Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 46310.09.2019

Viele neue Besitzer Deutschlands

Jehovas Zeugen werden die ganze Welt besitzen

Für Jehovas Zeugen steht fest, dass die ganze Welt nach dem großen endzeitlichen Krieg, Harmageddon genannt, allein ihnen gehören wird. Dann wird es keinen Menschen mehr geben, der kein Zeuge Jehovas ist. Wenn im Predigtdienst der Zeugen Jehovas Langeweile aufkommt, malen sich die Mordwerber Jehovas aus, in welche Häuser sie nach Harmageddon ziehen und wie sie diese Häuser dann renovieren werden. Für sie sind sie schon die neuen Besitzer der Welt. Mit dem entsprechenden abgehobenen Stolz laufen und stehen sie in den Fußgängerzonen herum. Sie sind allen anderen Menschen millionenfach überlegen, weil sie am Ende die Welt besitzen werden.

Moslems besitzen schon jetzt die ganze Welt

Nachdem auf diesen Seiten oft die Schwindel erregenden Parallelen zwischen der Wachtturm-Religion und dem Islam dargestellt worden sind, tritt nun eine weitere Parallele ans Tageslicht. Der Islam ist in der Frage, wem die Welt gehört, nicht nur haarscharf der Wachtturm-Gesellschaft gleich, sondern ihr einen entscheidenden Schritt voraus. Der Moslem lebt in dem religiösen Bewusstsein, dass seinem Gott, Allah, die ganze Welt gehört. So ist der Moslem schon jetzt und direkt und sofort der rechtmäßige Besitzer der ganzen Welt.

Während Jehovas Zeugen noch romantisch dem Traum verfallen sind, wie und wo sie nach Harmageddon einziehen und sich einrichten werden, nimmt der Moslem die Hartz-4-Kasse als rechtmäßiges und logisches Vorzeichen seines ihm zustehenden Besitzes wahr. Die Kuffar zahlen freiwillig den Tribut, der im Koran verankert ist. Dementsprechend stolz und selbstbewusst schreitet der Moslem breitbeinig durch die Fußgängerzone und hat es gar nicht nötig, seine übergeordnete Position zu verteidigen. Sie steht ihm zu und es gibt keinen Grund dafür, den muslimischen Status des Herrenmenschen anzuzweifeln.

Jehovas Zeugen und Muslime - Herrenmenschen

Die Freimaurerei liebt den Islam und hat die Wachtturm-Religion als eine Brücke zum Islam erdacht. Dass die Freimaurerei das Herrenmenschentum fest in ihren Ideen verankert hat, obwohl sie den großartigen Wahlspruch hat "Alle Menschen werden Brüder", liegt daran, dass sie Satan verfallen ist. Das klingt jetzt sehr verschwörungstheoretisch, aber Freimaurer geben knallhart zu, ab dem 30. Grad Luzifer offen als Gott anzubeten. Was kann der als Gott angebetete Teufel hervorbringen, wenn nicht das Herrenmenschentum und den Herrenmenschen?

Schaschlik

Heute war ich in Heilbronn, um ein Schaschlik zu genießen. Die Pommes Frites waren schon ziemlich kalt und hart, aber dennoch hatte ich keine Probleme, diese Malzeit zu genießen. Leider ist Schaschlik in Baden-Württemberg eine absolute Rarität. Außerdem gibt es kaum noch nicht-muslimische Imbisse. Alles ist Halāl, alles ist lebendig verblutet. Die Möglichkeit, einmal einen deutschen Imbiss zu besuchen, ist in Baden-Württemberg stark zurück gegangen. Wenn ich dem freimaurerischen Teufel etwas übelnehme, dann die Abschaffung der deutschen Imbisse.

Als ich nichts ahnend durch die Heilbronner Fußgängerzone ging und darüber nachdachte, wie übel ich eine Messerstecherei wegen des Schaschliks in meinem Magen nehmen würde, kamen mir zwei süße, ach so weibliche und so attraktive Zeuginnen Jehovas entgegen. Ach wie schön sie waren. Wieviel weibliche Naivität und Unterwürfigkeit sie umgab (Grüne). Eine Wolke der reinen Vermehrungslust lief ihnen voraus und man konnte diesen geistigen Geruch schon von ferne erfühlen. Diese lieben Gesichter, diese liebliche Schönheit, dieses jedermann unterworfene Dienen und Lieben! Wenn jemand mit Sex wirbt, dann sollte er es wie Jehovas Zeuginnen tun.

Es gibt für solch liebe Zeuginnen Jehovas nur zwei Möglichkeiten. Entweder ihre religiöse Einbildung oder die Welt geht unter. Sie zogen den Weltuntergang vor und machten sich nach wenigen Minuten auf, die Heilbronner Fußgängerzone ganz entspannt zu verlassen. Ganz oben jedoch, als sie für ein paar Sekunden außer Sicht waren, verschwanden sie wie vom Erdboden verschluckt. Nur die verschleierten Frauen blieben. Jede Verschleierung legitimiert die Vergewaltigung aller unverschleierten Frauen.

Und wenn der Ober-Imam das Zeichen zum offenen Kampf gibt, dann möchte ich gern zu Hause sein - hinter der verschlossenen, verriegelten und verrammelten Tür.

Kommentare
01

Die Freimaurerei liebt den Islam...

Genau als ich diese Wörter gelesen habe ist mir etwas klar geworden. Niemand hat dich lieb. Rudi, du bist komplett einsam. Jeder wird geliebt, nur du nicht. Auch dein Mitbewohner mag dich nicht. Sogar der Islam wird geliebt und sei es nur von der Freimaurerei. Und sind wir einmal ehrlich: Wenn du kein "Christ" wärst, dann würden sich auch Anle, Karin und Jürgen nicht mit dir abgeben. Aber das muss nicht so bleiben. Werde Zeuge Jehovas. Du wird eine starke Gemeinschaft bekommen, die dich sehr sehr lieb haben wird. Außerdem hast du dann eine realistische Chance Harmagedon zu überleben. Denk mal darüber nach...

Best regards

Mike [12.09.2019]

Diesen Kommentar veröffentliche ich mal, weil er so schön ist und passt. (Dieser Kommentator schreibt unter vielen Namen.) Ich erlebe zurzeit eine heftige Kampagne der üblen Nachrede gegen meine Person. Warum sollte ich jemals die Lüge in Kauf nehmen, nur weil mich die Wahrheit einsam macht? Nebenbei: In der Politik läuft es genauso! Diejenigen, die die Fakten benennen, werden geschasst. Nicht auf sachlicher Ebene, sondern durch üble Kampagnen. Da haben wir sie wieder, die Parallele zwischen Grünlinken und Jehovas Zeugen. [RH]

Alle Bilder



Kommentar schreiben:
Name: E-Mail:

Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 10.09.2019 ♦ DruckversionLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum
123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354555657585960616263646566676869707172737475767778798081828384858687888990919293949596979899100101102103104105106107108109110111112113114115116117118119120121122123124125126127128129130131132133134135136137138139140141142143144145146147148149150151152153154155156157158159160161162163164165166167168169170171172173174175176177178179180181182183184185186187188189190191192193194195196197198199200201202203204205206207208209210211212213214215216217218219220221222223224225226227228229230231232233234235236237238239240241242243244245246247248249250251252253254255256257258259260261262263264265266267268269270271272273274275276277278279280281282283284285286287288289290291292293294295296297298299300301302303304305306307308309310311312313314315316317318319320321322323324325326327328329330331332333334335336337338339340341342343344345346347348349350351352353354355356357358359360361362363364365366367368369370371372373374375376377378379380381382383384385386387388389390391392393394395396397398399400401402403404405406407408409410411412413414415416417418419420421422423424425426427428429430431432433434435436437438439440441442443444445446447448449450451452453454455456457458459460461462463464465466467468469470471
🔎 en