Unterstützt das deutsche Urheberrecht die Lüge?

Wer glaubt noch daran, dass die deutsche Justiz für die Menschen da ist und nicht für das große Geld und die professionell eingefädelte Lüge?

Die deutsche Justiz ist hauptsächlich darauf ausgerichtet, Besitz zu schützen. Damit steht sie nicht allein. Alle moderne Rechtsprechung der Welt spezialisiert sich im Zuge der Globalisierung immer mehr auf dieses eine Ziel: Schütze die Reichen und Mächtigen.

Unter dieser Zielrichtung der Welt-Justiz verlieren alle anderen Werte massiv an Bedeutung. Betrügerische Kandidaten werden per Gerichtsbeschluss ins Präsidentenamt gehoben, Kriege werden legitimiert, Genozide werden unter den Augen der Uno begangen, Konzerne gewinnen Macht über Menschen und sie gewinnen vor allem Macht gegen die Menschlichkeit. Wahrheit verliert an Bedeutung, die Rechte des einzelnen gehen unter und werden mit aller Macht den Besitzansprüchen der Großen untergeordnet.

Beispiel Wachtturm-Gesellschaft

Die Wachtturm-Gesellschaft publiziert in ihren Büchern und Heften sehr gerne subliminale (unterschwellige) Dastellungen von Dämonen. Damit kennzeichnet sich der Zeitungsverlag aus Brooklyn selbst als antichristliche Organisation und beweist gewollt oder ungewollt, dass der Gott der Wachtturm-Gesellschaft (Jehova) Satan sein muss. Denn von Gott ist eine hinterhältige Manipulation der Leser durch versteckte, kaum zu erkennende Dämonenbilder nicht zu erwarten.

Eine Veröffentlichung dieser subliminalen Dastellungen von Dämonen in der Wachtturmliteratur ist durch das Urheberrecht verboten. Zwar kann man es trotzdem wagen, dieses halboffene Bekenntnis der Wachtturm-Gesellschaft zu Jehova Satan den Menschen zugänglich zu machen, doch liefert man sich mit einer Veröffentlichung dieser verräterischen Satansprodukte der Willkür des Urhebers aus. Je nach Lust und Laune könnte dann die Wachtturm-Gesellschaft die veröffentlichende Webseite mithilfe der deutschen Rechtsprechung schließen und per Gerichtsbeschluss mit finanziellen Belastungen strafen, die alle Aktivitäten in Richtung Wahrheitsfindung nachhaltig zerstören.

Justiz als Schuhanzieher der Lüge

So gerät die deutsche Justiz, die es versäumt, Wahrheitsbelange höher einzustufen als Besitzrechte, zu einem Unterstützer der Lüge. Die deutsche Justiz unterstützt (hoffentlich) ungewollt und unüberlegt die Aktivitäten von weltumspannenden Organisationen, die ganz zielgerichtet Menschen mit Lüge vollpumpen und daraus einen noch größeren Besitz-Nutzen ziehen. Mit jeder juristisch geschützten Lüge, die von diesen Organisationen herausgegeben wird, steigt deren Macht und Besitz, so dass sie noch mehr durch die irregeleitete Justiz geschützt werden müssen.

Deutsche Justiz vereitelt Aufklärung

Das bestehende Recht und der Trend dieses Rechtes, der immer mehr in Richtung Schutz der Mächtigen und Reichen geht, verhindert sehr direkt und nachhaltig Aufklärungsmöglichkeiten via Internet. Auf der Antichrist-Wachtturm-Seite gibt es eine ganze Reihe Seiten, die eine Menge blamable Abbildungen aus Wachtturm-Publikationen zeigen könnten. Doch müssen diese Dokumente der Schuld und des bösen Willens der Wachtturm-Gesellschaft zurückgehalten werden, damit die Antichrist-Wachtturm-Seite als Ganzes sicher weiter bestehen kann. Das Risiko, von einer einseitig orientierten, einäugigen Justiz zerstört zu werden, ist zu hoch.

[11.11.2009] Die Abbildungen werden inzwischen im Sinne des Journalismus offen gezeigt. Der Informationsgehalt ist einfach zu wichtig, als dass man hier auf das Urheberrecht Rücksicht nehmen kann.

Deutsche Justiz

Keine Hoffnung auf Gerechtigkeit

Weltweit wächst der Trend zur Lüge als Mittel des Besitzschutzes und des Gewinnstrebens. Es besteht immer weniger Hoffnung, dass der Mensch selbst oder Werte wie Wahrheit in den Rechtssystemen der Welt ihren gesicherten Platz finden werden. Richter lieben die Welt wie sie ist. Auf dieser Grundlage dürfen wir alle annehmen, dass sich die Justiz zunehmend zum Instrument der ohnehin Mächtigen und Reichen reduziert.


Kommentare
01
Achtung an den Betreiber der ehemaligen Seite wtcleanup! Ich veröffentliche alle Ihre Inhalte, sofern urheberrechtlich möglich. Bitte melden Sie sich bei mir!

Rüdiger Hentschel [19.11.2008]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 19.11.2008 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten