja oder nein, Wassertaufe oder Geisttaufe, oder "christliche Phrasen" die du an ihm vermisst - was sagt das schon aus?
Dir sagt das nichts. Aber ich versichere Dir, dass jeder einzelne, der Jesus kennengelernt hat, dies alles sofort erkennt und aus eigener Erfahrung bestätigt. [RH]
Das alles wurde mir nach vielen Gebeten klar!

Wahrheit ist immer sehr subjektiv, genauso wie die Intelligenz: Fast jeder Mensch denkt die Wahrheit zu haben und jeder Mensch denkt von sich genügend Intelligenz zu haben. Wir leben nun einmal in einer Dualität, und die ganze Wahrheit werden wir in dieser Dualität nie erfahren, bis zur Entrückung. Wenn es anders wäre, warum gibt Gott dann nicht einem jeden Menschen die wahre Erkenntnis?
Jesus ist die wahre Erkenntnis. Jesus ist jedem gegeben. Willst Du die Erkenntnis per Zwang austeilen? Bei Jehovas Zeugen gibt es das schon! Doch Jesus will freiwillig und in eigener Anschauung angenommen werden. [RH]
Warum führt Gott einen suchenden Menschen nicht sofort zur Wahrheit und führt ihn manchmal zu den Zeugen Jehovas?
Hallo? Jemand zu Hause in Deinem Schädel? Entschuldige, ich war grad ein bisschen aufgeregt. Wie kannst Du behaupten, Gott führe jemanden zu den Zeugen Jehovas? Da muss wohl etwas schräg gewickelt sein in Dir. Oder meinst Du etwa, Dir seien diese Gedanken erwählungsmäßig zugeteilt worden? Nein, Du musst Dich von Deiner Vorstellung, Gott habe alles vorfestgelegt, verabschieden, sonst kannst Du Dich von Dir selbst verabschieden. Es ist unglaublich, was diese Details Gottes in Schnellschuss-Menschen anrichten können. Daher kann ich auch verstehen, dass die Dreieinigkeit gar nicht erst in der Bibel erwähnt wird. Zuviele Menschen hätten sich nur umgedreht und wären nach Hause gegangen. [RH]
Das Ganze muss doch irgendeinen Sinn haben! Wenn wir werten, verteufeln, dämonisieren oder emotional zu werden, bringt uns das der Wahrheit nicht näher.
Naja, Deine coole Weise aber auch nicht. Lasst Euer Vorerwählungsgerede, solange Ihr es nicht versteht. Ich werde so einen Schwachsinn hier nicht mehr veröffentlichen. Schicksalhaft Erwählte! Geht nach Hause! Hier gibts nichts zu sehen! [RH]
Ist es nicht der souveräne Gott, der Töpfer, der uns Menschen die verschiedensten Wege gehen lässt (Sprüche 16:9), die Herzen verstockt oder öffnet, Erkenntnis gibt oder nicht (Römer 9:14-18)? Wollen wir deshalb Gott bemängeln (Römer 9:19)? Aaaah, wenn wir schon Gott nicht bemängeln dürfen, dann aber den Menschen, oder? Aber kann dann der Mensch etwas dafür dass er so gemacht wurde?

Manuel [10.08.2011]
15
Trittst Du einem Rentner in die Fresse bis er tot ist. Und schreist Du, was kann ich dafür, du Arsch! Gott machte mich so! - Vergewaltigst Du ein Kind. Und dann würgst Du es, bis es tot ist. Und dann sagst Du ganz zärtlich: Gott machte mich so, Liebes!

Manuel, Du bist ein schmutziger Verführer. Ich kenne einen aus Ostdeutschland, der auch solche Vorerwählungstheorien pflegt. Aua, aua!

Rüdiger [10.08.2011]
16
Hi Manuel;

meine Frau und ich wollen Chips essen. Wir glauben, die gibts bei REWE um die Ecke. Ich glaube, der hat aber schon zu, sie glaubt REWE hat noch auf. REWE hat nämlich ein Gesetz: um 20 Uhr ist zu.

Sie geht los: sie hat die Chips.

Mit dem Heiligen Geist ist es genauso: Jesus ist der Täufer des Heiligen Geistes! Ohne Jesus kein Heiliger Geist.

Als Zeuge Jehova, das sagt schon der Name, glaubst Du weder an Gott noch an Jesus und dann bekommst net den Heiligen Geist.

Es ist Gottes Gesetz.

Du glaubst an den künstlichen Jehova. Dieser Jehova hat nix mit dem Gott gemein.
Ich glaube, dieser Manuel ist vor einigen Monaten hier schon einmal aufgetreten und hat versucht, seine Lehre der Vorbestimmtheit hier loszuwerden. Der ist kein Zeuge Jehovas, aber ein anderer Antichrist. Der wird bestimmt wieder einige Monate warten und dann einen neuen Angriff fahren. - Wie das so üblich ist bei verdeckten Manipulatoren. [RH]
Zeugen Jehovas haben weder die Gaben des Heiligen Geistes noch die Früchte. Eine Gabe ist die der Prophetie: da irrten sie gewaltig, mehrfach. Wer ist der Vater der falschen Propheten?

Zitat: "Es stünde doch in Seiner Macht, die ZJ aus ihrer Unwissenheit herauszureißen!"

Nein: Gott hat alle Wesen mit einem freien Willen erschaffen. Gott möchte aus freiem Willen angebetet werden. Die Zeugen hören ja die Wahrheit, z.B. hier. Wenn sie sich nicht hier entscheiden, nutzt auch keine grossartige Himmelsshow.

Gott hat NIE jemanden mit Gewalt manipuliert.

Zitat: "Aber vielleicht verfolgt Er damit einen bestimmten Zweck, und es steht uns nicht zu, Ihn deswegen zu bemängeln."

Ich bemängele Gott nicht. Den Mangel an Gott, Jesus und Heiliger Geist findest Du bei den Zeugen: artig von Haus zu Haus. Wie es Jesus verbot!

Zitat: "Glaubst du an die Worte aus Römer 11? Wenn Gott es ist, der Israel Verstockung widerfahren lässt ..."

Gut, ich lese,

... damit ihr euch nicht selbst für klug (wie die WTG) haltet: Verstockung ist einem Teil Israels widerfahren,

hier steht nicht, dass Gott die Israeliten verstockt hat, das Volk ist sebst Schuld!!

Zitat: "wäre Gott dann nicht auch in der Lage, den Spieß umzudrehen und die ZJ am Ende der Tage zum wahren Glauben zu führen"

Nein: Jesus ist der Weg, den kennen die Zeugen - weniger die Juden

Zitat: "(und die übrig gebliebenen "Christen", die immer über ZJ hergezogen haben, zu verstocken)?"

Nein, Christen machen auf die Irrlehren der WTG aufmerksam: in jedem Wachtturm werden Christen und Juden attackiert! Oder beschuldigt, die Bibel zu verfälschen und und und. Warum darf ein Christ keine Stellung nehmen?

Zitat: "Ich hatte sogar den leisen Verdacht, ob in so einem Menschen vielleicht jüdisches Blut fließt und dieser Mensch für alles immer Gesetze braucht."

ohohoh wie soll ich das verstehen? Ich denk lieber nicht nach ...

Juden sind weder besser noch schlechter als andere Menschen. Gott erschuf den Mensch, nicht Juden oder Aktionäre.

Dann laberst Du, als wärst du ein enttäuschter Sklave. Gott verstockt die Herzen - Gott manipuliert Menschen in die Irre - aua aua son Quatsch. Weisst Du, lerne Jesus kennen, dann bekommst Durchblick und brauchst net son theoretischen Kram. Jesus ist der Weg zum Vater und zum Heiligen Geist.

Gruss, Teetrinker [11.08.2011]
17
Hallo Ihr Lieben,

habe viel zu erzählen,weiß aber nicht wo ich anfangen soll.

Ihr kennt alle das Hohelied der Liebe aus Kor.13.

Habe bei den Zeugen Jehovas genau das Gegenteil erfahren, ich habe Jesus, unseren Erretter in mein Herz gelassen, er führt und lenkt mein Leben. Ich wußte nie wie wunderbar Jesus ist. Ich lobpreise ihn, er ist unser Erretter. Unser Vater ist Liebe, er hat uns in seinem Ebenbild erschaffen. Ja wie wahr Jesus hat sein Blut für uns gegeben, damit wir vor unserem Vater stehen dürfen. Unser Leben hat eine ganz andere Bedeutung als wir heute wissen. Wir erkennen nur stückweise, aber wenn Jesus, unser Erlöser, wiederkommt, werden wir das Ganze erkennen. Lasst euch nicht irreführen, auch nicht von den Zeugen Jehovas. Ich ehre und preise unseren HERRN,

liebe Grüße

Antje aus B.O. [21.03.2012]
18
Ich bin Zeuge Jehovas. Wie kommt man darauf, dass wir Jesus nicht anerkennen? Ohne sein Durchstehvermögen gebe es kein ewiges Leben. Wir machen auch Fehler, aber wir bereuen es und bemühen uns es nicht zu wiederholen. Manche Menschen reden ohne etwas zu wissen. Glauben aber gescheit zu sein? Man sollte sich erst richtig über was erkundigen, dann kann man es ablehnen. Aber nur für sich selbst und nicht alles in den Schmutz ziehen.

KARL [04.08.2014]

PS: Jesus hat verboten von haus zu haus zu gehen und Gottes Wort zu predigen ?Zeig mir doch wo das steht Teetrinker ich glaube du hast viel zu viel Wein getruken
Hallo KARL, Jehovas Zeugen lehnen die Gottheit Jesu ab und behaupten, er sei nur ein Geschöpf, also im Prinzip nicht mehr als ein KARL. Genau das war der Rechtsgrund dafür, dass er hingerichtet wurde. Wer also die Gottheit Jesu von vorn herein ausschließt, bestätigt das Todesurteil, das die Menschen über Jesus verhängt haben. Um Jesus kennenzulernen, muss man mit ihm reden können. Du nimmst nur vorgekaute "Kenntnis" über ihn auf. Ich erfahre etwas von ihm. Das ist ein gewaltiger Unterschied. Apropos "durch den Dreck ziehen", . Dann merkst Du, wer wen durch den Dreck zieht. Klicke am rechten Rand des Bildes weiter und weiter und weiter, dann siehst Du, dass das kein Zufall ist. [RH]

PS: Lies doch mal bitte Offenbarung 5,13! Hier wird das Lamm von der gesamten Schöpfung angebetet. Jehovas Zeugen sind dann nicht mehr Teil der Schöpfung, denn da steht nicht: alle Geschöpfe außer Jehovas Zeugen.
19
Ich bin nicht Jesus, ich kann keine Wunder machen; auch nicht mit Hilfe meines Vater. Er konnte es. Wo ist das Bild mit erigiertem Penis? Jesus selbst sagt, alles kommt von meinen Vater und nur ihn sollt ihr anbeten. Du kennst doch die Bibel? Lehrt uns nicht Jesus; wie wir leben müssen um ewig zu leben? Ist die Bergpredigt vorgekaute Kenntnis? Dadurch erfahren wir etwas von ihm oder spricht er mit dir persönlich. Für uns ist Jesus sehr wichtig, denn er zeigt uns, wie wir leben sollen. Wir respektieren Jesus und lieben ihn. Seine Worte sind für uns sehr wichtig, denn er spricht im Auftrag seines Vater.

KARL [05.08.2014]
Das Bild findest Du, wenn Du auf den obigen Link klickst. Ich wiederhole den Link hier noch einmal: . Falls Dein Computer damit nicht umgehen kann, stelle ich das Bild hier noch einmal direkt ein:



Bitte klicke auf das Bild.

Wenn Dir die Worte Jesu wichtig sind, dann beachte sie doch und gehorche!

Johannes 5,23 damit sie alle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. Wer den Sohn nicht ehrt, der ehrt den Vater nicht, der ihn gesandt hat.

Wie wird der Vater geehrt? Er wird angebetet. Genau so wie die gesamte Schöpfung es in Offenbarung 5,13 tut. Wieso gehst Du nicht auf diese Bibelstelle ein?

Wer ist Dein Herr? Du kannst nicht zwei Herren dienen. Du dienst der Wachtturm-Gesellschaft und niemandem sonst. Wenn Du Jesus als Deinen Herrn anerkennst, wird er mit Dir reden - auf seine Weise. Überanstrenge Dich nicht, sondern lass es drauf ankommen. Jesus ist der Herr und Erhalter allen Lebens. Auch du kannst es erfahren. [RH]
20
Ich bin auch ZJ, aber der Websitebetreiber hat schon Recht!

In der Versammlung und auf jedem anderen Event huldigt sich der selbsternannte "treue und verständige Sklave" selbst und man sieht, wie er sich sogar über Jesus erhöht, indem sie behaupten, dass man nur durch die Organisation zum Vater käme, und komischerweise leiten diese 8 Personen diese Organisation.

Die Bibel, Gottes Wort, lehrt aber, dass man nur durch den Sohn zum Vater kommt. Und die Gesellschaft, macht aus dem Verbot "nicht von Haus zu Haus zu ziehen" ein Gebot, dass ein jeder ZJ befolgen muss.

Es ist sogar für das ewige Leben notwendig. Erlaub dir mal im Monat weniger als 10 Stunden (für) die Gesellschaft zu predigen. Selbst wenn man Kranke zu Hause pflegen muss, wird man "liebevoll" ermahnt, dass man doch mehr tun könne und dass die Pflege von Angehörigen doch nur zweitrangig sei. Da frage ich mich doch, ob Jesus irgendjemanden vernachlässigt hat, nur um sich selbst zu predigen?!

Dazu kommt, dass die falschen Lehren der Organisation immer als "Wahrheit" bezeichnet werden und das sogar, wenn sie schon sehr oft geändert wurden. Im Endeffekt vergöttern ZJ einfach nur Menschen und dienen somit dem Satan. Und das sage ich als jemand, der dazugehört!

Selber ZJ [05.08.2014]
21
Wenn sich doch mal Karl zu Bild "Jesus mit erigierten Penis" konkret äußern würde. Auch die Meinung anderer Zeugen ist gefragt.

Janus [06.08.2014]
22
Sei nicht bös, du bist krank. Du kannst in jeder Falte, selbst in jeder Wolke das sehen, was du gerne sehen willst. Mehr ist dazu nicht zu sagen. Mit dir zu diskutieren bringt nichts.

karl [10.08.2014]

PS: Du bist selbst Zeuge, glaubst aber selbst nicht? Wo steht, dass du nur über die Organisation zum Vater kommst? Die Organisation lehrt mich den richtigen Weg. Ich habe auch einen Sohn und der vertritt mich, und wer meinen Sohn nicht mag, den mag ich auch nicht. Hast ja auch einen Vater, oder liebt er dich nicht? Selber, musst nicht lügen und du lügst .
Ich bin Zeuge Jesu Christi. Ich war niemals Zeuge Jehovas. In der Bibel steht nirgends, dass du nur über die Organisation zum Vater kommst. In der Wachtturm-Literatur steht es immer wieder. Lies es mal nach. Den Rest Deiner Worte verstehe ich nicht. Wieso sollte ich lügen? [RH]
23
Bei weitem sieht keinesfalls nur Herr Hentschel oder zwei andere Personen Gesichter oder ähnliches in Falten oder Wolken. Seit Jahren wird über dieses Thema diskutiert und geschrieben - von vielen Personen.

Das Netz gibt Auskunft.

Janus [11.08.2014]
24
Hallo, in welchen Heften findet man die versteckten Dämonen?

Jenny [03.02.2016]

PS: Ich meinte in welchen Jahrgängen und Monaten findet man diese versteckten Dämonen in den Heften. dies interessiert mich sehr und möchte nachschlagen.
Hallo Jenny, ich habe alle Funde dokumentiert und mit Quellenangaben versehen. Die neueste Seite ist: Dämonen in: Ahmt ihren Glauben nach. [RH]
25
Ihr seit alle Heuchler es ist egal welche Christliche Religion ihr angehört, (ihr) solltet alle die bibel lesen und euren Geist nähren statt über andere zu richten
Hallo René, Du meinst bestimmt christliche Konfessionen. Christliche Religionen gibt es nicht. Es gibt nur eine christliche Religion. Die Jehova-Religion, die nicht als Konfession zu bezeichnen ist, ist tatsächlich eine antichristliche Religion. Jehovas Zeugen lehnen einmal jährlich Jesus in einem Anti-Abendmahl feierlich ab, indem sie Brot und Wein an sich vorübergehen lassen und demonstrativ nicht davon nehmen. Eine schönere Ablehnungszeremonie hätten sich Satanisten nicht einfallen lassen können.

Jehovas Zeugen haben auch nicht in Jesus Christus das Leben, sondern sie haben lediglich Aussicht auf ein ewiges Leben auf Erden - und das durch die 144000 Spezialzeugen Jehovas. Jesus ist nicht der Herr der Zeugen Jehovas, sondern die Wachtturm-Gesellschaft ist ihre Herrin.

Jehovas Zeugen dürfen noch nicht einmal Kontakt zu Jesus haben, weil der Wachtturm-Jesus nur ein Geschöpf ist. Wenn jemand zu Jesus betet, bezeichnet das die Wachtturm-Gesellschaft als Götzendienst! Die Wachtturm-Theologie ist dazu entworfen, Menschen daran zu hindern, sich vertrauensvoll an Jesus zu wenden. Doch Paulus zum Beispiel belegt mit wenigen Worten, dass der Geist Christi und der Geist Gottes derselbe Geist ist. Wie kann Jesus nicht Gott sein, wenn der Vater und der Sohn denselben Geist haben? [RH]

Römer 8,9 Ihr aber seid nicht fleischlich, sondern geistlich, wenn denn Gottes Geist in euch wohnt. Wer aber Christi Geist nicht hat, der ist nicht sein.

Meine Brüder und Schwestern, was hat es für einen Wert, wenn jemand behauptet: »Ich vertraue auf Gott, ich habe Glau­ben!«, aber er hat keine guten Taten vorzuweisen? Kann der bloße Glaube ihn retten? Nehmt einmal an, bei euch gibt es ei­nen Bruder oder eine Schwester, die nichts anzuziehen haben und hungern müssen. Was nützt es ihnen, wenn dann jemand von euch zu ihnen sagt: »Ich wünsche euch das Beste; ich hoffe, dass ihr euch warm anziehen und satt essen könnt!« -, aber er gibt ihnen nicht, was sie zum Leben brauchen? Genauso ist es auch mit dem Glauben: Wenn er allein bleibt und aus ihm keine Taten hervorgehen, ist er tot. Ihr seht also, dass ein Mensch aufgrund seiner Taten von Gott als gerecht anerkannt wird und nicht schon durch bloßen Glauben. (GNB - Jakobus 2:14-17,24)
Jehovas Zeugen tun nur an sich selbst Gutes, wie alle Menschen wissen. Nimm zum Beipiel das Zeugnis eines Armen über Jehovas Zeugen, das er mir am 02. April 2016 mitteilte. Die Rede geht über ein Jehovas Zeugen-Ehepaar, dass dem Armen das Leergut aus den Mülleimern vor der Nase wegschnappt. [RH]
Sollte nun jemand behaupten: "Ich liebe Gott", und dabei seinen Bruder oder seine Schwester hassen, dann ist er ein Lüg­ner. Wenn er schon seine Geschwister nicht liebt, die er sehen kann, wie will er dann Gott lieben, den er nicht sieht? Vergesst nicht, dass Christus selbst uns aufgetragen hat: Wer Gott liebt, der muss auch seinen Bruder und seine Schwester lieben. (HFA - 1. Johannes 4:20,21)
Lieber René, Jehovas Zeugen sind leider keine Christen. Sie sind nicht meine Brüder und Schwestern. Und dennoch liebe ich sie genug, um ihnen immer wieder Denkanstöße zu geben. Ich freue mich über jeden Zeugen Jehovas, der seine antichristliche Lebens- und Glaubensweise erkennt und einstellt. Jeder Zeuge Jehovas, der sich auf Jesus Christus einlässt, erfährt Befreiung und merkt, dass er das Leben nicht durch den Wachtturm empfangen kann, sondern allein in Jesus Christus. [RH]
Weg also mit aller Verbitterung, mit Aufbrausen, Zorn und jeder Art von Beleidigung! Schreit einander nicht an! Legt jede feindselige Gesinnung ab! (GNB - Epheser 4:31)
Der Wachtturm-übliche Missbrauch der Bibel geschieht unter anderem da, wo eine solche Ermahnung als Deckmantel benutzt wird für das Durchpauken von krassen Lügen. Der Zeuge Jehovas an sich ist immer wieder gezwungen, die offentsichtlich fadenscheinigen Irrlehren der Wachtturm-Gesellschaft über alle logischen Einwände hinweg anzunehmen. Sobald ein Zeuge Jehovas seinen Denkapparat nicht gleichschalten lässt, kommt er in die Schublade der Abtrünnigkeit. Das ist die Verbitterung, das Aufbrausen, der Zorn und die Beleidigung, denen Jehovas Zeugen permanent ausgesetzt sind. [RH]
Lasst ja kein giftiges Wort über eure Lippen kommen! Seht lieber zu, dass ihr für die anderen, wo es nötig ist, ein gutes Wort habt, das weiterhilft und denen wohl tut, die es hören. (GNB - Epheser 4:29)

Nun ermahne ich euch, Brüder, durch den Namen unseres Herrn Jesus Christus, daß ihr alle übereinstimmend redet und daß keine Spaltungen unter euch seien, sondern daß ihr in demselben Sinn und in demselben Gedankengang fest vereint sein mögt." (Die Bibel, 1. Korinther 1:10).
Es ist bezeichnend für die Wachtturm-Religion, dass sie solche Bibelstellen dazu missbrauchen, um geistige Gleichschaltung zu etablieren. [RH]
Jetzt fragt euch ob ihr selber gute Christen seit und eure nächsten liebt wie euch selbst? .....Und das egal welche Christliche Religion man angehört Hauptsache ihr habt die liebe in eurem Herzen, (zu euren Mitmenschen), dies ist das höchste Gebot was die bibel lehrt nämlich liebe
Ohne Liebe wäre die Aufklärung über die Lügen der Wachtturm-Religion gar nicht möglich. [RH]
Das predigt die katholische Kirche die protestantische Kirche , griechischen orthodoxen, oder zeugen jehovas.

René [03.04.2016]
Das predigen Jehovas Zeugen leider nicht. Und wenn, dann nur zum Vorteil der Wachtturm-Org. [RH]
PS: jede bibel ist anders übersetzt aber alle haben den Kern der liebe in sich

PPS: Das ist etwas was ich noch hinzufügen möchte, damit diese Seite vielleicht geschlossen wird und ihr alle Euch respektiert

Mit welchem Recht verurteilst du also einen anderen Christen? Und warum schaust du auf ihn herab, nur weil er sich anders verhält? Wir werden alle einmal vor Gott stehen, und er wird über uns urteilen. So steht es in der Heiligen Schrift: "So wahr ich lebe, spricht der Herr: Vor mir werden alle niederknien, und alle werden bekennen, dass ich der Herr bin!" So wird also jeder für sich selbst vor Gott Rechenschaft ablegen müssen. (HFA - Römer 14:10-12)
Wie oben belegt, sind Jehovas Zeugen keine Christen, sondern sie gehören dem Antichristus an. Und dennoch schaue ich nicht auf sie herab, sondern mache mir Sorgen um sie. Jehovas Zeugen gehören einer Leistungsreligion an, die sie dazu verdammt, das ewige Leben durch Anwerbung weiterer Opfer zu erwerben. Dass Jesus uns allen das Leben schenkt, wenn wir ihm vertrauen, ignorieren sie. [RH]
»Werdet barmherzig, so wie euer Vater barmherzig ist! Verurteilt nicht andere, dann wird Gott auch euch nicht verurteilen. Sitzt über niemand zu Gericht, dann wird Gott auch über euch nicht zu Gericht sitzen. Verzeiht, dann wird Gott euch verzei­hen. Schenkt, dann wird Gott euch schenken; ja, er wird euch so überreich beschenken, dass ihr gar nicht alles fassen könnt. Darum gebraucht anderen gegenüber ein reichliches Maß; denn Gott wird bei euch dasselbe Maß verwenden.« (GNB - Lukas 6:36-38)
Nicht ich verurteile Jehovas Zeugen. Die Irrlehren der Wachtturm-Gesellschaft verurteilen sie. Der fortwährende Verblutungsmord, organisiert durch die Wachtturm-Gesellschaft verurteilt die Zeugen Jehovas. [RH]
26
Du wirst doch nicht ernsthaft behaupten, dass ein Verein, der Dämonen in seinen Verteilheften in die Bilder einbaut, christlich im biblischen Sinne ist?

Es ist eine Verhöhnung, dass einem wirklich anders wird beim Betrachten der Botschaft, die die JZ in ihren Wachtturm- und Erwachet-Heften den arglosen Gottsuchenden überbringen.

Drum, prüfet alles (selber) und das Gute behaltet. 1. Thess.5:21

Insofern ist es einfach Liebe zum Nächsten, wenn hier gewarnt wird.

Anle [03.04.2016]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 20.01.2008 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten