Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 171

Jehovas Zeugen Untergang? Totes Ende der Fußgängerzone

Die Frage war: Stellen sich Jehovas Zeugen neben dem kaputten Wachtturm in Bruchsal auf oder nicht? Bei der Einfahrt in Bruchsal war erkennbar, dass Jehovas Zeugen nicht an der neuralgischen Stelle standen. Ich stellte das Motorrad ab und wanderte durch die Bruchsaler Fußgängerzone, nicht ohne den Zeugen Jehovas nachzutrauern, die mir ja immer wieder die Gelegenheit geben, die Bevölkerung mit Fakten aus den Wachtturm-Irrlehren zu konfrontieren. Mich interessiert aber im Hintergrund nur die Frage: Haben sich Jehovas Zeugen freiwillig zurückgezogen oder sind sie dazu gezwungen oder überredet worden?

Gesetzt den Fall, die Wachtturm-Gesellschaft selbst hat entschieden, dass die Bruchsaler Zeugen Jehovas nicht mehr in dem Bereich stehen dürfen, in dem sich dieses merkwürdige Symbol des gebrochenen Wachtturms befindet, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die vernünftige und logische Zusammenarbeit derer untereinander gegriffen hat, die sowohl die Wachtturm-Religion als auch die Ökumene ins Leben gerufen haben. Denn aus der Sicht der Ökumene-Macher gibt es nur einen einzigen Grund dafür, dass ein Symbol des zerschlagenen Wachtturms in der Fußgängerzone ausgerechnet an der Stelle aufgestellt wurde, an dem Jehovas Zeugen immer ihren Bücherstand hatten: Jehovas Zeugen müssen aus dem Zentrum der Fußgängerzone hinaus und mit ihnen dieser Blödmann, der für Jesus Schilder hochhält! Denn diese Werbung für Jesus passt den Ökumene-Machern überhaupt nicht!

In einer Zeit, in der sogar die evangelikalen Christen beginnen, die großen Einsichten der Freimaurerei zu vertreten, wäre es besonders schade, einem Christen in der Fußgängerzone freie Hand zu lassen, der noch mit echten Fakten arbeitet. Wenn diese Vermutung zutreffen sollte, wäre beides erklärt: das so friedliche Abziehen der Zeugen Jehovas und diese unglaublich symbolträchtige Skulptur der Wachtturm-Zerstörung.

Wenn ein Apparat wie die Wachtturm-Gesellschaft, die weltweit Menschen und deren Kritik an sich abtropfen lässt, so zuvorkommend flexibel reagiert wie in Bruchsal, dann deutet das auf eine Macht hin, der sie sich beugen muss. Dieser Machtkomplex, der oberhalb der Wachtturm-Gesellschaft steht, kann nichts anderes sein als die freimaurerische Oberliga, die ein schier unstillbares Interesse an der Ökumene hat. Ziel ist die adamitische Ökumene, die alle Religionen gleichschaltet und Jesus nur als eine Art Buddha oder als etwas ähnliches verstanden wissen will. Das übergeordnete Interesse des weltweiten Vergessens, dass Jesus der einzige Weg zu Gott ist, erklärt den einmalig erscheinenden Vorgang in Bruchsal. Jehovas Zeugen verzichten freundlich und zuvorkommend auf ihren Standort und das Symbol der Wachtturm-Zerschlagung dulden sie an ihrem Stammplatz. Damit ist die Ursache beseitigt, dass jemand auf urwüchsige Weise den Menschen Jesus ans Herz legt.

Die Drahtzieher der europäischen Diktatur haben nicht damit gerechnet, dass ein einzelner Christ ihre Pläne so empfindlich stören könnte. Die Bruchsaler Dauer-Auseinandersetzung zwischen Jehovas Zeugen und einem Menschen, der lediglich DIN A4-Blätter mit den tödlichen Fakten ihrer erfundenen Religion hochhält, hat prompt Resonanz in der FEG Bruchsal gehabt, von deren Kanzel das pauschale Verbot ausgesprochen wurde, in der Fußgängerzone von Bruchsal zu missionieren. Es wurde tatsächlich die Floskel "ich verbitte mir, dass ..." von dem verdeckten Regenten der FEG Bruchsal verwendet. Und die Christen schlafen weiter!

Wenn die Bruchsaler Stadtverwaltung ohne den Rückhalt der weltweiten freimaurerischen Bruderschaft die Zeugen Jehovas aus dem schönsten Zentrum der Bruchsaler Fußgängerzone verbannt hätte, wäre mit Trara und Juhuu die Wachtturm-Gesellschaft vor Gericht gezogen, um den bis dahin gültigen Status rechtlich zu erzwingen. Dass Jehovas Zeugen so bereitwillig weichen, muss einen Grund haben, den die Wachtturm-Gesellschaft als Ableger der weltweiten Freimaurerei akzeptieren muss. Ansonsten bleibt es schlicht unverständlich, dass Jehovas Zeugen so unterwürfig das Symbol des Wachtturm-Untergangs mitten im schönsten Zentrum der Bruchsaler Fußgängerzone hinnehmen und sich von diesem Symbol ihrer Blamage auch noch an den menschenleeren Rand der Fußgängerzone verdrängen lassen.

Was hier wie eine Verschwörungstheorie herüberkommt, ist der Versuch, das abnorme Verhalten der Wachtturm-Gesellschaft und ihrer Vasallen in Bruchsal zu verstehen. Ein weltweiter Machtapparat verzichtet sehenden Auges auf einen der besten Plätze für einen Büchertisch. Die Bruchsaler Wachtturm-Sektion gibt alles bisher Erarbeitete freiwillig auf. Die angebliche Allmacht Jehovas begrüßt das Symbol der Wachtturm-Zerschlagung an einer der wichtigsten Stellen in Bruchsal. In aller Öffentlichkeit werden Maßnahmen ergriffen, um die Grundlage für das Hochhalten von Fakten aus der Wachtturm-Religion zu beseitigen.

Und der Zeuge Jehovas lächelt.

Das hier dargestellte Szenario der hintergründigen Machtverhältnisse entbehrt natürlich jeder logischen Grundlage, denn die Freimaurerei gibt es natürlich nicht. Die Freimaurerei ist ja nur eine gerüchteweise bekannte Vereinigung guter Menschen, die merkwürdige Riten abhalten und deren Gott in den obersten Graden als Jehova verehrt wird und Luzifer ist. Es kann doch nicht sein, dass so ein absurder Verein Einfluss hat auf die Stadtverwaltung Bruchsal und noch mehr Einfluss auf die Wachtturm-Gesellschaft und die Zeugen Jehovas vor Ort. Wer die Freimaurerei als Hintergrund für die abstrusen Ereignisse in Bruchsal sieht, muss natürlich verrückt sein.

Es wird wahrscheinlich so sein, dass das "Haus mit Rippen" nur rein zufällig die Zerstörung des Wachtturms darstellt. Dass das Ding ausgerechnet vor den Schaufenstern eines großen Modehauses in Bruchsal aufgestellt wurde und die Kunden abschreckt, ist bestimmt nur ein Zufall. Was hat Jehova nur gegen das Modehaus JOST in Bruchsal?

Die Ruhe und Gelassenheit der von der schönsten Stelle in Bruchsal vertriebenen Zeugen Jehovas ist nicht nur ungewöhnlich. Diese Willfährigkeit, mit der Jehovas Zeugen ihren angestammten Standplatz in Bruchsal räumen, entspricht so gar nicht ihrem üblichen Verhalten und den Ansagen in ihrer Literatur. Der Rückzieher, den Jehovas Zeugen in Bruchsal veranstalten, deutet auf Zusammhänge hin, die sich weit oberhalb ihrer Entscheidungsbefugnis abspielen. Die Wachtturm-Organisation beugt sich übergeordneten Interessen ökumenischer Natur. Damit bestätigt sie selbst, nur ein Baustein im Gebäude der Jesus-Leugner zu sein, die mit Europa eine von Grund auf gottlose Zone einrichten wollen. Und die FEG Bruchsal steckt als Player mit in diesem Spiel. Das bestätigt noch einmal fundamental, dass Religion nicht rettet. Nur Jesus rettet!

Kommentare

Alle Bilder



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail:

Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 30.05.2015 ♦ DruckversionLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum
123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354555657585960616263646566676869707172737475767778798081828384858687888990919293949596979899100101102103104105106107108109110111112113114115116117118119120121122123124125126127128129130131132133134135136137138139140141142143144145146147148149150151152153154155156157158159160161162163164165166167168169170171172173174175176177178179180181182183184185186187188189190191192193194195196197198199200201202203204205206207208209210211212213214215216217218219220221222223224225226227228229230231232233234235236237238239240241242243244245246247248249250251252253254255256257258259260261262263264265266267268269270271272273274275276277278279280281282283284285286287288289290291292293294295296297298299300301302303304305306307308309310311312313314315316317318319320321322323324325326327328329330331332333334335336337338339340341342343344345346347348349350351352353354355356357358359360361362363364365366367368369370371372373374375376377378379380381382383384385386387388389390391392393394395396397398399400401402403404405406407408409410411412413414415416417418419420421422423424425426427428429430431432433434435436437438439440441442443444445446447448449450451452453454455456457458459460461462463464465466467468469470471472
🔎 en