Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 45618.07.2019

Das öffentliche Gebet der Zeugen Jehovas

Zeugin Jehovas mit durchsichtigem Kleid im Predigtdienst

Am Samstag: Jehovas Zeugen auf Tour

Samstags toben sich mitunter mehr oder weniger zweifelhafte Christen in Heidelberg aus, so dass Jehovas Zeugen sich lieber auf die Tür-zu-Tür-Werbung verlegen. Tatsächlich traf ich am Samstag in Heidelberg Christen, die furchtbare Bilder benutzen, wie es die Adventisten und Jehovas Zeugen gerne tun. Meine Kritik an ihren Gepflogenheiten führte dazu, dass mich zwei Frauen krass anlogen. Sie behaupteten, ich sei nicht in ihrer Gemeinde gewesen. Ich bin mir jedoch sicher, dort gewesen zu sein und wollte mich bei dem jungen Mann darüber vergewissern, den ich zuerst angesprochen hatte. In diesem Moment kam seine Mutter, eine der lügenden Frauen, und sagte ihm einige Sätze in einer fremden Sprache.

Als ich fragte, ob das christlich sei, geheime Nachrichten auf diese Weise auszutauschen, sagte der sogenannte Christ nur freundlich: "Einen schönen Tag noch!" Das machen Jehovas Zeugen auch, wenn sie einen los werden wollen.

Die Zeugen Jehovas, die von Tür zu Tür gingen, machten auf mich einen merkwürdigen Eindruck. Ich konnte nicht entscheiden, ob der junge Mann die junge Frau ausschimpfte oder zu irgendetwas überreden wollte.

Heidelberg am Donnerstag - Zeuge oder Zeugin Jehovas in transparentem Kleid

Der Predigdienst ist für Jehovas Zeugen die einzig wahre Anbetung. Das Gruppengebet ist in der Öffentlichkeit verboten. Moslems recken dabei merkwürdigerweise ihren Popo gen Himmel. Jetzt kommen Jehovas Zeugen mit sexueller Perversion daher. Vermutlich ist die Erfahrung, eine Zeugin Jehovas, die immer wieder den Eindruck machte, ein Mann zu sein, in einem transparenten Kleid im Predigtdienst zu sehen, krasser als die Bedrohung durch den Zeugen Jehovas-Polizisten-Nachahmer von Walldorf und die ungerechte Verurteilung durch den Herrn Richter R. vom Wieslocher Amtsgericht. Was werden die Zeugen Jehovas weltweit denken, wenn sie das erfahren! Wird dann vielleicht die Möglichkeit in Betracht gezogen, dass Kindesmissbrauch bei Jehovas Zeugen im geschützten Modus abläuft?

In der Wachtturm-Gesellschaft wird Kindesmissbrauch grundsätzlich in Jehovas Hände gelegt, solange keine zwei Zuschauer beim Missbrauch zugegen waren. Die Polizei wird eher nicht eingeschaltet, es sei denn, jemand besteht darauf. Aber auch diese relativ neue Freiheit, den Kinderschänder anzuzeigen, wird wohl vermutlich geschickt unterlaufen. Man darf nicht vergessen, dass die Wachtturm-Gesellschaft ihre Schäfchen nach wie vor unter fester Kontrolle hat.

Und dann tritt in Heidelberg eine "Zeugin" Jehovas in einem durchsichtigen Kleid auf. Man erkennt noch nicht einmal auf den vergrößerten Fotos, ob sie oder er darunter einen Schlüpfer trägt. Erst auf einem späteren Foto erkennt man plötzlich so etwas wie eine große dunkle Männerunterhose. War der Mann kurz auf Toilette, um sich die Unterhose anzuziehen? Der Unterschied zwischen den Aufnahmen lässt sich eindeutig erkennen. Anfangs glänzen die Schenkel unter dem Kleid. Dann zeigt sich eine schwarze Bermuda-Shorts. Aber das Foto, das diesen Unterhosen-Eindruck vermittelt, kann auch Zufall sein, denn spätere Fotos zeigen diese Hose nicht mehr.

Wie unfassbar ist die Frechheit der Zeugen Jehovas! Genau wie das Kunststück mit dem durchsichtigen Kleid von keiner einzigen Zeugin Jehovas bemerkt wurde, so wenig sind die Serienmorde der Wachtturm-Gesellschaft durch die Menschenblutlüge dazu geeignet, diesen armen verführten Menschen die Augen zu öffnen. Die machen alle den antichristlichen Tanz mit und denken tatsächlich, die einzig wahren Christen zu sein. Einen eindrucksvolleren Betrug kann der Teufel nicht hervorbringen, wenn es ihn denn gibt. Doch genau diese Dinge sind heftige Indizien dafür, dass es ihn gibt.

Das Verhalten der eindeutig als Frau erkennbaren Zeugin Jehovas war recht hilflos und dadurch sympathisch. Sie war wohl der treibende Faktor dafür, dass ständig der Standort gewechselt wurde. Mal gerade mal um 8 Meter, mal um etwas mehr. Sie schaute sich auch ständig nach mir um. Hoffentlich hat sie den Sinn der Schilder verstanden. "Sechsjähriger aus Walldorf an Jehovas Blutdoktrin gestorben!" und "Jehovas Zeugen lassen verbluten!" Sie machte keinen dümmlichen Eindruck und schien nicht ganz so gehirngewaschen zu sein.

Das Heidelberger Publikum

Was sich in den letzten Tagen sehr deutlich abzeichnet, das ist ein riesengroßes Interesse der Menschen an der Kaputtheit der Zeugen Jehovas. Wenn der Walldorfer Zeugen-Jehovas-Polizist etwas sinnvolles für die Wachtturm-Gesellschaft tun will, muss er täglich in Heidelberg mit geballten Fäusten und Nazi-Outfit Streife gehen und mich so erschrecken, wie er es in Walldorf getan hat.

Die Menschen in Heidelberg, ob einheimisch oder Tourist, informieren sich auf eine so herrlich erfrischend freie Art nach den Fakten, dass die Gespräche sich regelrecht häufen. Eingedenk dieser Tatsache und auch um dem Jehova-nicht-fotografier-Terror auszuweichen, mache ich mich sowie so immer unabhängiger vom Standort der Predigtdienst-Karren. Ich gehe mit den Schildern ganz langsam durch die Fußgängerzone und genieße das Leben.

Jetzt ist es eigentlich an der Zeit, dass die Antifa einschreitet, um sich selbst gründlich zu entlarven. Das Video auf dieser Seite zeigt einen Antifanten. Kurz danach kommt ein normaler Mensch dazu.

Heute sprach ich mit nicht wenigen Kindern in Heidelberg. Ich war platt, dass viele von ihnen ihren Glauben an Jesus Christus frei bekannten, als ich sagte, dass ich zu Jesus gehöre. Krass! Lasst uns mal schauen, wie sich das Ganze weiter entwickelt!

Kommentare
01

Mensch Hentschel !

Wie krank muss man sein, oder wie krank um nicht zu bemerken, dass Sie sich nicht auf den wichtigen Punkt beschränken. Sie "geilen" sich an Röcken,oder an Geschlechtsmerkmalen auf und vergessen dabei das wichtigste.

Auch an Lügengeschichten, die von Ihnen erfunden sind. Bleiben Sie doch Bitte bei den Tatsachen . Nicht bei erfundenen Geschichten wie : Jehovas Zeugen lassen verbluten, oder essen kein Menschenfleisch.

Die Aussage, Jehovas Zeugen äßen kein Menschenfleisch, ist eine Erfindung von mir? Vielleicht sollte ich mich noch einmal im Internet erkundigen. Sie meinen also, Jehovas Zeugen essen Menschenfleisch? Wo gibt es das denn zu kaufen? Eingefroren? Frisch? Oder im Königreichssaal bei der Direktschlachtung? [RH]

Auch wenn dies in Ihren Augen wichtig erscheint, das tangiert nur Ihre Fan-Gemeinde ,Anle, eine alte Frau sowie Jürgen der eh keine Ahnung vom Leben hat, auch wenn er behauptet sein Vater sei verblutet.Alles nur Affekthascherei. Also lassen Sie doch diese Menschen in Ruhe, oder wollen Sie nochmal eine Verhandlung wegen Filmen und in's Netz stellen erleiden ? Nur dass diesmal es nicht so glimpflich ausgehen wird, nach 2.Anklage. Bleiben Sie also normal und denken darüber nach, was diese Leute wollen.

Normal bleiben? So normal wie ein Schwarzer, der im transparenten Kleid als Zeugin Jehovas auftritt? Was der wohl wollte! Die wahre Anbetung ausüben? - Tipp von mir: Effekthascherei gibt es wohl, aber keine Affekthascherei. Ihre Kommentare sind eine Fundgrube für Satiriker. [RH]

Also nicht´s für ungut, - noch ein schönes Wochende. ( Und dies ist ehrlich gemeint !)

Christ [21.07.2019]

02

Mensch Christ, jetzt haben Sie es uns aber mal mit einem Rundumschlag so richtig gezeigt. Dem Anschein nach haben Sie bestimmt eine Menge Ahnung vom Leben und diese Erhabenheit in Ihren Aussagen ist wirklich beeindruckend.

Bin schon gespannt, was als nächstes kommt. Vielleicht können Sie mir ja helfen, mehr Ahnung vom Leben zu bekommen, und mir zeigen, wie man „Affekthascherei“ vermeidet. Bis heute kannte ich dieses Wort noch gar nicht.

Jürgen 22.07.2019

03

Hallo Christ, ich gehöre keiner Fangemeinde an!!

Mir geht es einzig und allein darum, Gottes unverfälschtes Wort zu verbreiten und vor Irrlehren zu warnen. Das Wichtigste im Leben eines Menschen ist, Jesus Christus in sein Herz einzulassen, IHM zu glauben und voll ganz zu vertrauen. ER ALLEIN ist der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt in den Himmel, ohne Jesus zu gehören.

Jehovas Zeugen gehören nicht zu Jesus, denn sie haben IHN nicht in ihren Herzen. Und darum ist es wichtig, dass es ihnen (und auch anderen, die Jesus nicht haben) immer wieder gesagt wird. So bekommen sie noch Gelegenheit umzukehren zum wahren und einzigen Retter der Seelen, Jesus Christus.

Viele nennen sich Christen und sind es doch nicht, denn wer Jesus nicht hat, hat den Teufel.

Johannes 8:49-54 Jesus erwiderte: ... ihr entehrt mich. Ich aber suche nicht meine Ehre; es ist Einer, der sie sucht und der richtet. Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn jemand mein Wort bewahrt, so wird er den Tod nicht sehen in Ewigkeit! Da sprachen die Juden zu ihm: ... Abraham ist gestorben und die Propheten, und du sagst: Wenn jemand mein Wort bewahrt, so wird er den Tod nicht schmecken in Ewigkeit! Bist du größer als unser Vater Abraham, der gestorben ist? Und die Propheten sind auch gestorben. Was machst du aus dir selbst? Jesus antwortete: Wenn ich mich selbst ehre, so ist meine Ehre nichts; mein Vater ist es, der mich ehrt, von dem ihr sagt, er sei euer Gott.

So, hier sagt Jesus klipp und klar, der Vater ist es, der ihn ehrt!! Würde Gott Vater einen Engel ehren??? Niemals! Alle Ehre gebührt Gott allein!!!

Offenbarung 22:8-9 Und ich, Johannes, bin es, der diese Dinge gesehen und gehört hat; und als ich es gehört und gesehen hatte, fiel ich nieder, um anzubeten vor den Füßen des Engels, der mir diese Dinge zeigte. Und er sprach zu mir: Sieh dich vor, tue es nicht! Denn ich bin dein Mitknecht und der deiner Brüder, der Propheten, und derer, welche die Worte dieses Buches bewahren. Bete Gott an!

In Johannes 8:53 klagen die Juden Jesus an mit den Worten, was machst du aus dir selbst?

Hat Jesus aus sich einen Engel gemacht? Nein, er hat seine Göttlichkeit offenbart und die Juden erkannten das auch. Aber sie wollten ihn nicht. Und so ist es in den Religionen. Entweder erkennen sie Jesus nicht oder aber sie wollen ihn nicht. Drum kehrt um zu Jesus Christus dem einzigen und wahren Retter, denn er hat das Leben und trägt uns durch zum Vater in den Himmel.

Anle [22.07.2019]

04

Ja, geilt euch weiter an diesem Wort auf, vergesst aber worauf es wirklich ankommt. Zu der Tatsache , dass Hr. Hentschel nicht mehr ohne zu fragen Videos drehen darf und sie ins Netz stellt, wird schnell darüber gegangen.

Jeder - auch ich - darf ohne zu fragen ein Video drehen und unter Verfremdung/Verpixelung ins Netz stellen. An der Rechtslage hat sich nichts geändert. Das Video, für das ich bestraft wurde, zeigte einen Zeugen Jehovas, den man erkennen konnte. Dass aber Jehovas Zeugen nicht erkannt werden wollen, lässt tief blicken. [RH]

Und das Lügen verbreitet werden läßt man links liegen, ...

"Jehovas Zeugen lassen verbluten" ist keine Lüge, Herr Zeuge Jehovas, der kein Christ sein kann. Wer Menschen durch das Verbot der Nothilfe durch Bluttransfusion zu Tode bringt, lässt verbluten. Das ist eindeutig, Herr Zeuge Jehovas, der kein Christ sein kann. Und wenn Sie mich bezichtigen, ich hätte die Lüge verbreitet, dass Jehovas Zeugen kein Menschenfleisch essen, dann nehme ich diese Lüge auch gerne zurück. Allerdings müssen Sie dann schon selbst zur Richtigstellung behaupten: Jehovas Zeugen essen Menschenfleisch. Danke, Herr Zeuge Jehovas, der kein Christ sein kann. [RH]

... aber über ein Wort das nicht bei googel zu finden ist, jaa darüber wird diskutiert. Arme Fan-Gemeinde von Hentschel ! Schon Paulus sprach darüber, dass gewisse Leute sich sinnlosen Gerede zuwenden würden.( 1.Tim.1:3-6) So jetzt könnt ihr wieder weiter über meine Deutschkenntnisse lachen. Noch eine schöne Woche.

Christ [23.07.2019]

Hallo Herr Zeuge Jehovas, der kein Christ sein kann. Sie machen Jesus zu einem Engel. Als wenn Ihr Kind ein Tier wäre. Sie verbieten die Anbetung Jesu Christi, als wenn er ein Götze wäre. Sie können kein Christ sein. Die Wachtturm-Religion wurde erfunden, um Sie von Jesus fern zu halten. Sie haben sich dem sinnlosen Gerede dieser künstlilchen Religion hingegeben. Aber! Religion rettet nicht. Nur Jesus rettet. [RH]

05

Ich verstehe einfach nicht warum in diesem Bericht Geschlecht und Ethnie überhaupt genannt werden. Macht das irgendeinen nennenswerten Unterschied? Wenn ja, dann kann ich mir vorstellen dass ihr Lebensbild nicht weniger eingeschränkt ist als das, der von ihnen verhöhnten "Zeugen Jehovas".

Was ist denn bitteschön ein Lebensbild? Meinen Sie, mein Denken fände in einer öffentlich rechtlichen Schablone statt? Die Zeugen Jehovas praktizieren genau das, was die heutige Politik praktiziert und was die Medien praktizieren. Da werden Nachrichten unterdrückt und man macht sich auf diese Weise schändlich über den Leser lustig. Die Praxis der Wachtturm-Verteiler ist genau die Praxis von Politik und Medien. Auch der persönliche Angriff gehört dazu. Das ist Ekel erregend. [RH]

Und dieses Transparente Kleid suche ich auch noch. Was auch immer Sie unter "Transparenz" verstehen mögen, ihr Journalismus ist es definitiv nicht. Ich blick da nämlich nicht durch.

Glatt gelogen. Das durchsichtige Kleid ist auf mehreren Bildern gut zu erkennen. Indem Sie dies leugnen, kennzeichnen Sie auch ihre abfällige Behauptung als taktische Lüge und bewusste Beleidigung. [RH]

Es sind so viele unnötige Bildaufnahmen von Menschen hier veröffentlicht, die wahrscheinlich schon genug Belästigung in ihrem Alltag erleben müssen. Dabei denk ich daran wie viel Zeit Sie sich aus ihrem Tag genommen haben müssen, um diese gefühlt 1000 Aufnahmen aus immer wieder schlechter werdenden Perspektiven aufzunehmen.

Es scheint so, als müsste das ihr absolutes Highlight des Tages gewesen sein.

Jerusha [23.07.2019]

Diese Webseite heißt antichrist-wachtturm.de. Das bedeutet, dass der Antichrist vom Wachtturm aus beobachtet wird. Nichts anderes erlaubt sich die Wachtturm-Gesellschaft, nur umgekehrt. [RH]

06

Bei den Zeugen Jehovas ist nicht nur das "Lebensbild" eingeschränkt, sondern auch das der Gehirne, nämlich durch die ständige Wäsche. Durch zuviel Waschen ist auch meine Wäsche "eingeschränkt" und läuft ein, bis sie unpassend wird...! Wenn ich dann diese Wäsche anziehe, werde auch ich verhöhnt, klar?

Sie, Herr Christ, der Sie keiner sein können ohne Christus, sind so blind und hirngewaschen, dass Ihnen nix passt und sie ein durchsichtiges Kleid nicht sehen können (wollen)! Sie verstehen dies nicht und das nicht...na klar, Denken tut wohl weh. Ihr Gestrampel, das ausschehen soll, als hätten Sie Ahnung, entlarvt Sie nur als Zeuge der WTG.

Haben Sie sich schon mal gefragt, warum die Menschen sich lustig über die Zeugen Jehovas machen? Natürlich, das macht der Satan alles. Immer wenn es konkret wird, machen Sie Satan verantwortlich. Nur die anderen reden sinnlos, nur die anderen. Sie aber, wie auch Ihre Mitstreiter, sind bei konkreten, ehrlichen und aufrichtigen Fragen ständig überfordert, überfragt, werden anmaßend und aggressiv. Gerade das erlebe ich im Moment. Alle Menschen, außer Ihnen, sind bekloppt, Lügner, Abtrünnige (ein toller Begriff) und des Satans. Menschen, die es weiter bringen als die einfältigen Zeugen Jehovas, werden von Ihnen geächtet und verachtet. Mit welchem Recht...???

Das Highlight meines Tages wär, einmal einem vernünftigen, gesprächsbereiten und vor allem klugen ZJ zu begegnen. Aber bis jetzt Fehlanzige.....!

Wie sagen die immer: Schöne Woche noch...!

Karin [23.07.2019]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name: E-Mail: 

Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 18.07.2019 ♦ DruckversionLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum

Was dem links-grünen Mainstream nicht genehm ist, das wird schon in der Suchmaschine unterdrückt.

Die blanke Dummheit der Menschen ist der beste Schutz für die Wachtturm-Gesellschaft und Frau Merkel.

123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354555657585960616263646566676869707172737475767778798081828384858687888990919293949596979899100101102103104105106107108109110111112113114115116117118119120121122123124125126127128129130131132133134135136137138139140141142143144145146147148149150151152153154155156157158159160161162163164165166167168169170171172173174175176177178179180181182183184185186187188189190191192193194195196197198199200201202203204205206207208209210211212213214215216217218219220221222223224225226227228229230231232233234235236237238239240241242243244245246247248249250251252253254255256257258259260261262263264265266267268269270271272273274275276277278279280281282283284285286287288289290291292293294295296297298299300301302303304305306307308309310311312313314315316317318319320321322323324325326327328329330331332333334335336337338339340341342343344345346347348349350351352353354355356357358359360361362363364365366367368369370371372373374375376377378379380381382383384385386387388389390391392393394395396397398399400401402403404405406407408409410411412413414415416417418419420421422423424425426427428429430431432433434435436437438439440441442443444445446447448449450451452453454455456457458459460461
🔎 en