Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 335

Jehovas Sklaven schlucken Mordvorwurf

Ignoranz ist ihr einziger Ausweg

An die Staatsanwaltschaft Heilbronn und die Polizeibehörde Heilbronn

Die Todesformel lautet: Bei Jehovas Zeugen gibt es keinen einzigen Kannibalen. Wozu brauchen sie dann überhaupt ein Kannibalengesetz? Um Menschen durch Verblutenlassen töten zu können.

Um mehr geht es erstmal nicht, wenn ihr den Menschen diese Nachricht weitergebt. Wie die Wachtturm-Gesellschaft es schafft, ein Kannibalengesetz zu etablieren, geschieht dadurch, dass sie die Aussagen der Bibel über Tierblut auf Menschenblut bezieht. Die Botschaft lautet ganz einfach: Jehovas Zeugen haben keine Kannibalen, aber sie haben ein Kannibalismusgesetz. Danach kommt die Frage: Wozu? - Die Anwort ist einfach: Es bleibt nichts anderes übrig, als das niedere Motiv der Wachtturm-Gesellschaft, Menschen zu ermorden.

Diesen einfachen, klaren, zwingenden Zusammenhang raffen die Menschen nicht. Er scheint zu einfach zu sein und zu befremdlich. Die Zeugen Jehovas sind doch so gottesfürchtig! Kein Mensch versteht diese zwingend logische Situation der fortlaufend begangenen Morde der Wachtturm-Gesellschaft. Ich habe mit ein paar Christen in Heilbronn geredet. Die brauchen durchschnittlich eine halbe Stunde, um diesen einfachen Tatbestand zu verstehen. Und dann sind sie immer noch so drauf, dass sie sagen: Das macht doch nichts. Die sind so arm dran!

Ich weiß nicht, was die Menschen infiziert hat. Warum können sogar Christen nicht erkennen, dass die Wachtturm-Org eine Mord-Org ist? Es gibt nunmal unter Jehovas Zeugen keine Kannibalen! Und doch wird das Kannibalismus-Gesetz der Wachtturm-Gesellschaft nur als Spleen oder Tick gewertet, so dass die brutale, mörderische, über Leichen gehende Intention einfach wegfällt. Ich komme mir vor wie Don Quichot. Niemand interessiert sich für die vielen Wachtturm-Gemordeten. Niemand fragt nach den Wachtturm-Gemordeten. Man kauft seine Brötchen und Tomaten und nickt im Takt meiner Predigt mit dem Kopf. Ich rief laut: Was ist das? Es ist Serien - lange Pause - MORD! Und ich sah zwei - Vater und Sohn - die mit ihren Köpfen im Takt nickten, um dann auf die Uhr zu schauen und wegzugehen.

Erholsam war heute in Heilbronn, dass keine deutschen Zeugen Jehovas anwesend waren, die bei jedem Pups die Polizei angerufen hätten. So hatte ich viele Gelegenheiten, laute Predigten über den Meuchelmord der Wachtturm-Eliten zu halten. Allerdings erstaunte mich die Gelassenheit der Menschen, mit der sie über die Fakten einfach hinweggingen. Nur die Zeuginnen Jehovas ächzten innerlich unter den Fakten, doch verbargen sie es so gut wie möglich. Eine Bekannte der Zeuginnen holte sich zum Beispiel einen Wachtturm auf auffällige Weise. Ich rief: Noch eine Todeskanditatin! Ich konnte spüren, wie die Frau leicht wankend weiterging und sich darum bemühte, die Fassung zu wahren.

Die Freimaurerei, aus der ja die Wachtturm-Religion kommt, ist in Heilbronn scheinbar ganz groß. Die ersten Fotos zeigen eine Kneipe, die sich "Prediger" nennt und Rosenkreuzer-Fenster hat. Der Kirchturm ist gespickt mit Dämonenwesen, die aus der Fassade herausspringen. Kein Wunder, dass die geistige Jehova-Elite wie die Besitzer der Welt durch die Fußgängerzone stolzieren und so selbstzufrieden sind, dass es jeder erkennen kann. Die beiden spanischen Zeugen Jehovas waren ganz und gar mit sich selbst beschäftigt. Etwas Abgehobeneres als die beiden habe ich selten gesehen.

So lief ich vollkommen ignoriert von den beiden Stars Jehovas hinter denselben her und hielt meine Schilder hoch. Aber auch die Passanten waren so wenig interessiert wie die beiden Selbstbeweihräucherer Jehovas. Ein krasses Erlebnis. Zum Glück wurde die Fußgängerzone dann immer voller, so dass meine Schilder dann doch griffen. Neben den aalglatten Menschen (Kernsatz der Feimaurerei: wir sind die rauhen Steine, die geschliffen werden müssen) gibt es eben doch noch normale Menschen, die sich dem Menschenbild des SPD-Linke-Grüne-Modus noch nicht angeschlossen haben.

Die spanischen und türkischen Zeugen Jehovas kamen nicht auf die Idee, die Polizei zu holen, weil ich sie fotografierte. Deutsche Zeugen Jehovas sind extrem darauf bedacht, ihre Wachtturm-Religionsfreiheits-Einbildung zu pflegen, die jede Staatsgewalt vor ihren Karren spannt. So haben sich unzählige Gerichte den Advokaten der Wachtturm-Gesellschaft gebeugt, mal aus freimaurerischer Zucht, mal aus einer modernen SPD-Grüne-Linke-Philosophie heraus. Die Gewohnheit, die Staatsmacht für ihre Zwecke zu missbrauchen, ist ganz besonders bei Jehovas Zeugen in den USA und in Deutschland üblich. Man ist halt wer.

Die beiden spanischen Zeugen-Jehovas-Paare schienen gar kein Wort Deutsch zu können und waren dadurch erlöst von meinen Vorwürfen. Die Türken Jehovas allerdings verstanden jedes Wort genau und ihre Aufmerksamkeit tat mir gut. Denn ich weiß ganz sicher: Jede Tatsache, die man nicht leugnen kann, wird sich irgendwann Bahn brechen im Bewusstsein und dann ist die Zeit gekommen, mit der Wachtturm-Gesellschaft zu brechen. Bleibt für diese Leute nur zu hoffen, dass ihre Umkehr vor der globalen Entlarvung der MORD-ORG geschieht.

Wie wird es zu der globalen Entlarvung der Wachtturm-Mord-Org kommen? Heute beobachtete ich einen etwa 10 Jahre alten Jungen, der offensichtlich etwas über mich der blonden türkischen Zeugin Jehovas berichtete. Zwischendurch machte er die Scheibenwischerbewegung und zeigte in meine Richtung. Mit irgendeiner dringenden Nachricht muss dieser Junge wohl zu den Zeugen Jehovas geschickt worden sein. Die blonde Türkin Jehovas reagierte mit einer überschwenglichen Raktion, die soviel bedeutete wie: "Das hast du aber guuuuut gemacht!" Genau weiß ich es natürlich nicht, wie es dazu kommen wird, dass Staatsanwaltschaften und Polizeien auf die Serienmorde der Wachtturm-Gesellschaft aufmerksam werden. Aber vom rechtlichen Zusammenhang her lässt es sich nicht denken, dass langfristig das Wachtturm-Kannibalengesetz weiterhin Menschen töten können wird. Mit jedem Menschen, der sein Augenmerk auf die Wachtturm-Morde lenkt, wird das Brett dünner, auf dem die Wachtturm-Gesellschaft balanciert. Denn der mörderische Hintergrund wird immer klarer. Jehovas Zeugen sind keine Kannibalen und so muss das Kannibalengesetz der Wachtturm-Gesellschaft als Mordinstrument angesehen werden. Es gibt keine andere Möglichkeit. Wer sich als Vegetarier ein Schlachtermesser zulegt, hat etwas anderes damit vor.

Wie lange wird es noch dauern, bis die niederträchtigen Mordabsichten der Wachtturm-Gesellschaft weltweit erkannt werden, die sie mit ihrem Kannibalismusgesetz durchsetzt? An dieser Stelle bin ich überfragt und ich freue mich schon fast darüber. Denn wie sollte eine solche Nummer auf die Schnelle beendet sein, ohne das jahrelange Zuziehen der Schlinge um den Hals der Wachtturm-Mord-Org zu genießen? Wie sollte eine solche Todesreligion mal eben beseitigt werden, ohne dass alle staatlichen Medien und alle Staatsanwaltschaften der Welt schön langfristig blamiert werden? Was wird das für ein Schauspiel! Je länger der Weg zum notwendigen Ergebnis, desto höher der Genuss. Je länger sich die Wachtturm-Gesellschaft am Strick windet, desto schöner die Aufklärung.

Aus mir sprach jetzt der Egoist, der den Untergang der Wachtturm-Mord-Loge so lange wie möglich genießen möchte, ich gebe es zu. Aber erstens liegt das alles sowie so nicht in meiner Hand und zweitens wird sich die Welt noch lange von dieser Religion blenden lassen. Insofern habe ich nicht zu befürchten, um irgendetwas gebracht zu werden, das ich mir zu genießen ausgerechnet habe. Und doch weiß jeder, der diese Seiten liest, dass ich auch mit einem plötzlichen Verschwinden der Leitenden Mord-Körperschaft gut leben könnte.

Die Aussichten sind phänomenal. Stell dir vor, du erkennst etwas, das vor dir noch niemand erkannt hat und das du nicht in irgendwelchen wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlichen kannst. Du stehst ganz unten in der Nahrungskette der Aufklärung und Institutionen wie ZDF, ARD und ähnliche (Google) lachen nur. Und du weißt, dass deine simplen Tatsachen alle diese Lacher zum Schweigen bringen und alle diese Machthaber rot anlaufen lassen werden. Sie werden erkennen, dass sie noch nicht einmal in der Lage waren, einfache Fakten zu sehen! Krass! Alle Rechtssysteme dieser Welt werden ihre Dummheit vor Augen geführt bekommen. Und das nur, weil nach ihren eigenen rechtlichen Prinzipien die Werke der Wachtturm-Gesellschaft beurteilt werden. Unglaublich. Die Lügen-Org läuft aus eigenem Antrieb in die Falle. Man muss die Fakten nur benennen.

Dreh dich nicht um, der Kommissar geht um. Columbo, der gute Peter Falk, hätte das noch erleben sollen, dass supereinfache Fakten so brutal viele, viele Morde auf einen Schlag aufklären. Was für ein Krimi! Die Sache ist einfach: Keine Kannibalen, kein Kannibalengesetz. So ist die Bibel. Bei Jehovas Zeugen gibt es keine Kannibalen, aber ein Kannibalengesetz, das fortwährend Menschen durch Verblutenlassen tötet. Es gibt keine andere Religion oder Philosophie oder Ideologie, die ein Kannibalismusgesetz hat. Nur die Wachtturm-Religion hat eins.

Aber immerhin. Jehovas Zeugen enthaupten nicht.

Kommentare

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 

Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 05.08.2017 ♦ DruckversionLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum
123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354555657585960616263646566676869707172737475767778798081828384858687888990919293949596979899100101102103104105106107108109110111112113114115116117118119120121122123124125126127128129130131132133134135136137138139140141142143144145146147148149150151152153154155156157158159160161162163164165166167168169170171172173174175176177178179180181182183184185186187188189190191192193194195196197198199200201202203204205206207208209210211212213214215216217218219220221222223224225226227228229230231232233234235236237238239240241242243244245246247248249250251252253254255256257258259260261262263264265266267268269270271272273274275276277278279280281282283284285286287288289290291292293294295296297298299300301302303304305306307308309310311312313314315316317318319320321322323324325326327328329330331332333334335336337338339340341342343344345346347348349350351352353354355356357358359360361362363364365366367368369370371372373374375376377378379380381382383384385386387388389390391392393394395396397398399400401402403404405406407408409410411412413414415416417418419420421422423424425426427428429430431432433434435436437438439440441442443444445446447448
🔎 en