Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 402

Jehovas Zeugen: "Gehen Sie bitte weiter!"

Erfolg maximieren ohne Argumente

Aufgrund der englischen Version der antichrist-wachtturm.de hat die Wachtturm-Gesellschaft entschieden, ihr Online-Propaganda-System auf JW.org umzustellen. Das hat viel Geld gekostet. Man konnte den teuren Umbau leider nicht mehr vermeiden, denn die armen Jehovas Zeugen sind einfach zu oft auf der www.antichrist-watchtower.org gelandet, wenn sie nach der alten Seite der Zeugen Jehovas suchten. Die hieß nämlich watchtower.org! Lustig.

Eine Spätfolge davon hat die Wachtturm-Gesellschaft erst nach Jahren erkannt. Nicht-englisch-sprachige Menschen begreifen dieses JW einfach nicht. Sie kommen nicht darauf, dass es um die Zeugen Jehovas geht. Und so muss die Wachtturm-Gesellschaft tatsächlich neben ihr JW als Erklärung den Schriftzug "Jehovas Zeugen" platzieren. Wie hohl ist eine Religion, die mit ihrem Logo solche Umstände machen muss? Auf einem der Bilder sieht man diese Dummheit. Jehovas Zeugen ziehen alle Register, um möglichst viele Menschen einzukassieren. Es geht ihr darum die Blutspur ihres geistigen und körperlichen Serienmordes unendlich zu erweitern.

Auf der Fahrt nach Heilbronn dachten wir über die Aussage Jesu nach: Der Vater ist größer als ich. Dieser Satz Jesu Christi wird von Jehovas Zeugen sehr gerne dazu missbraucht, ihre Irrlehre, Jesus sei nicht Gott, zu untermauern. Wir erkannten, dass kein einziges Wesen außer Jesus diesen Satz sinnvoll sagen kann. Wie klingt es, wenn ein Engel sagt: Der Vater ist größer als ich? Wenn schon kein einziger Engel diesen Satz sinnvoll von sich geben kann, wie kann dieser Satz dazu dienen, die Gottheit Jesu zu leugnen? Dieser Satz Christi ist für sich der Inbegriff des Beweises, dass Jesus Gott ist. Niemand, der nicht Gott ist, kann diesen Satz sinnvoll sagen. Das ist so einfach, dass man es kaum erkennen kann. Und so missbrauchen Irrlehrer diesen Satz, um vermeintlich zu beweisen, dass Jesus ja wohl doch nicht Gott sein könne. Der Irrlehrer bedenkt dabei allerdings nicht, dass kein geschaffenes Wesen diesen Satz überhaupt sinnvoll auf sich selbst anwenden kann.

Genauso abgefahren dumm und dreist ist die Behauptung, es gebe in der Bibel ein Menschenblutverbot. Ein Gott, der nie Menschenfleisch zu Nahrungszwecken erlaubt hat und doch die Aufnahme von Menschenblut verbietet, kann kein Gott sein, denn er entspricht mit diesem Widersinn noch nicht einmal der menschlichen Logik. Wie sollte ein solcher Gott jemals die menschliche Logik überflügeln können, wenn er noch nicht einmal die grundlegenden Regeln der Logik beherrscht?

Oder anders gesehen: Jemand, der ein Autofahrverbot ausgesprochen hat, muss nicht auch noch verbieten, Autoreifen in drehender Weise zu betreiben. Jehovas Zeugen jedoch behaupten, man dürfe Menschenblut nicht trinken, erweitern das auf die generelle Aufnahme von Menschenblut und haben so ihr Mordinstrument in der Hand. Und weltweit steht kein Staatsanwalt dagegen auf. Und kein Zeuge Jehovas protestiert dagegen, selbst wenn er sein eigenes Kind verrecken lassen muss, um weiter Zeuge Jehovas bleiben zu können.

An den Verblutungsmorden der Zeugen Jehovas lässt sich auch der ihnen innewohnende Faschismus ermessen. Sie vergöttern eine Organisation und ignorieren geflissentlich, dass der Gott, der angeblich hinter dieser Org sitzt, Menschenopfer verlangt, wie sie früher in Naturreligionen gebracht werden mussten. Wer dann im Falle eines Falles bei Jehovas Zeugen sein eigenes Kind über die Klinge springen lässt, ist nichts anderes mehr als ein Heide, also ein Naturreligionist, und nichts anderes als ein Faschist. Faschismus ist eben nicht immer nur mit dem Hitlergruß verbunden, sondern auch mit der Erfüllung bestimmter Untaten für die Mutter der Faschisten. Für die Ideologie der Faschisten. Da muss schonmal ein sechsjähriger Sohn einer milde lächelnden Zeugin Jehovas elend verrecken, damit sich das Rad des Teufels in ihrem Leben weiterdrehen kann.

Renate hatte gute Gespräche mit den Zeugen Jehovas am JW-Stand, wurde aber von dem hochgewachsenen Zeugen mit Wachtturm-Rollator sehr herablassend behandelt. Renate und ich hatten unsere Konfrontationen mit diesem Professor des Wachtturm-Todes ganz getrennt. Dieser Wachtturm-Professor behandelte Renate und mich mit dem erhobenen Zeigefinger, wie die Kämpfer des IS so gerne tun. In der Diskussion mit mir kam er so nah an mich heran, wie es ein normaler Mensch nie tun würde. Auf die Frage, warum Jehovas Zeugen ein Menschenblutverbot bräuchten, wo sie doch noch nicht einmal eine Menschenfleischerlaubnis haben, konnte er keine Antwort geben und er meinte, mich davonjagen zu können. "Bitte gehen Sie weiter! Bitte gehen Sie weiter! Bitte gehen Sie weiter!" Danach sagte er mir, dass ich meine Meinung hätte und sie ihre und dass ich jetzt weitergehen solle. Während die beiden Menschenblutverbots-Irren ihr Totenwerbematerial einpackten, rief ich ihnen nach, dass es hierbei nicht um Meinungen geht, sondern um Lüge und Wahrheit. Jehovas Zeugen bringen tatsächlich Menschen aufgrund einer Meinung um! Was für eine Schande, dass diese Machart des Serienmordes bis heute noch nicht von der Staatsanwaltschaft in Augenschein genommen wurde.

Ein Christ wollte Renate umerziehen. Die Sache mit den Schildern sei ganz schlecht und man müsse Jehovas Zeugen immer mit Liebe begegnen. Das Aufdecken der Wachtturm-Untaten sei falsch. Doch der Heilige Geist wirkt zuerst durch das Aufdecken der Sünde. Und genau das tun Renate und ich. Vor allen anderen Schritten bewirkt der Heilige Geist die Erkenntnis der Sünde. Da Jehovas Zeugen nicht den Heiligen Geist haben, muss ihnen zumindest das Gröbste vorgerechnet werden, damit auch sie in den Genuss kommen, zumindest eine kleine Chance zu bekommen.

Doch für die frommen Christen ist das schon zu hart. Fromme Christen legen großen Wert auf liebevolles Lächeln und gut gewaschene Hände. Doch sie können nichts in Jesus ausführen, denn sie weigern sich beharrlich, die Vorgaben des Heiligen Geistes anzunehmen. Vor aller Erkenntnis erfolgt die Entlarvung der Sünde. So erlebt es jeder, der Christ wird. Wenn nun Christus einige beauftragt, Menschen, die nicht auf den Heiligen Geist, sondern auf einen Religionskonzern hören, wenigstens den ersten Anstoß der Sündenüberführung zu geben, warum müpfen fromme Christen dagegen auf?

Fromme Christen müpfen gegen den ersten Schritt des Heiligen Geistes auf, weil er nicht zu dem guten grün-links-humanistischen Göring-Merkel-Ton in Deutschland gehört. Fromme Christen können keine wahren und falschen Fakten mehr unterscheiden. Und wenn doch, dann müssen sie schweigen, damit sie in ihrer Gemeinde bleiben dürfen. Das hat etwas von dem Verreckenlassen von Sechsjährigen zu tun. Auch die Mutter des Sechsjährigen aus Walldorf, musste ihren Sohn opfern, um dabei bleiben zu dürfen. So opfern fromme Christen die Wahrheit und erkaufen sich damit das Wohlwollen der guten grün-links-humanistischen Göring-Merkel-Religion, die schon lange in viele ehemals christliche Gemeinden eingezogen ist und die Herrschaft übernommen hat.

Nebenfrage an alle frommen Christen: Überführt der Heilige Geist die Sünde der Menschen aus Hass?

Wie krank muss ein Christ sein, wenn er nicht nach dem Verhalten des Heiligen Geistes urteilt, sondern nach der so schön schillernden grün-links-humanistischen Göring-Merkel-Ideologie der Freimaurer!

Exkurs:

Wenn der ehemalige SPD-Kanzlerkandidat Schulz einmal furchtbar zugerichtet und mit 111 Euro in der Hand irgendwo an einer Böschung tot aufgefunden wird, wundert mich das nicht. Er hat zu lange, zu offen und zu extrem die monetären Unterstützungen der Freimaurerei für sich allein ausgenützt. Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass Schulz der europäische Soros wird, indem sein Millionenvermögen durch "intelligente Spekulation" zu einem vielfachen Milliardenvermögen wird. Dann wird Schulz zu einer Person wie Soros, dem Migrationsmagnaten, der mehr Macht hat als Trump und Merkel zusammen. Das wäre doch mal eine Option! Oder, Herr Schulz?

Exkurs Ende

Ganz unabhängig von finanziellen Zuwendungen der Freimaurerei funktioniert der Faschismus des Verblutenlassens. Jehovas Zeugen sind brutalstmöglich darauf geeicht, einem Kannibalengott zu dienen, der aus medizinischen oder sonstigen Gründen das Trinken von Blut verbietet. Das ist doch mal ein freundlicher Kannibalengott, dass er an die Nebenwirkungen denkt, die bei einem Menschen auftreten, der Menschenblut trinkt. Folgerichtig muss natürlich auch die Infusion von Menschenblut verboten werden, weil das ja fast kein Unterschied ist. Die wichtigste Vorschrift der Wachtturm-Gesellschaft ist Jehovas Kannibalen-Gesetz. Indem Jehovas Zeugen behaupten, Jehova habe den Genuss von Menschenblut verboten, weisen sie automatisch ihrem Jehova "Gott" die Eigenschaften eines Kannibalen-Gottes zu. Denn ohne eine Menschenfleisch-Genusserlaubnis kann es kein Menschenblutverbot geben. Dieser Jehova ist also genauso primitiv und krank wie die, die unter den Pavillons der JW.ORG stehen.

Die Tragweite der Blutdoktrin der Wachtturm-Gesellschaft äußert sich nach meinen Informationen in weltweit jährlich 9.000 erzielten Toten, die aufgrund religiös begründeter Behandlungsverweigerung nicht weiterleben durften. Warum missionieren Jehovas Zeugen so intensiv? Jeder neu manipulierte Zeuge Jehovas ist ein potentieller Mörder und gleichzeitig ein potentielles Mordopfer. Das ist die schönste Seite der Wachtturm-Religion in den Augen Jehova "Gottes". Seine Organisation mordet seit Jahrzehnten in Serie und verkauft das Ganze als besondere Frömmigkeit. Werden die Staatsanwaltschaften wenigstens dann aktiv, wenn ihre eigenen Kinder zu dieser Religion umgedreht wurden und elend verrecken?

Die Forderung frommer Christen, Aufklärung über Irrtum und teuflische Lehren aus Liebe zu unterlassen, ist das Produkt der Vermischung grüner und linker Ideale mit der christlichen Lehre. Unsere christlichen Gemeinden sind zu frommen Idealgemeinschaften verkommen, die sich von Jesus nichts mehr sagen lassen. Denn ihre eigene Ideologie ist mehr wert. Sie geben dem Heiligen Geist Befehle, um etwas Abgefahrenes zu erleben, und sind ansonsten die milden Lächler mit allerhöchsten ethischen Forderungen. Dass sie auf dem besten Wege sind, wie die Zeugen Jehovas zu sein, ahnen sie nicht. Sie sind ja die Besten! Sie wissen am besten Bescheid und haben das Urteil über die Aufklärung über Irrlehren schon in der Tasche. Dass aber Aufklärung über Irrlehren nur aus Liebe geschehen kann, wissen sie gar nicht mehr. Das ist ihnen abhanden gekommen. Das kommt ja in den katrinisch-göringischen Merkel-Doktrinen gar nicht vor!

Kommentare
01

Zu Liebe und Toleranz:

www.eaec-de.org/Toleranz.html

Der neue Jesus und eine Liebe namens Toleranz (von Paul Proctor)

Hast du es schon gehört? Ein neuer Jesus ist in der Stadt und er bringt eine NEUE Evangeliumsbotschaft mit. Es ist eine Botschaft, die eine freizügige Art von Liebe lehrt…eine Liebe namens „Toleranz“…eine Liebe, die nichts Böses hört, nichts Böses sieht und niemals etwas Böses zur Sprache bringt, damit die Angreifer nicht zu den Angegriffenen werden. ...

... mehr lesen

Anle [22.05.2018]

02

Toleranz ist aus meiner Sicht das Schönreden schlechter Dinge oder Situationen. Ich habe das Wort in der Bibel nicht gelesen. Wenn ich Toleranz übe, muß ich doch gegen mein Gewissen, gegen die Gebote Jesu, gegen falsche Meinungen usw. arbeiten. Also zum Jasager werden.

Um Streit oder Unstimmigkeiten zu vermeiden, bin ich manchmal "tolerant", aber nicht gern...! Vielleicht ist es ja auch Liebe, wenn ich mich zurück nehme und die Meinung anderer gelten lasse. Wenn ich ehrlich bin, habe ich Angst davor, wenn es nur noch tolerant zuginge, dann würden die Schlechtigkeiten der Menschen ständig verziehen...? Ein Mensch mit gesundem Verstand kann nicht ständig tolerant sein, da würde ja die Menschheit verdummen, oder?

Was wäre z. B., wenn man den Zeugen Jehovas gegenüber Toleranz walten ließe im Sinne von Religionsfreiheit (wie mir ein ZJ letztlich sagte, ich sei intolerant, jeder könne glauben, was er wollte), würden die weiter morden, ohne sich schuldig zu fühlen und niemand würde sich auflehnen. - Es bringt leider so auch nicht viel, aber vielleicht kann man Menschen davon abhalten, den Zeugen gegenüber tolerant zu sein und nachzudenken... -.

Liebe Grüße von Karin [23.5.2019]

03

In der Bibel lesen - das sollten die Menschen, welche behaupten, dass die Zeugen Jehovas Menschen verbluten lassen. Lest hier bitte Apostelgeschichte, Kapitel 15, die Verse 28 und 29, und 1. Mose, Kapitel 9, die Verse 4-6 durch.

Liebe Rosi, wenn Du auch nur eine unklare Vorstellung von Gott hast, dann weißt Du, dass er niemals Menschenfleisch zum Grillen oder Braten erlaubt hat. So kann auch in der Bibel jede Anweisung über das Blut niemals Menschenblut betreffen. Das leuchtet ein, oder? Also gib nicht so an mit Bibelwissen. Das Bibelwissen der Zeugen Jehovas ist eine einzige Lügen-Show. Und ihr Armen merkt es nicht. Also, Rosi! Gott hat niemals Menschenfleisch als Nahrung erlaubt. Deshalb erübrigt sich die Menschenblutfrage vollkommen. Genau wie die Majo- oder Ketchup-Frage. Menschenfleisch wird nicht gegrillt und nicht gegessen. Menschenfleisch wird nicht gekocht, nicht gebraten, nicht geschnetzelt. Also kann es in der Bibel auch keine Anweisung zu Menschenblut geben. Oder röstet ihr heimlich im Königreichssaal Menschen? [RH]

Desweiteren überlegt selbst einmal, was ihr jeden Tag esst und ob in Krankenwagen etc. Blut für Notfälle gelagert wird.

Die Verlogenheit von den evangelischen und katholischen Kirchen fällt Euch wohl NICHT auf - fehlende Kenntnisse aus der Bibel ?

Der heilige Geist ist bei den Zeugen Jehovas.

Dann weist der Heilige Geist die Menschen an, wie Kannibalen Menschenblut abzulehnen? Aha! Interessant! [RH]

Der Geist Satans in den evangelischen und katholischen Kirchen und im Islam!!!

Rosi [23.03.2019]

Solange Jehovas Zeugen nicht begreifen, dass Menschenblut niemals von Gott verboten wurde, solange werden die Grünen und Linken es auch schaffen, die Menschen mit der Klima-Religion zu belügen. Ebenso läuft es mit dem Bevölkerungsaustausch weiter, bis alles kaputt ist. Der ganze Vorgang ist in der Wachtturm-Religion ausgetestet worden und wird nun in der Politik im großen Stil angewendet. [RH]

04

Wo manche doch den irrsinnigen Gedanken her nehmen, dass Zeugen Jehovas Menschen grillen würden und gar keine Beweise dafür haben, für ihre dreisten und falschen Behauptungen. Das ist aber genau der Satan, welcher solche billigen, daher gelaufenen armseligen Figuren benutzt, um die Wahrheit zu verschleiern, und Zeugen Jehovas schlecht zu reden - solche billigen Behauptung hat der Satan schon bei Eva und Adam benutzt!!! Manche merken nicht, dass, wenn diese Zeugen Jehovas angreifen, in Wirklichkeit gegen Jesus Christus, den Sohn des wahren Gottes, und seinen Vater, welcher Jehova Gott ist, damit angreifen. Armseliger Mensch, welcher solche verkehrten Behauptungen aufstellt und vielleicht weiterhin fleißig Kirchensteuer zahlt, obwohl Jesus Christus, der Sohn des wahren Gottes, sagte, " KOSTENLOS habt ihr empfangen - KOSTENLOS gebt..."

Wohl zu feige, den evangelischen und katholischen Kirchen mal ins Gesicht zu sagen, was für Betrüger diese sind. Kann man auch nicht anders erwarten, da ja die evangelischen und katholischen Kirchen, wie der Islam auch, die Werkzeuge des Satans sind - dieser weiß, dass seine Zeit abläuft, und je näher diese Zeit kommt, desto dreister und unverschämter ist dieser in seinen Lügen.

Einen schönen Tag noch.

Rosi [23.03.2019]

Schau mal hier! [RH]

PS: Ist Dir gar nicht aufgefallen, dass ich nur gefragt habe, ob Jehovas Zeugen in ihrem Königreischsaal Menschen rösten, und dies nicht behauptet habe? Wer auf solche billigen Irrtümer die Verfluchung anderer gründet, kann nichts mehr einsehen. [RH]

05

Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch. Spricht unser Herr Jesus zu seinen Jüngern vom Evangelium der frohen Botschaft, dass das Himmelreich nahe ist und in keinem anderen ist das Heil, auch ist kein anderer Name unter dem Himmel gegeben, durch den wir (alle) selig (gerettet) werden.

Wenn das von den Zeugen der Wachtturm Organisation gepredigt würde, dann werden sie die Wahrheit IN Jesus Christus erkennen und auch sagen können, wie schon einst Leonardo da Vinci es erkannte: Wer zur Quelle (Unser Herr Jesus) gehen kann, der gehe NICHT zum Krug (z.B. die Wachtturm Organisation).

Mit kostenlos wirbt die Wachtturm Organisation. Sie übernimmt alle Kosten und man braucht nicht mehr selbst nachdenken.

Einen gesegneten Sonntag Euch allen wünscht

Johannes [24.03.2019]

06

Liebe Rosi, wer die Bibel aufmerksam liest, wird feststellen, keine Religionsgemeinschaft, die wir heute kennen, hat den allein wahren Gott und die absolute Wahrheit.

Denn 1.Korinther 3:16
Wisset ihr nicht, daß ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt?

Schau dir bitte dieses Video zum Thema Religionen an: Roger Liebi - Woher kommen die Religionen?

Das einzige oder besser gesagt, der Einzige, den wir brauchen, ist Jesus. Paulus warnt noch in Kolosser 2:8
Habt acht, daß euch niemand beraubt durch die Philosophie und leeren Betrug, gemäß der Überlieferung der Menschen, gemäß den Grundsätzen der Welt und nicht Christus gemäß.

Mit Überlieferung ist auch Tradition gemeint.

Religionen basieren auf Überlieferungen der Menschen. Alles vermischt mit Heidentum, Götzendienst, mal mehr mal weniger offensichtlich. Die der Jehovas Zeugen ebenso wie alle anderen.

Wenn du Jesus allein hast, dann hast du alles, was du zum Ewigen Leben brauchst.

Anle [24.03.2019]

07

Naja, lieber Johannes, kostenlos ist bei den Zeugen Jehovas ja nichts, eher umsonst...! Da wirst Du schnell Dein letztes Geld los! Und selbst nachzudenken ist denen ja "verboten", ansonsten müssen sie zahlen und das nicht zu knapp mit Liebesentzug oder Verachtung usw.

Wenn Zeugen Jehovas die Bibel verstünden, würden sie wissen, dass sie sich nichts erkaufen müssen und die Rettung kostenlos annehmen können. Aber wie Du gesagt hast, Dummheit und Stolz sind vom gleichen Holz. Dummheit ja, aber Stolz?? Worauf denn, die haben nicht mal eine soziale Ader, auf die sie stolz sein könnten, keine Nächstenliebe und Liebe sowieso nicht. Im Gegenteil, da passieren die schlimmsten Dinge. Da bleibt nur Dummheit, Sturheit und Besserwisserei und darauf sind die stolz. Das kommt daher, wenn man Jesus in allem außen vor lässt und nichts, aber auch nichts erkennt.

(Übrigens danke für Dein nettes Kompliment für mich)

Liebe Grüße von Karin [24.03.2019]

08

Zeugen Jehovas lassen keine Möglichkeit zu, in der man auch nur ansatzweise die Wahrheit rüberbringen kann. Die diabolischen Verdrehungskünste der Wachtturm-Gesellschaft sorgen fortwährend dafür, dass Z.J. absolut nicht erreichbar sind, egal wie man es anstellt. Da bleibt wirklich nur noch die Hoffnung, dass vielleicht doch irgendwann Jesus hindurchdringt und der eine oder andere Z.J. vom toten Glauben zum lebendigen Glauben erweckt wird.

Als Christen können wir nichts anderes tun, als die Wahrheit zu sagen und abzuwarten, ohne eigene Erwartungen zu hegen. Die Wahrheit ist auf jeden Fall stärker als die Lüge und deshalb können wir auch darauf vertrauen, dass alles offenbar wird, was nicht der Wahrheit entspricht. Die Wachtturm-Gesellschaft wird demnach keine Chance haben ihr Lügenkonstrukt ewig aufrecht zu erhalten. Es bröckelt ohnehin schon an allen Ecken und Enden. Da hilft auf die Dauer auch kein Vertuschen und Untergraben mehr. Lügen haben nun mal keinen Bestand. Dann liegt es bei dem einen oder anderen Z.J., ob er weiterhin an einer todbringenden Organisation festhält oder sein Leben Jesus anvertraut. Ein Leben in Jesus ist sicher, aber ein Leben in der Wachtturm-Gesellschaft ist kein Leben.

Jürgen [24.03.2019]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name: E-Mail: 

Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 19.05.2018 ♦ DruckversionLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum
123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354555657585960616263646566676869707172737475767778798081828384858687888990919293949596979899100101102103104105106107108109110111112113114115116117118119120121122123124125126127128129130131132133134135136137138139140141142143144145146147148149150151152153154155156157158159160161162163164165166167168169170171172173174175176177178179180181182183184185186187188189190191192193194195196197198199200201202203204205206207208209210211212213214215216217218219220221222223224225226227228229230231232233234235236237238239240241242243244245246247248249250251252253254255256257258259260261262263264265266267268269270271272273274275276277278279280281282283284285286287288289290291292293294295296297298299300301302303304305306307308309310311312313314315316317318319320321322323324325326327328329330331332333334335336337338339340341342343344345346347348349350351352353354355356357358359360361362363364365366367368369370371372373374375376377378379380381382383384385386387388389390391392393394395396397398399400401402403404405406407408409410411412413414415416417418419420421422423424425426427428429430431432433434435436437438439440441442443444445446447448449450451452
🔎 en