Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 380

Zwei Wochen nach dem Tod des Sechsjährigen in Walldorf

Diese Woche war sehr turbulent!

Am Samstag, den 11. Februar 2018, waren Jürgen, Renate und ich in Darmstadt, um dort Jehovas Zeugen mit ihren religiösen Untaten zu konfrontieren. Wir hatten uns telefonisch besprochen und wunderten uns daher nicht, dass kein einziger Zeuge Jehovas in Darmstadt auftauchte. Dass aber nicht nur die Tatsache, dass wir abgehört wurden, zu diesem Ergebnis führte, erfuhr ich erst am Sonntagabend. Eine gute Freundin machte mich auf den Sechsjährigen aufmerksam, der am 30. Januar wegen der Verweigerung seiner Behandlung im Uniklinikum Heidelberg durch seine Mutter verstorben war.

Und schon am Freitag, den 10. Februar 2018, machte ich keinen Bericht wie üblich, sondern eine besondere Seite: Zeugen Jehovas lehnen Bluttransfusion ab. Der Grund dafür war, dass auch am Freitag sich kein einziger Zeuge Jehovas gezeigt hatte. Mit dieser Seite war ich sehr zufrieden und ich staunte nicht schlecht, als mir am Sonntagabend mitgeteilt wurde, dass in Walldorf kurz zuvor ein sechsjähriger Junge sterben musste, weil seine Mutter die Behandlung abgelehnt hatte.

Am Montagmorgen nahm ich mir eine Woche Urlaub, um die Sache zu recherchieren. Ich holte meinen großen Schlapphut und die große Lupe aus dem Schrank, zog meinen verwaschenen Detektivmantel an und begab mich im Internet auf die Suche. Da gab es etliche Meldungen über den Vorfall, in denen kein einziges Mal von Jehovas Zeugen oder von der Ablehnung einer Bluttransfusion die Rede war. Das Ganze roch sehr stark danach, dass den Medien auferlegt worden war, die wichtigen Informationen zurückzuhalten. In dieses Bild passte auch die falsche Panikmeldung über ein unbekanntes Virus, die alle Meldungen dominierte und so vom wieder einmal begangenen Serienmord der Wachtturm-Gesellschaft ablenkte. Darüber machte ich eine Seite: Walldorf-Wiesloch: Sechsjähriger stirbt an Behandlungsverweigerung.

Zu diesem Zeitpunkt war es schon offensichtlich, warum man nirgendwo mehr Zeugen Jehovas zu Gesicht bekam. Umso mehr staunte ich, als ich mich gestern, am 15. Februar 2018, aufmachte, um auch ohne Jehovas Zeugen und trotz schlechtem Wetter in Wiesloch Schilder hochzuhalten. Mir war es wichtig geworden, genau zu diesem Zeitpunkt die Menschen mit dem Thema Serienmord-Wachtturm-Gesellschaft zu konfrontieren. Nach der Fahrt um drei Ecken erblickte ich zwei Zeugen Jehovas direkt in meinem Wohnort und ging ihnen mit meinen Schildern nach. Die beiden Zeugen Jehovas lachten. Ich ließ ihnen so laut eine Predigt über den Blut-Betrug der Wachtturm-Doktrin zukommen, dass alle Leute auch durch das geschlossene Fenster mithören konnten. Die Zeugen Jehovas lachten. Unfassbar! Die Zeugen Jehovas lachten. Und gingen fröhlich ihren Weg.

Die Zeugen Jehovas lachten, obwohl ich ihnen den Tod des Sechsjährigen von Walldorf vorgehalten hatte. Staatsanwaltschaft und Zeugen Jehovas haben scheinbar ein ähnliches Lebensmuster.

Obwohl oder weil der Serienmord der Wachtturm-Gesellschaft bei minimaler Prüfung als erwiesen anzusehen ist, lachen Zeugen Jehovas und die Staatsanwaltschaft schweigt. Ob die Staatsanwaltschaft beim Schweigen grinst, ist unbekannt.

Nachdem die Bundesrepublik, die ja seit einiger Zeit ganz bewusst ihre eigene schleichende Selbstauflösung zugunsten einer europäischen Großmacht vorbereitet, die Zeugen Jehovas zu einer Körperschaft des öffentlichen Rechts gemacht hat, wird der Blick auf die verbrecherischen Lehrsätze der Wachtturm-Gesellschaft noch einmal gründlich verstellt. Wie soll auch eine Staatsanwaltschaft gegen eine Körperschaft des öffentlichen Rechts vorgehen, wo doch widerrechtliche Entscheidungen vonseiten der Regierung üblich geworden sind und ohne Widerstand bleiben? Die paar Toten, die paar Verarmten, die paar Wort- und Gesetzesbrüche! Macht doch nichts. Solange die Medien gehorchen, funktioniert das Menschenführungssystem perfekt. Die Medienbeschönigung des Todes des Sechsjähringen in Walldorf passt da nicht nur perfekt ins Bild, sondern stellt schon fast einen staatlichen Versuchsballon dar, wie man in Zukunft die Menschen ruhig halten kann.

Die Menschen werden so ruhig gehalten, dass Jehovas Zeugen ganz frisch und fromm auf der Straße herumlaufen und sich freuen, wenn sie an den Tod des Sechsjährigen in Walldorf öffentlich erinnert werden. Und warum sieht man ansonsten überhaupt keine Zeugen Jehovas mehr auf den Straßen und an den Ecken? Wie passt das alles zusammen? Ist das nachhaltige Verschwinden der Zeugen Jehovas Teil des Ruhigstellungsplanes? Sollten die beiden Zeugen Jehovas direkt an meinem Wohnort eine Art Provokationstest sein? Was wird hier gespielt? Das würde ich gerne einmal Frau Merkel und Frau Göring-Eckardt und die Staatsanwaltschaft fragen. Die könnten ja zumindest mal bei der Wachtturm-Gesellschaft anrufen und sich informieren. Dann würde bestimmt der Wachtturm-Rechtsstatus einer Körperschaft des öffentlichen Rechts über kurz oder lang beendet. Oder? Was tun Frau Merkel und Frau Göring-Eckardt und die Staatsanwaltschaft? Was denken Frau Merkel und Frau Göring-Eckardt und die Staatsanwaltschaft?

Die Verlogenheit unserer Politik, die die simple Wahrheit nicht sieht und nicht sehen will, spiegelt sich in dem Verhalten der Wachtturm-Profilügner wider. Selbst erdachte Begriffe und selbst erdachte Werte prägen beide, die Politik in Deutschland und die Strategie der Wachtturm-Gesellschaft. Das Fußvolk erfüllt nur noch die Vorgaben. Medien verschweigen Fakten und Zeugen Jehovas verbreiten die totale Entstellung der Bibel. Unterm Strich muss dann nur noch die Ökumene dafür sorgen, dass Wahrheit Lüge ist und Lüge Wahrheit.

Doch den Unmündigen ist es gegeben und denen, die vor der Welt nichts gelten. Sie sind die, die noch den Blick für Jesus haben. Die großen Tiere und die geschulten Bibelwisser haben schon lange den Göring-Eckardt-Weg gewählt und treten nur noch für eine Menschendenke ein, die mit Gott nichts zu tun hat und nur vom humanistischen Gutsein lebt. Und dann gibt es noch den Merkel-Weg: mehr Kirchenlieder singen! Wer Angst hat vorm islamischen Mann, der möge doch bitteschön mehr Kirchenlieder singen! Das schönste Spiel aber spielen die Staatsanwaltschaften. Sie haben ein Jahrzehnte altes Gewohnheitsrecht geschaffen, aufgrund dessen fleißig der Serienmord durch Verblutenlassen betrieben wird. Die Wachtturm-Gesellschaft dankt. Oder sind die Staatsanwaltschaften der Freimaurerei dankbar? Wer dient hier wem?

Warum wird dem Islamischen Staat das Recht auf die Tötung von Menschen abgesprochen, während die Wachtturm-Gesellschaft mit ihrer Doktrin weltweit jede Menge Menschen um die Ecke bringen darf? Wie wichtig ist die Krümmung der europäischen Schlangengurke gegenüber dem Sechsjährigen in Walldorf, der aufgrund der Wachtturm-Überzeugung seiner Mutter am 30. Januar 2018 sterben musste? Wie hängt die angedachte Abschaffung des Bargeldes mit der Verheimlichung von Fakten in den Medien zusammen? Warum ist mit einer Reaktion unseres Rechtssystems auf menschliche Anfragen nicht zu rechnen? Wieviel Milliarden muss man besitzen, um Gehör zu finden?

Die Wachtturm-Gesellschaft führt uns allen ganz praktisch vor, wie die menschliche Gesellschaft Zentimeterchen für Zentimeterchen umgebildet wird. Seit Jahrzehnten mordet sie Menschen in Serie und wird nicht dafür belangt. Wie schaffen die das? Und wie schaffen wir das? Wie schaffen wir den Rest, der mal eben von oben herab beschlossen wird? Wir schaffen das! Die Serienmord-Gesellschaft der Zeugen Jehovas macht es uns vor.

Gibt es einen Unterschied zwischen der Standhaftigkeit der Zeugen Jehovas, die eisenhart an der Serienmord-Blutdoktrin festhalten, und der offenen Penetranz der deutschen Politik, die standhaft auf todbringenden Prinzipien des freimaurerischen Europa beharrt, indem sie afrikanische Märkte vernichtet? Wird es jemals eine Chance geben, gemeinsam demokratisch in Europa zu leben und Entscheidungen zu treffen?

Heute - zwei Wochen nach dem Wachtturm-Mord an dem Sechsjährigen in Walldorf

Heute ging ich wieder in die Fußgängerzone von Wiesloch und hielt meine vorwurfsvollen Schilder hoch. Die Passanten waren nicht unaufmerksam, doch war das schnelle Wegschauen sehr aufällig. Da hat doch die Politik der Mächtigen gegriffen. Mord ist für sie nur so eine Art zufälliges Nebenereignis. Dieser Sechsjährige, so kalt, wie er unter der Erde liegt, wiegt bei der Politik der Mächtigen so viel wie ... ja ... wie der Status der Wachtturm-Religion als eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Die eiskalte Eiseskälte kennzeichnet die Pläne der Frau Merkel und der Frau Göring-Eckardt und der Staatsanwaltschaft. Die Hinnahme und die eigendienliche Instrumentalisierung des Mordes und der Menschenvernichtung ist der große Wurf unserer Zeit. Dabei geht es um Machterhalt und Profit.

Gut. Muss ich mich in diesem Szenario noch mit der deutschen Rüstungsindustrie anlegen? Nein. Das Verhalten der Staatsanwaltschaften reicht mir.

Exkurs

Buder Bruder Bruder Bruder

Hallo Turgay,

bist Du Zeuge Jehovas? Du sagst, Jesus sei nicht Gott. Das sagen Jehovas Zeugen auch. Doch die Bibel erzwingt auf ganz einfache Weise, dass Jesus Gott ist. Am Anfang wird ein zweiter Gott absolut verboten. In Johannes 1,1 kommt die Bibel mit dem Gott Jesus. Wenn Jesus nun ein anderer Gott wäre, dann wäre das Gebot am Anfang der Bibel gebrochen. Genau das wollen Jehovas Zeugen. Sie wollen aus der Bibel ein Lügenbuch machen. Du stellst Dich genau auf diese Stufe, Turgay.

Warum deaktivierst Du die Kommentare? Hast Du Angst?

Kommentare
01

Du, die Familie des verstorbenen Jungen war keine Zeugen Jehovas. Und alles, was in Medien über Behandlungsverweigerung ect. stand, ist total verlogen!!! Die Ärzte verteidigen ihre blöden Ärsche! Die sind schuld daran, da sie keine richtige Diagnose rechtzeitig stellen konnten.

Jeni [11.04.2018]

Hallo Jeni, dann beeinflussen die die regionalen Massenmedien nur, um ein paar Heidelberger Ärzte zu schützen? Dafür setzen die das Gerücht in die Welt, dass wieder einmal ein Kind wegen Jehovas Religion sterben musste? Und in dem gesamten Vorgang wird die Erwähnung der Zeugen Jehovas so konsequent vermieden, dass wieder der Eindruck entstehen muss, die Medien werden von oben gelenkt und dürfen nur schreiben, was die da oben erlauben? Das alles glaubst Du? Ich nicht. Und wenn die Mutter des Getöteten nicht Zeugin Jehovas ist, wäre es da nicht absolut angebracht, dass die Wachtturm-Gesellschaft über mich herfällt? Oder brauchen die so lange, weil sie noch ein paar Unterlagen vernichten müssen? Es gibt keine Religion in der Welt, die als Organisation die Notfall-Behandlung (Blutaustausch) verbietet, außer der Wachtturm-Religion. Und selbst wenn ohne Diagnose der Blutaustausch Rettung möglich macht, ist es Mord, wenn man das einfach ablehnt. Und das hat diese Mutter getan. [RH]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 

Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 16.02.2018 ♦ DruckversionLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum
123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354555657585960616263646566676869707172737475767778798081828384858687888990919293949596979899100101102103104105106107108109110111112113114115116117118119120121122123124125126127128129130131132133134135136137138139140141142143144145146147148149150151152153154155156157158159160161162163164165166167168169170171172173174175176177178179180181182183184185186187188189190191192193194195196197198199200201202203204205206207208209210211212213214215216217218219220221222223224225226227228229230231232233234235236237238239240241242243244245246247248249250251252253254255256257258259260261262263264265266267268269270271272273274275276277278279280281282283284285286287288289290291292293294295296297298299300301302303304305306307308309310311312313314315316317318319320321322323324325326327328329330331332333334335336337338339340341342343344345346347348349350351352353354355356357358359360361362363364365366367368369370371372373374375376377378379380381382383384385386387388389390391392393394395396397398399400401402403404405406407408409410411412413414415416417418419420421422423424425426427428429430431432433434435436437438439440441442443444445446447448449450451452
🔎 en