Kommentare (von der Seite "Neue Kommentare")

01
Es ist unglaublich ermüdend, mit Zeugen Jehovas über biblische Themen zu diskutieren. Sie begreifen keine Analogien, übersehen logische Fehler und missverstehen die klarsten und einfachsten Argumente, wenn das alles nicht in ihr Weltbild passt. Es ist, als ob in ihrem Hirn eine WTG-Blockade ist, die keine prüfenden und kritischen Gedanken zulässt. (Stichwort: unabhängiges Denken - Warum gefährlich? (Artikel im WT))

Selbst wenn man das komplette Glaubensgebäude mit der Bibel zerlegt; wenn man die Falschdarstellungen im Wachtturm & Erwachet aufzeigt; wenn man anhand originaler Wachttürme WTG-Prophezeiungen anführt, die sich alle nicht erfüllt haben; selbst dann versteht der Zeuge Jehovas das Offensichtliche nicht, was jedes Kind sofort kapiert. (Jesus hat doch mal ein Kind in den Kreis der Jünger gestellt ...)

Und besonders schlimm ist es, wenn Gespräche später fortgeführt werden, sagen wir, einige Tage danach. Man kann sich sicher sein, dass der Zeuge Jehovas, den man vorgestern noch mit dem oben Angeführten konfrontierte, sämtliche Argumente und Kritikpunkte verdrängt hat, sich nicht einmal mehr wirklich daran erinnert! Und dann beginnt das ganze Kasperltheater von vorne. Das gibts doch nicht!

Und das "Totschlagargument" kann ich schon nicht mehr hören: "Ja, es ist ja doch die Wahrheit." Jede Grundlage, auf der diese Behauptung ruhen kann, ist weg, aber trotzdem ist es noch die "Wahrheit". Kanns das sein? Ich bin den Zeugendenk schon so leid.

Ein ermüdetes ZJ-Kind wünscht noch gute Nachtruhe.

ZJ-Kind [12.09.2008]
02
Hallo ZJ-Kind,

genau aus diesem Grund ist diese Webseite nicht auf Menschenlogik aufgebaut, sondern auf Jesus Christus. Ohne ihn ist die Sache sinnlos. Denn das Phänomen, das du beschreibst, kann mit Psychologie nicht mehr zufriedenstellend erklärt werden. Ich persönlich sehe die Wachtturm-Gesellschaft inzwischen als eine Organisation an, die aufs Engste mit dem Widersacher verbunden ist. Denn die Gefangenschaft der Zeugen Jehovas muss in einer Kraft liegen, die nicht von Menschen kommt.

Es ist ein geistlicher Kampf.

Rüdiger [12.09.2008]
03
Und doch ist jeder Mensch allein vor dem Richterstuhl Christi! Es wäre zu fatalistisch, die Schuld und Sünde eines jeden, die Gefangennahme darin, dem Satan zuzuschreiben. Denn ob du dich dem Satan zuwendest, hängt einzig und allein vom Zustand deines Herzens und Sinnes ab, sei die List und Tücke des Teufels noch so groß. Oft steckt Hochmut dahinter, echter Hochmut, der auch nicht immer so als solcher zu erkennen ist. Stolz, Habgier, menschliche Weisheit ...

Wie sagte doch Luther: Woran du dein Herz hängst, das ist dein Gott. Wie wahr! Hinzu kommt noch, daß, wenn der Herr diese verhärtete Einstellung an dem Menschen erkennt, er den Sinn und das Herz dieser Leute noch mehr verstockt. Blinde folgen Blinden! Sie haben Ohren, hören aber nicht, Augen, sehen aber nicht ...

Es ist ein geistiger Kampf. Auch unser Geist ist darin beteiligt.

Rudolf [12.09.2008]
04
Sehr geehrter Herr Hentschel,

aus Ihrem Namen entstehen seltsame Zusammenhänge: nimmt man die Buchstaben aus Ihrem Vor- und Zuname ensteht folgendes:

-- de lügner schreit "h" --

Ich bin schon etwas irritiert?!

Für was steht dieses H?

Hitler, Hass, Halluzinationen ...?

Mal ganz ehrlich: man kann in so ziemlich jedem Bild, dass man längere Zeit betrachtet, irgendwann irgendetwas erkennen, dass eigentlich gar nicht da ist (z.B. Augen der Mona Lisa).

Wenn ich überall Hakenkreuze sehen will, dann sehe ich diese auch. Aber Hitler's 3. Reich ist doch nicht da oder versteckt es sich hinter vermeindlichen Symbolen?

Freue mich auf Ihren Kommentar!

Im Verbleib

Rolf [19.05.2010]
05
Na, Rolf, wie lange haste denn gebraucht für deine "Erkenntnis"?

Wenn man fragen darf: Sitzt du zuhause und rechnest diese "Erkenntnis"zeit als Stunden ab? Oder strapazierst du die Tasten von Selters aus? Ein "3." Reich hier auf Erden (Paradies) wollt ihr doch errichten mit Hilfe eures Jehovas, oder Jehova mit eurer Hilfe, oder?

Rudolf [20.05.2010]
06
Lieber Rolf,

es ist schon ziemlich auffällig, dass diese versteckten Fratzen in den Bildern der Wachtturm-Gesellschaft zu finden sind. Ich kann da keine Zufälle mehr erkennen. Was mir z.B. sehr oft bei den Bildern der Wachtturm-Gesellschaft aufgefallen ist, dass viele Personen den kleinen Finger spreizen.

MfG

Ernst02 [20.05.2010]
07
Ich möchte einen Zeugen-Jehova bitten, den Lesern hier zu erklären, warum ihr nicht zu Jesus betet oder ihn anbetet. Natürlich weiß ich, dass Ihr von Eurer Organisation her viel zu leisten habt und dadurch Euch ständig im Stress befindet, aber nimm Dir doch einfach die Zeit und beantworte die gestellte Frage. Das ist auch Missionsarbeit! Die Antwort müsstest Du eigentlich parat haben. Danke!

Gloria [29.05.2010]
08
Die Katholische Kirche hat mit der Eucharistie aus dem Abendmahl einen Sündenvergebungsritus gemacht, der permanent wiederholt werden muss. Das einmalige Opfer Christi, das für alle Zeiten und für alle Menschen gilt, wird auf diese Weise herabgewürdigt auf einen stets neu zu praktizierenden Zauber. Dieser eucharistische Zauber bewirkt nämlich nach der katholischen Lehre tatsächlich Sündenvergebung!

Genau so haben die Zeugen Jehovas aus dem einen Gott (Vater, Sohn, Heiliger Geist) zwei Götter gemacht. Und wenn sie den zweiten Gott (Jesus) auch noch anbeten würden, wäre der Betrug zu offensichtlich. Dadurch, dass das Gebet zu Jesus für Zeugen Jehovas verboten ist, lässt sich der Bruch des ersten Gebotes (du sollst keine anderen Götter haben neben mir) noch relativ leicht verstecken. Zum Zweiten erreicht die Wachtturm-Gesellschaft damit, dass den Zeugen Jehovas nicht geholfen werden kann, denn Jesus macht seine Hilfe davon abhängig, ob er gebeten wird oder nicht.

Das Spiel läuft immer aufs selbe hinaus: Nehmt Jesus seine Wirkung durch eine sein Opfer ersetzende Zeremonie. Nehmt Jesus seine Identität und macht ihn zu einem Untergott. Es ist das selbe, Gloria. Es ist die pure Gotteslästerung mit dem Ziel, möglichst viele Menschen in geistiger Gefangenschaft zu halten.

Rüdiger [08.06.2010]
09
Hallo Rüdiger,

bitte etschuldige, aber vielleicht solltest du das an Thorsten nicht veröffentlichen. Denke er sagte, dass er schizo ist. Das machte mir die letzten Tage Sorge.
Keine Angst, Doris, Du hast das alles sehr richtig erkannt. Die Wachtturm-Schizophrenie trägst Du als Wunde ja auch in Dir. Denke nur an Deine vielen Kommentare zum Politikverbot, die ich nicht veröffentlicht habe. Denk an Rudolf, der Jesus so liebt und doch noch an einigen Wachtturm-Haken hängt wie ein Fisch. Diese Dinge abzulegen ist wie die Heilung des Lahmen, dem Jesus sagte, wirf Deine Krücken weg und geh. Dies ist genau die Befreiung von jeder Schizophrenie. Man geht nicht mehr zu Fuß und meint, man säße im Auto. Man ist auf Jesus geworfen und nicht auf irgendwelche Neue-Welt-Vorschriften. Diese Befreiung ist auch Reinigung, Fußwaschung.

Der Thorsten wird ruhig sein. Ich habe ihm bei seinem letzten schmierweichen Kommentar geschrieben, dass es genug ist. Er ist ruhig. Aber dies hier ist wichtig für ihn. Und wenn er wie einer antwortet, der bereit ist, die Krücken wegzuwerfen, hat er auch wieder Raum hier. [RH]
Vielleicht ist es besser, wenn er ruhig ist. Ist ein ganz schweres Thema. Kannte jemanden sehr intensiv, der diese Krankheit hatte. Er hat sich erhängt, wurde auch sehr gefährlich, da er Stimmen hörte. Versuche, wieder ruhig zu werden und mich zurückzuhalten.

Doris [13.07.2010]
10
Meine Antwort mag jetzt zynisch klingen ist aber ernstgemeint. Wohin wollen denn all die Menschen hin die die Neue Welt nicht erleben wollen, auf den Mond oder Mars. Laut Bibel soll Himmel und Erde vergehen. Diese Ansicht lehren alle Religionen, das Jüngste Gericht wird die Erde entvölkern. Wenn die Erde nach diesen Bibeltext buchstäblich vernichtet wird, dann trifft es auch auf den Himmel zu. Also in den Himmel könnt ihr dann nicht kommen. Es sei denn ihr erklärt diesen Bibeltext als Symbolisch, so das es überhaupt keine Vernichtung gibt. Bloss welches Symbol hätte dann Himmel und Erde in diesen Text.

Thorsten N. [04.08.2010]
11
Hallo Thorsten, an Deiner Antwort finde ich nichts zynisch, eher finde ich die Bezeichnung "Antwort" komisch. Ich weiß jetzt nicht, wer Dich gefragt hat. Es wäre hilfreich, wenn Du kurz erwähnen würdest, wer Dich wo gefragt hat (z.B. Seitentitel, Kommentar-Nummer). Sehr schön wäre es dann auch, wenn Du genau auf der betreffenden Seite antworten würdest. Es kommt natürlich darauf an, dass Du überhaupt gefragt wurdest.

Die Menschenmassen haben in der Tat keinen Platz auf der uns bekannten Erde. Allein das sollte schon als Argument ausreichen, um den gedanklichen Schritt zu tun, sich nicht ständig an diese Erde zu klammern, wenn es um Paradies-Vorstellungen geht. Wie Gott für uns sorgt, ist seine Sache und ich traue ihm zu, dass er eine neue Erde und einen neuen Himmel schafft, die seinen Ansprüchen und unseren Bedürfnissen genügen. Wenn Du Dich einmal erinnern magst, dass jemand in der Bibel sagt, dass Fleisch und Blut nicht das Reich Gottes ererben können, dann wirst Du eventuell auch die irdischen Wachtturmlehren als das erkennen, was sie sind: ein Menschenplan, eine Neue Welt zu errichten. Mehr nicht.

Jesus ist laut Bibel der Heiland aller Menschen, besonders aber der Gläubigen. Die Option, dass er viele Milliarden mehr begnadigt als Ihr Euch das vorstellen wollt, ist nicht gering. Ich mache Dir einen Vorschlag: Überlasse Du Gott, was Gottes ist - das ist die Lösung der Paradiesfrage. Unternimm aber das, was Dir möglich ist - das ist der Glaube und die persönliche Hinwendung an Jesus. Dann werden sich Dir viele Antworten erschließen.

Rüdiger [04.08.2010]
12
An Rüdiger, ich habe eine andere Antwort erwartet, so wie es normal kenne, ja der Himmel ist weiter oben oder ist im Weltraum. Du hast dich wenigstens auf eine Antwort gut vorbereitet ??? [RH], hast sogar Bibeltexte von der Neuen Himmel und Erde verwendet. ??? [RH] Denoch klingt mir dies alles nur Negativ.

Zitat: "Die Menschenmassen haben kein Platz auf der Erde."

Wahrheit: Die Erde hat Platz genug, durch Verwüstung von ganzen Landstrichen sind die Menschen ungleich verteilt. Jehova muss es nur regnen lassen, damit die Wüsten blühen, dafür ist aber Glaube notwendig das Jehova es macht. Die Wachtturm Gesellschaft hat auch nie Geschrieben das ein Massaker notwendig ist, für das Irdische Paradies. Der Himmel im Bibeltext war für uns immer eine Symbol für Regierung und wenn die alte Regierung abgelöst wird durch die Neue Regierung unter der Leitung von Jesus Christus als König, dann muss nicht gleich das ganze Parlament kaputtgeschlagen werden.

Die Erde im Bibeltext war für uns immer ein Symbol für die Menschliche Gesellschaft und eine neue Menschliche Gesellschaft heisst nicht das die alte ausgerottet werden muss. Die Gesinnug der Menschen muss sich nur ändern.
Hier bestätigst Du, dass Euer Paradies menschengemacht ist. [RH]
Ein Diktatorisches Hitlersystem wie in einen anderen Kommentar, angedeutet wurde, halte ich nichts, dies sind alles Pfantasien von Leuten die irgenwann mal etwas gehört haben. Niemanden wird bei uns der Kopf abgerissen, auch schwere Sünder nicht. Wenn aber jemand erzählt, er habe keine Lust zu warten auf das Paradies, er möchte lieber sofort Spass (Weltreise usw.) haben, dann kann es sein das er ausgeschlossen wird. Fast alle Ausgeschlossene kommen mehrere Jahre nicht zur Versammlung. Und selbst dann sagen die Ältesten, wir würden uns wünschen dich wiederzusehen. Man hat sogar mir selbst noch Jehovas Segen gewünscht als ich schon 1 Jahr untätig war und nicht mehr zur Versammlung gekommen bin, ich wurde nicht ausgeschlossen. Dann soll er meinetwegen in der Welt sein Spass (Verlorener Sohn) haben und wenn er merkt, das ist doch nicht das Gelbe vom Ei ist, dann kommt er vielleicht zurück. Wo ist das bitte mit Hitler zu vergleichen.

Thorsten N. [05.08.2010]
13
Also Thorsten, versteh ich dich richtig, dass die gläubigen Gerechten ins Paradies entrückt werden, die Erde hier wird dem Erdboden gleich gemacht und dann kommen alle aus dem Paradies wieder in diese Müllkippe hier und leben dann eine Ewigkeit hier?

Sorry, aber so einen schrecklichen Gott brauch ich nicht, der sein Wort nicht halten kann und sich von der WTG sagen lässt, WANN, WO und WIE er was zu tun hat.

Weißt du eigentlich, wo Jesus war, als er tot war? Im Nichts? NeeNeeNee ... weißt du eigentlich wo die gerechten Seelen, die in Abrahams Schoß waren, hingekommen sind? Ins irdische Paradies? NeeNeeNee ... Und weißt du, was mit den Menschen passiert, die im Ort der Qual sind? Kommen die ins Nichts? NeeNeeNee ... diese Theorie ist ja schlimmer als die Evolutionstheorie, aber trotzdem glauben Menschen dran ...

Vielleicht solltest du das Neue Testament mal alleine und ohne Fremdeinfluss lesen, ich glaube, die Bibel versteht jeder, der auch nur 1 Gehirnzelle besitzt UND die auch EINSETZT!

Krysto [05.08.2010]
14
An Krysto

Du hast es richtig gesagt. Die Toten von Abel an sind im Nichts. Prediger 9:5
Wenn man Dummheit, Dreistigkeit und Bosheit zu gleichen Teilen gut miteinander vermischt und das ganze dann sorgfältig mit einer Prise luziferischer Klugheit kombiniert, dann kommt man zu solchen Ergebnissen wie die Wachtturm-Gesellschaft und Du, Thorsten. Aus einem einzigen Bibelspruch, der sich auch noch eindeutig nur um die Weltsicht des Predigers dreht, abzuleiten, dass nach dem Tod das Nichts kommt, ist genau so krank wie die These, man habe mit dem Eintritt des leiblichen Todes schon für die Sünde bezahlt. Das behauptet Deine Erdengöttin, die Wachtturm-Gesellschaft, nämlich auch noch. Dabei hat Jesus für die Sünde aller Menschen bezahlt. Niemand anderes kann die Sünde bezahlen. Menschen und Engel sind noch nicht einmal dazu in der Lage, die eigene Sünde zu bezahlen.

Was den Zustand der Menschen nach dem leiblichen Tod anbetrifft, sagt Jesus klare Worte.

Matthäus 22,32 Gott ist nicht ein Gott der Toten, sondern der Lebenden.

Markus 12,27 Gott ist nicht ein Gott der Toten, sondern der Lebenden. Ihr irrt sehr.

Lukas 20,29 Gott aber ist nicht ein Gott der Toten, sondern der Lebenden; denn ihm leben sie alle.

Dass das Wort Jesu bei Euch nichts gilt, ist mir hinlänglich bekannt. Jesus sagt schlicht, klar und ohne Umwege: "Ich bin die Wahrheit!" Daraus strickt Ihr, dass er das nur deswegen gesagt habe, weil alle Prophezeihungen über ihn eingetroffen seien. Wenn Ihr Eure Lügen chemisch aufbereiten würdet, könntet Ihr daraus neue Rohstoffe gewinnen: Dummheit, Dreistigkeit und Bosheit.

Mag sein, dass Du in Deiner Naivität nur Gefangener dieser Organisation bist. Aber Als aktiver Verfechter dieser Lügen lädst Du Sünde um Sünde auf Dich. [RH]
Auch Jesus war 3 Tage im Nichts.
Jesus war nicht im Nichts, sondern er war wirklich tot. Als er am Kreuz ausrief, Vater, Vater, warum hast du mich verlassen, setzte er für uns das Signal, worum es geht beim wirklichen Sterben. Da geht es um die absolute Gottverlassenheit. Doch die Normalsterblichen leben ihm - Gott, wenn er sie nicht aufgrund ihrer Ablehnung Jesu verlassen muss. Denn Gott ist absolute Gerechtigkeit. In seiner absoluten Gerechtigkeit kann sich kein Wesen aufhalten, für das nicht Jesus die Schuld bezahlen durfte. [RH]
Es gibt kein Geist in uns, unser Blut ist unsere Seele. 3 Mose 17:11.
Ja, das stimmt. In Euch wurde der Geist abgetötet und Ihr seid nur noch Fleischklopse, die für die Irrlehre arbeiten. Ich habe mal gehört, dass Satan sehr gerne die Menschen als Erdklumpen bezeichnet. Genau zu solchen seid Ihr gemacht worden durch den Handlanger Satans. [RH]
Erst die Auferstehung wird die Toten zurückbringen Johannes 11:25 Die Entrückung die du ansprichst ist für die Geistgesalbten Mitkönige die mit Christus mitregieren werden. Sie werden einen Geistigen Leib erhalten Offenbarung 20:6 Erste Auferstehung. Wer niemals Tot war braucht auch nicht auferstehen. Alle anderen bleiben auf der Erde und die wird keine Müllkippe werden, Das Gericht geht nur gegen Menschen. Dazu braucht es keine Atomwaffen die die Erde verseuchen. Israels Soldaten waren einmal mit Tonkrüge bewaffnet, oder bei Jericho wurde nur geschrien.

Was deine Aussage zum schrecklichen Gott betrifft. Die Götter der Menschen haben bisher versagt, haben weder den ersten noch zweiten Weltkrieg verhindert, denoch verteidigen die Menschen ihren Gott als den besten. Jehova hat Israel nie im Stich gelassen, solange sie ihm treu waren.
Israel kannte nie einen Jehova, Israel kennt keinen Jehova und Israel wird - Gott sei dank - niemals einen Jehova kennenlernen. Euer Gott ist eine Lüge, wie alles, was Ihr theoretisiert, eine satanische Lüge ist. [RH]
Also wer ist hier der schreckliche Gott. Und damit möchte ich diese Diskussion beenden.

Thorsten N. [06.08.2010]
15
Zitat: "Überlasse du Gott, was Gottes ist ..."

Genau das ist es. Der Mensch kann nicht wie Gott sein, selbst wenn Satan noch so viel erzählt, er sagte doch: Ihr werdet sein wie Gott. Vielleicht sollte man das als erstes erkennen.

Entstehung und Geschichte der Neue-Welt-Übersetzung laut Wikipetia:

Nathan Knorr, der dritte Präsident der Watch Tower Society, schlug es im Oktober 1946 vor. Man war nicht zufrieden und betrachtete sie als "von religiösen Traditionen und weltlichen Philosophien infiziert", so dass sie "nicht in Harmonie mit den heiligen Wahrheiten waren, die Jehova Gott seinem Volk zurückgegeben hatte." Man wollte daher eine Übersetzung haben, die "in Harmonie mit der geoffenbarten Wahrheit war" und gleichzeitig "die Bedeutung der originalen Schriften getreu wiedergab". Doch haben wir während all der Jahre, da wir uns dieser Übersetzungen bis hinab zur neuesten derselben bedienten, sie als mangelhaft befunden.

In dieser oder jener wichtigen Hinsicht sind sie inkonsequent oder unbefriedigend, beeinflusst durch religiöse Traditionen oder weltliche Philosophie und demzufolge nicht im Einklang mit den heiligen Wahrheiten, die Jehova Gott für sein ergebenes Volk wiederhergestellt hat, das seinen Namen anruft und ihm einmütig zu dienen sucht. Besonders ist dies der Fall gewesen hinsichtlich der Christlichen Griechischen Schriften, die Licht werfen auf die alten Hebräischen Schriften und ihnen die richtige Deutung geben. Mehr und mehr hat sich das Bedürfnis fühlbar gemacht nach einer Übersetzung in moderner Sprache, übereinstimmend mit der offenbarten Wahrheit, die uns indes die Grundlage liefert zum Erlangen weiterer Wahrheit ... - der Wachtturm, 15. November 1950, Seite 344

Die Übersetzer sowohl der ursprünglichen englischen Fassung als auch der weiteren Sprachen wollen ungenannt bleiben, da sie wünschen, dass alle Ehre Jehova Gott, dem Urheber seines inspirierten Wortes, zukomme. Die Übersetzer sehen die genaue historische Aussprache des Tetragrammatons als derzeit nicht rekonstruierbar an.

Die Übersetzer verwendeten bei ihrer Arbeit textkritische Ausgaben des griechischen Neuen Testaments, in denen der Name Gottes "Jehova" oder "Jahwe" jedoch nicht zu finden ist (siehe auch JHWH im Neuen Testament). Lediglich in Offenbarung 19 findet sich die Kurzform des Namens an vier Stellen im Wort Hallelujah, was "Preiset Jah" bedeutet.

Doris [06.08.2010]

Jesus sagte: Liebt mich, hört mich, folgt mir.
16
Ich will es noch einmal hervorheben, was Doris meint. Jeder Versuch des Menschen, Jesus auszuweichen und sich eine Religion zu basteln, die mit einem reduzierten Jesus oder ganz ohne ihn auskommt, ist eine neue Version des Reinfalls der Menschheit auf Satan. Allein die Idee, man könne sich durch eigene Kraft vor Gott in eine bessere Position bringen, verkörpert genau diesen Reinfall. So gesehen ist jeder Lösungsversuch nach dem großen Reinfall erneut ein Reinfall, solange die Lösung nicht Jesus Christus selbst ist. Er hat sein Werk getan und zieht jeden zu sich. Wer sich lieber selbst helfen will, den hindert er nicht daran. Wer sich von ihm helfen lässt, erkennt bald, dass er Gott ist.

Rüdiger [07.08.2010]
17
Hallo Rüdiger,

ich freue mich, dass du mich so gut im Herrn verstehen kannst.

Hallelujah (dieses Wort liebe ich.)

Ich liebe meinen Herrrn Jesus von ganzem Herzen und das ist gut, denn er schenkt immer wieder seinen Frieden.

Doris [07.08.2010]
18
An Rüdiger

Deine Gegentexte zu Prediger 9:5 Das Gott ein Gott der lebenden ist und nicht der Toten, kenne ich auch. Wir leben in Gottes Gedächnis weiter.
Gottes Gedächtnis ist das Universum und auch das, was wir nicht wahrnehmen können. Alles ist Gottes Gedächtnis, wenn man es genau nimmt. Es gibt nichts, was nicht in Gottes Gedächtnis ist. Denn Gott ist Geist. Was Ihr daraus macht, ist eine Art Zwischenspeicher, eine Extra-Festplatte, die Ihr braucht, um Eure Version der Anti-Jesus-Theologie zu erklären. Ohne diese frei erfundene Backup-Funktion Eures selbst konstruierten Gottes Jehova würde Eure Luziferologie in sich zusammenfallen. [RH]
Du kannst noch so viele Gegentexte suchen, wir haben für alles eine andere Erklärung als du.
Richtig. Ihr seid voll mit Ausreden, Auswegen und Abwegen. Eure Erklärungen sind alle an einem Gott orientiert, der aus einem rein menschlichen Verstand kommt. Wer sich Bibelforscher nennt (und das ist mit Sicherheit noch die freundlichste Bezeichnung für Euren Club), gibt schon in seiner Namensgebung zu erkennen, dass ihn Gott nicht interessiert, sondern nur der eigene Verstand. Euer Gott ist Euer selbst aufgebauschtes "Wissen", das in Wirklichkeit kein Wissen ist, sondern Spekulation. [RH]
Ob deine Erklärungen richtig sind oder die der Wachtturm Gesellschaft, will ich hier jetzt nicht klären.
Aber ich. Was kann richtig sein an einer Gesellschaft, die von einem Freimaurer gegründet wurde? Was kann richtig sein an einem Propheten, der zwei Götter in seiner Religion hat? Was kann richtig sein an einem Jehova-Sklaven, der das erste Gebot mit Wonne bricht, in der Blutfrage aber aufgrund einer reinen Meinungsäußerung die Menschen über die Klinge springen lässt? Was kann richtig sein an einem Gott, der den Kontakt zu Jesus verbietet? Nichts. Absolut nichts. [RH]
Ich appeliere an deine Logig.
Jetzt wird's lustig. In großem Stil und mit akribischer Genauigkeit habe ich die gesamte Wachtturmlehre anhand der Bibel widerlegt. Und jetzt soll ich Deine verschmierte Logik annehmen und die mir geschenkte Erkenntnis damit verseuchen? Ich war nah dran, Eure Thesen leise leise in meine Logik einzubauen. Gott sei gepriesen, dass mir ein echter Christ den Kopf und das Herz zurechtsetzte. Dank sei Jesus Christus für seine Bewahrung! [RH]
Kann es deiner nach richtig sein, das die Amerikaner mit den D-Day ausrufen, wir haben den Gott der Freiheit ein grosses Schlachtopfer gebracht. 100000 Soldaten kamen um. Für mich kommt dieser Gott schon nicht in Frage, wenn du das als Göttlich und Liebevoll betrachtest, dann ist es deine Sache.
Ja, das ist Eure wahre Beschäftigung. Ihr schaut immer nur auf Menschen und hört auf das, was sie behaupten. Und wenn ein paar alte Herren in Schlips und Kragen und mit einem unerschütterlichen Dauerlächeln daherkommen, dann denkt Ihr, das sei der Kanal Gottes. Was hat Gott mit den Beknacktheiten der Menschen zu tun? Willst Du Gott an den Menschen erkennen? Thorsten, Du bist durch und durch krank, solange Du nicht Jesus selbst fragst, was Sache ist. [RH]
Wenn die Katholiken Millionen ihrer Glaubensbrüder im Krieg verloren haben und niemand fragt warum hat Gott das zugelassen, kann ich auch nicht als Liebe bezeichnen.
Niemand fragt? Ich frage und ich weiß sogar die Antwort. Er hat es um Deinetwillen zugelassen und um aller Menschen willen. Denn wenn Gott es nicht zugelassen hätte, hätte er uns durch seine Gerechtigkeit sofort und komplett vernichten müssen. Deshalb hat er es vorgezogen, nicht einzugreifen, sondern an unserer Stelle sich selbst zu töten. Wer an diesen Sühnetod (Gerechtigkeit herbeibringenden Tod) glaubt, wird gerettet. Euer Herumreiten auf der Schlechtigkeit der Menschen macht Eure Luziferologie keinen Strich besser. Und Ihr seid alle genau so schlecht wie alle anderen Menschen. Sagt zumindest die Bibel. Aber der glaubt Ihr ja nicht. [RH]
Ich freue mich schon wenn ich mein Opa wiedersehe im Paradies obwohl er Neuapostolisch gewesen ist, nicht mein Glauben geteilt hat. Unzählige male habe ich versucht ihm zu Predigen. Mein Vater der auch Neuapostolisch ist sagt nur auf sein Vater kann er verzichten. Für mich ist das keine Bruderliebe, wenn du das anders siehst, dann ist das deine Sache.
Hey, Junge! Was hab ich mit Deiner Verwandtschaft zu tun? Was Ihr da abzieht, geht mich nichts an. Macht das unter Euch aus. - Aber wir werden alle Menschen wiedersehen. Spätestens dann, wenn sich jedes Knie vor Jesus beugen wird. Auch Deines. [RH]
Auf diese Weise kann ich alle Religionen ausschliessen.
Ich auch. Aber nicht auf diese Weise. Ich weiß, dass keine Religion retten kann. Nur Jesus kann retten. Und er ist keine Religion, wofür ich ihm noch einmal extra dankbar bin. [RH]
Was deine Erklärung was der Wahre Christus betrifft, liegst du genau richtig, wir können aus eigener Kraft die Wahrheit nicht ergründen, uns auch nicht ändern, auch ich kenne den Bibeltext. Johannes 6:44 Niemand kann zu mir kommen ausser der Vater der mich gesandt hat ziehe ihn, und ich will ihm am letzten Tag zur Auferstehung bringen

Thorsten N. [07.08.2010]
19
An Doris

Ich verstehe nicht was du hier erreichen willst. Du klingst überhaupt nicht wie eine Zeugin Jehovas, willst aber auf die Entstehung der Neuen Welt Übersetzung hinweisen.
Thorsten, Doris ist Christin, echte Christin. Sie ist durch Jesus Eurer Organisation entkommen. Ihr Beitrag sollte nur darstellen, dass die ganze Welt um Eure Technik weiß, wie Ihr die Bibel verändert und diese Veränderungen begründet. [RH]
Und am Ende stimmst du den Worten Rüdigers mit einem Halleluja zu. Ich kenne die Sprache meiner Brüder, niemals verherrlichen sie Menschen, sondern immer nur das Wort Gottes. Solche Gefühlsausbrüche stossen mich ab. Nur einem allein gebührt Ehre, nur Jehova Gott.
Danke für den erneuten Hinweis, dass Jehova Gott sein könnte. Dass Ihr das immer wieder hinzusetzen müsst! Und dennoch weiß ich, dass Jehova nicht Gott sein kann.

Niemand kommt auf die Idee, dass Doris mir die Ehre gegeben hätte. Das würde sich ganz anders anhören, nämlich: Hallelurü! Hat sie Hallelurü gesagt? Nein, Thorsten, sie schrieb Hallelujah! Wie blind muss einer sein, der annimmt, das würde einem Menschen die Ehre geben.

Nebenbei: Wir verherrlichen Jesus, denn er ist das Wort Gottes. Wenn Ihr das Wort Gottes verherrlichen würdet, müsstet Ihr Jesus anbeten. Das könnt Ihr aber nicht. Ihr verherrlicht nur einen erfundenen Gottesnamen. Wen dieses Fake deckt, weiß jeder, der die Wachtturm-Gesellschaft aus biblischer Sicht kennt. Ihr kennt Eure "geistige Mutter" nur aus Wachtturm-Sicht. Und das macht Euch blind. [RH]
Nicht einmal dem Präsident der Wachtturm Gesellschaft, würde ich solche Worte zuwerfen, wir sind alle unvollkommene Menschen.
Ah! Schau an. Ihr habt einen Präsidenten. Dann seid Ihr ja doch eine politische Organisation. [RH]
Wenn du Rüdiger jetzt als dein Erlöser siehst, dann ist das deine Sache, ich mache da nicht mit.
Thorsten, hier können nur die folgenden Worte auf Dich Anwendung finden: Weiche, Satan, im Namen Jesu sage ich Dir: Weiche von uns! [RH]
Ich freue mich für jeden der Harmagedon überlebt, es liegt leider nicht in meiner Hand zu bestimmen wer das sein wird.

Thorsten N. [07.08.2010]
20
Thorsten, Du hast hier der ganzen Welt die fehlende Reichweite Deines Verstandes demonstriert, hast gezeigt, in welchen Sackgassen die Wachtturm-Gedanken enden. Ihr seid unumkehrbar von Jesus getrennt aufgrund des Jehova-Verbotes, mit Jesus Kontakt aufzunehmen. Und diesem Kerl, der den Kontakt zu Jesus verbietet, stellt Ihr auch noch andauernd das Attribut Gott hinten an. Schon diese Technik verrät Euch und Euren wahren Herrn. Es ist Satan, der Gott der Freimaurer und der irdischen Paradies-Erbauer.

Rüdiger [07.08.2010]

PS: Halleluja! Ich preise den Herrn dafür, dass Doris aus den Fängen dieser Krake entkommen konnte!
21
An Rüdiger

Ich bin in mein Leben noch nie Zornig gewesen, bis auf den heutigen Tag.
Ich auch nicht. Ich habe auch noch nie Luft geholt oder geschlafen. Ehrlich! [RH]
Du wischt einfach Prediger 9:5 weg als würde der Bibeltext nicht existieren und behauptest damit, du hättest mit einem anderen Bibeltext alles widerlegt. So etwas ist mir in mein ganzen Leben noch nicht vorgekommen.
Ich hatte zu diesem Verslein erklärt, dass sich dieses Verlein allein um die Weltsicht des Predigers dreht. Um Dir das einmal plausibel darzustellen, gebe ich Dir ein paralleles Beispiel. Es handelt sich um einen Vers, der ebenso wie Dein Ding da nur eine Weltsicht ausdrückt, sich also wirklich nur durch und durch auf die Klage des Predigers über die Situation der Menschen bezieht. Doch ihr deutet aus dieser Stelle einen Zusammenhang heraus, der Euch dazu verführt, Gott rechtfertigen zu wollen. Man stelle sich das einmal vor! Die Folge Eurer Falschauslegung ist, dass nicht mehr der Mensch sich vor Gott zu rechtfertigen hat, sondern dass der Mensch Gott rechtfertigen muss im Kampf gegen Satan! Da schwingen sich die Zeugen Jehovas auf zu sehr wichtigen Personen, die Gott unter die Arme greifen und ihm aufhelfen, damit der alte Mann wegen dem bösen bösen Widersacher nicht das Gesicht verlieren muss. Wenn Du Dir die gotteslästerlichen Komponenten dieser Verkehrung in Ruhe durchdenkst, wirst Du erkennen, dass eine solche Idee nur von Satan stammen kann.

Hier nun die Parallelstelle:

Sprüche 27,11 Sei weise, mein Sohn, und erfreue mein Herz, so kann ich antworten dem, der mich schmäht.

Das gesamte Kapitel handelt über Menschenweisheit und Menschenverhalten. Jeder einzelne Vers handelt über die Probleme der Menschen in dieser Welt. Ausgerechnet Vers Nr. 11 soll aber ganz plötzlich die von Euch Gott angestrickten Probleme mit dem Satan betreffen! Was ist das für eine dreckige Willkür!

Und genau so geht Ihr mit Prediger 9 um. Das gesamte Kapitel betrifft die Weltsicht des Predigers. Er analysiert die Natur des Menschen und deren Auswirkungen auf die menschliche Gesellschaft. Ausgerechnet Vers 5 soll nun plötzlich eine Aussage über das Leben nach dem Tod beinhalten. Eine solche Auslegung kann nur aus dem Hirn von Satansjüngern stammen.

Du, Thorsten, wirst das wahrscheinlich nicht verstehen, weil Du dann nämlich umdenken müsstest und den Wachtturm aburteilen müsstest als Lüge. In dieser Entscheidung kann und will ich Dir nicht helfen. Nur Jesus kann Dir helfen. Wenn Du einmal Jesus kennenlernen solltest, wirst Du auf die Knie fallen und nicht begreifen, wie Du auf diese Lügner so lange hereinfallen konntest. [RH]
Dann glaube an deine Unsterbliche Seele, aber versuche nicht noch andere mit dir zu ziehen.
Von einer unsterblichen Seele habe ich nie geredet, Herr N.! Bitte lassen Sie Ihre Unterstellungen! Doch was die Sterblichkeit der Seele wirklich ist, das weiß nur Gott. Der Tod, den Jesus für uns erlitt, war die absolute Gottverlassenheit. Diese ist mit Sicherheit schlimmer als das reine Ende einer Existenz. Aber diese Fragen überlasse ich Gott und versuche nicht, sie zu beantworten. [RH]
Wenn andere Kirchen Gräueltaten verübt haben, dann sind das nur Fehler. Während die Wachtturm Gesellschaft eine Krake ist.
Thorstilein! Dir geht es doch nur um eins: den Vergleich zwischen irgendwelchen Religionen. Ich aber sage Dir: Jesus ist keine Religion. Er ist der lebendige Gott, der direkt ansprechbar ist. Wenigstens für die, die nicht auf die Wachtturm-Gesellschaft und deren Chef, Luzifer, hereingefallen sind. [RH]
Jeder einzelne Bibeltext egal wie unbedeutend er ist, ist für mich 100 mal Glaubwürdiger als Rüdigers Worte.
Nein Thorsten, jede Falschauslegung der Wachtturm-Quacksalber ist Dir wichtiger als alles andere. Besonders aber wichtiger als die Bibel. Und wenn ich Dir von der Bibel zeuge, dann stufst Du das als "meine Worte" ein. [RH]
Thorsten N. [07.08.2010]
22
Thorsten:

Zitat: "Du hast es richtig gesagt. Die Toten von Abel an sind im Nichts. Prediger 9:5"

Prediger 9, 5: Denn die Lebenden wissen, dass sie sterben werden, die Toten aber wissen nichts; sie haben auch keinen Lohn mehr, denn ihr Andenken ist vergessen.

In welchem Punkt steht hier bitte, dass Tote im NICHTS sein werden? Vielmehr wird hier klar, dass ein Toter (Ein lebender Mensch mit einem toten Geist durch die Sünde) nicht weiß, WANN er sterben wird und WAS nach dem Tod ist und WO sie hinkommen!

Damit wäre hoffentlich der erste Teil der Irrlehre aufgedeckt! Kommen wir zum nächsten Punkt! Durch das Gleichnis von JESUS in Lukas 16, WISSEN wir, wie das Totenreich aussieht!

Lukas 16, 22-23 Es geschah aber, daß der Arme starb und von den Engeln in Abrahams Schoß getragen wurde. Es starb aber auch der Reiche und wurde begraben. Und als er im Totenreich seine Augen erhob, da er Qualen litt, sieht er den Abraham von ferne und Lazarus in seinem Schoß.

Hier bekommen wir durch Jesus ein klares Bild von dem, was uns nach dem Tod erwartet, und wie du siehst, kommen die Toten absolut nicht in einen Nichtseins-Zustand. Es gibt also 2 Bereiche im Totenreich, einmal den Bereich, wo die Gerechten kommen, der sich Abrahams Schoß nennt, und einmal den Bereich, wo die Ungerechten hinkommen, der sich Ort der Qual nennt.

Aber beide sind so eine Art "Wartezimmer". Die Toten warten auf das Gericht! Dass die Seelen nicht sterben bzw. in keinen Nichtseins-Zustand kommen, erkennen wir an dieser Stelle:

1. Samuel 28, 15 Samuel aber sprach zu Saul: Warum hast du mich gestört, indem du mich heraufbringen läßt?

... Keiner fühlt sich gestört, wenn er in einem Nichtseins-Zustand ist, geschweige denn kann man ihn noch jemals heraufbringen ... Wir sehen es gibt KEINE Auslöschung der Seele nach dem Tod, sondern einen Ort, wo man hinkommt, den man hier auf Erden auswählen darf! Abrahams Schoß oder Ort der Qual!
Auch dafür haben die Zeugen Jehovas eine Ausrede. Sie sagen, dass der heraufgeholte Samuel in Wirklichkeit ein Dämon war. In ihrer Übersetzung setzen sie den aus dem Totenreich erschienenen Samuel dann auch in Anführungsstriche, damit der Leser sofort weiß: Ah! Das ist nicht Samuel, sondern eine Dämon, der den Samuel nur spielt! [RH]
Und jetzt kommt der Knaller! Jesus war nicht im NICHTS, sondern wie die Bibel schreibt:

Matthäus 12, 40 Denn gleichwie Jona drei Tage und drei Nächte im Bauch des Riesenfisches war, so wird der Sohn des Menschen drei Tage und drei Nächte im Schoß der Erde sein.

Also wieder nichts mit "NICHTS", sondern im Schoße der Erde! Wo war Jesus nun in diesen 3 Tagen?

1. Petrus 3, 19 ... in welchem er auch hinging und den Geistern im Gefängnis verkündigte, ...

Oh! Jesus war also im Totenreich und hat dort das Evangelium gepredigt. WOW! Und bei der Gelegenheit nahm er auch den Schlüssel des Totenreiches mit (Offb. 1, 18). Jesus war also einmal am Ort der Qual, wo er vermutlich verkündigte, dass sein Sieg über Satan vollstreckt war und dass diese Menschen NICHT in diesem Ort hätten sein dürfen! Man muss sich das bildlich vorstellen: Ein dunkler Ort, man wird gequält, ununterbrochen, keine Zeit vorhanden und auf einmal ein helles Licht, das sagt: Ihr hättet hier nicht zu sein brauchen, wieso habt ihr bloß nicht geglaubt? Und dann wieder dunkel in alle Ewigkeit ... Boah, traurig. Und anschließend predigte er den Gerechten in Abrahams Schoß, dass Jesus das Werk vollbracht hat und dass die Wartezeit vorbei ist, und öffnete ihnen den Zugang zum Allerheiligsten, vor dem Thron der Herrlichkeit (welches auch als Zeichen für den Zugang ins Allerheiligste ist, dass der Vorhang im Tempel in 2 Teile zerriss. Lk. 23, 45).

Der Weg war also frei - direkt ins "Paradies", vor den Thron Gottes zu kommen. Davor konnten die "alttestamentarischen, durch Glauben gerechten Toten" nicht direkt ins Allerheiligste kommen, da Gott sein Werk noch nicht in Jesus vollbracht hatte und das Versöhnungsblut von Jesu, ohne welches sie nicht ins Allerheiligste gelangen konnten, noch nicht vergossen war, doch als Jesus ausrief: "Es ist vollbracht!", das Blut vergoss und der Vorhang zerriss, war der Zeitpunkt gekommen, dass die wartenden Seelen in Abrahams Schoß ins Allerheiligste umziehen konnten. Der Weg war frei.

Die neutestamentlichen Gläubigen brauchen also nicht mehr in die Zwischenstation (Abrahams Schoß), sondern können dank dem Blut Jesu direkt zum Thron Gottes gehen, deswegen heißt es auch:

Johannes 5, 24 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist vom Tod zum Leben hindurchgedrungen.

Wir können direkt zum Leben hindurchdringen!


Zitat: "Es gibt kein Geist in uns, unser Blut ist unsere Seele. 3 Mose 17:11."

Doch, es gibt einen Geist, entweder er ist tot, welches nach der Sünde geschieht, oder er lebt wieder, weil Jesus ihn wieder lebendig gemacht hat, deswegen heißt es auch:

Johannes 3, 5 Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren wird, so kann er nicht in das Reich Gottes eingehen!

Das ist der springende Punkt! Adams Geist starb bei dem Sündenfall, doch Gottes Gnade und Geduld hielt Adam noch fleischlich am Leben und gab ihm die Chance, Buße zu tun. Doch Jesus sagt klipp und klar: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren wird, so kann er nicht in das Reich Gottes eingehen! Eindeutig oder? Viele, die geistlich tot sind, denken, dass sie keinen Geist haben, wie denn auch. Aber lass dir mal deinen Geist von Jesus wiederbeleben, dann wirst du auch geistlich sehen können und die Bibel auch endlich verstehen.

Nebenbei:

Offenbarung 14,11 Und der Rauch ihrer Qual steigt auf von Ewigkeit zu Ewigkeit; und die das Tier und sein Bild anbeten, haben keine Ruhe Tag und Nacht, und wer das Malzeichen seines Namens annimmt.

Klingt das nach NICHTS nach dem Tod? Wann fangt ihr endlich mal an, an das Wort Gottes zu glauben und nicht an das Wort Satans?

Gottes Segen

Krysto [07.08.2010]

PS: Du musst noch viel lernen, was leider durch solche Kommentarchannels zu aufwendig ist, ich hasse es, lange Kommentare abzugeben, aber kürzer kann man manchen leider nicht packen.

P.PS: Und bitte Thorsten, antworte mir mal bitte auf diese leichte Frage:
Wieviele Götter braucht man, um gerettet zu werden?
23
Zitat: "Kann es deiner nach richtig sein, das die Amerikaner mit den D-Day ausrufen, wir haben den Gott der Freiheit ein grosses Schlachtopfer gebracht. 100000 Soldaten kamen um. Für mich kommt dieser Gott schon nicht in Frage, wenn du das als Göttlich und Liebevoll betrachtest, dann ist es deine Sache."

Ich meine, in welchem Punkt bringst du uns jetzt hier in Verbindung? Was haben wir mit Amerikanern zu tun, die am D-Day ausrufen, ein großes Schlachtopfer für den Gott der Freiheit dargebracht zu haben? Oder ist das nur einer deiner Asse im Ärmel, die du benutzt, weil du einfach nur Scheiß-Karten hast?

Zitat: "Wenn die Katholiken Millionen ihrer Glaubensbrüder im Krieg verloren haben und niemand fragt warum hat Gott das zugelassen, kann ich auch nicht als Liebe bezeichnen."

Und was haben wir nun mit den Katholiken zu tun?

Zitat: "Ich freue mich schon wenn ich mein Opa wiedersehe im Paradies obwohl er Neuapostolisch gewesen ist, nicht mein Glauben geteilt hat. Unzählige male habe ich versucht ihm zu Predigen. Mein Vater der auch Neuapostolisch ist sagt nur auf sein Vater kann er verzichten. Für mich ist das keine Bruderliebe, wenn du das anders siehst, dann ist das deine Sache."

Und was haben wir mit Neuapostolischen Zweigsgemeinden zu tun? Eins ist klar, wer ohne Jesus als seinen persönlichen Retter, Herr und Gott, stirbt, der ist verloren in Ewigkeit!

Zitat: "Auf diese Weise kann ich alle Religionen ausschliessen." Ja genau, schließen wir am besten mit den Zeugen Jehovas ab!!!

Zitat: "Was deine Erklärung was der Wahre Christus betrifft, liegst du genau richtig, wir können aus eigener Kraft die Wahrheit nicht ergründen, uns auch nicht ändern, auch ich kenne den Bibeltext. Johannes 6:44 Niemand kann zu mir kommen ausser der Vater der mich gesandt hat ziehe ihn, und ich will ihm am letzten Tag zur Auferstehung bringen"

Ah und wer war in Jesus?

Johannes 14,6ff Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen. Und von nun an kennt ihr ihn und habt ihn gesehen. Spricht zu ihm Philippus: Herr, zeige uns den Vater und es genügt uns. Jesus spricht zu ihm: So lange bin ich bei euch und du kennst mich nicht, Philippus? Wer mich sieht, der sieht den Vater! Wie sprichst du dann: Zeige uns den Vater? Glaubst du nicht, dass ich im Vater bin und der Vater in mir? Die Worte, die ich zu euch rede, die rede ich nicht von mir selbst aus. Und der Vater, der in mir wohnt, der tut seine Werke. Glaubt mir, dass ich im Vater bin und der Vater in mir; wenn nicht, so glaubt doch um der Werke willen. Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und er wird noch größere als diese tun; denn ich gehe zum Vater. Und was ihr bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun, damit der Vater verherrlicht werde im Sohn. Was ihr mich bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun.

2. Korinther 5,19 Denn Gott war in Christus und versöhnte die Welt mit sich selber und rechnete ihnen ihre Sünden nicht zu und hat unter uns aufgerichtet das Wort von der Versöhnung.

1. Timotheus 3,16 Und groß ist, wie jedermann bekennen muss, das Geheimnis des Glaubens: Er ist offenbart im Fleisch, gerechtfertigt im Geist, erschienen den Engeln, gepredigt den Heiden, geglaubt in der Welt, aufgenommen in die Herrlichkeit.

Zitat: "Nicht einmal dem Präsident der Wachtturm Gesellschaft, würde ich solche Worte zuwerfen, wir sind alle unvollkommene Menschen."

Heißt es nicht, dass Jesus das Haupt der Gemeinde ist? Und mit Halleluja preist man nicht die Person, sondern DANKT DEM HERRN, dass er diese Person so stark gesegnet hat! Ja Thorsten:

1. Korinther 12,26 Und wenn "ein" Glied leidet, so leiden alle Glieder mit, und wenn "ein" Glied geehrt wird, so freuen sich alle Glieder mit.

Und wir freuen uns, dass Jesus auch mehr Menschen gebraucht, als nur uns, und dafür gebührt IHM ALLEINE die Ehre, denn ohne ihn können wir nichts tun!

Zitat: "Ich freue mich für jeden der Harmagedon überlebt, es liegt leider nicht in meiner Hand zu bestimmen wer das sein wird."

Ich kanns dir sagen, wer das sein wird! Und zwar diese Menschen, die Jesus als ihren persönlichen Retter, Herrn und Gott angenommen haben, denn ohne das Blut Jesu ist es UNMÖGLICH ins Paradies zu kommen! Und das Blut Jesu muss erstmal von Jesus angefordert werden, d. h. erbeten werden!

Krysto [08.08.2010]
24
Hallo Thorsten,

dass sind keine Gefühlsausbrüche, sondern Feststellungen.

Lobpreiset Gott bedeutet dieses Wort "Halleluja". Das entsteht durch eine freudige Dankbarkeit für Jesus. Im Geiste sollte man ihm dankbar sein. So wird das Leben hier auf Erden schon positiv.

Johannes 14.6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Folgt mir, das ist der Weg, hört mich, das ist die Wahrheit, liebt mich, das ist das Leben. So verstehe ich diese Worte.

Johannes 14.7 Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen. Und von nun an kennt ihr ihn und habt ihn gesehen.

Johannes 14.1 Euer Herz erschrecke nicht! Glaubt an Gott und glaubt an mich!

Matthäus 22,35-38 Und einer von ihnen, ein Schriftgelehrter, versuchte ihn und fragte: Meister, welches ist das höchste Gebot im Gesetz? Jesus aber antwortete ihm: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«. Dies ist das höchste und größte Gebot.

Freut euch und dankt dem Herrn Jesus Christus. Jehova Gott kann euch nicht helfen, ganz im Gegenteil. Er führt euch von Jesus weg.

Doris [08.08.2010]
25
An Doris und Rüdiger

Im Gegensatz zu euch habe ich hohe Achtung zu meinen Brüdern. Niemand ist bereit zugunsten eines Gottes den er nicht sieht, auf seine Rechte zu verzichten. Ich weiss nicht einmal ob ich nur 1 tag im Konzentrationslager der Nationalsoziallisten durchgehalten hätte, die meisten der brüder haben es durchgehalten. Ich weiss nicht ob ich bereit gewesen wäre so wie Charles Taze Russel sein ganzes vermögen zu opfern um die Wahrheit bekannt zu machen. Ich weiss auch nicht ob ich heute noch in Islamischen Ländern predigen würde, es steht die Todesstrafe darauf, meine Brüder tun dies ohne zu murren. Besonders in Malawi haben die Brüder besonders zu leiden gehabt, sogar vergewaltigungen sind Vorgekommen. Im Gegensatz dazu war ich dagegen immer nur ein Geistiger Pflegefall, mein Glaube hat nur die Grösse ein Senfkorns. Es mag an meine Krankheit (Schizoide Persöhnlichkeit) liegen, ich möchte mich aber nicht mit einer Krankheit entschuldigen. Ich bin auf Jehovas Barmherzigkeit angewiesen. Im Gegensatz dazu hat es niemand nötig sich von Jehova belehren zu lassen, warum weil sich alle für besonders toll halten.

Thorsten N. [08.08.2010]
26
Hallo Thorsten, ich habe den Verdacht, dass Du weder eine schizoide Persönlichkeit bist, noch hier schreibst, um die Standpunkte der Wachtturm-Gesellschaft zu vertreten. Eher habe ich das Gefühl, dass es Dir nur darum geht, mich mit seichtem Geschwätz so sehr zu beschäftigen, dass ich nicht mehr dazu komme, die Seiten ins Englische zu übersetzen. Das kann ich gut verstehen. Denn wenn die englische Version so erfolgreich wird wie die deutsche, dann steht Ihr im Dunkeln mit Eurer "Neue-Welt"-Planung. Aber sei Dir klar darüber, dass jeder Versuch, hier mit halbseidenem Geschwafel die Entwicklung aufzuhalten, auf Eure Religion negativ abfärbt. Ich glaube, Du bist Dir klar darüber. Und deswegen lässt Du auch einfließen, dass Du aufgrund einer psychischen Störung nicht wirklich zurechnungsfähig seist. Auf diese Weise kannst Du den ganzen Unsinn, den Du hier abgelassen hast, entschuldigen.

Immerhin hältst Du es trotz schizoider Veranlagung sehr gut im geistigen KZ der Wachtturm-Gesellschaft aus. Und wie einer, der seinen Keller ausräumt, kommst Du hier immer wieder mit anderen verstaubten Thesen an, nur um den Leser zuzutexten. Aber jeder Leser erkennt auf Anhieb, welche geistige Fassung Dich dazu treibt, diesen ganzen Nonsense hier abzuladen.

Die Barmherzigkeit Jehovas ist nicht existent, Thorsten. Du glaubst an einen Gott, der behauptet, Jesus sei ein zweiter Gott. Du glaubst an einen Gott, der Eure Religion im krassen Gegensatz zum ersten Gebot mit zwei Göttern ausstattet. Du glaubst an einen Gott, der eifersüchtig den Kontakt zwischen Dir und dem andern Gott in Deiner Religion verbietet. Du glaubst an einen Gott, der einen erfundenen Namen benutzt, der erst durch Gewöhnung relevant werden musste. Du glaubst an einen Gott, der die Bibel mit Füßen tritt.

Ich verstehe nicht, dass sämtliche Argumente spurlos an Dir vorübergehen. Das kann doch nur daran liegen, dass Du in einem geistigen KZ gefangen gehalten wirst.

Zitat: "Niemand ist bereit zugunsten eines Gottes den er nicht sieht, auf seine Rechte zu verzichten."

Du bist so sehr an die Lüge gewöhnt, dass Du, ohne mit der Wimper zu zucken, in aller Öffentlichkeit den größten Schwachsinn zum Besten gibst. Und Du scheinst diese Unwahrheit auch noch wirklich zu glauben. Weißt Du nicht, dass es immer sehr viele gegeben hat und gibt, die sehr wohl dazu bereit sind, aus Glauben an einen Gott, den sie nicht sehen, auf ihre Recht zu verzichten? Thorsten, ich glaube, spätestens jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem ich in aller Nachsicht die Veröffentlichung Deiner Kommentare beenden sollte. Gehab Dich wohl. Sei nicht traurig. Es geht einfach nicht mehr. So viel Blödsinn auf einmal bringt nur Verwirrung.

Rüdiger [08.08.2010]

PS: Ich habe wirklich den Verdacht, dass Du eine von der Wachtturm-Gesellschaft geplante Figur bist. Und sie werden schon über Dein Verfallsdatum nachgedacht haben. Doch bisher ist ihnen wohl noch keine noch verlogenere Variante eingefallen, mit der sie diese Seiten zutexten können.
27
An Rüdiger

Das liegt dararan das ihr die Bewegründe eines Menschen grundsätzlich anzweifelt. Wisst ihr wie schnell jemand zum Amokläufer werden kann. Ich kann mich zurückhalten, weil ich belehrt bin. damals als Neuapostolischer (hiess es noch Nur Neuapostolische sind Gute Menschen) die Kirche hat ihre Lehre aber heute aufgegeben, weil sie keine Probleme haben wollte. Es geht hier wohl kaum um eure eigene Rechtfertigung, das ihr gute Menschen seid. Sondern um die Rechtfertigung Jehovas. Und solange ihr Jehovas Namen mit Schmutz besudelt, werdet ihr kaum erkennen was die wahrheit ist. Für euch ist das jetzt eine Drohung, für mich ist das ernst. Solch Scheisstypen wie ihr habe ich noch nicht kennengelernt.

Thorsten N. [08.08.2010]
28
Dagegen, dass wir in den Augen Jehovas und damit auch in Deinen Augen die letzten Scheißtypen sind, lässt sich nichts sagen. Ist ja auch eine bodenlose Frechheit, die Lügen der Wachtturm-Gesellschaft aufzudecken und unter anderem nachzuweisen, dass Ihr 2 Götter habt anstelle von einem, wie sich das nach dem ersten Gebot gehören würde. Aber Ihr hebt die gesamte Bibel aus den Angeln und faltet und klebt Euch einen anderen Gott und noch einen dazu. Dieser andere Gott muss zutiefst beleidigt sein, wenn er der Lüge überführt wird.

Thorsten, Jesus hat am Kreuz nicht nur den Tod besiegt, sondern auch den Teufel und alle seine Pläne. Ob Du Satanist bist oder "nur" Jehovaist - Du gehörst zu denen, die besiegt sind.

Rüdiger [08.08.2010]

PS: Und diese ominöse Idee, ein Gott müsse durch Menschen gerechtfertigt werden (Rechtfertigung Jehovas), ist eine wasch-echte Wachtturm-Missgeburt. Allein die Vorstellung, ein Gott sei auf das Verhalten von Menschen angewiesen, zeigt überdeutlich, dass Euer Gott ein Treppenwitz ist. Es ist satanisch, die Selbstverständlichkeit, dass die Menschen durch Gott gerechtfertigt werden müssen, einfach umzudrehen. Das kann nur einem echten Satansverherrlicher entspringen - eben der Wachtturm-Gesellschaft.
29
Zitat: "Das liegt dararan das ihr die Bewegründe eines Menschen grundsätzlich anzweifelt."

Ja lies mal

Römer 3, 4 Das sei ferne! Es bleibe vielmehr so: Gott ist wahrhaftig und alle Menschen sind Lügner; wie geschrieben steht (Psalm 51,6): »Damit du Recht behältst in deinen Worten und siegst, wenn man mit dir rechtet.«

Die Bibel lehrt das, aber euch wird es eh egal sein, da ihr das Wort Gottes eh nicht ernstnehmt!

Zitat: "Wisst ihr wie schnell jemand zum Amokläufer werden kann."

Ja noch eine biblische Belehrung unsererseits und du bist soweit, erkennbar aus deinem letzten Satz!

Zitat: "Ich kann mich zurückhalten, weil ich belehrt bin."

Ich kann es, weil Jesus in mir ist! Achja sorry, Jesus in sich zu haben ist ja unbiblisch und eine Sünde, sorry, aber Jesus kann ich nicht so leicht aus mir herauswerfen, er ist mein Leben und ohne ihn kann ich nichts tun!

Zitat: "damals als Neuapostolischer (hiess es noch Nur Neuapostolische sind Gute Menschen) die Kirche hat ihre Lehre aber heute aufgegeben, weil sie keine Probleme haben wollte."

Ich versteh immer noch nicht wieso du uns mit irgendwelchen Religionen vergleichst? Findest du etwa kein Falsch an uns Jüngern Jesu oder wieso tust du sowas?

Zitat: "Und solange ihr Jehovas Namen mit Schmutz besudelt, werdet ihr kaum erkennen was die wahrheit ist."

Ja, ich weiß, Satan jagt einem Angst ein, wenn man ihm nicht gehorcht, aber Jesus ist genau deswegen gekommen, damit er die Werke des Satans zerstört! Und weil wir Jesus angenommen haben, können wir gerade deswegen die Wahrheit erkennen, denn Jesus ist die Wahrheit und er sagte auch, dass er den Heiligen Geist schickt, der uns in alle Wahrheit leitet, also ich weiß nicht, ob ich da einen Fehler mache, wenn ich die WTG-Heftchen nicht lese, aber eins weiß ich, ich habe eine 100% wahrheitsgemäße Leitung durch den Heiligen Geist und das mit dem Versprechen Jesu! Also - wem soll ich mehr glauben? Richte du selbst!

Zitat: "Für euch ist das jetzt eine Drohung, für mich ist das ernst."

Da es ja keine Hölle in euren Augen gibt und nach dem Tod alles vorbei ist (welch atheistische Gedanken), sollte es doch nicht so schlimm sein, wenn wir sterben oder? Haben ja eh nichts zu befürchten, außer nichts mehr zu spüren, welch ein Paradies ...

Zitat: "Solch Scheisstypen wie ihr habe ich noch nicht kennengelernt."

Ja, Jesus hat es ja auch vorausgesagt, dass wir wegen SEINEM NAMEN gehasst werden! Ist also nichts neues, für uns gibt das nur Pluspunkte! Vielleicht willst du mir noch einen Arm abhacken, mir wird es belohnt, wenn es um den Namen Jesu geht! Worauf wartest du?

Aber ich glaube, davor hast du viel zu viel Schiss, dass du von den ZJ ausgeschlossen wirst. Was Jehova sagt, wird dich nicht die Bohne jucken, aber du wirst bluten, weil du von den ZJ ausgeschlossen werden könntest ...

Gottes Segen!

Krysto [08.08.2010]

Matthäus 15,11 Was zum Mund hineingeht, das macht den Menschen nicht unrein; sondern was aus dem Mund herauskommt, das macht den Menschen unrein.
30
Hallo Freunde!

Jeder der aufrichtig nach der WAHRHEIT sucht, wird sie finden. Ich habe einst auch auf die ZEUGEN JEHOVAS vertraut bis ich durch einen Zufall in der BIBEL feststellte, dass nur von ZEUGEN JESU und vom Zeugnis geben für JESUS die Rede ist. In Judas 4 steht: JESUS IST EINZIGR HERRSCHER UND HERR! Zeugen Jehovas, warum lässt ihr euch so zum NARREN halten von dieser WTG? ERWACHET!!!

Christine [01.09.2011]
31
Durch Zufall bin ich auf Ihre Seite gestoßen.Vorweg sei gesagt,das ich keiner Kirche,Religionsgemeinschaft oder auch nur eines "kirchlichen" Glaubens angehöre,vielmehr erscheint mir das,was man unter dem Stichwort "Darwinismus" versteht,als das einzige,was für mich nachvollziehbar und in großen Teilen auch nachweisbar ist.
Das Leben Jesu ist auch nachweisbar. Während Jesus sagt, dass wir nicht aus Zufall bestehen und dass er nicht zufällig aufgetreten ist, ist seine Rede in allen Details vom alten Testament her nachweisbar, die innere Logik des Wortes Jesu ist bestechend, nicht nur bestechend, sondern derart plausibel, dass viele Millionen Menschen, die im Glauben an ihn leben und lebten, sich nicht mehr von ihm abwenden konnten und wollten. Darwin ist auf vielen Ebenen widerlegt. Die Evolutionstheorie ist heute deutlicher als je als Religion entlarvt. Sie für wahr zu halten, bedarf es jahrelanger Infiltration und Manipulation durch Schulunterricht und ständig in neuer Form wiederholten Fernsehsendungen, die die Evolution als Schöpferin der menschlichen Existenz preisen. Doch neben allen Argumenten gegen die Evolutionstheorie (z.B. irreduzierbare Komplexität) bleibt die unumstößliche Frage, was vor dem sogenannten Urknall war. Eine zufällige Entstehung des Univerums ist unmöglich. Im Nichts gibt es nichts, auch keinen Zufall. Und wenn das Universum nicht aus dem Nichts entstanden ist, was war vor dem Nicht-Nichts, aus dem das entstanden ist, was die zufällige Entstehung des Universums hätte erzeugen können? Wer nicht auf halbem Weg stehen bleibt, muss auch diesen Gedanken zu Ende denken und kommt unweigerlich zu der zwingenden Erkenntnis, dass es einen Gott geben muss! Dieser Gott hat sich in unserer Welt in Jesus und seiner Ankündigung im alten Testament (JHWH = Ich werde der sein, der ich sein werde) am anschaulichsten, am schockierendsten, am logischsten und am deutlichsten manifestiert. Kein anderes Wesen, das je in Erscheinung trat, erfüllt so konsequent die Hinwendung Gottes an uns Menschen.

Das muss jeder für sich zu Ende denken. Wer meint, er könne beim Urknall aufhören zu prüfen, weil der ja so lange zurückliegt, dessen Leben basiert in der Tat auf Zufall. Allerdings nicht im wissenschaftlichen Sinn, sondern im ideologischen Sinn. Er weigert sich aufgrund seiner Ideologie, Gott selbst zu fragen, ob er existiert. Vorher hat er das Denken beim Urknall und dessen Ursachen einfach abgestellt. Wer aber Jesus fragt, was Sache ist, erlebt etwas, das so weit entfernt ist vom normalen Mainstream wie die Evolutionstheorie von der Realität. Und erstaunlich ist die Menge derer, die Jesus im Glauben folgen. Diese Menge wird die "aufgeklärte" Wissenschaft niemals beseitigen können, denn Jesus lebt und wirkt und teilt sich jedem mit, der etwas von ihm wissen will. [RH]
Sicher nwird es auch hier den einen oder anderen Fehler geben oder kein vollständiger Beweis im Einzelfall vorzulegen sein.Dennoch:An etwas zu glauben, was vor gut 2.000 Jahren passiert sein soll,erscheint mir doch zu sehr im Sinne "glaub es oder glaub es nicht".
Diesen Eindruck kann man in der Tat gewinnen, wenn man sich auf die Reden der Religionen einlässt. Wer sich jedoch direkt an Jesus wendet, der erfährt genau diese Version nicht, sondern erlebt gerade in und nach den Phasen des aufrichtigen Zweifels, wie sich Jesus ihm mitteilt und nicht selten regelrecht beweist. Leider können wir ihn nicht nachweisen. Das hängt damit zusammen, dass alle Menschen glauben müssen. Denn das ist das, was alle Menschen gleich gut können. Niemand wird benachteiligt, sondern alle können das vertrauensvolle Ja zu Jesus sagen. Dies ist die allerunterste Hürde, die Gott aufgestellt hat, die wir "überspringen" müssen, um zur Erkenntnis Gottes zu kommen. Ich möchte sogar sagen, dass man diese Hürde des Glaubens noch nicht einmal überspringen muss, denn sie liegt so tief, dass viele glauben, ohne sich je danach ausgestreckt zu haben. Gott sagt uns: Prüft alles! Wer alles prüft, kommt zu Jesus. Wer das Prüfen irgendwo abbricht, kommt zu einer Religion. Die Evolutionstheorie ist eine Religion. [RH]
Völker haben in der Vergangenheit an die eine oder andere Regierungsform "geglaubt", sei es von links oder von rechts.Dieser Regierungsformen gibt es heute -zum Glück - nicht mehr.Wer sagt mir,das es in mehr oder weniger ferner Zukunft mit dem Glauben an einen Gott nicht genauso ist,weil Umstände eintreten,die genau das beweisen,das es einen Gott nicht geben kann ?Der Mensch braucht etwas,an dem er sich festhält,also ist es "Gott",bei dem der letztendliche Beweis nicht zu führrn ist. Aus diesen Gründen bin ich der Meinung,laßt Zeugen Jehovas ihren Glauben,wie auch anderen Gemeinschaften oder Glaubensrichtungen,jeder ist für seinen Glauben ( oder Unglauben) verantwortlich und muß damit selber klarkommen oder auch nicht.

Peter Schaub [22.02.2013]
Gerade weil jeder für seinen Glauben verantwortlich ist, ist es meine Pflicht, Menschen mit den notwendigen Informationen über falsche Wege zu versorgen. Niemand setzt jemandem die Pistole an den Kopf und stellt ihn vor die Wahl. Wer über die Jehova-Religionsgemeinschaft aufklärt, begeht keinen Psychoterror. Zeugen Jehovas betreiben Psychoterror. Kein Christ verlangt von anderen, dass man das Denken einfach an einem bestimmten Punkt anhält, wie die heutige Wissenschaft, die bei der Frage nach dem, was vor dem Urknall war, einfach ihre Hirnaktivität herunterfährt, oder wie die Wachtturm-Gesellschaft, die den Blick über den Tellerrand verbietet. Christen machen einfach nur Erfahrungen, die sie bezeugen können. Dies wird eines Tages weltweit verboten werden. [RH]
32
Hallo Rüdiger,

seit einigen Tagen kommt jedesmal, wenn ich Deine Seite aufrufe, ein Feld (tut mir leid, ich kenne nicht den Fachausdruck): Authentifizierung erforderlich. www.antichrist-wachtturm.de verlangt einen Benutzernamen und ein Passwort. Ausgabe der Website: "Counter"

Was bedeutet das? Ich klick das immer weg, und dann gehts normal weiter. Vielleicht ist das nur bei mir so. Du musst das nicht veröffentlichen. Ich kenn mich nur im Internet nicht so gut aus und werd deshalb schnell unsicher.

LG Claudia [24.06.2013]
Hallo Claudia, es ist ganz gut, das mal kurz anzusprechen. Ich habe vor einigen Tagen ein Verzeichnis schützen wollen. Klappte auch ganz gut. Mir wurde aber erst später bewusst, dass jede einzelne Seite dieses Verzeichnis abruft. Dann habe ich die Technik herausgefunden, wie man ein Verzeichnis vor allen schützt, es aber für eine bestimmte IP-Adresse (nämlich für die IP dieses Servers hier) freigibt. Grund war gewesen: Auf den Statistik-Seiten waren ständig irgendwelche Chinesen, Russen und Amerikaner unterwegs, wahrscheinlich um sich verifizierte IP-Adressen abzugraben.

Wenn Du die Steuerungstaste festhältst und dann F5 drückst (also gleichzeitig), dann holt sich der Browser die aktuellsten Informationen. Danach hört die ständige Abfragerei auf.

Viele Grüße, Rüdiger
33
Ihr findet es wahrscheinlich auch gut, das Hitler versuchte, die Zeugen auszurotten und alles andere - so wie die Juden und die Muslime und sonst was.

Ich finde es ekelhaft, das ihr solche dinge online stellt.

*kotz*

Studierende [16.08.2013]
Jetzt drehst Du aber ganz durch, Studierende. Hitler hatte kein Interesse an der Mitarbeit der Wachtturm-Gesellschaft. Er beantwortete den Bittbrief der Wachtturm-Gesellschaft nicht. Daraufhin schickte die Wachtturm-Gesellschaft die Zeugen Jehovas in den Tod, der von dem ausgeführt wurde, mit dem die Wachtturm-Gesellschaft eigentlich zusammenarbeiten wollten. Dieses Leute-in-den-Tod-Schicken kam bei der Wachtturm-Gesellschaft später wieder vor, als in einem afrikanischen Land Jehovas Zeugen keine Parteimitgliedskarte annehmen durften, was Vorschrift war. Dafür wurden sie hingerichtet. Gleichzeitig durften mexikanische Zeugen Jehovas mit Genehmigung der Wachtturm-Gesellschaft Beamte bestechen, um eine beschissene Bestätigung zu bekommen, sie hätten ihren Wehrdienst abgeleistet! Und das Leute-in-den-Tod-Schicken praktiziert die Wachtturm-Gesellschaft bis auf den heutigen Tag als religiösen Mord. Sie befiehlt, Menschen für Jehova verbluten zu lassen! [RH]
34
Hallo "Studierende",

liebes Kind mach mal einen Punkt. Würdest du dich durch mehrere Kommentare klicken, würde dir sofort auffallen, dass wenn hier jemand beleidigt wird oder angefriffen, dass es in der Regel aus der Ecke der ZJ kommt. Hier gehts nicht darum, den Menschen, der sich als ZJ zu erkennen gibt, fertig zu machen, sondern über die Machenschaften der WTG und um die Rolle des treuen und verständigen Sklaven sowie um die Irrlehre und das falsche Evangelium, was diese Gruppe verkündet, aufzuklären.

Du erwähnst hier Hitler, gut so, liebes Kind, weil genau das gleiche wünscht sich die WTG auch. Hitler wollte auch ein Volk nach seinen Maßstäben, wenn einer nicht dazu passte, fiel er aus dem Raster. Genau das gleiche will die WTG. Ein Volk, gleichartig, gleichwertig, gleichdenkend, usw. wer nicht ins Bild passt, ist Abschaum.

Du nennst dich Bibelstudierende, für die getauften ZJ bist du auf ihrem Berichtszettel aufgeführt als Interessierte. Das weisst du natürlich nicht, solange du nicht getauft bist. Lies dazu meinen Kommentar über die Lüge vom 16.8.2013! Dein Bibelstudium basiert auf dem kleinen Buch namens "Was lehrt die Bibel wirklich". Wieviel Bibel lest ihr denn wirklich? Ist es nicht eher so, dass aus dem kleinen Buch gelesen wird und dann einfach in der Bibel kreuz und quer aufgeschlagen wird? Glaubst du wirklich, dass du dann die in der Bibel enthaltene Wahrheit erkennen kannst?

Bist du denn schon bei Kapitel 18, welches heisst "Die Taufe und unser persönliches Verhältnis zu Gott" Seite 174?

Ja, schlaues Kind, wart mal ab bis soweit bist und solltest dann irgendwas in Frage stellen, was bis dahin durchgenommen wurde, berichte uns doch mal wieder, wie lieb und nett und ach so toll deine ZJ sind.

Ich nehme Ihnen ihre Reaktionen nicht übel, wenn man sich mal informiert, was Indoktrination ist, versteht man dann schon, warum sie so reagieren und so drauf sind. Was dabei einen logisch denkenden Mensch umhaut, ist die Tatsache, wie ein Mensch sich so manipulieren lassen kann von anderen, seinen Verstand, Willen und seine gesamten Wahrnehmungen über Bord wirft, nur um ja dieser Sekte zu verfallen und zu gefallen.

Aber sei getrost, ich war auch 3,5 Jahre lange Bibelstudierende, die waren ja auch immer da, wo hätte ich da Zeit finden sollen, mir mal Gedanken zu machen über das, was da alle 2 Tage gelehrt wurde. Schönrederei gefällt jedem und das ist der Fallstrick der WTG. Erzähle denen ruhig mal, dass du hier auf dieser Seite warst, kann dir jetzt schon sagen, was du zu hören kriegst. Das hört sich in etwa so an: Das sind alles Weltliche und du weisst ja, dass der Herrscher dieser Welt Satan ist, und diese Menschen wollen alle nur verhindern, dass die Wahrheit verkündet wird usw.

Mein liebes Kind, die Wahrheit ist nur eine:

Johannes 14:5 Thomas spricht zu ihm: Herr, wir wissen nicht, wohin du gehst, und wie können wir den Weg kennen? Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich! Wenn ihr mich erkannt hättet, so hättet ihr auch meinen Vater erkannt; und von nun an erkennt ihr ihn und habt ihn gesehen. Philippus spricht zu ihm: Herr, zeige uns den Vater, so genügt es uns! Jesus spricht zu ihm: So lange Zeit bin ich bei euch, und du hast mich noch nicht erkannt, Philippus? Wer mich gesehen hat, der hat den Vater gesehen. Wie kannst du da sagen: Zeige uns den Vater?

Denke vorallem mal über den Vers 9 nach: SO LANGE ZEIT BIN ICH BEI EUCH, UND DU HAST MICH NOCH NICHT ERKANNT?

Nicht Jehova, sondern JHWH stand immer in der Heiligen Schrift. Das JHWH stand für ICH BIN (ich war, ich werde sein). GOTT aus dem AT unsichtbar, GOTT, der Herr Jesus Christus im NT sichtbar, die Zeit nach seiner Auferstehung bis heute (die Zeit des Ausharrens und bis zu seiner Wiederkehr) sein Heiliger Geist.

Deine Kreuz- und Quer-Leserei mit den Zeugen wird dir den Weg zu deinem Gott und Retter Jesus Christus total versperren. Sicher hat man dir auch mittlerweile eine Bibel geschenkt, die NWÜ (oder auch nicht und du musstest auch noch dafür selber Geld ausgeben) der ZJ, die nachweislich an die Lehre der ZJ angepasst wurde und nicht mit den Urschriften übereinstimmt.

Aber was solls, eines Tages bist getaufte ZJ und dann wird dir einiges klar, alles Gewesene wird nimmer sein, vor allem die Liebe und diese Zeit und Aufmerksamkeit, welche dir deine Zeugen jetzt entgegenbringen. Dann kommt das grosse ERWACHET. Nach deiner Taufe bist du selber eine Verkündigerin und ein Teil dieser Vernebelungsmaschinerie. Tausend Ängste werden dich plagen und du wirst nicht mehr ein noch aus können. Ärgere dich ruhig über uns, das macht mir als Jesu Zeugin nichts aus.

Ein Vers zum Nachdenken:

2. Timotheus 2,26 und sie wieder nüchtern werden aus dem Fallstrick des Teufels heraus, von dem sie lebendig gefangen worden sind für seinen Willen.

Der Wille der WTG hat nichts mit Gottes Willen zu tun. Die Erklärung der ZJ, dass sich ein ZJ sich nach den Urchristen richtet, ist überhaupt die grösste Lüge, weil das Christentum nicht im AT zu finden ist. Ein Christ kniet nieder und betet zu Gott, seinem Herrn Jesus Christus, ist ja erst seit der Bunderweiterung durch Jesus möglich, daher immer erst Hirn einschalten und Alarmglocken schrillen lassen, wenn ZJ sagen, wir sind wie die ersten Urchristen zur Zeit des AT.

ZJ behaupten ja gerne, dass es sie immer gab. ZJ gibts erst seit 1931 durch Rutherford. Endzeitpropheten:

Matthäus 7,15 Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind!

2. Petrus 2,1 Es gab aber auch falsche Propheten unter dem Volk, wie auch unter euch falsche Lehrer sein werden, die heimlich verderbliche Sekten einführen, indem sie sogar den Herrn, der sie erkauft hat, verleugnen; und sie werden ein schnelles Verderben über sich selbst bringen.

Ich wünsche dir, dass der Heilige Geist dir hilft zu erkennen, was eine Lüge und was Wahrheit ist.

Maria [18.08.2013]
35
Na den Geist der Güte und der Menschenliebe Jesu spiegeln diese Seiten nicht grad wider. Soviel Agressivität, Ironie und Zynismus ist keine Alternative zu welch einer Lehre auch immer. Deswegen wird sich Euer Pamphlet auch totlaufen, liebe Tee- oder- was- auch- immer- Trinker. Wer so auf andere losgeht, hat wahrscheinlich ne Riesen -Leiche im Keller.

Horst [14.11.2013]
Euer Gnaden! Sie stehen mit Ihrem Kommentar uns ganz nah, übertreffen uns sogar an Sarkasmus, Aggressivität, Ironie und Zynismus. Und das bei geringstmöglicher inhaltlicher Aussage. Sie verurteilen und unterstellen sogar eine Leiche im Keller. Leichen im Keller hat nebenbei bemerkt jeder Mensch vor Gott. Wenn Sie als braver Bürger meinen, Sie beträfe das nicht, ist das Ihre Sache.

Wir gehen nicht auf andere los, sondern wir klären über die Irrlehre der Wachtturm-Gesellschaft auf. Wenn neben dem ohnehin schon heftigen Unsinn dieser Irrlehre dann Menschen verächtlich und herablassend noch mehr Unsinn verzapfen, ist ein gewisser Sarkasmus kaum mehr zu vermeiden. Ihre Aussage ist jedoch weniger als Sarkasmus, sie ist nur eine leere Sarkasmus-Hülse.

Eine Alternative zur Wachtturm-Doktrin sollen diese Seiten gar nicht darstellen. Dann wären diese Seiten auch nur Religion. Die Alternativen zur Wachtturm-Doktrin sind eine angemessene Benutzung der Großhirnrinde und die ernsthafte Frage nach Jesus. [RH]
36
Hallo Horst,

für das agressive Verhalten der ZJ auf der Seite hier, genauso für die wüsten und wirklich sehr ermüdenden Beschimpfungen nicht nur auf der Kommentarseite, sondern auch öfters im Chat ist deine Kritik hier nicht angebracht. Da solltest dich persönlich an die ZJ wenden.

Wenn hier Aufklärung über eine Sekte betrieben wird, dann bezieht sich jedes Wort, das du als wüst oder agressiv empfindest, nur gegen die aufgestellten Irrlehren der WTG, hier wird kein einziger Mensch der ZJ angegriffen. Die Wut, die manchmal von uns Christen rüberkommt, basiert auf Schmerz. Wenn es Gott gibt, gibts nur eine Wahrheit und nicht wie es jedem beliebt.

Glaubt man an Gott, dann zählt nur sein Wille und nicht was Mensch gerne hätten, dass es so ist.

Römer 5,3 Aber nicht nur das, sondern wir rühmen uns auch in den Bedrängnissen, weil wir wissen, daß die Bedrängnis standhaftes Ausharren bewirkt

Gruß

Maria [19.11.2013]
37
jesus hat garnicht unter sagt das das haus zu haus gehen verboten ist er hat gesagt er ist wichtig die wahrheit über gott zu verkünden und seinen namen jehova zu verbreiten weil ja jeder mit seinen namen gerufen werden will. Ihr könnt es einfach nicht akzeptieren das zeugen jehovas eine ganz normale anerkannte religion ist die auch weltweit verbreitet ist. Es ist auch keine Sekte.

wahrheit [01.02.2014]
38
Hallo,

als Christ von Haus zu Haus zu gehen, würde aus dem Evangelium etwas machen wie unechte Teppiche oder Seife oder billige Zeitschriften. Der Name Jehova wurde von einem katholischen Mönch zusammengebastelt, nachdem Jesus schon lange nicht mehr auf der Erde war. Der Name eures Gottes entstammt der großen Hure, dem großen Babylon! Mach Dir das mal klar! Ihr werdet nach allen Regeln der Kunst von satanischen Lügnern in Schlips und Kragen belogen. Deren höchstes Ziel war immer nur, aus ihrer künstlich aufgestellten Irrlehre eine ganz normale Religion zu machen.

Ausschließlich der Name Jesus ist der Name, der den Menschen gegeben ist, dass sie darin gerettet werden müssen! (Apostelgeschichte 4,12)

Rüdiger [03.02.2014]
39
Hallo Wahrheit;

weisst Du, Jesus verkündigte nicht Jehova, das wäre ja sinnlos, da die Juden ja an JHWH glauben - und der Name Jehova - wie Rüdiger sagte - erst vieeeeel später erfunden wurde. Auch ist Jesus mehr als ein Vorbild.

In Sacharja 12.10 sagt JHWH:

Sacharja 12.10 Aber über das Haus David und über die Bewohnerschaft von Jerusalem gieße ich den Geist der Gnade und des Flehens aus, und sie werden auf mich blicken, den sie durchbohrt haben, ...

  1. aha! seltsam dass Deine Religion behauptet, Jesus sei gepfählt worden ...
  2. Jesus ist JHWH
Ihr seid eine der übelsten Sekten, die es gibt, aus folgenden Gründen:
  • Verweigerung am sozialen Leben, politischer Verantwortung, die Gott uns gegeben hat
  • Menschenopfer (das ist schon krass genug)
  • dubiose Finanzen
  • usw. usw.
Da nutzt Dir Dein Selbstmitleid nix, mein Freund. Überprüfe die Lehren der WTG. Man hat Dich belogen. Genau wie Hitler, der belog auch die Menschen. Der war auch nett und hat bestimmt auch einige gute Dinge gebracht (ich weiss nicht welche). Alle Sekten sind nett, freundlich, usw. Sonst würd ja keiner drauf reinfallen. Wolf mit Schafspelz und so. Kehre um, solange Du kannst! Bete zu Jesus: "Zeig Dich mir!"

Grüsse,

Teetrinker [06.02.2014]
40
Hallo ihr Lieben, um einen Glauben zu haben brauche ich keine Religion. Jesus Christus ist für uns alle gestorben u. nicht nur für die Zeugen. - Sie lehren aber, dass nur Jehovas Z. gerettet werden, wenn der große Tag Gottes durch Harmagedon hereinbricht ... aber es steht geschrieben in Offenbahrung 22:17: und der Geist u. die Braut sagen fortwährend: Komm! und jeder, der es hört, sage: komm! Und jeder, den es dürstet, komme (Jesus meint hier mit "dürstet" seine Wahrheit, die er gelehrt hat, als er auf Erden war) u. jeder, der es wünscht, nehme Wasser des Lebens kostenfrei. Das heißt: jeder der an Christus u. sein Wort u. seine Wiederkunft glaubt, gerettet werden wird ... Gott liebt uns alle, nur die Schriftgelehrten haben uns das Wort falsch interprediert. Die Priester lehren uns auch heute nicht die Bibel, sie wollen nur möglichst viele Anhänger, um von jedem Steuern verlangen zu können, damit sie sich Schätze aufhäufen können u. immer mehr Geld u. dadurch Macht bekommen! Die Kirchen sind voll von Besitz u. Geld, da können wir nur davon träumen u. sie sind Männer vom höchsten Rang. Wann wacht die Menschheit endlich auf??? Jesus sagte doch zu ihnen (zu den Priestern): Ihr Heuchler, ihr Otternbrut, weil ihr vor den Menschen das Wort Gottes verschließt: Ihr selbst geht nicht in das Königreich, noch erlaubt ihr es denen, die auf dem Weg dorthin sind ... Jesus sagte auch, dass eher ein Kamel durch ein Nadelöhr geht, als ein Reicher in das Königreich! ... Und das ist wörtlich zu nehmen, weil die Kirchen sich alle so viel Geld aufhäufen, dass es sichtbar u. nichts mehr zu leugnen gibt. Geh Du mal als armer zu der Kirche u. sage, dass es Dir schlecht geht, u. frage, ob sie Dir helfen könnten, u. frage Dich: was hätte Jesus gemacht???

Liebe Grüße von Molli [22.05.2014]
41
Lieber Rüdiger,

Seit etlichen Jahren studier ich die heiligen Schriften. Wie Waere es wenn wir gemeinsam auf der Straße predigen würden um anderen Menschen die frohe Botschaft vom Königreich zu bringen so wie es Jesus in Matthäus: 18:19,20 uns nahe gelegt hat.

Ich bin kein Zeuge Jehova.

Würde mich über eine Antwort freuen.

Liebe Grüße

Hans [14.03.2016]
Hallo Hans, ich habe seit ca. 8 Jahren mit dieser Webseite und mit den Aufklärungsversuchen in einigen Fußgängerzonen alle Hände voll zu tun. Und ich stelle fest, dass immer wieder Faktoren aufkommen, die mich auch daran fürchterlich hindern. Wir können aber gerne miteinander telefonieren. Meine Telefonnummer ist: 06222 3072555. Viele Grüße, Rüdiger.
42

Ich habe einige Zeit mit den Zeugen verbracht...als ich ihnen sagte das ich keine Lust mehr habe weil ich die Leeren/Lehren aus Warwick nicht verstehe und die einem nur verarschen konnte man erleben mit was für lustigen Mitteln diese einem versuchten wieder zurück zugewinnen.

Ich war nie getauft von daher lol..jetzt laufen die vor mir davon wie ein Kind das lügt..ich habe einige Mails von einem Ältesten da bricht man ab! Angefangen man soll nicht alles so genau hinterfragen bis auf das die NW-Übersetzung eine der besten wäre die ins englische übersetzt worden ist..laut einem Prof. was diese (ZJ) aber nicht sagen (man muss selbst nachschauen) das der Prof. auch sagte das da viele Sachen in der Bibel abgeändert wurden etc. auch der Name Jehova das auch nur die Zeugen haben

liest man Philipper 2.11 weiss man warum hier nicht statt Herr Jehova benutzt wurde..naja die Lügen und ihre Dummheit die dies den anderen zutrauen !

(dass in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind, und alle Zungen bekennen sollen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters. )

Gruß

Michael [24.10.2017]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 07.08.2010 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten