Feedback: Jesus war nur ein Mensch

Jesus war ein Mensch

Oswald H.

Hallo Herr Hentschel.

Ich interessiere mich seit einigen Jahren für die Lehren der ZJ. Um markannte Irrlehren zu finden habe ich Ihre Seite nu gelesen und kam leider zu dem Schluss, dass ich nun noch mehr verwirrt bin als vorher. Sie führen einige Bibelstellen an um zu "beweisen", dass die Lehre der ZJ falsch sind. Sprechen dann aber über die Stelle in der Jesus gefragt wird wann das Ende kommen würde, dass es nur eine kleinigkeit wäre und nichts beweisen könnte.
Hallo Oswald, mir geht es nicht um Beweise. Ich arbeite mit Fakten, die jedes Kind überprüfen kann. Hierbei geht es mir darum, Jehovas Zeugen zum Nachdenken zu bringen. Und zwar wieder etwas unvoreingenommener als vorher. Werdet wie die Kinder. Das heißt auch: Fasst euch mal an den Kopf und überlegt, was die Fakten sind. Beweise werden vor Gericht verwendet. Ich will nur Fakten liefern, die das klare Denken fördern.

Ich kann mich nicht erinnern, dass ich so etwas wie "eine Kleinigkeit, die nichts beweist" von mir gegeben hätte, was Sie mir hier anhängen wollen. Sie sollten schon mit Zitaten und Quellenangaben arbeiten, wenn Sie eine solche Behauptung loslassen. Zu der von Ihnen angesprochenen Bibelstelle bringe ich nur das folgende einleuchtende, nicht beweiskräftige Argument: Als Gott Mensch geworden war, war er wirklich ein Mensch, nämlich der Mensch Jesus Christus. Jesus nennt sich "der Menschensohn". Das heißt, er ist die einzige menschliche Entität Gottes. Als Gott Mensch geworden war, war er wirklich Mensch und kein Hybridwesen. Daraus resultiert, dass der Mensch Jesus Christus auf vieles verzichtet hat, was Gott eigen ist. Darunter befindet sich auch die Information, wann das Ende kommt. Dies ist meine Argumentation und niemals so eine Floskel wie "eine Kleinigkeit, die nichts beweist". Ich bitte um etwas mehr Fairness bei der Beurteilung meiner Argumentation. [RH]
Als Jesus getauft wurde, Math3:16-17. wie geht das mit der Dreieinigkeislehre? Jesus im Wasser, im Himmel und als Taube unterwegs?
Die Dreieinigkeitslehre behauptet einen Gott, der sich uns in drei Personen oder Entitäten gezeigt hat. Vater, Sohn und Heiliger Geist. Dies ist ein Gott, aber drei Entitäten. Wenn Sie nun behaupten, Jesus im Wasser, im Himmel und als Taube unterwegs, dann ist das nicht nur völlig falsch, sondern schon sehr dreist. Sie machen Ihr persönliches Nichtwissen zum alleinigen Maßstab, nach dem Sie Jesus beurteilen. Das kann nicht gut gehen! Erlauben Sie Jesus, sich Ihnen zu erklären. Der Heilige Geist wird Sie mit den entsprechenden Erkenntnissen segnen. Aber nur soweit, wie Sie Ihre Scheuklappen ablegen bzw. dem Heiligen Geist erlauben, Ihre Scheuklappen abzuschrauben. [RH]
Man kann auch die Stelle, ich weiß jetzt nicht genau wo sie zu finden ist, "wer mich gesehen hat (oder kennt) der kennt auch den, der mich gesand hat, so verstehen: Wer ein Ei kennt, der weiß auch wie die anderen Eier aussehen und reagieren, oder anders ausgedrückt: Wer weiß wie ich "ticke", der weiß auch wie mein Vater "tickt". Jesus war ein Mensch. Da beißt die Maus keinen Faden ab.
Ha! Hier bestägigen Sie, was ich dauernd sage. Jesus war wirklich Mensch und kein Zwitterwesen. Wenn Gott Mensch wird, dann macht er keine halben Sachen, keine schauspielerischen Tricks und keine Betrugsmanöver und keine Blendereien. Der Mensch Jesus Christus (so wird es auch in der Bibel betont) ist der Heiland, der Retter. Die Bibel kennt keine übermenschliche oder halbgöttliche Rettergestalt. Aber sie behauptet knallhart, dass Gott Mensch wurde. Und das ist sehr leicht nachzuweisen, dass Jesus niemals ein anderer Gott sein kann, wie es die Zeugen Jehovas behaupten. Denn das strikte Verbot in den zehn Geboten, einen anderen Gottes zu haben, würde die Bibel in Johannes 1,1 selber brechen, wenn dort das eingeschobene "ein" der Zeugen Jehovas gültig wäre (das Wort war "ein" Gott). Das Wort war Gott! Jesus muss Gott sein, wenn er nicht die zehn Gebote direkt brechen will. Und das will und kann er nicht. Die zehn Gebote und Johannes 1,1 sind der Beweis, dass Jesus Gott sein muss. Hier kann ich tatsächlich von Beweis reden. Allerdings ist dieser Beweis nur für denjenigen gültig, der der Bibel Glauben schenkt. Was allerdings viel wichtiger ist, das ist der Glaube an Jesus. Jesus ist derjenige, der uns in Form des Geistes die Bibel aufschließt. Unser Glaube an die Bibel ist also nichts, solange wir Jesus nicht vertrauen. [RH]
Als er aus der Wüste nach 40-tägigem Fasten in die Zivilasition zurückkam, hat er einen Baum verflucht, weil dieser keine Früchte trug. Es ist extra erwähnt, dass der Baum keine Chance hatte, weil es nicht die Zeit war, dass er hätte Früchte haben können. Und dennoch ist Jesus der Massstab, nach dem ich versuche zu leben.
Das scheint ja noch nicht wirklich gelungen zu sein. Das schafft auch keiner. Jesus ist kein Maßstab, sondern er ist das Leben selbst. Er schenkt uns sein Leben und wir dürfen es annehmen, auch wenn wir immer wieder versagen. Sobald ein Mensch Jesus zu einem Maßstab macht, steht er schon mit einem Fuß in der Freimaurerei, die davon redet, den Menschen verbessern zu wollen. Bei Jesus kommt keine Verbesserung, sondern Rettung und das nicht durch unsere Kraft. Bei Jesus passiert viel mehr als Verbesserung. Er gibt uns das Leben. [RH]
Ob ich später auferweckt werde und wieder weiterleben darf, muss ich unserem Richter überlassen. In der Hoffnung, dass mich ein ehemaliger Mensch richtet und besser versteht, warum ich vielleicht so und nicht so gehandelt habe, vertraue ich darauf. Um es kurz zu machen: Ich glaube es ist wichtig in der Bibel zu lesen um so herauszufinden was richtig sein KANN und was NICHT. Ich glaube NICHT dass es DIE EINZIGE WAHRHEITHABENDE RELIGION gibt. Sonst gäbe es nicht so viele die genau DAS für sich beanspruchen.
Gut gewiehert, Fury! Kein Hohn, kein Scherz. Ich gebe Ihnen Recht. Doch greifen Sie viel zu kurz. Keine Religion kann retten. Wenn einer retten kann, dann ist das nur Gott. Religion ist nur Menschenwerk. Und Gott hat uns die Rettung zukommen lassen und alles an sich selbst - Jesus - gebunden. Die Rettung durch Jesus geschieht nicht durch Leistung oder durch ein Leben nach Maßstäben, sondern direkt durch Jesus. Wenn du Jesus annimmst, bist du gerettet. Ob du es glaubst oder nicht. [RH]


Kommentare

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 13.07.2016 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten