Die Strategie des Wachtturm

Der Wachtturm bedient den einfachen Schwarz-weiß-Menschen. Dies ist der Mensch, der froh ist, wenn er etwas schwarz auf weiß nach Hause tragen kann. Wie kleine Jungs sich wohlfühlen und ein triumphales Gefühl bekommen, wenn sie die Fussballer-Fotos eines Vereins in ihr Album geklebt haben, so sammelt der Zeuge Jehovas die Literatur der Wachtturm-Gesellschaft und sortiert sie fein säuberlich mal in die eine Ecke, mal in die andere.

Dass der Zeuge Jehovas nicht viel mehr mit dieser Literatur anfangen kann als dieses ständige Umsortieren der Hefte und Bücher, belegt sich selbst durch die mehrmals wöchentlich stattfindenden Zwangsstudienstunden, die ihn Stück für Stück, Wort für Wort, Absatz für Absatz und Seite für Seite durch diese Texte schleifen. In diesen Studienzeiten werden die Texte gemeinsam wie in der untersten Stufe einer Grundschule heruntergelesen. In regelmäßigen Abständen werden Fragen gestellt und Antworten gegeben. Diese Fragen sind in den Heften schon vorgegeben und - wen wunderts - die Antworten auch.

So fließen die Stunden des Bibelstudiums, die ja eigentlich nur Wachtturmstudien sind, zäh vor sich hin und man spult mechanisch und ohne sichtbare Teilnahme die Texte herunter, um nicht aus der Gemeinschaft der "wahren Anbeter" ausgestoßen zu werden.

Diese mechanisierte Vorgehensweise ist nicht nur ein äußeres Zeichen für die geistliche Stumpfheit der Wachtturm-Lehrer aus Amerika, die den Wachtturm zusammenzimmern, sondern sie ist auch ein deutliches Symbol für den Inhalt der Lehre des Wachtturm. Diese Wachtturm-Lehre ist innen so hohl wie ein Totenschädel und nur mechanistisch auf dem rein menschlichen Verständnis der Bibel aufgebaut. Da gibt es keine Begeisterung, keine aufs Knie zwingende Dankbarkeit, keine aus dem Heiligen Geist erstehende Liebe, keine göttliche Erfüllung, keine geistliche Erfahrung.

In diesen mechanischen Studienstunden des Zeugen Jehovas gibt es nur billige kratzende Sonntagsanzüge, sittsame Ausgehkleider, knarrendes Gestühl, raschelnden Teppichboden und jede Menge knochentrockene Literatur, die nicht ins Herz geht. Und es gibt regelmäßig dieses synchrone Rauschen der Blätter, wenn die Zeugen Jehovas Bibelstellen auf Kommando nachschlagen. Der Kopf-Gläubige (was für ein Widerspruch!) ist in diesen Gruppen gewünscht. Alles was nicht kopfgläubig ist, geht sehr schnell von allein oder wird ausgesondert.

Während die gesamte Bibel krass fordert, dass der Mensch sich Gott mit dem Herzen nähern solle, baut die Wachtturm-Gesellschaft an einem Turm, der ausschließlich aus menschlichen Großhirnrinden-Bausteinen bestehend direkt in die Gemeinschaft mit Jehova führen soll. Diese rein menschengeist-orientierte Selbsterrettungsstrategie fußt auf der Spekulation eines Herrn Russell, der es nicht für nötig erachtete, den Glauben an Jesus zur Errettung zu nutzen, wie Jesus es will.

Über diesen Herrn Russell, den Grundsteinleger für so viele unglückliche und verlorene Menschenleben, schreibt der Wachtturm selbst: "Mit 18 Jahren rief C. T. Russell einen Bibelkreis ins Leben und entwickelte ein methodisches Bibelstudium. A. H. Macmillan, der gemeinsam mit Russell in der Bibel forschte, beschrieb die Methode wie folgt: Jemand stellte eine Frage. Man besprach sie. Alle damit in Beziehung stehenden Bibelstellen wurden nachgeschlagen, und wenn man dann von der Übereinstimmung dieser Texte überzeugt war, legte man dar, zu welchem Schluss man gekommen war. Russell war überzeugt, dass die Bibel in ihrer Gesamtheit eine harmonische, in sich stimmige Botschaft erkennen lässt, die auch mit dem Wesen ihres Urhebers - Gott - übereinstimmt. Schwer verständliche Textstellen würden durch andere Bibelpassagen erhellt und ausgelegt."

Damit war der Anfang gemacht, eine Organisation aus dem Boden zu stampfen (was Rutherford in höchst weltlicher Weise später vollzog), die konsequent und systematisch den Faktor Glauben aus dem Leben der Menschen verbannte. Alle Faktoren werden auf den vertrockneten Schulbankdrücker heruntergeschraubt, um auf diese Weise so viele Anhänger in diese Organisation zu bringen wie möglich. Der Gedanke, Jesus selbst könnte tatsächlich zu einem Menschen sprechen, wurde nicht nur aus dem Bewusstsein verdrängt, sondern zur Vorsicht auch noch argumentativ als absurd hingestellt.

Damit ist die Wachtturm-Gesellschaft die sicherlich am besten geschulte Bibelkennergemeinschaft. Aber die vom Wachtturm geschulten Bibelkenner haben alle ein gemeinsames Zeichen an sich. Sie haben mit Jesus nicht wirklich etwas zu tun. Sie sind auf eine theoretische Menschen-Lehre fixiert und können nicht mehr von ihrem Herzen her agieren, geschweige denn auf Jesus zugehen oder auf ihn glaubend reagieren.

So steht Jesus vor der Tür und klopft und klopft und klopft und klopft und klopft und klopft und klopft.

Die Zeugen Jehovas hören ihn nicht. Denn sie müssen ja die Hefte und Bücher umsortieren. Dazu hat sie die Wachtturm-Gesellschaft gebracht. Sie können nur noch Bücher und Hefte umsortieren. Wenn Jesus ihnen begegnet, erkennen sie ihn nicht. - Und die bunten Bilder in den Heften des Sklaven stellen Jesus ganz anders dar. Sie können sein Anklopfen nicht wahrnehmen und sind auf alle Zeiten dagegen immun. Sie sind mit ihrer Lernerei und ihrem Predigtdienst so sehr beschäftigt, dass sie keine Zeit haben, mit Jesus zu sprechen. Aber das geht sowie so nicht. Das ist bei den Zeugen Jehovas ja sogar verboten.

Die Strategie des Wachtturm lässt sich auf einen einzigen Punkt reduzieren. Es geht dem Wachtturm darum, doch nun endlich die Bibel praktisch in die Tat umzusetzen. Um bei diesem Vorhaben nicht wie ein Christ darauf angewiesen zu sein, dass Jesus ihn segne, wird der Unsicherheitsfaktor Jesus und der Glaube an ihn sorgfältig ausgebaut, entfernt. Daraus folgen jene "sittlichen" Anforderungen, die an den Zeugen Jehovas gestellt werden. Es geht nur um Stunden-Ableisten, Linientreue, Verkaufsfertigkeit, gepflegtes Auftreten und die strikte Annahme, der Treue und Verständige Sklave hätte Jesus auf dieser Welt ersetzt.

Dieses Nicht-abwarten-Können, dieses nicht mehr vorhandene Hoffen auf Jesus hat auch zu den blamablen Zeitrechnungen der Wachtturm-Gesellschaft geführt.

Nun könnte man als gläubiger Christ annehmen, dass die Zeugen Jehovas die Frucht ihrer Dummheit selbst erarbeitet und damit auch verdient hätten. Doch sind sie nur Verführte, die - wie du und ich - schon einmal auf der Suche nach Gott waren. Sie mögen vielleicht in penetranter Ignoranz des Wortes Gottes geschult sein, aber sie sind Menschen. Sie sind Menschen, die Jesus liebt.

Deshalb lasst euch berufen zum Gespräch mit diesen Verlorenen.


Kommentare
01
Ja, liebe Geschwister,

aber wer die LIEBE zur WAHRHEIT nicht angenommen hat und zur Lüge verdammt wurde, dem ist mit REDEN und Reden nicht geholfen. Einzelne werden noch das Brooklyn-Gefängnis verlassen, der Großteil wird bis zur Entrückung verstockt bleiben, es sind GEISTER/Dämonen der Lüge, die diese Menschen gebunden halten, habe schon viele Jahre versucht, verführte ZJ herauszuholen, unmöglich, es sei denn, es kommt noch einmal zu einer WORT-Erweckung, dass der GEIST GOTTES herausreißt, diese armen Menschen gehen ewig verloren, wer ein anderes Evangelium verkündet ... der ist unter einem FLUCH.

Herzliche Grüße

Reinhard [04.02.2014]
02
Hallo Reinhard,

diese eher pessimistische Aussicht teile ich durchaus mit Dir, denn das dominierende Merkmal eines Zeugen Jehovas ist die Verstockung. Doch diese Seiten erfüllen dennoch einen wichtigen Zweck. Menschen, die in den Sog der Irrlehre gezogen werden sollen, können sich hier wichtige Informationen holen, die es ihnen ermöglichen abzuwägen. Jeder gewarnte Interessierte ist ein Zeuge Jehovas weniger.

Rüdiger [05.02.2014]
03
Zitat: "Menschen, die in den Sog der Irrlehre gezogen werden sollen, können sich hier wichtige Informationen holen, die es ihnen ermöglichen abzuwägen. Jeder gewarnte Interessierte ist ein Zeuge Jehovas weniger."

Genauso ist es.

Ich bin sehr dankbar für die Aufklärung durch diese Seite.

Das Bibelstudium habe ich sofort abgebrochen (hatte die ganze Zeit schon viele Unstimmigkeiten entdeckt und immer ein unangenehmes Gefühl bei der Betrachtung der Bilder gehabt), bin aber heute angeschrieben worden, man würde sich gerne mit einem bestimmten Bruder mit mir zusammensetzen, dieser hätte Erfahrung mit den Verleumdungen aus dem Internet. Meiner "Lehrerin" hatte ich vor einigen Wochen erklärt, was Sache ist, dass ohne Jesus nichts geht (und damit nicht Nachahmung und beten "durch" Jesus gemeint ist) und sogar auf die versteckten Fratzen in den Bilden hingewiesen. Aber so leicht wollen sie mich nun anscheinend nicht entkommen lassen.

Grüße

Anle [01.05.2014]
04
Hallo Anle,

das ist spannend! Es kommt auf Dich drauf an, ob Du das erleben willst. Es kann sehr interessant sein, die Überredungskünste dieser Leute zu erleben. Doch ist die Gefahr nicht gering! Ich hatte innerhalb der Zeit, in der ich diese Seite hier mache, das Erlebnis, mich ernsthaft der Frage hinzugeben, ob diese Leute nicht doch Recht haben könnten. Es dauerte 3 oder 4 Wochen, in denen ich mit schweren Zweifeln zu tun hatte. Zum Schluss hielt ich mich an die Zusage Jesu, dass er uns in alle Wahrheit einführt. Da fiel ein Zweifel nach dem anderen um und schmolz wie Butter an der Sonne.

Sobald Du bei Jesus bist, brauchst Du nicht zu befürchten, dass du dauerhaft in diese Menschenlogik gefangen genommen werden kannst. Denn Jesus lässt Dich sich nicht wegnehmen. Er führt keine Werbegespräche, manipuliert nicht. Jesus ist unser Hirte und es ist wunderbar zu erleben, wie er uns bewahrt.

Es gibt ja dieses Sprichwort: Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um. - Jesus sendet uns jedoch in diese Welt hinein. Er lässt es aber nicht zu, dass wir verlorengehen. Möglich, dass wir umgebracht werden, aber wir werden nicht verlorengehen. Es ist überhaupt unfassbar, wie selbstverständlich rund um die Welt die Christenverfolgung hingenommen wird. Da werden in Nord-Korea 400 Christen hingerichtet und das ist gerade mal eine kleine Meldung auf tagschschau.de wert.

Was rund um die Welt Menschen mit Jesus erleben, kann keine menschliche Organisation nachahmen. Du wirst durch Jesus bewahrt werden. Geh auf jeden Fall nach Deinem Herzen. Jesus wird Dir klar machen, ob Du das Gespräch zulassen solltest oder nicht.

Rüdiger [01.05.2014]
05
Grüß dich Anle,

wo sie noch glauben, ein Funke könnte noch da sein, lassen sie nicht locker, nur darfst dabei nicht vergessen, dass sowas von oben herangetragen wird an die einzelnen, die dich umworben haben.

JEDES Treffen und jedes Gespräch teilen sie dem jeweiligen Versammlungsältesten mit, sogar was von dir so im Vertrauen denen erzählst. Jedes weitere Vorgehen, wenn sie bei dir sind, ist schon vorher besprochen worden. Auch jegliche Taktik, die sie anwenden sollen und müssen, sei es wie freundlich und wie nett und mit welchen Worten.

Da im Moment bei ihnen kein Zulauf zu verzeichnen ist, sondern ein Ablauf, wird mit allen Mitteln der Verführung gekämpft.

Die WTG hat sich an die umsatzstarken Jahre gewöhnt und will nicht mit ihrem Umsatz runterfahren. Die Wahrheit der ZJ ist nichts anderes als ein Produkt eines Unternehmens, welches sogar seine Mitarbeiter so in die Irre geschickt hat, dass diese sogar in den Druckereien, Schulungszentren (Bethel) und was sie sonst noch so haben, für Essen und ein bisschen Taschengeld arbeiten. Die geistige Umnachtung durch gezielte Umgestaltung der Wahrnehmung von Wahrheit und Lüge ist das Werkzeug dieses Arbeitgebers.

Wenn hier aufgeklärt wird, dass die ZJ leider einem Irrtum nachlaufen, wird man gleich mit Worten erschlagen. Dass wir uns das tagtäglich antun, hat mit der Liebe im Herzen, die ja Jesus ist, zu tun, wir machen das nicht, um sie zu ärgern, sondern es ist Nächstenliebe.

Es ist nicht wichtig, ob sie dich einfach so gehen lassen oder ob sie nochmal den Kontakt zu dir suchen. Wichtig ist nur, dass du dich nicht in die Hände dieser Sklaventreiber verirrst.

Jesus reicht dir die Hand, der Weg ist geebnet, er will nur ein Ja von dir, mehr nicht.

Auf deinem weiteren Weg möge dich Gottes Licht führen und sein Segen bei dir sein.

Gruß

Maria [01.05.2014]
06
Hallo Rüdiger,

diese Frage stellte sich mir die ganzen Monate während des Bibelstudiums schon. Ich hatte mich im Teenageralter schon an Jesus übergeben und denke, dass ich deshalb auch die ganze Zeit über schon gemerkt habe, dass bei der Lehre der JZ etwas nicht stimmt. Richtig wach bin ich aber erst wieder durch deine Seite geworden. Nun bin ich durch die Erfahrung im Glauben sehr gestärkt worden und weiß, wo ich hingehöre. Ich habe mich viele Jahrzehnte mit Irrreligionen beschäftigt und hatte mich erst vor ein paar Jahren wieder der Bibel zugewandt - auf der Suche nach der "wahren Religion".

Ich habe nun erkannt, dass es diese nicht gibt, aber den wahren Glauben, nämlich an unseren Herrn Jesus Christus. Ganz ohne eine Religionsgemeinschaft, Jesus der Tröster, Jesus der Retter! Danke!

Ich werde darum beten, ob ich mich nochmal auf ein Gespräch mit den JZ einlassen soll oder besser nicht. Sie sind sehr redegewandt und auf solche Situationen geschult.

Anle [01.05.2014]
07
Hallo Maria,

bei dir möchte ich mich auch bedanken. Du hast einen super Schreibstil. Und was ich klasse finde, dass du als Griechin hier auch Übersetzungen mit anführst.

Wie freundlich, wie nett, etc...alles vorgegeben? Nichts ist echt? Alles Fassade?

Wirklich gruselig.

Die sind ja eiskalt!!!

Ich bin im letzten Jahr (Oktober) da aus Neugier reingeschlittert. Aber man wird schön umgarnt, alle Ungereimtheiten werden geklärt oder gesammelt, um sich später mal damit zu befassen. Es würde keine meiner Fragen verloren gehen, wurde mir gesagt. Klar, alles wird notiert. Zum Glück hat Jesus mich schnell wieder auf den richtigen Pfad geholt.

Liebe Grüße

Anle [01.05.2014]
08
Also Bitte,

seid Ihr denn alle so vernagelt, oder merkt Ihr die Einschläge nicht mehr!! Ihr tut mir leit, weil Ihr Menschen Gedanken denkt, und nicht wie Christus Jesus der uns alle erlöst hat, ja frei von der Falschen Religion Babylons, die alle vorgeben Gott und Christus zu Dienen, aber in Wirklichkeit in den Fängen dessen sind der diese Welt beherrscht.
Der Wachtturm-Christus erlöst von der "Falschen Religion Babylons", dem Katholizismus? Das kann man so sehen. Der Christus der Bibel erlöst von Sünde und zwar nicht nur 144000 Ausgesuchte, sondern alle Menschen, die ihm vertrauen. Die Wachtturm-Religion ist nur ein Auffangbecken für die vom Katholizismus Verführten, die merken, dass dort nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Echte Christen sind nicht angewiesen auf eine Organisation. Weder auf die "Falsche Religion Babylons", noch auf die Verblutungsorganisation Wachtturm-Gesellschaft. Echte Christen sind allein abhängig von Jesus Christus. Christliche Gemeinden sind keine Organisationen, die das Heil von sich selbst abhängig machen, wie die Katholische Kirche oder die Wachtturm-Gesellschaft. Sobald eine Organisation beginnt, eine neue Welt zu basteln, das Paradies auf Erden zu planen und umzusetzen, befindet sich diese Organisation auf dem Weg des Judas Iskariot, der genau dieses Ziel mit Jesus verfolgte. Er wollte Jesus mit dem Sanhedrin zusammenbringen, um die Römer aus dem Land zu werfen und eine neue Welt in Israel aufzubauen. Jeder Christ kommt in die Versuchung, diesen Welt-Neubau zu erträumen. Wer dieser Versuchung nachgibt, rutscht unversehens genau in dieses Raster des selbst erbauten Paradieses auf Erden. Dann dient er nur noch seinen eigenen Zielen und den Zielen seiner Organisation. Diesen verkehrten Neue-Welt-Glauben finden wir in der Wachtturm-Gesellschaft und in der Katholischen Kirche. Da geht es nur noch um eine Weltregierung, die angeblich göttlich ist, aber von Menschen ausgeführt wird, die Kindesmissbrauch verheimlichen und Menschen für Religion zu Tode bringen. [RH]
Es tut mir leid aber ihr alle schein keine wirkliche Ahnung zu haben, euch fehlt einfach der einblick, denn ich kenne keine Religion die sich aufrichtig um Menschen bemüht ihnen erklärt was die Bibel wirklich über den Tod sagt und auch nicht von einer Hölle spricht in der Menschen man gequält werden, was von einem Grausamen Gott zeugen würde wenn es wirklich eine Hölle gäbe.
Die Grausamkeit ist das Getrenntsein von Gott. Das ist die Hölle. Wie sich diese Hölle im Detail auswirkt, muss uns nicht kümmern. Das ist nur Spekulation. Fakt ist jedoch, dass dort Heulen und Zähneklappern ist. Denn ohne Gott ist alles nur noch Heulen und Zähneklappern. Der Betrug der Wachtturm-Gesellschaft, dass es keine Hölle gäbe, zeigt schon, dass die Wachtturm-Religion einen selbst konstuierten Gott hat. Es wird nicht akzeptiert, was Jesus über die Hölle sagt, sondern man bastelt sich ein eigenes Weltbild, gerade so, wie es einem passt.

Religion kann sowie so nicht retten. Religion ist immer Menschenwerk. Wenn jemand rettet, dann ist das Jesus Christus. [RH]
Und es ist eine Wahrheit das Gott einen Namen hat "JHWH" (Jehova), denn Gott ist kein Name genauso wenig wie "Herr" kein Name ist und Jesus selbst hat diesen Namen bekannt gemacht,
Das Wort "Jehova" kam erst im Mittelalter auf, als ein katholischer Mönch dieses Ding als Gottesnamen in seinen Schriften verwendete. Als im Jahre 1931 die Bibelforscher die Bezeichnung "Jehovas Zeugen" in einem theatralischen Kongress annahmen, war schon in einem ganz normalen Lexikon zu lesen, dass mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das Wort Jehova als Gottesname falsch ist. Das kümmert Jehovas Zeugen bis heute nicht, denn sie legen die Bibel ganz bewusst falsch aus, um Menschen zu Tode zu bringen. Das zeigt sich sogar auf der körperlichen Ebene, wo Menschen durch Zeugen Jehovas-Krankenhausverbindungskomitees so lange manipuliert werden, bis sie endlich verblutet sind. An ihren Werken werdet ihr sie erkennen.

Der Name, den Jesus bekannt gemacht hat, ist Jesus Christus. Petrus bezeugt das mit den Worten: Es gibt keinen anderen Namen, in dem wir gerettet werden müssen! Der ganze Namensstreit ist eine aufgesetzte, künstliche Rechthaberei, um Jesus aus dem Blickfeld zu nehmen. Die Wachtturm-Gesellschaft macht ja auch die Rettung von sich selbst abhängig. Das ist das Gift, das Du geschluckt hast und an dem Du erkrankt bist. [RH]
und die Menschheit die Gott nicht so akzeptieren wie er in der Bibel beschrieben ist werden erkennen müssen das einen Gott (Jehova) gibt, der Menschen von Gottergebenheit aus Prüfungen befreien kann, wenn es sein Wille ist.
Der Wachtturm-Jehova ist ein Kunstgott und hat mit dem Gott der Bibel nichts zu tun. Die Gottergebenheit (Islam), den die Wachtturm-Religion ständig proklamiert, zeigt eine konsequent geplante freimaurerische Vorgehensweise. Hier werden Komponenten des Islam (bedeutet Gottergebenheit) bewusst eingebaut, um a) das Christsein an sich ad absurdum zu führen und b) wenn möglich, eine Welteinheitsreligion aufzurichten. Die vielen Turbane in den Wachtturm-Abbildungen sind ein schlagkräftiges Indiz für diesen freimaurerischen Einschlag. Die Wachtturm-Religion ist eine Kopie des Islam, nur dass anstelle von Enthauptungen und ähnlichem das Verblutenlassen angewendet wird. Menschenvernichtung ist ihr Programm. [RH]
Auch Hesekeil schreibt das jeder Mensch erkennen wird das Gott Jehova auf erden eingegriffen hat, wenn dieses in Zukunft geschehen wird,
Hesekiel hat das Unfall-Wort Jehova nie gekannt. Wie kannst Du behaupten, Hesekiel hätte etwas über Jehova geschrieben? Ein katholischer Mönch führte mehr als tausend Jahre nach Jesu Menschsein das Wort Jehova als Gottesnamen ein. Was für eine Blamage! Die Katholikenhasser Jehovas Zeugen sind von einer Erfindung eines katholischen Mönchs abhängig! [RH]
ja dann wir jeder erkennen das er (Jehova) es ist der sein Volk befreien wir, so wie es in der Offenbarung beschrieben steht und Menschen aufgefordert werden Babylon die Große zu verlassen um nicht an ihren Sünden teilzuhaben, denn Babylon das Weltreich der Falschen Religion wird vernichtet werden und niemand kann dies verhindern, denn es gibt "NUR EINEN WAHREN GOTT JHWH (Jehova)". Ich kenne nur eine Religion die Weltweit tätig ist und Jesu Auftrag angenommen hat der in Mat.24:14 niedergeschrieben wurde!!
Du bist komplett einseitig informiert. Echte Christen bewirken weltweit ein Vielfaches von dem, was Jehovas Zeugen bewegen. Und Jehovas Zeugen werben nur für einen Illustriertenverlag. Christen sind weltweit tätig und wirksam - ohne jede Organisation und ohne Wachtturm-Päpste. Die Illustrierten-Werbung der freien Mitarbeiter der Wachtturm-Gesellschaft ist ein Witz gegen das, was Christen tun. Nur dass Christen nicht ständig damit angeben. Das irdische Paradies, das der Illustriertenverlag Wachtturm-Gesellschaft proklamiert, läuft auf eine Weltherrschaftsszenerie hinaus, die nichts anderes ist als die Diktatur der Wachtturm-Gesellschaft. Auch hier lässt sich der weltliche Charakter der Wachtturm-Religion ablesen. Sie sitzt mit ihren Weltherrschaftsphantasien im selben Jauchefass wie der Kommunismus, der Nationalsozialismus, der Katholizismus und der Islam. Es geht immer nur um die Weltherrschaft der jeweiligen Organisation oder Ideologie. Christen sind von so etwas komplett unabhängig. [RH]
Ihr wisst, "Überdies Welt vergeht und ebenso ihre Begierde, wer aber den Willen Gottes tut, bleibt immerdar"!
Ja, das ist ein schönes Beispiel für den schlimmen Irrtum der Zeugen Jehovas. Sie meinen, der Wille der Leitenden Körperschaft sei der Wille Gottes. Dass sie einer primitiven, irdischen, machthungrigen, willkürlichen, selbstherrlichen Menschengruppe folgen, merken sie nicht. [RH]
/Beachtet 2 Petrus 3:9) Und hat Jesus nicht gesagt das wir unsere Feinde lieben sollen und ihr maßt euch an andere zu verurteilen,
Was meinst Du - kommt Aufklärung nicht aus Liebe? Wenn wir Euren schlimmen Irrtum aufdecken, dann geschieht das aus Liebe. Wir verurteilen niemanden, Eure Werke verurteilen Euch! Wieviele Tote durch religiöses Verblutenlassen hat die Wachtturm-Gesellschaft bereits produziert? In jeder Stadt kennen etliche Menschen einen oder mehrere, die in jungen Jahren für diesen Kunstgott Jehova verblutet sind. Wieviele Städte gibt es allein in Deutschland? Allein in Deutschland hat die Wachtturm-Gesellschaft eine nicht zu unterschätzende Anzahl von religiös Getöteten produziert. Diese Werke sind es, die die Zeugen Jehovas verurteilen. Wir verurteilen nicht Menschen, sondern die Irrlehre. [RH]
habt ihr überhaupt eine Grundlage für das was ihr tut? Oder Arbeitet ihr nur eurer Vernichtung entgegen indem ihr Menschen die reinen Herzens sind und nur ihrem Gott dienen Möchten dessen Name Jehova ist, verfolgt? Beachtet, "Wenn jemand erklärt: "Ich liebe Gott" und doch seinen Bruder haßt, ist er ein Lügner. Denn wer seinen Bruder nicht liebt, den er gesehen hat, kann Gott nicht lieben, den er nicht gesehen hat.
Die Grundlage eines jeden Christen ist Jesus. Wie rein sind die Herzen der Zeugen Jehovas, dass sie nicht erkennen wollen, dass sie absolut antichristlich sind? Jehovas Zeugen lassen Menschen für eine religiöse Regel sterben, während Jesus eines der höchsten religiösen Gebote brach, um Menschen zu helfen, um Menschen zu heilen. Während Jesus religiöse Regeln dem Menschenleben unterordnete, lassen Jehovas Zeugen Menschen für religiöse Regeln abkratzen. Wie rein sind die Herzen solcher Leute? Jehovas Zeugen weisen bei ihrem Todesgedächtnismahl Brot und Wein ab. Wie rein ist das Herz eines Menschen, der Jesus ablehnt? Jehovas Zeugen verpassen dem Gott der Bibel einen katholischen Phantasienamen und verändern die Bibel. Wie rein sind die Herzen solcher Menschen? [RH]
Und wir haben dieses Gebot von ihm, daß der, der Gott liebt,auch seinen Bruder liebe. Nur noch dies, Wisset wenn ihr diesen Kommentar nicht veröffentlicht, mir damit zeigt das ich recht habe und ihr keinerlei Kritik vertragen könnt!! 1. Joh.5:19

GaveMan [06.01.2015]
Na! Dein letzter Satz ist ja wirklich das I-Tüpfelchen, das Dich und Deine Mittäter kennzeichnet. [RH]
09
Hallo Graveman;

ich nehme mir gerne Zeit für Dich, einige Dinge zu erklären. Wenn Du willst.

JHWH ist kein Name wie Detlef, sondern heisst etwa "ich bin". Herr ist kein Name, dass weiss jeder, nur Gott redet man eben so an. Man ruft ihn nicht: "Ey Jehova, kommst rüber auf ein Bier?"

Dann sagst Du: "Ich kenne nur eine Religion die Weltweit tätig ist und Jesu Auftrag angenommen hat der in Mat.24:14 niedergeschrieben wurde!!"

Ich kenne eine ganze Menge. Sogar Coca Cola, Kapitalisten, alle missionieren. Glaubst Du jeder Propaganda?

Du sagst: "Oder Arbeitet ihr nur eurer Vernichtung entgegen indem ihr Menschen die reinen Herzens sind und nur ihrem Gott dienen Möchten dessen Name Jehova ist, verfolgt? Beachtet, "Wenn jemand erklärt: "Ich liebe Gott" und doch seinen Bruder haßt, ist er ein Lügner. Denn wer seinen Bruder nicht liebt, den er gesehen hat, kann Gott nicht lieben, den er nicht gesehen hat."

Wieso hassen wir? Weil wir hinterfragen? Nee, Junge, das ist kein Hass. Und Bruder bist Du nicht, weil Du an das Michael-Wunder glaubst. Leiblich habe ich keinen Bruder. Und wieso streut die WTG Hetze gegen Christen, siehe oben? Das ist dann Liebe oder wie?

Dein Herz ist genauso dreckig wie meines. Glaubst Du ernsthaft, durch Deinen Sklavendienst bekommst Du ein "reines" Herz? Jesus sagt: (Joh 6,35) Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, wird nicht hungern, und wer an mich glaubt, wird nie mehr dürsten. Kann das ein Engel behaupten?

Gruss

Teetrinker [07.01.2015]

PS: gerad gelesen: www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/christen-open-doors-veroeffentlicht-weltverfolgungsindex-2015-a-1011553.html - anscheinend sind Christen doch aktiv, sonst gäbe es wohl keine Verfolgung.

P.PS: 80 Christen im Nordirak getötet wegen Besitz einer Bibel. Nur im letzten Monat. www.jewsnews.co.il/2014/06/23/north-korea-publicly-executes-80-for-possessing-bibles - WTG-Strategie: lügt weiter über Christen.
10
Liebe Leser, lieber durch unseren Herrn und Heiland verbundener Rüdiger.

Ich befasse mich seit einigen Monaten sehr sehr intensiv mit der Irrlehre der WTG. Aus sehr privaten Dingen. Ich bin wiedergeborener überzeugter Christ, der wenn auch in Schwachheit nur versucht nach der Bibel sein Leben zu gestalten. Ich habe diese Seite jetzt über eine Woche täglich "studiert" und bin erfreut, dass unser Erlöser dir die Kraft und den Willen gibt, dich in einer Endlosschleife, immer wieder den Kommentaren der ZJ zu stellen. Wenn ich über die ZJ spreche, dann weiß ich genau, worüber ich rede. Ich besuche seit Monaten die Zusammenkünfte (Versammlung möchte ich nicht dazu sagen, weil der biblische Sinn der Versammlung (alle wiedergeborenen Christen) ein anderer ist als das bei den ZJ, und war auch auf verschiedenen Kongressen. Es ist einfach nur armselig, was dort abgeht. Allein die Kongresse, wie die Frauen dort rumlaufen, und das zur Ehre Gottes???? Ich benutze eine Bibel "nach" der Elberfelder Übersetzung, da wurde mir gesagt, dass diese wohl nicht genau genug ist, die eigentliche Übersetzung ist da schon richtiger. Nun habe ich mir eine Elberfelder besorgt, gestern hatte ich mal wieder Besuch von 3 Ältesten, dem hier aus der VS dem KA und 3 "treue und verständige Sklaven" aus Selters. Warum? Weil sich ein Jugendlicher, welcher sich an mich gewandt hatte, bezüglich dem, was ich glauben würde, informiert hat [RH], ich ihm anhand der "unverfälschten Milch" die Erlösung bringende Wahrheit vorstellen konnte. Er hat sie nach einem harten inneren Kampf nach einigen Wochen angenommen und in meinem Beisein in meinem Wohnzimmer aufrichtige ehrliche Buße getan hat! Unser aller Erlöser lebt!!! Ein Schaf mehr in der Herde. Ich habe den Herrschaften gesagt, dass die ZJ ja schon in der Bibel stehen, dass Gott schon an sie dachte, als ER die Bibel hat schreiben lassen. In Matt.23 V 13-15! Mit diesen Worten habe ich nach 3 Std. des "Verhörens" die Herren gehen lassen.

Im Herrn (Jesus Christus) verbundenen

Gruß

Horst [07.01.2015]

Matthäus 23,13-15 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr das Himmelreich zuschließt vor den Menschen! Ihr geht nicht hinein und die hineinwollen, lasst ihr nicht hineingehen. Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr Land und Meer durchzieht, damit ihr einen Judengenossen gewinnt; und wenn er's geworden ist, macht ihr aus ihm ein Kind der Hölle, doppelt so schlimm wie ihr.

Gepriesen sei Jesus Christus. Preist den Herrn! [RH]
11
Hallo Gaveman,

bist Du ein Zeuge Jehovas, der von Haus zu Haus geht, um den Menschen die gute Botschaft vom Königreich zu überbringen? Wenn ja, möchte ich gerne von Dir eine ehrliche Antwort. Warum tust Du das wirklich? Liebst Du die Menschen, zu denen Du gehst, oder machst Du Dir etwas vor? Oder glaubst Du etwa, dass Du Dir das ewige Leben verdienen kannst, indem Du viele Stunden im Dienst verbringst? Ist es nicht vielleicht so, dass Du Dein Leben mehr liebst als alles andere und Du Angst hast um Dein Leben, weil es für immer verloren gehen könnte, wenn Du nicht genug leistest? Ist wirklich alles freiwillig, was Du tust oder spürst Du einen inneren Zwang? Ich erwarte keine ehrliche Antwort darauf, denn Zeugen Jehovas haben ein echtes Problem damit, auf solche Fragen ehrlich zu antworten, weil sie immer nur das vorschieben und sagen, was alle Zeugen Jehovas sagen und was ihnen die Wachtturm-Gesellschaft eingetrichtert hat. Wie wollen Zeugen Jehovas da noch objektiv sein und ihre eigene Wahrnehmung reflektieren? Das können sie gar nicht mehr, weil sie darauf getrimmt sind, vorgegebene Antworten parat zu haben wie ein geschulter Versicherungsvertreter. Ein eigenständig denkender Mensch nimmt sich die Freiheit, zu sagen, was er denkt. Zeugen Jehovas unterdrücken ihren freien Willen, den wir von Gott bekommen haben, und belügen sich selbst. Und wer sich selbst belügt, belügt auch seine Mitmenschen. Diesen Selbstbetrug unter Zeugen Jehovas kann man immer wieder erkennen. Es ist schlimm, mit anzusehen, wie Menschen so missbraucht werden von der Wachtturm-Gesellschaft, die nichts anderes im Sinn hat, als euer Ego zu zerstören, um euch dann für ihre ganz geheimen eigennützigen Zwecke zu entfremden. So lange das den verblendeten involvierten Opfern nicht klar ist, haben sie kaum eine Chance, diesen Teufelskreis zu durchbrechen.

Meine Botschaft an alle Zeugen Jehovas: Wendet euch im Gebet direkt an Jesus, er schützt vor falschen Propheten und lässt Menschen erkennen, was richtig und was falsch ist.

Johannes 8:32 Und werdet die WAHRHEIT erkennen und die WAHRHEIT wird euch frei machen.

Jürgen [07.01.2015]

PS: Nachtrag: Bevor ich Christ wurde, habe ich mich mit allen möglichen Religionen beschäftigt. Mit den Hare Krishna (Trance Zen Dentale Meditation) Hinduismus (Yoga), Bagwahn und all den fernöstlichen Religionen. Die Zeugen Jehovas haben mich ein Leben lang dabei begleitet und ich habe immer wieder Vergleiche aufgestellt. Das einzige, womit ich mich in 40 Jahren nicht beschäftigt hatte, war das Christsein. Welch fataler Fehler. Da ich ab meinem 11. Lebensjahr als Zeuge Jehovas von meinen Eltern erzogen wurde, hatte ich nicht einmal in der Schule die Möglichkeit dazu, da ich vom Religionsunterricht ausgeschlossen wurde. Ich war hin und her gerissen zwischen der Doktrin der Zeugen Jehovas und den fernöstlichen Lehren. Ich kannte zwar die Bibel (NWÜ), aber leider nur so, wie sie mir die Zeugen Jehovas erklärt haben. Die Bibel, so wie sie von Christen ausgelegt wird, kannte ich lange Zeit nicht. Ich glaube, dass es ganz viele Zeugen Jehovas gibt, die ebenfalls nicht viel vom christlichen Glauben mitbekommen haben und deshalb gar nichts über Jesus wissen und was es bedeutet, in Jesus zu sein und Jesus in einem und mit dem Heiligen Geist zu haben. Christen wandeln mit dem Heiligen Geist, dem Tröster, dem ständigen stillen Begleiter, wie man sagt. Das Gefühl der geistlichen Verbundenheit kennen nur Christen. Und es ist keine Fiktion, sondern absolut real. Von Zeugen Jehovas hört man solche Dinge nicht, weil diese geistliche Ebene völlig fehlt. Da geht es immer nur um geistige Speise. Das ist ein großer Unterschied. Was nützt die geistige Speise, wenn das Geistliche tot ist? Wenn man die Bibel im Zusammenhang liest, wird vieles klar. Aber das tun Zeugen Jehovas nicht. Sie lassen die wichtigsten Dinge außer Acht. Es ist unglaublich. Zeugen Jehovas geben vor, die Bibel gut zu kennen und kennen nicht einmal die grundlegenden Elemente. Kein Wunder! Bei der NWÜ kann man eigentlich nicht von Bibel sprechen. Dazu weicht diese Übersetzung viel zu sehr von den anderen Übersetzungen ab. Eigentlich ist die NWÜ total antichristlich konzipiert. Das fällt einem Zeugen Jehovas natürlich nicht auf, weil auch dafür gesorgt ist durch die freche Lüge, die NWÜ sei so ziemlich identisch mit anderen Übersetzungen. Man braucht sich also gar keine Mühe machen zu vergleichen. Da setzt die Wachtturm-Manipulation wieder gekonnt ein.

Die Wachtturm-Gesellschaft versucht damit zu verhindern, dass jemand auf die Idee kommt, mit Hilfe einer anderen Übersetzung hinter die falschen Lehren zu kommen. Welcher Zeuge Jehovas macht sich denn schon die Mühe, eine andere Bibel von Anfang bis zum Ende zusammenhängend zu lesen ohne vorgegebene Interpretation der Wachtturm-Gesellschaft?
12
Genau an diesem Punkt setzt Jesus an. Da wo es absolut aussichtslos ist, dass Jehovas Zeugen jemals fragend an die Bibel herangehen, wirkt die Aussage Jesu: An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Jehovas Zeugen haben keine Chance, von dem hohen Ross der Besserwisserei abzusteigen. Sie haben aber eine Chance, an den Verbluteten, die sie produzieren, zu erkennen, dass sie auf dem falschen Pferd sitzen. Jesus hat den Sabbat gebrochen, um Menschen zu heilen. Jehovas Zeugen lassen durch Anwendung einer falschen und bewusst eingefädelten Blutdoktrin Menschen sterben. Was für ein Unterschied! Was für ein Gegensatz! Was für ein kreischendes Alarmsignal! Hier können Jehovas Zeugen noch sehen, dass sie dem Teufel dienen.

Rüdiger [07.01.2015]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 18.11.2007 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten