Symbole in dem Buch:
Lerne von dem großen Lehrer

Lerne von dem großen Lehrer, Seite 13: Das Satans-S wird konsequent eingesetzt. Das Kind betrachtet die Bilder und wird später diese verräterischen Zeichen nicht mehr wahrnehmen, weil es durch Gewöhnung abgestumpft ist. Das Satans-S ist auch meistens hübsch zentral angeordnet.

Symbole in dem Buch: Lerne von dem großen Lehrer

Satans-S:
Satans-S auf Seite 13

Seite 14: Und los gehts mit der Angstmache. Während die Bibel sogar von einer in gewisser Weise gemütlichen Situation auf dem Ölberg berichtet - Petrus will gerne Hütten bauen, um dort länger bleiben zu können, skizziert die Wachtturm-Gesellschaft in ihrem Kinderbuch schon die große Angstsituation, die mit dem Eingreifen Gottes immer zusammenzuhängen scheint.

Original, wie das Kind es in dem religiösen Kinderbuch betrachtet.
Merkwürdig ist die Figur im Vordergrund. Der Bart signalisiert, dass es sich um einen Mann handelt. Allerdings hat er ausgeprägte Brüste.
Angst auf dem Ölberg

Auch hier sind wieder verschiedene Wesen als "Belebung" der Kulisse vorhanden. Rechts oben springt dem Betrachter die Silhouette eines Profils ins Auge. Rechts mittig befindet sich ein merkwürdiges Gesicht aus dem Hause Frankenstein.

Hervorhebung einer an Frankensteins Monster erinnernden Figur:
Frankensteins Monster auf Ölberg

Darüber erkennt das Kinderauge unbewusst einen merkwürdigen Geist, der sich von der Szenerie abwendet.

Geist auf dem Ölberg

An den Bildern, die die Zeugen Jehovas "beglücken" sollen, erkennt man schnell, dass die Wachtturm-Gesellschaft den Aufwand für deren Erstellung auf die Spitze treibt. Die Häufung der subliminalen Einbettungen und satanischen Anspielungen und die auffällig hohe Qualität der Bilder zwingen dem neutralen Betrachter den Schluss auf: Die Wachtturm-Gesellschaft manipuliert ihre "Kundschaft" am direktesten und am nachhaltigsten über die Schiene der subliminalen Darstellungen. Und gerade in den Schriften, die Kinder zwangsweise zu sich zu nehmen haben, geht in dieser Beziehung regelrecht die Post ab.

Der Gehörnte kontrolliert die Situation
Der Gehörnte

Und über allem wacht der Gehörnte. - Die Dreistigkeit der Wachtturm-Gesellschaft ist einsame Spitze. Angst und permanente Beobachtung durch Dämonen und Geister werden den Kindern schon frühestmöglich täglich eingeträufelt. Das Lebensgift wird in wirksamer Dosis regelmäßig verabreicht, damit später die geistigen Metastasen des Treuen und Verständigen Sklaven ein Leben lang tätig sind.

Es ist bitter, dass der Staat diese Vergiftung unwissentlich unterstützt, indem er diesen Menschenschindern auch noch Körperschaftsrechte verleiht.

Besser wäre es, wenn der Staat Mitarbeiter zur Aufklärung der Zusammenhänge anstellen würde und damit langfristig die Aufklärung über diese satanische Sekte ermöglichen würde. Die beschleunigte Fortsetzung dieser Webseite wäre ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. Der langfristige Report der Wachtturm-Dämonen, die theologische Aufarbeitung der Irrlehren und die Darstellung der psychischen Schäden der Zeugen Jehovas sind die Faktoren, die langfristig bearbeitet und öffentlich dargestellt werden müssen. Dazu gehört auch womöglich die wissenschaftliche Unterstützung durch entsprechende Fachkräfte.

Wichtig wäre auch ein Übersetzerteam, das die Informationen in viele Sprachen übersetzt, damit nicht nur der deutschsprachige Raum von der Aufklärung über die Zeugen Jehovas nutznießt.

All diese Maßnahmen dürfen aber nur bei ausreichendem Anfangsverdacht zur Ausführung kommen. Jedoch ist dieser Anfangsverdacht schon lange erfüllt. Die Dokumente der Wachtturm-Gesellschaft selbst liefern Beweis für Beweis, dass die Zielsetzung der Wachtturm-Gesellschaft antichristlich und Menschen-zerstörerisch ist.

Die Wachtturm-Gesellschaft nur mit öffentlicher Häme zu überziehen, trifft genau ins Zentrum der Predigt des Treuen und Verständigen Sklaven. Dann fühlen sich die Zeugen Jehovas verfolgt und eine weitere billige Kopie des christlichen Lebens ist gemacht.

Krankhafte Wesensveränderung der Zeugen Jehovas

Die Wachtturm-Gesellschaft produziert psychisch reduzierte Soldaten zum Kampf für Jehovas Ziele. Ein hervorstechendes Kennzeichen solcher Wachtturm-Soldaten ist ihre beständige Bereitschaft, immer alle rechtlichen Möglichkeiten sofort gegen andere Menschen anzuwenden. Sie sind dazu bereit, Meineide zu leisten, (Theokratische Kriegslist), sie verklagen alles und jeden, wo auch nur der Verdacht besteht, damit durchzukommen.

So gibt es einen Zeugen Jehovas in München, der einem Journalisten mit einer einstweiligen Verfügung verbieten lassen will, dass der eine E-Mail veröffentlicht, die dieser Zeuge Jehovas selbst geschrieben hat und in der dieser Zeuge Jehovas behauptet, wieder Zeuge Jehovas zu sein.

Dieser Zeuge Jehovas hat sich über lange Zeit auf der antichrist-wachtturm.de als Christ ausgegeben und er hat mehr als 30 Leute aus dem direkten und indirekten Umfeld dieser Webseite so langfristig und haarsträubend belogen, dass der neutrale Beobachter zwangsweise zu dem Schluss kommen muss, dass irgend eine krankhafte Veränderung bei diesem Menschen eingetreten sein muss.

Und es ist tatsächlich verständlich. Was soll ein von seinem Naturell her schon eifriger Mensch tun, wenn sein dämonischer Sklaventreiber ihn psychisch entwurzelt und entkernt hat, ihm alle gesunden Hemmungen genommen hat, ihn jahrzehntelang mit dämonischen und antichristlichen Lehren vollgepumpt hat? Es liegt auf der Hand, dass ein Mensch, der nach den Regeln der Wachtturm-Gesellschaft durch den Psycho-Wolf gedreht wurde, nicht mehr wirklich Herr seiner selbst sein kann. Er taumelt wie ein Träumender oder wie ein Volltrunkener durch die Welt und greift jeden an, der ihm Widerstand leistet. Auch die vernünftige Entscheidung, irgendwann einmal den aussichtslosen Kampf einzustellen, fehlt ihm gänzlich.

Kleiner Auszug

Damit der Leser die Situation besser nachvollziehen kann, folgen hier ein paar teilweise anonymisierte Zitate aus Emails vom 23.05.2009:

moin, nun will mir der anwalt von ##### alle rechte nehmen. dazu meine anmerkungen auf zeugenjehovas.blogspot.com:

Nun albert der Münchner, der offensichtlich dem Amtsgericht in München falsche eidesstattliche Versicherungen vorgelegt hat, ein wenig herum. Per Anwalt fordert er mich auf: "... dass Sie die einstweilige Verfügung des Amtsgerichts München als endgültige Regelung anerkennen sowie auf alle Rechtsbehelfe, Rechtsmittel und Einreden verzichten, insbesondere auf das Recht auf die Einlegung eines Widerspruchs (§ 924 ZPO), auf das Recht, die Anordnung der Klageerhebung zu beantragen (§ 926 ZPO), auf das Recht, die Aufhebung der einstweiligen Verfügung wegen veränderter Umstände zu beantragen (§ 927 ZPO), auf das Recht, den Verfügungsanspruch durch negative Feststellungsklage oder Inzidentfeststellungsklage im Rahmen eines Schadenersatzprozesses anzugreifen, und auf die Einrede der Verjährung.

Sollte ich dieser Aufforderung nicht nachkommen, droht mir der Münchner per Anwalt mit "Klageerhebung". Außerdem soll ich 402,82 Euro berappen für dieses Einknicken.

Ist aber nicht mehr möglich: Ich habe längst Widerspruch eingelegt ...

schönes we (eigentlich nett, dass mir der anwalt von ##### all meine rechtsmittel aufzählt ;.))))

Hallo Herr Tjaden,

vielleicht ist #### ##### ein Paradebeispiel dafür, wie die Infiltration der Wachtturm-Gesellschaft wirkt.

lerne-von-dem-grossen-lehrer.html und folgende

Die Kinder, die unter solchen Bedingungen aufwachsen, müssen mit hoher Wahrscheinlichkeit erkranken. Man müsste mal recherchieren, ob ##### #### [ein Rechtsanwalt der Zeugen Jehovas] nicht auch unter solchen Defiziten leidet, also auch unter diesen Bedingungen aufgewachsen ist.

Das Buch, das ich zurzeit durchsehe, strotzt nur so vor Dämonenbildern und heimlichen Bedrohungen. Dieses Buch ist in sich schon ein Beweis dafür, dass die These von der Familienzerstörung durch Zeugen Jehovas richtig ist.

Grüße,

Rüdiger Hentschel

moin, ich habe sie doch erlebt, den ###### [ein oberster Leiter der Zeugen Jehovas in Deutschland], den #### [ein Rechtsanwalt der Zeugen Jehovas] und den ##### [der Münchner]. zu selbstständigem denken sind die nicht mehr in der lage. diese krankheit können sie aber gar nicht mehr erkennen. #### [ein Rechtsanwalt der Zeugen Jehovas] hat auf dem gerichtsflur gestanden wie ein häufchen elend, als habe er angst, entlarvt zu werden.

was der ##### [der Münchner] nun macht ist tolldreist. ich soll auf alle meine rechte verzichten. ich habe ja nun wirklich erfahrung mit anwaltsschreiben, die von sekten veranlasst worden sind, aber sowas ist mir noch nicht untergekommen.

viele grüße

heinz-peter tjaden

Jesus sagt: "Siehe, ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe. Darum seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben." Er sagt an keiner Stelle: "Lügt, dass die Schwarte kracht!" Die Theokratische Kriegslist der Wachtturm-Dokrin und die dämonische Durchsetzung aller Wachtturm-Schriften werden unter anderem dem Treuen und Verständigen Sklaven das Genick brechen.

Religionsfreiheit ist nicht Lügenfreiheit!

Zersetzung der Familie durch die Zeugen Jehovas

Zeigen Sie mir bitte einen einzigen Zeugen oder eine einzige Zeugin Jehovas, die wissentlich und unter klarer Kenntnis der dämonischen Durchsetzung des Buches "Lerne von dem großen Lehrer" dieses Buch den Kindern zur Lektüre vorlegt! Die Verführung der Wachtturm-Gesellschaft ist so perfekt, dass die Eltern nicht wissen, was sie ihren Kindern antun. Wer seinen Kindern eine solche dämonische Erziehung angedeihen lässt, zerstört mit hoher Sicherheit seine eigene Familie und macht das eigene Kind ebenso oft unfähig, eine Familie zu gründen. Über die zerstörende Wirkung der Wachtturm-Doktrin hat der einzelne Zeuge Jehovas keine Kenntnis. Die Entlarvungen der Wachtturm-Gesellschaft, die sich breit gefächert auf der antichrist-wachtturm.de befinden, beweisen vielfältig, dass die Behauptung richtig ist: "Zeugen Jehovas zerstören Familien". Denn wer Menschen zerstört, zerstört Familie, Staat und Gemeinwesen mit!

Gerichtliche Maßnahmen

Falls es den Zeugen Jehovas beliebt, mich zu verklagen, weil ich angeblich behauptet habe, Zeugen Jehovas zerstören Familien, dann weise ich schon jetzt darauf hin, dass die Aussage meiner Texte (wenn Sie diese Seite einmal genau lesen wollen) lautet: Zeugen Jehovas werden von der Wachtturm-Gesellschaft nachhaltig geschädigt und in den Bann geschlagen. Dadurch werden sie dazu gebracht, oft ihre eigenen Familien zu zerstören und das Leben ihrer Kinder auch. Für den Fall, dass die Zeugen Jehovas mich verklagen, benenne ich außerdem schon jetzt Zeugen für eine etwaige Verhandlung dieses Themas: Es handelt sich um meine Ex-Freundin, deren Schwester und deren Mutter. Außerdem benenne ich die beiden Freundinnen der Schwester meiner Freundin zu Zeugen. Diese beiden Frauen sind wie die Schwester meiner Freundin bis heute nicht verheiratet und sind in ihrem Heimat-/Wohnort als die "Dreieinigkeit" bekannt, weil sie stets unter sich bleiben und mit niemand sonst zusammen gesehen werden. Falls die Zeugen Jehovas mich verklagen, verweise ich auch schon jetzt auf die weltweit bekannte Praxis der Zeugen Jehovas, kritische Mitglieder auszuschließen. Die Art, wie Zeugen Jehovas kritische Mitglieder ausschließen, erinnert mehr an die freimaurerische Logenpraxis, Zerstörungsschwüre wahr werden zu lassen, als an eine christliche Gemeindezucht. Die Art und Weise des Ausschlusses von Abtrünnigen ist bei den Zeugen Jehovas eine der intensivsten Formen der Familienzerstörung. Auch weise ich für den Fall, dass die Zeugen Jehovas mich verklagen, auf die im "Erwachet" immer wieder erscheinenden "Ratgeber"-Artikel hin, die nur einem Thema gewidmet sind: Wie trenne ich mich am besten von einem, der die Vorsehungen des Treuen und Verständigen Sklaven nicht genau beachtet. Hier werden die Kinder schon von früh auf indoktriniert, ihre menschlichen Beziehungen strikt den Vorgaben der Wachtturm-Gesellschaft zu unterwerfen. Falls es den Zeugen Jehovas beliebt, mich zu verklagen, kündige ich hiermit schon an, dass ich keine Auflagen erfüllen werde. Weder die Rücknahme dieser Zeilen, noch die Erfüllung irgendwelcher Unterlassungserklärungen werde ich auf mich nehmen. Falls die Zeugen Jehovas es bevorzugen, mich zu verklagen, müssen sie sich schon jetzt klarmachen, dass ich bereit bin, alles zu verlieren, denn ich werde ihren Tanz um die Rechthaberei nicht mitmachen. Denn hier geht es nicht um eine wie auch immer geartete Kraftprobe, sondern um den Weg, die Wahrheit und das Leben. Viele Beweise gegen die Wachtturm-Gesellschaft liegen schon vor, viele werden noch hinzukommen.

Schauen Sie sich auch die sexuellen Suggestionen der WTG an!


Kommentare
01
Als Redakteur und Autor von Büchern über klassische Sekten, der zur Beratung von Sektenaussteigern gekommen ist wie die Jungfrau zum Kinde, habe ich im Laufe der Jahre um die 2000 Menschen beraten. Weitere Erfahrungen sammelte ich als Gründungsvorstandsmitglied eines bundesweiten Vereins, in dem ehemalige Mitglieder der Neuapostolischen Kirche, der Zeugen Jehovas und der Scientology Church organisiert waren.

Der Kitt, der m. E. die NAK und die Zeugen Jehovas zusammenhält, sind Angstmache und ein exklusives Heilsversprechen. Da aber immer wieder Dinge geschehen, die nicht ins Glaubensgebäude zu passen scheinen, zerbrechen sensible Menschen an den Widersprüchen.

Darauf reagieren viele ehemalige Zeugen Jehovas extrem aggressiv und mit einer Umkehrung der Medaille. Alles, was früher richtig war, ist nun grundfalsch. Auch nach dem Ausstieg bewegt sich die Gedankenwelt der Aussteiger fast ausschließlich um diese Glaubensgemeinschaft, die nun mit den Methoden bekämpft wird, die während der Mitgliedschaft erlernt worden sind: Ausblenden von Fakten, die nicht ins eigene Weltbild passen, Gegenmissionierung der Mitglieder, die man nun vor den Zeugen Jehovas retten muss, weil diese Organisation nicht mehr Gottes Werk, sondern das Werk des Teufels ist. Die Argumentationsmuster ändern sich nicht, die Welt zerfällt weiter in das absolut Gute und in das absolut Böse.

Auch die während der Mitgliedschaft eingeflößte Angst wirkt weiter fort. Gegengesteuert wird wieder mit einem Glauben, an dem nicht gezweifelt werden darf. Andersdenkende werden immer noch argwöhnisch oder als Menschen betrachtet, die nicht fähig sind, die Wahrheit zu erkennen. Ex-Zeugen Jehovas sind also eigentlich gar keine, sondern Anti-Zeugen Jehovas.

Natürlich habe ich auch Ausnahmen kennen gelernt. Doch die waren bei den Zeugen Jehovas eher selten. Großes Leid verursacht auch die von den Zeugen Jehovas angeordnete Abschottung der Mitglieder von ehemaligen Mitgliedern, die dazu führt, dass Freundschaften enden, soziale Kontakte vernichtet werden. Doch eine Brücke zwischen beiden Seiten kann es wohl auch gar nicht geben.

Wer so denkt und glaubt wie die Zeugen Jehovas, der muss sich von anderen fernhalten, es sei denn, es besteht die Chance, den anderen zu missionieren. Die Umgebung ist Missionsfeld, mehr nicht. Die Folge: Ein Leben in geistiger Armut, das auch nach dem Ausstieg meistens nicht endet.

Kennen gelernt habe ich auch Aussteiger, die unter Realitätsverlust leiden. Unter dem Druck, der nicht nur bei den Zeugen Jehovas ausgeübt wird, flüchten sie in eine Traumwelt und wähnen sich in einer ganz besonderen Rolle, die sie vieles ertragen lässt. Jüngstes Beispiel ist dafür ein Münchner, der meiner Anwältin schriftlich gegeben hat, er sei Anfang dieses Jahrtausends Ältester einer großen Gemeinde der Zeugen Jehovas geworden, während er in einem anderen Verfahren behauptet, just zu dieser Zeit habe sein Ablösungsprozess begonnen. Dies gibt er einem Gericht sogar noch (ebenfalls) schriftlich.

Nun heben aber die Zeugen Jehovas keinesfalls Mitglieder in Ämter, die zu den Zweiflern gezählt werden - die werden bei dem Kontrollsystem dieser Glaubensgemeinschaft schnell herausgefiltert - und der Münchner hat somit entweder das eine oder das andere exklusiv. Dass er nicht umkehrt, bevor der freie Fall in schwere Gewissenskonflikte nicht mehr zu vermeiden ist, ist einem Wahn geschuldet, der Gewissensfragen nicht duldet.

Wer jahrelang glaubt, dass auf die Welt ungeahnte Katastrophen zukommen, vor denen nur die Mitgliedschaft in seiner Gruppe schützt, muss diese Katastrophen bewusst oder unbewusst irgendwann herbeisehnen, damit die Mitgliedschaft Sinn ergibt. Wozu sonst all die Büffelei, all der Einsatz, all die Zeit, die einem Mitglied abverlangt wird?

Wer an einen gnadenlosen Gott glaubt, muss irgendwann selbst gnadenlos werden. Dann ist er dem Gott solcher Gruppen am nächsten, Nächstenliebe, Mitgefühl und Liebe auch Andersdenkenden gegenüber würde bedeuten: Er entfernt sich von diesem Gott und schon würde er einer von solchen Gruppen gepredigten Verdammnis ausgeliefert, die ihm Angst macht, Angst machen muss, denn sonst wäre das ganze System am Ende. "Das Ende ist nah!" gilt aber immer nur für die Andersdenkenden und Andersgläubigen.

hpt [25.05.2009]
02
Eine Masche ist bei allen Systemen mit totalitärem Machtanspruch immer die Gleiche. Die Gleiche, um die Verführten und Verblendeten in ihrem geistigen Gefängnis zu halten. Diese Systeme und Machtstrukturen schaffen es, daß die Augen blind werden bei den meisten Rekrutierten, blind zum Lesen außerhalb der eigenen Machwerke, zum sich Informieren aus Quellen, die nicht den Stempel der Diktatur tragen. Sie schaffen es, daß die Ohren taub werden, taub auf die vielen Warnrufe in der eigenen Umgebung. Sie schaffen es, daß die eigenen Gefühle vergewaltigt werden, die eigenen Urteilskraft, Gewissen und innere Stimme!

Es ist, wie T. oben sagt: Das Resultat ist eine Mischung aus Angst, Ignoranz, Überlegenheitsgefühl, Stolz, Gier und Verdummung. Die Geschichte beweist es immer wieder, im letzten Jahrhundert in sehr einmaliger und gefährlicher offener Form, hier und heute in versteckter und raffinierterer Art und Weise.

Zeugen Jehovas, öffnet eure Augen und Ohren und EURE HERZEN!

Folgt ihr euren Führern? Die euch eintrichtern: "Lest nur unsere eigenen Veröffentlichungen ... Ihr müßt alles bedingungslos glauben, was der Sklave sagt ... der Sklave missbilligt Treffen außerhalb der Organisation ..." Und und und ...

1. Johannes 4, Vers 1: "Geliebte, glaubt nicht jedem Geist, sondern prüfet die Geister, ob sie von Gott stammen; denn viele falsche Propheten sind in die Welt ausgegangen."

WIE soll man die (eigenen) Geister prüfen anhand eigener Literatur???

Wir Christen haben EINEN Herrn, Jesus Christus. Deshalb sind wir auch mit ganzer Kraft, ganzer Seele und ganzem Herzen ZEUGEN JESU!

1. Johannes 4, Vers 6: "Wir stammen von Gott. Wer Gott erkennt, hört auf uns; wer nicht von Gott stammt, hört nicht auf uns. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Truges." ( Zürcher Bibel)

Seitdem wir den Zeitungsverein WTG verlassen haben, werden wir, wenn wir höflich und freundlich grüßen, mit Mißachtung bedacht von den Zeugen Jehovas, die uns kennen. Eigentlich seltsam, denn der Grund, einen "Ehemaligen" NICHT zu grüßen, ist in 2. Johannes 10, 11 zusammengefasst:

"Wenn jemand zu euch kommt und diese (Evangelium von der Gnade Jesu) Lehre nicht bringt, so nehmet ihn nicht ins Haus auf und begrüßt ihn nicht. Denn wer ihn begrüßt (im Sinne von orientalischer herzlicher Aufnahme und Segenswünschen), nimmt teil an seinen bösen Werken." (Zürcher Bibel und in Klammern von mir)

Des Weiteren sind z. B. bei fortwährendem Treiben von Sünde vor den Augen aller Gründe, demjenigen innige Gemeinschaft für einige Zeit vorzuenthalten, bis er zur Besinnung gekommen ist.

Diese alle Genannten treffen bei uns nicht zu; unser Austrittsbrief beruft sich im Gegenteil auf JESUS CHRISTUS! Er ist hier nachzulesen: www.antichrist-wachtturm.de/austritt-aus-wachtturmgesellschaft.html
Es ist selbst mit der manipulierten Bibel, der "Neue-Welt-Übersetzung" der ZJ möglich, die katastrophale Irreführung der Menschen in dieser Sekte nachzuvollziehen. Ihr alle, Zeugen Jehovas, in den einzelnen Versammlungen, könnt euch also SELBER davon überzeugen; Entscheiden aber müßt Ihr selbst, welchem Herrn Ihr dienen wollt!

Rudolf [26.05.2009]
03
Die psychische Quälerei, die die Kinder der Zeugen Jehovas von klein auf erleiden müssen, ist wissenschaftlich nachweisbar. Schon vor Jahrzehnten hat die Wissenschaft die Aufnahme und Verarbeitung von Informationen nachgewiesen, die nicht bis ins Bewusstsein vordringen. Hirnforscher erforschen erneut diesen Effekt und können mit Hirnstrommessungen im Experiment schon 10 Sekunden zuvor bestimmen, wie sich der Probant in der Aufgabenstellung entscheiden wird. Die Manipulation von Menschen ist generell verwerflich und dient nur niederen Beweggründen. Die Manipulation durch dämonische Abbildungen erhebt diese Verwerflichkeit auf eine Ebene, die ich persönlich mit Mord gleichsetze. Das Leben des Opfers wird nachhaltig zerstört.

Dass staatliche und rechtliche Institutionen solchen Menschenverderbern den Status einer Kirche zugestehen, ist ein Zeichen für die Unfähigkeit der menschlichen Gesellschaft, religiöse Dinge mit Rechtsmitteln zu beurteilen. Mit solchen Entscheidungen wird die Tür für Betrug und geistigen Mord weit geöffnet. Der Status der Zeugen Jehovas als Körperschaft des öffentichen Rechts ist nur die Fortsetzung einer falschen Entwicklung der Menschheit. Wirtschaftsfanatiker glauben an die gottgleichen Fähigkeiten des Marktes, Evolutionisten haben sich das Überlebensrecht des Stärkeren zueigen gemacht, der Mensch konzentriert sich auf seinen Egoismus, Geld und Lüge regieren die Welt.

Hier soll nicht der Weltuntergang beschworen werden. Doch wird die Masse der Opfer geistiger Verwirrung unnötig erhöht, Betrügern werden die Wege geebnet, geistige Mörder werden legitimiert und man gibt ihnen den nötigen Spielraum, damit sie ihre verdorbenen Aktivitäten ausweiten können.

Deshalb habe ich ein dringendes Bedürfnis, mich von dieser Gesellschaft zu distanzieren. Ich bin von dieser Gesellschaft, die viel zu leichtsinnig handelt und sich von der Geldwertsteigerung leiten lässt, sehr enttäuscht. Aus meiner Sicht gibt es keine Hoffnung darauf, dass die Menschheit mit dieser Politik und diesem Rechtssystem die Menschenverluste verringern kann. Wie in den vergangenen Jahrhunderten müssen Millionen von Opfern die Wege säumen, damit einige wenige sich bereichern und mit Macht ausstatten können. Ich belege dieses System mit einem von Herzen kommenden "Pfui Teufel".

Rüdiger Hentschel [27.05.2009]
04
Willkommen in dieser "ihr seid nicht von dieser Welt", Rüdiger. Obwohl wir noch ne ganze Weile wohl darin AUSHARREN werden müssen. Beten wir trotzdem für die in Verantwortung stehenden Menschen dieser Welt. So forderte es der Apostel, so will es Christus. So isses.

Rudolf [27.05.2009]
05
Hallo Rudolf, ich habe die Empfehlung des Apostels nie als zu befolgende Maßregel empfunden. In meinem Leben hat diese Dinge immer Jesus von innen heraus geregelt. Und meine Ablehnung der politischen und rechtlichen Entwicklung kommt ja auch dadurch, dass ich politisch kritisch denke. Spätestens seit der Neoliberalismus-Welle. Auch die aktive Ablehnung der Politik ist Teilhabe an der Politik. Auch sie dient der Willens- und Meinungsbildung.

Dadurch dass ich mit den Empfehlungen der Apostel ohne Einsatz meines Willens übereinstimme, kann ich sagen, dass Jesus mich von innen heraus geändert hat. Das führt zu dem Kern der Umsetzung des Evangeliums: ... darum will ich nichts wissen als Jesus allein.

Das mit der Fürbitte für Politiker und Richter habe ich allerdings ein bisschen vernachlässigt.

"Ihr seid nicht von dieser Welt" spricht eine ganz andere Situation an. Hier geht es Jesus um unseren Ursprung. Danach sagt er bewusst: Ich sende euch hinaus in die Welt. Und wenn es auch via Internet funktioniert. Es funktioniert.

Rüdiger [27.05.2009]
06
jensberwald.blogspot.com
Kuck mal, was ich gefunden habe!!!


So wie diese Mutter ihren Sohn verloren hat, habe ich Kathi verloren.

Rüdiger [23.06.2009]
07
Auch wenn ich die Quälerei der Kinder bei den ZJ nicht gutheiße, so werde ich das deshalb befürworten weil die Kids zumindest diese kranke Sekte aus Ihrer Psychofamilie verlassen und die Welt vor der Versuchung warnen werden, dieser Sekte bei zu treten.

Das traurige ist nur, dass die ZJ dann behaupten, dass die Kinder das alles nur erfunden haben um deren weiße Weste zu beflecken und daher schlechte Gerüchte verbreiten. Wie können die es wagen über die ach so perfekten Zeugen so etwas zu sagen?

Das sind von Satan verführte Kinder und nicht mehr unsere Kinder.

Und all das erzählen die Leute über ihre eigene Familie nur um als Mitglied nicht des Verrats angeklagt zu werden das man mit einem Abtrünnigen Kontakt hat. Wie unzurechnungsfähig kann man sein, dass man fürs Dabei-Sein die eigene Familie in den Müll wirft?

Mit freundlichen Grüßen

Herr Seget [19.10.2009]
08
Genau so könnte ich argumentieren: Je erfolgreicher die Zeugen Jehovas mit ihrer Haus-zu-Haus-Technik sind, desto mehr Menschen werden meine Seite anklicken und etwas über Jesus lernen. Da ist im Kern schon was dran. Aber die Psychoquälerei der Zeugen-Jehovas-Kinder führt in den meisten Fällen eben nicht dazu, dass sie die "Gemeinschaft" verlassen und die Welt warnen. Sondern sie werden allermeistens ein Leben lang in dem Schlamm der Wachtturm-Theologie versinken.

Erschwerend kommt hinzu, dass diese Kinder, wenn sie zu Abtrünnigen werden, eben nicht von den Menschen und sogar nicht von Gerichten angehört werden, sondern nur unter ihresgleichen kommunizieren können. Sie sind nach dem Ausstieg weiterhin isoliert und fallen sogar noch unter das dauerhaft wirkende Jesus-Aversionsvehikel, das die Wachtturm-Gesellschaft in ihren Herzen installiert hat. Ich kann in Ihrer Aussage, Herr Seget, also keinen wirklichen Sinn entlocken.

Bringen Sie Ihre Nachricht noch einmal. Vielleicht verstehe ich sie dann. Kann es einen einzigen plausiblen Grund geben, die Kinderquälerei bei den Zeugen Jehovas zu befürworten?

Rüdiger [23.10.2009]
09
Also mal ganz ehrlich ... schon mal das TV angemacht und Hanna Montana, Walt Disney (Freimaurerei) und Co genau angeschaut?! Googelt mal, sucht ihr mal lieber !!!9/11 war ein inside job!!! Cia = Taliba, Madonna, Kaballa!!! Lady Gaga!!! Das sind aber gute Vorbilder oder was. Da muss ich mit dem Kof schütteln. Der Kinderkanal ist nur voller Mist, da mal geschaut, von wegen unterschwellige Symbole? Die machen es ungeniert offen. Das Haus Anubis!!! Wo fängt Geschichte in der Schule an? Bei heidnischen Göttern!!! Die Welt wird von Freimaurern, Illuminaten und Bilderbergern regiert!!!!! Googelt!

Suchende 33 [11.06.2012]
10
Ich gebe Dir Recht, Suchende 33, das Fernsehen arbeitet systematisch daran, den Kindern die Gottlosigkeit und den Götterwahnsinn des Heidentums einzubleuen. Die Grundlage dafür sind die Irrlehren, die aus christlichen Sekten kommen. Und aus der ehemals christlichen Katholischen Kirche. Diese Grundlage ist das Vakuum, das diese Religionen hinterlassen. Ein Jesus-freier Raum, gefüllt mit der Anbetung von Götzen wie einer so genannten Gottesmutter und einem Jehova, der den Kontakt zu Jesus verbietet. Erst die Bibelentfernung, wie sie im Katholizismus und in der "einzig wahren Religion" des Jehovaismus praktiziert wird, ermöglicht es den Zuschauern des Kinderfernsehens, diesen Dämonen- und Götter-Humbug widerstandslos aufzunehmen, denn sie haben keine Informationen über das, was Jesus wirklich für uns getan hat. Andererseits sind diejenigen, die sich auf die Seite der Wachtturm-Gesellschaft oder der Katholischen Kirche schlagen, in einer noch verdunkelteren Glaubenssituation.

Die religiöse Irrlehre und der Kinderprogramm-Götterwahn schaukeln sich gegenseitig auf. Die Irrlehre, die die Bibel hochoffiziell entstellt, und der Zauber der Götter- und Dämonenkulte, die im Kinderfernsehen vermittelt werden, schaffen sich gegenseitig eine gute Position. Wer geistig dahintersteht, kann jeder ohne langes Nachdenken erraten. Wer praktisch dahintersteht, das können durchaus die Freimaurer der höheren Ränge sein. Die haben ein klar umrissenes Interesse, Jesus aus dem Bewusstsein der Menschheit zu entfernen.

Wenn du vor einem riesigen Berg Müll stehst, musst du irgendwo anfangen aufzuräumen, und es ist nicht hilfreich, wenn dann einer daherkommt und sagt: Schau dir mal die andere Hälfte des Müllberges an! Ich fege da, wo ich am effektivsten wirken kann.

Aber der Hinweis auf die heidnischen Vielgötter-Inhalte des Kinderfernsehens ist dennoch ohne Frage wertvoll.

Und wenn wieder Christen massakriert worden sind, dann gibt es auf tagesschau.de eine ganz kleine, versteckte Meldung.

Rüdiger [11.06.2012]
11
hey leute:

Mensch ist Mensch. In jeden Christen werdet ihr Fehler finden, denn jeder mensch ist und bleibt ein sünder. HÖRT auf euch untereinander zu bekriegen. Sondern legt eure energie und liebe in die verlorenen Menschen.
Du scheinst noch gar nicht begriffen zu haben, dass Jehovas Zeugen die verlorensten und belogensten Menschen überhaupt sind. Sie werden per Religion von Jesus getrennt. Sie praktizieren einen Anti-Jesus-Gottesdienst in einer Traumwelt des treuen und verständigen Sklaven Jehovas. Sie werden 3 bis 5 Mal in der Woche darauf angespitzt, Jesus abzulehnen und lieber dafür einen Jehova anzunehmen, der den Kontakt zu Jesus nicht ertragen kann. [RH]
mit sowas treibt man nur weg
Höchstens welche, die nichts kapiert haben. [RH]
LOVE IS THE ANSWER die liebe gottes ist in der welt wo die herzen erkalten eins der schönsten merkmale eines christen denn sie kommt von gott
Die Liebe Gottes ist die Aufklärung und die Benennung von Fakten. Was ist die Bibel? [RH]
Gott=Liebe definiert für euch selber mal WAS liebe ist und überprüft euch selber mit der Bibel.

selber die bibel lesen und selber nach der antwort gotttes suchen :))))

Anonym [20.07.2012]
12
[Hallo Anonym],

"... wen stieß denn Jesus nicht vor den Kopf oder wen zieh er nicht einer Schuld? Doch wenn auch Christus alle mit äußerster Schärfe bezichtigt, so will er ihnen doch wie eine Henne sein und sie unter seine Flügel sammeln.

Es stimmt: "die Liebe verträgt alles, duldet alles, hofft alles" (1. Kor 13,7); der Glaube dagegen oder das Wort verträgt gar nichts, sondern beschuldigt, frisst oder – wie Jeremia (1,10) sagt – reißt aus, zerbricht und verstört, und "verflucht ist, wer das Werk des Herrn lässig tut" (Jer 48,10).

Zu allererst muss gesagt werden, was recht und was nicht recht ist; alsdann, wenn der Hörer es annimmt, soll man ihn ertragen und, wie Paulus (Röm 14,1) sagt, den Schwachen im Glauben aufnehmen. Aber dein Verhalten hat die Wirkung, dass niemals der Wahrheit die Ehre gegeben wird ...

Ich hoffe nicht, jemals mich so verhalten zu haben, dass man uns den Vorwurf machen kann, wir hätten die Liebe vermissen lassen, wenn es galt, die Schwachen aufzunehmen und zu ertragen; es fehlt bei uns auch nicht an Milde, Güte, Friedfertigkeit und Freude, wenn jemand das Wort aufnimmt, auch wenn er nicht alsbald schon vollkommen sein kann.

Andererseits aber gibt's für diejenigen, welche die Lehre selbst und das Amt des Wortes verwerfen, verachten oder mit Hintergedanken ausüben, keine Gnade, keine Liebe, keine Güte; obwohl gerade das die höchste Liebe ist, ihrem gottlosen Wüten mit allen Kräften und Mitteln zu widerstehen.

Da höre die Summe: Unsere Liebe ist bereit, für euch zu sterben; wenn aber der Glaube angerührt wird, rührt man unsern Augapfel an. Die Liebe sollt ihr zu allem zur Verfügung haben, sei's zum Spott, sei's zur Ehrung; den Glauben und das Wort wollen wir ... hochheilig gehalten haben.

Leb wohl, lieber ... [Anonym], und zweifle nicht an meiner lauteren Gesinnung gegen Dich."

Martin Luther am 17.01.1522

Brief an an Wolfgang Capito

Hi Anonym, klar, der Brief war zu einer etwas anderen Situation vor 490 Jahren geschrieben worden. Aber damals schon wurden klare Worte geredet. Übrigens: die Zeugen Jehovas betrachten Dich, mich, Rüdiger und alle anderen überzeugten Nichtzeugen nicht mit Liebe oder gar Respekt bezüglich unseres Glaubens.

Liebe gegenüber Lieblosen? O.K.

Toleranz den Intoleranten? Schwierig.

Schweigen gegenüber Irrlehrern? Nein.

Nix für ungut

Tomboy [20.07.2012]
13
Hallo

bin neu hier und muss mich mal zu wort melden ... ich war zj und muss sagen das vieles hier stimmt und es vieles gibt womit man deren religion wie alle anderen auch wiederlegen kann aber das gefühl das die zj jesus verleumden ist lächerlich
Sie sagen ihm nach, dass er zu Recht hingerichtet wurde, denn er wurde hingerichtet, weil er sich selbst zu Gott machte. (Jehovas Zeugen machen Jesus zu einem zweiten Gott - Johannes 1,1 -, was natürlich gegen das erste Gebot verstößt). Andererseits sagen sie ihm nach, nur ein Mensch zu sein mit erigiertem Penis.

Wachtturm-Untergott Jesus mit erigiertem Penis

Was muss man noch tun, um Jesus zu verleumden? [RH]
... er ist nun mal gottes sohn
Hört sich an, als wärest Du darüber sehr traurig, dass es diesen Jesus überhaupt gibt. [RH]
und wenn es nicht so wäre zu wem hat jesus am pfahl/kreuz gesprochen als er sagte vergib ihnen ...? Zu sich selbst? Ich finde es eher schlimm anzunehmen das sich eine gottheit töten lässt.
Gott war Mensch geworden. Als Mensch betete Jesus. Aber niemals zusammen mit seinen Jüngern oder anderen. Denn sein Gebet war etwas anderes als das, was wir kennen. Gott war Mensch geworden, um die Ungerechtigkeit der Ankalge Satans gegen sich selbst zu lenken. Das ist Gottes Liebe zu uns. Was Du schlimm findest, spielt dabei keine Rolle. [RH]
Ich habe viele freunde und familienangehörige durch den glaubens austritt verloren und die zj sind genau so eine sekte wie jede andere "religionsgemeinschaft"auch auf dieser welt.

Ich jedenfallls glaube an gott und die bibel ... und ein jeder mensch weiss doch was recht und falsch ist durch unser von gott gegebenes gewissen ... oder nicht.

Doch den richtigen weg der zu gott führt habe ich bis heute nicht gefunden
Jesus ist der Weg. Du konntest ihn nicht finden, weil Du fachmännisch von der Wachtturm-Gesellschaft verdorben worden bist. [RH]
da ich glaube das er darin liegt ein gutes ehrliches leben zuführen um dann erettet zu werden?. Denn eines der grössten gebote heisst ja auch ... liebe deinen nächsten wie dich selbst!!

Vielleicht hat gott und jesus Jesus ist Gott. [RH] uns auch verlassen weil es eh hoffnungslos ist uns zu erhören oder zu eretten was doch auch nur verständlich wäre!!

Lg jonathan smith [21.07.2012]
14
Hallo Jonathan;

"... er ist nun mal gottes sohn"

Für Dich ist das ein Problem, Dein Problem. Sohn bedeutet für Dich minderwertig.

Falsch. Im jüdischen (Jesus war Jude) ist der Sohn der Vater. Er IST es. Der Sohn hat die Gene, und wichtiger, die Vollmacht des Vaters. Daher ist es egal, ob Du Geschäfte mit dem Sohn machst oder dem Vater. Wenn Deine Frau eine Bankvollmacht hat, ist es der Bankangestellten egal, ob Du oder Deine Frau Geld abhebt. Deine Frau hat die Vollmacht. Für die Angestellte seid ihr rechtlich eine Person. Vielleicht fallen Dir ein paar Geschichten aus dem AT ein, da geht es öfter um die Rechte des erstgeboren oder ältesten Sohnes. ;-)

"gott gegebenes gewissen"

Gott wirkt sicher durch das Gewissen, das Gewissen ist aber nicht göttlich, und wenn Du auf Dein Gewissen hörst, hörst Du alles mögliche, aber kaum Gott. Das Gewissen ist beeinflussst von Erziehung, Umfeld, usw. usw.

"Doch den richtigen weg der zu gott führt habe ich bis heute nicht gefunden"

Das ist doch klar! Dein "Fehler" ist, dass Du Gott so haben möchtest, wie Du Ihn sehen möchtest. Eine Freundin von mir sucht einen Ehemann. Ich sag Dir, die findet NIE einen, denn den, den die sucht, gibt es nicht. Ihre Ansprüche und Bedingungen sind das Problem. Du musst, wenn Du zu Gott willst, Jesus annehmen, so wie Er ist. Du (ich auch) - also wir - müssen Gott so annehmen wie Er ist, sonst finden wir Ihn nicht. Wir können uns keinen Gott basteln.

Jesus sagt:

Johannes 8,24 Deshalb habe ich gesagt: Ihr werdet in euren Sünden umkommen. Wenn ihr nicht glaubt, dass ich es bin, gibt es keine Rettung für euch.

Es ist super, wenn Du Gottes Gebote hälst, aber das erste Gebot hälst Du nicht, Du stellst Dein Gottesbild über den wahren Gott! Gutes Leben - Ehrlichkeit usw. - super! Hilft Dir aber nicht auf dem Weg zu Gott. Die Verbrecher, mit denen Jesus gekreuzigt wurde, waren weder ehrlich, noch hielten sie die Gebote, trotzdem sagte Jesus zu einem von ihnen:

Lukas 23,43 Ich versichere dir: Noch heute wirst du mit mir im Paradies sein.

Gruss,

Teetrinker [23.07.2012]
15
Hallo nochmal

wollte mich nochmal zu wort melden um hier einiges klarzustellen. Jesus ist für mich der grösste mensch der je auf erden gelebt hat und auch der einzig vollkommmene mensch auf erden den es jemals gab.
Das ist die Standard-Ausrede der Wachtturm-Gesellschaft, warum man "an Jesus glauben" sollte, obwohl er ja nur ein Nebengott ist. In Johannes 1,1 schieben sie das Wörtchen ein hinzu und machen so aus dem Wort, das Gott war, das Wort, das nur ein Gott war. Allein für diese Lüge stellt die Wachtturm-Gesellschaft die These auf, Jesus sei ja immer noch der größte Mensch, der je lebte. Du bist absolut wachtturmvergiftet, jonathan smith, wie alle ehemaligen Zeugen Jehovas, die Jesus nicht als den einigen Gott angenommen haben. Selbst Raymond Franz lässt an vielen Stellen erkennen, dass Jesus für ihn nicht Gott ist. Seine Formulierungen verraten das. Aber selbst diese Schieflage muss gar keine entscheidende Rolle spielen. Das entscheidende ist, ob Du mit Jesus kommunizieren kannst. Denn Jesus fordert Dich in Johannes 15,4-6 auf:

Bleibt in mir und ich in euch. Wie die Rebe keine Frucht bringen kann aus sich selbst, wenn sie nicht am Weinstock bleibt, so auch ihr nicht, wenn ihr nicht in mir bleibt. Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun. Wer nicht in mir bleibt, der wird weggeworfen wie eine Rebe und verdorrt, und man sammelt sie und wirft sie ins Feuer und sie müssen brennen.

Du bist nicht in Jesus, denn er ist für Dich nur ein Mensch. Wenn Du aber nach Johannes 5,23 die Ehrung des Vaters auf Jesus anwendest, nämlich das Gebet und den Lobpreis, dann wirst Du erkennen, dass er tatsächlich der einige Gott ist, der für uns Mensch wurde. Dann wird er Dich von der Wachtturmvergiftung heilen und Du wirst ihm danken. [RH]
Ich habe grössten respekt vor ihm da ich an ihn glaube und seine lehren
Du glaubst nicht an ihn, nur an seine Lehren. An ihn glauben heißt, mit ihm in Kontakt zu stehen. Der Kontakt zu Jesus wird vom Wachtturm-Jehova verboten, als wenn Jesus ein Götze wäre, wenn man zu ihm betet. Diese Götzenbehandlung Jesu durch die Wachtturm-Gesellschaft ist der Beweis, dass Jehova ein Gegengott ist, der Jesus für die Menschen eliminieren will. Denn wer nicht in Jesus sein kann, geht verloren. Das will der Teufel gerne. [RH]
... würde jeder mensch diese befolgen so wäre der umgang untereinander friedvoller und der mensch wäre zufrieden!!
Jesus geht es nicht um eine zufriedenere Welt. Sein Reich ist nicht von dieser Welt. Jesus will Dich retten, Dich von Deinen Sünden endgültig erlösen und Dich mit ihm versöhnen. Erst daraus erwächst ein Frieden, den die Welt nie gesehen hat und nie sehen kann, weil sie Jesus als den einigen Gott ablehnt. [RH]
Desweiteren behaupte ich nicht ein gottgefälliges oder jesusgefälliges leben zu führen ...!! Und ich glaube auch das ich mich von niemanden fachmännisch von der Wachtturm-Gesellschaft verdorben habe da der grund vom austritt ja nicht von ungefähr kommt!!
Der Austritt nützt gar nichts, wenn man die Irrlehre nicht ablegt. Die kannst Du aber nur durch die Kraft Jesu ablegen, indem Du in ihm bist. In ihm sein kannst Du nur, wenn Du mit ihm reden kannst. Sag ihm, dass Du mit ihm reden willst. [RH]
Nur mir eintrichtern zu wollen ich soll jesus anbeten und ich würde jesus minderwertig finden weil ich es nicht tue ist schon ding nur weil ich die dinge nicht so sehe wie ihr .. ist schon ding ... ihr seit ja schlimmer wie die zj!! Warum nur verliert jesus nicht ein wort in der bibel das er angebetet werden möchte?
Johannes 5,23 ... damit sie alle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. Wer den Sohn nicht ehrt, der ehrt den Vater nicht, der ihn gesandt hat.

Meinst Du, es handelt sich bei der Ehrung des Vaters um Hochachtung oder Höflichkeit? Nein, es ist die Anbetung. Wie der Vater vollumfänglich geehrt wird, so muss der Sohn vollumfänglich geehrt werden. [RH]
Und das verhältnis vater zu sohn ist doch in keinsterweise gleichzusetzen!!
Es ist erstaunlich, dass Ex-Zeugen augenscheinlich noch heftiger auf dem Schlauch stehen, als aktive Zeugen Jehovas. Jesus nennt sich selbst Sohn des Menschen. Das heißt, dass Gott Mensch wurde. Der Begriff "Sohn Gottes" ist wie der Begriff "Sohn des Menschen" eine Umschreibung des Menschen, der Gott war und wieder ist. Der logisch unterste Level, den Dir die Wachtturm-Strategen eingetrichtert haben, wird sich auflösen, wenn Du Jesus fragst, wer er ist. [RH]
Und komisch das gott im at noch zahn um zahn gefordert hat und im nt kommt er auf der erde und dreht sich um 180 grad und prophezeit liebe deinen nächsten wie dich selbst ... komisch ... was ich damit sagen will ist so sehr hat gott die welt geliebt das er sein einziggezeugten sohn ...... ist doch eigentlich eindeutig oder.
Junge, Junge, Junge! Der Tod Christi am Kreuz ist die Zahn-um-Zahn-Abrechnung! Die vollkommene Gerechtigkeit Gottes (Zahn um Zahn) hat in seiner ebenso vollkommenen Liebe den Tod gegen Gott selbst gelenkt, damit wir ihn nicht erleiden müssen, indem wir ihm glauben. Wer allerdings diese Zahn-um-Zahn-Abrechnung Gottes nicht ehrt, indem er Jesus nicht ehrt, geht verloren. Er missachtet die Liebestat Gottes und reimt sich eine Neue-Welt-Geschichte zusammen, die ihn nicht erretten kann. [RH]
Ohne jesus wären wir menschen heute alle verloren da gottes sohn bereit war sich für uns zu opfern da gott uns menschen bis zu diesem zeitpunk garnicht mehr vergeben hätte was nur verständlich ist!!
Die Vergebung unserer Sünden ist Jesus selbst. Er ist das Leben für uns (ohne vollkommene Vergebung der Sünden nicht möglich). Er ist die Auferstehung zum Leben (ohne vollkommene Vergebung der Sünden nicht möglich). Gott hat die Vergebung der Sünden an Jesus gebunden. An sich selbst, der Mensch wurde und die Strafe lieber selber trug, weil wir sie nicht überlebt hätten. [RH]
Und was meint die bibel dann mit diesem vers Johannes 5,24 hat sich gott also selbst gesandt? Komisch!
Juhu! Du begreifst es langsam. Gott hat tatsächlich sich selbst gesandt. Und sie werden auf mich schauen, den sie durchbohrt haben. Das ist natürlich von den Wachtturm-Komikern anders "übersetzt" worden. Vergleiche die Urtexte. Die Wachtturm-"Bibel" entstellt das komplett. [RH]
Der unterschied besteht im glauben darin das man sein weg mit gott oder jesus oder wie ich finde mit beiden zusammen geht
Genau das ist das Verräterische, was auch Raymond Franz in seinem Buch bringt. Gott und Jesus behandelt er immer als zwei unterschiedliche Wesen. Das ist für jemanden, der Kontakt zu Jesus hat, nicht möglich. Jesus ist Gott und Gott ist Jesus. Beweise gibt es genug, die lassen Jehovas Zeugen allerdings nicht gelten. Nimm allein Offenbarung 5,13-14! Da betet die ganze Schöpfung den auf dem Thron und das Lamm an. Das Lamm, Jesus, kann also gar kein Geschöpf sein, sonst müsste er sich selbst anbeten.

Offenbarung 5,13-14 Und jedes Geschöpf, das im Himmel ist und auf Erden und unter der Erde und auf dem Meer und alles, was darin ist, hörte ich sagen: Dem, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm sei Lob und Ehre und Preis und Gewalt von Ewigkeit zu Ewigkeit! Und die vier Gestalten sprachen: Amen! Und die Ältesten fielen nieder und beteten an.

Bist Du ehrlich der Meinung, man dürfe zwei göttliche Wesen in seiner Religion haben? Das erste Gebot sagt etwas ganz anderes! [RH]
jeden mitmenschen sein galuben lässt denn wer bin ich euch zu richten. Und das ist das problem bei allen religionen das sie keinen anderen argumente ausser den ihrer dulden und meinen die weisheit mit löffeln gegessen zu haben. Doch zum glück hat jesus zu allen menschen gesprochen ob reich ob arm ob erwachsen oder kind gesund oder krank gebildet oder ungebildet.
Jesus ist die Torheit (Dummheit) Gottes, die höher ist als die Weisheit der Menschen. Wer zu ihm Kontakt hat, erfährt es. [RH]

1. Korinther 1,23-25 wir aber predigen den gekreuzigten Christus, den Juden Religion [RH] ein Ärgernis und den Griechen Philosophie [RH] eine Torheit; denen aber, die berufen sind, Juden und Griechen, predigen wir Christus als Gottes Kraft und Gottes Weisheit. Denn die Torheit Gottes ist weiser, als die Menschen sind, und die Schwachheit Gottes ist stärker, als die Menschen sind.

Erst wenn Du Jesus über Dich Herr sein lassen kannst, wirst Du erlöst von Deiner Doppelgott-Neue-Welt-Logik, die die Wachtturm-Gesellschaft in Dich eingepflanzt hat. Dann wirst Du Jesus erkennen. Dann wirst Du ungefähr fühlen können, um wieviel Gottes Torheit höher ist als alle menschliche Vernunft. Damit er über Dich Herr sein kann, musst Du mit ihm sprechen! Oder hast Du schonmal ein Brötchen gekauft, ohne in die Bäckerei zu gehen und ohne mit der Bedienung zu reden? [RH]
Man beachte auch vom gleichnis mit den wölfen und schafen wer von uns menschen soll das denn noch unterscheiden können? Ich meine ich kanns die zj auch ihr auch und so dreht sich halt der kreis!!

Lg jonathan smith [24.07.2012]
Jesus sagt: "Nicht jeder, der zu mir Herr, Herr sagt ..." Jehovas Zeugen sagen nicht zweimal Herr zu Jesus, nicht einmal Herr zu Jesus, sondern sie sagen überhaupt nicht Herr zu ihm! Sie dürfen nich mit ihm reden, weil der Wachtturm-Jehova es so will! Merkst Du was? [RH]
16
Hallo Jonathan,

wie Du ja weißt, ist die Bibel das Wort Gottes, das Wort Gottes ist also die Wahrheit! Nun steht in Judas 4: Jesus ist EINZIGER Herrscher (Gebieter, Behüter) UND Herr, wer das leugne sei gottlos und für solch einen sei das Gericht bereits vorbereitet. Und hier sollte jeder Gott in der Einheit des Vaters und des Sohnes erkennen. Des weiteren steht in der Bibel: Jesus ist Gesetzgeber und Richter! Im Kommentar 14 sagt Dir Teetrinker: Jesus sagt in Johannes 8:24: Wenn ihr nicht glaubt, dass ich es bin, werdet ihr in euren Sünden sterben! Was glaubst Du, Jonathan, was Jesus uns damit wohl sagen will? Dass er (JESUS) der eine wahre Gott ist und wer an ihn glaubt, wird das Leben haben in seinem Namen! Jonathan, ich hoffe, dass ich und viele Geschwister Dir ein wenig weiterhelfen konnten, der WEG, der zum Vater führt, ist JESUS. Ich wünsche Dir, dass auch Du unseren EINZIGEN Herrscher UND Herrn findest, denn: Wenn er Dich frei macht, bist Du wirklich frei!!! JEDER, der an SEINER Stelle kommt, ist ein Dieb, ein Plünderer (Johannes 10:8). Jonathan, prüf alles nach, entscheide dann, wessen Jünger Du sein willst, der von Jesus oder Jehova? Bedenke aber: Jesus sagt, wir sollen SEINE Jünger sein. Ich würde mich freuen, über diese Seite (von Rüdiger) von Dir zu hören. Alles Liebe,

Christine [24.07.2012]
17
Hallo Jonathan;

danke für Deine Meldung! Deine Meinung ist noch sehr von den Irrlehren der WTG geprägt. Für Dich ist es extrem schwer, ein neues Verständnis zu bekommen.

"Nur mir eintrichtern zu wollen ich soll jesus anbeten und ich würde jesus minderwertig finden weil ich es nicht tue ist schon ding nur weil ich die dinge nicht so sehe wie ihr .. ist schon ding ... ihr seit ja schlimmer wie die zj!! Warum nur verliert jesus nicht ein wort in der bibel das er angebetet werden möchte?"

Jesus wurde schon im Alten Testament angebetet, im NT und in der kommenden Zeit.

Markus 3,11 Und wenn ihn die unreinen Geister sahen, fielen sie vor ihm nieder und schrien: Du bist Gottes Sohn!

Sogar die Dämonen beteten an. Die wissen, was los ist.

Matthäus 14,33 Die aber im Boot waren, fielen vor ihm nieder und sprachen: Du bist wahrhaftig Gottes Sohn!

Matthäus 28,9 Und siehe, da begegnete ihnen Jesus und sprach: Seid gegrüßt! Und sie traten zu ihm und umfassten seine Füße und fielen vor ihm nieder.

Du siehst, Jesus wurde zu seinen menschlichen Lebzeiten angebetet, denn "fielen nieder" IST Anbetung. Wären die vor einem Römer oder Griechen "niedergefallen", hätte man denen die Köppe abgehauen.

Wer Jesus kennt, betet Ihn an, Jesus brauchte das gar nicht zu fordern.

Du hast Recht, Jesus ist nicht der Vater. Geh mal auf www.bibleserver.com und gib die Begriffe Abbild - Ebenbild ein. Vielleicht wird das verständlicher.

Und doch erkennen wir Gott selbst nur durch Christus, weil Christus Gottes Ebenbild ist.

2. Korinther 4,4 ... den Ungläubigen, denen der Gott dieser Welt den Sinn verblendet hat, dass sie nicht sehen das helle Licht des Evangeliums von der Herrlichkeit Christi, welcher ist das Ebenbild Gottes.

Zu der Stelle Johannes 5,24: Lies mal den ganzen Abschnitt. Weisst, die WTG pickt sich bestimmte Stellen heraus - und ignoriert den Rest. Ok, das ist viel, aber sehr gut. Vielleicht ab Vers 18:

Johannes 5,18 Darum trachteten die Juden noch viel mehr danach, ihn zu töten, weil er nicht allein den Sabbat brach, sondern auch sagte, Gott sei sein Vater, und machte sich selbst Gott gleich.

Oh weia! Jesus ist Gott und das war sein "Verbrechen"!

Johannes 5,19 Zu dieser Anschuldigung der Juden sagte Jesus: Ich sage euch die Wahrheit: Von sich aus kann der Sohn gar nichts tun, sondern er tut nur das, was er auch den Vater tun sieht. Was aber der Vater tut, das tut auch der Sohn!

Das ist Einheit.

Johannes 5,20-21 Denn weil der Vater den Sohn liebt, zeigt er ihm alles, was er selbst tut. Und er wird ihn noch viel größere Wunder tun lassen, so dass ihr staunen werdet. So wie der Vater Tote auferweckt und ihnen neues Leben gibt, so hat auch der Sohn die Macht dazu, neues Leben zu geben, wem er will.

Welcher Mensch oder Engel hat solche Macht? Die hat nur Gott!

Johannes 5,22 Denn nicht der Vater spricht das Urteil über die Menschen, er hat das Richteramt vielmehr dem Sohn übertragen, ...

Aha. Warum sollte der oberste Richter einem minderwertigen Menschen eine solche Aufgabe übertragen?

Johannes 5,23 ... damit alle den Sohn ehren, genauso wie den Vater. Wer aber den Sohn nicht als Herrn anerkennen will, der verachtet auch die Herrschaft des Vaters, der ja den Sohn gesandt hat.

Das ist wieder eine Beschreibung der Dreieinigkeit. Und beachte: Damit ALLE DEN SOHN EHREN! Ehren bedeutet anbeten.
Zur Info: Genau das leugnen Jehovas Zeugen vehement. Sie müssen es leugnen, weil sie sonst Jesus die Ehre geben müssten, was ja sogar schon die Dämonen mussten. Wogegen die Dämonen sich nicht wehren konnten und können, dagegen wehren sich Jehovas Zeugen heute noch, indem sie behaupten, Ehrung sei nicht Anbetung, womit sie den Wunsch Satans erfüllen, jemand möge sich weigern, Jesus zu ehren/anzubeten. [RH]
Johannes 5,24 Ich sage euch die Wahrheit: Wer meine Botschaft hört und an den glaubt, der mich gesandt hat, der wird ewig leben.

UND ist der Schlüssel.

Matthäus 18,20 Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich in ihrer Mitte.

Wer ist in ihrer Mitte? Jehova? Ein anderer Gott? Ein Engel? Ein Mensch? Nein, Jesus. Omnipräsent nennt man das. Das KANN nur Gott versprechen.

Tja, und wenn Du mal Jesus persönlich begegnen willst, stellst Dich mit ein paar Christen zusammen. Geht auch alleine. Betest "Jesus, zeige Dich mir. Bist Du der Weg? Hast Du Macht über Tod und Krankheit?" oder was Dich bewegt. Mach es mal.

Alles Liebe,

Teetrinker [25.07.2012]
18
Hallo

ist ja ne echt interessante runde hier muss ich schon sagen doch nun habe ich noch ein paar argumente warum jesus ... der grösste mensch der auf erden lebte ... aber 1. mit gott zusammen uns erschaffen hat, und 2. nach sein opfer für uns wieder zu sein vater im himmel aufgestiegen ist gottes sohn ist.

Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes.

(Matthäus 16:16)

Dies redete Jesus und hob seine Augen auf zum Himmel und sprach: Vater, die Stunde ist gekommen. Verherrliche deinen Sohn, damit der Sohn dich verherrliche, wie du ihm Vollmacht gegeben hast über alles Fleisch, dass er allen, die du ihm gegeben hast, ewiges Leben gebe! (Johannes 17:1-2)

Warum gibt sich gott selbst vollmacht??
Du hast nichts von dem gelesen, was wir Dir geantwortet haben. Jesus war Mensch, kein Mischwesen und kein Engel und nicht Gott (als er Mensch war). Gott hatte sein Gott-Sein aufgegeben. Daher war der Sohn des Menschen absolut abhängig vom Vater. Alles was Gott tat, tat auch der Sohn. Der Sohn tat nur, was er den Vater tun sah. [RH]
Da er aber voll Heiligen Geistes war und fest zum Himmel schaute, sah er die Herrlichkeit Gottes und Jesus zur Rechten Gottes stehen; (Apostelgeschichte 7:55)

Ihr habt gehört, dass ich euch gesagt habe: Ich gehe hin, und ich komme zu euch. Wenn ihr mich liebtet, so würdet ihr euch freuen, dass ich zum Vater gehe, denn der Vater ist größer als ich. (Johannes 14:28)

Dies sind für mich nur einige beweise das jesus und gott nicht eins sind.
Du vergisst, dass Jesus alles dies sagte, als er Mensch war, als er seine Gottheit aufgegeben hatte. Kannst Du das nicht verstehen, dass er als Mensch ganz anders reden musste, als als Gott? Schon die Freude der Rückkehr zum Vater beweist, dass Jesus der Mensch gewordene Gott ist. "Denn der Vater ist größer als ich" - das sagt direkt aus, dass er in der Rückkehr zum Vater die Wiederaufnahme seiner Gottheit wusste. Das ist das Ziel Jesu, als wahrer Mensch sich zu opfern und in der Rückkehr zum Vater vom Mensch-Sein zum Gott-Sein überzugehen. Was wäre er gewesen, wenn seine Menschwerdung eine Einbahnstraße gewesen wäre? Ein Prophet vielleicht, ein Engel vielleicht. Aber Jesus ist Gott, daher kehrte er zum Vater zurück. [RH]
Und wie gesagt ich mach mir selbstständige eigene gedanken über das thema glauben und wie man siehts hakt es bei allen!!
Du hast nicht einen einzigen eigenen Gedanken gebracht. Was von Dir kam, das war bisher nur die Original-Wachtturm-Doktrin. [RH]
Auch die argumente mit den bibelübersetzungen ... anscheinend sucht sich jeder die bibel heraus die am besten zu sein ding passt .. denn wer sagt mir welche übersetzung schon die richtige ist ... wegen dem vergleich mit stiller post und so!!
Der gesunde Menschenverstand sagt schon, dass die Neue-Welt-Übersetzung nicht die richtige Bibel sein kann. Sie wurde unter Zuhilfenahme eines Spiritisten angefertigt. Johannes Greber, ein Mensch, der durch okkulte Erscheinungen und Dämonenerscheinungen Übersetzungen vorgeschrieben bekam, trug dazu bei, dass Du einen ziemlichen Blödsinn glaubst. Greber war der, der die Wachtturm-Spezialisten darauf brachte, in Johannes 1,1 aus Jesus einen anderen Gott zu machen. [RH]
Genause das niederknien und verbeugung mit anbetung gleuchzustellen ist ... also hat jesus als er anderen die füsse gewaschen hat die personen auch angebetet oder wie weil er dabei bestimmt nicht gestanden hat?

Lg Jonathan smith [25.07.2012]
Niemand schrieb etwas von Verbeugung. Du verdrehst, wo Du nur verdrehen kannst. Es ging ums Niederfallen. Jesus ist nicht vor den Jüngern niedergefallen. Dass Du eine so beknackte Ausrede erfindest, Jesus hätte bei der Fußwaschung die Jünger anbeten müssen, nur weil er dabei nicht gestanden hat, zeigt, dass Du belogen wurdest, andere belügst und Dich selbst belügst und die Lüge regelrecht pflegst. Diejenigen, die vor Jesus niedergefallen sind, sind nicht gestolpert oder wollten sich nur die Schuhe zubinden und haben dabei das Gleichgewicht verloren. Sie sind vor Jesus in Anbetungshaltung gegangen. [RH]
19
Was mich verwundert, ist, dass so gut wie alle Zeugen Jehovas nicht in der Lage zu sein scheinen, einen normalen Satz einigermaßen fehlerfrei niederzuschreiben. So wie du schreibst, Jonathan, kann man sogar erkennen, dass es Dir vollkommen wurscht ist, ob das einigermaßen richtig ist oder nicht. Was für ein Licht wirft das auf Dein Denken? Es schwingt doch dieses Egalgefühl in jedem einzelnen Satz von Dir mit. Ich kann nicht verstehen, welche Macht hinter der Wachtturm-Gesellschaft steht, die aus Menschen solche Kaputt-Heinis macht, die schon durch ihre Kommunikation erkennen lassen, dass ihnen wirklich alles egal ist und dass ihnen sogar egal ist, welche mangelhafte Intelligenz und Glaubwürdigkeit sie ausstrahlen. Diese geistige Haltung erklärt aber wenigstens, warum Jehovas Zeugen nicht erreichbar sind für klare Gedanken. Sie leben in einer Mangelwelt, die sich auf ihr ganzes Wesen niederschlägt. Sie müssen ständig unpassende, unlogische Schlüsse verkraften und werden davon schließlich so krank, dass sie noch nicht einmal mehr Wert darauf legen, durch einigermaßen korrekte Rechtschreibung einen halbwegs guten Eindruck zu machen. Dazu fällt mir folgender Vergleich ein: Jehovas Zeugen sind wie Pferdepfleger, die erstmal im Beisein des Besitzers das Pferd anständig auspeitschen und dann ganz lässig verlangen, dass der Pferdebesitzer ihm sein Pferd anvertraut. Sie wissen ganz genau, was sie falsch machen, baden sich aber darin, weil sie im Grunde ihres Herzens wissen, dass sie die Angelogensten aller Angelogenen sind.

Mir geht es nicht darum, jemanden niederzumachen oder zu deklassifizieren. Ich mache mir nur Gedanken darüber, welche Lebenseinstellung ein Mensch gewinnt, wenn er der Lehre der Wachtturm-Sklaven folgt. Die Verluste sind klar erkennbar. Das nähere Umfeld ist durch hochnäsige Ablehnung betroffen, jeder spürt dieses Elitedenken, jeder spürt die knallhart vernagelte geistige Uneinsichtigkeit. Ich als einer, der ständig Schriftliches von Zeugen Jehovas verarbeitet, sehe zusätzlich diese abgrundtief unmotivierte, selbstzufriedene Egal-Haltung der Zeugen Jehovas, die irgendwie rüberbringt: Ich musste mich verbiegen lassen, also verbiege ich euch auch. Fresst den Mist!

Jonathan, das ist nicht gut. Das ist nicht liebevoll, nicht rücksichtsvoll, noch nicht einmal anständig. Das ist einfach nur egoistisch.

Rüdiger [25.07.2012]
20
Hey Jonathan;

ich bin 25 Jahre verheiratet. "Ein Fleisch" mit meiner Frau. Meine Frau ist nicht ich. Ich bin nicht meine Frau. Meine Frau hat meine Vollmacht. Ich hab die Vollmacht meiner Frau. Wodurch kenne ich meine Frau? Durch Meditation? Durch studieren von Büchern? Durch das Befolgen von Regeln? Nein, durch gemeinsame Aktionen. Durch persönliches Gespräch. Wodurch gefalle ich meiner Frau? Ist es mein finanzieller Reichtum? Mein Traumkörper? Nein, ich liebe sie. Und deswegen weiss ich, was sie will, und befolge ihre Gebote (Wünsche). Und sie macht es genauso. Ich brauch ihr nicht zu sagen, mach dies oder das. Und wer meine Frau beleidigt oder kränkt, kränkt auch mich. Wenn die sich freut, freue ich mich auch. Weine ich, weint sie mit mir. Wir sind eins (sagt die Bibel). Trotzdem sind wir freie, eigene Menschen. Falle ich vor einer anderen Frau auf die Knie, holt sie das Nudelholz. Wasche ich einer anderen Frau die Füsse, wird sie denken: Hoffentlich hat die keinen Fussgeruch!

Jonathan, ein kleines Kind kapiert das.
Dieses Denkmodell in ähnlicher Form haben Zeugen Jehovas ja, um den Vater und den Sohn in zwei Individuen zu teilen. Während Du den Zusammenhalt in dem Beispiel siehst, sehen sie darin die Trennung der zwei beteiligten Personen. Deswegen kommen wir mit diesem Beispiel nicht aus. Und Jesus selbst gibt uns mehr. Er sagt zu Phillippus, als der fragt, zeige uns den Vater und es genügt uns: Nun bin ich schon so lange bei euch und du kennst mich nicht?! Die Ehe deckt einen verschwindend geringen Anteil der Einheit Vater und Sohn ab. Die Einheit Vater:Sohn ist viel mehr und sie lässt sich am ehesten erahnen, wenn wir annehmen, dass Gott Mensch wurde. Die absolute Gerechtigkeit, die gnadenlos sein muss, mit der absoluten Liebe, die alles vergeben muss, zu verbinden, das kann kein Engel, das kann kein Geistgeschöpf vollbringen, das kann nur Gott allein, denn er ist allein absolut in der Gerechtigkeit und in der Liebe. Die Illusion, Gott habe einen Engel oder ein Geistgeschöpf als Opfertier vorgeschickt, macht das gesamte Werk Jesu Christi zunichte. Denn nur wenn Jesus Gott selbst ist, also nicht nur mit ihm verheiratet, kann er das Werk vollbringen, das die absolute Gerechtigkeit mit der absoluten Liebe verbindet. Gott ist absolut, denn er ist Gott. Außer ihm ist nichts absolut und nichts ist Gott. Deshalb muss Jesus Gott sein, um das Werk der Versöhnung in absoluter Vollkommenheit zu vollbringen. Ein symbolischer Akt wäre nur politischer oder philosophischer Natur, eine Übertragung des Opfers auf ein nicht absolutes Wesen hätte Lücken und Makel zur Folge, die Gottes absolute Liebe nicht erfüllen könnten. Wer Jesus als Gott, den Vater, ablehnt, lehnt den Vater selbst ab. Einfacher kann man es kaum sagen. Und Jesus hat diese klare Aussage in Johannes 5 den Menschen ins Stammbuch geschrieben. [RH]
Zu Deinen Bibelstellen. Du darfst nicht einzelne Verse rauspicken, die in Dein Gottesbild passen und den Rest ignorieren. Du zitierst aus Johannes 17. Lies mal das ganze Kapitel. Nicht nur einen Vers. Du sagst, Bibelübersetzungen sind mangelhaft. Dann zeig doch mal Unterschiede. Die Originaltexte sind frei verfügbar. Du kannst hebräisch und griechisch lernen. Oder sieh mal nach dem Strong System: dort kannst Du sehen, wo, wie oft ein Wort vorkommt und was ein Wort bedeuten kann und wie man es ausspricht.

Es geht weniger um sklavische Genauigkeit (ok, es geht auch darum), wichtiger ist, den Sinn zu verstehen, und dafür kannst Du jede Bibel nehmen - mit einer Ausnahme: die NWÜ. Das ist die Krönung menschlicher Manipulation.

Es gibt nicht die "ultimative" Übersetzung. Deswegen haben die meisten Christen eine Lieblingsübersetzung und ein paar weitere zum Nachschlagen. Nenne mir Beispiele von Übersetzungsfehlern. Oder wo Übersetzer manipuliert haben. Konkret bitte.

Gruss,

Teetrinker [26.07.2012]
21
Hallo

Was mich verwundert, ist, dass so gut wie alle Zeugen Jehovas nicht in der Lage zu sein scheinen, einen normalen Satz einigermaßen fehlerfrei niederzuschreiben. (Rüdiger)

Jetzt kommts ... jeder spürt die knallhat vernagelte geistige Uneinsichtigkeit. (Rüdiger) Ohne jeden fehler?
Ja, danke für den Hinweis. Es muss natürlich knallhart und nicht knallhat heißen. Ohne Fehler bin ich nicht. Das stimmt. Und Du hast soeben bewiesen, dass Du weißt, wie es geht und was ein Fehler ist. Der Unterschied liegt darin, ob Du richtig schreiben willst oder ob Du es einfach sein lässt. Mehr wollte ich ja auch nicht ansprechen. [RH]
Unterscheidest du menschen also nach deren intelligenz oder was .... jesus ist bestimmt erfreut darüber wie du gleich mit deinen mitmenschen umgehst!!
Du erlaubst es Dir, Jesus ständig klein zu schreiben. Das tut weh. Du erlaubst es Dir, auch sonst auf Regeln und Lesbarkeit zu verzichten. Das ist egoistisch. Mehr habe ich nicht kritisiert, mehr will ich nicht sagen. Mir geht es darum, dass Du über Dein Verhalten nachdenkst, dass vieles und viele missachtet. Du missachtest zum Beispiel schon Jesus, indem Du seinen Namen grundsätzlich klein schreibst. Diese Werke, die aus Dir kommen, tragen dazu bei, dass man erkennt, aus welcher Ecke Du kommst. Und viele Zeugen Jehovas könnten sich gar nicht in der Wachtturmsklaverei halten, wenn es ihnen nicht leicht fallen würde, ihren Verstand auf Durchzug zu stellen. Das ist ein Fakt, den alle Menschen bestätigen können, die Jehovas Zeugen kennengelernt haben. Deine ausbleibende Reaktion auf unsere klaren Argumente bestätigt genau das noch einmal. [RH]
Nur soviel komm mir bitte nicht immer mit dem wachtturm gdule daher ich hab mit dem verein nix am hut nur son mist wie hier habe ich da nicht erlebt echt!!
Du bist derjenige, der penetrant mit der Wachtturm-Doktrin kommt. Ich habe das nicht nötig, jemandem mit "wachtturm gdule" zu kommen. Nur wenn aus der Quelle fauliges Wasser kommt, dann schüttet man Desinfektionsmittel hinein. [RH]
Da kommt man mit ein paar versen aus der bibel die einiges eindeutig wiederlegen und schon wird die wortwahl gleich härter hier ... schade weil beleidigen lass ich mich hier!!
Du missbrauchst die Verse nach Wachtturm-Art. Und! Niemand hat Dich beleidigt. Du bist selbst derjenige, der durch seine eigenen Werke sich selbst beleidigt. Und Jesus beleidigst Du auch, indem Du seinen Namen immer klein schreibst. [RH]
Gott ist mensch geworden das ist der hammer!!
Genau das ist das, was keiner hören will. Denn damit ist die Erlösung allein Gottes Werk. Dadurch kann sich keiner mehr vom Fegefeuer freikaufen oder durch Predigtdienst selber erlösen. Das ist Ekel für den fleischlich denkenden Menschen. Aber Jesus sagt: Ohne mich könnt ihr nichts tun. Das bedeutet ganz schlicht: Die gesamte Erlösung kommt allein aus Gottes Kraft. Das ist der Beweis, dass Gott Mensch wurde. Wie sollte Jesus auch unser alleiniger Herr sein (Judas 4), wenn es neben ihm noch einen anderen gäbe, der ihn als Opfer-Marionette benutzt hat? [RH]
Jetzt nachdem ich sehe was leute hier denkweisen habe werde ich bereuen und wieder zj werden!! Die sind im gegensatz zu dir einigermassen normal im kopf!!

Lg

Jonathan [26.07.2012]
22
Hallo

was ich mal klarstellen möchte ist folgendes ... kam wahrscheinlich auch falsch rüber ... ich möchte keinem sein glauben streitig machen oder wiederlegen wollen .. im Gegenteil ich mache mir zur Zeit Gedanken und suche Aspekte die ich verstehen kann und daher suche ich solche Foren um andere interessante Erfahrungen zu hören um eventuell was zu lernen.

Es ist nur schlimm das wenn ich z.b Jesus klein schreibe mir unterstellt wird ich akzeptiere Jesus nicht oder verleugne Jesu ... das kann kein MENSCH beurteilen!! Man sollte auch nich zu fanatisch sein im Glaube da diesbezüglich ja schon genug schlimmes passiert!!

Aber fakt ist nun mal auch das man das Wort die Bibel/Wahrheit mit seiner ganzen kraft erforschen sollte und wenn ich dann folgende Bibeltexte lese wie ...... Da er aber voll Heiligen Geistes war und fest zum Himmel schaute, sah er die Herrlichkeit Gottes und Jesus zur Rechten Gottes stehen; (Apostelgeschichte 7:55) ... seh ich Jesus als Gottes Sohn ... was nicht heisst das ich Jesus nicht verehre aber anbeten kann man doch nur ein Gott oder nicht?
Wenn Du und Dein Kumpel zusammen seid, dann seid Ihr beide nicht Einer. Wenn Jesus zur Rechten Gottes sitzt, klingt das ähnlich. Da sitzen zwei beisammen. Doch müssen wir auch andere Bibelstellen gelten lassen, in denen Jesus erklärt, dass wer ihn sieht, den Vater sieht. Wer den Sohn ehrt, ehrt den Vater. Und nicht nur das! Jesus legt äußersten Wert darauf, dass der Sohn genau wie der Vater geehrt wird. Das schließt die Anbetung unabdingbar mit ein.

Jehovas Zeugen bekommen ausgesuchte Bibelstellen serviert, oft verfälscht und mit eingeschobenen Wörtern, die niemand in den Urtexten finden kann, damit sie mit der gnostischen Irrlehre vergiftet werden. Andere Bibelstellen werden dann einfach nicht mehr gesehen. Und das ist diabolisch. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das nur Gehirnwäsche ist. Da ist die dunkle Macht dieses "Jehova" am Werke.

1979 hatte ich Besuch von Zeugen Jehovas in Erkrath. Die stellten sich genauso stur an wie Du. Nichts half. Ich rief ihnen dann auf der Straße hinterher: Und wenn Gott sich uns als 14 Dackel hätte zeigen wollen, müssten wir auch das akzeptieren! Jehovas Zeugen tätigen ein paar höchst simple Feststellungen, die Gott in etwa so einschätzen, wie einen Eierkocher oder ein Fahrrad oder einen toten Fisch. Dass Gott unendlich viel mehr ist, als wir jemals verstehen können, das geht Jehovas Zeugen am Dings vorbei. Das ist denen so dermaßen egal, dass schon durch diese Ignoranz Gottes Zorn entfacht werden müsste, wenn er nicht schon immer wüsste, dass Menschen einfach selbstherrlich und komplett ignorant sind.

Bei Gott ist nichts unmöglich. Er hat sich als JHWH geoffenbart und als der Sohn des Menschen. Schon der Begriff "Sohn des Menschen" wäre unpassend, wenn Jesus nicht der Mensch gewordene Gott wäre.

Ich weiß, dass Du wieder nichts oder nur sehr wenig liest, von dem, was ich hier schreibe. Wenigstens werden die übrigen Leser ihre Schlüsse ziehen und aus Deiner Penetranz lernen, sich von Jehovas Zeugen fernzuhalten. [RH]
Ich will aber, dass ihr wisst, dass der Christus das Haupt eines jeden Mannes ist, das Haupt der Frau aber der Mann, des Christus Haupt aber Gott. (1. Korinther 11:3)

Ihr habt gehört, dass ich euch gesagt habe: Ich gehe hin, und ich komme zu euch. Wenn ihr mich liebtet, so würdet ihr euch freuen, dass ich zum Vater gehe, denn der Vater ist größer als ich. (Johannes 14:28)
Nochmal! Dies sagte Jesus, als er Mensch war! Da war er als Sohn des Menschen absolut abhängig vom Vater. Du und etwas lernen wollen? Nee, das glaube ich nicht. [RH]
Und es fragte ihn ein Oberster und sprach: Guter Lehrer, was muss ich getan haben, um ewiges Leben zu erben? Jesus aber sprach zu ihm: Was nennst du mich gut? Niemand ist gut als nur einer, Gott. (Lukas 18:18+19)

Denn einer ist Gott, und einer ist Mittler zwischen Gott und Menschen, der Mensch Christus Jesus, (1. Timotheus 2 )
Die Mittlerschaft Jesu kann nur funktionieren, wenn er der Mensch gewordene Gott ist. Gott ist vollkommen gerecht, was zur Folge hat, dass er eigentlich alle Menschen töten müsste. Gott ist aber ebenso die absolute Liebe. Um das auf die Reihe zu kriegen, lenkte er seine eigene absolute Gerechtigkeit gegen sich selbst. Ein anderes Opfer hätte seine absolute Gerechtigkeit nicht befriedigen können. Ich weiß, Du wirst wahrscheinlich dieses alles gar nicht erst lesen. Bitte verschone uns mit der ständigen Wiederholung der Wachtturm-Gedanken, als hättest Du keine Antwort von uns erhalten. [RH]
Jetzt wird mit natürchlich wieder vorgeworfen das ich die Bibeltexte so sehe wie die WT Gesellschaft aber lassen wir das mal alles aussen vor meint ihr nicht das es dann von jeden so ausgelegt werden könnte wie er es gerne haben möchte?
Deshalb brauchen wir ja die persönliche Führung Jesu. Der Geist Christi, der (beweisbar) der selbe ist wie der Geist Gottes, muss uns anleiten, um zu erkennen. Aber durch Jesus kannst Du Dich nicht führen lassen. Niemand, der den Wachtturm-Kult verinnerlicht hat, kann sich von Jesus führen lassen. Es sei denn, ein Wunder geschieht. Wir schreiben hier nicht, um unsere Privatmeinungen zu vertreten, sondern wir legen Zeugnis ab über das, was uns der Geist gezeigt hat. Durch die Bibel und durch ihn selbst. Jesus ist erfahrbar. [RH]
Es gibt auch Verse in der Bibel die wie ich finde das untermauern was ihr glaubt ... Offenbarung 5, 6-14 aber anderseits sind auch viele Bibelstellen halt nicht so eindeutig!!

Wenn man über das Thema glauben spricht sollte man sich gegenseitig Respekt zollen und nicht gleich Leute als heinis oder dergleichen darstellen denn das tat jesus auch nicht ... man denke nur an das Gleichnis vom verlorenen sohn!!

Bis bald Jonathan Smith [27.07.2012]
Deinen moralischen Zeigefinger kannst Du Dir sparen. Wenn jemand das Verhalten eines Waldheinis zeigt, dann nenne ich ihn auch Waldheini. Schuldgefühle brauchst Du mir nicht zu machen. Wenn Du Jesus annimmst, wird er Dir Deine Schuld zeigen. Er wird Dir aber auch die Gewissheit geben, dass Deine Schuld vor ihm nichts mehr gilt. Dann wirst Du sehr sehr hellhörig werden, was Schuld angeht. Dann wirst Du aber auch die Freiheit zur ehrlichen Rede erhalten. Und Du wirst erkennen, wenn jemand nur mit moralischer Tapete beklebt ist. Eine Bitte habe ich: Wenn Dir nur einfällt, das alte zu wiederholen, lass es bitte. Danke.

Das alles klingt wieder mal hart und lieblos. Deshalb bitte ich um Verständnis dafür, dass ich Friedensangebote fadenscheiniger Art nicht annehmen kann. Ich respektiere Dich die ganze Zeit. Meine Kritik ist lauter und langmütig. Wenn ich die Organisation der Irrlehre anprangere, forderst Du Respekt. Wie kann ich den geistigen Schutt dieser Organisation respektieren? Sind wir hier in einer islamischen Ökumene-Veranstaltung? Nein. Hier geht es um Fakten. Es geht um Fakten, die Dich betreffen und die Du mit aller Ignoranz beiseite schiebst. Ein klares Gespräch sollte sich auch klarer Worte bedienen dürfen. Ich bin kein Politiker und kein Diplomat. Ich schmeichle nicht und zolle da keinen Respekt, wo er nicht angebracht ist. Das heißt noch lange nicht, dass mir an Dir nichts gelegen ist. Erst da, wo die permanente Wiederholung des alten Irrlehren-Kanons wieder einmal Überhand nimmt, bitte ich Dich um Nachsicht. Es ist sinnlos, jemandem etwas zu erzählen, wenn der immer nur wie ein Automat reagiert. [RH]
23
Zitat: "Und es fragte ihn ein Oberster und sprach: Guter Lehrer, was muss ich getan haben, um ewiges Leben zu erben? Jesus aber sprach zu ihm: Was nennst du mich gut? Niemand ist gut als nur einer, Gott. (Lukas 18:18+19)"

Jesus sprach aber weiter. Er sagte zu ihm, du kennst die Gebote ... Verkaufe alles und schenke es den Armen und komm, folge mir nach!

Alles zu verschenken und ihm nachfolgen! Bedeutet das nicht so viel wie das erste Gebot? Der Herr, unser Gott, ist der Herr allein, und du sollst den Herrn, deinen Gott lieb haben mit deinem ganzen Herzen, mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft.

Für einen guten Lehrer sollte man das nicht tun, sondern nur für Gott allein.

Doris [28.07.2012]
24
Zitat: "Deshalb bitte ich um Verständnis dafür, dass ich Friedensangebote fadenscheiniger Art nicht annehmen kann."

Friedensangebote von mir?Ich wüsste nicht warum!!
"Friedensangebote fadenscheiniger Art" nehme ich generell nicht an. Man kann die kurze Variante "Es gibt auch Verse in der Bibel die ... das untermauern was ihr glaubt" als einen solchen werten. Darauf bezog sich auch meine Bitte um Verständnis. [RH]
Zitat: "Deinen moralischen Zeigefinger kannst Du Dir sparen."

Fragt sich wer den moralischen Zeigefinger hat.
Der sachliche Streit um die Irrlehre, Jesus sei nur ein engelsgleicher Nebengott, hat nichts mit Moral zu tun. Moralische Vorwürfe kratzen nie an dem Thema, sondern immer an der gegenteilig argumentierenden Person. Dass mir das auch unterlaufen kann, will ich nicht bestreiten. Aber meine Kritik ist immer sachlich gemeint und beschreibt die Folgen der Irrlehre im persönlichen Verhalten. Kann mich nicht erinnern, Floskeln wie "sollte man" benutzt zu haben. Dass Du Dich durch den Ausdruck "Kaputt-Heinis" beleidigt fühlst oder respektlos behandelt, kann ich aber auch verstehen und entschuldige mich dafür. Doch ist der Zustand der Zeugen Jehovas tatsächlich als defekt anzusehen. Sie sind Wahrnehmungsroboter mit einem stark reduzierten Programm im Kopf. Wenn Du diese Automatik an Dir selbst siehst, was ja Voraussetzung dafür ist, sich beleidigt zu fühlen, dann ist ja schon wenigstens Deine Wahrnehmung für Dich selbst etwas erweitert. Das Produkt, das die Wachtturm-Gesellschaft aus Menschen macht, erregt nicht nur Mitleid, sondern in vielerlei Beziehung auch Zorn, der auf Hilflosigkeit beruht. Die Wachtturm-Gesellschaft hat schon so viele Menschen so gründlich zerstört, dass der Begriff Kaputt-Heinis eher eine fatale Untertreibung ist. [RH]
Zitat: "Wie kann ich den geistigen Schutt dieser Organisation respektieren? Sind wir hier in einer islamischen Ökumene-Veranstaltung?"

In meinen Augen sind deine Aussagen Schutt und werde sie in keinsterweise respektieren!!

Von dir kommt nur lies die Kapitel weiter ... die neue welt übersetzng ist mist ... bist du hellseher oder woher weisst du aus welcher bibel ich die verse genommen habe?
Dass die Neue-Welt-Übersetzung eine massive Verfälschung ist, steht fest, ob Du daraus zitierst oder nicht. Es ging gar nicht darum, woraus Du zitiert hast. [RH]
Nur soviel, dies wird mein letzter Eintrag sein hier im Irrenhaus sein und werdet glücklich mit euern jesus (extra klein!) wie IHR ihn seht (ihn wieder extra klein!)

So weise wie du bist ... wer weiss vielleicht bist du ja der neue Messias nur du weisst es noch nicht!!

??? [28.07.2012]
Es gibt nur einen Messias. Jesus Christus. In ihm ist die Wahrheit vollgültig und vollkommen erschienen. Niemand braucht neues Licht. Nur die, denen Luzifer, der Lichtträger, es eingeredet hat, dass sie neues Licht bräuchten. Die Wachtturm-Gesellschaft erhält immer wieder neues Licht. [RH]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 22.05.2009 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten