Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 381

Zeugen Jehovas lachen über den Tod des Sechsjährigen

Verlegen triumphierend, dann überheblich

Wie kaputt muss man sein, um über einen Toten zu lachen, der nur sechs Jahre alt wurde und gerademal zwei Wochen unter der Erde liegt und der genau an dem sterben musste, wofür man wirbt? Wie krank ist das! Kann man das noch beschreiben?

Und den Menschen ist es egal! Was gehts mich an! Leute, die davon erfahren, fühlen sich empfindlich gestört. Sollen doch die Zeugen Jehovas machen, was sie wollen!

Wenn den Passanten laut und deutlich mitgeteilt wurde, dass am 30. Januar 2018 ein Sechsjähriger an der Wachtturm-Religion sterben musste, lachten Jehovas Zeugen. Klar, es ist zuerst nur Verlegenheit. Aber dann kommt der triumphale Geist der Wachtturm-Doktrin zum Zuge und Jehovas Zeugen beginnen zu triumphieren. Sie halten Stand gegen die Schande ihrer Religion und freuen sich an dem bösen Spiel. Das sind sie gewohnt, das haben sie gelernt und geübt. Und ohne zu wissen, was sie tun, lachen sie den sechsjährigen Toten regelrecht aus.

Eine angeblich Obdachlose sprach das aus, was alle denken. Was gehts mich an? Viele machen Sachen, mit denen wir nicht einverstanden sind. Egal! Dann bekam sie einen fetten Döner von einer Zeugin Jehovas geliefert. So konnte sie auch ihre Hunde füttern.

Und dann diese Zeugen Jehovas! Gut aussehend, attraktiv, richtig schön, anziehend, verlockend, jung, scharf, extrem gut drauf, aufgeräumt und bis oben mit Wachtturm-Glück abgefüllt. Sie gehen auf die Straße ... triumphierend. Sie schauen die Leute an ... triumphierend. Sie haben in allen Dingen recht ... triumphierend. Und wenn einer kommt und ihnen den Tod des Sechsjährigen vorhält, dann reagieren sie ... triumphierend! Nicht zu fassen. Menschen werden zu Religionsrobotern, die nicht nur für den Tod werben, sondern über den gerade Gestorbenen triumphierend lachen.

Die Haltung der Menschen, unter deren Augen sich diese tödliche Religion abspielt, ist verheerend. Sie gehen nur vorbei. Nur eine einzige Frau blieb stehen und zeigte ihren Schock und ihre Empörung. Alle anderen schlenderten vorbei wie Schweine auf der Suche nach einem anderen Trog. Oder eben wie die Staatsanwälte.

Jehovas Zeugen geht es nur um die Fortsetzung ihres Geschäftsmodells. Sie nehmen Zuflucht in Kaufhäusern, um nach kurzer Zeit an einer anderen Stelle wieder aufzutauchen.

Dann gibt es noch dieses überhebliche Grinsen und diesen mitleidigen Blick, den sie für andere übrig haben. Jehovas Zeugen sind so gut! Sie lassen Menschen verbluten und werden dafür nicht bestraft. So gut sind sie.

Am Ende des Vormittags kamen sehr junge Zeugen Jehovas ins Spiel. So jung und schön und schon auf religiösen Serienmord geeicht!

Kennen Jehovas Zeugen keine Kinder, dass sie den Tod des Sechsjährigen nicht nachempfinden können? Jehovas Zeugen sind nicht nur enthirnt, sondern auch entherzt. Und dabei sehen sie so gut aus!

In Darmstadt jedenfalls war heute die Bevölkerung derart auf der Seite der Zeugen Jehovas ... entweder durch Langeweile oder durch echte Parteinahme, dass ich nicht nur die Hoffnung für die Zeugen Jehovas verlor, sondern auch für die anderen Menschen. Gib mir ein Stück Fleischwurst! Die Menschen, die dem Mainstream Merkel-Göring-Eckardt folgen, wandern wie die Lemminge in die Grube der Lüge und erfreuen sich daran, wie schön sich die Ruhe anfühlt, wenn man die Wahrheit nicht mehr braucht. Und wenn religiös Getötete einfach mal unbekannt bleiben, weil die Medien nach Anweisung schweigen. Eine schöne neue Welt. Wir schaffen das.

Wenn der Islam auf ganz demokratischem Wege Deutschland übernommen hat, wird es ein Gesetz geben, das das Zeugnis für Jesus unter Strafe stellt. Dann wird niemand mehr sagen dürfen, dass Jesus Gott ist. Genau wie es Turgay Yazar heute schon in seinen Videos fordert.

Dann werden die Zeugen Jehovas mit Wucht Religion machen und religiöse Macht ausüben. Dann wird noch lauter und noch triumphierender über frisch Getötete gelacht. Und genau das entspricht dem, was der Islam in sich hat.

Hat irgend jemand die Hoffnung, dass es schon nicht dazu kommen wird, dass der Islam ganz legal und ganz demokratisch das Sagen übernimmt in Europa? Dann sollte er fleißig noch mehr Kirchenlieder singen, wie die Göring-Merkel-Eckardt GmbH es empfiehlt.

Ein durch die Wachtturm-Gesellschaft getöteter Sechsjähriger schockt so gut wie niemanden. Und die sich davon beeindrucken lassen, sind Spinner und Lügnerinnen.

Schaut die prostitutionsgeilen Schuhe der jungen Zeugin Jehovas an! Die Schuhe von der, die mit der Todesliteratur tanzt.

Das Königreich Jehovas wird wunderbar sein.

Kommentare
01

Es ist nicht zu fassen, wie Z.J. reagieren, wenn man sie mit Verblutungsopfern konfrontiert. Z.J. rechtfertigen religiöse Morde, ohne mit der Wimper zu zucken, eiskalt, ohne Mitgefühl und Anteilnahme, unberührt, souverän und überlegen. Wie herzlos muss man sein, um so damit umzugehen?

Bei einem Gespräch zwischen den beiden, Z.J.-Ehepaar, Renate und mir, konnte ich mich nicht mehr zurücknehmen. Die Rechtfertigung und Haltung zu den Verblutungsmorden war kaum zu ertragen. Ich fragte den Mann, ob er sich mal selbst zuhören könne.

Z.J. grinsen erhaben zu Verblutungsmord und berufen sich auf ihre Hoffnung. Z.J. bestreiten den Vorwurf, dass Verbindungskomitees dafür sorgen, dass der Verblutende kein Blut bekommt. Sie behaupten, dass Verbindungskomitees alles dafür tun, um ein Menschenleben zu erhalten, durch bestmögliche Ärzte und Versorgungsalternativen u.s.w. ... Alles nur Lügen aus Rechtfertigung. Z.J. haben auf alles eine Antwort, um die Wahrheit zu torpedieren.

Z.J. leugnen die Gottheit Jesu und verweisen darauf, dass Jesus sagte, der Vater ist größer als ich. Die Dreieinheit von Vater, Sohn und Heiliger Geist hat für Z.J. keine Bedeutung. Dass Gott sich erniedrigt hat und Mensch wurde in Jesus Chistus, damit können Z.J. nichts anfangen.

Es blieb mir nichts anderes übrig, als einen Fakt nach dem anderen zu benennen. Ich sagte, dass sie in der Lüge leben, ihr Verhalten nicht echt und alles nur Fassade sei, dass sie gehirngewaschen und nicht erreichbar sind, nichts hinterfragen und Jesus nicht kennen.

Daraufhin verschwanden die Z.J. fluchtartig. Ich wollte noch hinterher rufen: „Wer Jesus nicht hat, hat auch keine Hoffnung.“ Aber das hätte vermutlich auch nichts mehr genutzt.

Jürgen [17.02.2018]

02

Die Menschenopferei in ihrem Kult begehen Jehovas Zeugen mithilfe ihres "Biblisch geschulten Gewissens". Das "Biblisch geschulte Gewissen" bezeichnet eine entmenschlichte Geisteshaltung, die es ermöglicht, Menschen eiskalt abzufertigen und eiskalt über die Klinge springen zu lassen. Die meisten Bücher von ehemaligen Zeugen Jehovas berichten zwischen den Zeilen davon. Allerdings ohne es so zu nennen.

Die Entmenschlichung der Zeugen Jehovas ist dem Islamismus sehr ähnlich. Deshalb hielt ich eine Zeit lang die Schilder hoch: Jehovas Zeugen enthaupten nicht. Jehovas Zeugen lassen verbluten.

Rüdiger [18.02.2018]

03

Wir haben im Bekanntenkreis Zeugen Jehovas, die vor etwa 10 Jahren ihre damals 15jährige Tochter verloren haben. Sie leiden heute noch darunter! Gleichzeitig sehen wir aber auch, wie sie selbst nach dieser langen Zeit noch Hilfe und Trost durch ihre Gemeinde bekommen. Die Behauptung, dass die Zeugen angeblich "triumphieren", wenn ein Kind stirb, ist blanker Hohn und eine bodenlose Frechheit! Was man sich auf dieser Seite so aus den Fingern saugt ist fast schon krank! KEIN Mensch freut sich am Tod eines Kindes! Auch die Zeugen nicht!

R. M. [20.03.2018]

Vor fremden Leuten lachen Jehovas Zeugen über den Tod, den ihre Religion bringt. Was sollten sie auch anderes tun? Alles andere als Lachen würde sie dazu bringen, über ihre Schande nachzudenken. Doch sie lachen einfach nur und schon ist das Problem gelöst. Die Wachtturm-Gesellschaft freut sich ganz enorm an dem Tod eines Kindes. Sonst würden sie so ein idiotisches Kannibalengesetz niemals erfunden haben. [RH]

Fotos für Tablet oder Handy



Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail: 

Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 17.02.2018 ♦ DruckversionLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum
123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354555657585960616263646566676869707172737475767778798081828384858687888990919293949596979899100101102103104105106107108109110111112113114115116117118119120121122123124125126127128129130131132133134135136137138139140141142143144145146147148149150151152153154155156157158159160161162163164165166167168169170171172173174175176177178179180181182183184185186187188189190191192193194195196197198199200201202203204205206207208209210211212213214215216217218219220221222223224225226227228229230231232233234235236237238239240241242243244245246247248249250251252253254255256257258259260261262263264265266267268269270271272273274275276277278279280281282283284285286287288289290291292293294295296297298299300301302303304305306307308309310311312313314315316317318319320321322323324325326327328329330331332333334335336337338339340341342343344345346347348349350351352353354355356357358359360361362363364365366367368369370371372373374375376377378379380381382383384385386387388389390391392393394395396397398399400401402403404405406407408409410411412413414415416417418419420421422423424425426427428429430431432433434435436437438439440441442443444445446447448
🔎 en