Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 217

Jehovas Zeugen ist es ein Graus, wenn sie durchschaut werden

Leute fragten, wo Jehovas Zeugen sind

Irgendwie scheint es Jehovas Zeugen ein Graus zu sein, wenn sie durchschaut werden. Kaum vermute ich auf dieser Website, dass sie höchstwahrscheinlich Stunden nachholen müssen und deswegen im Angesicht ihrer Entlarvung ihren Predigtdienst auf Biegen und Brechen durchziehen, machen sie am nächsten Tag genau das Gegenteil. Diese Reaktion habe ich häufiger erlebt und ich schließe daraus, dass mindestens ein durchgebratener Zeuge Jehovas die antichrist-wachtturm liest und entsprechende Handlungsanweisungen an seine Wieslocher Truppe ausgibt.

Heute kamen nur drei Zeugen Jehovas "aus dem Abgrund*", um sofort wieder zu verschwinden. Trotz schönstem Wachtturm-Wetter blieb Wiesloch Wachtturm-frei.

Haben Jehovas Zeugen doch so viel Respekt vor der Ansage "Jehovas Zeugen enthaupten nicht - Jehovas Zeugen lassen verbluten", dass sie lieber auf ihren Predigtdienst verzichten? Scheinbar ist die Resonanz in der Wieslocher Bevölkerung doch spürbar für Jehovas Zeugen, so dass sie lieber ihre Entlarvung vermeiden, indem sie den Predigtdienst abblasen.

Wenn eine Religion den simpelsten ethischen Standards nicht entspricht, indem sie beispielsweise Tote durch organisiertes Verbluten generiert, wie kann ein Mensch so hohl und kaputt sein, dass er wie gestern diese Religion auf Biegen und Brechen unterstützt? Wie reduziert muss ein Mensch sein, dass er in aller Öffentlichkeit den üblen Dreck seiner Religion ignoriert, um nur ja das vorgegebene Stundenziel zu erreichen? An Jehovas Zeugen ist fanatische Herzenshärte live zu beobachten.

Sexuelle Übergriffe

Wie die Wachtturm-Religion ihre Wieslocher Zeugen Jehovas unter Kontrolle hat, so kann ein tausendfaches Auftreten von Grabschern und Räubern in mehreren Städten gleichzeitig kein Zufall sein.

Der deutsche Staat ignoriert nicht nur die Verblutungsmorde der Wachtturm-Gesellschaft.

*Jehovas Zeugen werden von ihrer eigenen Leitenden Körperschaft im Offenbarungsbuch als die Heuschrecken aus dem Abgrund bezeichnet. Diese Heuschrecken aus dem Abgrund haben einen Skorpionstachel, mit dem sie einem Drittel der Menschheit Schmerzen zufügen. Was für eine Selbstentlarvung!

Nachtrag 17.01.2016

Eine Fatwa ist eine religiöse Handlungsempfehlung, die durch den Fanatismus einzelner Moslems ihre Gefährlichkeit erhält. Wir kennen Fatwen als Tötungsaufrufe einzelner Imame. Soweit Nichtmuslime Fatwen kennen, handelt es sich meist um Aufrufe zur Tötung bestimmter Menschen.

Die Bandbreite der Fatwen betrifft aber auch ganz banale Alltagsthemen. Die Tötung von bestimmten Menschen ist dabei nur die Spitze des Eisberges. Fatwen betreffen alle möglichen Dinge - das geht vom Schlachten, Kochen über Bekleidung bis hin zu breit gefächerten Festlegungen der Koranauslegung.

Ein Imam hat eine Fatwa erlassen, dass Frauen, die nicht durch Vollverschleierung geschützt sind, auf Männer wirken wie rohes Fleisch auf Katzen. Und aufgrund einer anderen Ansage des Koran, dass die islamische Gemeinde grundsätzlich die besseren Menschen sind und das richtige Verhalten bestimmen müssen, darf der Moslem nicht nur die Nase rümpfen über leicht bekleidete Frauen, sondern Moslems dürfen Nicht-Vollverschleierung-geschützte Frauen zur Ermahnung wie Schlampen behandeln.

Dieser Imam vergleicht Nicht-Vollverschleierung-geschützte Frauen mit rohem Fleisch, das ohne Aufsicht auf dem Tisch stehen gelassen wird. Man dürfe sich dann nicht wundern, wenn die Katzen sich an diesem rohen Fleisch gütlich tun. Mit diesem Vergleich wird der junge männliche Moslem nicht nur als Vergewaltiger entschuldigt, sondern von Imams Gnaden voll legalisiert.

Ein solcher Vergleich - der immerhin aus einem Zentrum des Islam kommt - funktioniert wie ein Aufruf. Ein junger, lediger Moslem, der vom Leben nicht viel zu erwarten hat, braucht nicht besonders dazu eingeladen zu werden, sich auf das ganz praktische Maßregeln von Schlampen einzulassen. Für den jungen, ledigen Moslem ist diese Art der Koranauslegung nicht nur eine Freuden spendende Angelegenheit, sondern er kann sich auch noch Gute-Werke-Punkte vor Allah ausrechnen.

Die tödliche islamische Entrüstung über die Mohammed-Karikaturen ist ein Beispiel für die Funktion der Verbreitung von Direktiven durch Imame und ihre Moscheen. Die islamische Entrüstung brach erst los, als ein Imam in Ägypten dazu aufrief. Dieser Aufruf wurde durch das Moscheen-Netzwerk weltweit verbreitet. Über 150 Tote waren das Ergebnis.

Die Kölner Sexualstraftaten von Muslimen sind das direkte Ergebnis einer menschenverachtenden Koranauslegung und verwirklicht durch das hoch effektive Imam-Moschee-Netzwerk. Die Wurzeln, der Stamm und die Äste dieses organisiert erscheinenden Verhaltens von Muslimen liegt direkt im System Koran-Imam-Moschee.

Das nicht organisiert erscheinende Flüchtlingsproblem, das den Einsatz der massenhaften Schlampen-Maßregler erst in der bekannten Größenordnung möglich machte, wurzelt neben dem oben beschriebenen Imam-System auch in informellen Führungsgemien, die als Islam-affin einzuschätzen sind und formell nicht in Erscheinung treten.

Das Ziel des Islam ist die Machtübernahme über die ganze Welt. Aktuell werden nicht Vollverschleierung tragende Frauen verfolgt. Danach werden Christen verfolgt. Danach hängen alle Linken und Atheisten an Kränen, denn sie sind diejenigen, die nach der Machtübernahme des Islam zuerst getötet werden. Danach wird es eine Kreuzigungswelle von Christen und Juden geben. Danach wird es viele europäische Staaten geben, die dem heutigen Saudi-Arabien gleichen.

Die Kölner Sexualstraftaten zeigen sehr anschaulich, wie wehrlos die Gesellschaft gegen die schleichende Islam-Entwicklung ist. Diese schleichende Islam-Entwicklung wird in direkter Anlehnung an den Koran durch Imame realisiert.

In einem dicken Buch wird von zwei Dörfern berichtet, in denen genau diese Praxis der sexuellen Übergriffe fester traditioneller Bestandteil war. Diese beiden Dörfer fanden ein feuriges Ende.

Kommentare

Alle Bilder



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail:

Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 08.01.2016 ♦ DruckversionLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum
123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354555657585960616263646566676869707172737475767778798081828384858687888990919293949596979899100101102103104105106107108109110111112113114115116117118119120121122123124125126127128129130131132133134135136137138139140141142143144145146147148149150151152153154155156157158159160161162163164165166167168169170171172173174175176177178179180181182183184185186187188189190191192193194195196197198199200201202203204205206207208209210211212213214215216217218219220221222223224225226227228229230231232233234235236237238239240241242243244245246247248249250251252253254255256257258259260261262263264265266267268269270271272273274275276277278279280281282283284285286287288289290291292293294295296297298299300301302303304305306307308309310311312313314315316317318319320321322323324325326327328329330331332333334335336337338339340341342343344345346347348349350351352353354355356357358359360361362363364365366367368369370371372373374375376377378379380381382383384385386387388389390391392393394395396397398399400401402403404405406407408409410411412413414415416417418419420421422423424425426427428429430431432433434435436437438439440441442443444445446447448449450451452453454455456457458459460461462463464465466467468469470471472
🔎 en