Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 284

Expedition in Jehovas Königreich

Den Kinderwagen immer dabei

Jehovas Zoigen* haben im Königreich Jehovas immer ihren Kinderwagen dabei. Jehovas Zoigen haben eine Menge Papier an Kindesstatt angenommen und zeigen ihren angenommenen Kindern immer wieder gerne mal die Welt und den Weltmenschen ihre Kinder. Gutgläubigen geben Jehovas Zoigen auch gerne ihre Kinder mit.

*Ab sofort muss ich "Zeugen" anders schreiben, um die Zensur der Google-Gesellschaft möglicherweise zu verhindern. [RH]

Ein Fahrradfahrer machte eine Vollbremsung, stieß mich an und gab mir zu verstehen, ich stünde mitten auf der Straße. Dabei befand ich mich in der Fußgängerzone und um mich herum waren viele Meter Platz.

Ein Mann fragte mich, warum ich das mit den Schildern machen würde, unterbrach mich aber mehrfach, weil er eine Zwei-Worte-Antwort erwartete. Dennoch konnte ich ihm die Sache kurz erklären. Jehovas Zoigen lassen organisiert Menschen verbluten, indem sie einer unsinnigen Blutdoktrin folgen, die aus einer medizinischen Notversorgung Kannibalismus macht (Jehovas Zoigen trinken kein Menschenblut) und ihre todbringenden Ziele durch den organisierten Einsatz von Krankenhausverbindungskomitees durchsetzt. Jehovas Zoigen gehören einer Mord-Org an, die bis heute ungestraft Menschen auf religiöse Art mordet. Wenn das kein Motiv ist, diese Schilder hochzuhalten! Doch der Hauptgrund ist Jesus Christus.

In einigen kurzen Rösselsprüngen wechselten Jehovas Zoigen mehrfach ihren Standort und bewegten sich so immer näher der Postgalerie am Altpörtel. Dort gingen sie etwa um 11:30 Uhr keine Tasse Menschenblut trinken. Auch dabei parkten sie ihre Wachtturm-Schaukeln so, dass alle Weltmenschen sich die Papierkinder nehmen konnten. Genial. So können Jehovas Zoigen sogar noch während des Nichttrinkens von Menschenblut ihre angenommenen Kinder für die Übernahme der Weltherrschaft arbeiten lassen.

Wenn Sie also einmal an einer Toilette vorbeikommen, vor der ein Wachtturm-Trolley steht, dürfen Sie sich auf jeden Fall etwas von der Wachtturm-Literatur mitnehmen.

Aber bitte zum Lesen!

Kommentare
01

Das ist doch positiv zu bewerten.

Auch Zeugen Jehovas sind Menschen ! Sie nehmen sich die Zeit eine Tasse Kaffee oder Tee zu trinken,--was ist daran verkehrt ?? Und dass sie kein Menschenblut trinken,-- kann man man nur positiv sehen. Trinken Sie Herr Henschel etwa Menschenblut ?? (einfach ekelhaft )

Es ist unfassbar, dass Sie nicht verstehen, dass Ihre Blutdoktrin ausschließlich zum Menschen-Morden gemacht ist. [RH]

Man sieht also, Sie, Hr. Henschel, sollten sich vielleicht überlegen was Sie in der Hand halten und warum. Nicht weil Sie die Menschen auf etwas hinweisen wollen,sondern weil Sie sich wahrscheinlich selbst nicht leiden können oder frustriert sind. Dies kann man übrigens an Ihrem Gesichtsausdruck erkennen.

Es ist schon sehr schade, dass Sie nicht erkennen, dass Ihre Blutdoktrin nur dazu geschaffen wurde, Menschen ungestraft verbluten lassen zu können. Das ist in der Tat frustrierend. Doch der Einsatz, Ihnen die Tatsachen vor Augen zu führen - auch ohne das Erfolgserlebnis Ihres Begreifens - bringt mir sehr viel Frieden. Menschen werden vor Ihren Lügen gewarnt und Ihnen wird in vielen Fällen Ihr Handwerk gelegt. Sollte ich angesichts Ihrer religiösen Mordserien lieber fröhlich grinsen? Nein danke. [RH]

Sie müssten sich einmal selbst sehen oder Photographieren.Ein so deprimiertes und bösartiger Ausdruck kann nur aus einem bösen bzw. schlechtem Charakterherz kommen. Im Gegensatz dazu die lächelnden Zeugen,-- ein wirklicher Unterschied zu Ihnen.Und dies ist keine aufgesetzte Freundlichkeit, nein, ich glaube die meinen es wirklich ernst.

Sie, Kommentierender, wurden wie alle Zoigen Jehovas zur Schauspielerei erzogen und werden in der Schauspielerei und in der Lüge permanent geschult. [RH]

Also Hr. Hentschel versuchen Sie doch einfach mal im neuen Jahr die Zeugen Jehovas zu verstehen, warum sie die Menschen auf etwas hinweisen wollen und nicht weil sie " kein Menschenblut" trinken, sondern wirklich daran interessiert sind die heutigen Weltverhältnisse zu verbessern.

Wissend dass sie, wie auch Ihr Vater, die Zeugen nicht daran hindern können weiter auf die schlechter werdenden Verhältnisse hinzuweisen, wünsche ich Ihnen noch alles Liebe und Gute.

Betroffener [31.12.2016]

Ja, die Verhältnisse innerhalb der Wachtturm-Gesellschaft verschlechtern sich sehr. Das ist gut so. Es ist sogar so gut, dass die Google-Gesellschaft im Auftrag der Wachtturm-Gesellschaft die antichrist-wachtturm.de bei den wichtigsten Suchworten (Zeugen Jehovas/Jehovas Zeugen) zu hundert Prozent blockiert. Eines kann ich Ihnen versprechen, Zeuge Jehovas: Ich werde weiterhin die Menschen vor Ihren Lügen warnen. - Der Wachtturm-Jehova muss Satan sein, denn er verbietet den Kontakt zu Jesus. - Und Ihr Grinsen erinnert mich eher an das Grinsen der Clique, die auf dem Schulhof ihre Macht genießt. [RH]

02

Die Wachtturm-Gesellschaft und ihre Opfer haben kein Interesse daran, auf schlechter werdende Verhältnisse hinzuweisen. Die Wachtturm-Gesellschaft und ihre Opfer hoffen auf den baldigen Untergang der Welt und die Erstellung eines weltlichen Paradieses unter der Regie der Leitenden Körperschaft der Zoigen Jehovas.

Wegen der Google-Zensur habe ich vor ein paar Tagen an die Google-Gesellschaft ein weiteres Fax geschickt:

Rüdiger Hentschel
Eichtersheimer Straße 12a
69242 Mühlhausen
Tel 06222 3072555
Fax 06222 3071110

Google Berlin
Google Germany GmbH
Unter den Linden 14
10117 Berlin
Tel 030 303986300
Fax 030 69088154

Mühlhausen, den 27.12.2016


Betrifft: Zensur der Webseite www.antichrist-wachtturm.de unter den Suchbegriffen „Zeugen Jehovas“ und „Jehovas Zeugen“

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem ich Ihnen schon einmal ein Fax mit der Beschwerde über eine wahrscheinliche Manipulation der Google-Ergebnisseiten durch Zeugen Jehovas, die bei Ihnen arbeiten, gesendet hatte, habe ich meine Webseite auf möglichen Spam untersucht. Ohne Ergebnis. Die Webmaster-Tools geben nichts aus, was erklären könnte, dass die antichrist-wachtturm.de unter den Suchbegriffen „Zeugen Jehovas“ und „Jehovas Zeugen“ bei Google zu 100 Prozent blockiert ist.

Haben Sie eine plausible Erklärung dafür außer der, dass tatsächlich bei Ihnen Zeugen Jehovas arbeiten, die Ihre Datenbanken manipulieren?

Bitte gehen Sie diesem Verdacht nach. Ich gehe davon aus, dass dies auch sehr in Ihrem Interesse sein wird. Für ein kurzes Feedback wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen,

Rüdiger Hentschel

Dass Google die antichrist-wachtturm.de so hart blockiert, wirft ein Licht auf die Wirkung dieser Webseite und auf die Nervosität der Wachtturm-Gesellschaft. Gleichzeitig stellt sich die Frage, inwiefern die Konzerne zusammenarbeiten.

Rüdiger [31.12.2016]

03

Ich finde das Foto der JZ sehr aussagekräftig, auf dem sie vor der Apotheke und dem Bild des Äskulapstabes stehen. Hier etwas über das Zeichen der Pharmazie und der Mediziner:

https://anthrowiki.at/Äskulapstab

Auch im medizinischen und pharmazeutischen Bereich kann ich nur sagen: Augen auf und prüfen, was es mit Heilmethoden und alternativmedzinischen Behandlungsmethoden wirklich auf sich hat.

Anle [01.01.2017]

04

Zeugen Jehovas stellen uns als frustrierte, unzufriedene Denunzianten und Provokateure hin, aber das sind wir nicht. Es ist die Liebe zur Wahrheit, zu Jesus Christus, die uns dazu antreibt, Menschen auf die Lügen der Wachtturmgesellschaft aufmerksam zu machen.

‭‭2. Korinther‬ ‭2:17‬ Denn wir sind nicht wie so viele, die das Wort Gottes verfälschen, sondern aus Lauterkeit, von Gott aus reden wir vor dem Angesicht Gottes in Christus.

Jürgen [02.01.2017]

05

Ja, was bleibt den Zeugen Jehovas denn übrig. Die Liebe zur Wahrheit kennen sie nicht; sie kennen überhaupt keine Wahrheit. Das, was sie Wahrheit nennen, ist einfach nur Sturheit, Überlegenheitswahn und viel Dummheit. Ein Christ hört sich Argumente Andersgläubiger auch an, ein Zeuge Jehovas nie! Diese aufgesetzte Arroganz ist Unsicherheit wegen fehlender "Wahrheiten" und guter Gegenargumente. Ich finde, sie beleidigen Jesus Christus ununterbrochen durch ihre grinsende Überlegenheit und das spiegelt sich wider. Diese Herablassung, dieses Missionieren Erwachsener - man traut sich ja gar nicht, mit denen zu reden - ist einfach unerträglich.

Ich frage mich auch, mit welchen Erfolgserlebnissen die in der Kälte rechnen. Zufrieden wirken diese Zeitschriftenverkäufer eigentlich nicht, eher schon frustiert, wie sie von uns Christen sagen. Das Ganze hat immer gar keine Ausstrahlung: Diese Trollys, diese Büchertische und diese uneleganten Menschen. Ja, das sind Äußerlichkeiten, aber wenn ich meinen Gott verherrliche vor Menschen, muß ich doch auch Wirkung zeigen. Naja, das tun sie ja, aber in welche Richtung.

Ich glaube, das sehen auch die anderen! Das Hintergrundwissen über die Zeugen Jehovas oder Adventisten und ähnlichen Sekten ist - glaube ich - viel größer als angenommen. Wenn ich z. B. mit Nachbarn usw. rede, bin ich doch erstaunt, was die alles wissen.

Liebe Grüße von Karin aus Buchholz [02.01.2017]

06

Ja, Jürgen, und genau deshalb bekommen wir es immer wieder knüppeldicke von allen Seiten. Denn die unverfälschte Milch will kaum noch jemand haben.

1. Petrus 2:2 und seid als neugeborene Kindlein begierig nach der vernünftigen, unverfälschten Milch, damit ihr durch sie zunehmt zum Heil

Anle [02.01.2017]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 

Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 31.12.2016 ♦ DruckversionLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum
123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354555657585960616263646566676869707172737475767778798081828384858687888990919293949596979899100101102103104105106107108109110111112113114115116117118119120121122123124125126127128129130131132133134135136137138139140141142143144145146147148149150151152153154155156157158159160161162163164165166167168169170171172173174175176177178179180181182183184185186187188189190191192193194195196197198199200201202203204205206207208209210211212213214215216217218219220221222223224225226227228229230231232233234235236237238239240241242243244245246247248249250251252253254255256257258259260261262263264265266267268269270271272273274275276277278279280281282283284285286287288289290291292293294295296297298299300301302303304305306307308309310311312313314315316317318319320321322323324325326327328329330331332333334335336337338339340341342343344345346347348349350351352353354355356357358359360361362363364365366367368369370371372373374375376377378379380381382383384385386387388389390391392393394395396397398399400401402403404405406407408409410411412413414415416417418419420421422423424425426427428429430431432433434435436437438439440441442443444445446447448449450451452453454455456457458459460461462463464465466
🔎 en