Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 419

Senile Wachtturm-Mafia wirbt für den frühen Tod

Ein bisschen Bibelstudieren, ein bisschen totes Kind

Wer hat mit der evangelischen Frau aus Walldorf Bibelstudium getrieben und so den sechsjährigen Sohn dieser Frau getötet?

In Walldorf freuen sich die Zeugen Jehovas so sehr über ihre Religion, dass sie aus dem breiten Grinsen nicht mehr herauskommen. Wie kaputt muss man sein, eine Nation mit Millionen Moslems zu fluten? Wie kaputt muss man sein, einen Sechsjährigen mit seiner Religion umzubringen und dann lustig kichernd und grinsend mitten in Walldorf für diese Religion zu werben?

Die wenigsten Menschen kümmern sich. Jehovas Zeugen haben Narrenfreiheit und dürfen mir nichts dir nichts mal eben Kinder umbringen. Und sie werden so hochgeachtet vom Publikum. Was ein Schlips doch alles bewirken kann. Ein Schlips und die üblichen 3 Kilo Oberflächlichkeit.

Wenn sich ein Mann draußen am Café auf einen Stuhl setzt, während seine Frau drinnen Brötchen kauft, entsteht ein riesen Geschrei und ein Streit, dass einem die Haare zu Berge stehen. Wenn Jehovas Zeugen trickreich durch ihr kostenloses Bibelstudium einen Sechsjährigen umbringen, merkt das gar niemand. Und wenn dann einer mit Hinweisschildern auf dem Bürgersteig steht, die auf diesen religiösen Meuchelmord hinweisen, dann schaut man einfach weg. Die Radkappen von dem Auto da, die sehen ja vielleicht gut aus!

Und wenn eine Passantin stolpert, dann springen die braven Zeugen Jehovas herzu und wollen helfen. Sie sind kaum abzuwehren, so hilfsbereit sind sie. Naja, einen Zeugen Jehovas zu berühren tötet nicht sofort. Aber die Passantin hatte sich selbst schneller geholfen als die Zeugen Jehovas herzuspringen konnten. Hatte sie einen minderjährigen Sohn? Nein, nein. Deswegen wollten Jehovas Zeugen bestimmt nicht helfen.

Hintergrund-Fakten

Die Freimaurerei hat ein Hobby. Ihr Hobby ist die Zerstörung des Glaubens an Jesus Christus. Dafür erfinden sie völlig übertriebene und verdrehte Religionen wie die Zeugen Jehovas, die Mormonen oder die Adventisten, oder sie verwässern die Lehre in Kirchen wie bei der evangelischen. Beim Katholizismus brauchen sie nichts mehr zu tun, denn dort grassiert schon immer die reine Lüge. Das ist schon ein bisschen komisch. Das nährt den Gedanken, dass die Freimaurerei mit dem Katholizismus zusammen aus einem allerheiligsten Mutterschoß geschlüpft ist.

Das Schönste für die Freimaurerei ist es, wenn sie ganz offen und doch so schön verschlüsselt morden kann. Sie tut es ganz offen, aber so gut durchdacht, dass niemand drauf kommt. Und diejenigen, die aufgrund ihrer Position etwas dagegen tun könnten, sind meistens sehr eng mit der Freimaurerei liiert. So wickeln die Kirchen schon lange die finanziellen Bedürfnisse ihrer Pfarrer über freimaurerisch beeinflusste Kanäle ab. Evangelische Allianz und so weiter. Wenn die Freimaurer den Hahn zudrehen, gehen alle Pfarrer ab sofort zu Fuß. Und wenn durch einen großen Knall alle Freimaurer verschwänden, würden weltweit in jeder Nation die Staatsanwaltschaften rechtlich gegen die Wachtturm-Gesellschaft vorgehen.

Der Mord durch Verblutenlassen hat als Markenzeichen der Wachtturm-Gesellschaft Weltruhm erlangt. Dennoch wird er nicht durchschaut! Niemand erkennt die Menschenblutlüge, niemand hat (angeblich) die Info, dass in der Bibel ausschließlich von Tierblut und von Ernährung die Rede ist. Niemand kümmert sich darum. Jährlich lassen sich durchschnittlich 9000 Menschen für diese Lüge verrecken. Was allerdings schlimm ist, das ist der Tod von Kindern, die nicht entscheiden durften oder in die Todesfalle gelockt wurden. So bringt die Wachtturm-Gesellschaft tatsächlich Zeitschriften heraus, die sich dem Thema widmen, wieviele Minderjährige in letzter Zeit an der Blutdoktrin verreckt sind. Der Titel lautet dann etwa: "Sie gaben Gott den Vorzug!"

Unter den Wachtturm-Mafia-Mitgliedern gibt es bestimmt eine Unmenge von Leuten, die nur aus reiner Dummheit dabei sind. Mich beeindruckt jedoch auch in diesen Fällen, mit welchem mörderischen Grinsen diese Leute unterwegs sind. Ich werde den Gedanken nicht los, dass sie doch mehr wissen könnten als sie vorgeben.

Kommentare
01

Krank,krank,krank, einfach nur krankhaft dumm . Was muss noch alles passieren, bis Sie merken, dass Sie mal einen Psychologen aufsuchen sollten ? Auf Sie trifft zu, was Jesus selbst zu den damaligen sogenannten Aufklärern sagte : Ihr seid aus eurem Vater, dem Teufel, und nach den Begierden eures Vaters wünscht ihr zu tun. Jener war ein Totschläger, als er begann, weil die Wahrheit nicht in ihm ist.Er redet Lügen gemäß seiner eigenen Neigung, denn er er ist ein Lügner, ja der Vater der Lüge. (Joh.8/44)

vorbei kommender [26.08.2018]

02

Wieviele Kinder sollen noch von der Blutdoktrin der Wachtturm-Gesellschaft getötet werden, bis die Zeugen Jehovas mal merken, dass ihre Religion von unten ist?

Rüdiger [26.08.2018]

03

Hallo, Sie Vorbeigekommener,

wen genau sprechen Sie an und meinen, der sei krank? Haben Sie Ihren eigenen Text mal genauer betrachtet? Der ist völlig aus dem Zusammenhang gerissen. Vielleicht hätten Sie besser vorbeigehen sollen, wenn Sie doch nichts verstehen.

Wenn Sie den Verfasser des Videos meinen, achten Sie mal auf das, was da gesagt wird, und erklären, was daran gelogen und krank ist. Aber vielleicht sind Sie ja zu krank, um das zu begreifen, dann sei Ihnen Ihre Beleidigung verziehen.

Freundliche Grüße von Karin aus der Lüneburger Heide [27.08.2018]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name: E-Mail: 

Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 25.08.2018 ♦ DruckversionLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum
123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354555657585960616263646566676869707172737475767778798081828384858687888990919293949596979899100101102103104105106107108109110111112113114115116117118119120121122123124125126127128129130131132133134135136137138139140141142143144145146147148149150151152153154155156157158159160161162163164165166167168169170171172173174175176177178179180181182183184185186187188189190191192193194195196197198199200201202203204205206207208209210211212213214215216217218219220221222223224225226227228229230231232233234235236237238239240241242243244245246247248249250251252253254255256257258259260261262263264265266267268269270271272273274275276277278279280281282283284285286287288289290291292293294295296297298299300301302303304305306307308309310311312313314315316317318319320321322323324325326327328329330331332333334335336337338339340341342343344345346347348349350351352353354355356357358359360361362363364365366367368369370371372373374375376377378379380381382383384385386387388389390391392393394395396397398399400401402403404405406407408409410411412413414415416417418419420421422423424425426427428429430431432433434435436437438439440441442443444445446447448449450451452453454455
🔎 en