Wie der Islam automatisch das Land übernimmt

Geburtendjihad und die Macht der Imame

Schon heute ist der Status erreicht, von dem aus eine automatische Machtübernahme des Landes oder des Kontinents durch den Islam kaum noch zu verhindern ist. Die restriktive, Nachwuchs vermeidende Familienpolitik in Europa ist dabei ein wichtiger vorbereitender Faktor. Im Islam ist dagegen festgeschrieben, dass die Vermehrung eine der wichtigsten Pflichten ist, die einem Moslem obliegen. Diese Festschreibung residiert in dem Schema der Vielweiberei und in der Maßgabe, dass eine Muslima niemals einen Nichtmuslim heiraten darf. Diese Handlungsanweisung ist mit der Todesstrafe bewehrt, was sich in den nicht enden wollenden sogenannten Ehrenmorden äußert. Dabei geht es noch nicht einmal um die Ehre, sondern um die im Koran vorgeschriebene Regel, dass ein Nichtmuslim niemals auch nur in die Nähe einer Muslima kommen darf.

Der Sinn der Regel ist einfach. Es dürfen nur Muslime aus den Ehen entstehen. Mischehen gibt es nur als Muslim-Nichtmuslima. Hier werden allerdings selbstverständlich die Kinder als Muslime erzogen und in den Islam eingebunden.

Das natürliche Ergebnis dieser Vorschriften sind bis zu 20 Nachkommen pro Muslim.

Wenn man bedenkt, dass das Christentum heute noch weltweit zahlenmäßig vorne liegt, fragt man sich, wie das bei dem geburtendjihadistischen Übergewicht des Islam überhaupt möglich ist. Die Erklärung liegt in der Affinität des Islam zum Morden und Metzeln. Dieses Morden hat zwei Seiten: Einerseits zerfleischen sich konkurrierende islamische Strömungen, andererseits gibt es eine Phase in der Machtübernahme, die in sich selbst so viele Todesopfer fordert, dass der Geburtendjihad stark ausgebremst wird.

Diese Phase tritt genau dann ein, wenn die salafistische Führung die Machtübernahme von der ohnehin schon demokratisch übernommenen Säule auf die religiöse Säule verlagert. Zu diesem Zeitpunkt sind alle Muslime, auch Mitläufer und Scheinmuslime dazu verpflichtet das Kalifat zu unterstützen und den Vorschriften der Scharia und des Koran unbedingt zu folgen. Hier findet bei fehlendem Gehorsam wieder dieses grausame Morden und Metzeln seine Anwendung, ohne die der Islam nicht auskommt.

Phase 1

Die Phase 1 ist davon geprägt, dass alle männlichen Nachkommen muslimischer Leute zu regelrechten Herrenmenschen erzogen werden. Diese unmenschliche Art legen die meisten Muslime bis zum letzten Atemzug nicht mehr ab. In der Phase 1 spielt die Vermehrung die Hauptrolle.

Phase 1a

Die Phase 1a ist eine Phase, die in der Planung des Koran nicht enthalten ist. Die Phase 1a ist ein Produkt freimaurerischer Phantasten, deren Ziel es ist, alle Menschen Brüder werden zu lassen. Zu diesem Zweck haben sie die afrikanischen Märkte durch EU-subventionierte Produkte zerstört und den heimischen Bauern und Produzenten die Existenz zerstört. Diese kluge Taktik setzte zu einem gewissen Zeitpunkt massenhaft Menschen frei, die für die Botschaft "kommt alle nach Europa" mehr als empfänglich geworden waren.

Phase 2

Die Phase 2 ist abhängig vom zeitgeistigen Einfluss der Imame. Es geht um den Einzug in die Gastländer als fordernde Herrenmenschen. Dazu wird allen Muslimen beigebracht, mit welchen Taktiken sie sich wie Halbstarke auf dem Schulhof gegenüber jedem Nichtmuslim durchsetzen können. Aus diesem primitiven Verhalten schöpft der Muslim allerdings so viel unersetzliches Selbstwertgefühl, dass er auch ohne weitere Manipulation durch Imame nicht mehr davon lassen kann. Dies ist die Phase, in der sich durch Angela Merkel, der Gehilfin der Freimaurerei, Deutschland befindet (Stand September 2018).

Phase 3

Die Umwandlung der bestehenden mono-ethnischen Demokratie in eine multi-ethnische Demokratie, wie sie von Vertretern der Freimaurerei dann auch offen zugegeben wird, kann gar nicht anders als in eine mono-ethnische Diktatur zu münden. Denn mit der demokratischen Machtübernahme des Islam durch den Geburtendjihad entsteht automatisch eine islamistische Diktatur. In dieser Phase sind alle Mitläufer-Muslime dazu verpflichtet, das Kalifat oder den Ansatz des Kalifats nach allen Regeln des Koran zu unterstützen. In dieser Phase steigt das Morden und Metzeln von täglich vielfachen Einzelfällen in ganz andere Dimensionen auf. In dieser Phase geht es darum, alles was nicht extremistischer Muslim ist, zu töten. Quasi aus pädagogischen Gründen. Das ist der Zeitraum, in dem das Chaos in Europa fest etabliert ist, wie es sich die Freimaurer schön fein ausgedacht haben.

Die Phase 3 mündet entweder in die Herrschaft des Islam, wie sie heute schon in Saudiarabien besteht, oder sie entwickelt sich unter dem Missbrauch durch die Freimaurerei zu einer Neue-Welt-Ordnung. Die zweite Variante ist sogar noch schlimmer als die Herrschaft des Islam, denn in der Neue-Welt-Ordnung werden alle Ziele der Freimaurerei rigoros durchgesetzt. Die Weltbevölkerung wird auf etwa 500 Millionen reduziert, die Menschen brutal unterdrückt und der Planet Erde auf diese Weise gerettet. Christen wird es dann wahrscheinlich schon ziemlich lange nicht mehr geben, sondern nur noch Brüder mit hochgezogenem Hosenbein.

Die einzige Chance, diesem Endzeitszenario zu entgehen, ist die Beendigung jeder unnatürlichen Migration.

Vorausschau auf den Untergang

Als wenn der Teufel die Tür einen Spalt weit öffnet, um den neugierigen Kindern einen Blick auf den Weihnachtsbaum zu ermöglichen, hat sich die Rückkehr der Mitläufer-Muslime zum religiösen Islam-Extremismus in der vierten Generation der in Deutschland lebenden Türken vollzogen. Aus heiterem Himmel stellen die naiven Linken und Grünen fest, dass der Islam alle Todeskraft auch nach einer langen Ablenkungsphase neu entfaltet. Doch die naiven Linken und Grünen betrügen sich selbst. Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Das war doch gar nicht geplant! Wer hofft, dass der Islam sich irgendwie abschleift - in 100 oder 500 Jahren -, der ist schief gewickelt und schnattert wie Kathrin Göring-E. und Annalena Baerbock und Robert Habeck.

Islam ist Frieden

Am deutschen Wesen soll die Welt genesen

Dieser nationalsozialistische Wahlspruch gilt für die Grünen und Linken und ganz besonders für Angela Merkel. Das ist brutal nationalsozialistisches Denken und Fühlen. Diese Menschen haben nichts gelernt.

Nachtrag vom 08.09.2018

Wie gehen Christen mit Patriotismus und Deutschlandhass um?

Für einen Christen kommen weder die Deutschland-Feindlichkeit unserer Bundeskanzlerin und ihres linksgrünen Hofstaates, noch der Patriotismus der Rechtsradikalen in Frage. Für einen Christen stellt sich nur die Frage nach der Sicherheit, nach der Meinungsfreiheit und anderen Grundrechten, die von einem gesunden Staat dem Bürger garantiert werden. Wenn die Bundeskanzlerin unter fortgesetztem Rechtsbruch selbstherrlich regiert und das Leben der deutschen Bürger teilweise zur Hölle macht, dürfen auch Christen den Mund aufmachen. Es fragt sich nur, wie lange noch.

Kommentare
01

Sie scheinen ein Freund der Verschwörungstheorien zu sein. Sie schreiben tatsächlich über eine demokratische Machtübernahme durch den Islam. Wissen Sie wie hoch der Anteil an Muslimen in Deutschland ist? Ich glaube nicht, denn sonst würden Sie nicht so einen Unsinn schreiben. Es sind gerade einmal 5%. Nur 5% der Menschen in Deutschland sind Muslime. Hier habe ich zwei Quellen zum belegen:

http://www.migazin.de/2019/01/18/studie-deutsche-zahl-muslime-millionen/

https://fowid.de/meldung/mythos-hoher-muslimischer-geburtenraten

Im zweiter Quelle wird sogar noch über den angeblichen Geburtendjihad gesprochen, den Sie ja auch erwähnen. Ich habe keine zehn Minuten gebraucht, um diese Aufsätze bei Google zu finden. Wenn Sie sich ernsthaft mit dem Thema beschäftigt hätten, dann hätten Sie das auch geschafft.

Auch würde ich gerne Wissen, wie Vielweiberei zu einer höheren Geburtenrate führen soll? Wenn jetzt ein Mann vier Frauen heiratet, haben die dann automatisch mehr Kinder als vier Paare die aus jeweils einem Mann und einer Frau bestehen? Und auch wenn Sie es vielleicht nicht glauben können, aber auch in der islamischen Welt ist es üblich, dass nur EIN Mann und EINE Frau heiraten. Vielweiberei ist da deutlich die Ausnahme. Und wo im Islam ist die Vermehrung als Pflicht vorgeschrieben? Können Sie mir bitte den Abschnitt im Koran oder das Hadith nennen? Ich bin gerne bereit über den Islam zu diskutieren, aber nicht bei solchen Behauptungen ohne Quelle. Das geht gar nicht! Sie schreiben ja auch, dass es in Europa eine restriktive Familienpolitik gibt. Da kann ich Ihnen problemlos zustimmen. Aber sind Muslime die in Europa leben, denn nicht auch von dieser restriktiven Familienpolitik betroffen?

Auch Ihre Behauptung mit den Kalifat ist nicht glaubwürdig. Warum soll das Kalifat in Deutschland/Europa errichtet werden? Warum sind die ganzen islamischen Länder nicht schon längst in einem einzigen Kalifat zusammengefasst, wenn doch die Muslime Ihrer Meinung nach ein Kalifat errichten sollen? Warum haben sich nicht alle muslimischen Länder dem IS angeschlossen, als dieser sein Kalifat ausgerufen hat? Es gebe durchaus noch mehr zu kritisieren, aber das bereits Kritisierte reicht schon.

Ist ja nett, dass Sie sich im letzten Absatz vom Rechtsradikalismus distanzieren. Wenn Sie aber Theorien übernehmen, die wohl aus einen rechtsextremen Umfeld stammen, dann zerstören Sie die Glaubwürdigkeit.

Amil S. [03.06.2019]

02

Vielen Dank dafür, dass ich diese Seite als eine öffentlich wahrgenomme Warnung vor dem Islam und seinen Übernahmezielen ansehen darf. Ihr Feedback zeigt, dass der Islam trotz aller aggressiven Äußerungen von islamischen Politikern wie z.B. Erdoğan darauf hofft, den Menschen genug Sand in die Augen zu streuen, so dass sie die demokratische Übernahme nicht verhindern. Noch ist es ja tatsächlich so, dass sich die übergroße Mehrheit der Deutschen auf diese Weise dumm halten lässt. Man wohnt ja nicht in dem Bezirk, der mal eben auf einen Schlag eine islamische Partei mit über 33 Prozent gewählt hat.

Mit vielen Lügen wird der Islam verharmlost. Islam bedeute Friede, doch die Wahrheit ist, dass er Unterwerfung bedeutet. Mit Lüge und Mord und mit Terror geht der Islam vor. Und Sie wollen behaupten, dass die Übernahme der deutschen Demokratie nicht vorgesehen ist?

Rüdiger [03.06.2019]

PS: Die Frage bleibt, ob im Laufe der Zeit die Masse der unaufgeklärten Muslime nicht doch wegbrechen wird, so dass die Imame nicht mehr über 100 Prozent ihrer Leute bestimmen können. Zumindest werden viele aufgeklärte Muslime an der Seite der anderen Menschen gegen den politischen Islam kämpfen. Oder anders gesagt: Je länger sich die islamische Übernahme hinauszieht, umso stärker wird die Aufklärung werden. Mit der Entlarvung des politischen Islam werden sich die Gewichte verlagern. Das erklärt die nicht abreißenden proislamischen Inititaitiven der CDU/SPD/LINKE/Grüne.

PPS: Eine Muslima in Heilbronn trug ein zirkuszeltgroßes Kopftuch und gleichzeitig eine knackig enge Hose. Die Menschen werden den Islam durchschauen.

03

So, Sie warnen vor dem Islam? So nennen Sie das also? Sieht aber mehr danach aus als ob Sie wie wild über dem Islam vom Leder ziehen und windige Behauptungen aufstellen, die Sie nicht belegen können. Kritisieren ist schon erlaubt, aber wenn Sie behaupten der Islam würde dies und jenes fordern und keine Sure oder Hadith nennen können, in der dies auch tatsächlich gefordert wird, dann ist das weniger als schwach. Wo sind da die Kritik und die Warnung?

Hier zum Beispiel. Aber das steht jedem offen im Internet zur Verfügung. In diesem Video werden auch alle Quellen genannt. Suren oder Hadithe. [RH]

Da haben Sie mir ohne Zweifel schwere Kost beschert, insbesondere mit dem ersten Video. Das erste Zitat von Houari Boumedienne ist vermutlich Unsinn. Weder in der Freedom Libary noch sonstwo habe ich einen Beleg für dieses Zitat gefunden. Dafür habe ich diesen interessanten Artikel gefunden: http://www.loonwatch.com/2017/03/25/the-1974-houari-boumedienne-u-n-speech-myth/ Ich glaube dem ist nichts hinzuzufügen.

Da müssen Sie sich einfach einmal mit dem Urheber des Videos in Verbindung setzen. [RH]

Was Gaddafi betrifft, so hat er tatsächlich etwas in der Richtung gesagt (was mich aber bei Gaddafi ...

Rest Ihres Romans weggelassen. Ihr Fachwissen ist beeindruckend. Besonders dadurch, dass niemand über das Bescheid weiß, was Sie behaupten. Und! Bitte schreiben Sie kurz und klar und ohne islamlastige Links. Und kein "vermutlich" und so. Ich werde diese Seite nicht von Ihnen vollspammen lassen. [RH]

Amil S. [04.06.2019]

Wenn Sie Wert darauf legen, werde ich gerne noch mehr eindeutige und klare Videos einfügen. Diese Informationen sind bestimmt auch für die Grünen und die SPD interessant, die Deutschland ja so gerne islamisieren wollen. In Deutschland werden die Messerfachkräfte ja nur dann bestraft, wenn sie die wertvolle Klinge verbogen haben. [RH]

04

Lieber Amil,

wenn ich hier Informationen weitergebe, heißt das nicht, dass ich alle diese Videos produziert habe. Diese Videos sind jedoch sehr glaubhaft, wenn nicht sogar absolut glaubhaft.

Sie selbst sollten diesen Dingen unvoreingenommen nachgehen und nicht mit Worten wie "vermutlich" agieren.

Rüdiger [04.06.2019]

Es gibt so vieles, was die Grünen und die Moslems nicht wissen!

Ich wünsche den nichtmuslimischen Betrachtern dieser Videos viel Kraft und Langmut. Die ausgefeilten Regeln des Islam werden übrigens ansatzweise in der Wachtturm-Religion gespiegelt. Wenn auch nicht ganz so pervers. Das hier angesprochene Beispiel sind die Sonderlösungen, die dafür erfunden wurden, dass nicht verheiratete Leute allein in einem Raum sein dürfen. Was für ein Schwachsinn! Wer braucht solche Regeln, wenn nicht die, die wie Tiere ihre Wolllust nicht im Griff haben?

Es wird alles offenbar werden und es gibt nichts, was nicht offenbar werden wird.

05

Stimmt alles was Sie da schreiben. Das Problem an der ganzen Sache ist nur dass die Musls hier eine Taktik durchführen die von Christen erfunden und auch umgesetzt wurde. Dafür gibts auch Beispiele:

Die Bundesländer Sachsen, Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern waren lange von heidnischen slawischen Stämmen bewohnt. Deutsche hat es da lange Zeit gar keine gegeben. Als die Deutschen (oft mit Gewalt) zum Christentum bekehrt wurden, haben sie dann die benachbarten Slawen überfallen und ausgeraubt. Ab 1147 kam es zum Wendenkreuzzug, bei dem die christlichen Deutschen das heutige Ostdeutschland blutig eroberten (im Namen von Jesus natürlich). Dann hat man deutsch-christliche Siedler ins Land geholt die sich nach christlicher Taktik unglaublich stark vermehrt haben. Dort in den Kirchen haben die Pfarrer sogar gepredigt, dass man viele Kinder haben soll. Die ängstlichen deutschen Siedler haben auch viele Kinder in die Welt gesetzt, denn wenn sie das nicht gemacht haben, galten sie gleich als Ungläubige und wurden verfolgt und abgeschlachtet. Wegen diesem Geburtenkreuzzug gab es in kürzester Zeit in Ostdeutschland mehr christliche Deutsche als heidnische Slawen.

Die Brutalität und Verdorbenheit einer Bevölkerung dem christlichen Glauben zuzuschreiben, ist eine Grundlüge der Menschen. Katholische Pfarrer können gar keine Christen sein. Das steht fest. [RH]

Außerdem gab kam es auch Vertreibungsaktionen gegen die Slawen. Nur die Slawen, welche das Christentum akzeptierten, durften auch bleiben. Heute sind die Bundesländer Sachsen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin eindeutig deutsch. Nur die slawischen Sorben konnten sich im südlichen Brandenburg und östlichen Sachsen bis heute halten. Sie sind jetzt eine geringe Minderheit im eigenen Land. (Es gibt noch mehr Beispiele!)

Ich will damit jetzt nicht die Vorgehensweise der Musls gutheißen, da muss auf alle Fälle etwas unternommen werden, bevors zu spät ist. Aber ich finde es schon komisch, dass das muslimische Vorgehen von einem Christen kritisiert wird, wenn man bedenkt dass der Islam Taktiken übernommen hat, die im Christentum lange Zeit gang und gäbe waren.

Der kritische Mario [01.07.2019]

Das muslimische Vorgehen ist mit Sicherheit von Christen zu kritisieren. Aber die blutigen Selbstbehauptungskämpfe irgendwelcher Leute, die sich nur christlich nennen, Christen in die Schuhe zu schieben, ist falsch. Auch ist der Ursprung für diese blutigen Auseinandersetzungen nicht biblisch, sondern sie liegen in der Natur des Menschen. Der mörderische Herrschaftsanspruch wird bei Muslimen auch noch durch eine Religion verstärkt, die so sehr auf Primitivität setzt wie nichts anderes in der Welt. Zwingt sie auf die schmale Seite der Straße. Das ist primitivstes Verhalten Halbstarker. Das ist ein Befehl der muslimischen Religion. - Das Ansinnen, Primitivität der Kritik zu entziehen, weil es sie hier und dort schon immer gab, ist für die muslimische Ideologie typisch. [RH]

Alle Bilder



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail:

Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 05.09.2018 ♦ DruckversionLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum
🔎 en