Feedback: Mord und Sabbat bei den Adventisten

von Jen

(Fehler wie immer im Original)

Hallo ihr Lieben,

ich wollte unbedingt mal meine Erfahrung hinsichtlich dieses doch sehr kontrovers diskutierten Themas verlauten ...

Wenn Sie wirklich Erfahrung mit dem Sabbathalten gemacht haben, dann befinden Sie sich schon im magischen Bereich. Christen, die am Sonntag frei haben und zum Gottesdienst gehen, machen keine Erfahrungen und Adventisten, die den Sabbat halten, machen Erfahrung? [RH]

ich bin zu 100% durch Jesus Christus errettet, NUR ER kann mich zu ewigem Leben führen. Das ist die Grundbasis. Aber er möchte, dass wir ein heiliges, gottgeführtes Leben führen und unseren Charakter durch IHN schleifen

  1. Charakter schleifen Das ist freimaurerische Philosophie. Der Freimaurer sieht sich als Stein, der geschliffen werden muss.
  2. dass wir ein heiliges, gottgeführtes Leben führen Das ist ein Widerspruch in sich. Wenn Jesus mich führt, dann führe ich nicht mehr. Adventisten sind hochanständige Leute. Aber sie haben mit Jesus nichts zu tun. Sie folgen einer Prophetin namens Ellen G. White und lassen ihr Leben nicht von Jesus führen.

Sie widersprechen sich selbst mehrere Male in einem Satz. Das ist ganz typisch für die Freimaurerei und typisch für den Adventismus. Man ist sehr schlau, superschlau, unheimlich superschlau und über die eigene Schläue hinaus merkt man nichts mehr. Richtig ist, dass wir ohne Jesus nichts tun können. Das müssen wir uns eingestehen. Adventisten schaffen das nicht. Adventisten sind des Glaubens, sie müssten in fortwährender Selbstverbesserung leben. Doch dies ist reine Freimaurerei. Das hat mit Jesus nichts zu tun. Denn mit der Bekehrung zu Jesus geschieht die Heiligung. Gott sieht unsere Sünden nicht mehr, denn wir sind sofort und vollkommen durch Jesus Christus geheiligt. Gott schaut uns quasi durch Jesus an und sieht die Heiligung, die wir von ihm empfangen haben. [RH]

(niemals aus sich selbst heraus- weil wir das gar nicht könnten und es werksgerecht ist) und das tun wir hier auf Erden. In dem wir durch die geschenkte Jesus-Gerechtigkeit immer mehr ihn in unserem Leben zeigen, dass wir Jesus Christus angenommen haben. Und diese "Heiligung" kommt unteranderem durch den heiligen Geist- er schreibt die Gesetze auf unsere Herzen.

Schauspieler können immer besser werden. Künstler, Lackierer, Schreiner und so weiter können immer besser werden. Christsein ist aber keine Schauspielerei und kein Beruf und kein Hobby. Christen sind niemals bessere Menschen, sondern nur gerettete Menschen. Das Heil, das Jesus schenkt, ist ganz und gar unabhängig von unserer Person und von unseren Bemühungen. Umso schöner ist es, wenn wir aus seiner Hand etwas empfangen, das wir als Heiligung nachempfnden können. Doch oft genug zeigt uns Jesus auch, wie verloren und kaputt wir ohne ihn sind. Die Vorstellung, man müsse Jesus irgendwie beispringen und ihm unter die Arme greifen, ist satanisch-freimaurerisches Gedankengut. Es ist erstaunlich, dass Sie die Heiligung in Anführungsstriche setzen. Damit drücken Sie aus, dass Sie über etwas schreibent, das Sie gar nicht kennen, und dass Sie davon ausgehen, dass es so etwas gar nicht gibt. [RH]

Und zu den Gesetzen, die als Minimum in den 10 Geboten stehen (ausgedehnt im NT, in der Bergpredigt) gehört eben auch der Sabbattag- Ich kann doch nicht "du sollst nicht töten" anerkennen- und dann aber den Sabbattag rausstreichen?!

Jesus hat das Gesetz erfüllt. Als Orientierung sind die zehn Gebote richtig und wichtig. Doch wer zu Jesus gehört, fällt nicht mehr unter das Gesetz. Sonst hätte ja Paulus das Gesetz gebrochen, als er bestimmte, jeder solle den Tag heilig halten, den er für richtig hält. Wer also meint, das Mordverbot würde für ihn als Christ notwendig sein, damit er nicht mordet, der legt über seinen "geschliffenen" Charakter und über Jesus ein ganz schlechtes Zeugnis ab. Und wie soll der Mensch gerettet werden? Durch das Gesetz? [RH]

Hier erhalte ich von vielen den Eindruck, wenn man sich an Gesetze hält bzw. halten möchte- dann sei man werksgerecht?!.

Wenn man Luftblasen im Blut hat, kann das tödlich enden. Wenn man beim Denken hohle Stellen hat, kann das zu Fehlern führen. Lassen wir mal die Luft aus Ihrem Denken. Sie möchten sich nicht an Gesetze halten, sondern Sie predigen Ihre Erfahrung, dass jeder Christ das Gesetz halten muss. Was daran Erfahrung ist, erschließt sich mir nicht. Und warum Sie das Einhalten des Gesetzes lehren, kann nur daran liegen, dass Sie, ohne es zu wissen, freimaurerisch verbildet sind. Sie haben das Christsein von Freimaurern gelernt. Also: Sie möchten es nicht für sich persönlich, sondern Sie fordern es für alle Christen und tun auch noch so, als stünde das so in der Bibel. Vielleicht haben wir an dieser Stelle schon die meiste Luft aus Ihnen heraus gelassen. Ich vermute aber, dass da noch mehr Aufgeblasenheit zu behandeln ist. [RH]

Wohl nur dann, wenn man es aus eigener Kraft tut. Aber - NUR JESUS führt mich doch zum Gesetz.

Jesus führt uns zu ihm, Jesus, zu sich selbst. Er ist die Erfüllung des Gesetzes. Daran dürfen wir teilhaben. Wer das erlebt, wird nie mehr darüber faseln, ob ein Christ dem Gesetz verpflichtet ist. [RH]

Er zeigt und hilft uns zum Gesetz zu kommen. Denn das Gesetz ist wie viele annehmen NICHT im Kontrast zu Jesus.

Jesus verhilft uns zur Gnade. Das Gesetz hat er für uns erfüllt. Jesus ist sowohl der maximale Kontrast zum Gesetz als auch die absolute Erfüllung des Gesetzes. Ihre Ansicht ist muslimisch, aber nicht christlich. [RH]

Ich gebe also denen insoweit recht, dass es Unfug ist, wenn man sagt, NUR der Sabbattag führt zur Erettung. ABSOLUT - Derjenige, versteht das große uns ganze nicht.

Wenn Sie das Halten des Sabbat als eine uns obliegende Gesetzespflicht seen, dann führt der Sabbattag zum Verderben. Das Gesetz kann von niemandem erfüllt werden. Rettung ist allein möglich durch den Menschen Jesus Christus. Sobald Sie an Jesus glauben, wird Ihnen sonnenklar, dass die adventistischen Forderungen von unten kommen. [RH]

- denn nur durch die Annahme Jesu- komme ich überhaupt unteranderem zum Sabbatgebot.

Autsch. Es geht weiter mit der heißen Luft im Adventistenhirn. Jesus führt Sie zur vollbrachten Erfüllung aller Gebote. Das gibt es scheinbar nicht bei den Adventisten. Damit befinden sie sich in Gemeinschaft vieler anderer Sekten. Die Hebrew Roots-Sekte treibt auch dieses Spiel. [RH]

In der Offenbarung heißt es ja auch, dass diejenigen, die in das neue Jerusalem einkehren werden, die sind, die die Gebote Gottes UND den Glauben an Jesus bewahren.

Die den Glauben an Jesus bewahren, erfüllen die Gebote Gottes durch den Glauben an Jesus. Sie morden nicht - nicht wegen der zehn Gebote, sondern wegen Jesus. Aber die Erfüllung des Gesetzes in vollem Umfang kommt allein durch Jesus. Wie kommen Adventisten nur darauf, ein Mensch könne die Gebote Gottes einhalten? Haben sie nicht in der Bibel gelesen, dass das niemand kann? Also bitte! Wer behauptet, er sei zu hundert Prozent durch Jesus gerettet und gleichzeitig behauptet, man müsse die Gebote Gottes auch noch halten, der hat das Große und Ganze nicht nur nicht verstanden, sondern er lügt den Menschen eine Irrlehre vor, dass sich die Balken biegen. [RH]

Jesus erfüllt das Gesetz, er verkörpert das ganze Gesetz und in dem wir durch IHN gerettet sind- hilft er uns mit der Hilfe des heiligen Geistes- zum Gesetz hin zu kommen

Jesus verkörpert die Gnade. Er hat uns vom Gesetz befreit, denn durch das Gesetz kann niemand gerettet werden. [RH]

(und wir werden immer wieder fallen- aber dann auch immer weniger etc.-) Und das geniale ist, dass sich dieser Prozess-

Steine-Schleif-Prozess? [RH]

den Jesus im NT dann tatsächlich angetreten und vervollkommt hat, schon im Alten Testament in zum NT vorgedeuteten Symbolen lesen und erkennen lässt- Und zwar im Vorgang der Tempelopfer der Juden. Denn in der Anordnung der Stiftshütte und ihren einzelnen Gegenständen und Aufgaben, die Gott dem Volk Israel bis ins kleinste Detail erklärt hat, nämlich wie sie diese zu bauen hat - hat Gott schon einen Hinblick auf Jesus- Opfer geben wollen. Das wahre Opferlamm, dass für unsere Sünden gestorben ist. Und wie wir auch in der Stiftshütte erkennen, führt das eherne Becken, über den 7- armigen Leuchter und den Schaubroten über den Räucheraltar zum Gesetz Gottes ins Allerheiligste. Und da kann man wirklich mit Bibelverweisen aus dem alten und neuen Testament sehen, dass dies alles 1 zu 1 auch und gerade symbolisch schon auf Jesus hingedeutet hat. Durch den 1. Vorhang in den Vorhof der Stiftshütte gelangen wir nur durch Jesus, wir werden von der Sünde durch die Taufe (ehernes Becken) reingewaschen und gelangen so zu einem Leben mit Jesus im Heiligtum. Dort erhalten wir durch die Unterweisung des heiligen Geistes (7-armiger Leuchter) und die stetige Erinnerung der Schaubrote, dass Jesus seinen Körper für uns gegeben hat- also für usn Menschen gestorben ist- eine Heilgung in unserem Leben. Und diese Heiligung führt uns näher zum Allerheiligsten. Unter anderem auch ganz wichtig - durch die Gebete (Symbolisch: Räucheraltar). Diese gelangen über den Vorhang ins Allerheiligste, zum Thron Gottes und somit auch zur Bundeslade wo seine Gesetze sind. Dass die Bundeslade mit den Gesetzen von Wichtigkeit sind, sehen wir auch in Offenbarung, wo sich mit dem Klang der 7. Posaune der Himmel öffnet, man den Thron Gottes sieht und eben auch die Bundeslade mit den Gesetzen.

Wenn das alles stimmt, warum hat dann die Adventisterei das umgedrehte Kreuz im Logo? [RH]

Logo der Siebenten-Tags-Adventisten

Logo der Siebenten-Tags-Adventisten mit umgedrehtem Kreuz

Als ich das studiert habe - sprich Exodus, 10 Gebote/ Bau der Stiftshütte in Verbindung mit Offenbarung und auch vielen Briefen von Paulus, bin ich so viel näher zu Jesus gekommen.

Ja, das behaupten Jehovas Zeugen auch: Rettung durch Bibelwissen. Dass aber dieses Bibelwissen aus lauter bewussten Lügen besteht, das sagen sie nicht. Erkennen Sie die Ähnlichkeiten zwischen Jehovas Zeugen und Adventisten? [RH]

Und immer wieder erkannte ich den Wert des Gesetzes. Aber eben NUR DURCH JESUS!!

Wenn der Wert des Gesetzes ein Teil Ihrer Rettung ist, können Sie nicht Jesus haben. Er allein ist der Retter und er hat uns alle vom Gesetz befreit. Jesus ist die Tür. Das Gesetz ist nicht die Tür. Jesus ist der gute Hirte. Das Gesetz ist nicht der gute Hirte. Jesus ist das Brot des Lebens. Er ist das Licht der Welt. Jesus ist die Auferstehung und das Leben. Das Gesetz kann nicht retten und konnte nie retten. Wenn Sie als Hobby-Judäer das Gesetz halten, geht das niemanden etwas an und niemand sollte sich daran stören. Wenn Sie aber als Lehrer auftreten und das Gesetz als Krücke einführen, weil Jesus nicht richtig gehen kann, dann ist die Hölle Ihre zukünftige Heimat. [RH]

Auch wenn ich mir sicher bin, dass Gott hier noch viel viel mehr in sein Wort reingesteckt hat, als das ich wahrscheinlich bisher lese, bin ich dankbar für seine bisherige Führung und Erkenntnis. Und das interessante ist, ich komme je mehr ich mich damit beschäftige- viel auch von anders Gläubigen an Texten und Begründungen lese, im Bibelstudium auch andere Themen durchforsche, immer wieder zum Sabbat zurück und nicht zum Sonntag. UND ich gehe nicht an mein Bibelstudium heran, dass ich sowieso weiß was das richtige ist (das tue ich nämlich schon mal gar nicht ^^), sondern bete um Führung und Leitung durch den heiligen Geist - sodass, wenn ich falsch liege, Gott mir dies zeigen möge.

Sie haben wieder die Widersprüchlichkeitskrankheit. Der Heilige Geist wird Sie niemals zum Sabbat führen. Sonst hätte Paulus, der das Heilighalten von Tagen zur freien Wahl gestellt hat, vom Heiligen Geist auf der Stelle durchgebraten werden müssen. Ist er aber nicht. Spielt das gar keine Rolle für so jemanden wie Sie? Ich sage Ihnen, was für Sie eine Rolle spielt. Es ist das hohe Ansehen unter Adventisten. Das finden wir auch bei Jehovas Zeugen. Die tierfe Verbeugung voreinander ist das Ziel. Nicht Jesus. [RH]

Für mich hat sich mit dieser Erkennntis, auch der Wichtigkeit des Gesetzes durch Jesus- viel geändert und ich bin Gott sehr sehr dankbar. Und vor allem merke ich diesen unglaublichen Segen, der auf seinem Tag liegt, an dem er von der Schöpfung geruht hat und ihn geheilgt hat. Jesus ist die Liebe und das möchte ich in meinem Leben umsetzen und dafür bin ich unglaublich dankbar.

Dann setzen Sie mal um. Wenn Sie noch einen 17-er Maulschlüssel brauchen, rufen Sie mich an. Ich glaube, ich habe noch einen irgendwo liegen. Allein die Formulierung "Wichtigkeit des Gesetzes durch Jesus" ist reine Freimaurerei. Jesus hat das Gesetz erfüllt und unsere Erlösung vom Fluch des Gesetzes vollbracht. Welchem Gott Sie dankbar sind, frage ich mich. Es kann nicht der Gott der Bibel sein. [RH]

Auch wenn bestimmt der ein oder andere meine Ansicht für völlig absurd hält, wenn ich so bedenke, was ich oben gelesen habe.... kann ich nur jeden ermutigen, unvoreingenommen den Sabbattag, die Erlösung Jesus und die Stiftshütte zu studieren. Gerade auch im Hinblick auf die Offenbarung. Wir alle wollen dem wahren Gott dienen. Das ist unser Bestreben und daher sollte man immer wieder sich hinterfragen und neue Gedankenanstöße selbst in der Schrift erforschen ob sie nicht wahr sein könnten... auch gerade mit dem Sabbat?!. Mich hat es erstaunt. Und Gott segnet es.

Jou, is klah! Neue Gedankenanstöße. Die Lutherbibel von 1545 verhindert Unfälle, wenn man sie aufs Armaturenbrett legt. Was sich Freimaurer einfallen lassen, sind Gedankenanstöße, die bewusst und gewollt in die Irre führen. [RH]

Alles zur Ehre Jesus, denn ohne IHN könnten wir nichts vollbringen. Und ich denke es betrifft uns alle- dass wir immer immer immer mehr auf ihn schauen sollten, denn NUR DURCH IHN - kann man das Vollbringen bewirken

Zum Schluss, also am Ende der Betrugsorgie, dann noch ein Lob auf Jesus. Jen, Sie sind Freimaurer, ob Sie es wissen oder nicht. [RH]

Alles Liebe und einen gesegneten Tag euch allen

Jen

Kommentare
01

Wieviel müssen die Irrlehren bei den Adventisten anrichten, bis man begreift welcher Geist dahinter steckt?

Jürgen [16.05.2019]

Alle Bilder



Kommentar schreiben:
Name: E-Mail:

Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 14.05.2019 ♦ DruckversionLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum
🔎