Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 338

Aktion in Gmunden Stadtplatz und vor zwei Königreichssälen

von Walter Nagl

Gmunden in Österreich am 12. und 13. August 2017

Hallo Rüdiger,

Du siehst, Dein Mut hat Früchte getragen. Aufgrund Deiner Inspiration ist diese "Ein-Mann-Aktion" geschehen. Und zwar am Samstag, den 12. in Gmunden am Rathausplatz, wo immer wieder Menschengruppen aufmerksam wurden. Auch entlang der Hauptstraße wurde es von Autofahrern gelesen.

Am 13. August: Aktion vorm Königreichssaal in Gmunden, vor Beginn der Zusammenkunft. Einige Brüder winkten zurück, die meisten ignorierten die Informationen. Ansonsten blieb alles ruhig.

Zwei Stunden später vor dem Saal in Ebensee nach der Vers.: Ein Ältester sprang auf den Gehsteig, fotografierte mich von der gegenüberliegenden Straße aus und rief mir zu: "Jetzt hab ich dich, Walter! Jetzt zeig ich dich an!"

Ein zweiter Ältester kam und holte ihn zurück. Darauf sah ich, wie mehrere Älteste telefonierten. Kaum einer fuhr vom Parkplatz weg, ... ca. eine Stunde, aber keine Polizei kam!

Da ich in Gmunden und in Ebensee die Polizei VOR der Aktion gründlich informiert habe, haben sie umsonst gewartet. So waren sie gezwungen, an den Informationsständen vorbeizufahren. Einige nickten mir zu, andere fuhren stur vorbei. In Gmunden hingegen kam ein Streifenwagen vorbei und sie erkundigten sich, ob alles ruhig ist und ich nicht behindert werde.

Matthäus 10:26 Darum fürchtet euch nicht vor ihnen; denn es ist nichts zugedeckt, was nicht aufgedeckt, und nichts verborgen, was nicht bekannt werden wird.

Kommentare
01

Hallo Walter,

mein Mut war das nicht.

Viele Grüße,

Rüdiger [16.08.2017]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 

Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 15.08.2017 ♦ DruckversionLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum
123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354555657585960616263646566676869707172737475767778798081828384858687888990919293949596979899100101102103104105106107108109110111112113114115116117118119120121122123124125126127128129130131132133134135136137138139140141142143144145146147148149150151152153154155156157158159160161162163164165166167168169170171172173174175176177178179180181182183184185186187188189190191192193194195196197198199200201202203204205206207208209210211212213214215216217218219220221222223224225226227228229230231232233234235236237238239240241242243244245246247248249250251252253254255256257258259260261262263264265266267268269270271272273274275276277278279280281282283284285286287288289290291292293294295296297298299300301302303304305306307308309310311312313314315316317318319320321322323324325326327328329330331332333334335336337338339340341342343344345346347348349350351352353354355356357358359360361362363364365366367368369370371372373374375376377378379380381382383384385386387388389390391392393394395396397398399400401402403404405406407408409410411412413414415416417418419420421422423424425426427428429430431432433434435436437438439440441442
en