Die fleischlichen Anstrengungen
der Zeugen Jehovas

Somit spielt unser Denkvermögen eine Hauptrolle bei der Gottesanbetung.
Zeugen Jehovas, ab zum Training!
... auf zum Selbstrettungsprogramm!

Um in den höheren Rang eines Zeugen Jehovas zu kommen, muss der Mensch sich selbst verbessern. Er muss seine ganze Kraft aufwenden, um Ansprüchen zu genügen, die die Wachtturm-Gesellschaft aufstellt. Da kümmert es wenig, wenn die Bibel davon berichtet, dass des Menschen Geist nicht Willens und nicht in der Lage ist, Gott zu erkennen, und dass Gott daraufhin beschloss, die Menschen durch den Glauben an den Unsinn des Kreuzestodes Jesu zu retten.

Lesen Sie bitte dazu den ersten Korintherbrief, Kapitel 1!

Hier steht unverwunden und gerade heraus, dass Gott ein für alle Mal entschieden hat, durch Glauben zu erretten, um das menschliche Wissen, das sich immer von ihm abwendet, zunichte zu machen.

Diese Bibelstelle gilt bei den Zeugen Jehovas nichts. Sie ist nichts wert, weil sie die menschliche Wissensmacht der Wachtturm-Gesellschaft untergräbt. Diese Bibelstelle bezeugt aber der gesamten Menschheit, dass Menschen, die sich wie die Zeugen Jehovas auf ihre eigenen Fähigkeiten verlassen, für immer verloren gehen. Sie bauen auf Fleischlichkeit, während Gott ihnen fortwährend seine geistliche Kraft anbietet. Sie schlagen Gottes Angebot aus und empfinden Freude, wenn sie andere Menschen dazu verführen können, Gottes Rettungsangebot nicht anzunehmen.

Dazu stellen sie Bilder auf ihre Webseite, die höchste Selbstzufriedenheit ausstrahlen, um den Menschen zu suggerieren, wie herrlich man mit seinem eigenen Verstand doch zufrieden sein kann. Was fehlt uns denn, wenn wir außerhalb unserer eigenen Einsicht nichts mehr suchen? - Nichts! Wir können so zufrieden mit uns selbst auf unserer Veranda im Schaukelstuhl hin und her schaukeln und Gott einen lieben Mann sein lassen. Wir machen uns schon unseren eigenen Gott. Da müssen wir nicht auf das hören, was uns ein Emporkömmling wie dieser Jesus zu sagen hat. Dieser Jesus beunruhigt doch nur die Menschen, weil er sich nicht in unsere gängigen Denkmuster einordnen lässt. - Also: weg mit ihm! Machen wir aus ihm einen Engel mit Sonderfunktion.

Die bedingungslose Liebe Jesu ist den Zeugen Jehovas ein Stachel im Fleisch. Sie können es nicht ertragen, dass Jesus die Macht hat, durch bloßen Glauben zu retten, zu heilen, zu erfreuen und selig zu machen. Sie erfinden tonnenweise bunte Heftchen mit Inhalten, die von Jesus ablenken sollen, und sie vergreifen sich am Wort Gottes, indem sie das genaue Gegenteil davon erzählen. - Und sie berufen sich dabei immer und immer wieder auf das Wort Gottes.

Das ist eine Kunst, die nur Satan beherrscht: Das kunstvolle Verdrehen des klaren Wortes, das aus Gottes Mund kommt, zu einem Haufen menschlicher Ansichten und Handlungsanweisungen, die so niemals in der Bibel standen. Sie empfinden die Wolllust der Macht, wenn sie Millionen Zeugen Jehovas in Schach halten und sie davon abbringen, Jesus als ihren persönlichen Heiland anzunehmen. Sie kopieren christliches Sein in menschlich hochstehender und äußerst anstrengender Weise, um die Bibel mithilfe menschlicher Vorbilder der Stundenableistung im Predigtdienst ad absurdum zu führen.

Ihr Ziel ist die Vernichtung der unverdienten Gnade, die der empfängt, der sich vertrauensvoll an Jesus Christus wendet. Sie können wie alle fleischlichen Menschen mit unverdienter Gnade nichts anfangen und können Gott gar nicht verstehen, dass er sich untersteht, Gnade aufgrund von Glauben zu schenken. Das geht ihnen über die Hutschnur!

So muss Gott als unbekannte Adresse (denn Jesus ist ja nur ein Engel) im Dunkeln bleiben, damit er der blendenden Raffinesse der Wachtturm-Gesellschaft nicht im Wege steht. Jesus muss raus aus dem Zentrum. Und wenn Gott ihn tausend Mal da hineingestellt hat, er muss raus. Sonst ist die Wachtturm-Gesellschaft nicht zufrieden.

So stellen sie auf Ihrer Webseite Menschen dar, die sich wohlig in Selbstsicherheit wiegen und auf ihre eigenen Fähigkeiten bauen. Krampfhafte bibelumspannende Exkurse werden konstruiert, um eine einzige Bibelstelle vergessen zu machen. Und diese Bibelstelle ist nur die Zuspitzung vieler Bibelstellen, die genau das selbe ansprechen. Es ist das erste Kapitel des ersten Korintherbriefes, in dem Paulus schlagkräftig beweist, dass der Geist des Menschen - ob Professor oder Genie - nichts mit Gott gemein haben kann ohne die Inanspruchnahme der Gnade im gehorsamen, lebendigen Glauben an Jesus Christus.

Die Intention der Wachtturm-Gesellschaft erscheint unter dem Licht dieser Bibelstelle als satanisch.

Wer sich so viele Jahrzehnte und Jahrhunderte lang mit der Bibel beschäftigt und bis heute an Jesus vorbeigeht und ihn meidet und versucht, ihn seiner Macht zu berauben, der kann nur einen Herren haben. Satan selbst. Satan ist derjenige, der den Menschen von je her eingeflüstert hat: "Das schaffst du schon! Das kriegst du schon irgendwie hin. Glaubst du wirklich, dass er dich ohne Gegenleistung so einfach erretten wird"

Die Wachtturm-Gesellschaft vertritt den Gegenpol zu Jesus. Jesu Gnade, die allein im Glauben erreichbar ist, soll nichts gelten und nicht ausreichen. Vielmehr soll der Mensch selbst den Weg antreten und Gott mit seinen menschlichen Fähigkeiten beeindrucken. Dies ist der perfekte Abklatsch des Sündenfalls.

Vor diesem Hintergrund lässt sich leicht verstehen, dass Gott entschieden hat, allein durch Glauben zu retten. Denn der Widersacher versucht die Menschen genau auf der Schiene der Selbstzufriedenheit zu verführen. Diese Verführung treibt die Wachtturm-Gesellschaft seit Jahrzehnten erfolgreich voran.

Deshalb sucht der Herr Jünger, die sich mit dieser Thematik beschäftigen, damit sie die Verlorenen aus der Wachtturm-Gesellschaft retten helfen können. Es ist die Zeit gekommen, da Christen im Glauben die Liebe auf sich nehmen, mit den Verführten der Wachtturm-Gesellschaft zu reden. Lasst euch ansprechen und nehmt dieses Joch auf euch. Das Joch Jesu ist sanft. Seine Last ist leicht. Und er wird euch die nötige Kraft und Gelassenheit dafür geben.

Seine Liebe ist größer als alle menschliche Vernunft. Wenn wir uns auf ihn verlassen, werden wir Sieg um Sieg gegen den Verführer erringen.

Was für ein Mensch!


Kommentare

01
Im Menschen erblinden lassen bist du nicht schlecht.

Von dir spricht die Bibel Rüdiger ... in 2. Korinther 11:14-15:

"14 Und kein Wunder, denn der Satan selbst nimmt immer wieder die Gestalt eines Engels des Lichts an. 15 ES IST DAHER "NICHTS GROßES", wenn auch "SEINE DIENER" immer wieder die Gestalt von Dienern der Gerechtigkeit annehmen. Ihr Ende aber wird gemäß ihren Werken sein."

Tja, das wird Vernichtung sein!

Jehova Gott ist heilig und absolut rein.

Als Schöpfer und Souverän des Universums hat er das Recht, von allen seinen Geschöpfen zu verlangen, dass sie "ausschließlich ihn anbeten." (Matthäus 4:10) Er spricht deshalb davon, dass er sich als heilig erweisen werde, indem er sich und seinen Namen vor den Augen der ganzen Schöpfung heiligen werde: "Ich werde mich gewiss als groß erweisen und mich heiligen und mich kundtun vor den Augen vieler Nationen; UND SIE WERDEN ERKENNEN MÜSSEN, DAS ICH JEHOVA BIN" (Hesekiel 38:23).

Wer seine Gunst genießen und leben möchte, muss "IHN" und seinen Namen "heiligen", d.h., er muss diesem Namen den gebührenden Platz einräumen, "IHN" jedem anderen Namen voranstellen (3. Mo 22:32; Jes. 8:13; 29:23). Es sollte seines Namens gedacht werden, denn er sagte, dass dies sein Gedenkname sein solle für alle Generationen, denn wir lesen: (2. Mose 3:15-16) "Dies sollst du zu den Söhnen Israels sagen: "Jehova, der Gott eurer Vorväter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt." Dies ist mein Name auf unabsehbare Zeit, und DIES IST MEIN GEDENK [name] FÜR GENERATION UM GENERATION. 16 Geh hin, und du sollst die älteren Männer Israels versammeln, und du sollst zu ihnen sagen: JEHOVA DER GOTT EURER VORVÄTER . . ."

Die wichtigste Bitte in dem Gebet, dass Jesus seine Nachfolger lehrte, und auch an die erste Stelle setzte, lautet: "Unser Vater IN DEN HIMMELN, "DEIN NAME" werde geheiligt". (Mat 6:9,10)


Und Jetzt??? Wer liebt Jesus mehr?

Johannes 14:15 sagt es dir!!!

Zurechtweiser [07.08.2007]
02
Eyh! Wenn du nicht aufhörst, permanent nur immer Kopien aus den Wachtturmdichtungen zu schicken, kann ich dich nicht mehr zu Kommentaren zulassen. Die Kommentare auf dieser Seite sind nicht als Vehikel gedacht, noch mehr Schund der Wachtturm-Gesellschaft durch Kopieren und Einfügen zu verbreiten. Es geht um echte menschliche Wortgefechte. Ohne Manipulation.

Und warum schreibst du nichts zu der Seite:

www.antichrist-wachtturm.de/niemand-wuerdig.htm?

Habt ihr dazu noch keine Verdrehung gefunden?

Rüdiger Hentschel [10.08.2007]
03
Du sagst das meine Kommentare von der Wachtturm-Gesellschaft sind obwohl das nicht war ist. Meine Kommentare sind in erster Linie von meinem verständnis und von meinem Logik - und Gerechtigkeitssinn geleitet. Um gewisse einfache Bibelstellen zu verstehen braucht man keine besondere Interpretationen einer Gesellschaft. Wer meine Ausführungen liest sieht Außerdem viele Rechtschreib- fehler gerade aus dem Grunfd weil ich sie ja auch nicht aus den Publikationen abschreibe sondern weil sie von meinem verstand geschrieben wurden.

Nobody is Perfekt sorry.

Ermaahner [10.08.2007]
04
Du bist nur infiltriert. Und spuckst all zu oft nur einen Schwall Wachtturmtexte aus und schreibst viel zu selten etwas eigenes dazu. Deine Denke ist ferngesteuert.

Rüdiger Hentschel [10.08.2007]
05
Ja ich weis das meine Denke Ferngesteuert ist.

Vom Heiligen Geist um genau zu sein.(Johannes 14:26) Auch vom Geist der Wahrheit. (Johannes 14:17)

Lehrender [10.08.2007]
06
Wenn du etwas mit dem Heiligen Geist zu tun hättest, dann würdest du nicht leugnen, dass Offenbarung 5, 13 und 14 eiskalt beweisen, dass Jesus Gott ist und dass der auf dem Thron sitzt und das Lamm die selbe Anbetung von den Ältesten erfahren.

Du bist ferngesteuert von der satanischen Sekte Wachtturm-Gesellschaft.

Rüdiger Hentschel [10.08.2007]
07
Hallo Leute,

ferngesteuert vom Heiligen Geist? Dazu fällt mir eine Geschichte ein, die kein Zufall war. Als ich auf der Suche nach der Wahrheit war und viele Religionen usw. durchgekramt habe, brachte mir Jesus etwas Schönes durch den Heiligen Geist bei. Vielleicht wird euch das etwas sagen: "Ihr seid der Weg, die Wahrheit und das Licht".

Zuerst dachte ich, Schwachsinn? Nicht wir kleinen Menschen sondern "Jesus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben". Die Botschaft in der Bibel, dass Jesus am Ende das ewige Leben geben kann und sonst niemand. Weiter erklärte er, dass die zweite Botschaft, die er uns gab, am Ende mit "Licht" endet, dass wir damit gemeint sind.

Am Anfang konnte ich das nicht verstehen und dachte, der meint bestimmt, dass wir als Diener Liebe, Hoffnung und Mut den Menschen machen sollen, um ein kleines Licht zu sein. Doch selbst da lag ich falsch und wurde korrigiert, er machte mir klar, der WEG sollte auf Liebe für Andere aufgebaut werden, die WAHRHEIT ist die Liebe (Jesus) und diese soll ich lehren und Leben und LICHT sagt mir, dass ich das nur dann kann, wenn ich wie das LICHT werde. Jesus sprach: "Das Licht greift die Dunkelheit nicht an, es leuchtet sie einfach hinweg". Weiter sprach Jesus: "Liebe heißt verstehen und verstehen heißt würdigen" - Da sollten wir auch Jesus ernstnehmen!

Auf der Suche nach der Wahrheit, lassen mich einfach manche Fragen nicht los. Doch die sollten sich alle selbst in ihren Herzen fragen. Falls jemand zu dem, was ich auf den verschiedenen Seiten schreibe, etwas fragen oder mir antworten will, dann tut es mir Leid, dass ich euch mitteilen muss, dass ich eure Sachen nicht durchlese und beantworte, nicht aus Ignoranz, sondern, weil ich auf vielen Seiten Hass und Wut, mit vielen Kränkungen gelesen habe, die gegen alle sind.

Sowas hätte Jesus bestimmt nicht gewollt, dass wir Menschen bei der Suche nach der Wahrheit, uns so in die Haare kriegen! :)

Möge er euch allen immerwährenden Frieden, Liebe und ewiges Leben geben. Jesus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben. Ihr seid der Weg, die Wahrheit (Liebe) und das Licht.

Gotteskind [12.11.2007]
08
Hallo Gotteskind, erst zweifelte ich, ob ich nicht doch zu hart war, als ich dich einen Lügner und Verderber nannte. Doch jetzt bin ich mir sicher, dass ich nicht zu hart war. Denn wir Menschen sind nicht der Weg. Jesus hat uns als Salz der Erde bezeichnet und sicher auch davon gesprochen, dass wir unser Licht (das wir von ihm und durch ihn haben) nicht unter den Scheffel stellen sollen. Aber dadurch sind wir noch lange nicht das Licht.

Deine Lehre ist eng mit der Selbstüberhebung des Wachtturm verknüpft. Denn dort wird auch behauptet, die Kraft Gottes fließe durch Menschen, um Menschen mit geistlicher Nahrung zu versorgen. Das ist Lüge!! Denn Jesus speist uns mit seinem Heiligen Geist direkt. Ohne Umwege.

Gotteskind, du versuchst hier den Eindruck zu erwecken, du seist etwas besseres, weil du dich so lieb und freundlich verhältst. Aber der Streit über die Wahrheit gehört zum Leben dazu. Was du hier machst, ist eine Vernebelung, die der Wachtturm nicht besser hätte einfädeln können.

Ich wiederhole: Nur Jesus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben! Wir empfangen alles durch ihn, nicht durch Menschen. Wir Menschen sind alle gerettete Sünder, wenn wir uns auf Jesus einlassen. Wer sich auf Menschen einlässt, wie du es hier propagierst, ist schon verloren.

Der Sinn deiner Rede ist, die Menschen von Jesus wegzulocken.

Rüdiger Hentschel [12.11.2007]
09
Ein 6 Jahres altes Zeugen-Kind bezeichnet am Kaffeetisch andere Kinder (Nicht Zeugen - Kinder) als "Satan". Wörtlich: "Ihr seid Satan". Das ist nachgeplappert, na klar. Zeigt aber den Ausschließlichkeitsanspruch der einzig Ausgewählten und die öffentliche Diffamierung Andersdenkender.

Arme Kinder, die in solch einer Welt aufwachsen müssen.

charles [11.12.2007]
10
Hallo Rüdiger,

lies dir die Bergpredigt genau durch. Dort steht ganz klar, auf welche Weise wir als Licht in dieser Welt dargelegt werden. Das hat Jesus selbst gesagt, lies den Text weiter, wo du den Text her hast mit den Salz der Welt, dann wirst du selbst wissen, was gemeint ist, dass wir Menschen Licht werden sollen.

Wo aus den Text siehst du eine Selbstüberhebung wie bei der WTG oder dass Gotteskind ein Spitzel der ZJ sei????

Leidest du vielleicht an Verfolgungswahn????????

Wo bringt sie Menschen mit ihrem Reden von Jesus genau weg?

PS: Meine junge Verwandte (Gotteskind) ist kein ZJ, wie du behauptest, und nein, sie ist nicht, wie du schreibst, lieb und freundlich, sondern SEHR naiv und zutraulich. Und dachte am Anfang über dich (RH), "ACH TOLL!!! Endlich jemand, der es den Wachtturm-Lügen mal richtig zeigt, mit dem ich zusammen diese Lügen aufdecken kann. Jemand der genau wie ich Wahrheit sucht usw". Doch leider scheinst du nur sie zu hassen, das zeigtest du zu deutlich, als sie versucht hat, mit ihrer Heiliger Geist-Geschichte dich davon zu überzeugen, dass man auch ohne Beleidigungen und Angriff mit jemanden über die Wahrheit diskutieren kann.

Doch du bist nicht mal bei dieser Heiliger Geist-Geschchte darauf gekommen, dass das eine tiefsinnige Bedeutug (Geheime Botschaft) nur für dich ist. Macht nichts, das zeigt nur, dass du aggresiv und blind bist.

Mein Mädel hat zum Glück nettere Internet-Seiten gefunden.

Ach ja, noch was.

Nicht sie kennt Jesus nicht, sondern du kennst Jesus nicht!
"was ihr meinen geringeren Bruder antut, das tut ihr auch mir an"

BRAVO Rüdiger!!! Das heißt, du nennst Jesus einen LÜGNER UND VERDERBER!!!!

Sinan [12.12.2007]
11
Hallo Sinan,

ich gebe zu, dass ich hart reagiert habe. Es ging mir dabei darum, dass wir nicht der Weg sein können. Das behaupten alle Religionen in irgend einer Weise. Das ist die esotherische Machart. Auf die Verrührung des Evangeliums zu einem Einheits-Glücks-Brei reagiere ich allergisch. Kann mir auch nicht vorstellen, dass der Heilige Geist so etwas fördert.

Werde aber alles noch einmal durchgehen und mich hier melden, wenn ich mich zusätzlich zu dieser Erklärung noch bei Euch entschuldigen muss.

Versprochen.

Rüdiger [12.12.2007]

PS: Gestoßen habe ich mich an der Behauptung, wir seien der Weg. Das ist falsch. Nur Jesus ist der Weg.

P.PS: Das Mindeste, was ich gerne festgehalten wissen will, ist: Wir sind sicher das Licht der Welt, aber nur als Reflektoren. Die Rettung kann nur in Jesus liegen. Vielleicht habe ich mich daran festgebissen. Aber Sinan und Gotteskind! Der Weg ist Jesus allein!

P.P.PS: Doch zu schreiben, dass jemand nicht Jesus kennen würde, das tut mir Leid und ich werde das nicht mehr tun. Das habe ich gelernt und bekenne mich schuldig.
12
hallo, der Rüdiger hat da Recht: Nur Jesus ist DER WEG! Es gibt KEINEN ANDEREN. Aus Gnade werden wir gerettet (2. Kor. 12:9). Wenn er der Weg ist, muß er auch das Licht sein, denn in der Dunkelheit leuchtet nur er, wir von uns selber heraus können nicht leuchten, siehe den ganzen Mist der WTG, der hier bereits ausgiebig angesprochen wurde! Wir können nicht durch "Verdienste" zu Jesu Gnade gelangen und in ihm sein, wir werden tatsächlich "nur" angezündet von diesem einem großen Licht und alle können dann sehen, daß wir "Licht" geworden sind in Jesus.

Für Gotteskind: Such und Du wirst finden!
Alles Gute und Jesus sei in Deiner Nähe!

d.S. [12.12.2007]
13
Hallo Sinan,
hallo Gotteskind,
hallo Rüdiger,

ich habe jetzt eure Kommentare gelesen und muss der Reihe nach folgendes sagen:

1. Gotteskind:
Du behauptest oben wörtlich, wir wären das Licht, von dem Jesus sprach. Noch weiter darüber hinaus sagst du sogar: "Ihr seid der Weg, die Wahrheit und das Licht." Eine solche absolut inakzeptable Äußerung à la ZJ ist mit keiner Silbe tolerierbar. Diesen Wahn sicherst du mit dem Hinweis ab, dass du auf keine "Zuschriften" antwortest. Aber sowas wie du ist nicht ganz ohne. Du interpretierst Jesu Worte in einer Form, wie sie einem sündigen und unvollkommenen Menschen - wie es jeder von ist es - in keinster Weise zusteht! Du überschreitest Grenzen, die absolut tabu sind!

2. Rüdiger:
Deine Kritik sehe ich als 100% gerechtfertigt. Den ZJ unterstellen wir auch, sie würden Jesus nicht kennen. Wenn solche Äußerungen wie von Gotteskind hier zur Diskussion stehen, dann ist deine Aussage absolut begründet und du mußt dich nicht dafür entschuldigen!

3. Sinan:
Deine Interpretation der Bergpredigt in Bezug auf das Licht hat einen ganz gravierenden Schönheitsfehler! Du vergißt nämlich, das wir durch unsere Werke unser Licht leuchten lassen sollen, was bedeutet, dass wenn wir durch Jesus erfüllt sind, durch ihn Taten vollbringen, die seine und nur seine Herrlichkeit leuchten lassen. Der Vergleich vom Reflektor ist da sehr sehr passend. Deine leicht als nach ZJ-Manier aufzufassende freie Interpration nach eigenem Maßstab ist für mich (und für Rüdiger und alle Chrsiten, das weiß ich) derart anstößig, dass es sich verbietet, darüber auch nur einen Gedanken zu verschwenden. Und da ist der Punkt, wo du und Gotteskind die Menschen genau wie die WTG mit euren Auslegungen von Jesus wegbringt oder darauf hinauslauft!

Du führst unter PS:aus, Rüdiger wolle es den Wachtturm-Lügen zeigen und du wärst in der Lage diese aufzudecken. Mit deiner Einstellung ist das schwer, denn mit eurer (Sinan & Gotteskind) seid ihr genau die Zielgruppe der ZJ - ich sprech da aus jahrelanger Erfahrung! Rüdiger zu unterstellen, er sei aggressiv und blind, gießt hier Wasser auf die Mühlen einzelner, die an Rüdigers harter aber ehrlicher und solider Vorgehensweise Anstoß nehmen - nicht mehr und nicht weniger! Rüdiger dann noch zu unterstellen, er würde Jesus nicht kennen, sondern nur dein "Mädel", setzt der menschlichen und - ich hätte fast geschrieben - durchtriebenen Art, die ihr beide hier an den Tag legt, nur noch die Krone auf. Mit eurer Einstellung und selbstgerechten Argumentationsweise könnt ihr euch in Selters direkt einschreiben lassen ...

Viel Spaß im Wachtturm-Gefängnis! Dies schreibe ich so drastisch, damit ihr beide aufwacht und überlegt, ob ihr wirklich in dieser Sache so am Menschen orientiert argumentieren wollt und könnt.

Der Bekehrte aus Bayern [12.12.2007]
14
Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass der Glaube an Jesus wie von selbst (durch ihn, Jesus) über so etwas hinauswächst. Ich selbst habe auch ähnliche Gedankenkonstruktionen in mir gehabt und musste/durfte sie später aufgeben. Vielleicht hatte ich Glück, dass ich diese Dinge nicht im Internet veröffentlichen konnte. Ich bin damals auf Brüder und Schwestern getroffen, die die Hände über dem Kopf zusammenschlugen und mir mit wenigen Worten weiterhalfen. Diese Weiterentwicklung ging ohne Konflikte, denn mit jedem Wort, das ich von Jesus mitbekam und das ich ernstnahm, verschwanden diese Dinge.

Jedes Ding, das Jesus aus dem Zentrum zu rücken versucht, ist ein Angriff, eine Versuchung.

Sucht die Gemeinschaft mit anderen Christen. Geht in die Gemeinde. Orientiert euch, vergleicht euch. Diskutiert, lacht, streitet! Das alles gehört dazu.

Rüdiger [12.12.2007]
15
Hallo Der Bekehrte aus Bayern,

Du liest zu undeutlich. Meine Verwandte wollte, dass die Geschichte von Heiligen Geist (LICHT, WEG etc.) eine Botschaft NUR für Rüdiger ist und nicht für dich oder die anderen. Sie wollte mit ihm zusammenarbeiten. Am Anfang. Doch als er mit Beschimpfungen anfing, hat sie diese Geschichte erfunden, damit er eine Botschaft: "Rüdiger, ich will mit dir ohne Konflikte und ohne Beschimpfungen über die WT Lügen sprechen".

Weiter hast du falsch gelesen, was du von mir gelesen hast: Ich habe nie behauptet, dass mein Mädel Jesus allein kennt. Dass sie sagt, wir sollen als der WEG den Menschen den Weg zu Jesus zeigen, finde ich nicht verkehrt! Auch wenn es viele falsch verstanden haben, sie würde behaupten Menschen seien der Weg: So meint sie das in tieferem Sinn. Wir Menschen sollen anderen den Weg zu Jesus weisen. Daher dachte sie, Rüdiger könnte sich mit ihr gut anfreunden, weil er das gleiche vorhat.

Nun zu deinen Kommentar:

"Deine Interpretation der Bergpredigt in Bezug auf das Licht hat einen ganz gravierenden Schönheitsfehler! Du vergißt nämlich, das wir durch unsere Werke unser Licht leuchten lassen sollen, was bedeutet, dass wenn wir durch Jesus erfüllt sind, durch ihn Taten vollbringen, die seine und nur seine Herrlichkeit leuchten lassen."

Das ist genau das, was ich Rüdiger sagen wollte!

Dein Kommentar Der Bekehrte aus Bayern:

"Deine leicht als nach ZJ-Manier aufzufassende freie Interpration nach eigenem Maßstab ist für mich (und für Rüdiger und alle Chrsiten, das weiß ich) derart anstößig, dass es sich verbietet, darüber auch nur einen Gedanken zu verschwenden. Und da ist der Punkt, wo du und Gotteskind die Menschen genau wie die WTG mit euren Auslegungen von Jesus wegbringt oder darauf hinauslauft!"

Dass meine Verwandte manchmal Fehler macht, wie auch du und ich in gewissen Punkten, bedeutet noch lange nicht, dass man zusammen darüber reden kann, wenn der andere sich geirrt hat. Doch so wie du andere beurteilst, willkürlich und Spott, ohne jemanden genau zu kennen, ist ein Tritt in den Glauben an Christus, denn Jesus hatte mit seinen Schülern auch mit Geduld die Fehler seiner Schüler berichtigt, ohne sie zu RICHTEN und zu STEINIGEN, so wie du es mit mir und meiner Verwandten tust!

Dein dargelegtes Ende finde ich auch geschmacklos:

Zielgruppe der ZJ. Viel Spaß im Wachtturm-Gefängnis! Dies schreibe ich so drastisch, damit ihr beide aufwacht und überlegt, ob ihr wirklich in dieser Sache so am Menschen orientiert argumentieren wollt und könnt.

Zum letzten Mal zum Mitlesen, damit auch DU (Der Bekehrte aus Bayern) es verstehst. Weder ich noch meine Verwandte sind Zielgruppe der ZJ und der gleichen (Wachtturm-Gefängnis). Und wie Ich mit Menschen argumentiere geht dich nichts an! Du selbst gehst auch mit anderen kaum besser um. Also halte dich selbst an deinen polterigen Charakter!!!!!!!

Noch was, ich bin nicht so nett wie meine Verwandte, als versuch erst gar nicht, dich mit mir anzulägen.

Sinan [13.12.2007]
16
Hallo Sinan, ich habe mit Der Bekehrte aus Bayerns Einverständnis versucht, seine Kritik etwas zu entschärfen, weil ich gemerkt habe, dass sie sonst zu hart kommt. Unter anderem habe ich diesen Satz mit der menschlichen Orientierung hinzugefügt, damit ihr Einblick habt in unsere Motivation. Gemeint war und ist damit, dass wir uns an Jesus und nicht an menschlicher Argumentation orientieren müssen.

Das Ding mit der Zielgruppe hat Der Bekehrte aus Bayern geschrieben, weil er Paralleeln in eurer Argumentation mit der ZJ-Lehre sah. Mehr sollte das nicht bedeuten. Mir ging es ja genau so. Wenn man nicht aufpasst, werden unsere Gedanken leicht von Jesus weggezogen. Deswegen müssen wir immer darauf achten, in ihm zu bleiben.

Bitte lasst uns vorsichtiger miteinander umgehen. Das wenigstens habe ich aus dieser Diskussion, aus diesem Streit als Lektion gelernt. Die hundertprozentige Richtigkeit der Lehre ist absolut wichtig. Aber sie lässt sich nicht wirklich und immer ganz fehlerfrei durchsetzen. - Lernen wir gemeinsam, ohne uns gegenseitig in Grund und Boden zu stampfen.

Und ich gebe hier noch einmal zu, dass ich vorneweg damit angefangen habe.

Und lasst uns ohne geheime Botschaften arbeiten. :-)

Rüdiger [13.12.2007]
17
Servus Rüdiger,
hallo Sinan,

INFORMATION AN RÜDIGER: BITTE UNGESCHNITTEN VERÖFFENTLICHEN

Sinan, du fühlst dich durch mich auf den Schlipps getreten, das kann ich sehr gut nachvollziehen. Aber deinen neusten Kommentar kann ich leider nicht unkommentiert lassen und - JA - diesmal sehe ich das anders als Rüdiger!

Mein Problem ist - damit du das vielleicht begreifst - ich habe selbst lange Jahre in der falschen Religion WTG zugebracht, andere bekehrt und geknechtet. Jetzt wo ich den wahren Glauben zu Jesus gefunden habe, ist mir seine Anbetung heilig. Da ist nix mit Schmusekurs wie Rüdiger anbietet, nein hier geht es knallhart um eine Verwässerung mit egoistischen und menschlichen Komponenten, die sich schlicht und ergreifend verbietet (das kritisieren wir ja auch beim WT). Mag sein, dass es für euch etwas drastisch klingt, aber als ein Jünger Jesu bin ich nicht lau, sondern heiß und das heißt es auch mit solchen Charakteren wie euch die Diskussion zu suchen. Schließlich sind wir hier nicht im Sandkasten.

Darum antworte ich dir hier - ich hoffe ohne Rüdigers gutgemeinte Entschärfung - so:

1. Deine halbfertigen und verworrenen Sätze machen das Lesen nicht leichter; ordne dich, bevor du schreibst, sonst muss ich mir den Wachtturm holen, um zu interpretieren, was du meinst!

2. Deine absolute Arroganz getreu dem Motto "uns können die ZJ nichts" ist derart daneben, dass du eben mit diesem Statement deine offene Tür für sie wieder bekundest. Merk dir gut: Hochmut kommt vor dem Fall. Sicher ist da nur jemand, der die ZJ nicht einmal kennt! Alle anderen sind potenzielle "Opfer" - ob sie wollen oder nicht!

3. Fehler machen wir alle, geht nicht anders, denn wir sind unvollkommene Menschen. Aber dass du den gemachten Fehler jetzt wieder verdrehst und noch versuchst mich als "schuldig" dastehen zu lassen, weil ich ihn offen anprangere, wie du bzw. Gotteskind anprangerst, ist schon dreist bis zum Abwinken.

4. Deine Argumentation geht mich solange was an, wie sie hier öffentlich von dir publiziert wird! Sowas nennt sich Recht auf freie Meinungsäußerung!

5. Deine "Herausforderung" würde ich zugern annehmen, denn ich kann ein richtiges Arschloch sein ;-) Aber leider, leider verbietet mir Jesu Gebot der Nächstenliebe, mich mit dir "anzulegen".

Schließlich bleibt mir zu sagen, wie ihr Jesus und seine Lehren sehen wollt, bleibt euch selbst überlassen, aber sobald es hier an Grenzen stößt, werde ich ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen euch kritisieren und konfrontieren. Jesus allein wird letztlich darüber entscheiden, wie er eure Inerpretation sieht, aber Fakt ist, dass sich die ZJ hier ihre Packung abholen können genau wie ihr, wenn ihr hier solche grenzwertige Propaganda voller Arroganz, Egoismus und Überheblichkeit publik macht!

Im Übrigen fällt mir da der Spruch ein, so wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus!

In diesem Sinne

Der Bekehrte aus Bayern [13.12.2007]
18
Hallo Rüdiger,

ich werde mit Gotteskind über deinen Kommentar reden.

Nun zu Der Bekehrte aus Bayern, dein Kommentar über uns (Gotteskind und mich), unsere Propaganda sei voller Arroganz, Egoismus und Überheblichkeit, sehe ich nicht so. Sonst würde Gotteskind wollen, dass jeder Mensch in Harmagedon stirbt. Doch gerade weil sie das nicht will, ist sie auch nicht arrogat, egoistisch und überheblich! Weil sie die Vergebung durch Christus für jeden Menschen will und dass jeder Mensch von Jesus geretet wird.

Klickt es jetzt in deinen Kopf? Warum sie und ich den ZJ den Weg unzugänglich machen!

Gotteskind ist nicht hochmütig, sondern hat ein viel tieferes Gerechtigkeitsgefühl. Sie reduziert nicht die Menschen auf ihre Sünden, so wie es die ZJ tun und gleich mit der Vernichtung durch Jehova einenmAngst machen!!!

Du hast immernoch ein total falsches Bild von uns!

Wann Der Bekehrte aus Bayern hörst du endlich auf, uns zu ver-, beurteilen?!?!?!!?

Ich merke sehr, dass du sehr an deiner ZJ-Vergangenheit leidest und unter der Fuchtel der WTG. Aber deswegen musst du nicht gleich jeden mit dieser irren Sekte in Verbindung bringen. Oder uns mit ihr assoziieren.

Dein Kommentar: "Da ist nix mit Schmusekurs wie Rüdiger anbietet, nein hier geht es knallhart um eine Verwässerung mit egoistischen und menschlichen Komponenten, die sich schlicht und ergreifend verbietet (das kritisieren wir ja auch beim WT). Mag sein, dass es für euch etwas drastisch klingt, aber als ein Jünger Jesu bin ich nicht lau, sondern heiß und das heißt es auch mit solchen Charakteren wie euch die Diskussion zu suchen. Schließlich sind wir hier nicht im Sandkasten."

Ich finde es auch OK, wenn Rüdiger oder du ehrlich ihre Kritik/Meinung kundtun, doch das geht auch so "Hallo Gotteskind, ich sage klar, dass dem so und so ist", ohne dass man jemanden einen ein Lügner und Verderber nennt. Ja, wir sind nicht im Sandkasten, dem stimme ich zu, aber wenn ich sehe, dass meine Verwandte zu mir weinend angerannt kommt und entäuscht ist, weil sie so dumm und naiv ist - noch an das Gute in den Menschen glaubt - und dann auf sowas hartes trifft wie hier, dann ist sie offenbar zu sensiebel dafür.

Man kann den Ton auch etwas oben halten? (Ohne Beleidigung und Verurteilung der Person über die Wahrheit reden). Ist das auf dieser Seite MÖGLICH?!?!?!?!

Schön, dass du ausgestiegen bist (WTG). Glückwunsch :)

Sinan [13.12.2007]
19
Hallo Sinan, geh doch mal aufs Forum und melde dich da an. Dann können wir auch private Nachrichten austauschen. Oder schick eine Mail an info@antichrist-wachtturm.de
Rüdiger [13.12.2007]
20
Hallo Sinan,

selbstverständlich ist es möglich, den Ton zu wahren. Dass jemand hier unter Tränen zusammenbricht, ist mit Sicherheit nicht unser Ziel, doch diese Phase, in der wir momentan stecken, habe ich - noch viel härter - durchgemacht und unbeschadet überstanden. Lies einmal diese Seite hier komplett und das Forum und schaut euch an wie mein Wandel sich vollzog und mit welchen "Bandagen" hier "gekämpft" wurde! Aber es hat sich gelohnt.

Einen "Lügner und Verderber" habe ich dich nicht genannt - mich stört nur wenn jemand so freizügig und überstrapaziert mit den Worten Jesu hantiert und dann damit als "Wahrheit" hausieren geht. Das tun die Wachtturm-Studenten schon bis zum Erbrechen, da braucht es nicht noch mehr solcher Wirrköpfe, die alles aus dem Zusammenhang reißen und nach eigenem Denken umkonstruieren.

Ein Punkt, den ich in diesem Zusammenhang nicht nachvollziehen kann, ist deine Argumentation zu "HARMAGEDON"!!!! Diese Fiktion ist einzig und allein den Zeugen Jehovas so in dieser Form ein Begriff, also jetzt mal Hand aufs Herz - was geht wirklich bei euch ab???

Und wenn du willst, dass man dir nach der Schnauze redest, bist du hier falsch. Ich habe selbst lernen müssen, dass es im christlichen Glauben sehr häufig zu Kontroversen kommt, die teilweise auch derb ausdiskutiert werden. Hier wird niemandem Puderzucker in den Hintern geblasen und Samthandschuhe ziehen wir hier auch nicht an, also entweder bist du Christ genug, das zu ertragen oder eben nicht ...

In diesem Sinne freue ich mich auf eine weiterhin angeregte Debatte mit euch über wichtigere Themen als wie das hier!

In christlicher Verbundenheit

Der Bekehrte aus Bayern [14.12.2007]
21
Hallo Sinan, hallo Gotteskind, ich bin derjenige, der Gotteskind Lügner und Verderber genannt hat. Damals hatte ich wochenlang mit dem Ermahner zu tun, der trotz oder wegen seiner offensichtlichen Dummheit immer wieder angriff und seine Wachtturm-Pakete versuchte, auf dieser Seite unterzubringen. Ich war darauf eingerichtet, jeden noch so kleinen Versuch einer Wortverdrehung klar aufzuzeigen. Dabei bin ich in der Tat immer unbarmherziger und strenger geworden.

Ich hoffe, dass sich der Schaden, den ich damit angerichtet habe, wieder reparieren lässt. Davon unberührt bleibt aber doch eben diese Gegenwehr gegen Lehren, die Jesus aus dem Zentrum rücken wollen.

Ich lob mir Christen, die auch mal ein hartes Wort aushalten können. Mit Jesus verbunden sein, heißt keinesfalls, zum Weichei zu werden. Doch habe ich durch euch gelernt, dass nicht alles immer über ein und die selbe Verhaltensweise zu machen ist.

Rüdiger [14.12.2007]
22
Rüdiger, besser hätte man es kaum sagen können und daher schließe ich mich uneingeschränkt deinen Worten an!

Der Bekehrte aus Bayern [14.12.2007]
23
Hallo Der Bekehrte aus Bayern,

Dein Kommentar: "Ein Punkt, den ich in diesem Zusammenhang nicht nachvollziehen kann, ist deine Argumentation zu "HARMAGEDON"!!!! Diese Fiktion ist einzig und allein den Zeugen Jehovas so in dieser Form ein Begriff, also jetzt mal Hand aufs Herz - was geht wirklich bei euch ab???"

Ich weiß wirklich nicht, was du von uns hälst. Du schreibst so komisch, als ob die ZJ bei uns rein und raus spazieren würden. Bei uns ist aber nicht Tag der offenen Tür für ZJ.

Den Begriff Harmagedon kenne ich von Gotteskind. Sie studiert Religionen, Konfessionen, Sekten und andere Glaubensrichtungen. Sie gehört aber selbst keiner dieser Religionen oder Glaubensgemeinschaften an. Es ist nur ein privates Hobby von ihr. Das Wort Harmagedon hat sie aber von der Internetseite "Sektenausstieg Infolink". Da wird das Wort oft mehrmals von Aussteigern der ZJ also von EX-ZJ benutzt.

Dein Kommentar: "Und wenn du willst, dass man dir nach der Schnauze redest, bist du hier falsch. Ich habe selbst lernen müssen, dass es im christlichen Glauben sehr häufig zu Kontroversen kommt, die teilweise auch derb ausdiskutiert werden. Hier wird niemandem Puderzucker in den Hintern geblasen und Samthandschuhe ziehen wir hier auch nicht an, also entweder bist du Christ genug, das zu ertragen oder eben nicht ..."

Das mit den Puderzucker oder Samthandschuhen ist auch keine Erwartung von mir und das erwarte ich auch nicht. Aber es hat für mich nichts damit zu tun, ob jemand genug Christ ist oder nicht um die harten Argumente anderer zu ertragen. Du selbst sagtest, du möchtest kein Arschloch sein wie oben angeführt und prangertest die Nächstenliebe an. Etwa den Blatt vor den Mund zu nehmen oder den Ton etwas oben halten und auf Tuchfühlung gehen hat etwas mit Nächstenliebe zu tun, Der Bekehrte aus Bayern.

Ich weiß nicht, was in deinem Leben pasiert ist, dass du dich so hart und verbittert in deinem Herzen anstellst? Wieviele freche, rechthaberische, uneinsichtige, in Wut ausgebrochene und grausame Menschen du getroffen hast? Oder wieviel du in diesem totalitärem Sekten-(ZJ)-System gelitten hast, als du deine Gedanken und Leben dieser verantwortungslosen Sekte übergäben hast?

Aber meine ehrliche Meinung bleibt, dass ich finde, dass du dich nicht wegen deiner schlechten Menschenerfahrungen jetzt zu einen Stein machen solltest.

Motto: Wenn ich (Der Bekehrte aus Bayern) jetzt zu einer gefühlosen Salzseule werde, dann kann mich jetzt jeder mal an meinem Hinter..., der mir bedrohlich erscheint und zu nahe kommt.

Von mir und Gotteskind kommt wirklich nichts bedrohliches :)

Und auch wenn du auf anderen Seiten mit Arschlöchern zu tun hattest, sind noch lange nicht alle Menschen so, dass man mit jedem mit harten Bandagen kämpfen muss. Wir sind schließlich nicht im Boxring ;)

Gruß Sinan

Ps. Ich werde nun desweiteren den Konflikt vergessen, und mich nun zu den weiteren Themen die interessanter sind, durcharbeiten, anstatt die langweilige oben verfaselte Diskusion von MIR weiter zu führen.
24
Hallo Sinan, das Bedrohliche, das von euch ausging, war die falsche Lehre, wir seien der Weg, die Wahrheit und das Licht. Ich werde nicht müde, das zu erwähnen, weil es sonst zu leicht passieren kann, dass jemand aus dem Diskussionsverlauf schließen könnte: Ach, dann haben Gotteskind und Sinan ja doch Recht.

Dem ist nicht so.

Und, Sinan, jetzt so zu tun, als wären wir hier die steinernen Herzen und die Salzsäulen, geht auch zu weit. Wir haben empfindlich reagiert und ihr habt empfindlich reagiert. Sollten wir nicht langsam damit beginnen, uns gegenseitig und uns selbst zu vergeben?

Diese Diskussion zeigt an sich selbst wunderbar, warum wir nicht DAS Licht sein können. Wir haben uns hier selbst bewiesen, dass nur Jesus das Licht sein kann. Wir selbst sind aber nur "das Licht dieser Welt", das durch die Kraft Jesu leuchtet.

Darum lasst uns endlich unseren Blick von unseren Unzulänglichkeiten abwenden und auf die Liebe Jesu richten. Dann klappts auch mit dem Nachbarn. :-)

Rüdiger [14.12.2007]
25
Hallo Rüdiger,

es freut mich, dass der Konflikt endlich aus dem Weg geräumt ist. Und ja, das entschuldigt sehr dein Verhalten, wenn du zurzeit es mit sehr vielen Doofnasen zu tun hattest.

Wenn ich immer nur Müll von anderen schlucken müsste, dann kommt irgendwann der Tag, an dem man sich auskotzen muss. Daher kann ich dich gut verstehen :)

Ist es aber OK für dich, wenn Gotteskind hier weitermacht? Denn sie kennt sich besser in Sachen Sekte, Religion etc. aus als ich. Das meiste Wissen hab ich ehrlich gesagt von ihr über die Religionsthemen.

Mir ist auf einer Seite aufgefallen, wie sehr Gotteskind und Der Bekehrte aus Bayern total der gleichen Meinung sind. Meine Verwandte (Gotteskind) sagt auch immer, dass Religion die größte Massenverarsche ist, die es jeh gegeben hat.

Gruß Sinan [14.12.2007]

PS: Was eigentlich meinst du mit den Satz "Friede, Freude, Einheitsbrei"????? Oder das: Auf die Verrührung des Evangeliums zu einem Einheits-Glücks-Brei???? Das verteh ich noch nicht. Könntest du das bitte genauer erläutern.
26
Naklar, Sinan, ist doch logisch, dass Gotteskind hier mitmachen darf, kann, soll. Doch sollte sie sich klar machen, dass dies hier eine öffentliche Plattform ist, die weltweit von jedem gelesen werden kann. Deswegen sind Stresssituationen nicht ausgeschlossen, sondern eher vorprogrammiert. Es geht ja um ein Thema, das ansonsten sehr weitgehend aus dem Internet ausgespart bleibt und den Wachtturm-Verführern überlassen wird. Dass einem dabei manches die Tränen in die Augen treiben kann, ist logisch.

Also: Ran ans Werk.

Rüdiger [14.12.2007]
27
Na, hier geht ja die Post ab. War schon teilweise kräftig.

Neue Schote aus Kindermund (ZJ): Ihr betet Satan an.

Wie kommt ein 6 Jahre altes Kind dazu, schon zu attackieren und dann auch noch zu missionieren: Ihr müßt auch Zeugen Jehovas werden, dann seid Ihr richtig.

Kindersoldaten? Natürlich ist das Kind bereits mehrfach vom Schulunterricht ganztägig befreit. Es ist Weihnachtszeit. Da gibt es keine Schulpflicht für ZJ-Kinder. Ansteckungsgefahr.

Ich bin einfach erschüttert und wütend über die Eltern, die die Kleinen auf Richtung trimmen.

charles [14.12.2007]
28
Hallo charles, stell dir vor, du wächst in einer Gruppe auf, die permanent wilden Tieren ausgesetzt ist. Dein Dazugehörigkeitsgefühl zu dieser Gruppe wäre dein Ein und Alles. Ohne diese Gruppe wärst du nichts. Der Traum von einer schönen heilen Welt unter der Führung der Leitenden Körperschaft, dieser paradiesischen Weltmacht, verführt die Eltern dazu, alle natürlichen Entwicklungsschritte der Kinder dafür auszunützen. Damit pflegen sie auch ihren eigenen Traum, aus ihrem Kind einen Supermenschen zu machen. Und sie glauben sogar ehrlichen Herzens, dass sie ihrem Kleinen nur das Beste geben.

Doch wenn sie mit Jesus in Berührung kommen - ob in diesem oder im nächsten Leben - werden sie erkennen müssen, dass sie ihr Leben verwirkt haben und das ihres Kindes dazu.

Besser, sie lernen Jesus noch in diesem Leben kennen.

Rüdiger [14.12.2007]
29
hallo, da kommt mir der Film Das Wolfskind (o. so) in den Sinn, wo der Rüdiger von wilden Tieren schreibt. Dieses Kind, nimmt man es aus dieser Umgebung heraus, hat es unsagbar schwer, sich unter Menschen (Christen) zurechtzufinden; aber Gott sei dank gibt es Jesus Christus, denn bei ihm ist nichts unmöglich und so kann dieses Kind nur durch Christus wieder "normal unter Menschen" (ein Christ) werden, nicht durch Menschen, da wird es immer eine Macke bleibend haben. Naja, ein bisschen an den Haaren herbeigezogen, aber im Prinzip stimmts, oder?

Wenn wir mal einen Zeugenbruder/o. -schwester auf der Straße treffen (besonders Älteste), dann grüßt man sich, kühl 2 - 3 Sätze der Gegenseite über Allgemeines und tschüß, man sieht sich. Nur schnell wieder in die Welt des Zeugendaseins, schnell wieder gottseidankbinichnichtsowiedieda, schnell an heuteabenddarfichnichtvergessenmichbeifrage7zumelden, kein warmes Wort, keine Ermunterung, gar nichts. Da geht aber auch die Angst um, daß womöglich ein Ältester in der Nähe sein könnte. Und wir sind nicht ausgeschlossen wohlgemerkt. Bei uns ist einfach nichts mehr zu holen: keine Stunden, keine Abgaben von bunten Heftchen, kein derkönntesichdochmalzumDIENSTAMTSGEHILFENeignen, keine Anwesenheitszahl mehr. Es lädt einen auch keiner (auch kein Ältester) mehr, eigentlich noch nie, zum "Predigtdienst" ein, gehn sowieso nur ein und die selben miteinander oder allein (da kann keiner nachprüfen, wieviel man Stunden hatte!!) Alles Routine (außer den Fanatikern und VAs etc.), man sammelt so seine kleinen Werke und blickt stolz auf die anderen herab und an sich empor, ächtzend zwar, weil der Rucksack mit den Werken immer schwerer wird.

Das ist hier mal was für Zeugen, die hier lesen (keine Fanatiker) und das alles kennen, aber nicht erkennen - also eine Art Spiegel, Leute!! Wahrscheinlich werden es dann nur junge Leute sein, die Alten haben wahrscheinlich Bammel vor dem VA und dem Internet. Ihr jungen Brüder und Schwestern, nur Mut und mitgemacht, Ihr könnt nur gewinnen, verlieren könnt Ihr nur eure Blindheit.

d.S. [14.12.2007]
30
Hallo Rüdiger und Der Bekehrte aus Bayern,

sorry, dass wegen mir so ein großes Durcheinander entstanden ist. Ich hätte nicht gedacht, dass Philosophieren, Romantik, Poesie und Geheime-Botschaften, die man jemandem ans Herz legen will, so viel Schlechtes anrichten können. Das ist dadurch entstanden, weil als ich zu Anfang hier verschiedene Seiten gelesen habe, gemerkt habe, dass die Leute hier ganz schön miteinander ruppig umgehen. Auch schon mit Justiz drohten. Das fand ich nicht OK und wollte eine Botschaft entsenden.

Es sollte den Leuten klarmachen, dass der Streit um die Wahrheit ein Streit ohne Hass sein sollte, mit dem gleichen Ziel der Wahrheit näher zu kommen. Viele verlieren oft das Thema oder worüber gesprochen wurde aus den Augen, aus dem Sinn und greifen nur noch die Person an. Werden persönlich oder drohen einem. Das ist nicht mehr über die Wahrheit streiten, sondern eine Person eliminieren. Und somit hat man das Wesentliche aus den Augen verloren.

Klar ist es doof von mir gewesen, dass ich für meine Geheime-Botschaft von Jesus (Weg, Wahrheit, Licht) seine Worte benutzt habe. Habe aber durch den Fehltritt gemerkt und gelernt, dass es klüger ist, Poesie, Dichtkunst und Geheimbotschaften lieber in der Schublade meines Herzens zurück zu lassen. Diese sind nicht nur unangebracht hier auf den Seiten, sondern können auch noch missverstanden werden und zu Missverständnissen führen.

Bitte seid nicht mehr sauer auf mich.

Ich fand einfach keinen anderen Weg, wie ich auf Rüdiger zugehen soll. Ich reagiere auch völlig anders als ihr beide (Der Bekehrte aus Bayern, Rüdiger) wenn mich jemand angreift. Ich bin nunmal nicht so abgehärtet wie ihr und reagiere oft wie ein Feigling (Weichei) mit Rückzug. Auch das war falsch von mir. Denn ich hätte die Dinge aufklären sollen, anstatt zu schreiben, dass ich mir die Beiträge anderer nicht mehr durchlesen werde, weil mir das zu hart ist.

PS: Ich hab vergeben und vergessen. Hoffentlich vergebt ihr mir meine Fehltritte auch?

Gotteskind [15.12.2007]
31
Hallo Gotteskind, klar vergeben wir dir. Aber ich glaube dir nicht. Du kommst genau so platt daher wie vorher. Verbreitest hier die esoterische Klamotte, dass Jesus geheime Botschaften versenden würde, und bringst jetzt sogar noch Poesie und Dichtkunst ins Spiel. Lass es einfach und höre auf, hier deine Irrlehren zu platzieren!

Merkwürdig ist auch, dass du haargenau die selben Schreibfehler machst wie Sinan. Und zwar sehr eindeutige, die man auf Anhieb erkennt. Ok, ihr seid verwand, aber hattet ihr auch den selben Deutschlehrer? (Ich habe alle Kommentare im Original gespeichtert, für alle Fälle.)

Jesus ist kein Esoterik-Zauberer und er verbreitet auch keine geheimen Botschaften. Aber die WTG! Dafür habe ich Beweise, die ich in Kürze hier veröffentlichen werde.

Nein, Gotteskind und Sinan! Du brauchst dich nicht anzubiedern. Auf dieser Plattform hast du keinen Raum mehr. Wenn du noch weiter schreibst, werde ich dich sicher veröffentlichen. Doch bleibt es dabei. Du wirst deine Versuche, esoterische Denke zu verbreiten, hier Stück für Stück abgewiesen sehen.

Rüdiger [15.12.2007]
32
Hallo Rüdiger,

du hast mich schon wieder falsch verstanden. Ich sagte nicht, Jesus hätte eine geheime Botschaft, sondern ich an dich, und es dabei zu Missverständnis kam. Weiter schrieb ich, dass ich damit aufhören will und in Zukunft Klartext reden will. Hast du mich jetzt verstanden? Ich will hier keine Irrlehren oder Zauber, Esoterik anbringen. Was soll das denn nun wieder, Rüdiger? Ich habe klar oben geschrieben, dass ich hier auf den Seiten keine Dichtkunst, Poesie und dergleichen anbringen will.

Gotteskind [15.12.2007]
33
Aber du lässt erkennen, dass du diese falschen esoterischen Vorstellungen hast und nur hier nicht verwerten willst. Wer behauptet, er habe von Jesus eine geheime Botschaft erhalten, der ist dem Teufel aufgesessen. (Diese deine oben aufgestellte Behauptung hast du noch nicht zurückgenommen.) Jesus gibt keine geheime Botschaft, denn alles was Jesus macht, kann nicht nur völlig frei veröffentlicht werden, sondern es muss jedem erzählt werden. Das Kennzeichen des Teufels ist Geheimniskrämerei und esoterische Schliche.

Solange du meinst, du bist bei Jesus, kriegst aber geheime Botschaften, hast du Anteil am Antichrist. Deswegen musst du diese geheime Botschaft, die Menschen seien der Weg, die Wahrheit und das Licht anders einschätzen. Sie kann nicht von Jesus kommen. Das geht einfach nicht. Jesus lässt sich nicht nach esoterischem Belieben umdeuten.

Du kannst nicht diese Behauptung so im Raum stehen lassen und nach Vergebung und Frieden rufen. Jesus versendet keine Geheimbotschaften! Aber die WTG!

Rüdiger [15.12.2007]
34
hallo, wenn Gotteskind wirklich Gotteskind ist, so wird sie ihre Poesie sicher an den richtigen Mann bringen! Kann man Poesie überhaupt mit zwei Handpuppen zu den Menschen bringen? Sprach nicht der Teufel durch die Schlange zu Eva, hat er Eva mit Bedacht ausgewählt? Hätte er zuerst Adam verführen können? Nein, ganz bestimmt nicht! Genausowenig wird er Menschen hier verführen, die Jesus im Herzen haben. Und so wird sich der Satan auch hier verabschieden und zwar ganz schnell! Wenn aber G. und S. wirklich zu Jesus gelangen wollen, unter allen Umständen, so werden sie DEN WEG UND DAS LICHT finden!

d.S. [15.12.2007]
35
Hallo d.S., langsam platzt mir der Kragen! Wieso kommst du jetzt auch noch mit dem Schwachsinn, der Teufel hätte nur bei Eva seine Verführung anbringen können? Nehmt ihr mich hier in die Zange? Seid ihr alle verkappte Wachtturm-Esoteriker?

Rüdiger [15.12.2007]
36
Hallo Rüdiger,

du hast mich jetzt zum dritten Mal falsch verstanden!!!!! Ich weiß ehrlich nicht, wie ich dir das erklären soll, ohne dass du das ständig in den falschen Hals bekommst? Aber ich werde es versuchen. Ich, Gotteskind, habe die Heilige Geist Geschichte frei erfunden und die Worte Weg, Wahrheit, Licht dazu benutzt, um dich, Rüdiger, anzuspornen, mit mir, Gotteskind, so über die Wahrheit zu reden, als wären wir das Licht. Geheimbotschaft von mir Gotteskind "DAS LICHT GREIFT NICHT EINEN AN, SONDERN LEUCHTET HINWEG". Zweck dieser Botschaft sollte ein Gespräch sein zwischen dir und mir.

Und zum 100sten Mal - diese Botschaft kommt Nur von mir und NICHT von JESUS.

Hast du es jetzt verstanden?

Sonst muss ich die ganze Nacht schreiben, bis du es richtig verstanden hast!

Gotteskind [15.12.2007]

PS: Meine Entschuldigung war sehr wohl ehrlich gemeint!!! (Chat Freedy)
37
Glaubst du wirklich, du könntest durch Lüge die Wahrheit finden? Ist nicht der Wachtturm der Meister im Finden der Wahrheit auf Lügenbasis? - Pfui Teufel!

Rüdiger [15.12.2007]
38
Hallo Rüdiger,

jetzt zum vierten Mal, zum Durchblicken für dich erklärt, weil du viel falsch von mir verstehst. Die Heilige Geist Geschichte ist frei erfunden. Geschichten, die erfunden sind, sind wie Märchen, die einem was vermitteln wollen/sollen. Meine Geschichte vom Heiligen Geist sollte dir nur eins vermitteln und zwar dass ich, Gotteskind, nicht mit dir streiten (Angriffe/Beleidigungen) will, sondern nur mit dir über die Wahrheit und Wachtturm-Lügen sprechen möchte.

Hast du es jetzt verstanden?

PS: Geschichten wie meine erfundene Heilige-Geist-Geschichte sind keine Lügen, sondern nur simple erfundene Märchen. Kannst du nicht mal den Unterschied erkennen?

Und nun kannst du wieder, wie du es immer tust, alles, was ich da oben geschrieben habe, gegen mich verwenden und mich wieder Angreifen, das kannst du ja so gut. Langsam stellt sich mir aber die Frage, ob deine Entschuldigung ernst gemeint war? Dir macht es offenbar Spaß, andere fertig zu machen. Macht es dir wirklich so viel Freude, mir weh zu tun?????

Gotteskind, 15.12.2007
39
Unter diesen Umständen ist meine Entschuldigung nicht mehr vorhanden. Ich nehme sie hiermit zurück und behaupte das Gegenteil. Sie hätte nur gelten können, wenn es ohne Lüge und Erfindung abgeht.

Was du hier abziehst, das ist genau die Art und Weise, wie der Wachtturm die "Wahrheit findet": Geschichten erfinden. - Nein danke.

Rüdiger [15.12.2007]
40
Hallo Rüdiger,

dieses Geplänkel bestätigt eindrucksvoll meine Vermutung, dass weder d.S. noch Sinan/Gotteskind hier wirklich ehrlich waren bzw. sind und das hier nur als Plattform zum Abladen ihres geistig Erbrochenen nutzen wollen.

Allein von "Gotteskind" (schon der Künstlername ist eine Anmaßung ohne Gleichen ...) die Aussage mit den geheimen Botschaften und der freien Interpretation der Worte Jesu, die - wie vom Wachtturm - total aus dem Zusammenhang gerissen und zu eigenen Zwecken umgestrickt wurden, ist derart krank, dass ich hier nicht sagen möchte, was ich wirklich denke!

Das Vorhaben dir eine "verschlüsselte Botschaft" in Form von "wir sind das Licht" zuzuschicken, entzieht sich jeder nachvollziehbaren Grundlage. Deine Feststellung "Pfui Teufel" ist noch maßlos untertrieben. Also d.S. und/oder (?) Gotteskind/Sinan (oder doch Enzo?????) lasst endlich den Scheiß und sagt klipp und klar, was ihr wollt. Und wenn es auf esoterisches Gelaber rausläuft, sucht euch besser eine andere Plattform und raubt uns hier nicht den Platz und die Zeit! Dann kannst du/ihr dir/euch das Schreiben die ganze Nacht lang ersparen, denn euer Gesülze kann und will hier keiner verstehen.

Der Bekehrte aus Bayern [15.12.2007]
41
O.K., ich höre hier jetzt erst mal auf. Kriegt Ihr zwei Euch erst mal alleine aus der Wolle! Aber kommt doch bitte raus aus dem Schatten, und rein in den Sonnenschein. (Rüdiger, bitte nicht wieder mit Esoterik! Du kapierst ja nicht einmal mehr das einfachste Deutsch, Mensch!) Du hast noch ne Anzahl unkommentierter Beiträge hier stehen, sollten sich die anderen ruhig dort treffen. Gute Nacht.

d.S. [15.12.2007]
42
Ich habe das einfache Deutsch verstanden. Du drehst hier von erz-wachttürmlichen Positionen ruckartig ab, nachdem du erwischt wurdest, und beginnst dann wieder leise weinend, neues Gift zu streuen.

Zitat d.S.: "Hätte er zuerst Adam verführen können? Nein, ganz bestimmt nicht! Genausowenig wird er Menschen hier verführen, die Jesus im Herzen haben."

Was sind das für Spielregeln? Es sind Wachtturm-Spielregeln, in denen die Frau der letzte Dreck ist und die Männer sich was einbilden. Und auf so etwas die These zu bauen, Satan werde schon keine Menschen verführen, die Jesus im Herzen haben, das ist die Lüge, die auf reinem Betrug wachsen muss.

Genau anders ist es. Satan greift die an, die Jesus im Herzen haben. Diese sind ihm ein Greuel.

Rüdiger [15.12.2007]
43
Hallo Rüdiger und Der Bekehrte aus Bayern

kein wunder das ihr andere Menschen nicht verstäht, ihr greift nicht die Unwahrheiten oder Irrlehren anderer Schreiber und Gäste an wie ich vermutet habe. Statdessen greift ihr die Personen und die Besucher an.

Aber mahl ganz ehrlich Rüdiger und Der Bekehrte aus Bayern, ich bin nur ein gewöhnlicher Mensch und mache schon mal ein paar Fehler. Nicht jeder ist EX-ZJ wie ihr und so überaus Allwissend, Vollkommen und Perfekt wie Ihr beide es seid. Daher bin ich auch nur ein Gast und kein Internet-Seitenbetreiber.

Wie auch immer ich bin gespant ob Jesus euch vergeben wird. Den ein Mensch der von der Nächstenliebe und Feindesliebe Beispielsweise und trotzdem so wie ihr weitermacht. Das kommt mir vor wie bei der Katholischen Kirche. Dort glauben auch alle das sie nach einer Beichte wieder Außerhalb anderen Menschen weiter wehtun dürfen. Was nützt es das du das Opfer Jesu annimmst wenn du aus einen Konflikt nicht lernst oder weiter einen Menschen verletzt. Da nützt auch das Opfer von Christus auch nicht, wenn du Jesus tod und opfer so missbrauchst.

Jesus ist nicht dafür gestorben damit Katholiken oder Typen wie du sein Opfer so missbrauchen oder so verwenden nach dem Motto:So... ich kann jetzt allen Menschen schaden oder sie in den Dreck ziehen, ich brauche nur Jesu Opfer anzunähmen und schon wird mir vergeben und dann kann ich weiter anderen wieder Schaden zufügen.

Klar vergibt Jesus alle und auch die schwersten Sünden, aber nur wenn man sich versucht zu bessern und das sehe ich bei euch Typen überhaupt nicht. Genauso Gefühllos und voller Spott wie vorher seid ihr. Naja.... ein Glück das ich auch als Weichei erkenne das es gut ist Sentimmental und Sensibel zu sein.

Seilg die Sanftmütigen, denn sie werden ...

Macht es jetzt klik bei euch. Nein vermutlich nicht. Euer Stolzes Männer-EGO wird verhindern das es bei euch klik macht.

Eure Einstellung zu Jesu Opfer ist einfach krank...und das habt ihr in diesen Konflikt bewiesen. Den jeder der Außerhalb diesen Konflikt genau liest, merkt das ihr beide in diesen Konflikt nur auf Schikane und Angriff ausseid. Da jeder weis und verstäht was ein erfundenes Märchen ist und was in wahrsten sinne des Wortes sich hier abgespielt hat.

Jetzt verstähe ich auch warum ihr mich fertig macht. Nicht wegen den oberigen Teil... sondern wegen etwas ganz anderem. Menschen die so wie ihr andere herabfallend behandeln tun das weil es ihnen ein Gefühl vermittelt etwas besseres zu sein!!!

Glückwunsch, das ist ein idealler Nährboden für Hochmut. Aber tue das bei anderen, den ich bin nicht dein Fussabtretter und schon garnicht der Kotz-Eimer für deine schlechte Launen.

Gotteskind [16.12.2007]
44
Ach, ich wusste nicht, dass Lüge deine Persönlichkeit ist. Wenn sie das ist, hätte ich sie natüüüüürlich nicht angreifen dürfen in unserer ach so humanistischen Gesellschaft, nicht wahr? Ist das deine Forderung, mit jedem erfundenen Scheißdreck durchzukommen, weil du dich sonst angegriffen fühlst, wenn er entlarvt wird?

Und dann noch Bibelstellen zitieren. Pfui Teufel.

Rüdiger [16.12.2007]
45
Mir hat vor einigen Wochen mal ein alter Mann gesagt: diese Welt ist wie ein riesiges Theater und der, der die Strippen zieht, bewegt die Figuren mit einer Perfektion, daß man als gewönlicher Sterblicher wohl nie dahinter kommt, mit welcher List und Tücke er dies Spiel betreibt. ich hab den alten Mann dann gefragt, wie und ob ihm denn dies ein wenig gelungen sei.seine ruhigen Worte und gelassene Art strahlten wirklich Frieden und Liebe aus, als er mir sagte: Jetzt endlich diene er seinem Herrn mit ganzer Kraft, mit seinem ganzen Herzen und mit aller Liebe die er besitze. Dieser Mensch war mehr als 4 Jahrzehnte in hohen und höchsten Funktionen der WTG tätig gewesen und teilt nun erst seit mehr als 20 Jahren "geistige Speise" an seine Brüder aus, nachdem er sich von seinen bösen schlagenden Mitdienern getrennt hatte. Er gab mir und einigen anderen auch den Rat mit auf den Weg, nur von Erkenntnis und Studieren alleine wird man nie zu Jesus Christus finden, man muß sein Herz für Jesus bereit machen, wach sein, beständig zu ihm bitten, Jesus wird deinen Herzenszustand erkennen, du wirst SEINE Stimme erkennen, wenn er Dich ruft.Da Gott alle Arten von Menschen retten möchte, wird Jesus auch Verfolger,Steuereintreiber,Zeugen Jehovas und andere ungerechte und böse Menschen zu seinen Schafen machen. Nicht wir wählen uns Jesus als unseren Führer aus, sondern Gott hat vor undenklichen Zeiten Jesus auserkoren, uns durch ihn zu seinen Jüngern zu machen.Da fällt mir das Beispiel Saulus ein, der ohne seinen Willen zum eifrigen Jünger Jesu wurde. Jesus gab ihm den Auftrag, nicht Saulus hat sich diesen Auftrag ausgesucht. Als er Paulus wurde, hatte er die Gnade Jesu ohne Bedingungen und Zaudern angenommen.Da nie ein Mensch Gott je sehen kann, hat er eben diesen Jesus zu uns geschickt, damit wir durch ihn Gottes Herrlichkeit erkennen können.Wie sagte Jesus? Wer mich sieht, der hat den Vater gesehen.Nie sprach Jesus davon, wer meinen treuen Knecht sieht, wird mich sehen und den Vater. Sind die Tausend Jahre vorbei, wird Gott die per sona Jesus wieder wegnehmen und sein Zelt bei den Menschen aufschlagen.Das Wegnehmen wird eben nicht das Wegstellen einer Figur sein, sondern Gott holt sein Wort, das Gott war, wieder zu sich zurück, das er ausgesandt hatte.Mir fällt noch hier ein(bei einigen Komentaren )eines der wichtigsten Dinge, die Jesus uns sagte war:daran werdet ihr unter den Menschen zu erkennen sein, daß ihr Liebe unter euch habt.Aber auch das kann man erlernen mit Christi Hilfe, ich bin da sehr optimistisch(das war v.a.in Richtung ZJ gemeint).

d.S. [16.12.2007]
46
Siehst du, Lüge unterstützen, nur weil jemand sonst beleidigt sein könnte, ist nicht Liebe.

Ich sage dir: Hör auf mit deiner Wachtturm-Propaganda! Gott wird zwar alles in allem sein, aber Jesus wird nicht "weggenommen" werden. Hör auf und schweig still. Solange du Wachtturm-Propaganda verbreiten willst, und sei es noch so versteckt, leiste ich dir Widerstand.

Rüdiger [16.12.2007]
47
Hallo d.S.

danke das du mir Mut machst mit deinen Worten:

Für Gotteskind: Such und Du wirst finden! Alles Gute und Jesus sei in Deiner Nähe!

Wow wenigstens bist du ein Gefühlsmensch und nicht so wie die da. Ich mus zugeben das ich sollchen Umghang wie Rüdiger und Der Bekehrte aus Bayern nicht gewohnt bin. Ich Lebe isoliert von der Gesellschaft und das aus guttem Grund! Menschen die sooo wie Rüdiger und Der Bekehrte aus Bayern sind, die auf den Gefühlen anderer rumtramppeln und sich dann freuen wenn sie jemanden zum weinen gebracht haben, sollche Menschen schocken mich. Deswegen habe ich selten Kontakt zu Außenwelt. Das bischen Internet ist alles und wenn man selbst da auch noch auf sowas trifft dann lieber Selbstmord machen und in der Hölle schmoren. Aber dann hätte ich dort die gleicht Gesellschaft.

Ich glaube es wehre klüger, einfach mal irgendwo ein ernstes Thema hier mit jemanden zu besprächen, wenn ich einen Netten und weniger Streitlustigen Gast auf der Seite finde. Hättest du d.S. vielleicht lust? Weil ich finde sonst kaum irgendwo jemanden der Friedfertig ist.

Frage:Bist du ein EX-Jeuge Jehova?

Lieben Gruß Gotteskind [16.12.2007]
48
Weist du Der Bekehrte aus Bayern, der Künstlername Gotteskind ist nicht Anmaßend, da alle Menschen Gotteskinder sind. Immerhin sind Adam und Eva von Gott erschaffen und die Menschheit durch sie. Mehret euch und so weiter. Hast du in Religionsunterricht geschlaffen oder hat dir die WTG Religionsunterricht verboten, das würde deine Unwissenheit erklären.

Gotteskind [16.12.2007]
49
Wenn du, Rüdiger, DAS WORT besser verstehen und lesen würdest, dann würdest du die Rüstung Gottes kennen. Augenscheinlich nicht.Außerdem sprachst Du davon, wer einmal in Jesus ist bleit immer da.Ich denke, daß ich den Spruch "wer steht, sehe zu, daß er nicht falle" mir gut gemerkt habe. Wie stehts mit Dir? Außerdem weiß ich, warum die Rüstung und gegen wen nützlich ist.Klar attackiert der Satan gerade Jesu Jünger und die , die ihn ernsthaft suchen. Die Toten läßt er in Ruhe.Ich habe 20 Jahre die Nackenschläge ausgehalten, nicht durch: vorgestern habe ich geprügelt, gestern hab ich auf Gott geschissen und heut nacht ist mir der Heilige Geist erschienen-lieber Der Bekehrte aus Bayern, sondern Unser Herr hört uns angstvoll blöcken und jammern und er sucht uns und findet uns, die wir uns manchmal verloren glaubten! Ich fange mit euch keine Diskussion mehr an über Dreieinigkeit/3 Personen/1 Gott mit masken oder sonst noch welche hirnlosen Dispute! Ich weiß, daß mein Herr Jesus mich hört, wenn ich rufe nach ihm, mehr brauch ich nicht zu wissen. Ihr solltet endlich aufhören, wie toll um euch zu schlagen, das nimmt euch keiner mehr ab.Klar sind hier vorgeschickte WTleute dabei alles zu zerreden oder unglaubwürdig zu machen. meine Komentare schreibe ich immer nur als d.S.! Das heißt schrieb! das ist mein letzter Satz, und am Ende werdet Ihr Rüdiger u.Der Bekehrte aus Bayern alleine zu zweit debattieren, nachdem Ihr die Ehrlichen vertrieben habt werden auch bald die WTfiguren den Kanal voll haben. Ciao

d.S. [16.12.2007]
50
Jou, machs gut, du Ehrlicher.

Da scheinen ja einige stinksauer zu sein, dass sich der Der Bekehrte aus Bayern aus dem Ultrabeschiss in die Hand Jesu gerettet hat! Was für ein herrliches Zeichen, das ich sehen darf, dass nicht nur ein Mensch durch Jesus zum Leben kam, sondern auch der Gegenspieler seine Marionetten tanzen lässt, um nach Möglichkeit dieses lächerlich und unmöglich zu machen.

Ihr werdet eure Taktiken bis zum letzten Blutstropfen sinnlos verballern. Denn euer Herr hat verloren. Ihr werdet allesamt überführt werden. Hoffentlich noch in diesem Leben, damit ihr eine Möglichkeit zur Umkehr habt.

Rüdiger [16.12.2007]

PS: So, ihr lieben WT-Spitzel. Ich schreib jetzt an der Seite über euren Ursprung weiter. Ihr werdet Blut und Schleim kotzen.
51
Weist du Rüdiger,

und ich wusste nicht, dass Lieblosigkeit deine Persönlichkeit ist. Wenn sie das ist, hätte ich sie natüüüüürlich nicht mit dir schreiben dürfen in unserer ach so humanistischen Gesellschaft, nicht wahr? Ist das deine Forderung, mit jedem erfundenen Scheißdreck durchzukommen, weil du glaubst das du durch das Opfer Jesu durchkommst?Und dich dann angegriffen fühlst, wenn du entlarvt wirst als streitsüchtiger rechthaberischer, uneinsichtiger und gefühloser Macho?

Und dann noch Bibelstellen zitieren. Ist wirklich Pfui Teufel, für jemanden wie dich der Emotional von Kopf abwerts tod ist. Sorry, mein fehler.

Aber ich verzeihe dir, deine Sünden die du gegen die Nächstenliebe begangen hast. Vergibst du mir auch Rüdiger?

Gotteskind [16.12.2007]
52
Da du versuchst, mich taktisch festzunageln, vergebe ich dir nicht. Ich binde dich im Namen Jesu.

Rüdiger [16.12.2007]
53
Reingefallen Rüdiger,

HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA....und Vergib uns unsere Schuld wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. Heist das das du Wort Wörtlich Schwarz auf Weiß geschrieben hast das der Herr dir nicht Vergeben sondern dich binden soll.

Du handelst dir gegenüber Wahnsinnig. Das mus ich schon zugäben. Und du kannst mich weder binden noch mir meine Sünden vergeben nur Jesus alein durch seine Gnade Vergibt den Sündern! Und nun versuchst du hier seine Stellung einzunähmen als währst du Gott, du nimmst dir da ganz schön was raus.

Gotteskind [16.12.2007]
54
Ich werde dir die Schlüssel des Reiches der Himmel geben; und was immer du auf der Erde binden wirst, wird in den Himmeln gebunden sein, und was immer du auf der Erde lösen wirst, wird in den Himmeln gelöst sein. (spricht Jesus zu Petrus)

Rüdiger [16.12.2007]
55
Bevor du rumgeiferst: Jeder, der Jesus aufnimmt, ist Petrus. Und so stehe ich nicht auf dünnem Eis, sondern auf Wasser.

Rüdiger [16.12.2007]
56
UUUUUUUUUUUA.., das ist echt zum gähnen.. wird es dir nicht langsam auch langweilig vor dem Computer zu sitzen nur um mir eins auszuwischen? Also mich macht das müde und ich finde die Diskusion langweilig. Ein dämlicher Teufelskreis aus ständigen Angriffen, du greifst mich an und ich dich dann du mich und so geht das weiter und weiter.

Komm endlich zum Punkt! Was willst du eigentlich von mir Rüdiger? Ich sagte schon 1000 mal das mir das Missverständniss da oben Leid tut und du reitest ständig weiter an der Sache rum, wie ein beleidigtes und nachtragendes Baby. Ich meine was soll ich den noch machen? Soll ich zu dir hinfahren und dir den grossen Rüdiger die Füsse küssen und 1000 mal weiter um verzeihung bitten?

Was ist eigentlich los mit dir! Haben Momy und Dady dir nie beigebracht das man nicht Öl ins Feuer giessen soll? Der Konflikt war fast aus der Welt und du anstatt wie ein Erwachsener Mann beist dich an dieser Kake so fest als ob es für dich die Welt bedeuten würde. Anstatt es zu vergessen. Wielange willst du noch an diesen Konflikt rumreiten?!

Gotteskind [16.12.2007]
57
Ich hatte das vor zwei oder drei Kommentaren schon für mich beendet. Du redest von Missvertändnis. Nein, es war eine erfundene Lüge über das Wirken des Heiligen Geistes. Du tust so, als ob es dir Leid täte, und versuchst mich später in eine Falle zu locken. Du bist Lügner und Verderber in personam.

Im Namen Jesu, weiche von mir.

Rüdiger [16.12.2007]
58
Du tust mir leid ... wenn du so über andere Menschen denkst. Die WTG hat dich ganz schön bessesen gemacht. Und dein "Im Namen Jesu, weiche von mir. " Sorry Rüdiger, aber ich bin kein Dämon sonst hätte es funktioniert. Und wenn du nicht mal sowas erkännst, wie kannst du dann erkännen ob es jemanden leid tut oder nicht? DU STECKST WOHL KAUM IN MIR DRIN UM DAS ZU ERFAHREN.

Macht nichts, ich werde dich von deinen Dämonen durch Jesu hilfe befreien. Du leidest an irgendwelchen Haluzinatzionen und stemmpelst schon Menschen als Dämonen und der Gleichen ab.

Gotteskind [16.12.2007]
59
Na? Kommt noch was?

Rüdiger [16.12.2007]

PS: Ja, es kam noch was. Und zwar kann man die weiteren Äußerungen dieses Mannes im Forum lesen. Und zwar unter "Nicht auf den Hauptseiten veröffentlichte Kommentare" und dann "Gotteskind: Sieh an, du bist doch noch lehrnfähig".
60
Hallo Rüdiger,
und hallo ihr 2 oder 3 oder was weiß ich, wieviel gestörte Persönlichkeiten ihr letztlich seid d.S./Sinan/Gotteskind!

Zunächst einmal ein paar Worte zu meinem Bruder im Geiste Rüdiger: Du hast dich wacker geschlagen, wenn man sich anschaut was für einen geistigen Dünnschiss die 2 oder 3 Hansel hier zum Besten gegeben haben. Es ist dadurch sehr schön transparent geworden: Keine der Personen hat je wirklich Interesse an Jesus gehabt, noch ihm den Zugang zu seinem Herzen geöffnet - damit sind sie wie die WTG - Antichristen! Was ich darüber gedacht habe, weißt du! Daher will ich jetzt kein Wort mehr darüber verlieren außer: Klasse Leistung, im positiven Sinne!

Nun zu euch wirrköpfigen, verblendeten, falschauslegenden, laienschauspielerischen Rohrkreppierern, die meinten hier etwas gegen Jesus und allgemein geltende christliche Grundsätze ausrichten zu können: Ihr habt alle eure Maske verloren und seid als Dilettanten, Betrüger und Lügner, Heuchler und Pharisäer aufgeflogen! Danke für das schöne Theater!

Nun, hier wurde von euch über "geheime Botschaften", Esoterik, über Lichter, über Rüdigers und meine angebliche Allwissenheit und Perfektion, über Dämonen, über Erziehungsfragen, über Halluziantionen, über Lügen und über Teufelskreise gesprochen. Ihr habt euch angemaßt, alles auf der Grundlage des Opfers Jesu zu tun und habt Rüdiger versucht als rechthaberischen und in seinem Horizont nur auf Rache gegen euch sinnenden "Irren" hinzustellen, doch seid ihr auf ganzer Linie gescheitert. Rüdiger hat nämlich etwas, was euch gänzlich fehlt: Er hat Jesus in seinem Herzen! Wo Rüdiger sein Herz hat, habt ihr ein tiefschwarzes Loch, das entweder mit WTG-Abfall [Wort von der Redaktion geändert] gefüllt werden kann oder aber auch mit esoterischem Müll oder beidem. Heraus kommt da jedenfalls eine derart widerliche Mischung, wie ihr sie hier eindrucksvoll demonstriert habt. Aber leider gibt es gegen so viel christliche Inkompetenz, Blödheit und Idiotie nur ein Mittel, das euch relativ ungefährlich unter Druck hält: der Wachtturm!!!! Ihr seid alle miteinander genau dessen Zielgruppe! Ihr habt von Tuten und Blasen nicht den geringsten Schimmer, ihr kennt keine christlichen Grundsätze noch habt ihr in irgendeiner Weise verstanden, um was es hier überhaupt geht! Da ihr aber erwiesenermaßen Analphabeten seid, wollen wir euch nachsehen, dass ihr mit der Fülle an Seiten und deren extrem harten Stoff mehr als überfordert seid! Wenn ihr irgendwann einmal das Lesen und Schreiben beherrscht und gleichzeitig noch den Sinn von Rüdigers Intention mit dieser Seite erfassen könnt, dann dürft ihr mal ganz vorsichtig anfragen, ob ihr hier wieder was einreichen dürft! Leider, leider sehe ich das noch nicht und daher solltet ihr ernstlich überlegen, ob ihr hier auch nur noch einen Letter schreiben wollt - denn ich kann wirklich zu einem [Wort von der Redaktion entfernt] werden, also legt es nicht drauf an, ihr widerlichen, schäbigen Sektierer!

Der Bekehrte aus Bayern [16.12.2007]
61
Ein paar Gedanken:

Was entgeht einem ZJ-Kind, das ja wohl üblicherweise so lange zu Hause eingesperrt bleibt, bis die Schulpflicht beginnt. Keine sozialen Kontakte zu den Satansanbetern, nur unter Gleichgesinnten wird Kontakt gepflegt, das ist nicht viel, bis auf die Geduldsspiele im Königreichsaal. Ruhig sein, zuhören, lange.

Was entgeht einem ZJ-Kind gerade in dieser vorweihnachtlichen Zeit. Kein Weihnachtsbasteln in der Schule, kein Nikolausbasteln in der Schule, keine Weihnachtsfeier in der Schule. Kein Adventskalender mit den täglich zu öffnenden Türchen (die anderen Kinder erzählen davon). Keine Fenster im Kinderzimmer mit Weihnachtsmotiven. Kein Weihnachtsbaum. Kein Wunschzettel. Keine Vorfreude auf eine weihnachtliche Feier mit der Familie. Kein Besuch einer Christmette mit Krippenspiel.

Ich kriege das »hautnah« mit. Ein Teil der Familie ist »abgewandert« und somit bin ich nicht mehr Teil der Familie, denn ich bete Satan an und Christus ist irgend so ein Troll (Kindermund).

Im Moment bekommen die Kleinen, ob Schul- oder Vorschulalter, besonders viel Stress daheim beim Bibelstudium der Großen.

Keine Radiosendungen hören, da ist was von Weihnachten. Keine Kinderprogramme schauen, da ist was von Weihnachten. Möglichst nicht auf die Straße gehen, da ist überall Weihnachten. Keine anderen Satansanbeterkinder treffen, da ist überall nur das Thema Weihnachten.

Ein Glück, es sind Ferien, da ist das mal für kurze Zeit ausgeschaltet. Man kann sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren, Jesus ist außen vor.

Ich kann nicht anders, meine Seele weint, wenn ich das mitbekomme. Die Kinder sind auch sehr sehr ernst, ganz im Gegensatz zu denen aus der anderen Welt, die sich gerade jetzt in Vorfreude befinden.

Immer wieder nur der stereotype Satz: DAS FEIERN WIR NICHT, WIR SIND ZEUGEN JEHOVAS. Geburtstag, Namenstag, Ostern, Pfingsten, Advent, Weihnachten, DAS FEIERN WIR NICHT ...

In the ghetto. Mir tun nur die Kinder Leid, die nachplappern, was die Eltern und die Ältesten sagen. Zur Zeit bekommen sie ob der Ausnahmesituation besonders viel Druck. Man sollte eine Kindergartenpflicht einführen, besser als ein Rauchverbot. Kinder können sich nicht wehren.

Frohe Weihnachten allen, die guten Willens sind. Dir besonders, Rüdiger.

charles [21.12.2007]
62
"Wenn ich mal größer bin, möchte ich auf das Gymnasium. ... Ich bin der Beste der Klasse (1. Schuljahr)."

Ob dieser Kindertraum Wahrheit wird?

Nach meinen Erfahrungen nicht. Zu viel Anstrengungen in der weiterführenden Schule lenken ab und sind nicht gewollt.

charles [29.12.2007]

63
Lieber Zeuge Jehovas,

ich möchte Dir bzw. der WTG einen Vorschlag machen, was die ganzen Verhältnisse klären würde. Ich schicke voraus, daß ich das nicht als Provokation, sondern ehrlich meine: Ihr feiert nicht ein christliches Fest, ihr feiert kein Abendmahl auf christliche Weise, ihr betet kein Vater-Unser, ihr haltet die gesamte Christenheit für eure Feinde!

Eure Organisation hat jüdische Strukturen und eine 100% jüdische Regierung, da die 144000 aus den 12 Stämmen Israels besteht. Jedenfalls nach der Lehre der Offenbarung. Ist Jehova nicht der Gott der Juden (sofern ER mit dem "ICH BIN DER ICH BIN" identisch ist)?

Warum gebt ihr nicht endlich bekannt, daß ihr keine Christen seid? Ihr glaubt an Jesus Christus, doch nur als an das, was dieser Name bedeutet: "Gott ist Rettung und Gesandter" aber nicht an den Christus, den die Christenheit lehrt. Warum legt ihr dann nicht ehrlicherweise den Namen Christ ab? Würde das nicht die Fronten klären und die endlosen Debatten beenden? Einem Juden oder Moslem nimmt es auch niemand übel, wenn er christliche Feste nicht feiern will.

Wenn es wahr ist, daß Gott die WTG als Propheten gebraucht, die den Weltuntergang aller falschen Religionen verkünden soll, einschließlich der Christenheit und vor allem dieser, dann wäre es doch unlogisch (und auf eure gute Logik beruft ihr euch doch), euch Christen zu nennen.

Wenn ihr Gottes Propheten seid, braucht ihr euch ja nicht ausgerechnet unter dem Deckmantel "Christ" zu tarnen.

Jemand, der es wissen will [01.12.2008]
64
Der Wachtturm, 15. November 1968, S. 691

"Sollten wir aufgrund dieses Studiums annehmen, daß im Herbst 1975 die Schlacht von Harmagedon vorüber sein und die langersehnte Tausendjahrherrschaft Christi beginnen wird? Vielleicht; wir wollen aber abwarten und sehen inwieweit die siebente 1000 Jahr Periode der Menschheitsgeschichte mit der sabbatähnlichen Tausendjahrherrschaft Christi zusammenfällt. ... Der Unterschied mag höchstens einige Wochen oder Monate, keinesfalls Jahre ausmachen. ... Es ist nicht an der Zeit, mit dem Gedanken zu spielen, Jesus habe ja gesagt: „Von jenem Tage und jener Stunde hat niemand Kenntnis, weder die Engel der Himmel noch der Sohn, sondern nur der Vater.“ (Matth. 24:36) Im Gegenteil, wir sollten uns ständig vor Augen halten, daß das gewaltsame Ende des gegenwärtigen Systems der Dinge eilends herannaht."

Ist das nicht absolut eindeutig? Dann noch einen hinten nach, dann ist doch klar erkennbar, wes Geistes Kind die Zeugen Jehovas sind:

Erwachet!, 22. Juni 1995, S. 9

"Die Bibelforscher - seit 1931 unter dem Namen Jehovas Zeugen bekannt - versprachen sich zudem von dem Jahr 1925 die Erfüllung großartiger biblischer Prophezeiungen. Sie vermuteten, zu jener Zeit würde die irdische Auferstehung beginnen und treue Männer der alten Zeit wie Abraham, David und Daniel zurückkehren. Was die neuere Zeit angeht, so mutmaßten viele Zeugen, daß die mit dem Anfang der Millenniumsherrschaft verbundenen Ereignisse eventuell von 1975 an eintreten würden. Sie dachten, daß in jenem Jahr das siebte Jahrtausend der Menschheitsgeschichte anbreche."

Also was jetzt? Der treue und verständige Sklave hat das doch als Tatsache in dem von ihm veröffentlichten Wachtturm abgedruckt und ein paar Jahre später (nachdem diese Prophezeihung sich als falsche Prophezeiung erwiesen hat) druckt er die nächste Lüge ab, es wären einzelne Schäfchen gewesen, die gemutmaßt hätten, echt merkwürdig, und solche Widersprüche sollen dem Volke Gottes als Bibelerklärungen dienen. Für mich dienen sie, wenn überhaupt, nur zur Verwirrung, im Grunde aber zur Erkenntnis, dass es sich bei den Zeugen Jehovas nicht um Gottesvolk handeln kann!

Tanja [28.04.2012]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 
Bitte aktivieren Sie zum Absenden diese Checkbox und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auf "senden" klicken:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 27.05.2007 ♦ DruckversionLinks auf andere Internetseiten