Sex sells Wachtturm

Nein, Sie sind nicht auf einer Sex-Seite gelandet. Sie sollen auch nicht mit wolllüstigem Blick zu was auch immer verführt werden, soweit es diese Webseite anbetrifft. Sie sehen hier die Mittel und Wege, die der Treue und Verständige Sklave für richtig hält, um rechte Speise zur rechten Zeit auszuteilen.

Sex sells Wachtturm

Was kann denn bitteschön die Frau dafür, dass sie so schön ist, was kann sie dafür, dass sie mit einer solchen Wolllust in die Kamera schaut. Schließlich wird sie dafür bezahlt. - Der Artikel, in dem der Treue und Verständige Sklave dieses lustbetonte Bild verwendet, handelt vom Sinn des Lebens und trägt den Titel:

"Wozu leben wir?"

Dieser Artikel erscheint im Erwachet vom Dezember 2008. Auf der Seite 5, also unterhalb des Bildes mit dieser sehr gut aussehenden Frau mit diesem Blick, der so viel aussagt, lesen wir:

Bei einer Befragung von Gläubigen waren zwei Drittel der Ansicht, die meisten christlichen oder jüdischen Glaubensgemeinschaften würden den Menschen nicht wirklich helfen, einen Lebenssinn zu finden.

Im Weiteren phantasiert der Artikel Dinge zusammen, die sich mit der Aussage charakterisieren lassen: Einige meinen, Religion sei genetisch bedingt. Die Schreiber des mit Wolllust werbenden Treuen und Verständigen Sklaven kratzen für ihr Thema "Lebenssinn" alles zusammen, was nur irgendwie in den Artikel gestopft werden kann. Wer so schreibt, hat keine wirkliche Aussage, sondern ist vielmehr nur eine Art Textbroker, eine Art Seitenfüller, der aus jedem noch so seichten Thema etwas machen kann.

Das ist der Schreibjob des Treuen und Verständigen Sklaven, nur irgendwie und mit allen Mitteln die Seiten der Wachtturm-Zeitschriften zu füllen. Aus dem großen Thema "Lebenssinn", das nun wirklich jeden Menschen auf der Welt zutiefst etwas angeht, bastelt der Erwachet eine Wortansammlung, die bestenfalls dazu geeignet ist, das Text-Produktionsbedürfnis der Wachtturm-Gesellschaft zu befriedigen. Denn die Antwort auf die Frage nach dem Lebenssinn ist schon lange nach den Prämissen der Wachtturm-Gesellschaft vorfestgelegt: Der Sinn des Lebens kann für den Jehova-geleiteten Zeitungsverlag nur sein, dem Treuen und Verständigen Sklaven bedingungslos zu dienen und ihm alles zu übereignen, was man ist und hat.

Sex sells Watchtower Paradise

Einige Seiten weiter in diesem Erwachet 12/2008, auf der Seite 9, findet die Sex-sells-Verkaufsstrategie des Treuen und Verständigen Sklaven ihre Fortsetzung. Hat die weltweite Bruderschaft der Zeugen Jehovas zu wenig Männer in ihren Reihen? Es ist bekannt, dass viele Zeuginnen Jehovas Schwierigkeiten haben, einen passenden Mann innerhalb der Bruderschaft zu finden. Viele bleiben ledig und lassen sich ihr Leben vom Treuen und Verständigen Sklaven verderben.

Unter Jehova glücklich verheiratet

Aus diesem Grund findet man in den Schriften der Wachtturm-Gesellschaft auch jede Menge Berichte darüber, wie glücklich doch so viele Paare ihr Leben lang den Predigtdienst für den Jehova-Gott geleistet haben und dass sie ohne den Treuen und Verständigen Sklaven ganz bestimmt nicht so glücklich geworden wären. Zwei Seiten hat die Leitende Körperschaft abzudecken: Männermangel und frustrierte Frauen, denen mit jedem weiteren Jahr der Vertrocknung klarer wird, dass sie einer abgrundtiefen Lebenslüge aufgesessen sind.

Dass für eine Religion mit sexuellen Mitteln geworben wird, ist schon entlarvend genug. Dass es aber innerhalb der WTG-Bruderschaft (Bruderschaft ist ein freimaurerischer Begriff) gar nicht ungern gesehen wird, wenn die attraktiven Töchter der Zeugen Jehovas sich Männer aus der Welt angeln, ist ein offenes Geheimnis. Diese Frauen können selbst nichts dafür, denn sie finden innerhalb der Clique der Wachtturm-Gläubigen einfach nicht den einen, den sie lieben könnten. Eine Zeugin antwortete auf die Frage, warum sie sich denn keinen von den Zeugen Jehovas nehmen würde, wörtlich: Die sind alle so langweilig.

Angefangen bei dem verdorbenen Leben durch die Vorsehung der trockenen Jungfernschaft - bis hin zum Verbluten (durch Ablehnen von Bluttransfusion im Notfall) bei der Geburt eines Kindes - haben die Frauen in der WTG-Bruderschaft nicht wenig zu leiden. Sie sind auch noch diejenigen, die mit Abstand am meisten Stunden für den Treuen und Verständigen Sklaven im Predigtdienst ableisten. Vor diesem Hintergrund erscheint es bedenklich, wenn die Wachtturm-Gesellschaft nichts besseres zu tun hat als Jounalisten vor Gericht zu zerren (Hans-Peter Tjaden), die im Internet die Behauptung aus einer Ärztezeitung kopieren, Zeugen Jehovas würden Familien zerstören.

Sex sells

Das ist ein gängiges Vehikel der Wachtturm-Gesellschaft, um Menschen, die sich gern verführen lassen, einzusammeln und zu umgarnen. Das hohe Ziel der Eine-Weltregierung unter der Leitenden Körperschaft rechtfertigt alles. Und wer denkt, dass nach der WTG-Lehre ja dieser Jesus eine solche Weltregierung anführe, der täuscht sich. Denn schon heute lehrt die Wachtturm-Gesellschaft, dass Jesus bei seinem Vater in der Einliegerwohnung auf den Plejaden wohnt und von dort aus den Kanal Gottes, also die Elite der Zeugen Jehovas in ihrer Weltregentschaft lenkt. Jesus kriegt nach der WTG-Lehre auf Erden niemand zu sehen. So ist der Weg geebnet, um eine Herrschaft zu rechtfertigen, die mit eiserner Keule geführt werden wird - und die niemand kontrollieren oder kritisieren kann, weil sie ja nur den Willen Jehovas erfüllt.

Jesuskind als Phallus

Getreu dem Konzept "Sex sells" erscheint in diesem Erwachet dann auch auf der Seite 10 das Jesuskind wie ein Phallussymbol und neben ihm eine im Tuch dargestellte weit geöffnete Vagina. Die Mittel der subtilen Manipulation sind unerschöpflich. Und als I-Tüpfelchen erscheint im Umhang der Mutter des Phallus-Jesuskindes ein erigiertem männlichen Geschlechtsorgan.

Maria mit erigiertem männlichen Geschlechtsorgan

All dies reicht dem Treuen und Verständigen Sklaven aber nicht. Perfekt ist der Spaß der Zeugen-Jehovas-Manipulation erst dann, wenn ein Dämon mit im Spiel ist, der gerade im Orgasmus liegt.

Orgasmus-Dämon

Alles dies sieht der Mensch nicht, dessen Wohnung voll ist von diesen "Werken". Was und wen er wirklich unterstützt, indem er in den Predigtdienst geht und seine Lebenszeit vergeudet, ahnt er nicht. Der Wachtturm und der Erwachet liegt bei Jehovas Zeugen oft verstreut auf Tischen und Sofas. Jeder Blick, der diese Machwerke streift, saugt die subtilen Nachrichten dieser "Kirche" auf. Der Mensch fällt in ein Wachtturm-Koma, aus dem er nur schwer wieder erwacht. Die Manipulation ist so perfekt, dass sogar Bundesländer und Nationen diesen Verführern den Status einer Kirche einräumen.

Dass die Wachtturm-Gesellschaft das Thema Sex sehr gerne auf erniedrigende Art in ihre Abbildungen einbindet, sehen Sie auch hier.

Zitat von Steven Hassan in "Theokratische Kriegslist" von Jerry Bergman, Ph. D. und Mehmet Aslan, Seite 24:

"Da alle totalitären Sekten glauben, dass der Zweck die Mittel heiligt, meinen sie, über dem Gesetz zu stehen. Solange sie überzeugt sind, dass das, was sie tun, »richtig« und »gerecht« ist, haben viele von ihnen keinerlei Skrupel, ihre Ziele durch Lügen, Diebstahl, Betrug und unethische Praktiken der geistigen Manipulation zu erreichen. Sie treten die Freiheitsrechte der Menschen, die sie anwerben, mit Füßen. Sie machen arglose Menschen zu Sklaven ... Eine totalitäre, persönlichkeitszerstörende Sekte unterscheidet sich von einer normalen gesellschaftlichen oder religiösen Gruppierung unter anderem dadurch, dass sie ihre Mitglieder mit Druck überredet oder anderen schädlichen Einflüssen unterwirft, um sie in der Gruppe zu halten ... Wenn Täuschung, Hypnose und andere manipulative Mechanismen benutzt werden, um die Anhänger anzuwerben und zu kontrollieren, dann ist dies ein Verstoß gegen die Rechte der Menschen."

Noch eine Info zum Nachdenken: Das höchste Entscheidungsgremium der Jesuiten heißt genau wie das der Zeugen Jehovas: Es ist der "Governing Body", zu deutsch: Leitende Körperschaft. Beide Organisationen sind dafür bekannt, alle, aber auch wirklich alle Mittel einzusetzen, um ihre Sache zu fördern.

Religionsfreiheit ist nicht Lügenfreiheit!

Schauen Sie sich auch den Kinderschänder-Dämon an!

Mehr zu sexuellen Abstrusitäten in Wachtturmschriften


Kommentare
01
Soory aber du solltest deutlich weniger Alkohol trinken oder dich ganz von Drogen fern halten, lächerlich dein Bericht. Villeicht solltest du mal überlegen zum islam überzutreten und Frauen zu verhüllen, deine sexistische Ansicht über ein Foto ist ja geistig nicht mehr nachzuvollziehen, oder sind bei dir dämonen am Werk?

Jan [16.07.2009]
02
Jetzt hast du als Satansjünger die "Hose runtergelassen", Jan.

Lies mal das Buch von Bruder Ray!

Die Methoden der WTG sind in Sachen Verleumdung seitdem bestens bekannt!

Rudolf [16.07.2009]
03
Hallo Jan, die Lächerlichkeit, dass auf der linken Schulter der Maria ein lebensechtes männliches Geschlechtsorgan abgebildet ist, hat sich der gute alte treue und verständige Sklave erlaubt. Nicht ich. Ich bin nur derjenige, der diese Verächtlichmachung der Bibel durch den treuen und verständigen Sklaven öffentlich anprangert.

Rüdiger [16.07.2009]
04
so schlimm sind also die ZJ ... Pfui, Hände weg!

Amsel [03.08.2009]
05
Die Zeugen Jehovas sind nicht schlimm. Sie sind schlimm betroffen, manche von ihnen mögen auch schlimm sein, aber nicht schlimmer als jeder andere Mensch auch. Schlimm ist nur die Wachtturm-Gesellschaft. - Aber so hast du das wahrscheinlich auch gemeint.

Rüdiger [04.08.2009]
06
Wer ist die Wachtturm-Gesellschaft, Rüdiger?

Ist sie ein anonymes Gebilde, das keiner so genau bestimmen kann? Oder sind es eine Ansammlung von Menschen, fein gegliedert in eine Hierarchie, die von oben nach unten organisiert ist, wo jeder eine Funktion hat, die, wenn auch noch so "unbedeutend", eine Vorstufe der nächsten darstellt?

Selbst der unbedeutendste Zeuge hat den Auftrag "Jehovas", durch das Sprachrohr WTG "Jünger" zu machen, also "Buchstudien", sogenannte Bibelstudien durchzuführen mit neu angeworbenen "Interessierten", die dann wiederum, wenn sie denn getauft werden wollen (und damit vollwertige Mitglieder der "Eliteorganisation" sein wollen), neue anwerben müssen ...

Du solltest nicht vergessen, daß alle diese Menschen, wenn du bei deiner Einschätzung des "gegen Jesus arbeiten" bleiben willst, sich als "Lehrer" fühlen, als einzige, die die Bibel "richtig verstehen und auslegen", und die sich als einzige fühlen, die Jünger für Gott machen. Sie arbeiten also im Gegensatz zu den meisten Katholiken o.a. AKTIV daran, Menschen von Jesus wegzuführen.

Sie sind nicht schlimm?

Man sieht, daß du nie selbst ein ZJ warst.

Glück für dich, wirklich!

Grüße!
Rudolf [04.08.2009]

PS: Wenn ich mein soeben Gerschriebenes betrachte, fällt mir noch was ein. Etwas aus Politik, Gesellschaft und der Welt. Hoppla. Wie war das doch gleich mit dem deutschen Tätervolk? Kollektivschuld, bis ans Ende aller Tage! Und einige würden dies noch verlängern, wenn es denn ginge. Das ist eben die Welt. Und obwohl Zeugen Jehovas religiöse Täter sind, alle, nimmt nur die Annahme der Gnade Jesu diese Schuld weg.

Die Gnade ist schon da, seit 2000 Jahren. Die Annahme muß jeder selber mit sich vereinbaren, solange bleibt er Täter! Gegen Gott! "Wer nicht für mich ist, ist gegen mich," sagte der Herr Jesus selbst. Gut zu wissen. Besser zu glauben!

Rudolf mit einem leichten Augenzwinkern
07
Hmm ihr seit schon ein bisschen Krank, solltet mal einen Arzt aufsuchen. spass bei Seite okay, dass man mit hübschen frauen beeinflussen will ist eine Sache.
Aber eure komischen Sachen die Ihr in den Bildern Sieht wie auch die stirndemonen..Hallo gehts noch. stellt euch vor ich werfe Gott etwas vor weil ich irgentetwas in den Wolken sehe was meiner Fantasie entspringt und mach Ihm dann vorwürfe.
Ihr habt probleme mit euren inneren Demonen das erkennt man aus eurer Seite.
Ihr Sät Hass zwischen den Menschen!
Das hat nichts mit Aufklärung Dialog oder sonst aufrichtiger Arbeit zu tun! geleitet vom Hass!
Gott möge uns davon bewaren.
lest lieber und macht euch auf den weg zu Gott bevor es zu spät ist. Ablenkungen des Diesseits der Satan hat viele ablenkungen.
Gott ruft zur Liebe auf! wie Es sein Diener Jesus (as) getan hat! löscht mich aber die Wahrheit kann man nicht löschen.
Ach übrigens nur weil eure Seite exestiert ist sie von Gott wie ein fan eurer Seite schreibt?!? und was ist den andern Seiten kann ja jeder Sagen. Da sieht man wo das niveau liegt. Es gibt nur einen Gott! und ich bin sein Ergebener
BIN KEIN Zeuge der wachtumgesellschaft Nur ein Bezeuger des einen Gottes.

ElAbd [11.11.2009]
08
Tja, die Sache mit den Stirndämonen bei Zeuginnen Jehovas ist schon lustig. Aber sie ist wahr. Viele Abbildungen in den Wachtturmschriften zeigen diese Stirndämonen der Frauen bei den Zeugen Jehovas.

Beispiel: Fragen-junger-Leute-Dämonen

Das ist etwas, das jeder sieht, auch Du, mein Freund,

Gib doch mal die Stelle an, wo der saublöde Schmarren (nur weil eure Seite exestiert ist sie von Gott wie ein fan eurer Seite schreibt) stehen soll. Bist Du aufrichtig, wenn Du falsche Behauptungen in die Welt setzt?

Gott ruft zur Liebe auf? Das tun Menschen auch. Das ist so blass und blutleer, wie es der Teufel mag. Gott ist weit mehr als ein Zur-Liebe-Aufrufer. Viel mehr!

Allah ist vielleicht ein Zur-Liebe-Aufrufer, aber ich habe auch im Koran gelesen, dass er das Morden befiehlt.

Rüdiger [11.11.2009]
09
Lieber ElAbd!

Seit wann ist Jesus Gottes Diener? Er ist Gottes Sohn! Jesus hat immer von Gottes Seite aus agiert.

Dr. Tod [11.11.2009]
10
Seid ihr denn blind? Ich sehe auf den Bildern sogar noch einen Blauwal, und Flugzeugträger, und seht ihr das Matterhorn rechts unten versteckt? Bin ich denn hier in einer Selbsthilfegruppe gelandet? Nein? Dann macht mal schnell eine daraus, es ist fünf vor Zwölf!

Namenlos [24.03.2010]
11
Ja wenn Du das männliche Geschlechtsorgan an Marias Schulter nicht siehst, dann bist Du ja schon abgehärtet. Nach Freimaurer-Art, oder? Oder musst Du Dich mit Matterhorn und Flugzeugträger von dem männlichen Geschlechtsorgan ablenken? Merkst Du nicht, wie Du die gesamte hohle Bereitschaft der Zeugen Jehovas, dem falschen Propheten nachzufolgen, vor aller Augen sichtbar machst?

Rüdiger [24.03.2010]
12
Rüdiger, Rüdiger,

du kannst dich wirklich glücklich schätzen, dass du noch frei rumlaufen kannst, und dich noch keiner eingefangen hat. Halte die Augen offen, die Dämonen mit den grossen Keschern und den Jacken mit den langen Ärmeln sind unterwegs. Und wenn sie dich haben, sagst du ihnen nochmal was du auf den Bildern siehst. Nur zur Sicherheit, damit sie wissen, dass sie den Richtigen haben.

Namenlos [24.03.2010]
13
Ich glaube Namenlos wacht langsam auf, ist entsetzt, was er sieht, und schlägt wie wild um sich.

t.e. [25.03.2010]
14
Ich würde sagen er ist geistig einfach noch bei Sinnen. Im gegensatz zu manchen anderen hier. Seien wir doch einfach mal ehrlich, ich sehe bekifft weniger Muster als ihr in so einen Bild. Denkt mal darüber nach.

Namenlos 2 [16.05.2010]
15
Ja, pass aber auf, dass Du in dem Zustand nicht Auto fährst. Das könnte tödlich enden. - Obwohl - was nützt es zu überleben, wenn man geistig schon süßlich riecht? Schlag mal einen Wachtturm auf! Dann schlägt Dir Leichengeruch entgegen.

Das sollte jeder mal testen, der einen Wachtturm oder einen Erwachet zu Hause liegen hat.

Rüdiger [16.05.2010]
17
Hallo Zusammen,

ich hab im neuen ZJ Kalender für 2011 folgende Entdeckung gemacht. Wer diesen hat, kann sich gern selbst überzeugen. Gleich auf der Rückseite des Deckblattes findet man ein Foto. Darauf ist eine Familie zu sehen, die vor dem Fernseher sitzt. Im Vordergrund sieht man drei Kissen mit Aufdrucken. Das Motiv links kann ich nicht deuten, das in der Mitte ist eine Darstellung die mir auch nichts gutes verheißt. Das Motiv des Kissens ganz rechts ist offensichtlich ein Halloweenkürbis! Ich hab erst in einer Zeugenbroschüre gelesen, daß Halloween, der zweitschlimmste Feiertag nach Geburtstagen ist.

Ich hab keine Ahnung wie man hier ein Bild einstellen kann, sonst würd ich es fotografieren und hier posten. Damit es jeder sehen kann.

Gottes Segen

Sascha [03.12.2010]
Hallo Sascha, schick das Bild (oder besser mehrere) an info@antichrist-wachtturm.de. [RH]

Zeugen-Jehovas-Kalender 2011 (bitte anklicken)

... und klicken Sie am rechten Rand des großen Bildes, um das nächste Bild zu sehen.

18
Hallo Sascha, hallo Rüdiger,

Wow, dreister gehts wirklich nicht mehr in der Darstellung - Halloween. Auch noch in der Bildmitte. Übrigens, beim mittleren Symbol könnte es sich um ein Astrologisches Symbol handeln, evtl. Sternzeichen Zwillinge oder Fische. Es gibt hier meines Wissens verschiedene Darstellungsformen, das sollte man sich mal näher anschauen. Aber in den Bereich Astrologie fällt es, so denke ich, in jedem Fall.

Nicht schlecht das Ganze.

Conorr [04.12.2010]
19
Was hat denn das lindgrün gekleidete Mädchen auf dem rechten Knie, zweite oder vordere Kalenderseite, in der Vergrößerung?

Ist schon mehr als pervers alles ...

Grüße, Rudolf [04.12.2010]

Vogelstatue im Ärmel

20
Sie packen die Bilder ziemlich voll. Meiner Meinung nach erfüllt das den Zweck, dass je aus welchem Blickwinkel man draufschaut, man etwas anderes erkennt. Mir fällt zum Beispiel dieser liegende Vogel auf. Sieht aus wie eine liegende Vogel-Statue. Ursprünglich ist das aber nur ein Ärmel.

Rüdiger [05.12.2010]
21
In oben gezeigtem Bild auch kurios: Die Frau ganz rechts mit dem Kind auf dem Schoß, moderne Frisur, äußerst attraktiv, sehr neuzeitlich, das Kind mit modischem Pagenschnitt. Ansonsten trägt die Runde allerdings sehr ausgefranste Kleidung. Wahrscheinlich wurde hier die heutige Mode der ausgefransten Jeans "vorgeschattet".

Sieht alles eher nach einem Kostümfest aus. Überhaupt ist es für meine Begriffe unvorstellbar, dass Menschen aus dieser Zeit, die jeden Tag um das Überleben kämpfen mussten (auch weil die römische Besatzungsmacht sicher nicht zimperlich mit den Einwohnern umging und auch die hygienischen Verhältnisse nicht der heutigen Zeit entsprechen), in so einer heiteren Art dargestellt werden. Hier wird den Menschen einiges vorgegaukelt.

Dass sich viele Menschen damals gefreut haben, alleine schon weil Jesus in ihrer Mitte oder Nähe war ist verständlich. Jedoch Darstellungen, die immer nur Heiterkeit ausdrücken, sind absolut unglaubwürdig. Bei der Bibelstudium 3er-Gruppe, dem Jungen in der Mitte, dem fehlt gleich der vordere Teil des Gesichts, das wird jedoch ein Produktionsfehler sein, oder auch nicht.

Conorr [05.12.2010]

Zeugen-Jehovas-Kalender 2011 (bitte anklicken)

22
Es fallen immer mehr Details auf, die die Herkunft der Wachtturmkunst kennzeichnen.

1) Stoff durch bloßes Sitzen in diese Form zu bringen, ist ein kleines Kunstwerk in sich.

2) Das Kissen hat ein Gesicht mit offenem Mund, auf dem das Mädchen sitzt.

3) Mir fällt jedesmal ein Gesicht auf. Es bildet sich im Hemd des Familienvaters.



Vielleicht sollten wir eine Sektion aufmachen, in der ich ohne weitere Deutung nur Bilder online zur Verfügung stelle, damit jeder seine Eindrücke dazu schreiben kann. Das könnte sehr interessant werden.

Rüdiger [05.12.2010]

PS: Achtet mal auf den Ellenbogen der attraktiven Frau mit der modernen Frisur! Sieht aus wie das Gelenk eines Insekts. Denkt an die Skorpione und die Heuschrecken (nach der Lehre der Wachtturm-Gesellschaft sind in der Offenbarung die Zeugen Jehovas Skorpione und Heuschrecken).
23
Die Führer der WTG sind übrigens nicht die einzigen, die mit versteckten Bildern mit dem Unterbewusstsein arbeiten.

3.bp.blogspot.com/_dAAk5rI7KGo/S8_11aSg-oI/AAAAAAAAAF8/Ma6srzboXg0/s1600/cocacola_subliminal+(1).jpg

Hätten Sie es bemerkt?

x [19.12.2010]
24
Öhm, also ich zeichne selbst und kann nur sagen, dass die Schatten eigentlich an den richtigen Stellen sind! Sorry!

Zu der Dame auf dem obersten Bild:

Also mal ganz ehrlich, ein wollüstiger Blick sieht anders. Vielleicht findet jemand mit weniger Erfahrung diesen Blick wollüstig oder möchte da etwas rein interpretieren, aber diese Frau sieht traurig aus und wartet auf eine Antwort. Das würde ich sagen!

Irene [12.04.2011]
25
Die traurige Dame spiegelt die mannigfaltige Werbung der Wachtturm-Gesellschaft mit sexuellen Mitteln und Anspielungen. Allein das halbnackte Mädchen im Paradies Jehovas sollte Dir zu denken geben. Und wenn Du auf dieser Seite etwas weiter nach unten scrollst, erkennst Du ein männliches Geschlechtsorgan an der Schulter der Maria.

Wenn Du mir sagen willst, das sei normal für angeblich christliche Schriften, dann wissen wir auch, was "angeblich christlich" in Wirklichkeit bedeutet.

Rüdiger [12.04.2011]
26
Hallo Irene!

Was mich sehr traurig macht ist, dass die WTG Jesus in Wort und Bild offentsichtlich so verhöhnt und verspottet. Natürlich macht sie auch vor ihren Mitgliedern nicht halt. Diese Sekte ist an Boshaftigkeit nicht zu übertreffen. Der Wolf im Schafspelz. Nach außen höchste Frömmigkeit, nach innen satanisch. Gotteslästerer der schlimmsten Art.

Auf einen dieser dämonischen Bilder "herumzureiten" macht wenig Sinn. Erst die Vielzahl der Bilder schafft Klarheit. Diese dämonischen Bilder gibt es schon seit Jahren in der Wachturmliteratur. Mache dich kundig. Es wird kaum ein Heft geben, wo keine "Gemälde" zu finden sind.

Jesus selbst sprechen sie das Göttliche ab, zu ihm darf nicht gebetet werden.

Hoffentlich erreichen diese Seiten viele Menschen, um ihnen die Augen zu öffnen.

Otto [13.04.2011]
27
Ich kann nur hoffen, dass diese Seite als Satire gedacht ist.

Klaus [18.04.2011]
28
Hallo KLaus,



schau mal genau hin, dann siehst du, wer oder was Satire ist! Denke über die Lästerungen nach, die für Zeugen Jehovas tägliche geistige Nahrung sind! Die Zeugen Jehovas werden von der Wachtturm-Gesellschaft nach Strich und Faden blamiert. Interessant in diesem Zusammenhang ist auch die Seite Der handfeste Beweis, dass die Wachtturm-Gesellschaft nicht zufällig lügt.

Rüdiger [18.04.2011]
29
oh mein gott mir wurden die augen geöffnet!!!!!!Diese seite ist wohl von extrem perversen menschen geschaffen worden die in jedem und allem auf dieser welt kranke sex vorstellung sehen...ich plediere auf löschen dieser kranken seite hier!!!!!!!!

vogel [23.05.2011]
30
Die extremen Perversionen sind im Erwachet und im Wachtturm zu finden. Wer diese Schandtaten der Jehovaisten aufzeigt, ist nicht pervers. Wenn Du nackt durch die Straßen gehst und ich Dir sage, dass Du nackt bist, bleibst Du es, der nackt ist. Nicht ich.

Rüdiger [23.05.2011]
31
Huhhh - er hat "Hodensack" gesagt. Na wenn es Dir hilft, Deine eigenen sexuellen Fantasien zu deuten.

Nmaenlos 3 [15.07.2011]
32
Also ich bin nach längerem Zaudern auch zum Schluss gekommen, dass die Organisation der Zeugen Jehovas an der Spitze okkulte Wurzeln hat, glaubt mir, ich konnte danach die Welt nicht mehr verstehen, aber das heißt ja noch lange nicht, dass es keinen Gott gibt. Die Symbole sind tatsächlich enthalten. Vielleicht sind ein paar Beispiele auf dieser Seite weniger ausschlagkräftig, aber es ändert nichts: Liebe Zeugen! Informiert euch bitte umfassend über die Vergangenheit - C. T. Russell - und durchsucht die Wachtturm- und Erwachet-Hefte mit offenem Herzen nach solchen Symbolen. Keiner wird euch glauben von den Zeugen. Mir glaubten sie auch nicht, aber ihr müsst keine Angst haben. Der Gott der Wahrheit kann euch unmöglich sauer sein, wenn ihr die Wahrheit mit offenem Herzen sucht, egal was eure "Glaubensbrüder" euch erzählen. Ich wurde sogar zu "Freiwild" erklärt.

Rüdiger, du solltest wirklich einmal an deiner Art arbeiten, sinnlos jeden als Spiritisten und Satanisten zu beschimpfen. Bringt weniger als gar nichts. Es geht doch hier darum, die Wahrheit rauszufinden!

Ollaf [01.08.2011]
33
Hallo Ollaf, wer einem falschen Gott anhängt, ist Satan auf den Leim gegangen. Das ist eine Feststellung und keine Beschimpfung.

Wer Maria anbetet, betet Satan an.

Das ist eine der wichtigsten Fakten, die die Menschen wissen sollten. Niemand sollte denken, dass er beschimpft wird, wenn er über solche einfachen und klaren Fakten informiert wird. Wer Jehova anbetet, betet einen Gott an, dessen Name von katholischen Mönchen aus Buchstabenmixturen zusammengeschustert wurde. Und sie beten einen Gott an, der den Kontakt zu Jesus bei Todesstrafe verbietet. Wer so etwas nicht als Feststellung, sondern als Beschimpfung empfindet, muss sich vielleicht noch ein bisschen intensiver in die Thematik einarbeiten, bis er begreift, dass dies keine Beschimpfung ist, sondern nur eine klare Stellungnahme.

Wenn Du solche Maßstäbe anlegst, Ollaf, dann musst Du auch die Propheten und Apostel verurteilen.

Rüdiger [02.08.2011]
34
Also ich erkenne ehrlich gesagt nichts an den Bildern und finde es etwas übertrieben! Dass die ZJ vielleicht die falschen Mittel und Wege haben, Gott zu erkennen, macht sie nicht gleich zu Satanisten und perverse Maler! Das hört sich alles nach Verschwörungstheorie an.

Warum habt ihr so einen Hass gegen die ZJ? Warum nicht gegen Buddisten, Hinduisten und Moslems oder Juden? Die leben doch auch nicht nach der Bibel und Jesu Geboten?

Die Suchende [02.12.2011]
35
Niemand hasst die Zeugen Jehovas und niemand von uns hasst überhaupt Menschen. Wenn wir etwas hassen und auch hassen dürfen, dann die falsche Lehre und die bewusste Lüge. Die Wachtturmlehre ist beides.

Der Milchmann liefert Milch und der Briefträger bringt Briefe. Jeder macht den Job, den er machen soll oder kann. Wir klären über die Wachtturm-Irrlehre auf.

Zitat: "falsche ... Wege ..., Gott zu erkennen"

Jesus ist der Weg. Wer Jesus annimmt, der lebt in Ewigkeit. Alle anderen Wege sind nur Alternativ-Vorschläge Satans: Lernt die Bibel auswendig, zieht Nutzen aus Jehovas Grundsätzen, tut Predigtdienst, schneidet euch die Geschlechtsteile ab. In Russland gab es eine Sekte, die sich tatsächlich selbst verstümmelten, um Gott zu gefallen. In Brooklyn gibt es eine Sekte, die sich geistig verstümmeln, um Gott zu gefallen. Doch es gibt nur einen Weg zum Vater: Jesus Christus. Er ist der Beginner und Vollender des Glaubens. Jesus ist das Leben.

Rüdiger [02.12.2011]
36
Unglaublich wie du mit den Menschen sprichst, Freimaurer... Beitrag 11 jeder der nicht deiner Meinung ist, oder die Fratzen, offene Vaginas und männliche Geschlechtsteile nicht sieht gehört satanischen Sekten an, hallo..... ich glaube bald das du ein Werkzeug des Satans bist, denn so wie du dich hier gibst durch deine Antworten auf Beiträge, deine Reaktion Menschen gegenüber bist du alles andere als ein christliches Vorbild.

Es ist einfach nur traurig was du den Menschen glauben machen willst.

Hoffentlich hast du mal eine gute Erklärung, wenn du mal vor dem Herrn stehst.

Michaela [05.03.2012]
Hallo Michaela, wenn Du mal den Kommentar davor ansiehst, wirst Du sehen, dass meine Reaktion absolut angemessen war. Vermutlich wird das nichts helfen, denn Du hast ihn ja schon gelesen und warst dann beim Kommentar 11 erfreut, einmal eine etwas strengere Reaktion von mir vorzufinden, die Du mir vorwerfen konntest.

Wenn Dein Leben besser ist als mein Kommentar, dann kann man Dir nur gratulieren. Doch ohne die Gnade Jesu wird Dir das nichts bringen, denn wir sind alle Sünder.


Wenn Du meinst, die sexuellen Darstellungen in der Wachtturm-Literatur seien nicht wirklich vorhanden, solltest Du Dich näher damit beschäftigen und alles genau prüfen, bevor Du hier jemanden verurteilst. Ich will die Menschen nichts glauben machen. Ich zeige lediglich auf, zu welchen Lästerungen der Freimaurer-Sklave aus Brooklyn fähig und willig ist. [RH]
37
Saufts ihr alle zuviel?

Bitte bitte bitte, zum Wohl der Menschheit, dass du mit deinem Psycho Mist nicht andere auch vertrottelt, geh zum Psychiater. Das nennt man Verfogungswahn. Die ZJ sind ein eigenes Kapitel, halte auch nix davon, aber das was du da machst ist Verhetzung! Du hast ECHT Probleme!

Zorgraph [05.09.2012]
38
Hallo Zorgraph;

Du kannst das nicht verstehen, weil Du nicht weisst, wie sehr die Zeugen Jehovas manipuliert werden. Irgendwie müssen die Sektenangehörigen dazu gebracht werden, sich oder ihre Angehörigen zu opfern (z.B. durch Verweigern von Bluttransfusionen), und zum Finale, wollen sie ja alle Christen vernichten. Das ist keine Hetze, sondern bittere Wahrheit, auch wenn es Dir nicht passt.

Die Banker, die Staaten ruiniert haben, waren auch aufrechte und anständige Menschen ...

Gruss,

Teetrinker [06.09.2012]
39
Hi,

ich muss zugeben, dass die Seite ziemlich komisch rüber kommt und ich am Anfang auch keines der Dämonengesichter gesehen habe. Aber schaut euch einfach dieses Video an, dort ist es klar und deutlich beschrieben. www.youtube.com/watch?v=t51AKoIYTTg&feature=related

Jinu [08.10.2012]
Bei dem Mann ist allerdings Vorsicht geboten insofern, als er den STA zugehörig ist, aus denen a) die Zeugen Jehovas hervorgegangen sind und die b) nicht Jesus allein die Rettung zutrauen, sondern die Bedingung des Sabbat-Haltens ihm gleichstellen. Sie lehren, wer an Jesus glaubt, wird nicht gerettet, solange der Sabbat nicht gehalten wird. Wer will da noch von Christen sprechen? Veith stellt vieles richtig dar, ist aber durch seine STA-Zugehörigkeit der Freimaurerei selbst anheimgefallen, ohne dass er es weiß. [RH]
40
Junge ,komm mal in Klar in Deiner Matschbirne! Hast echt große Probleme,man sollte eine Seite exakt auf deine Person abgestimmt ins Netz stellen um andere zu Warnen.Mach mal ein Psyochologischen Test ...bitte bitte

kein Zeuge [19.03.2013]
41
Hallo kein Zeuge, nicht ich bin derjenige, der solche Perversionen über Jesus verbreitet, sondern der so genannte treue und verständige Sklave.

Wachtturm-Jesus mit erigiertem Penis
Wachtturm-Jesus mit erigiertem Penis

Nackte Frauenhintern am Hals des Wachtturm-Jesus
Nackte Frauenhintern am Hals des Wachtturm-Jesus

Nur weil ich diese Dinge beim Namen nenne, bin ich nicht verrückt. Die Wachtturm-Gesellschaft ist antichristlich.

Rüdiger [19.03.2013]
42
Mich überkam erst ein Lachanfall gefolgt von Angst und Verzweiflung (Wohl gemerkt nicht vor den Zeugen). Was sollen denn die Ziele solcher erotisch- abstrakten Entfremdungen an den gezeigten Bildlichen Darstellungen sein? Ich bin wirklich beeindruckt von ihrer Phantasie und will garnicht wissen was sie in einem Wolkenbehangenen Himmel alles erkennen.

Doch was nutzt es den Zeugen? Ich bin selbst Maler, und weis das solche Bilder zu 99% von Agenturen über Zeitgenössische Maler der Zeitschrift übermittelt werden, ich glaube kaum das ein Zeuge diese Bilder gemalt hat. Übrigens rate ich ihnen sich nicht alt Christliche Gemälde der Katholischen Kirche zu betrachten, da erscheinen mir die Bildnisse der Zeugen doch eher wie ein Kindergeburtstag. Doch eines ist sicher, Sie hätten bestimmt Massenvernichtungswaffen in dem Irak gefunden.

Herzliche Grüße

Bronko [14.04.2014]
43
Der Nutzen für die Zeugen Jehovas-Organisation ergibt daraus, dass sie getarnt als superfromme Religion Jesus lächerlich machen können.

Ich glaube nicht, dass die Wachtturm-Gesellschaft freiwillig Geld für Agenturen und externe Maler ausgibt. Lieber beschäftigen sie Zeugen Jehovas in der Weltzentrale für ein geringes Taschengeld. Dein Lachanfall war aber nicht ganz umsonst, denn er zeigt, wes Geistes Kind Du bist. Wer auf solche Darstellungen mit Hohngelächter reagiert, befindet sich mit hoher Sicherheit in einem gottlosen Zustand.

Rüdiger [14.04.2014]
44
Hi,

also ich bin mal komplett diese seite durch gegangen der religiöse aspekt interessiert mich eher weniger jeder kann an das glauben oder in die welt setzten und ihm energie geben was er will. Ich bin Künstlerin und erschaffe selber neue und abstrakte figuren und wesen...bin ich jetzt auch von dämonen besessen ? die andere frage ist...wer weiss überhaupt wie dämonen aussehen ? hat den wahrhaftig irgendein mensch jemals einen dämon gesehen speziell der verfasser dieser seite um so präzisse dämonen beschreiben zu können ? ok ich bin hier viele angebliche dämonen bilder durch gegangen und vieles könnte zutreffen oder eben durch fantasie zu stande kommen...ich kenne diese technik sehr gut bin sogar in meinem kunst studium dazu ausgebildet worden...eben diesen starren blickwinkel und perspektiven zu verändern um etwas neues zu schaffen...es kommt immer drauf an wie man und was man sehen will ! Rüdiger Hentschel ich denke mal du willst dämonisch sehen deswegen klappt das so gut bei dir...ich will auch dämonisch sehen deswegen sehe ich all deine markierten wesen und dämonen sehr gut und ich muss sagen sie inspirieren mich...viele grüsse

Dieckmann [06.09,2014]
Ist doch wohl logisch, dass man genauer hinsieht, wenn man Verdacht geschöpft hat. Und wenn der Verdacht sich bestätigt, prüft man jede Illustration des Wachtturm-Geschreibes. Jehovas Zeugen müssen sich umgekehrt daran klammern, dass sie in der Wahrheit sind und müssen die auffälligen dämonischen Anspielungen verdrängen. Der Terminus "dämonisch sehen wollen" ist einfach nur esotherischer Blödsinn. Eine gewollte Fehleinschätzung. [RH]
45
Sehr geehrte Künstlerin Dieckmann,

Ihre Denkweise ist doch sehr naiv. Wie können Sie nur annehmen, daß Herr Hentschel die einzige Person ist, die die Anspielungen in der Wachtturm-Literatur erkennt? Sie müßten Tausende Personen anfechten und das seit Jahren. Es existieren diesbezüglich Bücher usw. über dieses Thema. Also, wie können Sie hier nur alles Herrn Hentschel anhängen?

Sie haben sich nicht im geringsten informiert. Als Künstlerin so gesehen wäre mir das peinlich. Immer vorab sich richtig kundig machen, ehe man seine Meinug in das Netz stellt. Übrigens gibt das Netz über dieses Thema perfekt Auskunft.

Janus [06.09.2014]
46
sehr geehrter Herr Hentschel

Mancher wird Sie wohl einer perfiden Sexualneurose bezichtigen da Sie, wirft man Ihnen wohl vor, Dinge sehen, wo keine sind. Aber, wenn auch die von Ihnen angezeigten Anzüglichkeiten nicht auf den ersten Blick entdeckt werden, so steht da eine Absicht dahinter, wie sie auch in manchem Reklametrick angewendet wird. Die Stimulans des Unterbewußten. So könnten die Sublimate auch als hervorbrechen eines unterdrückten Triebs gedeutet werden, der so versucht an die Oberfläche zu gelangen um die Dämonisierung von etwas ansonsten Natürlichem loszuwerden. (Kindheitstraume, Onanierphantasien? wobei Onanie nicht zu den natürlichen Dingen gehört!))

Ein junges Mädchen in einem durchsichtigen Top ist tolerierbar,
Junges Mädchen in durchsichtigem Top ist eben nicht von Jehovas Zeugen tolerierbar, daher rührt die Brisanz, dass im irdischen Wachtturm-Paradies diese fleischlichen Freuden eine Rolle spielen. Vielleicht als Ersatz für entgangene Freuden durch die Zeitverschwendung im Predigtdienst? [RH]
auch das der Fisch auf dem Bild mit dem Netz, dort sich noch oben windet (vulgo erigiert), wo beim Menschen ein bestimmtes Organ ist, kann drüber weggeschaut werden. ABER die Menschwerdung Gottes so zu pervertieren, wie bei dem Jesusbild mit der höheren Auffaltung seines Kleidungsstücks an besonderer Stelle, halte ich für Blasphemie seitens des „Künstlers“. Damit sagt man IHM, neben den Bedürfnissen wie Essen und Trinken, auch sexuelle Ambitionen nach. Die Großaufnahmen der betreffenden Stelle läßt an Deutlichkeit keine Fragen offen, das ist kein Produkt überzogener Betrachter-Phantasie sondern bewußt produziert worden. Fragt sich, welches Hirn denkt sich so etwas aus?

Die leitende Körperschaft aber, wäscht, wie so oft, ihre Hände in Unschuld.

Barnabas 436 [03.10.2014]
47
Die Theorie der 1874 gegründeten Wachturm-Institution widerspricht in sämtlichen Theorien den historischen Bibel-Weisheiten. Alleine schon das Bild eines Jesus an einem Pfahl entbehrt jeglicher Tatsache, denn die Gerichtsbarkeit lag in Händen der römischen Besatzer Israels, deren "Galgen" bekanntlich das Kreuz war, das zur Abschreckung diente.

Erst wer die Wachturm-Ausgaben aus mehreren Jahrzehnten vergleicht, erkennt den pseudo-religösen und den auf Psychoterror aufgebauten Charakter dieser Glaubensgemeinschaft!

karl f. fritz [14.05.2015]
48
Die Symbole sind im Überfluss vorhanden. Schockierend ist für mich noch untertrieben. Es werden Vaginas gezeigt und es gibt ein eindeutiges Bild über Baby Missbrauch. Ich könnte kotzen. Wie kann ich Euch weitere Fotos schicken? Das muß publik werden.

Monika [2016-06-30]
Hallo Monika, im Impressum steht meine E-Mail-Adresse. Aber ich melde mich bei Dir. [RH]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 12.05.2009 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten