Wachtturm-Gesellschaft antisemitisch

Wie die Katholische Kirche erhebt auch die Wachtturm-Gesellschaft den Anspruch darauf, Gottes auserwähltes Volk zu sein und die Juden aus dieser Funktion verdrängt zu haben. Die Katholische Kirche ist immer antisemitisch gewesen und ist heute auch noch antisemitisch, wenn auch nur "unter der Hand". Der bayerische Papst hat nach der Heimholung der Piusbruderschaft gerade mal halblaut geäußert, dass die Holocaust-Leugner ihre Sicht der Dinge überdenken sollten. Aber die kircheninterne Legitimation des Antisemitismus hat der Papst nicht zurückgenommen.

Genau wie die Katholische Kirche praktiziert die Wachtturm-Gesellschaft ihren Antisemitismus hinter vorgehaltener Hand. Und wieder sind die Wachtturm- und Erwachet-Illustrationen der Stoff, der die wahre Wachtturm-Intention verrät.

Schielender Jude (ERWACHET, August 2009, Seite 23)
Klicken Sie die Bilder an, um sie zu vergrößern! Achten Sie auch auf die "Gesichter" in der Wand.

Antisemitische Darstellung eines Schriftgelehrten (WACHTTURM, August 2009, Seite 31)

Die Freude der Wachtturm-Gesellschaft, Juden in den hässlichsten und Abscheu erregendsten Situationen und Posen darzustellen, ist auffällig und bedarf eigentlich keines Kommentars. Nur Menschen, die antisemitisch sind, brauchen den Hinweis, dass diese Art, Juden zu diffamieren und in eine bestimmte Schublade zu stecken, ganz in der Nähe der Techniken der Nazis anzusiedeln ist. Der Völkermord war erst möglich, nachdem die Stimmung im deutschen Volk aufs Äußerste gegen den Juden an sich aufgeheizt war.

Diese Flamme des natürlichen Antisemitismus wird wieder aufflackern. Den Wachtturm-Bildern nach zu urteilen, liegt jedoch einigen Menschen sehr daran, diese Flamme des Hasses gegen die Juden immer auf einem bestimmten Minimal-Level zu halten. Dies ist neben den anderen starken Parallelen zwischen Islam, Katholizismus und Wachtturm-Religion als besondere Entsprechung zu werten. In der "Ökumene" des Judenhasses stehen der Katholizismus, der Islam und der Jehovaismus wie ein Mann zusammen.

Jüdische Gesetzeslehrer (WACHTTURM, April 2005, Seite 26)

Projektion

Wie jeder Fremdenhass die eigenen Fehler immer auf "die anderen" projiziert, verlegt die Wachtturm-Gesellschaft die Verschlagenheit der gottlosen Bibelauslegung auf die Juden. Das Kontaktverbot zu Jesus, das der "einzig wahren Religion" des Jehovaismus anhängt, und das Selbstverständnis als alleinige geistige Eliteklasse zelebriert heute die Wachtturm-Gesellschaft in Perfektion. Und sie liegt damit auf der moslemischen und katholischen Linie. Wie damals die Jünger Jesu aus der Synagoge ausgeschlossen wurden, so erklärt heute die Wachtturm-Gesellschaft den Menschen, der Jesus anbetet, für tot. In allen Belangen erfüllt die Wachtturm-Gesellschaft die Kriterien der eingefleischten Pharisäerschaft. Und sie stellt in ihren Schriften die Juden auf eine Weise dar, die der nationalsozialistischen Propaganda-Raffinesse in nichts nachsteht.

Fastender Pharisäer (WACHTTURM, April 2009, Seite 28)

Der Artikel im Wachtturm vom April 2009 bringt schon fast christliche Gedanken! Seite 29:

Man kann sich Vergebung unmöglich durch irgendwelche Werke verdienen - auch nicht durch Fasten ...

Wie kommt die Wachtturm-Gesellschaft dazu, diesen Tatbestand so einfach zuzugeben? Hofft sie darauf, dass das schnell wieder vergessen wird? - Nein! Weit gefehlt! Die Vergebung der Sünden ist gar nicht ihr Thema. Jesus kann von ihr aus so viele Sünden vergeben wie er will. Aber! Wer in das Königreich Jehovas hineinkommen will, der muss Zeuge Jehovas werden und kann sich nicht auf Jesus verlassen. Die Vergebung der Sünden lässt sich Jesus ja leider nicht mehr abnehmen, nachdem er in der Synagoge durch eine Heilung bewiesen hat, dass er die Macht hat, Sünden zu vergeben. Aber der Zugang zum Paradies lässt sich sehr wohl noch von einer irdischen Organisation abhängig machen. Scheiß auf Jesus. Die Wachtturm-Gesellschaft bringt dich zu Gott!

Religion als Barriere - Wachtturm-Gesellschaft schiebt die Schuld den Juden zu, tut aber genau das selbe (ERWACHET, August 2008, Seite 31)

Auch hier findet wieder die absolute Übereinstimmung zwischen den Pharisäern und der Wachtturm-Gesellschaft statt. Die Irrlehre aus Brooklyn bewegt sich haarscharf an der biblischen Wahrheit entlang und benutzt den Antisemitismus, um den Verdacht von sich auf die Juden zu lenken. Dass sie selbst genau diese pharisäische Gottlosigkeit verkörpert, lässt sie geflissentlich unter den Tisch fallen. Genau da, wo die amerikanischen Pharisäer heute die Tradition der Jesus-Leugner erfüllen, tischen sie nicht mehr zu vermeidende Wahrheit auf, aber zeigen mit ihrem Finger auf den fastenden Pharisäer.

Doch die Wachtturm-Gesellschaft versperrt wie die damalige Religionselite den Weg zu Gott, indem sie sagt, dass man Zeuge Jehovas sein muss, um ins Königreich gelangen zu können. Jede Bedingung, die Jesus hinzugesetzt wird, ist vom Teufel. Die Wachtturm-Gesellschaft setzt sich selbst als treuer und verständiger Sklave der Heilslehre Jesu hinzu und erreicht in der Addition der Heilsbedingungen das selbe Ergebnis wie der Papst mit Maria, der Himmelgöttin.

Christsein ist die absolute Bindung an Jesus Christus! Die kommt nicht durch menschliche Kraft, sondern nur durch Jesus selbst. Jeder Zusatz, der dieser Bindung an Jesus hinzugefügt wird, macht die Erlösung zunichte. Wenn du also glaubst, ohne Marienanbetung nicht ins Reich Gottes zu kommen, hast du Jesus verraten. Wenn du glaubst, ohne die Wachtturm-Gesellschaft nicht ins Reich Gottes zu kommen, hast du Jesus verraten. Wenn du Jesus glaubst, wirst du alles wegtun, was nicht Jesus ist. Nicht aus dir, sondern aus ihm. Denn er ist die Kraft und die Herrlichkeit und das Leben.

Der Leib Christi ist keine irdische Organisation, sondern er ist das Werk Jesu, das sich auf Erden in jedem einzelnen seiner Jünger manifestiert. Jede Religion, jede Kirche, jede Sekte, die sagt, man müsse zusätzlich ausgerechnet ihr angehören, um zu Gott zu kommen, hat dadurch sich selbst nicht nur ad absurdum geführt, sondern ist in aller Offenheit zu schanden geworden. Allerdings erkennen die Menschen die Schande noch nicht. Aber wenn Jesus wiederkommt, wird er auf einen Schlag, in einer Sekunde, allen Menschen die Augen öffnen und alle werden die einfachen Zusammenhänge erkennen, die ein Christ heute schon weiß. Dann wird jede irdische Organisation, die Ansprüche erhebt wie die Katholische Kirche oder wie die Wachtturm-Gesellschaft die Aufdeckung von Jahrhunderten der Lüge ertragen müssen. In der selben Sekunde werden sie zugeben müssen, dass sie nie etwas anderes als antisemitisch waren.

Den leitenden Brüdern untergeordnet (Legt gründlich Zeugnis ab für Gottes Königreich, Seite 19)

Pharisäer modern

So sitzen die modernen Pharisäer, die genau wie die oben abgebildeten Schriftgelehrten ihre Finger auf den Buchstaben in den Schriften richten, sympatischer zwar, aber doch in der selben Weise zusammen, um die Richtung vorzugeben. Während Jesus jedem einzelnen seiner Jünger die Verheißung gibt, dass er in die Wahrheit geführt wird, setzen sich die Jehova-Pharisäer zusammen und pokern die Denke aus, die für die Zeugen Jehovas zu gelten hat.

Wieder besteht die unbedingte Parallele zwischen den damaligen und den heutigen Jesus-Leugnern. Sie verbieten den Menschen, zu Jesus zu beten, und verwehren ihnen dadurch den Weg zum Vater, zur Rettung, zum Leben. Die Wachtturm-Gesellschaft hat kein anderes Geschäft, als die Spenden der Verführten dazu zu nutzen, noch mehr Menschen von Jesus abzubringen. Was Maria, die Mutter Gottes, bei den Katholiken über die Herzensschiene verdirbt, indem sie als unbiblische Gegengöttin wirkt, das zerstört die Wachtturm-Doktrin durch die Betonung des Verstandes. Die Wachtturm-Propaganda sagt: Folgt der neuzeitlichen Religionselite und hasst die Pharisäer.

Das ist das selbe wie das Verbot, für Regen zu beten, gleichzeitig aber für den Lottogewinn zum Gebet angeleitet zu werden. Es ist das selbe wie damals, nur dass es heute bunt auf Papier gedruckt ins Haus kommt und von freundlichen Handlangern der modernen Pharisäer transportiert wird.

Die schmutzigen Juden (Legt gründlich Zeugnis ab für Gottes Königreich, Seite 36)

Die Juden sind in den Augen der Zeugen Jehovas schon ein sehr schmutziges Pack. Lügen-gekrümmt, verschlagen, hinterlistig und in aller Offenheit zum Betrug bereit. Wann wird die Wachtturm-Gesellschaft von Gott darin überführt, dass sie selbst genau diese Kriterien, die sie den Juden nach- "zeichnet", selbst erfüllt? Wenn Jesus wiederkommt. Aber auch schon jetzt: Er ist in jedem Christen und jeder Christ wird sich dessen gewahr, dass die modernen Pharisäer in Brooklyn sitzen und Literatur veröffentlichen, die antisemitische Inhalte haben. Der heilige Literatur-Krieg gegen die Juden ist in vollem Gange.

Jesus sagt: Das Heil geht von den Juden aus.


Kommentare

01
Sie sind krank. Von Dämonen getrieben und ein JEHOVA-Leugner. Es obliegt nicht uns Sie zu richten. Wir wissen, dass JEHOVA über Sie Gericht halten wird. JEHOVA Ist der einzige Gott und dabei bleibt es. Je mehr schmutzige Propaganda Sie verbreiten umso mehr versündigen Sie sich gegen den wahren Gott JEHOVA. Vielleicht haben Sie bereits die Sünde gegen den heiligen Geist verübt?

JEHOVA-Verehrer [11.05.2010]
02
Hallo Jehova-Verehrer;

da kann ich nur lachen. Wir richten nicht über die Zeugen, sondern über ein religiöses System. Dessen Aussagen stellen wir den Aussagen der Bibel gegenüber.

In den Urtexten gibt es keinen Jehova. Ihr Sektengründer liegt auf einem Freimaurerfriedhof, der NWÜ-Übersetzer ein Spiritist. Dazu kommen falsche prophetische Aussagen zum Untergang der Welt.

Die Sache mit dem Heiligen Geist müssen Sie mir mal erklären. Die Gaben des Geistes lehnen Sie ja ab (1.Kor12-14).

Da kratz ich mich am Kopf.

Teetrinker [12.05.2010]

(Wir lassen uns aber gerne korrigieren, nur Mut)
03
Wer ist der Mann mit dem Anzug in dem Bild? Ein Freikirchlicher, oder doch einer der Ältesten der Wachtturm-Gesellschaft?

Ernst02 [30.12.2010]
04
Das können wir nur erraten, wenn wir unsere Neigung zu Vorurteilen maximal hochfahren. Wenn wir dann mit zusammengekniffenen Gesicht auf das Bild starren, erkennen wir, was die Wachtturm-Gesellschaft meint. Es muss wohl ein Nicht-Zeuge Jehovas sein. Einer von diesen der Vernichtung Anheimgegebenen. - Oder ist es doch ein Ältester der Zeugen?

Rüdiger [30.12.2010]

PS: Aber die Judenbilder hätte Göbbels nicht besser hinbekommen. Hut ab!
05
Naja, auf jeden Fall könnte die Frau auch eine Zeugin Jehovas sein, die gerade den Kreisaufseher begrüsst. Da machen sie fast auch immer solche Verneigungen vor.

Ernst02 [30.12.2010]
06
Hallo Teetrinker,

wenn Sie die Bibel auch nur annähernd verstehen würden, würden Sie nicht so etwas dummes über Zeugen Jehovas ins Internet stellen. Solche Menschen die wie Sie denken machen mich im innern traurig. Weil Sie nicht verstehen was Gott Jehova von uns möchte. Ich stimme den Worten von JEHOVA-Verehrer zu. Ich gebe Ihnen und auch allen anderen den Tipp : Studieren Sie die Bibel genau. Mfg.

Milanese [05.11.2011]
07
Hallo Milanese,

und genau das hat Teetrinker gemacht. Er hast sich auch keine Worte vorkauen lassen, sondern er versteht sie so, wie es der Geist ihm sagt. Er hat auch keine gefälschte Bibelübersetzung verwendet, so wie es die Neue Welt Übersetzung ist. Ausserdem braucht er keine selbsternannten Lehrer und Funktionäre, so wie sie die Wachtturm-Gesellschaft hat. Ich würde einmal prüfen, ob du nicht einer Lüge auf dem Leim gegangen bist? Wer manipuliert wird, der glaubt immer der Lüge!

Ich sage Dir, was Jehova-Gott von Dir möchte. Er will, dass Du absolut gehorsam bist, er will, dass Du Dein Denken nur nach der Wachtturmlehre ausrichtest, er will, dass Du keine eigene Meinung und Erkenntnis hast. Er will, dass Du Dein ganzes Leben für eine Lüge opferst. Er will, dass Du keine Kritik an Lügnern übst. Er will, dass Du Dein Leben wegwirfst. Und vor allem will er, dass Du nicht zu Jesus betest. Weißt Du eigentlich, wer dieser Jehova ist?

Er ist der Vater der Lüge! Und weißt Du, wer der Vater der Lüge ist? Ich denke schon.

Schöne Grüsse Ninjo [06.11.2011]
08
Hallo Milanese;

dann widerleg doch einfach.

Seltsamerweise kommen fast nur Todesdrohungen, Beleidigungen, und ähnliches. Es geht weniger ums Rechthaben. Es geht um Deine Beziehung zu Jesus. Um Glauben. Das ist mehr als das Befolgen von Empfehlungen und Vorschriften!

Übrigens: Glückwunsch, dass ihr Wachtturm-Sklaven einen eigenen, weltweiten Feiertag habt: Helloween. Ihr dürft ohne Verkleidung an Türen klingeln und bekommt noch eine Süssigkeit! (Idee nach Mittermeier)

Alles Liebe, Teetrinker [06.11.2011]
09
Hallo Ninjo und Teetrinker,

ich muss mich entschuldigen aber was ihr da so erzählt sind Erfindungen Kranker Gehirne. Jehova ist der einzig wahre Gott.
Einen Jehova gibt es nur aus der Phantasie katholischer Mönche, die dieses Wort im 12. Jahrhundert erfunden haben. Dieser Jehova-Gott verbietet den Zugang zu Jesus. Somit muss es sich um einen Decknamen Satans handeln. [RH]
Der Vater der Lüge ist Satan der Teufel. Ich weiß nicht wo ich euch zuordnen soll. Seid ihr beiden Christen oder Katholiken?

Mfg

Milanese [11.11.2011]
10
Hi Milanese;

wieso entschuldigst Du Dich, wenn Du im gleichen Satz nachlegst?

Eine Freundin hat vor 10 Jahren ein Vermögen in einen Fond investiert. Sie hat ihrem Anlegeberater geglaubt. Jetzt wollte sie ihr Geld - aber es waren nur noch wenige Hunnies übrig. Man hat sie veräppelt. Tut weh.

Du glaubst der WTG. Man hat Dich veräppelt.

Jehova - den Namen- gibt es keiner Urschrift. Es ist ein Hilfsname, gelegentlich für JHWH eingesetzt, und nur dort. Die anderen Namen Gottes ließ man (bis auf die WTG).

Du musst nicht mir glauben. Aber Du musst Dich informieren. Frag einen Rabbi, Theologen, Sprachwissenschaftler.

Jesus sagt zu seinen Jüngern: Geht nicht von Tür zu Tür!

Was macht ihr im Predigtdienst?

Jesus sagt: Niemand kennt die Stunde, wann ich wiederkomme!

Was ist mit den falschen Weltuntergangsvorhersagen der WTG?

Jesus wurde angebetet - von seinen Jüngern. (Die Jünger warfen sich nieder und beteten ihn an. Lukas 24,52)

WTG: bloss nicht Jesus anbeten!

Die Frage ist: Wem glaubst (vertraust) Du? Der Bibel? Oder einer Organisation?

Die Organisation, der Du glaubst, hat Dich reingelegt. Prüf es selbst. Redet hier jemand wider der Schrift? Belege es!

Jesus ruft Dir zu:

Offenbarung 3,20 Siehe, ich stehe vor (Deiner) der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich hineingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir.

Johannes 10,9 Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich hineingeht, wird er selig werden und wird ein- und ausgehen und Weide finden.

Glaube Jesus, Er ist mehr als ein Vorbild!

Gruss Teetrinker [12.11.2011]
11
Liebe Milanese!

Wenn die Bibel die einzige Quelle der Wahrheit ist, und das glaubst du ja auch, so musst du Jesus als einzigen Herrscher und Herrn gelten lassen, denn so steht es in Judas 4. Wer das leugnet, sei gottlos und das Gericht sei für einen solchen bereits vorbereitet. Prüf' das selber nach, dann wirst Du auch verstehen, warum den Menschen unter dem Himmel nur der Name Jesus zur Rettung gegeben worden ist und dass Jehova deshalb niemals der wahre Gott sein kann. Liebe Milanese, ich selbst bin den ZJ auf den Leim gegangen, weil ich von der Wachtturmlehre zugetextet war und weil diese Leute auch so freundlich waren, so bin ich gar nicht auf die Idee gekommen, das anhand der Bibel zu prüfen. Nur durch einen Zufall bin ich der Falle Jehovas entkommen. Ich danke meinem Gott Jesus Christus!!!

GLG Christine [13.11.2011]
12
Lieber Teetrinker und alle anderen die so denken wie du. Wir glauben an Jesus, aber sehen ihn nicht als alleinwahren Gott an. Wie Jesus z.B im Vater unser sagte: UNSER VATER im Himmel dein NAME werde geheiligt ..........(Matthäus 6:9-13)

Er sprach hier von UNSRE VATER und dein NAME werde geheiligt. Aber es hat keinen Sinn sich mit euch zu Unterhalten. Nicht das ich Angst hätte zu verlieren. Aber ihr habt eure Gedanken so mit dem Beschäftigt was schlecht ist, dass ich nicht mal eine Chance haben würde euch zum denken anzuregen.

Ich geb dir nur noch einen Tipp : Verschwende bitte einfach nicht deine Zeit und schreib so etwas über Zeugen Jehovas. Eröffnest auch noch eine Internetseite. Einfach lächerlich.

Gruß Milanese. [26.11.2011]
13
Jesus war, als er Mensch war, einer von uns. Er war ernsthaft, also nicht zum Spaß Mensch geworden. Daher betete Jesus wie wir zum Vater. Aber er sagte auch zu Philippus: "Wer mich sieht, der sieht den Vater!"

Johannes 14,8-9 Spricht zu ihm Philippus: Herr, zeige uns den Vater und es genügt uns. Jesus spricht zu ihm: So lange bin ich bei euch und du kennst mich nicht, Philippus? Wer mich sieht, der sieht den Vater! Wie sprichst du dann: Zeige uns den Vater?

Johannes 12,45 Und wer mich sieht, der sieht den, der mich gesandt hat.

Wenn Jesus nicht wie wir gebetet hätte, dann wäre die ganze Sache mit dem Aufgeben der Gottheit nur eine Fälschung gewesen. Genau das will die Wachtturm-Gesellschaft aus Jesus machen: eine Fälschung.

Rüdiger [26.11.2011]
14
Über was diskutiert ihr überhaupt ? Es gibt nur einen Universell,der die letzte Intanz ist...seinen einzig gezeugten Sohn Jesus hat er nur deshalb auf die Erde gesand,weil die Streitfrage bis zum heutigen Tag geklärt werden muss,nämlich ,kommen die Menschen mit oder ohne Gott klar.Wenn man so will,ist Jesus der Mittler zwischen Gott und den Menschen.Alle Gebete werden zu Gott durch Jesus vermittelt..

Gruß

Klaus [26.11.2011]
Ja, das ist der Wachtturm-Betrug! Jesus sagt selbst, er ist gesandt worden, um die Welt zu retten, und Ihr dreht und schraubt Euch eine Streitfrage zurecht, nur damit die Rettung nicht durch Jesus kommt, sondern durch eine Religion. Der Eingeborene Sohn ist Gott!

Johannes 1,18 Niemand hat Gott je gesehen; der Eingeborene, der Gott ist und in des Vaters Schoß ist, der hat ihn uns verkündigt.

Eure Streitfrage ist künstlich zurechtgelegt, um davon abzulenken, dass allein Jesus rettet.

Jesus ist kein Gebete-Durchreicher!

Johannes 5,23 ... damit sie alle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. Wer den Sohn nicht ehrt, der ehrt den Vater nicht, der ihn gesandt hat.

Wie wird der Vater geehrt? Der Vater wird durch Anbetung geehrt. Wer zum Vater beten will, muss zu Jesus beten. Wer einmal Jesus als seinen Herrn angenommen hat, der wird auch ohne Erwähnung Jesu zu Gott beten können, denn wer Jesus als seinen Herrn hat, der betet nur noch unter der Leitung des Geistes. Jehovas Zeugen haben nicht Jesus als ihren Herrn. Jehovas Zeugen haben nur eine Herrin in Brooklyn. [RH]
15
Ich stimme Klaus zu.

Jesus ist der Mittler zwischen den Menschen und Gott.

Rüdiger : deine gedanken sind so verdreht. Da Jesus zu Philippus sagte: Wer mich gesehen hat, hat auch den Vater gesehen, ist es eine tatsache: Jesus ahmte seinen Vater in allem, was er sagte und tat, vollkommen nach. Wie man so schön im alltag sagt, wie der Vater so der Sohn, IST Jesus in allem was er tat und noch tun wird so wie sein Vater Jehova Gott. Die Wege und der Wille Jehovas spiegeln sich in den Worten und Taten seines Sohnes auf vollkommene Weise wider.

Noch fragen.

Milanese [25.12.2011]
16
Liebe Milanese,

nicht Rüdiger verdreht, sondern Du selbst wirst fehlgeleitet von einem Jehova Gott, der niemals der einzig wahre Gott sein kann, weil uns die Bibel als höchste Autorität sagt, dass Jesus unser [RH] einziger Herrscher und Herr ist; siehe: Judas 4. Du verstehst einfach nicht, dass Jesus sowohl der Vater als auch der Sohn und Geist ist! Gott lässt sich in keiner Weise spiegeln, er ist einzig, ein Jehova Gott ist eine eigene Spezies, dem die WTG den Vorrang gibt, ich selbst wurde auch einmal fehlgeleitet von den so freundlichen Menschen der WTG. Milanese, lass dich leiten vom Wort Gottes und Du wirst die Wahrheit erkennen!

Lg Christine [25.12.2011]
17
Hallo Christine,

Jesus ist nicht der Vater, der Vater ist nicht Jesus, der Heilige Geist ist nicht der Vater und nicht Jesus. Gott ist jedoch Vater, Sohn und Heliger Geist. Wenn Gott einen Sohn hat, dann muss dieser Sohn Gott sein. Nicht ein Sohngott oder ein Sondergott oder ein Titelgott, sondern Gott wie der Vater. Der Heilige Geist ist der Tröster, den Jesus uns gesandt hat. Das sagt aus, dass der Heilige Geist nicht Jesus ist. Doch ist der Heilige Geist Gott und Jesus ist Gott.

Der Geist Gottes ist der Geist Christi. Die Bibel kennt keinen Unterschied zwischen dem Geist Christi und dem Geist Gottes.

Deine Aussage, dass Jesus der Vater und der Heilige Geist ist, trifft insofern zu, als der Sohn Gott ist, der Vater Gott ist und der Heilige Geist Gott ist. Doch hat Jesus den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist so dargestellt, dass wir annehmen müssen, dass sie unterschiedlich sind. Dennoch ist das Einssein des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes so stark, dass Deine Aussage möglich wird. Doch ist sie so alleinstehend wie oben irreführend, weil darin Gottes Freiheit als unterschiedliche Entitäten zu wirken und zu sein, weggenommen wird. Wir haben nicht die Freiheit, uns unseren eigenen Gott zurecht zu basteln. PS:10.06.2012: Christine, ich habe das damals nicht richtig geschnallt. Deine Aussage ist vollkommen korrekt: Jesus ist sowohl der Vater als auch der Sohn und der Geist. Weder die islamische Variante, wie sie bei Jehovas Zeugen herrscht, noch eine simplifizierte Gottheit kann Gott entsprechen. Wir müssen uns von Gott darüber belehren lassen, wie er ist. Die Möglichkeit, dies zu tun, ist die, Jesus darum zu bitten. Er ist unser Ansprechpartner, er ist der zu uns Gesandte, eben die Adresse, die Gott uns gegeben hat. Wer sich den Kontakt zu ihm verbieten lässt wie die Zeugen Jehovas, der wird die Wahrheit erst erfahren, wenn Jesus wiederkommt. Das wird ein Schock. Wer sich die Einweisung durch Jesus selbst verbietet, indem er sich schon vorab ein eigenes Bild von Gott macht, wird ähnlich überrascht werden.

Ich wiederhole, was vor einigen Tagen an anderer Stelle zum Ausdruck kam: Die Dreieinigkeitslehre ist nicht heilswichtig. Von ihr ist nicht das Leben abhängig. Sie rettet nicht, sie ist nicht für uns am Kreuz gestorben. Allein Jesus ist das Leben. Wenn die Diskussion um den Kunstgott Jehova angefacht wird, soll das nur davon ablenken, dass wir auf Jesus angewiesen sind und auf den direkten Kontakt mit ihm. Wer Jesus sieht, sieht den Vater. Wer zu Jesus betet, betet zum Vater. Wer mit Jesus verbunden ist, ist mit dem Vater verbunden. Diese Parallele lässt sich unendlich fortsetzen. - Wer Jesus als Gott ablehnt, lehnt den Vater als Gott ab und benötigt einen Jehova "Gott" als Ersatz.

Christine, ich bitte Dich um Verständnis dafür, dass ich nicht endlos Lehren verbreiten lassen kann, die vom jehovaistischen Extrem umschlagen in das entgegengesetzte Extrem. Wir dürfen uns nicht einen eigenen Gott basteln und ihn dann die Menschen lehren. Wir müssen erst Jesus verantwortlich übergeben sein, ihm verhaftet und versiegelt, von ihm in die Wahrheit geleitet, dann dürfen wir in größter Vorsicht die eine oder andere Lehr-Aussage machen oder die eine oder andere kritische Frage an jemanden richten.

Viele Grüße,

Rüdiger

Hallo Milanese

Jesus kann nicht Jehovas Sohn sein, weil das Wort Jehova vor dem 12. oder 13. Jahrhundert noch gar nicht existierte. Der Wachtturm-Jesus ist natürlich Jehovas Sohn. Diese Fälschung ist schon oft entlarvt worden. Zum Beispiel hier: Wachtturm-Jesus mit sehr großem Penis.

Die Behauptung der Wachtturm-Gesellschaft, Jesus sei nur ein Geschöpf, wird in Offenbarung 5,13 klar widerlegt. Die in Offenbarung 5,13 Anbetenden sind alle überhaupt jemals existierenden Geschöpfe und Jesus und der Vater werden angebetet. Daher wissen wir: Jesus ist Gott und kein Geschöpf.

Rüdiger [26.12.2011]
18
Gibt es Hoffnung für einmal Verführte?

Günter Grass war SS-Mann. Freiwillig! Nicht um der Elite anzugehören, sondern um Deutschland zu retten. Günter Grass schlägt trotz lebenslanger gesellschaftlicher Anerkennung noch im Alter nach der Art der SS-Treuen und stellt Israel als Gefahr dar. Günter Grass entbößt nicht nur sich, sondern die SS-Treue, die sich auf satanische Weise ein Menschenleben lang hält. Günter Grass ist ohne Jesus. Er ist ein Beispiel dafür, in welcher geistigen Gefangenschaft diejenigen sich befinden, die die SS-Treue einmal geliebt haben. Jehovas Zeugen stehen wie Günter Grass unter dem dämonischen Schicksal der SS-Treue. Ob es der Schwur auf die Wachtturm-Gesellschaft oder der Schwur auf die SS ist, dort passiert etwas teuflisches. Günter Grass symbolisiert die Aussichtslosigkeit eines Zeugen Jehovas, jemals von der Wachtturm-Gesellschaft frei zu werden, solange er Jesus nicht als seinen Herrn annimmt.

Günter Grass - ein mahnendes Beispiel!

Jehovas Zeugen! Ich bitte Euch inständig, dass Ihr Euch persönlich an Jesus wendet.

Rüdiger [05.04.2012]
19
Hallo an alle,

besonders Milanese und alle anderen Zeugen Jehovas, die hier diese Seite besuchen.

Kleine Frage nebenbei: Was macht ihr hier überhaupt?? Meines Wissens ist es VERBOTEN, solche Web-Sites zu besuchen. Erwähnt das mal im Gespräch mit den Ältesten nebenbei, dass ihr hier auf dieser Seite unterwegs seid und was ihr hier gelesen habt ... und viel Spaß bei den anschließenden langen Gesprächen, wo ihr als verirrte Schafe dargestellt werdet. Es sei denn, ihr seid nicht getauft, denn solange ihr es noch nicht seid, dürft ihr natürlich noch alles. Wie gesagt - bis zur Taufe.

Leute Leute!! Ihr unterhaltet euch über solche Nebensächlickeiten!!!

Ich habe, nachdem ich mir 2 Jahre lang mein Gehirn von all den lächerlichen Lehren und Vorschriften der ZJ gereinigt habe, mit einem "Austritts-Brief" meine eigene Mutter und meine Schwester verloren!! Weg, kein Kontakt, nie wieder! Alle meine Freunde, Bekannten usw. ...

Es werden kleine Kinder missbraucht und die Ältesten schweigen!! Und das bei Zehntausenden Fällen weltweit!! Schaut mal bei youtube ein paar Dokus aus dem Fernsehen!!

Es herrscht Inzest, die Gemeinschaft der ZJ schweigt.

Ach, es gibt so vieles, was in dieser Gemeinschaft schief läuft, und besonders Kinder und Jugendliche bezahlen mit ihrem Leben dafür - und da streitet ihr über Jesus und Gott!!

Verboten gehört diese SEKTE, ja SEKTE!!!

Ich werde demnächst ein Buch über all die Erlebnisse in dieser Sekte rausbringen, hoffe, Leute damit zu warnen, ihr Leben einfach WEG zu WERFEN. Und glaubt mir, ich werde garantiert kein Blatt vor den Mund nehmen!!

LG

Black Mamba [09.06.2012]
20
Hallo Black Mamba,

Jehovas Zeugen reden sich die Lage schön. Sie wissen ganz genau, dass sie sowohl in der Lehre als auch mit ihren Taten weit weit entfernt sind von der Bibel und erst recht von Gott. Sie begehen die Ersatzhandlung des Parteigängers, der genau weiß, dass die Partei abgewirtschaftet und nur noch das eigene Durchhalten berechenbar ist. Dieses Durchhalten als letzte Rettung ist bei vielen ein Akt der Verzweiflung, die sie natürlich nicht zugeben (dürfen). Sie betrügen sich selbst. Sie folgen nur noch einer politischen Ideologie von einer gereinigten neuen Welt, die religiös verkauft und mit kapitalistischer Technik an den Mann gebracht wird. Wenn du in so einer Lage bist, dann darfst du nicht auf die Fakten sehen, sondern du musst mit zugekniffenen Augen durch den Dreck kriechen. Diese traurige Verlogenheit, diese Verlogenheit gegen sich selbst, empfinden Jehovas Zeugen sogar noch als besondere Leistung. Die Treue gegenüber dem Sklaven, egal wie schmutzig dessen Weg noch werden wird, ist die Kraft, die Jehovas Zeugen aufrecht hält. Es ist ein psychischer Selbstläufer, den die Wachtturm-Gesellschaft in diesen Menschen angestoßen hat, ähnlich dem dunklen Feuer, das Millionen Deutsche noch fanatisch zu Hitler halten ließ, als jeder kleinste vernünftige Einwand schon die Absurdität und die Megasünde der Nazis aufdeckte.

Habe seit kurzem ein Motorrad und werde in Zukunft regelmäßig die Stellen hier in der Umgebung aufsuchen, wo Jehovas Zeugen ihre Hefte hochhalten. Ich werde mich ihnen gegenüber aufstellen und nur ein Schild hochhalten, wo draufsteht: Jehova "Gott" ist Satan. Er verbietet den Kontakt zu Jesus!

Damit sind wir an dem Punkt, den Du einigen vorwirfst. Ich sage: Besser sie setzen sich mit diesen Fragen auseinander und beginnen irgendwann die Wachtturm-Megalüge zu spüren, als ewig weiter den Blinden zu spielen. Der einzige, der sie wirklich wach machen kann, ist Jesus. Du selbst hast gesehen, das in 99 von 100 Fällen Kindesmissbrauch, schreiende Willkür und das Brechen simpelster Logik diese Leute nicht wecken kann. 99 von 100 Zeugen können nie mehr Jesus annehmen, weil sie bis ins Tiefste ihres Herzens diesen Mann als Witzbold gezeigt bekommen haben. 99 von 100 Zeugen Jehovas müssen in dieser Gefangenschaft bleiben, weil sie eisenhart von Jesus entfernt wurden.

An Jesus scheiden sich die Geister. Nicht an Sekten, nicht an Ersatzgöttern wie Jehova, nicht an Irrlehren, nicht an geschundenen Kindern und Jugendlichen, nicht an zerrissenen Familien. Das findet alles statt ohne die Berührung mit Gott. Die einzige Berührung mit Gott ist Jesus und das ist der Erfolg der Wachtturm-Gesellschaft, dass sie den wirklichen Jesus in 99 von 100 Zeugen Jehovas stinkend macht und einen anderen Jesus an seine Stelle setzt. Sie können ihn nicht mehr als ihren Herrn annehmen. Sie können nie mehr sagen: Jesus ist mein Herr. Sie sind von der einzigen Möglichkeit der Berührung Gottes ausgeschlossen durch das Nicht-Ausgeschlossen-Sein aus einer irdischen Organisation.

Mit den üblischen Schmutzwäschebüchern werden die Techniken der Jesus-Entfernung nicht verhindert. Aber diese Bücher sind nötig, um wenigstens die Weltmenschen zu erreichen. Nicht die, die die Wachtturm-Gesellschaft als Weltmenschen bezeichnet, sondern die, die ich hier als Weltmenschen bezeichnen möchte: Das sind die 99 von 100 Zeugen Jehovas, die sich nicht mehr von Jesus finden lassen können oder wollen.

Oder anders gesagt: Selbst wenn Du es schaffst, dass alle Zeugen Jehovas aus der Wachtturm-Gesellschaft austreten, hast Du noch nicht einen von seiner Jesus-Trennung befreit. Das ist der Trumpf der Wachtturm-Gesellschaft! 99 von 100 sogenannten Abtrünnigen haben mit Jesus nie mehr etwas zu tun. Sie sind für immer immunisiert, abgewendet worden. Sie sind lauwarme Ex-Religiöse, die Gott nicht kennen (wollen).

Rüdiger [09.06.2012]

PS: Wenn Du zum Beispiel Jehovas Zeugen an der Straßenecke ein Schild vorhalten würdest: Leitende Körperschaft deckt Kindesmissbrauch in Tausenden Fällen, würden sie ebenso herablassend reagieren wie auf meinen Spruch. Bei meinem Spruch müssen sie aber über sich selbst nachdenken und sich fragen, wieso ihr "Gott" den Kontakt zu Jesus verbietet. Bei allen Dingen, die nicht Jesus betreffen, bleiben sie abgebrüht und eiskalt. Beim Bewusstwerden der satanischen Motive ihres Jehovas haben sie noch eine gewisse Chance.
21
Koran und Wachtturm-Hefte sind ein Verein, wenn es darum geht, Jesus die Gottheit abzusprechen!! Man stelle sich nur mal vor, man würde vor einer Zeugenversammlung mit den Worten beginnen: Himmlischer Vater Jesus Christus!! Was würde da für ein Geschrei entstehen ... die Zeugen würden sich zu Boden werfen und man würde eine ganz andere Wesenseinheit erkennen (Satan Jehova). Sie würden so in Panik ausrasten und er sofort in seine Zeugen fahren, um seine Anbetung zu verteidigen. Nur darum geht es ihm und dem willenlosen Zeugen, der getreu der Forderung Jehovas nicht Jesus nachkommen muss!! Wenn Kinder innerhalb dieser Freimaurer-Organisation, auch Schneeball-Systems, angetastet werden, so tut sich diese Sekte extrem schwer, den Täter auszuliefern. Wenn du jedoch zu Jesus, dem wahren Gott, nur ein Gebet mit aufrichtigem Herzen richtest, wirst du sofort vor die Ältesten geschleppt und hast diese um Vergebung zu bitten. Aber ich frage mich, um was für eine Vergebung? Dies ist dann auch der Scheideweg, die klare Wahrheit, dass die 10 Irren in Amerika über Jesus richten! Kommt uns das bekannt vor? Ja! Die gab es schon einmal. Damals wurden Sie Pharisäer genannt, heute heißen diese listigen Schlangen "der Treue und Verständige Sklave".

Stefan H. [11.06.2012]
22
Jesus Christus ist göttlich - für uns Mensch geworden. Wie arm wären wir doch ohne Ihn. Niemals dürfen wir zulassen, daß er verspottet und verhöhnt wird, sei es in Wort oder Bild. Wer Jesus angreift, greift Gott an und das kann nur Satan sein.

Otto [11.06.2012]
Hallo Otto, das klingt wie ein Schlachtruf. Jesus selbst sagt dazu, dass der Menschensohn verlästert werden wird und dass es dazu kommen muss. Doch wer den Heiligen Geist lästert, dem wird nicht vergeben. Überlassen wir das Gott. Wir haben nicht die Grundlage, wie die Zeugen Jehovas ein verschworenes Kampf-Grüppchen zu bilden. Wir gehen auf alle zu. Die Lästerungen sind zwar schwer zu ertragen, aber Jesus hat sie vor uns ertragen. [RH]
23
Hallo Rüdiger!

Du hast ja Recht, Zitat - die Lästerungen sind zwar schwer zu ertragen, aber Jesus hat sie vor uns ertragen.

Es fällt nur manchmal schwer, dem Treiben der Wachturmgesellschaft zuzusehen (in Wort und Bild). Als Schlachtruf wird mein Kommentar hoffentlich nicht aufgefasst, er war ganz gewiss nicht als solcher gedacht.

Otto [12.06.2012]
Danke für Deine Erklärung. Mir geht grade glasklar auf, dass gerade das Nicht-organisiert-Sein der Christen auf menschlicher Ebene das Merkmal ist, das uns von weltlichen Organisationen wie der Wachtturm-Gesellschaft und der Katholischen Kirche unterscheidet. Wie sollte Jesus als Herr überhaupt zur Geltung kommen, wenn wir die organisatorische Frage ihm aus der Hand nehmen würden! Gerade das Wachstum des nicht weltlich organisierten Christseins ist das Zeugnis, das Jesus bezeugt. Der Parteikampf der Neue-Welt-Gesellschaft ist das Gegenteil davon. Und täglich finden extrem mehr Personen Jesus als Jehovas Zeugen durch Gehirnwäsche Wachtturm-Parteigänger produzieren. [RH]
24
Hallo,

das erste was ich dachte, als ich die Gesichter auf den Bildern sah war, dass sie hinterhältig aussehen. Nicht gerade vertrauenserweckend. Es sieht gruselig aus und nicht sehr freundlich. Böse, abartig und sie geben sich wirklich alle Mühe, sie schlecht darzustellen und zu beeinflussen.

Und wieder finden sich Dämonengesichter im Hitergrund.

Es ist schon erschreckend, wie sehr sie gefangen sein müssen, wenn sie es zulassen, dass die eigenen Kinder missbraucht und in die Irre geführt werden. Andererseits sagen sie: Kinder taufen ist nicht richtig, sie sollen selber entscheiden.

Aber liebe ZJ, für was werden sich eure Kinder wohl entscheiden, wenn sie von Kindheit an mit eurem Müll gefüttert werden? Wo haben sie einen eigenen Willen? Meint ihr den Willen, den ihr ihnen jahrelang einredet??? Da fällt mir ein guter Vergleich ein. Hitlerjugend. Auch da war es Sinn und Zweck, die unschuldigen Kinder zu missbrauchen und Gehirnwäsche zu betreiben. Was muss euch Eltern durch den Kopf gehen? Fühlt ihr denn nicht mit euren Kindern? Wie sehr müsst ihr gefangen sein, um das zuzulassen. Es sind eure Kinder, die unschuldig sind und auf euch angewiesen sind. Es sind Kinder!!! Wir reden hier von Missbrauch, körperlich wie geistig. Ganz abgesehen von dem Druck, dem sie ausgesetzt sind, den Ängsten, den Zwängen, der Gewalt, der Beeinflussung usw. ect. pp ... Und wehe sie fragen nach oder fangen an logisch zu denken. Dann werden sie bestraft. Hallo????

Da zeigt sich doch, dass dieser Verein mit Gott wenig zu tun hat. Denn wo sonst ist es Eltern und Familien egal, dass die Kinder kaputt gemacht werden, Familien getrennt werden und physische wie psychische Gewalt angewendet wird. Das gibt es nur bei Satan. Nur Satan lehrt das Böse, nur Satan will nicht, dass wir zu Jesus finden.

Ich kann nur hoffen, dass so viele wie möglich von ZJ doch noch zu Jesus finden. Dass sie anfangen zu denken und auf das Wort Gottes zu hören und nicht auf das Wort der WTG.

Nadja [15.06.2012]
25
Hallo

Ist ja eine echt nette Runde hier! Ich dachte mir, dass ich vielleicht auch mal was sagen sollte. Hier wird sich die ganze Zeit über die Dreieinigkeit gestritten ohne mal theologische geschweige denn archäologische Argumente einzubringen
Das ist schon eine fette Unwahrheit, die Du da ablässt. Eine der neuesten Seiten heißt: Dreieinigkeit - dran glauben? und Du kannst dort leicht erkennen, dass die Bibel die Dreieinigkeit erzwingt. Wenn Du es schaffst, gegen meine Argumentation zu siegen, bleibt Deine vorherige Falschaussage immer noch eine Falschaussage. Lies Dir mal die Seite durch, sie ist nicht lang, und dann äußere Dich mal dazu. [RH]
...Mensch alle lieben Brüder und Schwestern hier die ständig Jehova als Satan bezeichnen sollten sich vor diesen höchst Blasphemischen Worten in acht nehmen.
Kann man Satan lästern? Ist der Begriff Blasphemie auf Satan anwendbar? Fakt ist jedenfalls, dass der Wachtturm-Jehova den Kontakt zu Jesus, dem Gesandten Gottes, unterbindet und veranlasst, dass Jehovas Zeugen religiösen Mord begehen, indem sie sich oder andere für ihren Wachtturm-Gott verbluten lassen. [RH]
Klar ist der Name Jehova falsch...bzw. etwas verdreht. Jedoch meinen die Zeugen ja jetztendlich damit den Gott Abrahams und den sollte man nicht mit Satan in Verbindung bringen!
Das ist ja witzig! Jesus sagte nicht: An ihren Erklärungen werdet ihr sie erkennen! Sondern Jesus sagte: An ihren Werken werdet ihr sie erkennen! Das Werk der Zeugen Jehovas ist die Verachtung Jesu, indem sie sich weigern, mit ihm Kontakt aufzunehmen, und religiöser Mord durch Verbluten-Lassen. Und vieles andere mehr. Wen meinen die Zeugen Jehovas mit dem Namen Jehova? Den Gott der Bibel? Nein. Sie meinen den, über den eine Zeugin Jehovas in Essen sagte: Zum Vater! und gleichzeitig die Hand zur gehörnten Satanshand formte und in die Höhe hob. Schwafeln hilft dagegen nichts. Was zählt, sind die erfahrbaren Fakten und gut ausgedachte Erklärungen helfen gar nichts. [RH]
JAHWE ist der Name des Vaters, des Allmächtigen Gottes ( El-Schadaj). Mit Jehova meinen sie keinen anderen als JAHWE. Der Name Jehova ist nur Mittelalter entstanden da man nach langer Zeit den Namen Gottes wieder einführen wollte
Und wieso lügen dann die Zeugen Jehovas den Menschen vor, Jesus hätte den Namen Jehova bekannt gemacht? Und wieso tun sie so, als sei der Name Gottes schon immer Jehova gewesen? Merkst Du nicht, dass in Deinen Erklärungsversuchen schon wieder die Lüge steckt? [RH]
Aber nicht mehr wusste wie die vokale zwischen JHWH lauteten fügten sie einfach die Vokale von Adonei ( HERR) umgekehrt ein. Zack Jehova entstand. Heute wissen wir jedoch durch sprachforschungen, etlichen Funden in Babylonen, Griechenland und Ägypten, dass der Name des Gottes der Hebräer Jahwe lautete. Kann man überall nachlesen. Dieser Name kommt immerhin über 6000 mal im alten Testament vor. Ja wahrlich unser Schöpfer möchte sogar, dass wir ihn respektieren das kann man jeden Rabi fragen oder noch besser liest mal 2 Mose 3 Vers 15 und macht aus HERR Jahwe so wie es im original im tanach steht. In der Elberfelder steht da sogar auch Jahwe . Im Theologie Studium hat der Name Gottes oberste Priorität! Man darf ihn nicht als unwichtig sehen geschweige denn mit Satan gleichstellen.
Jehovas Zeugen setzen einen entstellten Buchstabensalat für den Gott der Bibel ein und unterstellen ihm satanische Eigenschaften. Das sollte man wirklich nicht tun. Da gebe ich Dir recht. [RH]
Selbst in vielen Namen ist er eingebracht z.B. der Prophet Iliah von Eli-Jah: mein Gott ( Eli) ist Jahwe! Oder Hale-jul-jah gepriesen sei Jahwe! Damit wollte ich jetzt nicht Jesus runterstufen denn gewiss ist er unser Haupt und unser Retter. Und ich weiß es ist richtig, dass wir nur von ihm gerettet werden können und nur durch ihn zum Vater gelangen und durch keine Organisation. Ich finde auch, dass Jesus bei den Zeugen zu wenig gewürdigt wird. Denn immerhin ist er das Wort und durch Das Wort ist alles und wie schon gesagt ist er unser Haupt! Ob er jetzt auch Gott ist, ist schwer zu sagen.
Die Bibel sagt, dass Jesus Gott ist, obwohl es so schwer zu sagen ist. Nimmst Du die Bibel ernst? [RH]
Viele Christen und Theologen sind sich da noch nicht einig! Es existieren nämlich auch viele antitrinitäre protestantische Kirchen und Freikirchliche Gemeinden. Aus der Bibel kann man beides als richtig oder falsch sehen
Eine der neuesten Seiten heißt: Dreieinigkeit - dran glauben? und Du kannst dort leicht erkennen, dass die Bibel die Dreieinigkeit erzwingt. Lies Dir mal die Seite durch, sie ist nich lang, und dann äußere Dich mal dazu. Die Bibel erzwingt die Dreieinigkeit Gottes. [RH]
...genug Verse die Stoff dazu geben. Jedoch will ich damit nicht sagen, dass das Wort Gottes unklar ist sondern, dass wir Menschen vielleicht einfach nicht alles begreifen können! Wie aber oben schon gesagt worden ist....ich denke nicht, dass dies der ausschlagenede Punkt ist. Wichtig ist Jesus als Haupt, unseren Erlöser und wahren Sohn Gottes zu erkennen
Die Nachkommen einer Tomate sind Tomaten. Gottes Sohn ist Gott. Und dass Jesus als einziggezeugter Sohn gilt, kommt nur daher, dass er als Gott sich darauf einließ, als Mensch geboren zu werden. Eingeboren in diese Welt. Er selbst bezeichnet sich selbst als den Sohn des Menschen, um anzudeuten, dass er Gott ist, der Mensch wurde. [RH]
und nach seinen Weg leben und seine Gebote befolgen. Das Licht der Welt müssen wir sein. Ja das macht uns zum Christen.
Jetzt wirst Du aber frech! Ausschließlich Jesus macht uns zu Christen. Dein Verhalten kann Dich weder retten, noch zum Christen machen. Jesus ist es, der Christen macht. [RH]
Den Namen des Vaters sollten wir trotzdem ehren und nicht beschmutzen
Der Wachtutrm-Jehova ist die Beschmutzung Gottes an sich. [RH]
...den schon Abrahams Söhne haben diesen benutzt um unseren Gott anzubeten und der Tempel salomons wurde für ihn JAHWE erbaut. Nur traurig, wie sich hier viele fertig machen und wie die Pharisäer aufeinander zeigen anstatt gemeinsam das Licht der Wahrheit zu diskutieren und zu suchen!

Jhonny [02.09.2013]
Das Licht der Wahrheit ist Jesus. Hast Du ihn gefunden? [RH]
26
Oookayyy erstmal danke, dass du den letzten Teil von meinem Kommentar weg gelassen hast...denn damit hast meine Argumentation in ein komplett verfälschtes Licht dargestellt...verdreht.
Ich habe nichts weggelassen. Sämtliche Kommentare laufen hier per Email auf und sind doppelt und dreifach abgespeichert und gesichert. Wenn Du also Wert darauf legst, das gerichtlich zu klären, bin ich jederzeit zu einem offiziellen Schritt bereit. [RH]
Du hast ja nicht mal mein Kommentar in natürlicher Form in deinen Forum stehen lassen...stattdessen hast du es gleich in der Luft zerfetzt.
Ja, das ist tatsächlich eine Eigenart von mir, Lügen, besonders versteckte Lügen, sofort beim Namen zu nennen. Und bevor jemand seine Lügen hinter belanglosem Füllstoff verstecken kann, setze ich lieber direkt den Fuß in die Tür. Einfach damit kein falscher Eindruck entstehen kann. [RH]
Danke dafür Bruder aber ist schon okay ich werde dir auch meine andere Wange hinhalten. Mir ging es garnicht um die ZJ sondern nur mal den Namen des Allmächtigen hier rein und deutlich hin zu stellen!
Na eben! Der Buchstaben-Unfall Jehova ist nunmal nicht der Name Gottes. Wenn Du Dich dadurch verletzt fühlst, kann ich nichts dafür. Hier wird Klartext geredet. Wer das nicht abkann, der muss sich seine Falschaussagen schenken oder dort veröffentlichen, wo ihm nicht widersprochen werden kann. [RH]
Es ist nun mal so! Wir sind als Christen am tanach gebunden und dort ist er 6000 mal aufgezeigt mein lieber Bruder.
Hat Jesus ein einziges Mal das JHWH verkündigt? Nein. Jesus hat seinen eigenen Namen, den Namen Gottes, bekannt gemacht. Den Namen Jesus kennt die ganze Welt. Den Buchstaben-Unfall Jehova kennen nur eingeweihte Freimaurer, Jehovas Zeugen und Mormonen. Jesus hat immer nur vom Vater geredet und er sagte: Wer den Sohn sieht, sieht den Vater. Wenn Du auf irgend einen anderen Namen vertraust als auf Jesus, dann ignorierst Du Apostelgeschichte 4,12!

Apostelgeschichte 4,12 Und in keinem andern ist das Heil, auch ist kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden.

Dass Jesus einen anderen Namen als seinen eigenen Namen bekannt gemacht hätte, ist schon deswegen unmöglich, weil ein Jude den Namen Gottes gar nicht ausspricht. Und indem Jesus im Gebet zum Vater sagt "Ich habe deinen Namen bekannt gemacht", sagt er der gesamten Menschheit, dass er der Mensch gewordene Vater ist. [RH]
Und klar können wir nur durch Jesus Christen werden...Das sagt ja schon der Name jedoch werden wir als Christen unter anderem dadurch zu erkennen sein, dass wir das Licht der Welt sind oder Liebe miteinander führen mein liebevoller Bruder.
Wie leuchtet denn das Licht der Welt, wenn es Unwahrheit verbreitet? Es wird zur Lüge. Zur Finsternis. [RH]
Leider hast du viele meine Sätze ausgeschnitten und ganze Passagen ausgelassen...echt traurig denn damit verfälscht du meine Argumente!

Jhonny [02.09.2013]
Wie gesagt, ich habe nichts ausgelassen und ich finde es sehr schade, dass Du meinst, Dich in Verleumdung fliehen zu müssen. Gib mir mal ein Beispiel dessen, was ich ausgelassen haben könnte. Deine Argumentation ist so eindeutig daneben, dass Dir wohl kaum jemand glaubt, Du hättest noch irgend etwas anderes, besseres, geschrieben als das, was ich hier eingesetzt habe. Und was für einen Grund sollte ich haben, gute, klare, biblische Argumente wegzulassen? Wenn Du gute, klare, biblische Argumente gebracht hättest, wäre der Rest wahrscheinlich unter dem Label Ausrutscher gelaufen. Ich kann jederzeit vor Gericht nachweisen, dass ich Deinen Kommentar ungekürzt wiedergegeben habe. Wenn ich etwas kürze, dann schreibe ich das immer direkt dazu und begründe diesen Schritt auch. [RH]
27
Shalom tanach-gebundener Jhonny;

und ein frohes Neues Jahr nach dem jüdischen Mondkalender. Es freut mich, dass endlich mal ein intelligenter Mensch hier auftaucht. Bist Du geschlagen worden? (wegen der Wange?) Was willst Du sagen? Jesus ist doch nicht Gott? Oder ein UnterGott? Wo sind bitte Deine "theologische geschweige denn archäologische Argumente"?

Zitat: "Jedoch meinen die Zeugen ja jetztendlich damit den Gott Abrahams und den sollte man nicht mit Satan in Verbindung bringen!"

Woher weisst Du das? Tatsächlich waren die Einflüsse der Freimaurer grösser. Du weisst das ja.

Zitat: "auch viele antitrinitäre protestantische Kirchen und Freikirchliche Gemeinden. Aus der Bibel kann man beides als richtig oder falsch sehen"

Nenne mir mal solche Freikirchen bitte. Ich kenne keine.

Zitat: "und nach seinen Weg leben und seine Gebote befolgen. Das Licht der Welt müssen wir sein. Ja das macht uns zum Christen."

Wo steht das bitte?

Zitat: "Wir sind als Christen am tanach gebunden"

hä? Wo steht das bitte?

Gruss

Teetrinker [03.09.2013]
28
Zitat: "Ja wahrlich unser Schöpfer möchte sogar, dass wir ihn respektieren das kann man jeden Rabi fragen oder noch besser liest mal 2 Mose 3 Vers 15 und macht aus HERR Jahwe ..."

Hallo Jhonny,

lies mal 2. Mose 3 Vers 13 und 14 und sage mir, warum sollten wir aus HERR Jahwe machen? In meinen Augen ist gerade dort die Sünde gegen Gott.

2. Mose Vers 13-14 Mose sprach zu Gott: Siehe, wenn ich zu den Israeliten komme und spreche zu ihnen: Der Gott eurer Väter hat mich zu euch gesandt!, und sie mir sagen werden: Wie ist sein Name?, was soll ich ihnen sagen? Gott sprach zu Mose: Ich werde sein, der ich sein werde.

Die ganze Welt kennt den Namen Jesus.

Johannes 12,26 Wer mir dienen will, der folge mir nach; und wo ich bin, da soll mein Diener auch sein. Und wer mir dienen wird, den wird mein Vater ehren.

Der Vater, laut Jhonny mit Namen Jahwe, würde mich ehren, wenn ich Jesus dienen würde ... laut Gesetz durften die Juden nur einen Gott und Herrn haben. Jesus war nicht umsonst bei ihnen ein Gotteslästerer.

Grüße

Doris [04.09.2013]
29
Hallo Jhonny,

Spass bei Seite: Gott hatte mehrere Bünde mit den Menschen: der erste war Adam und Eva. Schon da findest du Jesus übrigens und den Heiligen Geist, als einzelne Personen: Jesus: 1. Mose 1.26: Und Gott sprach: Lasst uns (!!) Menschen machen nach unserem (!!) Bild, uns (!!) ähnlich. Der Heilige Geist hat schon zu tun (1. Mose 1.2: und der Geist Gottes schwebte über den Wassern). Der letzte und für uns gültige Bund ist der Bund mit Jesus: Jesus sagt:

Lukas 22,20 Ebenso auch den Kelch nach dem Mahl und sagte: Dieser Kelch ist der neue Bund in meinem Blut, das für euch vergossen wird.

Das kann nur Gott sagen, oder? Deswegen feiern Christen Abendmahl, im Gedenken an diesen Bund (während die Zeugen den Kelch nur durchreichen).

Wir können uns keinen Bund aussuchen oder Sonderregeln machen. Der "Prophet" Mohammed ergänzte diesen Bund bzw. sagte, er sei der neue Bund nach Jesus. Geht nicht, der Bund gilt bis Jesus wiederkommt. Weil wir in der Zeit des Jesus-Bundes leben, gelten die alten Bünde nicht mehr, also die in der Tennach gemachten Bünde. Nun, jetzt könnte man denken, das AT können wir wegwerfen. Das wäre Unsinn, denn im AT können wir viel lernen, was Gott, Jesus und den Heiligen Geist betrifft. Und die ganzen Dinge der Endzeit. Du kannst auch überlegen, die jüdischen Feirn zu übernehmen usw., aber das ist alles Dein Bier, es ist (nach Paulus) kein Gesetz!

Kurz zu den Namen Gottes: nicht nur JHWH findest Du, sondern auch Elohim (plural!) usw. Normale Übersetzungen gehen darauf ein mit der Schreibweise: HErr, HERR, Herr usw. Das ist korrekt. Die WTG nimmt immer "Jehova", und das ist ein Kunstname. Und Gotteslästerung und Verdrehung des Wortes.

Und aus diesem Fehler machen sie einen Kult.

Für uns gilt der Name Jesus.

Hebräer 9,15 Und darum ist er Mittler eines neuen Bundes, damit, da der Tod geschehen ist zur Erlösung von den Übertretungen unter dem ersten Bund, die Berufenen die Verheißung des ewigen Erbes empfangen.

2. Korinther 3,6 der uns auch tüchtig gemacht hat zu Dienern des neuen Bundes, nicht des Buchstabens, sondern des Geistes.

Hier noch 1. Korinther 1.15-18, der Beleg, dass es Jesus war in 1. Mose 1.26:

1. Korinther 1.15-18 Er ist das Bild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene aller Schöpfung. Denn in ihm ist alles in den Himmeln und auf der Erde geschaffen worden, das Sichtbare und das Unsichtbare, es seien Throne oder Herrschaften oder Gewalten oder Mächte: Alles ist durch ihn und zu ihm hin geschaffen; und er ist vor allem, und alles besteht durch ihn. Und er ist das Haupt des Leibes, der Gemeinde. Er ist der Anfang, der Erstgeborene aus den Toten, damit er in allem den Vorrang habe;

Gruss

Teetrinker [05.09.2013]
30
Guten Tag. Wenn ich so etwas lese, frag ich mich immer, wie eigentlich an Aufklärung interessierte Menschen andererseits alle gefrühstückte Propaganda unhinterfragt wiederkäuen können. Antisemitismus. Was soll das sein? Dafür notwendig wäre zwingen Semitismus, welcher jedoch nicht existiert. Semiten gibt es wohl. Palästinenser zum Beispiel. Der Kampfbegriff wird jedoch auschliesslich von Juden benutzt, um bestimmte Zuwendungen zu erhalten. Selbst Martin Luther hat darüber ein Buch verfasst, welches ich jedoch aus bekannten Gründen (§130 StGB vs. Informations- und Meinungsfreiheit) nicht nennen möchte. In Anbetracht der Tatsache, das Juden großteils eigentlich Khasaren, also keine Semiten, sind, macht den Begriff vollends zur Farce. Die Thora (oder eben das AT) sagt deutlich, was Juden denken und wünschen, so das jeder "Antisemitismus" dagegen harmlos erscheint. Ich halte ebenso nichts von einer "jüdisch-christliches Abendland"-Theologie. Das ist in Wahrheit gegen Christus gerichtet. Also bitte, lieber Autor, stelle mal Nachforschungen an. Wie meinte schon Lincoln? "Die Lüge braucht das Gesetz als Krücke. Wahrheit steht für sich allein."

"Antisemitismus" als Kampfbegriff ist in jedem Zusammenhang zu hinterfragen. Als Gojim muß man das wissen.

Hase - weiß trotzdem was [15.10.2013]
31
Mann! Bist Du aber intelligent! So stelle ich mir Politik vor und Wissenschaft. Da werden die Menschen auch so fertiggemacht, wie Du hier fertigmachst. Gegen Deine angebliche Intelligenz stelle ich mal ein paar Emotionen in den Raum. Wie hätten Hitler, Göring und Heiderich religiöse Juden darstellen lassen? Vielleicht so?

Oder so?

Oder so?

Oder so?

Oder so?

Sicherlich nicht, denn über diese hinterhältige Qualität, wie sie die Wachtturm-Gesellschaft an den Tag legt, verfügten die Nazis nicht. Sie waren in ihrem Antisemitismus regelrecht phantasielos und eingleisig im Vergleich zu der feinfühligen Strategie des Hasses, wie sie der Wachtturm-Sklave ausübt. Schreibe Du mal lieber irgendwelche Bücher. Ich bleibe bei den Aussagen, die ich auf dieser Seite getroffen habe.

Die Degradierung des Begriffs Antisemitismus zu einer Art Kampfbegriff der Juden ist in sich selbst antisemitisch! Ein solches Denken bezeugt von sich aus die inhaltliche Nähe zwischen Hitler und Wachtturm-Sklave und Dir.

Rüdiger [15.10.2013]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 11.03.2010 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten