Flatterstrom mit Schwungrädern glätten

Wind- und Sonnenenergie sind höhere Gewalt - Unterirdische kinetische Energiespeicher sind die Lösung

Das Schwungrad als Puffer

Jedes Kind weiß, wie sich ein Kreisel verhält. Der Kreisel speichert Energie in kinetischer Form und kann eine ganze Weile Geräusche von sich geben, während der Schwung ausreicht, um ihn aufrecht zu halten. Das Schwungrad lernt der kleine Junge spielerisch schon vor seiner Schulzeit kennen. Das Schwungrad speichert auf noch effektivere Weise Energie in kinetischer Form.

Groß dimensionierte Schwungräder mit angeschlossenem Motor, umschaltbar auf Turbinenfunktion, können zum Glätten des Flatterstroms, der durch Windräder und Photovoltaikfelder verursacht wird, systematisch und preiswert eingesetzt werden. Die Baukosten amortisieren sich mittelfritig durch die Einsparungen, die sich daraus ergeben, dass kein zusätzlicher Strom mehr importiert und kein überschüssiger Strom mehr teuer entsorgt werden muss.

Technische Zeichnung Flatterstromglättungsschwungrad

Wie das Flatterstromglättungsschwungrad funktioniert

Das Flatterstromglättungsschwungrad wird unterirdisch in beliebigen Dimensionierungen installiert und verbraucht Strom, sobald die Stromspitzen einen gewissen Wert übersteigen. Sobald die Sonne brennt und der Wind pfeift, schöpfen die Flatterstromglättungsschwungräder Strom ab, indem sie auf Motor umschalten und sich selbst beschleunigen. Wenn die Stromversorgung unter einen gewissen Wert sinkt, schalten sie auf Turbinenfunktion um und produzieren Strom. Diese Funktionsweise kann natürlich nicht langfristig gehalten werden, weil, wie jeder weiß, ein Schwungrad irgendwann stehen bleibt. Aber das ist auch gar nicht der Plan. Als langfristiger Akku ist das Flatterstromglättungsschwungrad gar nicht gedacht. Es schwankt zwischen Strom-Verbraucher und Strom-Produzent in Echtzeit genau entgegengesetzt parallel zu dem Muster, das der natürliche Merkel-Flatterstrom vorlegt.

Das heißt, dass das Flatterstromglättungsschwungrad permanent zwischen Beschleunigung (Stromverbraucher) und Abbremsen (Stromproduzent) wechselt. Die Bandbreite, in der das Flatterstromglättungsschwungrad seine Funktion ausübt, wird im inneren Drittel gehalten. Jedes dieser Schwungräder dreht auf diese Weise niemals langsamer als 33% und nie schneller als 66% der gegebenen Kapazität.

Dimensionierung und dezentraler Aufbau

Das Schöne an der Schwungradlösung ist die individuelle Realisierung. Ob direkt an Stromtrassen gelegen oder direkt in der Nähe von Windrädern oder Sonnenstromanlagen installiert, kann jedes einzelne unterirdische Schwungrad und jede unterirdische Schwungwalze direkt eine gewisse Rate an Flatterstrom glätten. Durch den allmählichen Aufwuchs der Flatterstromglättungsschwungräder in beliebiger Größe und Leistung kann die Stromspeicherung sukzessive unnötig gemacht werden, denn Wind und Sonne sind zuverlässiger als jeder Akku. Das Maximum der erforderlichen Leistungsfähigkeit des Gesamtsystems dieser überall in Deutschland zu installierenden Technik bildet das Stromproduktionsloch im Januar. Sobald dieser Leistungsgrad erreicht ist, verfügt Deutschland über eine perfekte Stromversorgung aus Sonnen- und Windkraft.

Risiken und Nebenwirkungen

Wenn einmal ein solches Schwungrad unter dem Erdbeerbeet von Oma Liese eingebaut wird, kann es dazu kommen, dass die Marmeladengläser im Keller schräg gelagert werden müssen, damit die magnetisierte Marmelade richtig im Glas zu liegen kommt. Positiver Effekt: Wenn das Marmeladenbrot der Hand entgleitet, fällt es sehr langsam nach oben. Natürlich dann auch mit der Marmelade nach oben. Aber durch die Schwerkraft fällt es so langsam nach oben, dass man ganz gelassen danach greifen kann und den Marmeladenaufprall an der Decke verhindern kann. Das spart Küchentücher.

Copyright

Wenn das Schwungrad als Flatterstromglätter um- und eingesetzt wird, gelten natürlich meine urheberrechtlichen Ansprüche.

Wichtige Hintergrundinformationen

Stromproduktion und Stromverbrauch müssen immer und überall gleich sein. Bis auf eine geringe Spannungsbreite muss immer der Strom, der gebraucht wird, der produzierten Strommenge entsprechen. Umgekehrt muss der Stromverbrauch genau dem zur Verfügung gestellten Strom entsprechen. Und das in jeder Zehntelsekunde. Merkel-Deutschland ignoriert diese physikalische Größe auf die merkeleigene Art und gefährdet die gesamte Stromversorgung durch die übereilte und rechtlich sehr fragwürdige Energiewende nachhaltig. Die Gefahren, die von dieser "Physikerin" ausgehen, können nur durch Flatterstromglättungsschwungräder vereitelt werden.

Selbstverständlichkeiten

Es ist selbstverständlich, wenn ein Vierzehnjähriger seine deutsche Freundin krankenhausreif zusammenschlägt, und mehr als verständlich. So ist auch die tonnenweise Vernichtung von Vögeln, Insekten und Fledermäusen durch Windräder selbstverständlich. Immerhin geht es um das Überleben der Menschheit in Form einer idiotischen Ideologie, für die Schüler hüpfen. Wer dagegen ist, muss natürlich und selbstverständlich aus unserer Gesellschaft beseitigt werden.

Kommentare

Alle Bilder

Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail:

Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 12.01.2020 ♦ DruckversionDownloadsLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum
🔎 en